Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Der_Doemensianer/2000/02_00
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

Doe 02-00 Aus der Doemensianer-Brauer-Familie
Vorschau
Aus der Doemensianer-Brauer-Familie Wir senden Grüße zum Geburtstag und Jubiläum 90 Jahre

Braumeister Hermann Heigl, Straßkirchen, WS 60/61, 9. Juli Braumeister Alfons Viehbacher, Gummern, WS 64/65, 26. Juli

Braumeister i.R. Simon Forster, Kelheim, SS 48/48, 21. September

Braumeister i.R. Ronald M. Lukoschek, Williamsburg VA 23185/USA, SS 59/59, 29. Juli

85 Jahre

Dipl.-Ing.-Chem. Ludwig Schweizer, Koblenz, WS 60/61, 8. August

Braumeister i.R. Karl Sammeth, Nidderau, WS 42/43, 1. Juli 80 Jahre

Braumeister Lothar Hammer, Rehau, WS 62/63, 10. August

Braumeister Johann Brandl, Pfaffenhofen, SS 49/49, 3. Juli

Braumeister i.R. Karl-Hans Angermann, Passau, SS 57/57, 11. September

Braumeister i.R. Georg Hämmerle, Konstanz, WS 46/47, 4. August

Brauereibesitzer Rudolf Götz, Bingen, WS 56/57, 18. September

Brauereibesitzer Max Thalmayer, Vohburg, ...

Doe 02-00 Echt aetzend
Vorschau
Echt ätzend Unfallschwerpunkt R & D in kleinen Brauereien Die Zahl der Unfälle beim Umgang mit Reinigungs- und Desinfektionsmitteln ist in kleineren Brauereien mit etwa vier Prozent überdurchschnittlich hoch (verglichen mit im Schnitt 0,3 Prozent in allen anderen Betrieben). Fast 90 Prozent dieser Unfälle sind nach Feststellung der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten (BGN) Verätzungen, wobei die Augen in einem Drittel aller Fälle am häufigsten betroffen sind. Als Grund für die auffallende Unfallhäufigkeit sieht die BGN „ein nur schwach ausgeprägtes Gefahrenbewusstsein“ beim Umgang mit Reinigungs- und Desinfektionsmitteln. Während die Dosierung dieser Mittel in großen Brauereien automatisch ablaufen würde, müsse dies in kleineren Brauereien oftmals von Hand erledigt werden. Dabei seien den Mitarbeitern mögliche Gefährdungen (z.B. beim Auflösen von Ätznatron oder beim Mischen von Natriumhypochlorit mit Säure) oft nicht bewusst. Nach Information d ...

Doe 02-00 Einladung Doemensianer-Treffen
Vorschau
Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung und zum Doemensianer-Treffen 105 Jahre Doemens/Doemens 2000 vom 13. bis 15. Oktober 2000 in Planegg / Gräfelfing Das neue Präsidium des Bundes der Doemensianer e.V. lädt Sie zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung in Planegg/Gräfelfing ein, gleichzeitig sind auch Ihre Angehörigen zum Doemensianer-Treffen vom 13. bis 15. Oktober 2000 herzlich willkommen. Vor Beginn dieses neuen Jahrtausends haben Sie im Bund der Doemensianer eine neue Leitung gewählt. Wir wollen Ihnen im Namen des Präsidiums für das Vertrauen danken. Wir werden alles daran setzen, unseren Bund erfolgreich in die Zukunft zu führen. Dabei ist der Dialog, die Kommunikation mit Ihnen ein ganz besonderes Anliegen. Im Rahmen unserer Fragebogen-Aktion erhielten wir von Ihnen viele wertvolle Anregungen für die künftige Gestaltung unseres Bundes und unserer Fachzeitschrift, aber auch für den Doemens e.V. Nach der gründlichen Auswertung der Daten woll ...

Doe 02-00 Gehaltvoll und resistent
Vorschau
Gehaltvoll und resistent Hallertauer Merkur – eine neue mehltauresistente Hochalphasorte Bernhard Engelhard, Herbert Ehrmaier und Anton Lutz*

Tabelle 1: Gesamtbeurteilung der Zuchtstämme 93/10/12 (Hallertauer Merkur) und 93/10/4 im Vergleich zu Hallertauer Magnum Stamm

Mehltau Peronos- Botrytis pora

Magnum

Am 6. Dezember 1999 haben die Deutsche Gesellschaft für Hopfenforschung e. V. (DGfH) und die Bayerische Landesanstalt für Bodenkultur und Pflanzenbau (LBP) beschlossen, den Zuchtstamm 93/10/12 beim Bundessortenamt unter dem Sortennamen „Hallertauer Merkur“ anzumelden. Die für eine Sortenzulassung notwendige Registerprüfung wurde bereits in den Jahren 1998 und 1999 durchgeführt. Grundsätzlich besteht Einigkeit darüber, dass das derzeitige Sortenspektrum alle Anforderungen des Marktes (insbesondere im Aromabereich) erfüllt. Wenn eine neue Sorte notwendig wird, dann ausschließlich unter dem Gesichtspunkt „gute Mehltaure ...

Doe 02-00 Gersten- und Malz-Markt
Vorschau
Knappes Gut Gersten- und Malz-Markt In Deutschland wird in diesem Jahr mit einem deutlichen Rückgang der Fläche von 836.000 Hektar auf ca. 650.000 Hektar Sommergerste gerechnet. Die diesjährige Aussaat in Deutschland war nicht optimal und leicht verspätet. Der heutige Saatenstand ist aufgrund sehr warmer und trockener Witterung unterdurchschnittlich. Hauptsorten sind Scarlett, Barke und mit größerem Abstand Hanka, Pasadena und Alexis. In den Hauptanbauregionen der EU ist ebenfalls mit einem Rückgang der Sommergerstenfläche zu rechnen. Nur Dänemark wird gegen den Trend seine Fläche ausweiten. Die Gesamtfläche reduziert sich von 6,456 Mio. Hektar auf 5,925 Mio. Hektar. Die Aussaatbedingungen und der Saatenstand in der EU kann insgesamt als besser als in Deutschland bezeichnet werden. Hauptsorten der EU sind Scarlett, Barke, Optic und Alexis. Die höhere Braugerstenprämie gegenüber Futtergerste für das nächste Jahr führt wahrscheinlich zu einer höheren Braugersten Selek ...

Doe 02-00 Hohe Kapitalbindung hohes Zukunftsrisiko
Vorschau
Hohe Kapitalbindung, hohes Zukunftsrisiko In einer Zeit der Stagnation oder Rezession des Bierabsatzes wird vielen oft erst schmerzlich bewusst, dass sie sich technisch kurzfristig meist nur noch zu einem geringen Teil an die neuen Gegebenheiten anpassen können. In der Brauindustrie sind die betriebsnotwendigen Abschreibungen meist sehr hoch und betragen etwa Zweidrittel des Cash flows. Ein Sudwerk oder ein Gärkeller wird im Allgemeinen nicht in fünf oder zehn Jahren abgeschrieben bzw. amortisiert. Das für deren Bau eingesetzte Kapital ist also länger als diese Zeitspanne gebunden. Bei einem Absatzrückgang entstehen Überkapazitäten. Diese bedeuten so viel wie totes Kapital, Geld, das nicht arbeitet, das keine Zinsen trägt. Das kann einem Unternehmen die Zukunft kosten. Eine Anpassung der Kapazität an den effektiven Bedarf durch Restrukturierung ist kaum auf sinnvolle Weise möglich, da bei der Demontage oder Devestition der Anlagen oder beim Abbau des Gebäudes ein Großtei ...

Doe 02-00 J a
Vorschau
J

a

Am 20. Mai 2000 fand die traditionelle Jahrestagung der Schweizer Sektion in Einsiedel statt, zu der sich 23 Doemensianer meist in Begleitung ihrer Damen einfanden. Brauherr Alois Gmür von der Einsiedelner Brauerei Rosengarten hatte ein gelungenes Rahmenprogramm zusammengestellt. Am Morgen wurde unter kundiger Führung durch die barocke Klosterkirche und der weltbekannten Bibliothek geführt, dann gings ins

Zunfthaus zum Bären, wo die Jahrestagung stattfand. Präsident Josef Meier ließ das verflossene Jahr, das keine große Wellen warf, kurz Revue passieren. Aufgenommen wurde Uwe Siegrist c/o Brauerei Falken, Schaffhausen. Christian Buck gab seinen Austritt wegen Berufswechsel bekannt. Die Kassiererin Hanni Höfer präsentierte eine positive Abrechnung, wofür ihr sowie für die geleistete Arbeit herzlichst gedankt wurde.

Nach dem Mittagessen wurde der schmucke und aufstrebende Familienbetrieb der Brauerei Rosengarten besichtigt. ...

Doe 02-00 Jubilaeumstreffen des Doemesn-Semestes 74-75
Vorschau
Jubiläumstreffen des Doemens-Semesters 1974/75 in der Bierkulturstadt Bamberg Rund 40 Teilnehmer aus ganz Deutschland trafen sich bei schönstem Wetter vom 1.-4. Juni im Weltkulturerbe Bamberg, um ihr 25jähriges Semestertreffen zu feiern. Schon der Begrüßungsabend auf dem Wilde-Rose-Bräu Keller, mit ihrem ehemaligen Lehrer Gerhard Schmidt, war ein freudiger und genussreicher Auftakt. Am anderen Tag stand unter fachkundiger Führung die Besichtigung des Weltkulturerbes auf dem Programm. Nach dem Mittagessen im historischen Rauchbier-Ausschank Schlenkerla ging es zur Malzfabrik Weyermann, wo Geschäftsführer Ludwig Popp und Andreas Richter, Leiter der Qualitätssicherung, den Gästen die moderne SpezialitätenMälzerei mit angeschlossener Röstmalzbier-Produktion zeigten. Frisch gestärkt ging es zu Fuß in den Biergarten der Brauerei Keesmann. An diesem Abend konnte Präsidialmitglied Johannes Schulters den Teilnehmern die Grüße des Bundes überbringen und sich mit Doemens-

Doe 02-00 MEBAK-Taetigkeitsbericht 1999
Vorschau
MEBAK-Tätigkeitsbericht 1999 Überarbeiteter MEBAK-Band V erschienen Im letzten Jahr hielt die Mitteleuropäische Brautechnische Analysenkommission zwei Sitzungen ab, nämlich vom 21. bis 23. April 1999 in Koblenz (D) und vom 22. bis 24. September 1999 in Kulmbach (D). Den jeweiligen Organisatoren und Helfern sei für ihren Einsatz auch an dieser Stelle nochmals bestens gedankt. Für die gewährte Gastfreundschaft und finanzielle Unterstützung besonders zu danken gilt es der Karlsberg Brauerei in Homburg und der Königsbacher Brauerei in Koblenz, den Firmen Rastal in Höhr-Grenzhausen und SchmalbachLubeca in Weissenthurm, der Friedrich Weissheimer Malzfabrik in Andernach sowie der Ireks GmbH in Kulmbach, der Kulmbacher Brauerei und der Firma Töpfer in Kulmbach. An der Sitzung in Koblenz schied Dr. Klaus Lempart (Stuttgarter Hofbräu) unter Verdankung der geleisteten langjährigen Dienste aus der MEBAK aus. Prof. Dr. Peter Jäger (pens. ÖGI, Wien) und Dr. Markus Schaper (neu KHS, ...

Doe 02-00 Mitgliederversammlung des Doemens eV
Vorschau
Mitgliederversammlung des Doemens e.V. Neu: Vorträge boten weitere Anregung Präsident Stefan Schörghuber eröffnete die Mitgliederversammlung, zu der die Einladungen satzungsgemäß versandt worden waren und stellte die Beschlussfähigkeit fest. Der Schatzmeister, Pater Anselm Bilgri OSB, erläuterte beim Bericht über das Geschäftsjahr 1999 im Einzelnen die Bilanz sowie die Gewinnund Verlust-Rechnung des Doemens e.V. , die gegenüber dem Vorjahr eine markante Verbesserung aufwies. Die Umsatzerlöse und sonstigen betrieblichen Erträge waren deutlich angestiegen, der Personalaufwand und die sonstigen betrieblichen Aufwendungen waren gesunken. Der Schatzmeister und der Präsident dankten dem Geschäftsführer Dr. Fritz Schur und dem Doemens-Team für ihre Anstrengungen im Jahre 1999, die zu dieser erfreulichen Ergebnisverbesserung geführt haben.

Aufbau einer virtuellen Akademie

Präsidiumsmitglied Lothar Hufnagel aus Neustadt a.d. Aisch bei der Mitgliederv ...

Doe 02-00 Seminar fuer chinesische Fuehrungskraefte
Vorschau
Seminar für chinesische Führungskräfte Brauereien Spaten und Paulaner kennen lernen. Hier wurde auch kräftig gefachsimpelt und Erfahrungen ausgetauscht. Bei der Verabschiedung sprachen die Teilnehmer ihren Dank an die beteiligten Firmen und den Spezialisten von Doemens aus.

Gelungene Kombination aus Theorie und Praxis Die Kombination aus Theorie und Praxis ergibt eine gelungene, zukunftsfähige Ausbildung. Mit diesem Seminar konnte Doemens erfolgreich seine bekannte Flexibilität und Praxisnähe unter Beweis stellen.

Doemens führte, in Zusammenarbeit mit der Firma Ewald Thiemt, ein dreiwöchiges Seminar zur Weiterbildung von chinesischen Führungskräften durch. Die Teilnehmer kamen aus der Shenzhen Brauerei in Tsingtao und sind in ihren Abteilungen für die Qualitätssicherung verantwortlich.

Seminarthemen genau zugeschnitten Da es sich um einen ausgewählten Teilnehmerkreis handelte, konnte das Seminar auf die Ansprüche der Teilnehmer zuges ...

Doe 02-00 Sensorische Beurteilung von Bier
Vorschau
Sensorische Beurteilung von Bier: Kooperation Doemens-FlavorActiV Anlässlich eines Besuchs am 25. Mai 2000 in Chinnor/England wurde ein Kooperationsabkommen zwischen Doemens und FlavorActiV Ltd. geschlossen mit dem Ziel, im Bereich der sensorischen Beurteilung von Bier den Brauereien weltweit eine entscheidende Hilfestellung zu leisten. Hierzu gehört die Produktion von fertigen Flavor-Kits und bierrelevanten Flavor-Substanzen, die ohne großen technischen Aufwand dem Bier zugegeben werden können und ein effizientes Training sowohl für die Qualitätskontrolle als auch für die Produktentwicklung ermöglichen. Die Kundenbetreuung und der Vertrieb der Flavor-Kits im deutschsprachigen Raum sowie einigen ausgewählten internationalen Kunden wird ab sofort von Doemens übernommen. Im Bereich der Schulungen werden künftig die Aktivitäten der beiden Institutionen ebenfalls gebündelt. Die bislang nur in englischer Sprache durchgeführten Train-theTrainer-Kurse werden dadurch künftig a ...

Doe 02-00 Sparprogramm 2000
Vorschau
Sparprogramm 2000 Geldanlagen unter der Lupe Wer heute Geld anlegen will, versucht verständlicherweise eine höchstmögliche Rendite für sein Erspartes zu erzielen. So freut sich jeder Anleger ganz besonders, überschreiten die Erträge sogar das heutige Zinsniveau. Ein solches offenbar hochattraktives Angebot wird derzeit angeboten: Drei Prozent Anlagezinsen im Monat bei gleichzeitiger Absicherung des Kapitals durch eine Schweizer Bankbürgschaft.Wem will da das Herz nicht im Leibe springen Doch nehmen wir die Offerte – wir nennen sie hier „Sparprogramm 2000“ – einmal unter die Lupe.

Das Angebot … Angepriesen wurde das Programm von einem Vertreter mit der gesetzlich nicht geschützten Berufsbezeichnung „Finanzkaufmann. Er will einer Vermittlungsfirma – wir bezeichnen sie hier als „Vermittlungs-AG“ – anlagebereite Kunden zuführen – gegen eine Abschlussprovision im Erfolgsfall versteht sich. Die Aufgabe der VermittlungsAG beschränkt sich lediglich ...

Doe 02-00 Urkunde von 1581 zurueckgekehrt
Vorschau
Urkunde von 1581 zurückgekehrt Doemensianer Braumeister Holger Uhrich holte die über 400 Jahre alte Urkunde zur Brau- und Schankgerechtigkeit in Weißenfels bei Naumburg an den Ort ihrer Bestimmung zurück. Das 40 x 60 Zentimeter große vierblättrige Pergamentschriftstück mit dem Siegel des Herzogs August von Sachsen (1526 – 1586), gezeichnet vom Kanzler Emschalk am 14. August 1581, hat jetzt seinen Platz im Weißenfelser „Alten Brauhaus“ in der Fischgasse gefunden. Die Urkunde, die festlegt, dass in den Weißenfelser Dörfern außer dem eigenen Gebräu nur Biere aus Weißenfels und Naumburg verkauft werden dürfen, war zuletzt im Besitz des Offenburger Brauers Dr. Hans Henning. Der Pensionär, der einst in Greiz sein Handwerk gelernt hatte, erfuhr vom Wirken des 31-jährigen Braumeisters Holger Uhrich, der heute in der Freyburger Burgmühle eine kleine Schwarzbierbrauerei betreibt. Uhrich hatte 1999 für sein „Original Burgenländisch Dunkel“ vom Beverage Testing Insti ...

Doe 02-00 Veranstaltungen
Vorschau
Veranstaltungen Doemens – Gastrotechnik Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen • • • • • • • • • • •

Sachkunde § 16 SchankV wiederkehrende Prüfungen § 12 SchankV Auffrischungskurs Sachkunde § 16 SchankV verkürzte Grundlehrgänge für „Altsachkundige“ Hygiene in Schankanlagen Schankanlagenbau I Schankanlagenbau II Umfeld der Schankanlage I Umfeld der Schankanlage II richtiges Ausschenken Kleinkälte

Die Termine für die nächsten Veranstaltungen bei Doemens in Gräfelfing sind: Sachkunde § 16 SchankV 2. 10. bis 7. 10. 2000 27. 11. bis 2. 12.2000 Sachkunde für Wiederkehrende 10. 10. bis 14. 10. 2000 Prüfung 5. 12. bis 9. 12. 2000 Auffrischungskurs Sachkunde 23. 10. bis 24. 10. 2000 (Hauptthema Gaswarngeräte) Workshop Gaswarngeräte 13. 09. bis 15. 9. 2000 Schankanlagenreinigung Frühjahr 2001 (Hygiene in Schankanlagen) Schankanlagenbau I 22. 11. bis 24. 11. 2000 Ort der Veranstaltungen: Doemens Seminar, Stefanusstr. 8, 82166 Grä ...

Doe 02-00 Zulieferindustrie
Vorschau
Zulieferindustrie Neue Ex-Richtlinie Atex 100a Ab dem 1. Juli 2003 gilt ausschließlich die neue EG Richtlinie ATEX 100a für die Regelung der Beschaffenheit von Geräten und Schutzsystemen zur Verwendung in explosionsgeschützten Bereichen. Anlagenhersteller, die heute schon auf die neuen Komponenten nach Atex 100a umstellen, können sicher in die Zukunft blicken. Eine spätere Zulassung der Gesamtanlage ist so wesentlich einfacher und Probleme mit der Beschaffung von Ersatzteilen werden vermieden. Schon jetzt werden eigensichere Druckmessumformer IS-10, IS-11 und IL-10 sowie Drucktransmitter UniTrans IUT10 und IUT-11 nach Atex 100a angeboten. Nach der Zulassung nach Atex 100a stellen Wika Druckmessumformer zukunftssichere Lösungen dar. Die höchsten zulassungstechnischen Eigenschaften EExia IIC T6 bleiben erhalten. Die neuen Druckmessumformer sind auch zum Anbau an oder Einbau in Zone = geeignet. Snap Cap- oder Pegelson-

denversionen sind nun ebenfalls in eigensicherer ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

01_00 | 02_00 | 03_00

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim