Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Maler-und_Lackierermeister/2018/04_18
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

ML 04-18 03 Editorial
Vorschau
Verlagssitz Schloss Mindelburg

Zickzack und Schoko-Boden Ananas, Flamingos, kaum noch Einhörner, die Maus, Glitterdinge und Metalleffekte … Was gab es nicht alles in Sachen Tapeten und Wandbekleidungen zu sehen auf der diesjährigen Heimtextil (siehe auch DER MALER 3/18). Unter dem Schlagwort „Urban Chic“ waren Tapeten mit fotorealistischen Designs in Backstein-, Beton- oder Metalloptik zu finden, unter „Fresh Mix“ lockten kraftvolle Farben, auffällige Muster und eben auch die erwähnte Ananas oder Flamingos. Bei „Special Effects“ ist der Name schlicht Programm und geometrische Muster, spiegelnde Metallic- oder 3-D-Effekte zaubern extravagante Noten an die Wand. Und als quasi Dauerbrenner verführt „Floral Harmony“ mit Blüten- und Blattmotiven in einem Farbspektrum von zarten Cremetönen bis zu spritzigen Kolorits in Flieder oder Sunny-Orange. Eine Lifestyle-Bloggerin schreibt vom „Designdschungel“ und „Bohemian Zickzack“. Dazu noch eine Pri ...

ML 04-18 06-07 Nachrichten
Vorschau
Nachrichten Tikkurila Oyj werde den Verkauf von Tikkurila-Markenprodukten in Deutschland in ausgewählten Produktsegmenten fortsetzen. Der Absatz der deutschen Produktmarken „Pigrol“ und „Kulba“ werde im Frühjahr 2018 eingestellt.

+++

Frisch aufgetragen +++

Die Tikkurila GmbH beschäftigt derzeit rund 50 Mitarbeiter. Ge-

meinsam mit dem Betriebsrat soll eine angemessene Unterstützung der Mitarbeiter sichergestellt werden. „Wir werden alles daransetzen, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dieser Situation bestmöglich zu unterstützen und zu begleiten“, so Thomas Söderholm, Geschäftsführer der deutschen Tikkurila GmbH.

Antwort des Monats Unsere Leser haben wieder abgestimmt. Auf die Frage „Welche Rolle spielt denn Tapete in Ihrem Arbeitseinsatz“ antworteten 45 Prozent mit „Tapeten sind für mich ein unverzichtbarer Umsatzträger“. 24 Prozent der Antwortenden verarbeiten Tapete nur auf Kundenwun ...

ML 04-18 08-12 Bremsen Tempo und Verhalten
Vorschau
MANAGEMENTPRAXIS

Bremsen, Tempo und Verhalten Datenflut bewältigen durch effizientes Lesen Lieferantenmitteilungen, Produktinformationen, Kundenanfragen, die Fachpresse, Aufträge, Mails – die tägliche Informationsflut ist eine zunehmende Belastung für den Maler. Etwa 30 Prozent der Arbeitszeit braucht man zum Lesen der Online- und Printlektüre. Die Informationsflut wird zu einem Tsunami. Business-Lektüre kann man nicht einfach ignorieren, es könnte etwas Wichtiges dabei sein, was beachtet werden muss. Um das Lesepensum in den Griff zu kriegen und einen größeren Leserückstand zu vermeiden, braucht es ein wenig Systematik. Die sogenannte „Leseabwehr“ entsteht durch die Menge des Lesestoffs und die Frage, was wichtig ist und auf was der Maler verzichten kann. Die Informationsaufnahme ist ein Teil seiner Arbeitszeit.

Das Lesetempo

Foto: manfred walker / pixelio.de

Damit man schneller mit der vielen Lektüre fertig ist, w ...

ML 04-18 12 DER MALER App des Monats
Vorschau
Lesen: Zahlen, Daten, Fakten – Im Leistungshoch erhöht sich die Lesefreude um bis zu 50 Prozent. – Kurze verständliche Texte ermöglichen ein um 30 Prozent höheres Lesetempo. – Ab ca. 30 Minuten Lesen am Stück sinkt die Aufmerksamkeit um ca. 15 Prozent.

Foto: Stephanie Hofschaeger / pixelio.de

verkürzt. Oft sind Inhalte erst später interessant. Mit einem guten Ablagesystem findet man die Lektüre, wenn sie aktuell wird. Wichtige Informationen müssen schnell als solche erkannt werden. Durch Hervorhebung wichtiger Textstellen (farbiges Markieren) und handschriftliche Randbemerkungen wird der Text gleich bearbeitet, was zu einer Erleichterung der Lesewiederholung führt. Dazu verwendet man die bekannten Zeichen: Ausrufezeichen für „wichtig“, Haken für „einverstanden“, Fragezeichen für „noch zu klären“. Einen Bearbeitungstermin kennzeichnet man durch die Datumsangabe, damit werden Prioritäten gesetzt.

Markierungen h ...

ML 04-18 13 Was ist eigentlich
Vorschau
Was ist eigentlich … … besser: das neue BGB-Baurecht 2018 oder die VOB / B Fuhrmann: In den letzten Wochen hört man praktisch nichts anderes mehr als die Diskussion um das neue BGB-Baurecht 2018 und den neuen Verbraucherbauvertrag. Was ist denn jetzt nach der Gesetzesreform besser: BGB oder VOB Reinders: Eindeutig BGB, auch und gerade nach der großen Reform von Anfang 2018. Das Einzige, was man beim BGB-Vertrag unbedingt beachten muss, ist, dass man die Aufmaßregeln der VOB Teil C extra vereinbart, insbesondere bei den Zahlungsfristen ist man beim BGB-Vertrag bestens aufgehoben. Fuhrmann: Und wie mache ich das Reinders: Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die einfachste ist, Sie schreiben unter Ihr Angebot folgenden Satz: „Das Aufmaß erfolgt nach VOB / C. Grundsätzlich gilt die tatsächlich bearbeitete Fläche. Aussparungen in der bearbeiteten Fläche wie zum Beispiel Fenster, Türen, Nischen, Lüftungsgitter etc. werden bis zu einer Einzelgröße von 2,5 m2 ...

ML 04-18 14-15 Wieso WiSo
Vorschau
Wieso WiSo Im Gespräch mit Peter Blase, Leiter Referat Bildung im Bundesverband Vorgaben der Kultusministerkonferenz, Ausbildungsrahmenplan, Standards bei der Erstellung der Prüfungsaufgaben, Kommissionsarbeit – die schriftliche Prüfung im Prüfungsbereich Wirtschafts- und Sozialkunde zu allgemeinen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zusammenhängen der Berufs- und Arbeitswelt wird immer wieder diskutiert. Zeit für ein Gespräch mit Peter Blase, dem Leiter Referat Bildung im Bundesverband. DER MALER: Herr Blase, zunächst Glückwunsch zur Berufung zum Leiter Referat Bildung im Bundesverband. Welche Aufgaben übernehmen Sie mit Ihrer Tätigkeit Peter Blase: Danke. Ich werde die Bildungsarbeit im Bundesverband verantwortlich koordinieren und bin natürlich der erste Ansprechpartner in Sachen Bildung für die Geschäftsleitung des Verbandes und für den Vorsitzenden des Bildungsausschusses. DER MALER: Ihre langjährige Arbeit als Hauptamtlicher bei der Erstellung der bundesei ...

ML 04-18 16-17 50 Jahre Entwicklungsarbeit
Vorschau
50 Jahre Entwicklungsarbeit Von der Leimfarbe zur schadstofffreien Dispersionsfarbe Dispersionsfarben enthalten traditionell Schadstoffe wie Lösemittel, Weichmacher, Konservierungsmittel oder andere organische Verbindungen. Da im Laufe der Jahrzehnte erkannt wurde, wie schädlich diese Inhaltsstoffe für Menschen und Umwelt sind, reduzierte der Gesetzgeber die erlaubten Zugabemengen dieser Stoffe. So entwickelte sich die Dispersionsfarbe von einem schädlichen zu einem umweltfreundlichen Produkt. Die heutigen hochwertigen Rohstoffe ermöglichen Qualitäten, die auch von allergisch reagierenden Menschen verwendet werden können und keine Belastung mehr für die Umwelt darstellen. Bis in die 70er-Jahre lieferten die Farbenhersteller als Vorläufer der Dispersionsfarbe Leimfarben an die Maler. Leimfarben gab es sowohl als Pulver, welches vom Verarbeiter mit Wasser angerührt werden musste, als auch in pastöser Form. Leimfarben bestanden aus Wasser, Kreide, Calciumcarbonaten und aus Bi ...

ML 04-18 18-26 Boeden mit Charakter
Vorschau
Böden mit Charakter Neu aufgestellt: Domotex 2018 in Hannover Moderner, frischer und trendiger präsentierte sich die Domotex 2018 Mitte Januar in Hannover. Eine komplett neue Hallenstruktur und Geländebelegung, eine neue Tagesfolge von Freitag bis Montag sowie inspirierende Erlebniswelten zum aktuellen Leitthema „Unique Youniverse“ gaben eine bessere Orientierung und setzten frische Akzente. Die Weltleitmesse für Teppiche und Bodenbeläge startete mit 1  615 Ausstellern und 45  000 Fachbesuchern aus mehr als 100 Nationen in ein

aussichtsreiches Geschäfts- und Messejahr. Die neue Domotex wurde hervorragend von der weltweiten Bodenbelagsbranche angenommen. Sie

verzeichnete damit Rekordwerte bei Ausstellern und Fläche und spiegelte den spürbaren Aufschwung der Bodenbelagsbranche wider. „Der deutliche Aussteller- und Flächenzuwachs, die starke Besucherresonanz, Neuheiten in Hülle und Fülle sowie eine durchweg positive Stimmung in den Messehalle ...

ML 04-18 27-29 Begeistern mit digitaler Technik
Vorschau
Software- und App-Einsatz beim Malerbetrieb Knobloch, Dresden Der Malerfachbetrieb Knobloch in Dresden verwandelt Wohnungen in ein Wohlfühl-Zuhause und gewerbliche Immobilien in Hingucker. Er und sein Team überzeugen die Kunden dabei nicht nur mit handwerklichem Können, sondern auch durch professionelle Nutzung von Software und Apps. Weiße Säulen mit goldfarbenen Kapitellen, edle Tapeten, effektvolle Spachteltechnik und Stuckverzierungen an Wänden und Decken: Das Café Toscana in Dresden ist ein Schmuckstück. Mit Blick auf die Elbe

und die markante Brücke, das „Blaue Wunder“, können die Gäste seit der Komplettrenovierung das stilvolle Ambiente ebenso wie die köstlichen Getränke, Snacks und Tortenkreationen genießen.

Einer der maßgeblich an der Umgestaltung beteiligten Betriebe war der Malerfachbetrieb „Ihre Zuhause-Macher Malermeister

Das Café Toscana in Dresden, ein schönes Projekt für den Malermeister und sein Team DER MALE ...

ML 04-18 30-31 Wo ich bin muss auch mein Buero sein
Vorschau
MLM Thomas Messerschmidt: „Die Lösung deckt alle wichtigen Funktionen ab.“

„Wo ich bin, muss auch mein Büro sein“ MLM Thomas Messerschmidt (Oberursel) im mobilen Einsatz iPad raus, alles im Blick: Wo Thomas Messerschmidt ist, da ist auch sein Büro. Der Malermeister aus Oberursel ist im Handumdrehen auf dem neusten Stand der laufenden Projekte – eine Internetverbindung genügt. Thomas Messerschmidt ist viel unter­ wegs. Termine mit Kunden, laufende Projekte und die zahlreichen Büro­ arbeiten, die das Chef-Sein so mit sich bringt. Eine hohe Taktung, die ein optimales Selbstmanagement er­ fordert: „Ich hatte in der Vergangen­ heit Zeiten, die im Endeffekt verlorene Zeiten waren“, erinnert sich Messer­ schmidt heute. „Das heißt, ich muss

30

zum nächsten Kundentermin und habe dort vielleicht eine halbe oder eine ganze Stunde Zeit. Dann ins Büro zu fahren und etwas aufzuarbei­ ten, das war allein wegen der Fahrt­ dauer schwi ...

ML 04-18 32-35 Ornament und Moderne
Vorschau
Ornament & Moderne Ein Plädoyer für das scheinbar Unmögliche (15 c) Das Pendant zur Wiener Werkstätte war hierzulande der Deutsche Werkbund, allerdings mit anderer Zielsetzung. Ihm ging es nicht um die Schaffung eines „Gesamtkunstwerks“, sondern darum, im Zusammenwirken von Kunst, Handwerk und Industrie einen Stil zu entwickeln, der sowohl in technischer als auch in ästhetischer Hinsicht den Veränderungen in Produktion und Gesellschaft entsprach. Als der eigentliche Initiator des Werkbundes ist Hermann Muthesius (Abb. 1) anzusehen. 1861 als Sohn eines Maurermeisters in Thüringen geboren, erlernte er zunächst das Handwerk seines Vaters, um dann nach dem Besuch des Realgymnasiums in Leipzig eine Ausbildung zum Architekten an der Technischen Hochschule Berlin anzuschließen. Im Jahre 1896 wurde Muthesius vom Ministerium für Öffentliche Arbeiten, in dem er als Regierungsbaumeister tätig war, als Attaché für Architektur an die Deutsche Gesandtschaft in London entsandt, ...

ML 04-18 36-37 Mit plastischer Gliederung
Vorschau
Mit plastischer Gliederung Sanierung einer Gründerzeitfassade mit Naturkalk Jahrelang stand das viergeschossige Haus in Berlin-Mitte leer, die einst schmuckvolle Fassade bot ein trauriges Bild. Nach circa anderthalbjähriger Sanierungsphase hat es sich nun in eine Perle der Gründerzeitarchitektur zurückverwandelt. Eine der größten Herausforderungen lag in der denkmalgerechten Gestaltung der Fassade unter Berücksichtigung der Auflagen der Energieeinsparverordnung. Saniert wurde die Fassade mit einem Sanier- und Dämmputzsystem aus reinem Naturkalk. So konnte eine plastische Gliederung der Fassade umgesetzt und die Anforderungen an den Wärmeschutz erfüllt werden.

Fotos: haganatur.de

Der Schweizer Hersteller HAGA, der bereits seit 1953 ökologische Naturbaustoffe produziert, verwendet Kalkstein aus den Schweizer Alpen von hohem Reinheitsgrad (98 Prozent Kalziumcarbonat). Die natürliche Reinheit der ­ daraus produzierten Kalkputze und -farben wurde vom ...

ML 04-18 38-39 Ausgesprochen durchwachsen
Vorschau
Ausgesprochen durchwachsen Bilanz der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie 2017 „Hinter der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie liegt ein ausgesprochen durchwachsenes Geschäftsjahr. Das verwundert zunächst in einer Zeit, an der es gesamtwirtschaftlich kaum etwas auszusetzen gibt. Viele Ökonomen sprechen gar von einem Boom insbesondere in der Bauindustrie, mit der wir natürlich enge Berührungspunkte haben“, so Klaus Meffert, Präsident des Verbandes der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie e.V. (VdL). Ungeachtet der positiven wirtschaftlichen Rahmendaten erreichte das Jahr 2017 allenfalls durchschnittliche Ergebnisse. So reduzierte sich der Absatz von Lacken, Farben und Druckfarben insgesamt um 1,4 Prozent auf 1,7 Millionen Tonnen. Dennoch stieg der Umsatz mit 0,2 Prozent leicht an. Grund dafür ist, dass es den Unternehmen gelungen ist, die hohen Rohstoffkosten zumindest teilweise an die Kunden weiterzugeben. Die Beschäftigtenzahl blieb mit 25 000 Arbeitnehme ...

ML 04-18 40-44 Bau mit Wissen
Vorschau
„Bau mit Wissen“ 13. Allgäuer Baufachkongress in Oberstdorf Mit dem Allgäuer Baufachkongress, der dieses Jahr vom 24. bis 26. Januar stattfand, hat Baumit bereits seit 1984 eine Veranstaltungsreihe etabliert, die einzigartig in der Branche ist. So wurde mit begrüßenswertem Blick über den Tellerrand wieder ein Programm mit rund 50 Fachvorträgen zusammengestellt. Geladen waren Top-Referenten aus verschiedenen Branchen, u. a. der Zukunftsforscher Matthias Horx und Profipilot Philip Keil. Eingeteilt war die Veranstaltung in die Bereiche: Zukunft, Baupraxis und Unternehmer. Und es kamen 1 424 Teilnehmer aus den Bereichen Handwerk, Fachhandel, Architektur und Verbände. Der Kongress 2018 stand unter dem Motto: „Bau mit Wissen“. Wissen kann man sich heute durch das Internet schnell aneignen und man findet auch die vermeintlich besten Tipps zu Wärmedämmung oder Schimmelschäden. Doch ist das wirklich echtes Wissen und nicht vielleicht nur gut verpacktes Halbwissen Für ko ...

ML 04-18 45 Ihre Rechtsfragen aus der Praxis
Vorschau
aus der Praxis

Elternteilzeit – vertragliche Vereinbarung Die gesetzliche Regelung räumt dem Arbeitnehmer einen durchsetzbaren Anspruch auf Verringerung der Arbeitszeit während der Elternzeit ein. Das Gesetz geht davon aus, dass sich die Parteien über die Verringerung der Arbeitszeit und deren Ausgestaltung einigen.

§1–A  rbeitszeit: Die wöchentliche Arbeitszeit be­ trägt 20 Stunden ausschließlich der Pausen.

Einigen sich die Parteien nicht über die Arbeitszeitverringerung, hat der Arbeitnehmer einen durchsetzbaren Anspruch, wenn der Arbeitgeber regelmäßig mehr als 15 Arbeitnehmer beschäftigt (nach Köpfen), das Arbeitsverhältnis mehr als sechs Monate bestanden hat. Die Arbeitszeit kann dann für mindestens zwei Monate auf einen Umfang zwischen 15 und 30 Wochen­ stunden verringert werden. Voraussetzung ist, dass diesem Anspruch keine dringenden betrieblichen Gründe entgegenstehen und der Arbeitnehmer den Anspruch i. d. R. si ...

ML 04-18 46-47 Von Blaettern Baeumen und blauem Himmel
Vorschau
Von Blättern, Bäumen und blauem Himmel Fassadenkunst für einen Wohnturm in Langen „Es kommt doch auf die Größe an“ – noch während ein riesiges Banner mit diesem provokativen Schriftzug an der Fassade des 18-stöckigen Hochhauses in der Feldbergstraße in Langen für Aufmerksamkeit sorgte, begannen dahinter die Arbeiten an einer spektakulären Fassadengestaltung. In nur sieben Wochen wich grauer Beton einer abstrakt-naturalistischen Malerei mit blauem Himmel, weißen Wolken, täuschend echten Bäumen und einem illusionistischen Streichelzoo. Verantwortlich dafür zeichnet der Künstler Ulrich Allgaier. Das Gebäude mit seinen 105 Woh­ nungen gehört zum Bestand der 1947 gegründeten Baugenossenschaft Langen eG. Sie ordnete nicht nur frische Farbe, sondern eine grund­ legende, qualitätvolle und nachhal­ tige Sanierung an: Ertüchtigung des Brandschutzes sowie der sanitären und elektrischen Installationen.

Im Hinblick auf das Ziel, den Primär­ energiebedar ...

ML 04-18 48-49 Raumkonzept fuer anspruchsvolle Kunden
Vorschau
Raumkonzept für anspruchsvolle Kunden Neuer Kollektionstyp: „bauhaus TAPETE Struktur + Farbe“ Mit „bauhaus TAPETE Struktur + Farbe“ haben Rasch und Sikkens gemeinsam einen neuen Kollektionstyp entwickelt. Ganz der Tradition des Bauhauses und den Ansprüchen an eine moderne Wandgestaltung verpflichtet, zeichnet sich das Wandsystem durch Einfachheit, hohe Qualität und Ästhetik sowie eine zeitlose Modernität aus. Eine Besonderheit ist dabei die individuelle Kombinierbarkeit der 42 Strukturen aus dem Hause Rasch und den 72 Farbtönen der Premium-Marke Sikkens.

48

· DER MALER UND LACKIERERMEISTER 4 / 2018

„Jedes Zeitalter verlangt seine eigene Form. Unsere Aufgabe ist es, unsere neue Welt mit unseren heutigen Mitteln neu zu gestalten”, sagte der Architekt Hannes Meyer, der 1928 bis 1930 das Bauhaus in Dessau leitete. Mit Blick auf das bevorstehende 100-jährige Gründungsjubiläum dieser einflussreichen Designschule, die bis he ...

ML 04-18 50 Das Maler ABC
Vorschau
A wie Atemschutz Stäube (etwa beim Schleifen) und gesundheits­ gefährliche Dämpfe (etwa beim Lackieren) sind auf Baustellen nicht immer zu vermeiden. Ebenso das Freiwerden von Fasern bei der Verarbeitung von Dämmmaterial.

Wenn Gase und Partikel zugleich auftreten oder wenn Partikel Gase freisetzen können, sind Kombi­ nationsfilter oder, falls nach Bauart des Atemschutz­ gerätes möglich, je ein hintereinander kombinierbarer Gas- und Partikelfilter zu verwenden.

Umgebungsluftunabhängige Atemschutzgeräte ga­ rantieren höchste Schutzwirkung. Solche Isolier­ geräte erfordern allerdings ein umfangreiches ­Handling.

Welche Filtertypen und Kapazitätsklassen bzw. wel­ che Kombinationsfilter sind für den Maler empfeh­ lenswert

Praktisch sind Filtergeräte als Halbmasken (Mund und Nase), Vollmasken (Gesicht inkl. Augen) bzw. Atemschutzhaube (ganzer Kopf). Für Maler hilfreich sind Atemschutzmasken mit Partikelfiltern bzw. part ...

ML 04-18 55 Namen und Personen
Vorschau
Namen & Personen Gründer der Mirka GmbH verstorben Am 10. Februar 2018 ist Norbert Schneider, der langjährige Geschäftsführer der Mirka GmbH, im Alter von 70 Jahren verstorben. Norbert Schneider war nicht nur über rund 27 Jahre hinweg Geschäftsführer der deutschen Landesgesellschaft. Er war zugleich deren Gründer. Im Januar 1980 wurde die seinerzeit noch unter dem Namen Mirka Schleifmittel GmbH firmierende Dependance gegründet. Er kann also mit Fug und Recht als Vater der Mirka GmbH bezeichnet werden. Im Jahr 2007 legte Norbert Schneider die Führung des Unternehmens in die Hände von Theo Sakalis.

Riwal stellt sich neu auf Die neue Riwal Arbeitsbühnenvermietung GmbH vereint ab sofort die im Mai 2017 übernommene Hamburger AFI GmbH und die bisher in Deutschland agierende Riwal Deutschland GmbH unter einem gemeinsamen Dach. Mit der Neupositionierung in Deutschland stärkt die internationale Riwal Gruppe ihre Präsenz auf dem deutschen Markt und gehört hierzuland ...

ML 04-18 56 Firmen und Produkte
Vorschau
Firmen & Produkte Vollsynthetischer Pinsel „Wandprofi“

Neues Abdeck­ bänder-Sortiment

Seit mehr als einem Jahrzehnt betreibt die Mesko-Pinsel GmbH eine intensive Eigenentwicklung in dem Bereich der vollsynthetischen Mischungen. „Anstatt fertige synthetische Rezepturen von Anbietern zu kaufen, engagieren wir uns selbst stark in der Entwicklung. Durch eigenentwickelte Fasermischungen kann schnell und flexibel auf die Anforderungen moderner Lack- und Farbsysteme reagiert werden“, so ein Firmensprecher.

Um die Auswahl für den Anwender noch leichter zu gestalten, hat 3M nun das gesamte Sortiment neu strukturiert und um vier Produkte ergänzt. So gliedert sich das Scotch Abdeckband-Sortiment ab sofort in fünf Produkte für Universal- sowie vier Produkte für Spezialanwendungen.

In jüngster Vergangenheit lag das Hauptaugenmerk vor allem auf den Bereichen Lack und Lasur. Hier habe man bereits erfolgreich vollsynthetische Mischungen ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

01_18 | 02_18 | 03_18 | 04_18 | 05_18 |
06_18

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

www.dermaler.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim