Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkering-Aktiv/1998/03_98
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

Aktiv 03-98 770 Mitglieder nahmen teil
Vorschau
E U R O

770 Mitglieder nahmen teil Vortragsreihe zur Einführung der Euro-Währung für Getränke-Ring-Mitgliedsbetriebe beendet Mit den beiden letzten Vorträgen zur Einführung der Euro-Währung am 4. März im Hause der Dortmunder Actien-Brauerei und am 1. April in der Bavaria-St. Pauli-Brauerei in Hamburg ging die Vortragsreihe des Getränke-Rings für seine Mitglieder zur Einführung der Euro-Währung zu Ende. Insgesamt konnten in dieser Vortragsreihe – die im vergangenen Jahr in der Licher Privatbrauerei Ihring-Melchior in Lich begonnen wurde – 770 Mitglieder begrüßt werden. Ziel dieser Veranstaltung war es, die Mitgliedsbetriebe zur Einführung der Euro-Währung zu sensibilisieren und einen Fahrplan in

die Hand zu geben, was sie zur Umsetzung für ihr eigenes Unternehmen zu beachten haben. Durch den Vorstand der Hausbank des Getränke-Rings, Dr. Manfred Wächtershäuser von der Südwestdeutschen Genossenschafts-Zentralbank AG, wurde mit Dipl.Volksw ...

Aktiv 03-98 Biersorten und -gebinde genauer betrachtet
Vorschau
B R A U I N D U S T R I E

War und ist das Volksgetränk Biersorten und -gebinde genauer betrachtet Vielfach ist behauptet worden, daß vor allem die Jugend dem Bier davonlaufe. Eine Studie des Deutschen Brauerbundes, bei der 800 junge Erwachsene zwischen 18 und 25 Jahren zu ihren Konsumgewohnheiten beim Bier befragt wurden, ergab aber, daß 72 Prozent regelmäßig Bier trinken. Da auch das Gfk Haushaltspanel stabile Reichweiten bei den jungen Haushalten zeigt, kommen hier die Quantitative und die qualitative Marktforschung zu den gleichen Ergebnissen. Bier hat eine hohe Akzeptanz.

Michael Horn *

Auch in 1998 setzt sich der Trend im Biermarkt der vergangenen Jahre fort. Der Markt schrumpft leicht. Forschen wir im Verbraucherpanel nach den Ursachen, so sehen wir, daß die Zahl der Bierkäufer konstant bleibt. Die Reichweite, das heißt die Verbraucher die Bier eingekauft haben, bewegt sich seit Jahren bei Werten von über 80 Prozent. Die Rückgänge ...

Aktiv 03-98 Boersenimpressionen der GSR-Hauptboerse
Vorschau
Börsenimpressionen der GSR-Hauptbörse in Frankfurt

104 · AKTIV 3/98

AKTIV 3/98 · 105



...

Aktiv 03-98 Das Erneuerungskonzept - ein offenes Wort -
Vorschau
S T R A T E G I E

Das Erneuerungskonzept – ein offenes Wort – Unser Aufsichtsratsvorsitzender – Dietrich Hahn – hat in seinem Leitartikel zu dieser Getränke-Ring Aktiv Ausgabe bereits darauf hingewiesen: Der Weg zur Umsetzung des Erneuerungskonzepts ist frei. Die Entscheidungsgremien des Getränke-Rings – Aufsichtsrat und Vertreterversammlung – haben dem Erneuerungskonzept und seiner Umsetzung ihr einstimmiges Plazet erteilt. Getränke-Ring Aktiv – unser Organ – wird nun das Forum sein um Sie, liebe Mitglieder, zu informieren. Zunächst zur Ausgangslage; sie wurde ausführlich bereits im Heft 1/97 und 2/98 dargelegt. 1. Zunehmender Wettbewerbsdruck hat die Umsatz- und Ertragsspielräume des selbständigen Getränkefachgroßhandels inzwischen so weit eingeschränkt, daß es dem Einzelnen nicht mehr oder nur in der Ausnahme gelingen kann seine jeweilige Marktposition zu behaupten. 2. Dem fraktionierten lokal oder regional tätigen Getränkefachgroßhandel s ...

Aktiv 03-98 Funf Jahre Getraenke-Logistikcenter-Mittelhessen
Vorschau
J U B I L Ä U M

Fünf Jahre Getränke-LogistikcenterMittelhessen 1993 fand die erste Versammlung zur Gründung eines Logistikcenters im Hotel Schloss Isenburg in Florstadt statt. Der Einladung folgten spontan 35 Getränkegroßhändler. Die gemeinsame Idee war, Randprodukte an Getränken gemeinsam einzukaufen und zentral zu verteilen. Das Zentrallager sollte kostendeckend arbeiten, jedoch ohne Gewinn. Der Vorteil für jeden einzelnen liegt im gebündelten Einkauf. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die eigene Lagerhaltung wird reduziert, die Logistikkosten gesenkt, jeder Händler hält eine breite Produktpalette mit ständig frischer Ware vor, und es wird ein Gegenpol zu den Lebensmittelketten und marktbeherrschenden Getränkegroßhändlern gesetzt. Langfristig soll dieses Lager die Existenz der mittelständigen Familienbetriebe im härteren Wettbewerb sichern. Spontan erklärten sich 19 Betriebe bereit, ein solches Lager zu gründen.

GmbH nun aus 23 Mitgliedsb ...

Aktiv 03-98 GSR-Boerse 1998 in Frankfurt
Vorschau
H A U P T B Ö R S E

Über 1000 Mitgliedsfirmen „mit von der Partie“ GSR-Börse 1998 in Frankfurt Die GSR-Hauptbörse in der Halle 9 auf dem Messegelände in Frankfurt, war am 17./18. April 1998 wieder einmal Treffpunkt des Getränkefachgroßhandels und der Getränke-/Süßwarenindustrie. Wenn Sie in Frankfurt Gast waren, dann bedarf es eigentlich keiner großen Worte mehr, Sie vom Nutzen der GSR-Börsen zu überzeugen. Fast 450 Aussteller aus allen Bereichen der Getränke- und Süßwarenindustrie, davon allein 50 Brauereien und ca. 70 Brunnen-/Fruchtsaftbetriebe, machten die Börse zu einem Pflichttermin für Mitglieder. Das Gesamtvolumen der getätigten Börsenaufträge erreichte mit über 140 Mio. DM wieder das Vorjahresergebnis. Die „Frankfurter-Börse“ 1998 war eine der besten, wenn nicht sogar die beste Börse in der Geschichte des Getränke-Rings und seiner Kooperation mit der GES. Die Resonanz aus dem Kreis der ausstellenden Firmen über die fachspezifisch ...

Aktiv 03-98 Jetzt gehts los
Vorschau
E D I T O R I A L

Jetzt geht’s los! Verehrte Mitglieder des Getränke-Rings, liebe Kollegen, jetzt ist es endlich soweit: Das Erneuerungskonzept ist von allen Gremien des Getränke-Rings – Vorstand, Aufsichtsrat und am 10. Juli 1998 von der Vertreterversammlung – in überwältigender Übereinstimmung – beschlossen worden und geht sofort in die Umsetzungsphase. Die Erarbeitung und Entwicklung dieses Erneuerungskonzeptes war harte und teilweise schmerzhafte Arbeit, denn am Anfang eines solchen Prozesses steht immer die Analysephase, in der man sich schonungslos den Spiegel vorhalten muß, auch wenn einem nicht alles, was man darin sieht, gefällt. Nach dem Startschuß zur Entwicklung einer neuen Strategie mit einer sehr erfolgreichen Klausurtagung wurde Anfang 1997 für die Entwicklung eines strategischen Konzeptes, der dazugehörenden Maßnahmen und Projekte die renommierte Unternehmensberatung IBB aus München hinzugezogen. Die mit der IBB erarbeitete Strategie bi ...

Aktiv 03-98 Neuwahlen Aufsichtsrat GVG-Getraenke-Ring eG
Vorschau
A U F S I C H T S R A T

Neuwahlen im Aufsichtsrat der GVG-Getränke-Ring eG Neu mit dabei

Getränkefachgroßhandel. Hermann Möhrle ist seit Gründung der Marketinggruppe Bodensee im Jahre 1992 deren Gruppensprecher. Außerdem ist Möhrle seit 1997 engagiert im Vorstand des Fachverbandes Baden Württemberg/Pfalz. Als Gründe für die Kandidatur in den Aufsichtsrat bezeichnet Hermann Möhrle – Die Region Baden Württemberg/Bayern vertreten zu sehen.

te dem Aufsichtsrat ununterbrochen bis zum Jahre 1998 an. Weiterhin war er drei Jahre ehrenamtlicher Geschäftsführer der Streckenring GmbH, die später in der Service-Ring GmbH, einer 100%igen Tochtergesellschaft des GetränkeRings aufgegangen ist. Weitere Ehrenämter übt Riedinger als Aufsichtsrat der Kronring GmbH und als Vorstandsmitglied des mitteldeutschen Verbandes aus.

– Für Belange des mittelständischen Fachgroßhandels eintreten zu können.

Udo Pfeifer Udo Pfeife ...

Aktiv 03-98 Ostfaelische Getraenkefachgrosshaendler
Vorschau
K O O P E R A T I O N

Ostwestfälische Getränkefachgroßhändler kooperieren

Acht regionale GetrŠnkefachgro§hŠndler unterzeichneten am 17. Juni 1998 in Spenge den Gesellschaftervertrag zur GrŸndung der GSM-GetrŠnke-Service-Marketing GmbH. Mit diesem selbstŠndigen Unternehmen wollen die Gesellschafter, die mit ihren 32 FachmŠrkten mit der Betreuung von 250 Gastronomie- und 40 Kollegialbetrieben einen Brutto-Jahresumsatz von ca. 60 Mio. DM verzeichnen, den regionalen GetrŠnkemarkt verbessert bearbeiten. Die Idee und Initiative zur GrŸndung einer Solidargemeinschaft ging von Wolf-Detlef Kronsbein, Kronsbein, GetrŠnkevertrieb GmbH, Spenge, und Wilhelm Klocke, GetrŠnke Klocke, Lemgo, aus. Zusammen mit Reinhard Schnitker, GetrŠnke Schnitker, Preu§, Oldendorf, wurde in nur neun Monaten die Basis der Solidargemeinschaft gelegt. ãIm Zeitalter der Konzentration, der †bernahmen, des immer hŠrteren Wettbewerbes war dieser

126 á AKTIV 3/98

Aktiv 03-98 Ostprodukte auf dem westdeutschen Markt
Vorschau
N A C H G E F R A G T

B E I

Walter Schmidt Zum Thema Ostprodukte auf dem westdeutschen Markt Zu Branchenentwicklungen,Branchenproblemen und aktuellen Branchenthemen befragen wir an dieser Stelle Insider und Meinungsmacher, nicht zuletzt, um reichlich Diskussionsstoff zu bieten. GetrŠnke-Ring Aktiv: Die Hasseršder Brauerei gehšrt zu den ostdeutschen Brauereien, die einen wirklich rasanten Aufstieg nehmen konnten. Worauf fŸhren Sie den gro§en Erfolg Ihrer Marke zurŸck Walter Schmidt: Die Hasseršder Brauerei geno§ bereits vor der Wende aufgrund der hohen QualitŠt ihrer Produkte einen ausgezeichneten Ruf. Von jeher war Wernigerode im Harz ein touristischer Anziehungspunkt fŸr den DDRBŸrger. Dies hat dazu gefŸhrt, da§ die Produkte der Hasseršder Brauerei weit Ÿber die Grenzen Wernigerodes und des heutigen Sachsen-Anhalt hinaus bekannt waren. Im Jahre 1990 wurde die Hasseršder Brauerei mit einem Aussto§ von knapp 150.000 hl von der Gilde Brauerei in ...

Aktiv 03-98 Von Wellnessgetraenken bis zu Neuen Limonaden
Vorschau
A F G

Große Bandbreite Von Wellnessgetränken bis zu „Neuen Limonaden“ GrundsŠtzlich wichtig fŸr den Handel ist, wer die Neuerscheinung bringt. Ist es ein regionaler oder Ÿberregionaler Produzent Ist es jemand, der mit Kraft eine Marke generiert, oder ein regionaler Brunnen, der mehr die Vertriebswege nutzt Allerdings ist die Hersteller-Seite in Deutschland weitgehend mittelstŠndisch geprŠgt. So entstehen auch Trends, wenn viele Mineralbrunnen je fŸr ihre Region das Gleiche tun. Daher ist wichtig, die Art der Neuerscheinungen generell zu verfolgen. Wo

bilden sich Schwerpunkte Ein Blick Ÿber Produkte, die in den letzten 11/2 Jahren Ðvon 1997 bis heute Ð erschienen sind, zeigen trotz aller Verschiedenartigkeit eine gewisse Richtung: Vorne von der Anzahl her stehen Wellness-GetrŠnke, gefolgt von Apfel-Schorle. Auch bei klassischen Limonaden gibt es neues. Noch echt innovativ Ð Joghurt-Drinks. Viele Neuerscheinungen bei Wellness Was sind Ÿberhaupt ...

Aktiv 03-98 Weinkonzepte fuer den GFGH
Vorschau
Segment mit Potential Weinkonzepte für den Getränkefachgroßhandel

Heinrich Voß Der Weinmarkt unterlag in den letzten Jahren einigen Veränderungen, die sich nicht nur auf den Erzeugermarkt, sondern auch auf den Getränkefachhandel auswirkten. Die verschärften Wettbewerbsbedingungen und der zunehmende Konkurrenzdruck aus dem Ausland haben auch beim deutschen Erzeuger, der sich immer mehr an den Wünschen seiner Kunden orientiert, einiges in Bewegung gesetzt. Die deutschen Erzeuger sind näher an den Markt gerückt. Die Entstehung von leistungsfähigen Erzeugergemeinschaften und -zusammenschlüssen mit ihren neuen Marketingkonzepten sind dafür nur ein Beispiel.

128 · AKTIV 3/98

Von einer überwiegend positiven Nachfrageentwicklung für deutsche Weine im In- und Ausland berichtete das Deutsche Weininstitut (DWI). „Deutsche Weine genießen trotz konjunkturell zurückhaltender Rahmenbedingungen unverändert eine beständige und gefestigte Nachf ...

Aktiv 03-98 Wolf-Detlef Kronsbein
Vorschau
P E R S Ö N L I C H E S

Berufliche Ziele und Vorstellungen sowie private Interessensgebiete präsentiert Getränke-Ring Aktiv an dieser Stelle.

Wolf-Detlef Kronsbein Was begeistert Sie an der Branche, was regt Sie auf Das stetige wachsende kollegiale Verhalten der Mitbewerber – viele Kollegen haben immer noch nicht begriffen, daß der benachbarte Getränkefachgroßhändler nicht ihr Feind ist. Der wichtigste Trend der Branche in Ihren Augen Die Industrie sollte langsam erkennen, daß der Getränkefachgroßhandel ihr wahrer Partner ist, dessen Leistung auch honoriert werden muß. Welches war Ihre größte berufliche Herausforderung Die Akzeptanz von Industrie und Mitbewerbern. Mit meinen beruflichen Freunden die Gründung der GSM. Geboren am 6. Mai 1956 Wolf-Detlef Kronsbein ist Geschäftsführer der Kronsbein Getränke GmbH und einer der Geschäftsführer der GSM Getränke-Service-Marketing GmbH & Co. KG. Als seine Hobbys bezeichnet er seinen Garten, Spazie ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

01_98 | 02_98 | 03_98 | 04_98

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.sachon.de
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim