Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkeindustrie/2018/01_18
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GI 01-18 03 Editorial
Vorschau
BEVERAGE INDUSTRY

Schloß Mindelburg Verlagssitz Verlagsgruppe Sachon Schloss Mindelburg

Wandel ohne Ende Kurz vor Weihnachten 2017 ließ diese Meldung die Branche aufhorchen: Der Handelsriese Edeka verleibte sich den Fruchtsafthersteller albi ein. Nicht zum ersten Mal griff Deutschlands größter Lebensmittelhändler zu. Vor fünf Jahren kaufte Edeka Sonnländer, zwei Produktionsstandorte, eigene Apfelplantage und ein Fruchtpresswerk inklusive. Der Trend ist also nicht neu, doch verkleinern dürfte das die Sorgen der anderen Fruchtsaft(marken)hersteller nicht. Wie positioniert man sich gegenüber einem potenziellen Kunden, der eben nicht nur Kunde, sondern auch Konkurrent ist Eine einfache Strategie dafür gibt es nicht, denn die traditionellen Grenzen zwischen Handel und Getränkeherstellern verschwimmen zusehends. Und diese Entwicklung beschränkt sich keineswegs nur auf die Fruchtsaftbranche. Wie Pilze schießen kleine Spirituosenmanufakturen aus dem Boden, ...

GI 01-18 06-07 Getraenke-Welt
Vorschau
GETRANKE-WELT Günther Guder erhält Ehrenpreis der Deutschen Getränkebranche

Über das Tochterunternehmen Sonnländer verfügt die Handelskette bereits über moderne Abfüllbetriebe in Rostock sowie in Rötha bei Leipzig. Hier wird seit 2012 ein breites Fruchtsaft­ sortiment für Edeka und Netto Marken-­ Discount produziert. Erst 2017 wurde Sonnländer mit der Übernahme einer 240 Hektar großen Apfelplantage bei Rostock gestärkt.

70 Vorstände, Inhaber und Geschäftsführer der Deutschen Getränkebranche haben ungestützt über den erstmals vergebenen Ehrenpreis der Deutschen Getränkebranche entschieden: Die Auszeichnung erhält Günther Guder, Weitere Informationen unter: Geschäftsführender Vorstand des www.edeka.de Bundesverbandes GFGH. Mit diesem Preis, der auf dem Get.In.-­ Kongress verliehen wurde, wird Mineralbrunnen jeweils eine Persönlichkeit geehrt, die die Getränkewirtschaft in den Überkingen-Teinach vergangenen Jahren positiv ge- will Marken afri und ...

GI 01-18 08 Trendbarometer
Vorschau
TRENDBAROMETER

AfG: Rückblick und Ausblick 2018 D

as Jahr 2017 ist Geschichte. Nach dem Jahreswechsel gilt es nun, den Blick nach vorn zu richten. Ungeach­ tet aller unvorhersehbaren politischen Einflüsse blicken die Ökonomen grund­ sätzlich optimistisch ins neue Jahr. Trotz Zuwanderung wird die Arbeitslo­ senquote eher sinken, da sich der Auf­ schwung weiter beschleunigt. Neben der ausgezeichneten Beschäfti­ gungssituation werden die Konsumen­ ten real mehr Geld denn je im Porte­ monnaie haben, da bei boomendem Ar­ beitsmarkt die Tarifabschlüsse über der Inflationsrate liegen werden. Doch alle Einschätzungen hängen davon ab, dass die Rahmenbedingungen weiterhin po­ sitiv bleiben. Kann eine neue Bundesre­ gierung hier die nötigen Voraussetzun­ gen schaffen Welchen Einfluss haben die Entscheidungen der Trump-Admi­ nistration auf Europa und insbesondere die Exportnation Deutschland Wie lau­ fen die Brexit-Verhandlungen und mit welchen Konsequenzen für die EU ...

GI 01-18 10-11 Alternative zur Pasteurisierung
Vorschau
Alternative zur Pasteurisierung Gepulste elektrische Felder für die Herstellung von Premiumsäften Die Nachfrage nach frischen Saftprodukten steigt stetig an. Gerade Smoothies, die aus fein pürierten Früchten und Gemüse hergestellt werden, sind aufgrund der positiven Wirkung auf die Gesundheit sehr gefragt. Neben fruchtbasierten Smoothies erobern zurzeit sogenannte grüne Smoothies den Markt, die zum Teil aus grünem Gemüse, wie z.B. Spinat oder Salat bestehen. Grünes Gemüse ist bekannt für seinen hohen Anteil an Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen. Diese gilt es bis ins fertige Produkt zu bewahren.

D

er sekundäre Pflanzenstoff Chlorophyll beispielsweise verleiht dem Smoothie die frische grüne Farbe und aufgrund der strukturellen Ähnlichkeit zum Blutfarbstoff Hämoglobin ist es zum Teil an dem Aufbau neuer Blutzellen beteiligt. Grundsätzlich sind Vi­ t­ amine, Mineralien, Spurenelemente und die sekundären Pflanzenstoffe essen­ ziell für die Gesundheit des Menschen. ...

GI 01-18 12-13 Aromen und Zusatzstoffe in personalisierten Getraenken
Vorschau
Aromen und Zusatzstoffe in personalisierten Getränken ViscoTec Hygienic Dispenser eröffnen neue Perspektiven in der Branche Individuell gestaltete, funktionelle Getränke werden bald im Mittelpunkt unserer Ernährung stehen. Als Gegenstück zur heutigen Massenproduktion, mit denselben Zutaten und Inhaltsstoffen, werden in Zukunft vermehrt maßgeschneiderte Lebensmittel auf der Einkaufsliste stehen. Produziert nach gesundheitlichen, geschmacklichen oder persönlichen Präferenzen jedes Einzelnen. Schon heute gibt es genügend Beispiele: eigens zusammengestellte Müslis, individuell gestaltete Backwaren oder Süßigkeiten und vieles mehr. Um den enormen produktionstechnischen Aufwand von personalisierten Lebensmitteln und Getränken zu bewältigen, benötigt man clevere Anlagen und Systeme. Unternehmen müssen in der Lage sein, kleine Losgrößen zu fertigen – absolut flexibel hinsichtlich der Inhaltsstoffe. Bestimmende Inhaltsstoffe, die dem Produkt die individuelle Note geben, sind Aromastoffe, Farben und auch ...

GI 01-18 14-17 Leckagen professionell aufgespuert
Vorschau
Leckagen professionell aufgespürt Regelmäßige Kontrollen des Druckluftnetzes senken die Energiekosten Falsche Installationen, ineffiziente Kupplungen, defekte Schläuche, undichte Ventile: Sie alle treiben die Energiekosten für die Erzeugung der Druckluft unnötig hoch; denn der Kompressor muss mehr Luft bereitstellen, als bei optimaler Auslegung des Netzes nötig wäre. Das Einsparpotenzial sei selbst bei kleineren Betrieben beträchtlich, betonte Atlas Copcos Energieberater Karsten Decker im Interview. GETRÄNKEINDUSTRIE: Herr Decker, Sie und Ihr Team führen regelmäßige Leckageortungen und Druckluft-Qualitäts-Audits durch. Wo liegt der Hase im Pfeffer in deutschen Betrieben

Es lohnt sich also, Leitungen und Anschlüsse regelmäßig zu prüfen.

Karsten Decker: Wir stellen fest, dass die festverlegten Rohrnetze selbst meist ganz in Ordnung sind. Aber an den Abgängen und Verzweigungen geht oft viel Luft – oder Druck – verloren.

Decker: Als Erstes sollte man es sich zu ...

GI 01-18 18-20 Mehr als nur sauber
Vorschau
Mehr als nur sauber Hygienisch unbedenkliche Berufskleidung in der Lebensmittelproduktion Bei Berufsbekleidung in der Getränkeproduktion ist eine ausreichende hygienische Aufbereitung ein nicht zu unterschätzender Faktor für den Produktschutz. Je nach Herstellungsbereich und Sensitivität des zu verarbeitenden Gutes sind die Anforderungen unterschiedlich. Die Pflege der Mitarbeiterkleidung in der häuslichen Waschmaschine kann hier zum Risiko werden.

B

ekleidung ist ein wichtiger Bestandteil und ein Funktionselement unseres täglichen Lebens. Mit ihrer Hilfe können wir uns an unterschiedliche klimatische Bedingungen anpassen und uns auf diese Weise ebenso vor Unterkühlung oder gar Erfrierung durch Kälte, Wasser oder Wind schützen wie vor Sonneneinstrahlung oder Überhitzung.

sen, sondern der Schutz des Produktes vor Schädigung im Fokus. Je nachdem, in welchem Bereich der Herstellung gearbeitet wird und je nach Sensitivität des zu verarbeitenden Gutes sind ...

GI 01-18 21 Getraenkeindustrie 4 0
Vorschau
Getränkeindustrie 4.0 15. Fresenius-Fachtagung diskutierte Konzepte zur Prozessoptimierung und Anlageneffizienz Die 15. Fachtagung „Technologie und Abfüllung sensibler Getränke“ der Akademie Fresenius am 7. und 8. November in Köln stand ganz unter dem Vorzeichen „Industrie 4.0“. 24 Getränkeexperten diskutierten mit den Teilnehmern neue Technologien und Konzepte, mit denen sich die Getränkeindustrie auf die digitalisierte und vernetzte Abfüllung vorbereitet.

A

uf dem Programm standen Erfah­ rungsberichte über die Inbetrieb­ nahme von Abfüllanlagen, den asepti­ schen Betrieb in einer Molkerei und die Produktivitätsoptimierung von Abfüll­ linien durch Echtzeit-Monitoring. Die Referenten nahmen beim Blick in die Zukunft der Abfüllung sensibler Ge­ tränke nicht nur Technologie und Ma­ schinen, sondern vor allem auch den Menschen und sein Handeln in den Blick.

Optoelektronische Zungen Der Chemiker Uwe Bunz von der Uni Heidelberg erläuterte den Konferenzteil­ ...

GI 01-18 22-24 Energiedaten mit Aha Effekt
Vorschau
Energiedaten mit Aha-Effekt Energiemanagement: Daten analysieren und Kennzahlen gewinnen Im Rahmen eines betrieblichen Energiemanagements erfassen inzwischen viele Unternehmen ihre Energiedaten. Deren Auswertung steckt jedoch noch häufig in den Kinderschuhen. Mit den richtigen Tools und etwas Know-how ist das einfacher als gedacht – und mit zahlreichen Aha-Effekten verbunden.

A

nders als in den USA ist die Datenvisualisierung hierzulande noch wenig verbreitet. Dabei sprechen gerade beim Energiemanagement gute Gründe dafür: Verschiedene Darstellungen zeigen Energieverbräuche und -ströme sowie Zusammenhänge auf einen Blick. So lässt sich z. B. erkennen, ob sich der Energieverbrauch in Stillstandzeiten wie angenommen gegen null bewegt oder welche tatsächlich die Großverbraucher sind. Doch die Energiedaten alleine sind nur bedingt aussagekräftig. Denn der Verbrauch hängt meist unmittelbar mit anderen Faktoren zusammen, z.  B. der Produktionsleistung. Wer diese Daten ...

GI 01-18 25-28 Stabiler Aufwaertstrend
Vorschau
Stabiler Aufwärtstrend Ranking Spirituosenindustrie 2016 / 2017 Bereits in unserem letzten Branchen-Ranking konnten wir eine leicht positive Entwicklung konstatieren. Diese Tendenz hat sich in der Erhebung 2016 / 2017 fortgesetzt. Denn nahezu alle 16 Spirituosenunternehmen, wie aus der Gesamtübersicht auf den Seiten 26 / 27 zu ersehen ist, haben ihre Ranking-Plätze bei den Inland-Umsatzzahlen verteidigen können: mit Zuwächsen von jeweils zwischen 4 Mio. und 8,5 Mio. Euro (bei sieben Unternehmen) bzw. zwischen 1 und 3 Mio. Euro Mehrumsatz bei fünf Teilnehmern. Lediglich in vier Fällen war ein Umsatzrückgang zwischen –1 und – 4 Mio. Euro zu verzeichnen. Summa summarum ergab sich daraus ein Gesamtplus von über 52 Mio. Euro gegenüber der Vorjahresperiode. Die Inland-Nettoumsätze inkl. Branntweinsteuer aller 16 Unternehmen im Ranking liegen nunmehr mit + 1,5 Prozent bei 3,32 Mrd. Euro (Vorjahr 3,26 Mrd.). Im Einzelnen zeigten sich die Erfolgszahlen von jeweils rund 8 Mio. Euro ...

GI 01-18 29 Hochwertige Paletten zu geringen Gebuehren
Vorschau
Hochwertige Paletten zu geringen Gebühren Wie eine gesamte Branche vom Wechsel von Holz auf Kunststoff profitiert Dranken Pallet Beheer Holland (DPB), der gemeinschaftliche Palettenpool der niederländischen Getränkehersteller und Brauereien, ersetzte Holzpaletten durch Kunststoffpaletten von Cabka-IPS. Der Rückblick zeigt: Der Wechsel hat sich gelohnt. Dank der Kunststoffpalette wurden Logistikkosten und Mietgebühren deutlich gesenkt.

B

ereits im Jahr 2012 entschloss sich Dranken Pallet Beheer Holland (DPB), seinen Palettenpool aus Holzpaletten komplett durch Kunststoffpaletten der Marke Cabka-IPS zu ersetzen. Mit der neuen Palette waren die Ziele verbunden, allen Poolteilnehmern höchste Qualität zu geringen Kosten zu bieten und den Arbeitsschutz zu stärken. Wie wurden diese Ziele erreicht und was hat DPB dazu bewogen, von Holz auf Kunststoff umzustellen

Die Anforderungen 800  000 Holzpaletten waren vor dem Wechsel im DPB-Pool im Umlauf. Sie ...

GI 01-18 30-31 Elektro Kraftpakete helfen beim Durstloeschen
Vorschau
Elektro-Kraftpakete helfen beim Durstlöschen Acht-Tonnen-Elektrostapler im Einsatz bei Mineralquellen Wüllner Schwere Lasten, anspruchsvoller Schichtbetrieb, weitläufiges Gelände – und das mit Elektro-Staplern Was für manchen Logistiker im ersten Moment recht ungewöhnlich klingen mag, ist bei Mineralquellen Wüllner in Bielefeld Alltag. Seit einigen Jahren hat der Familienbetrieb, der zu den Top-20-Herstellern alkoholfreier Getränke in Deutschland zählt, Acht-Tonnen-Geräte mit Elektroantrieb von Linde Material Handling im Einsatz. steigend“, fügt er an. Um mit der stetig wachsenden Nachfrage Schritt zu hal­ ten, bedarf es einer leistungsfähigen Logistik. „Im Schnitt schlagen wir unser gesamtes Lager einmal pro Woche um“, erzählt Concetto Cannizzo, Logistikver­ antwortlicher am Hauptstandort des Getränkeherstellers.

Aufgabe der Fünf- und Acht-Tonnen-Elektrostapler ist die Be- und Entladung der Lkw sowie die Versorgung der Abfüllanlagen vor Ort.

...

GI 01-18 32-33 Wie auch der Veranstalter Gewinner bleibt
Vorschau
Wie auch der Veranstalter Gewinner bleibt Rechtliche Fehler und Tücken bei Gewinnspielen Gewinnspiele und Preisausschreiben sind effektive Marketingmaßnahmen, durch die Kunden positiv emotional an ein Unternehmen gebunden werden sollen. Deshalb loben Hersteller und Händler bei sich bietenden Anlässen wie Jubiläen, zu Feiertagen oder bei der Markteinführung neuer Produkte großzügig Preise wie Autos, Geldgewinne, Reisen oder Warenpakete aus. Doch bei der Veranstaltung solcher Verkaufsförderungsmaßnahmen bestehen einige Fehlerquellen und Tücken, die es zu umgehen gilt.

G

ewinnspiele zeichnen sich dadurch aus, dass der aleatorische Anreiz, die Ansprache des Spieltriebes, wesentlich ausgeprägter ist, während beim Preisausschreiben der persönliche Einsatz höher ist. Preisausschreiben sind Verkaufsförderungsmaßnahmen, bei denen die Gewinne aufgrund einer bewertbaren Eigenleistung der Teilnehmer vergeben werden (z.B. Fotowettbewerb, Malwettbewerb). Bei Gewinnspielen hingegen wird der Gewinner nach Teilnahme per Zufallsentscheidung, z.  ...

GI 01-18 34-35 Umweltfreundliche Entkeimung
Vorschau
Umweltfreundliche Entkeimung Optimierte Steuerungstechnik erleichtert passgenaue Dosierung Hygienisierung und Desinfektion sind das A und O in der Lebensmittelproduktion. Für diesen Sektor bietet AirSolution seit fast 20 Jahren natürliche Entkeimungsmöglichkeiten an. Grundlage dafür sind die umweltverträglichen, antimikrobiellen Wirkstoffe – sogenannte L.O.G.-Liquids –, die über Verneblungseinheiten ausgebracht werden, um etwa Fülllinien oder Kühlräume hygienisch abzusichern. Die technischen Komponenten der Vernebelungstechnik wurden nun umfassend überarbeitet und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Die Verneblereinheiten beispielsweise wurden in Hinblick auf Hygiene und Kosten optimiert. Um Luft, Oberflächen sowie Abfüll- und Verschließanlagen zu entkeimen, setzen Unternehmen aus der Lebensmittelbranche nach wie vor recht häufig

chemische und damit umweltschädliche Hygienisierungsverfahren ein. AirSolution verfolgt dagegen seit Jahren erfolgreich einen anderen Ansatz: ...

GI 01-18 36-37 Rechtsfragen aus der Praxis
Vorschau
RECHTSFRAGEN AUS DER PRAXIS

AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen – AGB – Außerordentlich gute Basis Geschäftsbedingungen regeln und beinhalten die Bedin­ gungen, die bei einem Geschäftsabschluss die eine Ver­ tragspartei an die andere stellt. Allgemeine Geschäfts­ bedingungen (AGB) werden formuliert, damit im unterneh­ merischen Alltag bei Geschäftsabschlüssen immer wiederkehrende Abläufe bzw. Vertragsinhalte grundsätzlich gere­ gelt sind und man sie nicht jedes Mal neu schriftlich nieder­ legen und verhandeln muss. Die Inhalte der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind für beide Vertragspartner bindend, wenn das Geschäft unter Einbeziehung der AGB geschlossen wurde. Sie gel­ ten also nur für die am Vertrags­ abschluss Beteiligten und nicht für jedermann. In den §§ 305 ff. Bürgerliches Gesetz­ buch (BGB) wird das Recht der AGB geregelt. „Durch die Regelungen, die ein Unternehmer in den Ge­ schäftsbedingungen z.B. zu den Zahlungsmodalitäten, ...

GI 01-18 38-39 Auf die Kultur kommt es an
Vorschau
Auf die Kultur kommt es an Regionale Unterschiede der Verhandlungskulturen in Europa Neben guten Mitarbeitern entscheiden Kenntnisse über die verschiedenen Verhandlungskulturen den geschäftlichen Erfolg entscheidend mit. Der vorliegende Beitrag zeigt auf, welche kulturellen Kenntnisse ein Verhandlungsführer haben sollte, damit er mit Engländern, Spaniern, Schweizern, Polen und Schweden erfolgreich verhandeln kann.

England Die Engländer haben Humor und las­ sen diesen auch nicht in geschäftlichen Verhandlungen missen. Dabei legen Engländer großen Wert auf eine höfliche Umgehensweise. Englische Verhand­ lungsführer legen außerdem Wert auf Small Talk, insbesondere über sportliche Themen. Deutsche Geschäftsreisende sollten besonders bei den Verhandlun­ gen auf die Zwischentöne achten. Denn Industriemanager, die ein „helpful“ (hilf­ reich) oder „interesting“ (interessant) bemerken, können nicht zwingend davon ausgehen, dass der Engländer wirklich an dem Geschäft interessiert ...

GI 01-18 40-41 wafg aktuell
Vorschau
Informationen der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V.

Parlamentarischer Abend: Zwischen Historie und Herausforderungen Seit 135 Jahren steht die Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V. (wafg) für eine konstruktive Interessenvertretung der ErfrischungsgetränkeIndustrie in Deutschland. Die Wurzeln der wafg wurden am 5. September 1882 in Berlin mit der Gründung des Vereins deutscher Mineralwasser-Fa­ brikanten e.V. gelegt. Zum Jubiläum trafen sich Ende November Abgeordnete und Gäste beim Parlamentarischen Abend mit Vertretern der Unternehmen. Wichtige Impulse in der Veranstaltung setzten in ihren persönlichen Grußworten Frank Sitta MdB (FDP) und Dr. Julia Verlinden MdB (Bündnis 90  /  Die Grünen) sowie wafg-Präsident Patrick Kammerer. In seiner Begrüßung unterstrich wafgPräsident Patrick Kammerer, dass die wafg den sachlichen und offenen Dialog fortsetzen werde und hob hervor: „Wir setzen auf Kontinuität und wir bleiben offen für Wandel in der Gesellschaft, ...

GI 01-18 42-43 Doemens News
Vorschau
Liebe Leserinnen, liebe Leser, es ist viel los gewesen im Jahr 2017. Bei Doemens ist es im wahrsten Sinne des Wortes 2017 „rund gegangen“. Das Tagesgeschäft mit der Schule, den Weiterbildungskursen, den Ausbildungen zum Biersommelier, den internationalen Aktivitäten und vieles mehr dominierte den Ablauf der Akademie. Wenn man dann noch zusätzlich eine CRM-Software in die Organisationsstruktur einführt, Änderungen von Rahmenlehrplänen in neue Ausbildungskonzepte umsetzt, Planungen für den Neubau vorantreibt und vieles mehr, dann vergeht die Zeit wie im Flug. Deshalb ist zwischen den Feiertagen eine gute Phase, um mal den Kopf zu heben, zu schauen, wo man steht, zu beurteilen, ob die eingeschlagene Richtung überall passt. Natürlich nennt man das dann strategische Planung und das steht jetzt an. Wo steht Doemens Wir, das ganze Doemens-Team, können mehr als zufrieden sein, das Team hat wieder einmal Großartiges geleistet. Die Entwicklungen in den verschiedenen Geschäftsbereichen sind gut, ...

GI 01-18 44-45 Getraenke Innovationen
Vorschau
GETRÄNKE-INNOVATIONEN Vegan: Baileys Almande Ab März 2018 ist die neue Sorte „Baileys Almande“ in der 700-mlFlasche mit 13  %vol. für 17,99 Euro (UVP) deutschlandweit in den Ladenregalen erhältlich. Anders als bei Baileys Original Irish Cream, dessen Basis auf frischer, irischer Kuhmilch basiert, kommt die vegane Alternative ganz ohne tierische Produkte aus.

sere Sorte des Jahres alles, was Ramazzotti als Marke ausmacht: Sie entführt den Konsumenten für einen genussvollen Augenblick zur Mandelblüte nach Italien und schafft unvergessliche Abende in bester Gesellschaft. Mit dieser limitierten Edition wollen wir die Vielseitigkeit der Marke Ramazzotti unterstreichen und unsere Rolle als Impulsgeber im Segment der Kräuterspirituosen ausbauen.“ Ramazzotti Amaretto ist seit Mitte Dezember 2017 exklusiv in der Gastronomie bei 500 italienischen Restaurants verfügbar und ab Februar 2018 für kurze Zeit im Lebensmitteleinzelhandel und Getränkefachgroßhandel erhältlich. ...

GI 01-18 46-47 Marketing und Werbung
Vorschau
MARKETING & WERBUNG Osborne 103: Gratis-Glas auf neuer Flasche Im Zuge des Marken-Relaunchs der spanischen Spirituose Osborne 103, vertrieben von der Eggers  &  Franke Gruppe aus Bremen, lädt eine Glas-On-PackAktion zum neuen Kennenlernen eines alten Vertrauten ein. Ab sofort kommt Osborne 103 in der neu designten Flasche mit einem Gratis-Glas in den Handel. Zweitplatzierungsdisplays begleiten die aufmerksamkeitsstarke Kampagne am POS. ­

Kein Land in Sicht für 103 Tage: Was Magellan auf der ersten Weltumsegelung erlebte, würdigt der Marken-Relaunch mit einem neuen Flaschendesign. Es inszeniert ein historisches Abbild der Welt zusammen mit der Nao Victoria, auf der der Entdecker seinerzeit in See stach. Der Mut zum Aufbruch wurde zur namensgebenden Inspiration für Osborne 103, den man noch heute in Erinnerung an Risikobereitschaft und Abenteuerlust genießt. Weitere Informationen unter: www.osborne.de

Klosterlikör Chartreuse präsentiert Sonderabfüllung ...

GI 01-18 48-49 Zulieferindustrie
Vorschau
ZULIEFERINDUSTRIE H. B. Fuller übernimmt Royal Adhesives & Sealants H.B. Fuller hat bekannt gegeben, dass die Übernahme von Royal Adhesives & Sealants für 1,575 Milliarden US-Dollar abgeschlossen wurde. Die Akquisition erweitert H.B. Fullers Produktangebot in Klebstoffen für Engineering, Durable Assembly und den Bausektor und macht H.  B. Fuller zum weltgrößten Anbieter von Klebstoffen für Isolierglas- und kommerzielle Bedachungsanwendungen. Von den führenden Klebstoffherstellern ist H.  B. Fuller der einzige, der sich auschließlich auf Klebstoffe und Dichtungsmittel konzentriert. H.B. Fuller hat Royal von Tochtergesellschaften der American Securities LLC mit Sitz in New York und einer Niederlassung in Shanghai erworben. Weitere Informationen unter: www.hbfuller.com/royal.

Schütz: Übernahme von Envases y Laminados in Mexiko Schütz hat einen Kaufvertrag über 100 Prozent der Anteile an der Envases y Laminados, S.  A. de C.V. (Elsa) unterzeichnet. Das ...

GI 01-18 50 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN Thomas Körmendi neuer CEO bei Elopak

Neuer Geschäftsführer bei Procme

Thomas Körmendi wird zum 1. April 2018 die Positionen des Chief Executive Officer (CEO) und des Präsidenten der Elopak Group übernehmen. Körmendi ist gegenwärtig CEO der Kezzler AS, einem norwegischen Unternehmen, das sich mit der Digitalisierung von Verpackungen und Verpackungsprozessen beschäftigt. Zuvor war Körmendi rund 20 Jahre in verschiedenen Positionen für Tetra Pak tätig, zuletzt als Vice President und Leiter Nordeuropa. Er wird vom Stammhaus der Elopak Group in Skøyen bei Oslo aus tätig sein.

Seit 1. Dezember 2017 hat Andreas Stabel die Position des Geschäftsführers bei Procme übernommen und leitet damit gemeinsam mit Herrn Masini das Unternehmen. Gero Spika

Spika verantwortete bisher bei KHS das Global Key Account Management AB InBev. Zuvor war er bei Brasil Kirin, vormals Schincariol, als Corporate Director Re­ search and Development Nachfolger von Peter Ehrhardt. ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

01_18 | 02_18 | 03_18 | 04_18 | 05_18 |
06_18

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

www.getraenkeindustrie.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim