Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkefachgrosshandel/2018/01_18
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GFH 01-18 03 Editorial
Vorschau
ORGAN DES BUNDESVERBANDES DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Regionalität zieht – vor allem in Deutschland Äpfel aus Chile oder Mineralwasser, das vom anderen Ende der Welt kommt – angeboten in Deutschland – das sind nur zwei Beispiele dafür, dass Lebensmittel oft weite Entfernungen zum Konsumenten zurücklegen. Letzterer befürwortet natürlich ein großes Angebot beim Einkauf. Dennoch hat der Kunde sein Bewusstsein geschärft und wendet sich verstärkt Nahrungsmitteln aus seiner Region zu. Vertrautheit, Sicherheit, Heimatverbundenheit: diese drei Wörter fallen unter den Begriff der Regionalität, dessen Bedeutung bei Lebensmitteln enorm hinzugewonnen hat und hierzulande immer noch stärker wird. Auch im Vergleich zu anderen Ländern hat Regionalität bei den Deutschen einen besonderen Stellenwert: Bei der Auswahl ihrer Lebensmittel und Getränke legt fast die Hälfte (48 Prozent) der Konsumenten rund um den Globus größten Wert auf Produkte, die wenig Zucker enthalten oder frei von Gentechnik sind. Vor allem Chinesen haben ein wachsames Auge auf die Inhaltsstoffe von Essen und ...

GFH 01-18 06-09 Kurz berichtet
Vorschau
KURZ BERICHTET Mineralbrunnen Wüllner: Änderung in der Geschäftsführung Die Zusammenarbeit der Unternehmensgruppe Mineralquellen Wüllner mit Guido Grebe als einem von drei Gruppen-Geschäftsführern mit der Verantwortung für Vertrieb und Marketing endet auf Veranlassung von Grebe zum 31. Januar 2018 im gegenseitigen Einvernehmen, wie es heißt. Die Trennung erfolge aufgrund unterschiedlicher Auffassungen in der Vertriebspolitik der Unternehmensgruppe. Der Diplom-Kaufmann Carsten Thomas Heß wird die Geschäftsführung Vertrieb und Marketing übernehmen, heißt es weiter. Unverändert, ebenfalls als Gruppen-Geschäftsführer, zeichnen Maik Ramforth-Wüllner für die kaufmännische Leitung und als Vorsitzender der Unternehmensleitung sowie Volker Harbecke für Produktion und Technik verantwortlich. Heß wird in dem Familien­ unternehmen einem eingespielten Team für Vertrieb und Marketing vorstehen, so die Meldung weiter. Carsten Thomas Heß ist seit mehr als 15 Jahren erfolgreich in der Mineralbrunnen-Branche tätig. ...

GFH 01-18 10 Getraenke Trendmonitor
Vorschau
»GETRANKE -TRENDMONITOR«

AfG: Rückblick und Ausblick 2018

D

as Jahr 2017 ist Geschichte. Nach dem Jahreswechsel gilt es nun, den Blick nach vorn zu rich­ ten. Ungeachtet aller unvorhersehbaren politischen Einflüsse blicken die Öko­ nomen grundsätzlich optimistisch ins neue Jahr. Trotz Zuwanderung wird die Arbeitslosenquote eher sinken, da sich der Aufschwung weiter beschleunigt. Neben der ausgezeichneten Beschäf­ tigungssituation werden die Konsumen­ ten real mehr Geld denn je im Porte­ monnaie haben, da bei boomendem Ar­ beitsmarkt die Tarifabschlüsse über der Inflationsrate liegen werden. Doch alle Einschätzungen hängen davon ab, dass die Rahmenbedingungen weiterhin po­ sitiv bleiben. Kann eine neue Bundesre­ gierung hier die nötigen Voraussetzun­ gen schaffen Welchen Einfluss haben die Entscheidungen der Trump-Admi­ nistration auf Europa und insbesondere die Exportnation Deutschland Wie lau­ fen die Brexit-Verhandlungen und mit ...

GFH 01-18 11-13 Im Reich der Sinne
Vorschau
REPORTAGE

Im Reich der Sinne Der Kulmbacher Mönchshof Sehen, hören, schmecken, riechen. Auf einer Fläche von über 6 000 Quadratmetern hat man auf einem ehemaligen Klostergelände in Kulmbach etwas geschaffen, das seinesgleichen sucht: drei Museen auf einem Fleck. Eine Welt in der Welt, die vor allem eines braucht: Zeit. Wer den Kulmbacher Mönchshof besucht, sollte mindestens einen Tag einplanen. Nur dann lässt sich all das Wissenswerte genießen, das einem hier in außergewöhnlicher Art und Weise dargeboten wird.

B

ereits im 13. Jahrhundert gibt es erste Hinweise auf den Mönchshof als klösterliches Vorwerk im Kulmbacher Stadtteil Blaich. Durch die Jahrhunderte entwickelte sich der Mönchshof zu einer namhaften Exportbrauerei. 1997 wurde die Brautätigkeit an einen anderen Ort verlagert – das geschichtsträchtige Gelände drohte zu verkommen. Um dies zu verhindern, startete die Kulmbacher Brauerei ein innovatives Revitalisierungskozept. Über die Jahre entstand so ein komplexes Museumsgelände, das den ...

GFH 01-18 14-15 Wertvolle Zeit beim Wareneingang sparen
Vorschau
LAGERHALTUNG

Wertvolle Zeit beim Wareneingang sparen GFGH Göttsche setzt auf innovative Scannerlösung von Zebra und ICS Der Digitalisierungspartner ICS Group (ICS) hat beim Hamburger Getränkegroßhändler Göttsche eine innovative Multiscan-Lösung integriert. Die Staplerfahrer haben im Wareneingang bisher mit normalen Funkscannern über ihre Staplerterminals gearbeitet. Zur Wareneingangsverbuchung mussten die Begleitpapiere zur Palette – das heißt in der Regel drei verschiedene Barcodes – einzeln eingescannt werden. Dank der neuen Lösung wurde der Vorgang der Lkw-Entladung nun deutlich optimiert und kann um durchschnittlich 10 bis 15 Minuten schneller durchgeführt werden.

D

ies ergibt eine Zeitersparnis, auf eine gesamte Schicht gerechnet, von rund 20 Prozent. „Der Staplerfahrer scannt die Paletten-Barcodes nun deutlich komfortabler und zügiger“, sagt Göttsche-Projektleiterin Andrea Wipprecht. „Und durch die Multiscan-Fähigkeit können wir bis zu drei ...

GFH 01-18 16-19 Das richtige Produkt am richtigen Ort
Vorschau
VENDING

Das richtige Produkt am richtigen Ort Verpflegungs- und Getränkeautomaten Getränkeautomaten sind meistens für den Verkauf von Kaltgetränken, aber auch für Warmgetränke und sogar Suppen ausgelegt. Die Getränkeautomaten liefern das Getränk in offener Form in einem Becher, als Flaschen oder Dosen. Für Kühloder Heizeinrichtungen ist am Standort meist ein Stromanschluss notwendig, bei Automaten, die keine bereits abgefüllten Getränke liefern, häufig zusätzlich noch ein Wasseranschluss. Getränkeautomaten dürfen in Deutschland nicht zum Verkauf alkoholischer Getränke eingesetzt werden, weil bei einfacher Münzzahlung nicht eine unerlaubte Abgabe an Minderjährige ausgeschlossen werden kann.

V

ending (lateinisch vendere verkaufen, veräußern) ist der Verkauf von Waren und Dienstleistungen durch Automaten. Die Automaten werden von sogenannten „Operatoren“ aufgestellt und betrieben. Sie bewirtschaften ihre Automaten als Kerngeschäft und sind verantwortlich für die ...

GFH 01-18 20-25 Starkes in der kalten Jahreszeit
Vorschau
BRAUINDUSTRIE

Starkes in der kalten Jahreszeit Bockbier-Vielfalt komplettiert Biersortiment im GFGH Bockbiere zählen zu den beliebten Spezialitätenbieren mit jahrhundertealter Geschichte. Einige der Spezialitäten sind zeitlich limitiert und nur regional auf dem Markt, andere hingegen ganzjährig und werden national im Handel angeboten. Ihre Hochsaison haben die Starkbiere in der kalten Jahreszeit und im Frühjahr. Für den Getränkefachgroßhandel lohnt sich, eine Bockbier-Auswahl zu führen, um seinen Kunden eine attraktive Geschmacksvielfalt zu bieten. Die größte Zahl der Biere stammt heute aus Bayern, ihr Ursprung liegt jedoch in Niedersachsen, von wo aus das Bockbier schon im Mittelalter exportiert wurde.

B

ockbier hat einen volumenbezogenen Marktanteil von 0,6 Prozent an Bier und Biermisch, so die Zahlen von IRI, Marketingberatung für Konsumgüter und -handel. Während der Absatz von Bier und Biermisch-Getränken im Handel im Vergleich zum ...

GFH 01-18 26-28 Kartellrechtliche Compliance
Vorschau
RECHT

Kartellrechtliche Compliance Handlungsempfehlungen für den Mittelstand Trotz des intensiven Wettbewerbs in der Lebensmittelwirtschaft und des umfassenden kartellrechtlichen Ordnungssystems auf europäischer und nationaler Ebene hat die Anzahl kartellrechtlicher Verfahren zugenommen. Diese Verfahren führen zu Hausdurchsuchungen, Gerichtsverfahren und Bußgeldern. Nach Mitteilung des Bundeskartellamtes steht die Lebensmittelwirtschaft hier mehr denn je im Fokus. Dabei hat das Bundeskartellamt auch das Spannungsfeld von anbietender Wirtschaft und Lebensmittelhandel im Visier.

M

argendruck, unerlaubte Preis­ absprachen und unzulässige Konditionsabsprachen sind nur einige Stichworte, die zur Unsicher­ heit führen. Diese Unsicherheit wurde seitens des Bundeskartellamtes noch verstärkt, indem es im April 2010 unter Marktbeteiligten und Verbänden ein in­ formelles Schreiben zirkuliert hat, das die Rechtsauffassung der Behörde zu bestimmten, als kartellrechtlich prob­ ...

GFH 01-18 29-32 Stabiler Aufwaertstrend
Vorschau
MARKTÜBERSICHT

Stabiler Aufwärtstrend Ranking Spirituosenindustrie 2016/2017 Bereits in unserem letzten Branchen-Ranking konnten wir eine leicht positive Entwicklung konstatieren. Diese Tendenz hat sich in der Erhebung 2016/2017 fortgesetzt. Denn nahezu alle 16 Spirituosenunternehmen, wie aus der Gesamtübersicht auf den Seiten 30/31 zu ersehen ist, haben ihre Ranking-Plätze bei den Inland-Umsatzzahlen verteidigen können: mit Zuwächsen von jeweils zwischen 4 Mio. und 8,5 Mio. Euro (bei sieben Unternehmen) bzw. zwischen 1 und 3 Mio. Euro Mehrumsatz bei fünf Teilnehmern. Lediglich in vier Fällen war ein Umsatzrückgang zwischen –1 und – 4 Mio. Euro zu verzeichnen. Summa summarum ergab sich daraus ein Gesamtplus von über 52 Mio. Euro gegenüber der Vorjahresperiode. Die Inland-Nettoumsätze inkl. Branntweinsteuer aller 16 Unternehmen im Ranking liegen nunmehr mit + 1,5 Prozent bei 3,32 Mrd. Euro (Vorjahr 3,26 Mrd.). Im Einzelnen zeigten sich die Erfolgszahlen von jeweils rund 8 Mio. Euro ...

GFH 01-18 33 Zur Person
Vorschau
ZUR PERSON Ihre Charaktereigenschaften (positive wie negative) Ich habe immer neue Ideen, die am besten sofort umgesetzt werden sollen – typisch Zwilling eben. Diese Ungeduld ist aber nicht nur negativ – sie treibt mich an. Was begeistert Sie an der Branche / regt Sie auf Die Menschen in der Getränkebranche begeistern mich immer wieder aufs Neue, während ich mich über einen schlechten Sommer aufrege. Welche Herausforderung ist die wichtigste, die die Branche in den nächsten Jahren erwartet Für uns wird die Mindestlohnentwicklung eine echte Herausforderung – da müssen die nächsten Sommer besser ausfallen als dieser, damit wir das stemmen können. Welche war Ihre größte berufliche Herausforderung Meine selbstauferlegte Herausforderung ist es, jeden Tag aufs Neue erfrischend anders zu sein.

Allzu oft beschränkt sich der Kontakt zu Geschäftspartnern auf rein berufliche Gespräche. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL stellt deshalb an dieser Stelle bekannte Personen aus ...

GFH 01-18 34-35 Treffen in Ehingen Berg
Vorschau
VERANSTALTUNG

Treffen in Ehingen-Berg BierConvent International e.V. (BCI) besucht Berg Brauerei In und bei Berg gibt’s was zu sehen. Davon konnten sich 15 Notable mit ihren Damen vom Landeschapter Baden-Württemberg des BCI überzeugen. Der Inhaber, Diplom-Braumeister Uli Zimmermann (9. Generation), begrüßte die Gruppe und führte selbst durch sein Unternehmen. Er nahm sich Zeit für eine ausführliche Darstellung und Entwicklung seiner Brauerei.

B

erg und Zeit sind Geschwister: Zeit gehört zu gutem Bier. Berg lebt eine lange Brautradition seit nunmehr 550 Jahren. Dem Bier gibt man Zeit zur Reifung und man nimmt sich Zeit, die der Genuss eines Bieres braucht. Dies spiegelt sich auch in Partnerschaften mit Landwirten über Generationen wider. Veranschaulicht wird Tradition und Handwerkskunst im Brauerei-Gewölbe, das zum Museum ausgebaut wurde. Die darin befind­ lichen historischen Gerätschaften werden zu besonderen Anlässen in Betrieb genommen. Tradition wird nicht als ...

GFH 01-18 36-40 Fluessiges Obst in seiner schoensten Form
Vorschau
AFG

Flüssiges Obst in seiner schönsten Form Fruchtsaft, Nektare  &  Co. Fruchtsaft, spezieller auch Obstsaft, ist ein aus Früchten einer oder mehrerer Fruchtarten gewonnenes Getränk: Der Fruchtgehalt muss 100 Prozent betragen. Es wird zwischen Direktsaft und Fruchtsaft aus Konzentrat unterschieden. Bei Letzterem wird Fruchtsaft am Herkunftsland konzentriert und im Zielland rückverdünnt. Von Fruchtsaft abgegrenzt werden Fruchtnektare und Fruchtsaftgetränke, bei denen weitere Zutaten zugesetzt werden dürfen. Wir stellen Ihnen im Folgenden die neuesten Fruchtsafttrends in ihrer ganzen Vielfalt vor – das ist Obst in seiner schönsten Form: flüssig.

D

er Konsum von Fruchtsäften und -nektaren liegt laut Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e.V. (VdF) seit zwei Jahren stabil bei 33 Litern pro Kopf. Die beliebtesten Sorten, Apfelsaft und Orangensaft, lagen dabei mit 7,5 Litern pro Kopf in der Verbrauchergunst gleichauf. Mit deutlichem Abstand folgt Multivitaminsaft mit ...

GFH 01-18 41-43 Branchentreff des Suedens
Vorschau
MESSEVORBERICHT

Branchentreff des Südens INTERGASTRA 2018 Nachdem die Intergastra in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen ist, schreibt die Messe Stuttgart gemeinsam mit Partnern und ausstellenden Unternehmen weiter an der Erfolgsgeschichte der internationalen Fachmesse. Der Branchentreffpunkt für engagierte Fachbesucher aus Gastronomie und der Hotelbranche findet vom 3. bis 7. Februar 2018 zum 29. Mal statt und präsentiert sich jetzt auch in der neuen Halle 10 des Stuttgarter Messegeländes. Die Messe erweitert so die gesamte Brutto-Ausstellungsfläche auf 110 000 Quadratmeter und will so der starken Nachfrage von Ausstellern und Besuchern gerecht werden. Eine Auswahl von Getränkeherstellern finden Sie im folgenden Beitrag. (eis)

Aqua Römer: Mineralwasser in neuem Design Mit gleich zwei Produktneuheiten wartet die Mineralwassermarke Aqua Römer, die zur aquaRömer GmbH  &  Co. KG in Göppingen gehört, auf: Mit der Erweiterung des Produktportfolios um ...

GFH 01-18 44-45 Biergarten der regionalen Vielfalt
Vorschau
INTERGASTRA

Biergarten der regionalen Vielfalt Im Trend: Regional gebraute Bierpersönlichkeiten Zehn regionale Mittelstandsbrauereien präsentieren auf der INTERGASTRA Sonderschau rund 60 Bierspezialitäten und Branchen-Innovationen. Handwerklich gebraute Vielfalt ist der Trend – nicht nur in der bierorientierten Gastronomie, sondern auch im Restaurant, im Hotel oder an der Bar. Craftbiere, Gourmetbiere oder handwerklich gebraute Spezialitäten mit regionaler Story sind die Gewinner im Wettbewerb der Gäste auf der Suche nach neuen Identitäten im Biermarkt. Diese Entwicklung ist auch die Triebfeder für die zehn privaten Brauereien, die sich gemeinsam im „Biergarten der regionalen Vielfalt“ präsentieren. In der Getränkehalle 9 (Stand 9A52) gibt es für Bierliebhaber regionale Braukunst vom Feinsten. Rund 60 individuelle Bier-Persönlichkeiten stehen zur Verkostung bereit. Eine ganze Reihe davon ist national und international ausgezeichnet. Für alle gilt: ehrlich, handwerklich gebraut, in traditionsreichen ...

GFH 01-18 46-47 Gute Qualitaeten bei geringen Quantitaeten
Vorschau
WEIN

Gute Qualitäten bei geringen Quantitäten Jahrgang 2017: Neuheiten und Klassiker aus Württemberg Gab es entgegen ersten Erwartungen im Vorjahr noch genügend Wein in Württemberg, dürfte sich das mit dem neuen 2017er-Jahrgang wohl ändern. Während manche Genossenschaften sozusagen mit einem blau angehauchten Auge davongekommen sind, verzeichnen andere teils sehr deutliche Mengeneinbußen. Doch ein Trost bleibt, vom 2016er gibt es in der Regel noch genügend Wein, um die Nachfrage zumindest einigermaßen befriedigen zu können.

Gute Situation bei der Genossenschaftskellerei Heilbronn-ErlenbachWeinsberg Entspannter kann Karl Seiter, Geschäftsführer der Genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg, auf die letzte Ernte zurückblicken. Mit dem aktuellen Endergebnis ist er noch ganz zufrieden, denn die ursprünglichen Prognosen gleich nach dem Frost im April waren deutlich schlechter. Auffallend dabei ist aber trotzdem, dass es ganz große Schwankungen in den Mitgliedsbetrieben gab. Von Vollertrag in ...

GFH 01-18 48-52 Die Supply Chain als Ganzes wahrnehmen
Vorschau
BUNDESVERBAND DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

Die Supply Chain als Ganzes wahrnehmen Das Symposium Digitalisierung in Köln zeigt Chancen auf für GFGH und Hersteller Am 9. November 2017 fand in Köln ein mit 80 Teilnehmern gut besuchtes Symposium zur Digitalisierung in der Getränkebranche unter der Schirmherrschaft des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V. (BV GFGH) im Hotel Park Inn by Radisson Köln City West statt. Die Veranstaltung mit vielfältigen interessanten Referenten wurde von Huesch & Partner Logistikberater organisiert. Die praxisnah aufgebaute Tagung befasste sich mit Digitalisierungstendenzen und -konzepten im Bereich der Gastronomie und des Heimdienstes, setzte sich mit der Frage einer „Marktplatzteilnahme“ oder eines eigenen Webshops auseinander und zeigte auch die Notwendigkeit der Umstellung von Preis- und Konditionensystemen im digitalen Kontext. (eis)

A

ls Schirmherr der Veranstaltung ...

GFH 01-18 53 Kontakte
Vorschau
KONTAKTE Verbände, Kooperationen, Genossenschaften

GEFAKO GmbH & Co. – Getränke-Fachgroßhandels-Kooperation Süd KG

Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V.

GEDIG – Getränke-Fachgroßhändler Einkaufs- und Vertriebs-GmbH

Geschäftsführender Vorstand: Dipl.-Betriebsw. Günther Guder Vorsitzender des Beirats: Peter Sagasser Stellv. Vorsitzender des Beirats: Eric Boecken Monschauer Straße 7, 40549 Düsseldorf Tel. (02 11) 68 39 38, Fax (02 11) 68 36 02 Internet: www.bv-gfgh.de, E-Mail: info@bv-gfgh.de

Geschäftsführer: Franz Demattio, Volker Schreyer Internet: www.gefako.de, E-Mail: info@gefako.de

Geschäftsführer: Udo Münz Internet: www.gedig.de, E-Mail: info@gedig.de

GeKoPa GmbH & Co. KG Geschäftsführer: Bruno Bispinghoff, Christian Grundmann Internet: www.gekopa.de, E-Mail: info@gekopa.de

Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels e.V.

...

GFH 01-18 54 Brauindustrie
Vorschau
BRAUINDUSTRIE Neuer Bierkasten von Warsteiner

Herbstempfang der Brauer in Berlin

Bei der Neugestaltung seiner Bierkästen vertraut Warsteiner auf die Expertise von Schoeller Allibert. Der internationale Spezialist für Kunststoff-Verpackungslösungen verwendet bei den neuen Kästen In-Moulding-Labels (IML).

300 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft begrüßten der Deutsche Brauer-Bund (DBB) und der Förderkreis Forum Bier anlässlich ihres gemeinsamen Herbstempfangs in der Hauptstadt. Im „BraufactuM Berlin“, dem neu eröffneten Restaurant am Alexanderplatz, präsentierte BraufactuM-Geschäftsführer Dr. Marc Rauschmann ausgewählte Biere. Der Präsident des Deutschen Brauer-Bundes, Dr. Jörg Lehmann, begrüßte gemeinsam mit Ehrenpräsident Dr. HansGeorg Eils und Hauptgeschäftsführer Holger Eichele zahlreiche Vertreter aus Bundesregierung und Bundestag. Unter den Ehrengästen waren insbesondere der Staats­ sekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium, ...

GFH 01-18 55 AfG
Vorschau
AFG Bad Dürrheimer Mineralwassersommeliers Der Lehrgang zum zertifizierten Mineralwassersommelier wird seit acht Jahren vom Handelsverband für Mineralwasser e.V. ausgerichtet. Bad Dürrheimer ist hier ein

Vorreiter und nach Angaben des Handelsverbandes der erste Mineralbrunnen in ganz Süddeutschland, der seine komplette Außendienstmannschaft auf dieses hohe fachliche Niveau gebracht hat. Die neun Bad Dürrheimer Sommeliers beraten Verbraucher, Handel und Gastronomie und halten Vorträge für interessierte Gruppen. Der Bad Dürrheimer Mineralbrunnen Gesellschaft sei es wichtig, ihre Mineralwässer und besonders das Bio-Mineralwasser der Marke Bad Dürrheimer in allen Facetten der Qualität gegenüber dem Verbraucher kompetent zu vertreten, wie es heißt. Qualität bedeute zum Beispiel: wertvollste Mineralien, höchste Reinheit und bester Geschmack, aber auch eine nachhaltige Unternehmensführung.

Rotbäckchen Mama Stillsaft Rotbäckchen Mama Stillsaft ist ein mild-fruchtiger Fruchtsaft in ...

GFH 01-18 56 Wein Sekt Spirituosen
Vorschau
WEIN · SEKT · SPIRITUOSEN Bowmore® Vintner’s Trilogy Bowmore Islay Single Malt Whisky von Beam Suntory hat im September die ersten beiden Abfüllungen der Bowmore® Vintner’s Trilogy auf den Markt gebracht. Sie besteht aus drei außergewöhnlichen Sonderabfüllungen, die sich alle durch die Reifungsdauer sowie ihre jeweiligen Fässer unterscheiden: Bowmore® 18 Year Old ­ Double Matured Manzanilla, Bowmore®

26 Year Old Wine Matured und Bowmore® 27 Year Old. Alle Single Malts lagerten unter dem Meeresspiegel in den berühmten No.1 Vaults – dem ältesten WhiskyLagerhaus Schottlands – und bauen auf das charakteristische Geschmacksprofil von Bowmore auf, heißt es. Der erste Single Malt der Vintner’s Trilogy, Bowmore 18 Year Old, reift in den ersten 13 Jahren in ehemaligen Bourbon-Fässern und danach fünf Jahre in ManzanillaSherry-Fässern. Bowmore 18 Year Old Double Matured Manzanilla wird in Fassstärke (52,5 Prozent vol.) abgefüllt. Der Bowmore 26 Year Old Wine Matured reift die ...

GFH 01-18 57 Produkte und Dienstleistungen
Vorschau
PRODUKTE + DIENSTLEISTUNGEN Handhabungs-Manipulator für Fässer und Säcke In vielen Industriezweigen werden Handhabungs-Manipulatoren zum Heben und Bewegen schwerer Lasten verwendet. Damit sie sich auch für den Einsatz in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie eignen, müssen sie jedoch spezielle Anforderungen – im Besonderen im Hinblick auf die Hygiene – erfüllen. Die pneumatischen Manipulatoren der Dalmec GmbH sind daher modular aufgebaut: So kann jedes Modell in seiner Konstruktion und funktionellen Ausstattung genau auf die individuellen Anforderungen der jeweiligen Handling-Aufgabe abgestimmt werden. Generell sind alle Manipulatoren des Herstellers in einer Ausführung mit lebensmittelechten Materialien sowie einer einfach zu reinigenden Konstruktion erhältlich. Zudem lassen sich beispielsweise Form und Abmessung des Auslegearms speziell anpassen, auch die Aufnahmevorrichtungen variieren von der einfachen Gabel bis hin zur pneumatischen Greifereinheit für Rollen und Spulen. ...

GFH 01-18 58 Biertrinken mit Stil
Vorschau
BIERTRINKEN MIT STIL

Schwein gehabt Wer sich als Bierjournalist in den Brauereien und Bierlokalen der Welt herumtreibt, stößt auf allerlei außergewöhnliche Biere – und natürlich wird man da gefragt, was wohl die ungewöhnlichste Entdeckung der letzten Monate war. Waren es die Reisweine (technisch eigentlich auch Biere) in China Waren es die Dutzenden Varianten von Gose, die zuletzt mit immer ungewöhnlicheren Zusätzen auf den Markt gekommen sind – Gurke kennt man ja seit zwei Jahren, aber es gibt auch eine Variante mit Sauerkraut, was zur milchsauren Gärform ja ganz gut passt Oder das Georg-Ludwig genannte LavenderLime-Ale, das mit Lemongrass, Limettenschale und eben Lavendel gewürzt war und tatsächlich ein angenehmes Lavendelaroma hatte Und wurde nicht an dieser Stelle schon ein Bier besprochen, in dem Brot mitverbraut worden ist Was in unserem Sprachraum noch eine belächelte, wenn auch durchaus wohlschmeckende Rarität ist, wird im angloamerikanischen Bereich inzwischen als Toast Ale ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

01_18 | 02_18 | 03_18 | 04_18 | 05_18 |
06_18

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

www.getraenkefachgrosshandel.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim