Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkering-Aktiv/2005/01_05
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

Aktiv 01-05 10-11 Basel II ist eigentlich schon da
Vorschau
F I N A N Z - S E R V I C E S

Basel II ist eigentlich schon da Die neuen Regeln für den Bankensektor sind beschlossen und treten 2007 in Kraft – angewendet werden sie aber schon heute Durch die neuen Bestimmungen zur Kreditvergabe verändern sich die Finanzierungsbedingungen für Unternehmen grundlegend. Im Vorfeld verschärfen die Banken schrittweise die Vergabekonditionen. Dies ist auch notwendig, da sie zum Start von Basel II eine dreijährige Historie für die Bewertung ihrer Kunden vorweisen müssen. Zusätzlich befördert werden die aktuellen Umwälzungen durch die Ertragsprobleme im deutschen Bankensektor und die Globalisierung der Finanzmärkte. Ein Bankenrating wird deshalb zur Regel, auf die sich die Unternehmen einstellen müssen. Die Banken sichern sich gegen Ausfälle durch Zahlungsunfähigkeit ihrer Kreditnehmer, indem sie Eigenkapital vorhalten, das als Risikopuffer dient. Über die Höhe dieser Hinterlegungsverpflichtung wird im Baseler Ausschuß für B ...

Aktiv 01-05 12 Finanz-Produkte der Getraenke-Ring Gruppe
Vorschau
F I N A N Z - S E R V I C E S

Finanz-Produkte der Getränke-Ring Gruppe Erfolgreicher denn je Finanzierungsfragen beschäftigen den deutschen Mittelstand derzeit intensiv: Die schwierige Ertragslage belastet die Liquidität, während zurückhaltende Banken und schwierige Kapitalmärkte die Spielräume verringern. Welche Finanzierungsinstrumente bleiben den Unternehmen in diesen Zeiten Unkonventionelle Ideen bringen Erfolg – auch bei der Finanzierung. Mit der richtigen Mischung aus Eigen- und Fremdkapital können sich Unternehmen finanziell stärken und größeren Freiraum bei ihren Hausbanken erreichen. Eine dieser Alternativen hat der Getränke-Ring bereits vor vier Jahren für seine Mitgliedsunternehmen entwickelt. Mit den Finanz-Produkten, die in

12 · AKTIV 1/2005

Kooperation mit der Aktivbank umgesetzt werden, können GRMitglieder ihr Rating und damit die Finanzierbarkeit und die Finanzierungskosten wesentlich beeinflussen. Die Entwicklung d ...

Aktiv 01-05 14-15 Absatzfinanzierung just in time
Vorschau
F I N A N Z - S E R V I C E S

Absatzfinanzierung just in time Hans Peter Fischer über Liquiditätssicherungsfonds Liquiditätsfonds bilden eine Möglichkeit, um das Rating bei den Banken zu beeinflussen. AKTIV informierte sich bei Hans Peter Fischer über die Details.

Rückseite) der handlungsberechtigten Personen muß ebenso vorliegen. AKTIV: Welches Rating ist für die Nutzung des Fonds erforderlich Fischer: Die Aktivbank vergibt ein eigenes Rating, innerhalb des Getränke-Ring Ratings mindestens C.

AKTIV: Herr Fischer, ab welchem Termin steht der Liquiditätssicherungsfonds 2004 zur Verfügung Ab 1. Juli 2005 kann der Liquiditätssicherungsfonds (LSF) in Anspruch genommen werden. Was muß vor der Nutzung erledigt sein Hans Peter Fischer: Die vom Fondsteilnehmer zu erbringende Einlage in den Fonds muß zu 100 Prozent hinterlegt sein. Mindestens sechs Wochen vor der geplanten Inanspruchnahme (1. Juli 2005 oder später) müssen für die Ratingeins ...

Aktiv 01-05 16-17 Runde Sache fuer den Unternehmenserfolg
Vorschau
Q U A L I F I K A T I O N

Runde Sache für den Unternehmenserfolg Nutzen Sie schon den „Qualifikations-Check“ von B & B und dem Getränke-Ring Zurückblickend auf das letzte Jahr hat der Kostendruck auch für den Getränkefachgroßhandel durch z. B. mehrfache Dieselpreiserhöhungen, die nicht an die eigenen Kunden weitergegeben werden konnten, stark zugenommen. Auch dieses Jahr wird wieder neue Anforderungen an den Getränkefachgroßhandel stellen. Kaum hat man sich mit dem Thema Maut auseinander gesetzt und versucht, bei dem einen oder anderen Artikel die Spanne anzupassen, steht schon das nächste Thema Basel II bevor, mit dem Sie sich als Unternehmer in den nächsten Monaten auseinander setzen müssen. Deshalb hat die Getränke-Ring Gruppe zusammen mit der B & B Getränke-Betriebs Consulting für ihre Mitglieder ein Konzept entwickelt, das Sie für die Anforderungen der Zukunft fit macht. Die meisten der Getränkefachgroßhändler verfügen über ungenutzte Potenti ...

Aktiv 01-05 18-19 Check-up fuer den Erfolg
Vorschau
Q U A L I F I K A T I O N

Check-up für den Erfolg Fit für die Zukunft Die Getränke-Ring Gruppe hat zusammen mit der B & B Getränke-Betriebs Consulting für ihre Mitglieder ein Konzept entwickelt. Zum QualifikationsCheck befragte AKTIV Heinz Becker, B & B Consulting. AKTIV: Herr Becker, wie kam es zur Kooperation zwischen dem GetränkeRing und der B & B Getränke-Betriebs Consulting Heinz Becker: Zusammen mit meinen Partnern haben wir 1993 die B & B Getränke-Betriebs Consulting gegründet. Aufgrund unserer Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen der Getränkebranche hatten wir erkannt, wie wichtig eine Optimierung der Geschäftsprozesse und ein entsprechendes Kostenmanagement auch für den Getränkefachhandel ist. Hieraus haben wir ein Beratungskonzept für den Getränkefachhandel entwickelt und dem Getränke-Ring vorgestellt. Vom Vorstand des G-Ring wurde die Notwendigkeit einer Beratung und die sich hieraus ergebenden Perspektiven für den Fachhandel erkannt, sei ...

Aktiv 01-05 20-21 Erfolg durch Kundenerfolg
Vorschau
Q U A L I F I K A T I O N

Erfolg durch Kundenerfolg Mehr Umsatz in der Gastronomie Mehr denn je engagiert sich der Getränkefachgroßhandel in der Ausgestaltung der Gastronomie: Waren es früher zumeist die Brauereien, die die Ausstattung einer Kneipe oder eines Restaurants (mit)finanzierten, so übernimmt dies heute nicht selten ein Großhändler. Dem Lieferanten muß es daher wichtiger denn je sein, daß ein von ihm unterstütztes Lokal einen kräftigen Umsatz verbucht. „Nur die Kunden, die auch ihre Rechnungen bezahlen können, sind gute Kunden“, bringt es Robert Tom Coester auf den Punkt. Der 34jährige ist gemeinsam mit Ralf Schmidt Inhaber der Kasseler Unternehmensberatung „Coester & Schmidt“, die sich auf die Betreuung gastronomischer Betriebe spezialisiert hat. Mehr als 300 Restaurants und Hotels zählen bundesweit zu den Kunden. Ab Herbst gibt es auch eine Beratungslinie für Bistros und Bars.

Begleitet Betriebe mit dem Ziel der Gewinnmaximier ...

Aktiv 01-05 22-23 Kooperationsmanagement bringt Vorteile
Vorschau
N E T Z W E R K E

Kooperationsmanagement bringt Vorteile Drink Gruppe Das Hauptziel von Kooperationen und Netzwerken liegt darin, daß sich die Kompetenzen und wirtschaftlichen Beziehungen der Unternehmen untereinander ergänzen, um für alle beteiligten Partner eine bessere und unabhängigere Position im Wettbewerb zu erreichen.

gfgh.NET bot der Getränke-Ring zudem eine Möglichkeit, gleichzeitig miteinander vernetzt zu sein. Innerhalb weniger Jahre bildeten sich aus diesen Gruppen regionale Kooperationen, Verbände und neue Unternehmen die heute eine regionale Stärke in der nationalen Getränkelandschaft darstellen.

Bereits vor 15 Jahren rief die Getränke-Ring Gruppe die regionalen Marketing Gruppen ins Leben, mit dem Ziel, zukunftsorientierten und innovativen Getränkefachgroßhändlern eine Plattform für gemeinschaftliche Aktivitäten zu bieten.

Das Netzwerk der Drink Gruppe

= Gemeinsamer Gewinn und Erfolg.


Aktiv 01-05 24 Das Netzwerk der HSE
Vorschau
N E T Z W E R K E

Das Netzwerk der HSE In den letzten Jahrzehnten hat sich die HSE zu einem mit 60 Mio. Euro Außenumsatz starken Partner im Großraum Ruhrgebiet entwickelt. Zu den Kunden gehören GAMs, Trinkhallen, Tankstellen und LEH-Strecke. Über das Zentrallager in Essen werden über 2 000 Artikel ausgeliefert. Einen ganz besonderen Platz nehmen dabei die GAM-Konzepte Trinkstop und Getränkewelt ein,

die zum Teil in Eigenregie betrieben werden, aber von immer mehr Partnern genutzt werden. Die faire und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wird von den Partnern besonders geschätzt. Insgesamt vertritt die HSE 130 GAMs der Marken Trinkstop und Getränkewelt.

allem auf Partner (Trinkstop und Getränkewelt) gesetzt, die über einen/mehrere GAMs im Großraum Ruhrgebiet verfügen und sich die Vorteile eines erfolgreichen Konzeptes zunutze machen wollen.

Als ein wichtiges Vermarktungsinstrument hat sich der Handzettel etabliert. Damit verf ...

Aktiv 01-05 26 Leistungsfaehig im Markt
Vorschau
N E T Z W E R K E

Leistungsfähig im Markt DreiPlus-Getränkevertriebsgesellschaft Einschneidende Veränderungen sowohl auf der Industrie- als auch auf der Absatzseite führen zu neuen Anforderungen und Herausforderungen, die der mittelständische Getränkefachgroßhandel zu bewältigen hat. Leistungsfähige Getränkefachgroßhändler, die auch zukünftig unabhängig von der Industrie bleiben wollen, sind gezwungen, ihre Strukturen und ihr Leistungsangebot der neuen Situation im Markt anzupassen. In der Getränkebranche vollzieht sich seit mehreren Jahren ein tiefgreifender Strukturwandel. Ausgelöst durch die Übernahme der Beck´s Brauerei durch den international aufgestellten Interbrew-Konzern hat sich in Deutschland eine heftige Konzentrationsbewegung auf der Industrieseite in Gang gesetzt. Insbesondere die regionalen Brauereien sind davon betroffen. Marktführende Brauereien und internationale Konzerne verfolgen eine Übernahme- und Beteiligungspolitik und schaffen d ...

Aktiv 01-05 30-31 Ausbau des Handzettels in der Rhein-Main-Mittelhessen Marketing Gruppe zeigt Erfolg
Vorschau
G F G H . N E T

Ausbau des Handzettels in der Rhein-Main-Mittelhessen Marketing Gruppe zeigt Erfolg Die Marketing Gruppen des Getränke-Ring sind seit Jahren fester Bestandteil der Mitgliederbetreuung. In ihnen werden nicht nur Lösungen für Branchenprobleme entwickelt, sondern finden sich ganze Netzwerke zusammen, die heute feste Unternehmensgrößen in ihrer Region sind (siehe auch vorangegangene Artikel). Seit Mitte letzten Jahres sind die Marketing Gruppen Rhein-Main und Mittelhessen zusammengelegt worden. Am 15. März traf sich bereits zum dritten Mal die neu zusammen-

gestellte Gruppe in der GetränkeRing Zentrale in Butzbach. Ganz besonders stolz ist man hier auf den Erfolg, den man mit den, mittels web2print gestalteten Handzetteln

Erfolgreiche Verkaufsaktion der Kumpf Fruchstaft GmbH & Co. KG Vom 14. bis 27. Februar 2005 lief im gfgh.net des GetränkeRings eine weitere sehr erfolgreiche Verkaufsaktion der Firma Kumpf Fruchtsaft GmbH & Co. ...

Aktiv 01-05 32 Gemeinsame Fruehjahrsboerse aller Verbundgruppen
Vorschau
G 4

Gemeinsame Frühjahrsbörse aller Verbundgruppen GES, Getränke-Ring, GEV und GEVA präsentieren sich erstmals gemeinsam Am 22. und 23. April 2005 findet in der neuen Halle 3 auf dem Messegelände Frankfurt die diesjährige Frühjahrsbörse der Getränkeverbundgruppen unter dem Namen G4 statt. Insgesamt werden 3 000 Fachbesucher aus der Getränkebranche erwartet. Die Börse zeigt ein umfassendes Angebot von mehr als 350 Ausstellern aus den Segmenten Bier, Wasser, Saft, Spirituosen, Wein, Süßigkeiten sowie Dienstleistungen und Zubehör. Namhafte Hersteller der Branche wie Interbrew, Holsten, Krombacher, Veltins, Warsteiner, Hassia Mineralquellen, Rhönsprudel, Danone Waters u.v.m. aus den Bereichen Bier und Wasser haben sich ebenso angemeldet wie Eckes-Granini, Punica, Kumpf Fruchtsaft, Tucano, Allied Domecq, Bacardi, Campari, Diageo u.v.m. aus den Bereichen Saft und Spirituosen.

Zudem erwartet den Besucher eine Weinstraße mit über 85 Ausstellern aus de ...

Aktiv 01-05 3 Qualifikation ist Zukunftssicherung
Vorschau
E D E D I I TT O RR I A I L A L

Qualifikation ist Zukunftssicherung Sehr geehrtes Mitglied, pünktlich zum traditionellen Frühjahrsbörsenzeitpunkt melden wir uns mit dieser Aktiv Ausgabe, um Ihnen einen Überblick und Einblick in die aktuellen und vielfältigen Aktivitäten im Getränke-Ring zu geben. Einen besonderen Stellenwert hat naturgemäß die G4-Frühjahresbörse – ein gutes Beispiel für Kooperation und Zusammenarbeit innerhalb der Verbundgruppen des Getränkefachhandels. Sie finden im Inneren des Heftes einen Überblick über die anbietenden Aussteller. Überzeugen Sie sich bei Ihrem Börsenbesuch wo die Branche steht und nutzen Sie vor allem auch die Gelegenheit zum Gespräch. Nachdem die Strukturen auf Herstellerseite so heftig in Bewegung gekommen sind, hat der Strukturwandel jetzt den Getränkefachhändler voll erfaßt und damit auch dessen Verbundgruppen. Alle Zeichen stehen auf Wandel. Versäumen Sie daher nicht die Börse auch als Gesprächsplattform ...

Aktiv 01-05 41-42 Status quo der aktuellen ge-con-Projekte
Vorschau
G E - C O N

Status quo der aktuellen ge-con-Projekte Die ge-con GmbH bietet der gesamten Branche einen wirtschaftlich sinnvollen Zugang zu b2b-Anwendungen sowie der ECR-Erschließung. Sie steht als Lösung für eine schnittstellenfreie Prozeßkette zwischen den Geschäftspartnern. Seit 1. März 2005 ist Holger Hengst Geschäftsführer der ge-con GmbH und gibt hiermit einen kurzen Überblick über den Status quo aktueller Projekte. EDI-Projekt Erdinger Ab voraussichtlich Mai 2005 wird die Firma Erdinger Weißbräu ihre gesamte Rechnungsabwicklung mit dem Getränke-Ring und seinen

Mitgliedern umstellen und über die b2b-Transaktionsplattform ge-con abwickeln. Dem Produktivbetrieb geht eine umfängliche Testphase seit dem 21. März 2005 voraus, in der die beziehenden GFGH neben den Originalbelegen der Brauerei zusätzlich auch die Rechnungen von ge-con erhalten. Die Empfangsmöglichkeiten werden zunächst auf den Brief beschränkt sein, weil dem Thema „elektron ...

Aktiv 01-05 43 ge-con mit neuem Geschaeftsfuehrer
Vorschau
ge-con mit neuem Geschäftsführer Rainer Cordes, Geschäftsführer der ge-con GmbH & Co. KG, beendet seine Tätigkeit zum 28. Februar 2005. Er hat maßgeblich den Aufbau und die Entwicklung von ge-con und deren Produktpalette initiiert und geleitet und damit die Bedeutung der Optimierung von b2b-Geschäftsprozessen in der Getränke-Wirtschaft in den Mittelpunkt des einschlägigen Brancheninteresses gerückt. ge-con steht seit Gründung für die Nutzbarmachung moderner Entwicklung auf dem Gebiet des elektronischen Geschäftsdatenaustausches zur Zukunftssicherung der Marktteilnehmer. Speziell kleine und mittlere Unternehmen erhalten mit der neuen Kernfähigkeit eines qualifizierten Datenaustausches und der damit weiteren Optionen für die Generierung neuer Ertragspotentiale und Geschäftspartner weit in die Zukunft reichende Chancen. Im September 2004 konnte ge-con den renommierten ECR-Best-Practice-Award in der Kategorie Supply-Side gewinnen. Cordes beendet seine Tätigkeit überrasc ...

Aktiv 01-05 44-45 Getraenkefahrzeuge einfach mieten
Vorschau
L I E F E R A N T E N

Getränkefahrzeuge einfach mieten Die Anmietung von Transportmitteln steht erst am Anfang ihrer Entwicklung. Vergleicht man den prozentualen Anteil von angemieteten Transportkapazitäten unserer westlichen Nachbarländer mit der deutschen Gewichtung, wird das Potential für die nächsten Jahre erkennbar. Besonders in der Getränkeindustrie und -logistik empfiehlt sich die Anmietung als Alternative zum Kauf oder der Leasingfinanzierung von Transportmitteln. Die Getränkeindustrie benötigt durch saisonale Bedarfsschwankungen naturgemäß in den Sommermonaten Mai/Juni bis September bis zu 50 Prozent mehr Transportmittel als in den Wintermonaten. Leistungsfähige Produktpalette Viele Gründe für die Unternehmen Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau und -vertrieb und St. Christophorus Nutzfahrzeuge GmbH & Co. KG als Verbundunternehmen der Getränkeindustrie, eine leistungsfähige Produktpalette von Transportmitteln für den Streckentransport, die Nahverteilun ...

Aktiv 01-05 46-47 Sinalco im Handel
Vorschau
L I E F E R A N T E N

Sinalco im Handel Ein Feuerwerk der Prämien Sinalco feiert mit allen Verbrauchern den 100. Geburtstag. Alle Sinalco Freunde haben die Gelegenheit nostalgische Prämien zu erhalten. Ab sofort ist in allen Sinalco PET Mehrwegflaschen ein Deckelbild. Für das Sammeln dieser Deckelbilder erhält man nostalgische Produkte aus der Sinalco Kollektion: 100 Bilder 200 Bilder 300 Bilder 500 Bilder

1 000 Bilder 7 000 Bilder

Sinalco Puzzle 2 Sinalco Individualgläser 2er Sets Sinalco Schuco Modellauto-Set Sinalco Magnet wand mit 8 Magneten Sinalco Revell Truck Bausatz Sinalco Kickertisch

Deckelbilder aus dem Flaschenverschluß lösen und in einem ausreichend frankierten Umschlag einschicken an: Sinalco, Kennwort: Prämie, Römerstraße 109, 47179 Duisburg. Der Knaller für Vereine, Clubs, Gaststätten und andere: Für 7 000

46 · AKTIV 1/2005

Deckelbilder erhält man einen Kickertisch aus der exklusive ...

Aktiv 01-05 48 Stressfrei und komfortabel einkaufen
Vorschau
L I E F E R A N T E N

Streßfrei und komfortabel einkaufen Der SB-Wagen mit automatischer Feststellbremse bringt die nötige Sicherheit Oft stehen den Kunden in Getränkemärkten holpernde, klapperige Einkaufswagen zur Verfügung, die sich mit und ohne Beladung nur schwer schieben und manövrieren lassen. Das Be- und Entladen von z.B. schweren Getränkekisten ins Auto gestaltet sich oft mühsam und ist zudem auf abschüssigen Parkplätzen – vor allem bei schlechtem Wetter – gefährlich. Schnell kann sich der voll beladene Einkaufswagen „selbständig“ machen und dabei Menschen verletzen oder Schäden an Autos und Gebäuden verursachen. Die Expresso Deutschland GmbH in Kassel hat jetzt einen SB-Wagen auf den Markt gebracht, der aufgrund seiner durchdachten Details und seiner qualitativ hochwertigen Bauteile alle Anforderungen an ein unbeschwertes, sicheres und ergonomisches Einkaufen erfüllen soll. Automatische Feststellbremse Ein hervorstechendes Merkmal ist die a ...

Aktiv 01-05 50 Imnauer Apollo startet mit neuer Idee
Vorschau
L I E F E R A N T E N

Imnauer Apollo startet mit neuer Idee Regionale Marke in altem Glanz Von der Restrukturierung der Mineralbrunnen ÜberkingenTeinach AG profitieren nun die zur AG gehörenden Imnau Apollo-Quellen. Im Zuge der Konzentration auf regionale Kernmärkte und Kernmarken wird auch die Traditionsmarke Imnauer Apollo gefördert.

Seit Herbst vergangen Jahres sind die Imnauer Apollo-Quellen mit einer eigenständigen Marekting-

und Vertriebsmannschaft am Markt mit dem Ziel tätig, der Marke regional zu altem Glanz zu verhelfen. Jetzt starten die Imnauer Apollo-Quellen eine großangelegte Marktoffensive. Bisher einmalig in Süddeutschland: Das Etikett wird mit einer Durchblickoptik ausgestattet. Schaut der Verbraucher durch die Ausstanzung im Etikett, so sieht er auf der Innenseite des neuen Rückenetiketts die vielen Vorteile des wertvollen Minerals „Calcium“, das im Imnauer Apollo Mineralwasser enthalten ist. Ein Liter Imnauer Apollo d ...

Aktiv 01-05 6-7 Die Unternehmensfinanzierung vor neuen Herausforderungen
Vorschau
F I N A N Z - S E R V I C E S

Die Unternehmensfinanzierung vor neuen Herausforderungen Wie der Mittelstand auf die veränderten Bedingungen nach Basel II reagieren kann Im Vorfeld der Einführung der neuen Basel II-Regeln zur Kreditvergabe des Bankensektors verändern sich die Finanzierungsbedingungen des deutschen Mittelstands drastisch. Langfristig stabile Vertrauensbeziehungen zur Hausbank werden plötzlich gekappt, anstelle persönlicher Kontakte zählen nackte Unternehmenskennzahlen. Für die Zukunftsfähigkeit der kleinen und mittleren Unternehmen ist es entscheidend, die Voraussetzungen für eine weitere Kreditfinanzierung zu legen und gleichzeitig den Blick auf mögliche Alternativen zu richten. Wachsende Schwierigkeiten bei der Sicherstellung der Finanzierung hat insbesondere der eigenkapitalschwache Mittelstand. Kleine Unternehmen – hierzu zählen gut 90 Prozent des Mittelstands – kommen inzwischen im Schnitt nur noch auf eine Eigenkapitalquote von etwa sieb ...

Aktiv 01-05 8 Liquiditaet auf Abruf
Vorschau
F I N A N Z - S E R V I C E S

Liquidität auf Abruf Im Gespräch mit Holger Hengst Durch Basel II ist es für mittelständische Betriebe zunehmend schwieriger geworden, Kredite zu erhalten. AKTIV sprach mit Holger Hengst, Vorstand Finanzen bei der Getränke-Ring Gruppe, über die Thematik.

AKTIV: Dies sind alles Dinge, die sich jeder Unternehmer verinnerlichen sollte, die aber im Tagesgeschäft auch untergehen. Bietet der GetränkeRing seinen Mitgliedern eine Hilfestellung

AKTIV: Was können Ihre Mitglieder unternehmen, um das von der Bank vorgenommene Rating zu beeinflussen und somit bessere Kreditkonditionen erreichen zu können Holger Hengst: Es gibt hier verschiedene Möglichkeiten, die sich im Regelfall nach der Größe des Unternehmens richten. Die GetränkeRing Gruppe hat diese Entwicklung bereits vor drei Jahren erkannt und sich deshalb an einer Bank beteiligt, um damit die Voraussetzung für die heutigen Angebote zu schaffen. Mit diesen Pr ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

01_05 | 02_05

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.sachon.de
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim