Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Der_Doemensianer/1998/01_98
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

Doe 01-98 Aus der Doemensianer Brauer-Familie
Vorschau
AUS DER DOEMENSIANER BRAUER-FAMILIE HERZLICHE GEBURTSTAGSWÜNSCHE 80 Jahre Herr Braumeister Kalervo Parker, Stockholm/Schweden, Jahrgg. 1965/ 66; 1. 5. 75 Jahre Herr Brauereibesitzer Wilhelm Schäfer, Dirmingen, W.S. 1949/50; 12. 6. Herr Direktor Simon Brückl, San Jose/Costa Rica, S.S. 1946; 18. 6. 70 Jahre Herr Braumeister Pirmin Jenny, Wölfnitz/Österreich, S.S. 1956; 24. 4. Herr Braumeister Johann Vogl, Rosenfeld, S.S. 1958; 25. 4. Herr Betriebsleiter Karl Seibold, Veitsbronn, S.S. 1954; 14. 5. Herr Betriebsleiter Alojz Roskar, Maribor/Slowenien, Jahrgg. 1966/67, 14. 6. Herr Braumeister Herbert Lichtenecker, Rosenheim, W.S. 1951/52; 7. 7. 65 Jahre Herr Braumeister Eugen Seim, Zweibrücken, W.S. 1959/60; 13. 4. Herr Braumeister Adolf Trapper, Schwabach, W.S. 1954/55; 22. 4. Herr Brauereibesitzer Karl Locher, Appenzell/Schweiz, S.S. 1956; 22. 5. Herr Brauereibesitzer Karl Stöttner, Mallersdorf, W.S. 1956/57; 31. 5. 60 Jahre Herr Braumeister Erich Schmitt, Eltmann, S.S. 1964; 15. ...

Doe 01-98 Buecher
Vorschau
BÜCHER TECHNOLOGIE DER KONSERVENHERSTELLUNG Die erste umfassende Neuerscheinung zu diesem Fachgebiet seit Jahren. Renommierte Autoren haben aus ihren Fachgebieten den wissenschaftlich neuesten Stand der Anwendungspraxis beschrieben. Die theoretischen Grundlagen der Konservierung werden durch technologische Fließschemata, Tabellen mit Anhaltswerten aus der Praxis und Rezepturhinweisen ergänzt, während auf die Darstellung von Anlagenbauarten häufig verzichtet wurde. Inhaltsübersicht: Ausgewählte technologische Grundlagen · Kinetik der Abtötung von Mikroorganismen, Enzyminaktivierung und Kochschädigung · Verpackung von Lebensmitteln · Ausrüstungen · Meßtechnik · Herstellung von Fleisch-, Fisch-, Milch-, Obst- und Gemüsekonserven sowie Fertiggerichten. Technologie d. Konservenherstellung Heinz Sielaff (Hrsg.) 1. Auflage 1996, Hardcover XIX, 310 Seiten, 41 Abb., 29 Tab. DM 159,50 inkl. MwSt. ISBN-Nr. 3-86022-280-5

dings muß im Gegensatz zu einem Buch zum schn ...

Doe 01-98 Das Ende der schnarrenden Hupen
Vorschau
DAS ENDE DER SCHNARRENDEN HUPEN MINDESTANFORDERUNGEN AN ANLAGENSTEUERUNG UND MSR-TECHNIK IM BEREICH MISCHEN, ABFÜLLEN UND DOSIEREN IN DER AFG-INDUSTRIE Dipl.-Ing. (FH) Heiko Bütehorn *

Eines der wichtigsten Kriterien für die Herstellung und Abfüllung von Getränken ist die Qualität und Kontinuität des ausgemischten Fertigproduktes. Die gleichbleibend hohe Qualität des Getränkes wird dem Hersteller Vorteile im Wettbewerb sichern und den Wert der Produkte und den damit erbrachten Leistungen unterstreichen. Voraussetzungen für die gleichbleibend hohe Qualität eines Getränkes sind: – Verwendung von hochwertigen Rohstoffen – Gleichbleibende Qualität der eingesetzten Rohstoffe – Einsatz von hochgenauer Meß- und Dosiertechnik – Regelung und Steuerung mit digitaler Technik – Verwendung von hygienisch unbedenklichen Materialien – ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Sicherheit der verwendeten Techniken – produktschonende Abfülltechniken

M ...

Doe 01-98 Das gemeinsame Ski-Erlebnis
Vorschau
DAS GEMEINSAME SKI-ERLEBNIS der Sektionen Österreich und Schweiz fand vom 23. bis 25. Januar 1998 in Egg/Vorarlberg statt und wurde von über 90 aktiven Doemensianern und ihrer Begleitung besucht. Wenn auch der DoemensSkilauf ausgerichtet vom Skiclub Egg im Mittelpunkt des großen Ereignisses stand, so war doch auch der kollegiale Erfahrungsaustausch und die wohltuende Gastfreundschaft der Brauerei Egg eine Reise wert. Für manche, z.B. aus Wien kommend, sind es über 700 km, die für die Begegnung mit den Doemensianern investiert wurden. Nach über 20 Jahren wurde auch die Sektion Schweiz in Anbetracht der geographisch günstigen Lage zu Vorarlberg eingeladen und an der Spitze der Delegation waren die Obmänner Josef Meier und Ludwig Höfer erschienen. Der Riesentorlauf war mit 34 Toren ausgesteckt und hatte eine Höhendifferenz von 160 m zu überwinden. Bei den Damen war die Tagesschnellste Frau Nadine Schätzle, bei den Kindern Sabine Hammerer und bei den Herren Rudolf Riemhofer. ...

Doe 01-98 Einige Tendenzen und Entwicklungen in Brauereien
Vorschau
EINIGE TENDENZEN UND ENTWICKLUNGEN IN BRAUEREIEN TEIL II: OPERATIVE MASSNAHMEN G. Schmidt Die Konzentration auf die Kernkompetenzen erfordert ein weiteres Umdenken im Bereich der Abfüllung und der Logistik; besonders die klein- und mittelständischen Betriebe sind davon stark betroffen. Gemeinsamer Betrieb von Abfüllund Logistikcentren sowie die teilweise Vergabe des Fuhrparks an Profit-Center oder Speditionen können den Kostendruck senken.

OPTIMIERUNG DER LOGISTIK In einem ständig globaler werden den Umfeld verändern sich die Anforderungen an die Distributionslogistik stark. Die Ursachen dafür sind (6) Die Kommunikations- und Informationsverarbeitung der permanente organisatorische Wandel die Internationalisierung die Konzentration auf die Kernkompetenzen die Just-in-time Fertigung und die virtuellen Unternehmen. Die Hauptziele aller Optimierungsmaßnahmen in der Logistik sind die Verbesserung der Effizienz und überdurchschnittliche Leistungen in einigen Gebieten ...

Doe 01-98 Engagiert und Praxisbezogen
Vorschau
ENGAGIERT UND PRAXISBEZOGEN ZWEITER JAHRGANG BEENDET DEN STUDIENGANG GETRÄNKEBETRIEBSWIRT/IN Heinrich Hahn *

Als wir in enger Zusammenarbeit mit den Doemens Lehranstalten den Studiengang Getränkebetriebswirt/in im Jahr 1993 nach intensiven Vorarbeiten ins Leben gerufen haben, sind wir im wesentlichen von folgenden Überlegungen ausgegangen. Wie in anderen Bereichen, ist die allgemeine Entwicklung an der Getränkebranche und speziell am Getränkefachgroßhandel nicht spurlos vorbeigegangen. Während sich früher noch so manche Probleme * Vorsitzender des Verbandes Getränkefachgroßhandel Mitteldeutschland und Inhaber Hahn Getränke-Union GmbH, Frielendorf.

durch Ärmel aufkrempeln und Zupacken aus der Welt schaffen ließen, sind heute Ausbildung, Erfahrung und Fachwissen erforderlich. Das liegt u.a. an den veränderten, komplizierter gewordenen Betriebs- und Marktstrukturen, mit denen wir konfrontiert sind. So wie wir heute aufgrund unserer vielfältigen Fun ...

Doe 01-98 Erinnerungen an den Qualitaetsanbau
Vorschau
ERINNERUNGEN AN DEN QUALITÄTSANBAU VON BRAUGERSTEN, IHRE AUFBEREITUNG ZUR MÄLZUNGSREIFE UND DIE HANDWERKLICHE BRAUKUNST IN SCHLESIEN von Karl Fr. Kretschmer, Eystrup-Weser Bier hatte in Schlesien immer einen hohen Stellenwert für erfrischenden Trinkgenuß, Flüssigkeitsversorgen, als diätetisches Getränk und Mittler für vergnügliche Stunden, aber auch für ernste Geselligkeit. Schlesische Bierfans waren hinsichtlich Wohlgeschmack und Bekömmlichkeit kritisch. Gastwirte waren deshalb stetig für Ausschankpflege und Sauberkeit im Leitungs- sowie Biergläserbereich angehalten. Im besonderen mußte immer eine optimale Schanktemperatur für Bier und dem landesüblichen Kornbranntwein eingehalten werden. Das war bis vor dem 2. Weltkrieg mittels Natureiskühlung nicht immer einfach. Das allgemeine Konsumbier war ein sattgelber Lagerbiertyp von 11,5 bis 12 Prozent Stammwürzegehalt. Mit Ausnahme einiger Hopfenbiere des Pilsener Typus waren sie mäßig gehopft und werden wohl damals um ...

Doe 01-98 Exkursion Der Fachschule
Vorschau
EXKURSION DER FACHSCHULE FÜR GETRÄNKEBETRIEBSWIRTSCHAFT Die Absolventen der Fachschule für Getränkebetriebswirtschaft führten vom 4. bis 6. Februar eine weitere mehrtägige Exkursionsreise zu einer Reihe sehr unterschiedlich strukturierter Betriebe der Getränkeherstellung, des Getränkevertriebs und der Zulieferindustrie durch. Begleitet wurden sie vom Schulleiter der Doemens-Lehranstalten, Dr. Wolfgang Stempfl und vom Dozenten für den Fachbereich Marketing, Dr. Naumann. Erste Station war der Getränkefachgroßhandel Schmidt in Wörrstadt. Interessant im elterlichen Betrieb eines der Absolventen war dabei die Vielfalt des Produktsortiments und die damit verbundene komplizierte Logistik in den zur Verfügung stehenden, zum Teil sehr beengten Räumlichkeiten der Firma. Ein Höhepunkt der Exkursion war der Besuch des landschaftlich äußerst reizvoll gelegenen Tönissteiner Mineralbrunnen in Brohl-Lützing. Der Inhaber und Geschäftsführer Dr. Kerstien ließ es sich nicht nehmen ...

Doe 01-98 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN

Dr.-Ing. Herbert Pickel (41) wurde zum stellvertretenden Vorstandsmitglied der Krones AG, Neutraubling, berufen. Er übernimmt das Ressort Forschung und Entwicklung. Dr.-Ing. Herbert Pickel studierte allgemeinen Maschinenbau und arbeitete danach sechs Jahre als Assistent an der Technischen Universität München. Er promovierte 1988 und leitete anschließend in einem Münchner Maschinenbauunternehmen die Abteilung Konstruktion und Entwicklung. Seit Juli 1996

GOTTFRIED BAUER 70 JAHRE Präsident Gottfried Bauer feiert am 14. Juni seine 70. Geburtstag. Wir gratulieren herzlich! Gottfried Bauer hat von der Pike auf den Beruf und das Empfinden des Mälzers gelernt. Nach dem Zweiten Weltkrieg trat er als kaufmännischer Lehrling in die Malzfabrik Schweinfurt ein, wurde 1961 zu deren Prokurist, 1970 zum stellvertretenden Geschäftsführer und seit 1972 zum Alleingeschäftsführer bestellt. 1980 übernahm der den Vorsitz der Arbeitsgemeinschaft zur Pflege d ...

Doe 01-98 Produktentwicklung und Innovation bei
Vorschau
ES GRÜNT SO GRÜN. . . PRODUKTENTWICKLUNG UND INNOVATIONEN BEI DOEMENS AM BEISPIEL WASABI-BIER Dr. W. Stempfl

Doemens bietet neben verschiedenen Angeboten auf dem Bildungssektor eine Reihe von Dienstleistungen für die Getränkeindustrie an. Daruter fallen auch die Planung, Errichtung und das Betreiben von Gasthausbrauerein. In einigen Ländern, deren Bierabsatz bislang von nur wenigen Braukonzernen geprägt war, liegt die Entwicklung von Gasthausbrauerein stark im Trend. Speziell in Japan ist eine Vorliebe für traditionelle deutsche Bierkultur zu beobachten. Zusammen mit einer japanischen Partnerfirma liefert Doemens das notwendige Knowhow, das Tradition und Innovation verbindet. Im Vordergrund aller Gasthausbrauerei-Projekte steht dabei der Einsatz deutscher Brauereianlagentechnik und -technologie sowie deutsche Brauereistoffe, die für das Brauen der ausgewählten Produktspezialitäten verwendet werden.

ZIELE FÜR JAPAN Die Zielsetzung von Doemens im japa ...

Doe 01-98 Produktentwicklung und Innovation
Vorschau
ES GRÜNT SO GRÜN. . . PRODUKTENTWICKLUNG UND INNOVATIONEN BEI DOEMENS AM BEISPIEL WASABI-BIER Dr. W. Stempfl

Doemens bietet neben verschiedenen Angeboten auf dem Bildungssektor eine Reihe von Dienstleistungen für die Getränkeindustrie an. Daruter fallen auch die Planung, Errichtung und das Betreiben von Gasthausbrauerein. In einigen Ländern, deren Bierabsatz bislang von nur wenigen Braukonzernen geprägt war, liegt die Entwicklung von Gasthausbrauerein stark im Trend. Speziell in Japan ist eine Vorliebe für traditionelle deutsche Bierkultur zu beobachten. Zusammen mit einer japanischen Partnerfirma liefert Doemens das notwendige Knowhow, das Tradition und Innovation verbindet. Im Vordergrund aller Gasthausbrauerei-Projekte steht dabei der Einsatz deutscher Brauereianlagentechnik und -technologie sowie deutsche Brauereistoffe, die für das Brauen der ausgewählten Produktspezialitäten verwendet werden.

ZIELE FÜR JAPAN Die Zielsetzung von Doemens im japa ...

Doe 01-98 Technik der Leerflascheninspektion
Vorschau
NEUGIERIG – NA KLAR TECHNIK DER LEERFLASCHENINSPEKTION Hans Lindner * und Josef Wolf **

Im Rahmen der Qualitätssicherung für abgefüllte Getränke und auch hinsichtlich der Steigerung des Anlagenwirkungsgrades ist die vollständige, automatische Leerflascheninspektion seit mehreren Jahren ein unverzichtbarer Bestandteil einer modernen Abfüllinie. Ziel ist die lückenlose Inspektion aller Flaschenpartien, wobei Führungselemente die freie Sicht der Erkennungseinrichtungen nicht beeinträchtigen dürfen. Der aktuelle Stand der Technik erfüllt diese Forderung uneingeschränkt im Bereich der Boden-, Dichtflächen- und Seitenwandinspektion, während die Zonen unterhalb der Dichtfläche und der Bereich der Schraubgewinde noch Spielraum für Optimierungen geben. Maschinenleistungen von 60.000 Fl/h und mehr werden häufig gefordert und sind in der Praxis sicher etabliert. Im Vergleich zur visuellen Inspektion weist die maschinelle Inspektion unbestreitbare Vorteile auf. Üb ...

Doe 01-98 Zehnjaehriges-Semester-Treffen in Neuhaus
Vorschau
ZEHNJAHRES-SEMESTERTREFFEN IN NEUHAUS A. D. PEGNITZ Doemens rief, und die Doemensianer kamen. Immerhin 25 Doemensabsolventen von 1987 und Angehörige feierten ihr zehnjähriges Jubiläum in Neuhaus an der Pegnitz. Die in neuem Glanz erstrahlende Kaiser Bräu und die reizvolle Juralandschaft waren ein idealer Treffpunkt. Was Semestersprecher Fritz Lederer für die drei Herbsttage perfekt organisiert hatte, ergänzte Braumeister Hans Laus durch Großzügigkeit und ständiges Dabeisein. Eine Besichtigung der Brauerei und spezifischer brautechnischer Feinheiten gehörten zum abwechslungsreichen Programm. Daß die Kaiser Bräu auch ihren Schalander zur geselligen Zusammenkunft zur Verfügung gestellt hatte, förderte das erinnernde und fachmännische Gespräch sowie den Konsum diverser Bierproben – „natürlich… Kaiser“. Der Präsident des Bundes der Doemensianer, Brauereibesitzer Andreas Laus, steuerte aufschlußreiche Informationen bei. Aber auch ein köstliches Abendessen auf de ...

Doe 01-98 Zulieferindustrie
Vorschau
ZULIEFERINDUSTRIE AKUSTISCHES PROZESSPARTIKEL-MESS-SYSTEM

NORIT ÜBERNIMMT HAFFMANS

Das akustische Partikel-Meß-System von Monitek, Typ AS 3/ AT 3, ist ein System, welches in praktisch jeder Flüssigkeit die Verunreinigung durch Partikel/Feststoffe/Luftblasen/Bakterien/Öl sehr präzise messen kann. Die grundlegende Funktionsweise des Gerätes entspricht der des Sonars, der Sensor ist gleichzeitig Sender und Empfänger.

Anfang 1998 hat die holländische Norit Proces Technologie Holding B.V., eine Tochtergesellschaft der börsennotierten Norit N.V., die Fa. Haffmans B.V./Venlo übernommen. Haffmans B.V. ist bekannt für seine CO2-Rückgewinnungs- und Aufbereitungsanlagen sowie Qualitätskontroll- und Meßgeräten für die Brau- und Getränkeindustrie. Die freundschaftliche Übernahme paßt ausgezeichnet in das Firmenkonzept von Norit, um komplette und qualitativ hochstehende Gesamtanlagen für die internationale Brau- und Getränkeindustrie bieten ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

01_98 | 02_98 | 03_98 | 04_98

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Der Doemensianer
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim