Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Maler-und_Lackierermeister/2018/03_18
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

ML 03-18 03 Editorial
Vorschau
Verlagssitz Schloss Mindelburg

Fragen, was Sie wollen! Mit dieser DER MALER-Ausgabe ist das erste Quartal des Jahres 2018 schon fast wieder Geschichte. Und es muss ja nicht unbedingt Weihnachten oder Neujahr sein, um an dieser Stelle mal ein fettes DANKESCHÖN auszusprechen. Ein Danke an alle Empfänger, Leser, Besteller, Kommentierer, User, Klicker unseres Newsletters „frisch aufgetragen“, den wir seit nunmehr September 2015 monatlich an ca. 19500 Empfänger versenden – immer schön unter dem Etikett „Die etwas andere Informationsplattform fürs Maler- und Lackiererhandwerk“. Dabei ist es nicht verwunderlich, dass Sie neben speziellen Branchennachrichten durchaus auch mal Informationen im digitalen „Nachrichtenbrief“ finden, die Ihnen beispielsweise von den Farben der Reisepässe, selbstabdunklenden Fensterscheiben, seltsamen Insekten und Eierfarben erzählen. Oder vom Geschmack des bunten Rhabarbers oder gar von Zahnpasta-Farben. Oder erinnern Sie sich an ...

ML 03-18 06-07 Nachrichten
Vorschau
Nachrichten Uzin Utz Gruppe firmiert weltweit einheitlich

Die deutsche Bauwirtschaft geht auch in das Baujahr 2018 mit Zuversicht. Zu dieser Feststellung kamen der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) und der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB). In ihrer gemeinsamen Prognose 2018 gehen die Bauspitzenverbände von einem Umsatzwachstum im Bauhauptgewerbe aus, das mit insgesamt vier Prozent nahezu auf dem Niveau des von hoher Nachfrage gekennzeichneten Vorjahres liegen dürfte, in dem die Umsätze nach derzeitiger Erwartung um insgesamt fünf Prozent gesteigert werden konnten. Wie in den letzten fünf Jahren wird es nach Einschätzung der Experten auch 2018 Wachstum in allen Bausparten geben. Im Wohnungsbau wird für dieses Jahr mit ca. 320  000 fertiggestellten Wohneinheiten gerechnet, nachdem es 2017 gut 300  000 gewesen sein dürften. Der jährliche Bedarf liegt weiterhin bei mindestens 350 000 neuen Wohnungen.Von der Politik erhoffen sich die Ba ...

ML 03-18 08-11 Handy am Ohr und das Falsche im Tank
Vorschau
MANAGEMENTPRAXIS

Handy am Ohr und das Falsche im Tank Aktuelle Rechtsprechungsfälle aus dem Fuhrpark-Bereich Für den Malerbetrieb ist es von Vorteil, wenn er die aktuelle Rechtsprechung im Bereich des Verkehrs-, Fuhrpark- und Versicherungsrecht kennt. Die nachfolgenden sechs Fälle stellen dies unter Beweis.

Fall 1 Im § 23 Absatz 1 a Straßenverkehrsordnung wurde gesetzlich geregelt, dass der Fahrer während des Führens eines Kraftfahrzeuges kein Mobilfunktelefon nutzen darf. Anders liegt der Fall, wenn das Kraftfahrzeug steht und der Motor ausgeschaltet ist. Was dies genau in der Praxis bedeutet, hat die Rechtsprechung zu interpretieren. Ein Kraftfahrzeugführer wurde vom Amtsgericht Hamm zu einem Bußgeld von 100 Euro und einem Punkt verurteilt, weil der Fahrer gegen § 23 Absatz 1a verstoßen habe. Er wurde während der Fahrt von den Beamten dabei beobachtet, wie er sein Mobilfunktelefon in die Hand genommen hatte. Zu seiner Verteidigung meinte der Kraf ...

ML 03-18 12 Was ist eigentlich
Vorschau
Was ist eigentlich … … mit der VOB/B, nachdem es ein neues BGB-Baurecht gibt Fuhrmann: Seit Wochen und Monaten werden wir ja laufend informiert über all die ­ Änderungen, die uns die BGB-Baurechtsreform 2018 gebracht hat. Wenn ich es richtig sehe, sind die meisten Änderungen hilfreich und auch für das Handwerk gar nicht so schlecht. Was ist aber nun mit der VOB Ändert die sich jetzt auch Gelten die neuen gesetzlichen Regeln, zum Beispiel die neue Zustandsfeststellung, jetzt auch bei VOB-Verträgen

RA Wolfgang Reinders

Reinders: Seit 90 Jahren gibt es sie nun, diese beiden „Autobahnen“ BGB und VOB/B. Ständig stehen sie in Konkurrenz miteinander. Ständig werden sie verbreitert, repariert, erneuert, mit andern Belägen versehen. Da fällt es dem normalen Baupraktiker sehr ­ schwer, den Überblick zu behalten, was gerade gilt, was besser oder schlechter ist. Fakt ist, dass die VOB/B in den nächsten Jahren nicht überarbeitet wird. Das hat der ver ...

ML 03-18 14-16 Leuchttuerme Innovationskraft und Kompetenz
Vorschau
Leuchttürme, Innovationskraft und Kompetenz Im Gespräch mit Ursula Blank, Vorsitzende des Kuratoriums des Dr. Murjahn-Förderpreises Die Verleihung des von Dr. Klaus Murjahn gestifteten Förderpreises hat sich „mittlerweile zu einem vielbeachteten Aushängeschild entwickelt“, wie ZDH-Präsident und Malermeister Hans Peter Wollseifer bei seiner Rede zur letztjährigen Preisverleihung (siehe auch DER MALER 2/2018) sagte. Preisverleihung und Wettbewerb sind seit 2012 fester Bestandteil im Maler- und Lackiererhandwerk. DER MALER sprach mit Ursula Blank (Kuratoriumsvorsitzende des Dr. Murjahn-Förderpreises) unter anderem über Leuchttürme, Wertschätzung des Handwerks, Innovationskraft und kreative Kompetenz. DER MALER: Sie sind seit dem Wettbewerb 2016 Vorsitzende des Kuratoriums und mit dem Dr. Murjahn-Förderpreis auf steter Suche nach den besonderen Leistungen, die die Betriebe des Maler- und Lackiererhandwerks erbringen können. Was verbirgt sich dahinter

Ursula B ...

ML 03-18 17 Ihre Rechtsfragen aus der Praxis
Vorschau
aus der Praxis

Darf der ehemalige Meister eines Betriebes Mitarbeiter abwerben (Gute) Mitarbeiter sind schwer zu finden. Deshalb ist in der letzten Zeit die Problematik des Abwerbens von Mitarbeitern vermehrt aufgetreten. Beispiel: Der Betriebsinhaber ist in den Ruhestand gegangen und hatte die Fortführung seines Betriebes so organisiert, dass seine Tochter den gesamten kaufmännischen Bereich des Unternehmens führt und ein langjährig beschäftigter Meister als Technischer Mitarbeiter die gesamte Organisation, Planung und Überwachung der Baustellen übernommen hat. Da es zu Meinungsverschiedenheiten zwischen der Tochter und dem angestellten Meister gekommen ist, hat der für die Technik zuständige Mitarbeiter sein Arbeitsverhältnis in dem Betrieb gekündigt und ist als Meister bei einem Mitbewerber eingestiegen. Nachdem er die Tätigkeit für das neue Unternehmen aufgenommen hatte, hat der Technische Mitarbeiter die Gesellen seines vorherigen Arbeitgebers an Baustel ...

ML 03-18 18-20 Die Botschafter
Vorschau
Die Botschafter Wir stellen an dieser Stelle mittels Fragebogen die einzelnen Mitglieder des Maler-Nationalteams vor. Hier nun die neuen Team-Mitglieder seit dem Bundesleistungswettbewerb 2017. (ps)

Anna Eckstein Sachsen Bundessiegerin 2017 DER MALER: Warum hast Du Dich für den Beruf des Malers und Lackierers entschieden und wo hast Du gelernt Da ich etwas mit Farbe machen wollte, jedoch nicht den ganzen Tag vor dem Computer sitzen, sondern „anpacken“ wollte, erschien mir eine Ausbildung zum Maler optimal. Gelernt habe ich beim Malerbetrieb Nico Orgis in Selmatal-Cranzahl. DER MALER: Maler und Lackierer machen mehr, als die meisten mei­ nen, weil … …  die Arbeit vielseitiger ist als die meisten denken. Als Maler malt man ja nicht nur die Wand an. DER MALER: Gab es ein „schönstes Erlebnis“ während der Ausbildung Das Schönste an der Ausbildung war, dass ich sie erfolgreich abgeschlossen habe. DER MALER: Wenn Du nicht arbei­ test, beschäftigst Du Dich ...

ML 03-18 21-23 Niemals geht man so ganz
Vorschau
„Niemals geht man so ganz“ Malertreff 2018 in Frankfurt „Niemals geht man so ganz“ stand in großen Lettern auf der Leinwand hinter dem Rednerpult beim diesjährigen Malertreff in den Geschäftsräumen des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz in Frankfurt. Beim Beisammensein in lockerer Atmosphäre konnten die rund 100 Gäste aus Handwerk und Industrie neue Kontakte knüpfen und beständige Verbindungen pflegen. Doch der Hauptgrund der Veranstaltung war sicherlich die Ehrung der langjährigen und verdienten Präsidiumsmitglieder. (ps) „Niemals geht man so ganz“ – das gilt besonders für den langjährigen Präsidenten des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz, der beim Malertreff 2018 in der Frankfurter Hauptgeschäftsstelle verabschiedet wurde. So bleibt Karl-August

­ iepelmeyer Präsident des BundesS ausschusses Farbe und Sachwertschutz (BFS) und wird den Verband zunächst auch noch im ZDH-Präsidium vertreten. In Gegenwart von Hans Peter ...

ML 03-18 24-25 Beitraege zur Ausbildung
Vorschau
2. Ausbildungsjahr - Beiträge für die Ausbildung

Tapezierarbeiten ausführen Wandbekleidungen nach gesundheitlichen und ökologischen Risiken beurteilen Lernsituation: Sie sollen beim Kunden Tapezierarbeiten in verschiedenen Räumen ausführen. Der Kunde hat sich für eine bedruckte Papiertapete und für eine Vinyl-Wandbekleidung auf Vliesträger entschieden. Beide Wandbekleidungen sind mit dem RAL-Gütezeichen Tapeten gekennzeichnet. Der Kunde fragt bei Ihnen nach, ob die gewählten Wandbekleidungen gesundheitlich und ökologisch unbedenklich sind. Sie recherchieren dazu auf den Seiten des Deutschen Tapeten-Instituts.

Aufbau einer fertigen Wandbekleidung Um die Frage des Kunden beantworten zu können, muss man wissen, aus welchen Rohstoffen eine Wandbekleidung besteht. Daraus kann man schließen, ob möglicherweise gesundheitliche Gefahren für Mensch und Umwelt von ­ der Wandbekleidung ausgehen könnten. Eine fertige Wandbekleidung besteht aus einer Träg ...

ML 03-18 26-30 Vierfach vorgestellt
Vorschau
Vierfach vorgestellt Malerfahrzeuge unter der Lupe Extrem geringe oder null Emissionen vor Ort: Als wendige Serviceflitzer für die Cityregion empfehlen sich der VW eco-load up! (Erdgasmotor) sowie der Kangoo Z. E. mit Elektroantrieb. Deutlich geräumiger geht es im kompakten Transporter Ford Custom zu, der in einer Spar-Version mit 5,7 Liter Diesel auf 100 km auskommen soll. Gut gerüstet für schlechte Wege zeigt sich der Transporter TGE, den Lkw-Hersteller MAN auch in einer Allrad-Variante im Programm hat. Die Details in vier Fahrberichten.

VW eco-load up! Als Volkswagen den Cityflitzer up! mit Erdgasmotor vor fünf Jahren her­ ausbrachte, entwickelte sich das Ding schnell zum Renner. Nein, damit ist bei diesem Dreizylinder nicht die Höchstgeschwindigkeit gemeint, denn die hat keine Priorität bei Erd-

gasfahrern. Was bei den Kunden damals wie gerufen kam, war und ist bis heute das Konzept des up! mit seinem Erdgasantrieb: Der umwelt- und preisbewusste ...

ML 03-18 31-33 Gut zu wissen
Vorschau
Gut zu wissen Mehrwert für den Fuhrpark Das Angebot an Lieferwagen und Transportern ist enorm und der Konkurrenzdruck groß. Deshalb müssen einzelne Marken mit überzeugenden Detaillösungen, Qualitätsversprechen oder einem komplett neuen Konzept punkten, um besondere Aufmerksamkeit zu bekommen – der Entscheider im Handwerksbetrieb kann davon profitieren. Herausragendes und Besonderheiten sind hier zusammengetragen.

Mercedes Sprinter in dritter Generation Premiere hatte die Neuauflage des Sprinter im Februar, doch die Mer­cedes-Nutzfahrzeugzentren werden noch bis Juni brauchen, bis sie ihren Kunden das neu entwickelte Modell präsentieren können. Im Vorfeld gab es wenige Infos zu diesem Transporterkonzept, die vorwiegend das Interieur betrafen. Es gibt vier unterschiedliche Instrumententräger – je nachdem, ob es ein sparta­ nisches Handwerkerfahrzeug oder eine mit modernster Datenkommunikation ausgestattete Jobmaschine sein soll.

Dokker Express mit ...

ML 03-18 34-37 Diesel weiterdenken
Vorschau
Diesel weiterdenken Diskussionen um den Selbstzünder Jede Entwicklungsstufe machte den Diesel sparsamer, effizienter, laufruhiger – bis genaue Messungen alle Emissionen transparent machten. Seitdem ist der Selbstzünder durch konträre Stories in den Schlagzeilen. Fahrverbote für die City Löst neueste Technik die Probleme Was kann der Handwerker tun Jahrzehntelang war der Diesel für den Handwerksbetrieb erste Wahl. Doch dieses Vertrauen in den Selbstzün­ der ist in den letzten Monaten stark erschüttert worden. Und vor allem derjenige, der sich nur sporadisch mit den Themen Diesel, Abgasskan­ dal und Umweltzone beschäftigt, hat arge Zweifel daran, dass der Diesel überhaupt noch eine Zukunft hat. Gehört die Zukunft nicht vielmehr dem Elektroantrieb Nahezu im Wo­ chentakt kursierten insbesondere im letzten Jahr Stories, die den Diesel an den Pranger gestellt haben. Gelitten hat dabei oft die nötige Sachlichkeit – und zunächst auch die Fachkompe­ tenz.

Kein ...

ML 03-18 38-41 Ornament und Moderne
Vorschau
Ornament & Moderne Ein Plädoyer für das scheinbar Unmögliche (15b) Nach dem Deutsch-Französischen Krieg 1870 / 71 und der Gründung des Deutschen Reiches kam es in Europa zu einem Wettstreit der Nationen um die industrielle Vorherrschaft. Es waren die sogenannten Gründerjahre, in denen die Unternehmen wie Pilze aus dem Boden schossen und die Spekulation blühte. Träger dieser Entwicklung war das Großbürgertum, das sich mit jeglichem Luxus umgab, um so zu dokumentieren, dass es dem Adel, mit dem es um die gesellschaftliche Gleichstellung rang, in keiner Weise nachstand. Luxus bedeutete zu jener Zeit vor allem Schmuck, weshalb alles und jedes mit Zierrat überzogen wurde (Abb. 1), wobei man sich nicht scheute, alle historischen Stilformen hemmungslos miteinander zu vermischen, weshalb diese Periode der Kunstgeschichte als Historismus bezeichnet wird.

Gegen jene Schmuckwut, die allein dem Geltungsbedürfnis diente, wandte sich seinerzeit Adolf Loos mit seinem zu ...

ML 03-18 42-48 Paradiesisch
Vorschau
Paradiesisch … Heimtextil 2018 in Frankfurt Exotisch geht es auf den Tapeten zu! Bei der Frankfurter Heimtextil im Januar waren zahlreiche Palmen, tropische Blätter, Dschungel, Papageien und Kakadus zu sehen. „Botanical“ ist im Trend und der Bohemian Style steht vor der Tür. Grüntöne haben 2018 Konjunktur. Außerdem: Individuell ist in. Mit Slogans wie „Free your personality” kommt man aus dem Einheitsdschungel heraus – denn jeder ist sein eigener Designer. Nachfolgend ein kleiner Streifzug über die diesjährige Heimtextil mit neuen Kollektionen und Trends. Die deutschen Tapeten-Hersteller stellen 2018 vier Trend-Themen in den Mittelpunkt:

Designs in Backstein-, Beton- oder Metall-Optik verleihen Räumen eine Loft-Atmosphäre.

Urban Chic steht nach wie vor hoch im Kurs. Tapeten mit fotorealistischen

Fresh-Mix mit kraftvollen Farben, frechen Motiven und auffälligen Mus-

„Mit 2975 Ausstellern aus 64 Ländern und rund ...

ML 03-18 49 Das Maler ABC
Vorschau
W wie Wärmebrücke Die Stellen der Gebäudehülle, an denen der Wärmedurchlasswiderstand deutlich kleiner und die Wärmestromdichte entsprechend höher ist, werden als Wärmebrücken bezeichnet. Hier entweicht die Wärme schneller nach außen als durch die angrenzenden Bauteile, hier ist der Wärmeverlust am größten. Dieser Wärmeabfluss ist belastend – für das Heizkostenbudget sowie für Umwelt, Gesundheit und Wohnqualität. Denn auch Tauwasserausfall und Schimmelbildung können die Folge sein.

Die beste Vorsorge sind korrekte Bauteilkonstruktionen und sorgfältige und fachgerechte Ausführung von Dämmungen im Innen- und Außenbereich. Dabei kommt es insbesondere auf die Details an. Denn unsachgemäße Arbeiten und handwerkliche Fehler rächen sich durch Wärmeverlust, z.  B. wenn WDVS-Dämmplatten nicht sorgfältig gestoßen sind oder die Sockelausbildung ohne Einbeziehung der Kellerdecke erfolgt. Auch die Befestigungsdübel vom WDVS und Fensterlaibungen sind ...

ML 03-18 50 Ein Haftgrund
Vorschau
Ein Haftgrund Renovierung des Schlosshotels in Berlin Grunewald Die Renovierung des 5-Sterne-Schlosshotels in Berlin Grunewald war für den Fachbetrieb Malerei Carsta Witzmann eine besondere Herausforderung. Die Ansprüche des noblen Hotels waren erwartungsgemäß hoch, gleichzeitig war der Zeitrahmen für die Fertigstellung, wie so oft, knapp bemessen. Unterschiedlichste Untergründe mussten für eine hochwertige und strapazierfähige Oberflächenbeschichtung vorbereitet werden: Das Spektrum reichte von alten, gespachtelten Gipskartonplatten, Flächen in Seiden- und Mattlatex bis hin zu Zement- und Gipsputzen. Ausgeführt wurden dann sämtliche Maler- und Verlegearbeiten. MLM Peter Witzmann, Bezirksmeister der Malerinnung Berlin, entschied sich bei der Materialauswahl für die Vorbereitungsarbeiten in diesem Fall für das Grundiermittel „JONAS Hydro PowerGrip Gel“. Insgesamt wurden 1  600 m2 Wandfläche grundiert. Das Gel schafft durch seine Siloxan-Haftbrücken einen guten Ha ...

ML 03-18 55 Firmen und Produkte
Vorschau
Firmen & Produkte Malerband für scharfe Kanten Mit dem „Kip 3301 Ultra Sharp“ hat die Kip GmbH (Bocholt) ein neues Malerband für Abdeckarbeiten auf glatten und leicht rauen Untergründen vorgestellt. Dazu Kip-Anwendungstechniker Florian Anschütz: „Hierbei handelt es sich um ein professionelles Malerband mit der Ultra Sharp Technologie. Dies verhindert das Unterlaufen des Bandes mit Farbe. Unter der Technologie versteht sich ein stark saugendes Polymer. Kommt das Polymer mit wasserbasierten Farben oder Lacken in Berührung, bindet es diese und bildet eine Mikrobarriere. Dadurch wird ein Unterlaufen verhindert und man erhält perfekte Farbkanten ohne Voranstrich oder Acrylversiegelung.“ Das Band ist im Innen- und Außenbereich einsetzbar. Auf Glattvlies und Raufaser bis 40er Körnung resultieren glatte Kanten, deutlich weniger Nacharbeit gibt es, so der Hersteller, auf stark strukturierten Flächen (ab Raufaser 52). Testergebnisse haben gezeigt, dass das UV-beständige Band ...

ML 03-18 56 Termine und Veranstaltungen
Vorschau
Termine & Veranstaltungen 11. Rigips Trophy 2017/ 2018 Eine große Abschlussgala in fest­ lichem Ambiente bildet den mit Spannung erwarteten Höhepunkt der Rigips Trophy. Auch in diesem Jahr wurden die erfolgreichen Trockenbauunternehmer bejubelt. Rund 350 Gäste hatten sich hierzu Anfang Februar in der historischen Reithalle im Herzen Stuttgarts ein­ gefunden. Gemeinsam würdigten sie die insgesamt 77 Wettbewerbsprojekte und feierten die sieben Gewinner im Rahmen der Gala unter dem Motto „Rigips goes Va­ rieté“. Begrüßt wurden die Gäste zu­ nächst von Peter Kamps, Direktor Vertrieb & Marketing bei Rigips, der in seiner Rede klarstellte, wer an diesem Abend die „Haupt­ rolle“ spielte. „Mit Ihren beson­ deren Leistungen zeigen Sie, was im modernen und hochwertigen Trocken­ bau möglich ist. Sie hel­ fen, die Grenzen des Machbaren stetig zu erweitern und tragen damit entscheidend zur Wahrneh­ mung des Gewerkes Trockenbau und dessen Profilierung in der Öf ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

01_18 | 02_18 | 03_18 | 04_18 | 05_18 |
06_18

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

www.dermaler.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim