Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkering-Aktiv/2000/01_00
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

Aktiv 01-00 AFG
Vorschau
A F G

der Reise im Gesamtwert von 10.000 DM wird ein Hubschrauber-Rundflug über Manhatten sein. Den teilnehmenden Getränkefachhändlern stellt Libella einen praktischen Aktionsstand, Teilnehmerkarten, eine Einwurfbox für die Karten und natürlich die Sofortgewinne zur Verfügung.

LIBELLA IN ALLER MUNDE

Libella startet durch: Mit einem starken Medienauftritt, einem attraktiven Gewinnspiel und pfiffigen Werbematerialien will Libella im Jahr 2000 seine Markenbekanntheit weiter erhöhen und die Abverkaufszahlen steigern. Libella zeigt im Fachgroßhandel mit einer großangelegten Verkaufsförderungsaktion (VKF) Präsenz. Über ein halbes Jahr lang veranstaltet Libella ein Gewinnspiel mit doppelten Gewinnchancen. Und so funktioniert`s: Gleich im Markt können Kunden die Felder auf der Teilnehmerkarte frei rubbeln. Wenn unter den Rubbel-Feldern dreimal der Libella-Orangenmann zum Vorschein

PROMOTION-POWER MIT PEPSI SUPERSTARS

ko ...

Aktiv 01-00 Anforderungen an den Vertriebsweg Getraenkeshop
Vorschau
V E R T R I E B

Die neuen Anforderungen an den Vertriebsweg Getränkeshop und GAM Volker Dölle *

Es gibt kaum eine andere Branche, die mehr von den Launen der Menschen und des Wetters beeinflusst wird als die der Getränke. In oder out, erfrischend oder langweilig liegt kaum trennbar nebeneinander. Gerade weil diese Branche so sehr von der menschlichen Laune abhängig ist, steht der Kunde und seine Zufriedenheit im Mittelpunkt aller Bemühungen. Vor dem Hintergrund , dass die Vermarktung von Getränken immer noch das Stiefkind der Handelsnation ist, die Hersteller selbst wenig Kooperationsbereitschaft mitbringen und Getränke gerne im Preiswettbewerb vorgeführt werden, entstand in der Dölle, Managementberatung/Bad Homburg die Idee, als Handelsmarketingspezialist und intimer Kenner der Branche eine qualitative Studie durchzuführen mit dem Ziel, die entscheidenden Defizite sowie den Handlungsbedarf herauszuarbeiten. Werden doch in der Getränkebranche heute ...

Aktiv 01-00 Boersenimpressionen der GSR-Fruehjahrsboerse
Vorschau
Börsenimpressionen der GSR-Frühjahrsbörse in Erfurt

16 · AKTIV 1/2000

AKTIV 1/2000 · 17



...

Aktiv 01-00 Brauindustrie
Vorschau
B R A U I N D U S T R I E

HOLSTEN PILSENER IN DER PET-FLASCHE

Ab Juli bietet die größte deutsche Brauerei-Gruppe die nationale Hauptmarke Holsten Pilsener auch in der wiederverschließbaren 0,5-l-PET-Flasche an. Mit Einführung der neuen Einwegflasche aus Polyethylenterephthalat (PET) unterstreicht die Hamburger

Holsten-Brauerei AG, die Ergebnisse intensiver Verbrauchergespräche auf einen Nenner. Die neue Kunststoffflasche steht der herkömmlichen Glasflasche hinsichtlich Geschmacksneutralität in keiner Weise nach und erfüllt auch die erforderliche Mindesthaltbarkeit von sechs Monaten. „Wir sind von der neuen Gebindeform genauso überzeugt wie von unserem Produkt“, verspricht Hartmut Geibig, Marketingdirektor der Holsten-Brauerei AG. „Deshalb starten wir dieses neue Gebinde auch mit unserer nationalen Hauptmarke Holsten Pilsener. PET VON BITBURGER

Brauerei-Gruppe ihre Kompetenz bei der Entwicklung innovativer, conveniencegere ...

Aktiv 01-00 Der real existierende Markt im Jahr 2000
Vorschau
E D I T O R I A L

Der real existierende Markt im Jahr 2000 Man stelle sich vor, jemand schreibt vor 25 Jahren über die gesellschaftlich-politischen und über die marktwirtschaftlichen Verhältnisse genau so, wie wir sie heute täglich erleben. Man hätte die Beschreibung dieses Autors sicher nicht für Beschreibung von Realität der Zukunft gehalten, sondern für „Science Fiction“, also für Hirngespinste, ein Produkt der Phantasie. Wenn man heute mit Freunden und Kollegen über die Verhältnisse der Gegenwart oder nahen Zukunft spricht, neigt man gefühlsmäßig dazu, die Möglichkeiten der Gegenwart bereits für Phantasie zu halten, für reine Fiktion eben. Heute sind sie jedoch Realität. Der Unterschied ist, wer vor 25 Jahren an die Aussagen dieser fiktiven Geschichte geglaubt hätte, hätte 25 Jahre Zeit gehabt, um sich auf die kommenden Verhältnisse einzustellen. Wer sich heute den gegenwärtigen Verhältnissen jedoch nicht stellt, wer die Realität mit Fiktio ...

Aktiv 01-00 Die Weinberge von Meissen Pillnitz und Radebeul
Vorschau
W E I N

Bald nicht mehr allerkleinstes Anbaugebiet Die Weinberge von Meißen, Pillnitz und Radebeul Die Weinberge von Meißen, Pillnitz und Radebeul werden schon bald nicht mehr dem allerkleinsten der 13 deutschen Anbaugebiete (nur 200 Hektar Reben; weniger als im pfälzischen Bad Dürkheim) zuzurechnen sein. Die Sächsische Landesregierung und auch die EU finanzieren derzeit die Aufforstung von zunächst hundert weiteren Hektar, vor allem mit Weißburgunderund Traminerreben, den Elb-Raritäten, die in Deutschland im Augenblick die höchsten Weißwein-Preise aller Anbaugebiete erzielen und selbst hochkarätige Rieslinge von der Saar und aus dem Rheingau hinter sich lassen. Seitdem kluge Marketing-Strategen die positiven gesundheitlichen Wirkungen mäßigen Weingenusses wiederentdeckt haben und der genußbereite Bundesbürger auch ein gewisses Preisniveau akzeptiert, gehört Wein in Deutschland, anders als die meisten anderen Getränke, zu den ganz wenigen Boom-Segmenten i ...

Aktiv 01-00 Die Zeit verrinnt
Vorschau
R E P O R T A G E

Die Zeit verrinnt Hintergrundinformationen zur möglichen Zwangsbepfandung von Einweg-Getränkeverpackungen Michael Löwe *

Das Thema „Zwangspfand auf Getränke-Einwegverpackungen“ hat in den letzten Monaten stark an Dynamik zugelegt. Fand man bis zur Mitte des letzten Jahres lediglich in der Fachpresse Artikel und Nachrichten zu diesem Thema, so erhält man seit dieser Zeit Neuigkeiten und Informationen immer häufiger auch aus der Tagespresse.

* Jahrgang 1967; 1987 – 1991 Studium „Allgemeine Elektrotechnik“ an der Rheinischen Fachhochschule in Köln; 1992 – 1994 Studium „Wirtschaftsingenieurwesen“ an der Fachhochschule Bochum; 1994 – 1997 Produkt Spezialist Fördertechnik bei Tomra Systems GmbH in Hilden (die deutsche Tochter der norwegischen Tomra Systems AS); 1998 – 1999 Produkt Manager bei Tomra Systems AS in Norwegen; seit April 1999 Produkt Manager bei der Tomra Systems GmbH in Hilden; verantwortlich fü ...

Aktiv 01-00 Fruchtsaft mit Niveau
Vorschau
A F G

Fruchtsaft mit Niveau Die saftigen Drinks sind begehrt. Das gestärkte Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung bei Jung und Alt, Wellness und Fitness sowie der Wunsch, ewig jung zu bleiben, tragen dazu bei, dass die fruchthaltigen Getränke boomen. Damit keine Langeweile aufkommt, überraschen die Fruchtsaftanbieter ihre Kundschaft immer wieder mit einer Vielzahl innovativer neuer Getränkemischungen. Sie behaupten sich gut im Markt - neben dem erfolgreichen traditionellen Angebot von Apfel- und Orangensaft. Wer in der Fruchtsaftbranche überleben will, muss kämpfen. Im letzten Jahr hat Orangensaft im Absatz verloren. Dafür haben die Multivitamingetränke mit ihren verschiedenen Variationen gewonnen. Das wäre bei steigendem Gesamtkonsum zu verkraften. Nein, auch Konzentrationsprozesse wie in anderen Branchen sind hier ebenso an der Tagesordnung wie der unbändige Drang, mit Innovationen die Kundschaft bei Laune zu halten. Das kostet Kraft, Variabilität und Geld, ...

Aktiv 01-00 Getraenke-Ring aktuell
Vorschau
G V G - G E T R Ä N K E - R I N G

e G

I N T E R N

Getränke-Ring aktuell Wahlen zur 2. Vertreterversammlung Die Wahlperiode der 1. Vertreterversammlung läuft dieses Jahr ab. Es ist daher eine Neuwahl notwendig. Der Wahlausschuss hat die Wahlliste erstellt. Sie kann eingesehen werden im Haus Getränke-Ring oder aber auch über das Internet unter www.gring.de. Die Wahlunterlagen werden in der 2. Aprilhälfte an alle Mitglieder verschickt, die Wahl selbst wird als Briefwahl durchgeführt, die bis 9. 5. 2000 abgeschlossen werden soll. Die neu gewählte Vertreterversammlung wird – bedingt durch die Neuwahl – aller Voraussicht nach erst verspätet abgehalten werden können.

Jahresabschluss 1999 Die Zustimmung zum Jahresabschluss erfolgt durch die Vertreterversammlung. Die vorläufigen Ergebnisse des Jahresabschlusses zeigen, dass der Getränke-Ring auf ein weiteres erfolgreiches Jahr zurückblickt. Bei stabilen Verrechnungsumsätzen (2, ...

Aktiv 01-00 GFGH-NET - Das Getraenke-Ring-ExtraNet
Vorschau
I N T E R N E T

GFGH/NET – Das Getränke-Ring-ExtraNet Ein Branchennetzwerk entsteht Bereits Ende letzten Jahres wurde für das Getränke-Ring-ExtraNet der Grundstein gelegt. Ziel ist es, einen Informationsverbund auf Basis der Internettechnologie für alle angeschlossenen Mitglieder und Vertragslieferanten zu etablieren. Das entstehende Netzwerk ist damit in der Branche mit das erste seiner Art. Das Internet entwickelt sich zum Massenmedium Noch 1998 wurde für den Jahrtausendwechsel ein Wachstum auf 12,6 Mio. deutsche Internet-User prognostiziert. Aktuelle Studien melden dagegen, dass bereits über 17 Mio. Bundesbürger das Internet nützen. Schon 2004, so die Aussage von Experten, sollen allein in Deutschland über 400 Mrd. DM über das „Netz“ umgesetzt werden. Besonders dy-

Hierarchie der Nutzungsberechtigungen innerhalb der Getränke-Ring Net-Services.

namisch entwickelt sich dabei der Bereich der elektronischen Kommunikation zwischen Un ...

Aktiv 01-00 GSR-Boerse Frankfurt
Vorschau
V E R A N S T A L T U N G E N

GSR-Börse Frankfurt Die diesjährige GSR-Hauptbörse findet natürlich auch in diesem Jahr wieder in Frankfurt statt. Am 5. und 6. Mai 2000 ist es soweit und die Frankfurter Messe öffnet für unser Branchenhighlight ihre Pforten. „Ring frei für die Zukunft“ ist das Börsenmotto. Mit Hilfe des Erneuerungskonzeptes, also der Neuausrichtung des Getränke-Rings, wol-

len wir gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Lieferanten die Zukunft meistern. Kommen Sie doch zum GSR-Messestand und informieren sich aus erster Hand. Gerne diskutieren wir mit Ihnen über das Erneuerungskonzept. Viele maßgebliche Lieferanten unterstützen das Erneuerungskonzept – und damit auch den Absatzkanal

„Getränkefachgroßhandel“ – und dokumentieren dies mit ihrer Börsenteilnahme und attraktiven Konditionen. In diesem Jahr rechnen wir mit einer besonders hohen Besuchsfrequenz der Mitglieder, die das Kommunikationsangebot der vielen a ...

Aktiv 01-00 Indizien einer neuen Bierkultur
Vorschau
B I E R S P E Z I A L I T Ä T E N

Der besondere Genuss Indizien einer neuen Bierkultur Neueste Umfragen haben gezeigt, dass sich Deutschlands Biertrinker - und unter ihnen vor allem die jüngeren Vertreter – selten so probierfreudig gaben wie derzeit: 73 Prozent der Biertrinker bis 30 Jahre nennen neben ihrem Lieblingsbier noch eine zweite Sorte, die sie regelmäßig konsumieren, 35 Prozent sogar eine dritte oder vierte. Die Sortenvielfalt der deutschen Biere, das zeigt diese jüngste Untersuchung der Centralen MarketingGesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA), wird also in dieser Gruppe ganz besonders geschätzt und angenommen. Schaut man sich einmal an, welche Sorten denn nun getrunken werden, so stellt man fest, dass gerade dunkle Biere von rund einem Viertel der Befragten ganz besonders geschätzt werden. Dunkle Biere sind also wieder voll im Trend und buchstäblich in aller Munde. Dunkle Biere bereichern die Sortenvielfalt Grundsätzlich lassen sich alle B ...

Aktiv 01-00 Marketing-Ring Arbeitstagung in Frankfurt
Vorschau
G V G - G E T R Ä N K E - R I N G

e G

I N T E R N

Neue Konzepte Marketing-Ring Arbeitstagung in Erfurt Im Februar fand im Rahmen der GSRFrühjahrsbörse in Erfurt eine Arbeitstagung der Marketing-Ring GmbH statt. Zahlreiche Mitglieder nutzten die Gelegenheit, um sich über die neuen Konzepte des Marketing-Rings zu informieren. Gerald Lange-Hermstädt, Vorstandssprecher der GVG-Getränkering eG, begrüßte die Anwesenden Mitglieder und Gäste der Arbeitstagung und gab zunächst einen Rückblick auf die Pläne und Ziele, die seit seinem Dienstantritt im Januar 1998 festgelegt wurden. Er schilderte anschließend die derzeitige Situation mit den bis dato umgesetzten Maßnahmen sowie die Ziele der Arbeitstagung. „Wir stehen vor einem gnadenlosen Ausleseprozess, auf den wir sehr unzureichend vorbereitet sind“, so beschrieb LangeHermstädt die momentane Ausgangslage im Getränkeabholmarkt (GAM). Durch die Aktionspolitik des Lebensmitteleinzelhandels ...

Aktiv 01-00 Mineralwasser
Vorschau
M I N E R A L W A S S E R

1999 war wieder ein Rekordjahr für Mineralwasser Trotzdem stehen der Branche Probleme bevor Im vergangenen Jahr verkauften die deutschen Mineralbrunnen zum ersten Mal mehr als zehn Milliarden Liter Mineralwasser und Erfrischungsgetränke auf Mineralwasserbasis. Bei einem Gesamtwachstum im Absatz von stolzen 4,3 Prozent erhöhte sich damit der Pro-Kopf-Verbrauch um 5,4 Prozent von 119,2 auf 124,8 Liter. Daran waren Mineral- und Heilwasser mit 96,3 Liter (+ 3,1 Prozent) und Mineralbrunnen-Erfrischungsgetränke mit 28,3 Liter und einem Plus von 9,7 Prozent beteiligt. Die 238 deutschen Brunnenbetriebe deckten nach dieser Rechnung mehr als die Hälfte des Verbrauchs an AfG wie Wasser, Säfte, Softdrinks. Die Statistik zeigt mit ihren Zahlen auch deutlich, wo die einzelnen Potentiale lagen und in welchen Segmenten noch erhebliche Reserven zu finden sind. So legte Mineralwasser mit CO2 in der Menge „nur“ 1,3 Prozent zu, stilles Wasser dagegen 7,1 P ...

Aktiv 01-00 Personen
Vorschau
P E R S O N E N

ROTKÄPPCHEN SEKTKELLEREI VERSTÄRKT FÜHRUNGSMANNSCHAFT

Peter O. Claußen ist neuer Marketing-Leiter bei der Rotkäppchen Sektkellerei GmbH in Freyburg/Unstrut. Er berichtet direkt an den Sprecher der Geschäftsleitung, Gunter Heise. Der 43-jährige hat in Freiburg im Breisgau, der Partnerstadt Freyburgs, Wirtschaftswissenschaften studiert. Zuletzt war er bei Nestlé als Product Group Manager für Süßwaren, Babynahrung und Getränke in Deutschland und Korea tätig. Claußen wird bei Rotkäppchen die erfolgreiche Markenpolitik in den neuen Bundesländern fortführen. Seine zweite Hauptaufgabe ist der verstärkte Aufbau der Marke im Westen der Republik. Dazu möchte der neue Marketingmann bei Rotkäppchen unter anderem den Internet-Auftritt w w w. ro t k a e p p c h e n . d e sowie die touristischen Attraktionen der Kellerei, aber auch des Saale-Unstrut-Gebietes nutzen.

Peter O. Claußen

DR. PETER TRAUMANN ERHÄLT IN ...

Aktiv 01-00 Pils-Marktentwicklung
Vorschau
P I L S - B I E R E

Pils bleibt weiterhin Spitzenreiter Pils-Marktentwicklung Pils war im vergangenen Jahr der Spitzenreiter unter den Biersorten. Das belegen die aktuellen Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) über den Bierabsatz nach Sorten im Lebensmitteleinzelhandel (LEH) und in Getränkeabholmärkten (GAM) im Kalenderjahr 1999. Im Biermarkt war 1999 für viele größere Biermarken eine positive Entwicklung festzustellen. Erfreuliche Veränderungen konnten neben dem „Primus“ Pils übrigens auch die Sorten Export, Weizen, Kölsch und Malztrunk verzeichnen. Bei der Sortenentwicklung blieb der Anteil von Pils konstant bei 67,8 Prozent. Mit 98 Prozent ist der Deutschen liebstes Getränk mittlerweile in fast jedem Abholmarkt und LEH vertreten. Der Marktanteil der Mehrweg-Flasche verringerte sich abermals um 1,3 Prozent, weil die 0,5-Liter-Dose weiterhin auf dem Vormarsch ist. Der Marktanteil der Einweg-Flasche bleibt mit 1,9 Prozent relativ konstant. In B ...

Aktiv 01-00 Produkte und Dienstleistungen
Vorschau
P R O D U K T E

+

D I E N S T L E I S T U N G E N

Branchware die elektronische Abwicklung der logistischen Kette zwischen LEH - GFGH - Hersteller sein. Durch die vollständige Nutzung moderner Kommunikationsmedien mittels e-Commerce/EANCOM wird eine Reduzierung der Bestellvorlaufzeiten, der Lagerbestände und damit des gebundenen Kapitals erreicht.

STILL PRÄSENTIERT TECHNIK VON MORGEN

Vor zwei Jahren stellte Still mit der Projektstudie RXX den Gabelstapler von übermorgen vor. Aus den futuristischen Skizzen und dem Modell im Maßstab 1:1 ist jetzt ein richtiges Fahrzeug geworden. Einsteigen darf nur, wer über eine Chipkarte, ein Spracherkennungssystem oder andere bio-identifizierende Verfahren wie Fingerabdruck oder IrisKontrolle hierzu autorisiert ist. Die Kabinentür wird zum Einstieg elektrisch geöffnet. Zum Aussteigen genügt es, die linke Armlehne hochzuklappen. Dann öffnet eine Automatik die Tür wie bei einem Omni ...

Aktiv 01-00 Sekt Spirituosen Wein
Vorschau
S E K T

·

S P I R I T U O S E N

DR. DEMUTH EMPFIEHLT „COOL UP“

Mit einer Frühjahrsaktion will der Fruchtwein- und Fruchtschaumwein-Hersteller Dr. Demuth in diesem Jahr verstärkt auf seine neue Produktrange Cool up aufmerksam machen. Cool up ist ein völlig anderes FruchtweinCocktailvergnügen mit 5,5 Prozent vol. Alkohol für eine junge und fröhliche Zielgruppe. Cool up gibt es in den

·

W E I N

sowie gutes Schwenk- und Auslaufverhalten zeichnen das neue DIN-Weinprüfglas aus, das darüber hinaus auch ästhetischen Ansprüchen genügt. Die ansprechende Form und die gute Handhabbarkeit versprechen zusätzlich zum amtlichen Prüfbereich eine breitere Nutzung, beispielsweise bei den Winzern selbst als auch im Weinhandel. Auch Hobby-Önologen können mit diesem Glas das Urteil von Experten nachkosten oder eigene Prädikatverleihung vornehmen. ROT UND VERFÜHRERISCH PRICKELND

Geschma ...

Aktiv 01-00 Sicherheit beim Rueckwaertsfahren
Vorschau
F U H R P A R K

Sicherheit beim Rückwärtsfahren Paragraph 9 Absatz 5 der Straßen – Verkehrs - Ordnung schreibt vor, daß jemand, der rückwärts fährt, sich so zu verhalten hat, daß eine Gefährdung ausgeschlossen ist. Im Kommentar dazu wird ausgeführt, daß sich der Fahrer notfalls einweisen lassen muß. Das gelte besonders für die Fahrzeuge, von deren Fahrersitz aus nicht der Raum direkt hinter dem Fahrersitz eingesehen werden kann. Der § 9 StVO gilt für alle Fahrzeuge die im Lieferverkehr eingesetzt werden und bei denen der Bereich hinter dem Fahrzeug mit den serienmäßigen Fahrzeugspiegeln nicht eingesehen werden kann. Einhellig kam anläßlich einer kleinen Umfrage unter LKW-Fahrern die Antwort, daß nur in extremen Ausnahmefällen Passanten bereit seien beim Rückwärtsfahren Hilfe zu leisten. Der größte Teil lehne die Hilfe ab und begründe diese Ablehnung unter anderem damit, daß sie

dazu nicht in der Lage seien und kein Risiko eingehen ...

Aktiv 01-00 Spirituosen zum Geniessen
Vorschau
S P I R I T U O S E N

Spirituosen zum Genießen Eine interessante Marktnische Dr. Dieter Simon*

Während die Spirituosenumsätze auf breiter Front sinken, und der Preiskampf zunimmt, zeigt die Nische der Edelspirituosen Wachstum. Ein Ende der schon sagenumwobenen Preisskala scheint nicht in Sicht. Allerdings gilt für jeden, der hier mitmischen will: ganz oder gar nicht! Es braucht schon Liebe zum Detail, Know-how, den richtigen Standort, sowie eine große Sortimentsbreite, um erfolgreich zu sein. Hier ein kleiner Einblick – oder Ausblick, wenn man so will ... Wo steht der Markt Der Spirituosen-Markt ist rückläufig, auch dieses Geschäft macht keinen Spaß mehr, so hört man häufig. Ja und nein, möchte man sagen! Richtig ist: Von '97 auf '98 sind die Spirituosenumsätze in Deutschland gefallen, von 6.700 auf 6.300 Mio. DM. Ebenso gesunken ist das s.g. Angebot auf dem Markt in Flaschen sowie - echt unangenehm - der daraus errechnete Durchschnittspreis per ...

Aktiv 01-00 Tag des Deutschen Bieres
Vorschau
B R A U W I R T S C H A F T

Tag des Deutschen Bieres Die deutsche Brauwirtschaft feiert seit fünf Jahren in Folge mit unterschiedlichen Aktionen am 23. April den Tag des Deutschen Bieres. Sie erinnert damit an den Geburtstag des Reinheitsgebotes für deutsches Bier, das Herzog Wilhelm IV. am 23. April 1516 in Ingolstadt verkündete. Zahlreiche Brauereien in ganz Deutschland haben bisher an diesem Tag auf sich und ihre Produkte aufmerksam gemacht und unter dem Dach eines nationalen Feiertages direkte Verkaufsförderung für ihre Produkte betrieben. Die Aktivitäten reichten dabei vom Tag der offenen Tür über Hausbrauermärkte, Stadtfeste bis hin zu musikalischen Frühschoppen, Spendenak-

tionen und Wettbewerben. Mit Erfolg: Jährlich steigt die Zahl der aktiven Unternehmen. Auch beteiligte Branchen wie die Gastronomie nutzen den Geburtstag des Reinheitsgebotes für Aktionen, die den Verbraucher mit den Vorteilen eines frischen Bieres vertraut machen und dami ...

Aktiv 01-00 Veranstaltungen - Trainings-Ring 2000
Vorschau
V E R A N S T A L T U N G E N

Seminar- und Workshopangebot Trainings-Ring 2000 Themenkomplex

Seminar-/Workshoptitel

ReferenzNr.

Referent / Durchführung

Seminarpreis zzgl. MwSt.

Max. Pers.zahl

Dauer

Termin/ Ort

Termin/ Ort

Termin/ Ort

Termin/ Ort

Termin/ Ort

Themenkomplex

Seminar-/Workshoptitel

ReferenzNr.

Referent / Durchführung

Seminarpreis zzgl. MwSt.

Max. Pers.zahl

Dauer

Termin/ Ort

Termin/ Ort

Termin/ Ort

Termin/ Ort

Termin/ Ort



...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

01_00 | 02_00

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.sachon.de
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim