Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Der_Doemensianer/1999/01_99
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

Doe 01-99 Auf gehts nach Kulmbach
Vorschau
Auf geht’s nach Kulmbach Zum Doemensianer-Treffen Kulmbach gilt nicht umsonst als „die heimliche Hauptstadt des Bieres“. Brauereien, Mälzereien, das Bayerische Brauereimuseum, das stärkste Bier der Welt und eine lange Brautradition gilt es zu entdecken. Ganz speziell im Jahre 1999, in dem man in Kulmbach 650 Jahre Braukunst feiert. Ein würdiger Veranstaltungsort, um das Doemensianer-Treffen 1999 durchzuführen. Sie sollten sich also schon jetzt den Termin im September freihalten. Neben der historisch bedeutsamen Wie schon angedeutet, ist in diesem Jahr einiges in Kulmbach los. Stadt Kulmbach erwartet Sie ein Und daher ist es höchste Zeit, sich um eine Unterkunft zu kümmern. interessantes Programm und natürNachfolgend einige Hotels in Kulmbach: lich schöne Stunden im Kreise der – Hotel Ertl, Tel. 09221/974000 Doemensianer-Familie. Für den September gilt damit: Auf geht’s – Hansa Hotel, Tel. 09221/7995 nach Kulmbach! – Hotel Astron, Tel. 09221/6030 – Hotel Kronp ...

Doe 01-99 Aus der Doemensianer-Brauer-Familie
Vorschau
Aus der Doemensianer-Brauer-Familie Herzliche Geburtstagswünsche 95 Jahre Herr Brauereidirektor Friedrich Riedel, Richmond Hill/USA, W.S. 1934/35; 20.4. 85 Jahre Herr Brauereibesitzer Herbert Zinth, Weiler, W.S. 1937/38; 31.5. Herr Brauereidirektor Dr. Albinius Kledzik, Bischofswiesen, S.S. 1947; 28.6. 75 Jahre Herr Braumeister Klaus Frank, Vilseck, W.S. 1952/53; 12.5. 70 Jahre Herr Braumeister Ernst Riemann, Friedberg, W.S. 1952/53; 14.4. Herr Braumeister Max Josef Paintner, Laberweinting, W.S. 1957/58; 14.5. Herr Braumeister Fritz Kaiser, Bischofsgrün, W.S. 1955/56; 8.6. Herr Brauereibesitzer Hans Müller, Münster, W.S. 1952/53; 24.6. 65 Jahre Herr Braumeister Wilhelm Rohrmeier, Feldkirchen, W.S. 1961/62; 27.4.

Herr Braumeister Horst Nährich, Bochum, W.S. 1958/59; 10.5. Herr Braumeister Lorenz Pöschl, Bad Kissingen, S.S. 1961; 14.5. Herr Braumeister Walter Hail, Weiler, S.S. 1961; 14.6. Herr Braumeister Andreas Hübner, Kulmbach, Jahrgg. 1971/72; 18.6. Herr Braumei ...

Doe 01-99 Doemens - mit Elan ins neue Millennium
Vorschau
Doemens – mit Elan ins neue Millennium Dr. Fritz Schur, Geschäftsführer von Doemens Im Zeichen des Wandels sowie im Hinblick auf die positive Weiterentwicklung ist es für ein Unternehmen unerläßlich, über ein entsprechendes Konzept zu verfügen. So erhielt ich vom Präsidium den Auftrag, für Doemens ein eigenes Unternehmenskonzept zu erarbeiten. Ein Unternehmenskonzept gilt als strategisches Grundsatzdokument. Es soll das Fernziel, das unternehmerische „Credo“, die künftige Positionierung, die allgemeine Marschrichtung von Doemens und dann nach dem Evaluieren der strategischen Optionen die eigentliche Strategie festlegen. Zur finanziellen Steuerung dient schließlich das strategische Controlling. Dabei spielen vor allem die Budgets und Pläne für die einzelnen Gesellschaften von Doemens eine wichtige Rolle: „Nur was gemessen wird, wird auch verändert.“ Das Unternehmenskonzept mit der strategischen Planung und dem strategischen Controlling gilt vor allem als Führu ...

Doe 01-99 Exkursion zu Doemens-Hochburgen
Vorschau
Exkursion zu „Doemens-Hochburgen“

DOEMENS-Hochburgen Autenried (v.l.): Seniorchef Leonhard Feuchtmayr, Obmann Johannes Schulters, Juniorchef Rudolf Feuchtmayr mit seiner Gattin nach einer süffigen Bierprobe.

Die Herbstexkursion der Sektion Bamberg und Umland – in Verbindung mit dem Fränkischen Brauereimuseum – führte diesmal 52 Teilnehmer zu den „Doemens-Hochburgen“ nach Autenried und Isny. Erste Station war die Schloßbrauerei Autenried, wo die Teilnehmer von der Brauerfamilie Feuchtmayr herzlich empfangen wurden. Die fast autarke Mittelstandsbrauerei (Mälzerei, Brauerei, Brauereigasthof und Landwirtschaft) glänzt durch moderne Anlagentechnik und zukunftsorientiertem Brauunternehmertum. Zweite Station war das Schussenrieder Bierkrugmuseum der Brauerei Ott in Bad Schussenried. Nach der

Begrüßung, durch den Brauereichef Jürgen Ott, stand die Besichtigung dieses erlebnisreichen (über 1 000 Bierkrüge) Museums auf dem Programm. Di ...

Doe 01-99 Fachakademie fuer Brauwesen
Vorschau
Das Bildungsangebot der Doemens Akademie Fachakademie für Brauwesen und Getränketechnik Das Umfeld des Brauerei- und Getränkebetriebes ist mehr denn je einem raschen Wandel unterworfen. Die jetzt nachrückenden Nachwuchsführungskräfte sehen sich mit sinkenden Umsätzen und Überkapazitäten im Getränkebereich konfrontiert und einem immer dramatischer werdenden Verdrängungskampf unter den Anbietern. Das heißt auch, daß sich die Voraussetzungen für das Berufsbild des Brauerei- und Getränketechnikers diesem Wandel anzupassen haben und den neuen Anforderungen an die Nachwuchsführungskräfte zu stellen haben. Die bewährte Grundlage für diesen Beruf ist und bleibt eine mehrjährige Berufsausbildung, in der alle Stationen des Braubetriebes mit den dort auftretenden Detail-Problemstellen durchlaufen werden. Denn nur durch eine fundierte Ausbildung und eine nachfolgende Praxiszeit entsteht das dringend notwendige Produktgefühl und daraus erwachsend ein Qualitätsdenken, das den ...

Doe 01-99 MEBAK-Taetigkeitsbericht 1998
Vorschau
MEBAK-Tätigkeitsbericht 1998 Im letzten Jahr hielt die Mitteleuropäische Brautechnische Analysenkommission zwei Sitzungen ab, nämlich vom 22. bis 24. April 1998 in Prag (CZ) und vom 23. bis 25. September 1998 in Graz (A). Den jeweiligen Organisatoren und Helfern sei für ihren Einsatz auch an dieser Stelle nochmals bestens gedankt. Für die gewährte Gastfreundschaft und finanzielle Unterstützung besonders zu danken gilt es dem Verband der Tschechischen Brauereien in Prag, dem Forschungsinstitut für Brauerei und Mälzerei in Prag und der Pilsner Urquell Brauerei in Pilsen sowie der Brau Union Österreich AG Linz – Graz sowie der Firma Anton Paar in Graz. In Prag wurden Dr. Heinrich Pfenninger als erster Vorsitzender und Prof. Dr. Eberhard Geiger als zweiter Vorsitzender der MEBAK für eine weitere zweijährige Amtszeit wiedergewählt. Nachdem Dr. Walter Hagen das seit 1975 ausgeübte Amt des Schriftführers zur Verfügung gestellt hatte, wurde Dr. Martin Krottenthaler einstimm ...

Doe 01-99 News und Trends in der AfG-Industrie
Vorschau
News und Trends in der AfG-Industrie und im Getränkefachhandel Vom 26. bis 27. Januar 1999 fand in Darmstadt der 1. Fresenius Getränke Kongreß speziell für die Branche „Alkoholfreie Getränke“ statt. Neben den Vorträgen zu aktuellen Themen der Branche erwartete die über 60 Personen umfassende Teilnehmergruppe, die sich vornehmlich aus der Geschäftsleitung und dem technischen Kader deutscher Brunnenbetriebe zusammensetzte, eine begleitende Fachausstellung, die die Zulieferindustrie und branchenspezifische Software-Anbieter gestalteten. In drei Vorträgen wurde der derzeitige Stand im Lebensmittel- und Produkthaftungsrecht eingehend beleuchtet. RA Peter Hahn ging dabei vor allem auf die Auswirkungen des Zusatzstoffrechts ein, das durch die Harmonisierung in der EU auch für die deutschen Hersteller nicht ohne Auswirkungen blieb. Speziell im Bereich der Kategorie der „New Age“ Getränke sieht er häufig eine schwierige Gratwanderung zwischen der Anwendbarkeit des Lebensmi ...

Doe 01-99 Vorbild Kuehlschiff
Vorschau
Vorbild Kühlschiff Neues System zur Würzekochung M. Weinzierl, K. Wasmuht und K. Stippler*

Es war schon immer das Ziel des Sudhausherstellers und Brauers, eine effektive Würzekochung bei geringem Energieeinsatz zu erreichen. Als Maßnahmen zur Energieeinsparung beim Würzekochen wurde vorgeschlagen, die Kochzeit und Eindampfrate zu verringern. Dies ist aber nur innerhalb bestimmter Grenzen möglich, um den Ablauf anderer qualitätsbestimmender Reaktionen im erforderlichen Maße sicherzustellen. Bisher standen als Variablen nur Kochtemperatur oder Kochdauer zur Verfügung, die jedoch den Kochprozeß teilweise gegenläufig beeinflußten. Die Prämisse lautet: Schonung der Würzeinhaltsstoffe und gezielte Ausdampfung unerwünschter Aromastoffe bei reduziertem Energieeinsatz. Der Prozeß der Würzekochung stellt den Bereich in der Bierproduktion dar, der die meiste Primärenergie benötigt. Der Wärmebedarf bei der Bierherstellung beträgt insgesamt ca. 145 - 285 MJ/hl Ver ...

Doe 01-99 Werbung nie jedermanns Liebling
Vorschau
„Werbung nie jedermanns Liebling, aber auch nicht jedermanns Watschenmann“ Mit Anzeigen, TV-Spots und Analysen gegen gesteuerte Vorurteile. Markenartikler, Medien und Werbeagenturen wollen mit einem mittelfristig angelegten Diskussionsprogramm der Debatte über Werbung in der deutschen Öffentlichkeit stärkere Impulse geben. Die Gründe für die gebündelten Aktivitäten erläuterte Manfred Lange, Präsident des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) vor der Presse in Bonn. Die Wirtschaft wolle der Bevölkerung die Vorteile der Werbung in klarer Sprache mit dem Ziel vermitteln, einen Kontrapunkt gegen politisch geschürte Vorurteile zu setzen: Mißstände in der Gesellschaft und individuelles Fehlverhalten im Umgang mit Produkten würden vor allem auf europäischer Ebene immer häufiger der Werbung in die Schuhe geschoben. Am Ende drohe totale Werbezensur und damit das Ende marktwirtschaftlichen Wettbewerbs ganzer Branchen, wie jetzt für die Tabakindustrie in Deuts ...

Doe 01-99 Zulieferindustrie
Vorschau
Zulieferindustrie Edelstahlrinne und mehr Die saubere Lösung für Wasser, Abwasser und andere flüssige Medien bietet Birco mit Bircosteel an. Die neue Edelstahlrinne ist in Schlitzform und als Kastenrinne erhältlich. Trotz ihrer relativ schmalen Öffnung ist die Schlitzrinne voll einsehbar. Ideale Einsatzbereiche sind Abfüllbetriebe, Metzgereien, Molkereien und ähnliche Unternehmen, in denen kleine Wasser- und Abwassermengen mit geringem Schmutzanteil anfallen. Aufgrund ihres hohen Fassungsvermögens und ihrer leichten Reinigung ist die Kastenrinne optimal für Großküchen, Lebensmittelindustrie und Hygienebereiche. Hier fällt stark verschmutztes Wasser an, das zuverlässig abgeführt werden muß. Bircosteel Sinkkästen für Kasten- und Schlitzrinnen, die auch als Punktentwässerung eingesetzt werden können, sind mit drei unterschiedlichen Geruchsverschlüssen erhältlich. Neben konventionellen Labyrinth- und Glockengeruchsverschlüssen bietet man einen neu entwickelten Top-d ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

01_99 | 02_99 | 03_99 | 04_99

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Der Doemensianer
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim