Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkering-Aktiv/2002/01_02
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

Aktiv 01-02 B2B
Vorschau
B 2 B

Artikelstammdaten – ein entscheidendes Element beim elektronischen Datenaustausch Voraussetzung für den elektronischen Datenaustausch sind korrekte Artikelstammdaten, die nicht nur dem Sender sondern auch dem Empfänger von elektronischen Nachrichten beispielsweise einer Bestellung bekannt sein müssen. Nur so ist gewährleistet, daß der Besteller der Ware (Sender) auch tatsächlich die Artikel erhält, die er auch bestellt hat. Hierzu wurde eigens ein zentraler Artikeldatenkatalog, der sogenannte Metakatalog, entwickelt, der ein gemeinsames Artikelverständnis der Nutzer sicherstellt. Die elektronische Zurverfügungstellung der Stammdaten muß dabei nicht zwingend in dem für die Konsumgüterwirtschaft definierten Eancom®-Nachrichtenstandard Pricat bzw. Sinfos/Pricat erfolgen. Auch individuelle DTA-Formate (Excel, Access, etc.) werden akzeptiert. Eine weitere Alternative zur

Übernahme der Artikelstammdaten ist das neu entwickelte „OfflineModul ...

Aktiv 01-02 Betriebliche Altersvorsorgung
Vorschau
L E I S T U N G S Ü B E R S I C H T

Betriebliche Altersversorgung über das Getränke-Ring-Versorgungswerk Im Rahmen der Weiterentwicklung des Bereichs Finanz-Dienstleistungen, hat die Getränke-Ring eG ein Modell zur betrieblichen Altersversorgung für Mitglieder und Lieferanten entwickelt. Gruppenverträge machen günstige Konditionen möglich. Die gesetzliche Rentenversicherung wird zunehmend zu einer reinen Grundversorgung. Ein Arbeitnehmer, der während 45 Versicherungsjahren stets ein Entgelt in Höhe des Durchschnittsentgeltes aller Versicherten (2001: 54 684,– DM) bezogen hat, kann derzeit mit einer Rente von ca. 70 Prozent des Nettoarbeitsentgeltes rechnen. Dieses Niveau wird in den nächsten Jahren durch die Rentenstrukturreform auf ca. 64 Prozent absinken. In dieser Kalkulation der Bundesregierung wird von einem statistischen Eckrentner ausgegangen. Da stellt sich die Frage, ob der persönliche Einzelfall diesem angenommenen Idealfall entspricht. Mit der Ref ...

Aktiv 01-02 Datensicherheit und Service gross geschrieben
Vorschau
B 2 B

Datensicherheit und Service groß geschrieben … Das Branchenportal gfgh-b2b.NET muß, wenn es im Produktivbetrieb erfolgreich sein will, einen goldenen Grundsatz befolgen: Absolute Datensicherheit! Diese Maxime muß sich von allen anderen Regeln so wichtig sie auch sind, abheben.

plante Unterbrechungen für Wartungsarbeiten werden nicht zur Ermittlung der Verfügbarkeit herangezogen. Dieses Zeitfenster ist allerdings so klein, daß eine Verfügbarkeit während der Servicezeiten von 99,7 Prozent vorgesehen ist. Reporting

Die Datensicherheit besteht dabei aus der Summe vieler Kriterien, z.B.: Neutralität / Datenschutz Die „Datendrehscheibe“ garantiert zu jeder Zeit die Vollständigkeit, Vertraulichkeit und Neutralität der auszutauschenden Geschäftsdaten. Mit einem hohen Grad an Sicherheit und Prüfung werden die sensiblen Daten insbesondere vor Manipulation und Zweitverwertung geschützt. Durch eine reine systematische Verarbeitung wir ...

Aktiv 01-02 Die Hahn Getraenke-Union GmbH setzt Zeichen
Vorschau
N O N - F O O D

Die Hahn Getränke-Union GmbH setzt Zeichen zur Sortimentsöffnung Nach dem Motto „Probieren geht über Studieren“ hat sich Dietrich Hahn entschlossen, neue Wege zu gehen. Gemeinsam mit seinem Außendienst informierte sich der Getränkefachgroßhändler bei EK in Bielefeld vor Ort über die Einführung zusätzlicher Non-Food-Sortimente. Die Vielfalt der dortigen Ausstellungen überzeugte das Team von der Hahn Getränke-Union GmbH. Aber was nützt es, wenn nur der Chef und der Außendienst hinter dieser Neuorientierung steht Der Kunde trifft immerhin spontan im Getränkeabholmarkt (GAM)

eine Kaufentscheidung. Aus diesem Grund wurde der Rosenmontag für einen Teil der Marktleiter des

Unternehmens Hahn zu einem „Arbeitsausflug.“ Eine gemeinsame Busfahrt zu EK nach Bielefeld informierte auch die Marktleiter der GAM‘s. Ein Weg der sich gelohnt hat. Seit Mitte März geht es an die Umsetzung. Neue Sortimente und Aktionsartikel gi ...

Aktiv 01-02 Editorial
Vorschau
E D I T O R I A L

Wettbewerb in der Zukunft, Zukunft im Wettbewerb Wir werden hin und wieder gefragt, warum wir uns ausgerechnet mit einem so unhandlichen Thema wie b2b so intensiv beschäftigen, wo doch viele unserer Mitglieder gerade damit wenig anfangen können. Die Antwort ist oberflächlich gesehen ziemlich einfach: gerade deswegen! Dahinter allerdings stehen einige sehr zentrale Überlegungen zu sehr zentralen Fragen. Frage 1: Wenn unsere Märkte bestenfalls stagnieren, wahrscheinlich aber degenerieren, woher kommt das Ertragswachstum, das wir benötigen, um das ziemlich sichere Kostenwachstum aufzufangen Antwort: Entweder aus Umsatzwachstum oder Rationalisierung oder einer Kombination von beidem! Frage 2: Wie erziele ich Umsatzwachstum in einem degenerierenden Markt bei zunehmendem Wettbewerb Antwort: Besser sein als der Wettbewerber! Dahinter stehen allerdings unterschiedliche Strategien, die nicht ohne weiteres umgesetzt werden können. In jedem Fall geht es letz ...

Aktiv 01-02 Gastro Intensiv-Workshops fuer Vertriebspraktiker
Vorschau
G A S T R O N O M I E

Gastro Intensiv-Workshops für Vertriebspraktiker Die ersten beiden Veranstaltungen des Gastro-Intensiv-Workshops hat der Getränke-Ring im vergangenen Jahr mit großem Erfolg durchgeführt. Rund 20 Teilnehmer haben diesen Workshop als sehr praxisnah und hilfreich für ihre Gastronomiearbeit beurteilt. Es ist damit das erste einer Reihe von weiteren Angeboten, die der Getränke-Ring derzeit zur Anwendungsunterstützung der Nutzer von gastro-profi.NET plant und sukzessive im Trainingsring auflegen wird. Die Getränke-RingGruppe hat festgestellt, daß die verschiedenen Anwendungen, wie beispielsweise die CRASH-Analyse und vor allem CASH, das Tool zur Wirtschaftlichkeitsberechnung von Gastronomiebetrieben, einer eingehenden Schulung bedürfen. Dem

trägt der Getränke-Ring Rechnung, indem er seinen Mitgliedern die Gastro Intensiv-Workshops anbietet.

Wo liegen die konkreten Themenschwerpunkte

Was ist die Zielsetzung di ...

Aktiv 01-02 Gastronomie
Vorschau
G A S T R O N O M I E

gastro-profi.NET – Anwendungsbeispiele und Ausblick Nutzung und Entwicklung sind angesagt! Wie Sie vielleicht schon feststellen konnten, haben wir auch das gastro-profi.NET per 31. Januar einem umfassenden Relaunch unterzogen, so daß es sich für Sie heute mit einem neuen Design darstellt. Übrigens, wir würden uns freuen, wenn Sie uns als Nutzer auch dazu Ihre Meinung mitteilen oder Anregungen geben. Neben allen optischen Veränderungen sind natürlich die Weiterentwicklung der Inhalte und deren Nutzung durch Sie im Tagesgeschäft von Bedeutung. Zwischenzeitlich haben wir neben der guten Resonanz seitens unserer Mitglieder auch ein sehr großes Interesse der Industriepartnern am gastro-

profi.NET feststellen können. Dies bestätigt uns in unserem Vorgehen. Gleichzeitig stellen wir fest, daß verschiedene Angebote noch einer gezielten Unterstützung unserer Mitglieder in der praktischen Anwendung bedürfen. Das heißt, wir werden in ...

Aktiv 01-02 Getraenke-Ring Intern
Vorschau
G E T R Ä N K E - R I N G

I N T E R N

Was verbirgt sich hinter der Strategie Kooperation der Kooperationen Unsere rückläufigen Märkte erfordern zunehmend neue Lösungen. Die Neuausrichtung des GetränkeRings macht unseren Lösungsansatz deutlich. Als Kooperation führen wir Angebote und Lösungen unseren Mitgliedern und Kooperationen zu, die dazu sonst kein oder nur sehr schwer Zugang haben. Im Marketing-Ring werden diese Lösungen und Angebote mit unseren Vermarktungspartnern getestet und entwickelt. Das Vorgehen wird am Beispiel EK Bielefeld erkennbar. EK Bielefeld ist unser Kooperationspartner, der unseren Mitgliedern grundsätzlich Zugang zu über 25 000 Non-Food Artikeln verschafft. Das alles war ohne großen Verwaltungsaufwand möglich. EK Bielefeld hat das Sortiment bereits gehabt – wir die Mitglieder und das gfgh.NET. Das verstehen wir unter Synergien. Im Marketing-Ring wird die Non-Food Vermarktung getestet und entwickelt. So entstehen die Getr ...

Aktiv 01-02 Gewoehnen sie Ihren Kunden das Fremdgehen ab
Vorschau
L E I S T U N G S Ü B E R S I C H T

Gewöhnen Sie Ihren Kunden das „Fremdgehen“ ab Das Rabattgesetz ist gefallen und der Kampf um Prozente und Prämien hat begonnen. Als wirksames Instrument gegen ruinösen Wettbewerb erlebt die Rabattkarte ihr Comeback. Die Großen haben mit viel Erfolg den ersten Schritt in Richtung Kundenkartensystem gemacht oder in naher Zukunft geplant. Ein Vorgehen, was leider in der Regel auch sehr kostenintensiv ist.

Welche Möglichkeit bleibt also dem Mittelstand für die so wichtig gewordene Kundenbindung Schließlich macht Wettbewerbsverschärfung, die Ausweitung von Angeboten und wachsende Ansprüche der Konsumenten, den Aufbau einer ausgeprägten Kundentreue immer schwieriger.

Der Getränke-Ring hat mit der Loyalty AG einen kompetenten Partner gefunden, der eine intelligente und flexible „Kundenkarte aus der Box“ anbietet und zwar zu Konditionen, die auch für mittelständische Unternehmen eine erschwingliche ...

Aktiv 01-02 GSR-Boerse Frankfurt
Vorschau
G S R - B Ö R S E

F R A N K F U R T

Der 48-Stunden Einkaufsmarathon Wie gewohnt findet auch in diesem Frühjahr die GSR-Börse in Frankfurt statt. Am 26./ 27. April 2002 können Sie Produkte, Produktneuheiten oder interessante Randsortimente testen und vor Ort direkt ordern. Namhafte Aussteller aus den Bereichen Bier, AFG, Wein, Sekt, Spirituosen und Süßwaren erwarten Sie ebenso mit attraktiven Börsenkonditionen wie Anbieter aus dem Non-Food Bereich. Von Fahrzeugangeboten über Feuerwerkskörper und IT-Dienstleistungen bis hin zu Reisen werden Sie auch in diesem Bereich ein reichhaltiges Angebot vorfinden. Nutzen Sie diese Veranstaltung um Kontakte zu knüpfen und zu pflegen, Neuheiten zu entdecken und Informationen rund um die Getränke-Branche zu sammeln. Der Getränke-Ring selbst freut sich, Ihnen in diesem Jahr kompetente Vertrags- und Kooperationspartner vorstellen zu dürfen. So haben Sie die Gelegenheit am Getränke-RingStand mit dem neuen Kooperati ...

Aktiv 01-02 La Galvanina - Eine Schoepfung der Natur
Vorschau
L E I S T U N G S Ü B E R S I C H T

La Galvanina – Eine Schöpfung der Natur exklusiv für Getränke-Ring-Mitglieder Qualität muß nicht immer einen hohen Preis haben! La Galvanina ist eine der ersten und ältesten Mineralwasserquellen Italiens. Schon in der Zeit der Alten Römer, im ersten Jahrhundert vor Christus, war sie bekannt und führte damals zur Gründung eines bedeutenden Thermalortes.

kommene Möglichkeit, mit einer unverbrauchten Marke aus der Vergleichbarkeit herauszutreten und ein, für alle Beteiligten, hochinteressantes Produkt anzubieten.

La Galvanina ist heute ein traditionsreiches und erfolgreich geführtes Familienunternehmen, das an den Hügeln zum Appennin, in San Lorenzo Monte, westlich von Rimini liegt. Die Qualität und Reinheit des Mineralwassers zu erhalten, ist Verantwortung und Lebensaufgabe der Inhaberfamilie Mini.

Die Verpackung wurde für die niveauvolle Gastronomie konzipiert. Mit der Linie Prestige ...

Aktiv 01-02 Leistungsuebersicht
Vorschau
L E I S T U N G S Ü B E R S I C H T

Sie haben es sich verdient! Bereits seit einiger Zeit handelt der Service-Ring immer wieder attraktive Leistungsangebote in den verschiedensten Bereichen für Sie aus. Jüngste Vertragsverhandlungen machen es dem GetränkeRing möglich, Service-Ring Reisen anzubieten.

Für wen gehört Urlaub nicht zu den schönsten Dingen im Leben Erholung, Luftveränderung, die Seele baumeln lassen und alles tun, wozu man sonst keine Zeit hat. Ein Wunsch, den Sie mit Millionen anderer teilen! Zum einen ist unsere Urlaubszeit jedoch begrenzt, zum anderen haben Wunschziele auch oft Alptraumpreise. Das muß nicht sein. Bei der Auswahl der Reiseangebote hat der Getränke-Ring, wie gewohnt, großen Wert auf Topqualität und kompetenten Service gelegt. So hat man auch in Bezug auf Ihre Erholung mit dem namhaften Ver-

Ihre Vorteile: ● Sie sparen Geld

anstalter Berge & Meer in Sachen Reisen kooperiert. Ob es Sie nun ins e ...

Aktiv 01-02 Logistik
Vorschau
L O G I S T I K

Lkw-Maut – der Freibrief zum Abkassieren Lastwagen ab einem Gewicht von zwölf Tonnen sollen ab dem 1. 1. 2003 in Deutschland streckenbezogene Autobahngebühren zahlen. Ein Vorgehen, welches erwartungsgemäß rund 3,37 Milliarden Euro in den Staatssäckel fließen läßt. Die Höhe der Maut ist von Achslast und Schadstoffausstoß abhängig. Je nach Gewicht und Schadstoffklasse soll ein LKW zwischen 10 und 17 Euro-Cent pro Autobahnkilometer bezahlen. Der Forderung von Umweltverbänden, durch eine noch höhere Maut mehr Güterverkehr auf die Schiene zu verlagern, folgte der Gesetzgeber nicht. Die Bundesregierung beteuert, daß ein Großteil dieser Einnahmen in die Straßenprojekte fließen werden, worunter man sich etwa 0,5 Milliarden Euro vorstellen muß. Was aber ist mit dem Rest Natürlich sollen auch Engpässe bezüglich Schienenund Wasserwegen beseitigt werden. Im Bundesrat wurde bereits kritisiert, daß die Einnahmen dem Bundeshaushalt zufließen sol ...

Aktiv 01-02 Non-Food
Vorschau
N O N - F O O D

Gewußt wie Ein Getränkeabholmarkt (GAM) sieht nicht aus wie der andere, aber es macht auch nicht jeder GAM soviel Umsatz wie der andere! Zugegeben, die Höhe der Umsätze hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Unbestritten sind jedoch Plazierung und Modulbausteine sehr wichtige Einflußfaktoren für Erfolg. Aus diesem Grund wird sich der Getränke-Ring auf der diesjährigen Frankfurter Börse diesem Thema sehr intensiv widmen. Optimale Plazierungsrichtlinien werden Ihnen anschaulich nähergebracht. Welcher Standort motiviert Ihre Kundschaft zum Kauf, wie müssen Dekoration und Aufbau kundengerecht angegangen werden Weiterhin stellen saisonale Plazierungen, die optimale Plazierungsdauer und eine kundengerechte Sortimentsauswahl wichtige strategische Entscheidun-

gen dar. Auch hier steht man Ihnen mit individuellen Lösungsvorschlägen zur Seite. „Alles Paletti-Aktionen“ Um bedarfsgerechte Sortimente zusammenzustellen, werden Modulbau ...

Aktiv 01-02 Nutzen einer Branchenplattform
Vorschau
B 2 B

Nutzen einer Branchenplattform Getrieben von den Marktveränderungen der Getränkebranche, wie u. a. Konzentrationsprozesse, Wettbewerbsverdrängung und steigendem Preisdruck bei gleichzeitig sinkenden Margen, sehen sich die Unternehmen zunehmend gezwungen, sich mit den eigenen Prozeßabläufen und den damit verbundenen Kosten auseinanderzusetzen. Nur so können weitere Rationalisierungspotentiale erschlossen werden, die auch künftig die Wettbewerbsfähigkeit der betroffenen Marktteilnehmer sicherstellen können. Dabei wird schnell deutlich, daß in der vorwiegend mittelständisch geprägten Getränkebranche eine Prozeßoptimierung im Alleingang in der Regel am eigenen Werkstor endet und somit bestenfalls eine suboptimale Lösung darstellt. Dabei haben die Unternehmen in den letzten Jahren erhebliche Mittel in die Optimierung innerer Prozeße investiert. Weniger Aufmerksamkeit wurde der Verbesserung des unternehmensübergreifenden Informationsflusses gewidmet. Beis ...

Aktiv 01-02 Pfandpflicht
Vorschau
P F A N D P F L I C H T

Die Pflichtbepfandung kommt zum 1. Januar 2003 Die Aussage, „die Pfandpflicht für Einweg-Getränkeverpackungen kommt zum 1. 1. 2003“, hätte vor einem Jahr noch niemand äußern können, ohne bei allen Beteiligten auf eine Riesenskepsis zu stoßen. Mittlerweile liegen eine gescheiterte Novelle des Umweltministers, der Rechtszug vor dem Berliner Verwaltungs- und Oberverwaltungsgericht sowie der aktuelle Beschluß des Bundeskabinetts zur Einführung der Pflichtbepfandung ab 1. 1. 2003 hinter uns. Gerade die Kabinettsentscheidung sorgt für die klare Einschätzung, daß nach jahrelangem, vergeblichen Tauziehen um Steuer, Abgabe und Lizenzen jetzt die Umsetzung der Töpfer‘schen Pfandverordnung wirklich kommt. Doch bevor wir einen Blick darauf werfen was kommen wird, nochmals ein ironisch märchenhafter Blick zurück auf das was war: Es war einmal ein Land, in dem regierten die Unionisten, und sie sorgten sich, weil die Müllberge immer höher w ...

Aktiv 01-02 Progros - juengster Kooperationspartner
Vorschau
G E T R Ä N K E - R I N G

I N T E R N

Progros – „jüngster“ Kooperationspartner Einfach besser einkaufen – das ist das Motto der progros Einkaufsgesellschaft mbH, mit Sitz in Eschborn bei Frankfurt / Main. Progros ist seit Februar 2002 Kooperationspartner der GetränkeRing-Gruppe. Die 1986 gegründete progros ist spezialisiert auf den Einkauf im Markt der Drei- bis Fünf-Sterne Hotellerie und TopGastronomie. Der Verbundgruppe sind bisher etwa 300 Hotels mit über 30 000 Zimmern angeschlossen. Zu den First-Class-Kunden zählen unter anderem Inter-Continental, Holiday Inn, Crowne Plaza, Forum, Hotels der Ketten Best Western, Althoff, Vila Vita, Country Inns & Suites by Carlson, Upstalsboom und Event. Aber auch viele Privathotels, wie die Hotels Bareiss und Traube Tonbach, das Hotel Palace Berlin, das Schloßhotel Lerbach, das Schloß-

hotel Kronberg oder das Swissôtel Neuss. Die gesamte progros-Gruppe, so Geschäftsführer Jochen Oehler, re ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

01_02 | 02_02

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.sachon.de
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim