Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Industriebedarf/2010/10_10
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

IB 10-10 03 Editorial
Vorschau
INDUSTRIE BEDARF OFFIZIELLES ORGAN DES FACHVERBANDES DES MASCHINEN- UND WERKZEUG-GROSSHANDELS e.V. (FDM)

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Ohne „e“ geht nichts mehr Seit der Geburtsstunde des World Wide Web im Jahre 1990, vier Jahre nach Einführung des zivilen Netzes „Internet“, verbreitete sich der elektronische Informationsaustausch explosionsartig in aller Herren Länder. Basis auch für die Entwicklung elektronischer Beschaffungssysteme als prozesskostenreduzierende Werkzeuge für Einkauf und Lieferanten. Trotz der immer ausgereifteren Systeme und in Studien dokumentierten Einsparpotenziale von 25 bis 35 Prozent bei Umstieg von konventionellen auf elektronische Beschaffungssysteme können sich bis heute viele Unternehmen, vorrangig KMU, immer noch nicht dafür entscheiden. Elektronische Kataloge sind, so die aktuelle Erhebung des BME, weiterhin das einzige Tool, das sich auf breiter Basis durchgesetzt hat. Doch obwohl in vielen Unternehmen diese E-Pr ...

IB 10-10 06-07 Nachrichten
Vorschau
NACHRICHTEN TÜV Nord erweitert Prüfspektrum

Aspekt der funktionalen Sicherheit aufgenommen wird“, sagt Rüdiger Bock, Produktmanager bei TÜV Nord Systems.

Ob von Feuerungs-, Thermoprozess- und fördertechnischen Anlagen oder von verfahrenstechnischen Anlagen in explosionsgefährdeten Bereichen: Moderne Steuerungen müssen sicherheitsgerichtet ausgeführt sein.

TÜV Nord Systems prüft jetzt Steuerungen und Schutzeinrichtungen oben genannter Anlagen. Es soll dabei das Risiko ermittelt werden, das von diesen Anlagen ausgeht; so kann die sicherheitstechnische Ausrüstung der Anlagen bewertet und optimal angepasst werden.

„Wir erwarten, dass in den kommenden Jahren in weiteren Regelwerken der

EMI: Aufschwung verliert im August an Dynamik Der konjunkturelle Aufschwung hat im August an Dynamik verloren. Die deutsche Industrie expandierte zwar weiter kräftig. Gegenüber Juli hat sich das Wachstumstempo jedoch spürbar abges ...

IB 10-10 08-09 Hochqualifizierter Nachwuchs weiter knapp
Vorschau
M

A N A

M E G

T N E

Hochqualifizierter Nachwuchs weiter knapp Einkauf ist bewährter Hebel zur Kostensenkung für Global Player und KMU

Das Gros der Unternehmen hat den zunehmenden Wertbeitrag der Beschaffungsorganisationen in den vergangenen Jahren am Unternehmensergebnis erkannt. Fertigende Unternehmen in Industrieländern beschaffen durchschnittlich zwischen 60 bis 70 Prozent ihres Umsatzes extern. Der Einkauf entwickelt sich zum Treiber des Unternehmenserfolgs. Dafür braucht es aber qualifizierte Einkäufer. Die Nachfrage nach qualifizierten Einkäufern ist stetig gewachsen; gut ausgebildeter Nachwuchs wird knapp. Die Verringerung der Fertigungstiefe in Deutsch-

land und die zunehmende Verlagerung der Produktionsstandorte in die Emerging Markets erfordern eine größere Zahl qualifizierter Einkäufer, die neue Kontakte

zu globalen Suppliern herstellen und internationale Partnerschaften koordinier ...

IB 10-10 10-11 Glaesener und Schmidt
Vorschau
PORTRAIT

Gläsener und Schmidt Im Aufwind des Gebrauchtmaschinenmarktes Seit 1992 begleitet die Gläsener+Schmidt GmbH Industriebetriebe bei der Beschaffung von Werkzeugmaschinen, Werkzeugen und Betriebseinrichtungen. Die Redaktion INDUSTRIEBEDARF besuchte Geschäftsführer Herbert Schmidt im heutigen Hauptsitz in Hohenschäftlarn, südlich von München. Die Isar – diesen Fluss verbindet man automatisch mit München. Folgt man ihrem Lauf etwa 20 Kilometer weit südwärts, so gelangt man nach Schäftlarn, das mit seinem berühmten Kloster ein beliebtes Ausflugsziel ist. Am Hochufer der Isar, in Hohenschäftlarn, hat sich hier vor knapp zehn Jahren die Gläsener und Schmidt GmbH (G+S), Vertriebshaus für Werkzeugmaschinen in eigenen Räumen niedergelassen.

Von Anfang an auf drei Standbeine gestellt Bis zum Umzug war der Sitz der Firma in angemieteten Räumen in Starnberg. 1992 gründeten dort Bernd Gläsener und Herbert Schmidt ihr Unternehmen mit der Philosop ...

IB 10-10 12-14 Perfekte Handhygiene
Vorschau
BETRIEBSBEDARF

Perfekte Handhygiene Maßgeschneiderte Spendersysteme für Helukabel Einsparungen im fünfstelligen Bereich haben den Einkauf bei Helukabel sofort von einer Umstellung im Sanitärbereich überzeugt. Und die rund 500 Mitarbeiter in drei Werken wissen die gute Ausstattung ihrer Sanitärräume, Umkleidekabinen und Teeküchen mit funktionalen Papier- und Seifenspendersystemen sehr zu schätzen. Im Lager und der Werkstatt kommen darüber hinaus besonders schützende Handpasten sowie Pflegecremes zum Einsatz, sodass Staub, Schmutz und Öl an den Händen keine bleibenden Spuren hinterlassen. „Früher waren unsere Sozialräume mit textilen Handtuchrollen ausgestattet“, erinnert sich Alexander Rapp, zuständig für den technischen Einkauf beim Unternehmen Helukabel GmbH am Stammsitz in Hemmingen. „Das hatte allerdings zwei gravierende Nachteile. Zum einen mussten wir nicht unerhebliche Lagerkapazitäten zur Verfügung stellen. Und zum anderen lagerten die gebr ...

IB 10-10 15-17 Interaktive Fernwartung
Vorschau
INSTA NDHALTUNG

Interaktive Fernwartung Nachhaltiger Maschinenbetrieb durch Remote Maintenance Maschinen zu exportieren ist ein Teil des Geschäftes. Der andere ist die schnelle, zuverlässige und günstige Wartung und Reparatur nach Herstellervorgaben, egal an welchem Ort der Welt die Maschine aufgestellt ist. Herbert J. Joka befragte für INDUSTRIEBEDARF Klaus Walmrath, Aachen, Entwickler des Akort-Systems zum Thema Prozessverbesserung durch konsistente Remote Maintenance-Systeme. INDUSTRIEBEDARF: Herr Walmrath, die Maschinen- und Anlagenbauindustrie in Deutschland steht unter massivem Druck. Sie sehen die Remote Maintenance als ein Mittel der Prozessverbesserung, das Industrie und Kunden gleichermaßen hilft. Wie und warum

bis hin zur jüngst geäußerten Aussage eines Einkäufers: „Das erste, was wir machen, ist der Ausbau des Modems“ ... Und genau diese Argumentation fußt aber auf eine vom Ziel des optimalen Betriebs abweichende Konzeption und Strukt ...

IB 10-10 18-19 Eigen oder Fremdinstandhaltung
Vorschau
INSTANDHALTUNG

Eigen- oder Fremdinstandhaltung Produktivität des Maschinenparks wirtschaftlich sichern Bei der Optimierung des internen Leistungsspektrums richtet sich das kritische Augenmerk vielfach auf uneffektive technische Infrastrukturfunktionen. Ob Energie-, Wärme- und Luftdruckerzeugung, ob Betriebsmittelbau, Instandhaltung oder Abfallwirtschaft: Häufig steht das Management vor der strategischen Alternative, indirekte Funktionsbereiche zu revitalisieren und als Kompetenzzentren fortzuführen oder einem Contractor bzw. Fachdienstleister zu übertragen. Wie stellen sich für das zentrale Aufgabenfeld Instandhaltung die grundlegenden Erfolgsfaktoren beider Optionen dar

Wirtschaftlichkeit und Qualität der Eigeninstandhaltung hängen primär von der implementierten Organisationsform ab. Insbesondere sind Aufgabenverteilung und Ablaufsteuerung einschließlich Ressourcenverwaltung strikt dem betrieblichen Bedarfsszenario anzupassen, das sowohl durch Umfan ...

IB 10-10 20 Maintain 2010
Vorschau
MESSEN

MAINTAIN 2010 Instandhaltung im Fokus Die Fachmesse für industrielle Instandhaltung im M,O,C, Veranstaltungscenter München thematisiert industrielle Instandhaltung als unternehmerischen Erfolgsfaktor. Sie ist die Plattform für Impulse, Strategien, Konzepte und spezifische Lösungen in der industriellen Instandhaltung. Von 12. bis 14. Oktober 2010 tauscht sich die Industrie im M,O,C, München branchenübergreifend zu den neuesten Entwicklungen auf dem internationalen Instandhaltungssektor aus. Zur diesjährigen Maintain sind alle Marktführer geschlossen vertreten, so die Auskunft des Veranstalters. Die Maintain bietet den Instandhaltern einen umfassenden Überblick über die Branche und ihre Trends. Norbert Bargmann, Stellvertretender Vorsitzender der Messe München GmbH: „Mit der Maintain setzen wir nach wie vor auf ein hochqualifiziertes Angebot vor Ort sowie auf ein fachlich interessantes und spannendes Rahmenprogramm zu Informationsund Weiterbildungszwecke ...

IB 10-10 21 Aufgepasst
Vorschau
Was Sie über WIRTSCHAFTSMEDIATION wissen sollten! Konflikte blockieren Unternehmen. Wenn der Zulieferer wegen Vertragsstreitigkeiten nicht liefert, der Betriebsrat Vorhaben der Geschäftsführung boykottiert oder keine Lösung für die Unternehmensnachfolge gefunden wird, hat dies schwerwiegende Auswirkungen auf die Produktivität eines Unternehmens. Die Austragung des Konflikts bindet wertvolle Ressourcen und macht eine effektive Zusammenarbeit unmöglich. Die Konflikte enden regelmäßig vor Gericht. Der Streit endet so mit dem „Recht“ der einen und dem „Unrecht“ der anderen Partei und das Verhältnis für eine künftige Zusammenarbeit ist negativ belastet.

Was ist Mediation Diese Situation soll Mediation als alternatives Streitbeilegungsverfahren vermeiden helfen. Mediation ist ein vertrauliches Verfahren, bei dem Parteien mihilfe eines Mediators freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Beilegung des Konflikts anstreben. Im Mediationsverfahren k ...

IB 10-10 22-23 Saubere Spannung
Vorschau
INSTANDHALTUNG

Saubere Spannung Ablagerungen auf Werkzeugkegeln präventiv begegnen Permanent gesäuberte Werkzeugkegel garantieren einen präzisen Sitz der Werkzeuge und eine gleichbleibend hohe Fertigungsqualität. Hierfür hat T+ S-Jakob eine kompakte Automationslösung für die spanabhebende Metallbearbeitung entwickelt. Eines der wichtigsten Kriterien beim reibungslosen Bearbeiten von Werkstücken in modernen Fräsmaschinen ist das kontinuierliche Aufbringen der optimalen Werkzeugspannung nach dem Werkzeugwechsel. Selbst bei gut abgeschirmten Werkzeugmagazinen und Wechslern kann es auf den Spannkegeln aber immer wieder zu Verschmutzungen kommen – etwa durch Späne oder Kühlschmierstoff,

die aus dem Bearbeitungsraum eingeschleppt werden. Ohne eine regelmäßige Reinigung können Ablagerungen auf den Werkzeugkegeln zu Rundlauffehlern der Werkzeuge führen. In der Folge drohen höhere Ausschussquoten bei Werkstücken, ein größerer Verschleiß der Werkze ...

IB 10-10 24 25 parts2clean
Vorschau
MESSEN

parts2clean Internationale Leitmesse für Reinigung in Produktion und Instandhaltung Ein umfassendes Angebot an Lösungen für eine kosten- und ökoeffiziente sowie reproduzierbare industrielle Teilereinigung präsentiert die 8. parts2clean vom 12. bis 14. Oktober 2010 auf dem Stuttgarter Messegelände. Ergänzend zum Ausstellerangebot entlang der Prozesskette bietet das deutschsprachige, integrierte Fachforum viel Know-how zur Bauteil- und Oberflächenreinigung.

Sowohl in der Fertigung als auch bei der Instandhaltung von Maschinen, Anlagen und Werkzeugen sowie der Wiederaufbereitung (Remanufacturing) hat die industrielle Reinigung die Aufgabe, die für die Weiterbearbeitung beziehungsweise die einwandfreie Funktion erforderliche Sauberkeit herzustellen. Dabei sind bei steigendem Kostendruck immer höhere Anforderungen zu erfüllen. Unternehmen stellt dies vor die Frage: Wie lässt sich die Bauteil- beziehungs-

Innovative Entwicklungen weise ...

IB 10-10 26-28 parts2clean Messeschaufenster
Vorschau
parts2clean-MESSESCHAUFENSTER

Boos Hochdruckreinigung Die Boos Hochdruck-Reinigungsanlagenbau GmbH, Försheim-Dalsheim, baut kundenspezifische Reinigungsanlagen für alle Industriebereiche. Zur Auswahl stehen unterschiedliche Reinigungssysteme im Spritz- und Spülverfahren mit jeweils mehreren Behandlungszonen sowie bedarfsgerechten Desinfektionseinrichtungen. Nachgeschaltete Trocknungseinrichtungen, spritzwassergeschützte Transportund Handlingsysteme werden projektbezogen in Edelstahlausführung angeboten.

Das Unternehmen bietet verschiedene Korrosionsschutzmaterialien für unterschiedlichste Anwendungen an. Grundsätzlich können zwei Methoden unterschieden werden: Materialien, die VCI-Wirkstoffe abgeben, und die klassische Exportverpackung mit Sperrschichtmaterial und Trockenmittel. www.industrial-packaging.de Halle 1, Stand F 625

Chemische Werke Kluthe Reiniger + Korrosionschutz Zur Abreinigung starker Verschmutzungen wie beispielsweise Graphi ...

IB 10-10 29 45. BME Symposium
Vorschau
EINKAUF

45. BME-Symposium Der Einkauf als starker strategischer Partner Das 45. BME-Symposium in Berlin bietet den Teilnehmern wieder die Möglichkeit, sich umfassend über Best Practices und die neuesten Tendenzen zu informieren. Mit neuen Vortragsformaten, Workshops, Podiumsdiskussionen und Round Tables wird das Symposium zur interaktiven Austauschplattform. 2000 Teilnehmer erwartet der Bundesverband Materialwirtschaft Einkauf und Logistik e. V. (BME), Frankfurt, zu seinem „45. BME-Symposium Einkauf und Logistik“ im Berliner Hotel InterConti. Vom 10. bis 12. November 2010 geben 130 Referenten auf Europas größtem Einkäufer-Summit in über 30 Fachkonferenzen und Morning Specials, acht Round Tables und drei Workshops einen Überblick über Best Practice, Strategien und Trends.

– Einkaufscontrolling – Nachhaltige Beschaffung – Volatile Rohstoffmärkte – Supplier Relationship Management – Innovatives Logistikmanagement – Beschaffung öffentlich ...

IB 10-10 30-31 Grosse Formen in kleinen Losgroessen
Vorschau
BLECHBEARBEITUNG

Große Formen in kleinen Losgrößen Komplizierte Blechgeometrien schnell umformen Räumlich komplizierte Blechgeometrien lassen Unternehmen häufig davor zurückschrecken, Muster oder gar funktionsfähige Prototypen aus Stahl oder anderen Metallen herstellen zu lassen. Jetzt haben zwei Aachener Ingenieure hierfür eine schnelle und kostengünstige Lösung entwickelt. Der nachgebaute funktionsfähige Kotflügel eines Oldtimers steht stellvertretend für die anspruchsvolle Blechumformung bei kleiner Losgröße und komplizierter Freiformgeometrie unterschiedlicher Legierungen. Räumlich komplizierte Blechgeometrien lassen Unternehmen häufig davor zurückschrecken, Muster oder gar funktionsfähige Prototypen aus Stahl oder anderen Metallen herstellen zu lassen. Der zeitliche und finanzielle Aufwand für eine Losgröße eins, zwei oder vielleicht auch zehn ist einfach extrem hoch. Dies sowohl bei der maschinellen wie auch handwerklichen Herstellung. Eine spe ...

IB 10-10 32-33 Ergonomische Akkuschere
Vorschau
BLECHBEARBEITUNG

Ergonomische Akkuschere Dünnes Blech wirtschaftlich schneiden Noch werden dünne Bleche vorrangig mit Handscheren getrennt. Da Facharbeiter jedoch mit modernen leichten Akkuscheren flexibel, schnell und ermüdungsfrei arbeiten können, sind diese Elektrowerkzeuge immer mehr gefragt. Entscheidungskriterium Nummer eins ist die Gesamtwirtschaftlichkeit. Zur Kategorie Dünnbleche zählen all jene Metalle, die eine Blechdicke unter 2 mm aufweisen. Hauptanwender sind vor allem Unternehmen der Branchen Dach & Wand, Isolierungstechnik sowie der Lüftungs- & Klimatechnik. Sie müssen ständig Dünnbleche aus verschiedensten Materialien zuschneiden, abtrennen oder Ausschnitte anbringen. Dabei gilt es, spanfrei und mit wenig Materialverlust und Verzug zu schneiden. Auch eine freie Sicht auf die Arbeitsfläche und Schnittlinie ist wichtig, da sonst die Schnittgenauigkeit leidet.

Akku- statt Handschere Noch werden für diese Aufgaben vielfach klassische H ...

IB 10-10 34 EuroBLECH 2010
Vorschau
MESSEN

EuroBLECH 2010 21. Internationale Technologiemesse für Blechbearbeitung Vom 26. bis 30. Oktober 2010 findet in Hannover die 21. EuroBLECH statt. Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen dieses Jahr wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung wie hochentwickelte, flexibel anpassbare Fertigungsprozesse, intelligente Lösungen für eine energieeffiziente und umweltfreundliche Produktion sowie neue Werkstoffe. Mit 1410 Ausstellern aus 42 Ländern ist die EuroBLECH 2010 größer als 2006, einem äußerst erfolgreichen Jahr für die blechbearbeitende Industrie. „Die aktuellen Zahlen belegen doch deutlich, dass sich die Branche wieder im Aufwärtstrend befindet, auch wenn wir unter den Werten der Rekordmesse 2008 liegen“, kommentiert Messedirektorin Nicola Hamann im Namen des Veranstalters Mack Brooks Exhibitions. Das umfassende Angebot richtet sich an alle, die Blech herstellen, bearbeiten oder damit handel ...

IB 10-10 35 ERP im Grosshandel
Vorschau
PVH

ERP im Großhandel Kardinalfehler bei der Auswahl Ausgewählt ist ein ERP-System mitunter schnell. Eine Fehlentscheidung kann fatale wirtschaftliche Folgen haben. Großhandels-Experte Wolfgang Lang nennt die schlimmsten Fehler bei der ERP-Auswahl. Fehler Nr. 1 Es wird die vermeintlich günstigere ERPLösung angeschafft. Es wird wegen acht Prozent „Einsparung“ beim Kauf, die gerade einmal 0,03 Prozent Einfluss auf die Umsatzrendite bezogen auf den Zeitraum der Nutzung ausmachen, die „SecondBest-Lösung“ angeschafft. Aber mit dieser vermeintlich günstigeren Lösung können die Synergiepotenziale, die mehr als drei Prozent Verbesserung der Umsatzrendite ausgemacht hätten, nicht optimal genutzt werden. Fehler Nr. 2 Man lässt sich vom Funktionsumfang der ERP-Lösung blenden und vernachlässigt den Blick auf die technische Basis. Bei genauer Recherche stellt man fest, dass erhebliche Performanceprobleme auftreten. Die Datenbank ist nicht leistungsstark genug oder ...

IB 10-10 36-37 K 2010
Vorschau
MESSEN

K 2010 Alles rund um Kunststoff und Kautschuk 3100 Aussteller der internationalen Kunststoff- und Kautschukbranche präsentieren auf der Leitmesse „K“ in Düsseldorf ihre neuesten Entwicklungen für alle Industriebereiche. Der für diese Messe von der Messegesellschaft neu entwickelte Innovation Compass weist den Besuchern den direkten Weg zu den Highlights.

Wie keine andere Messe der Kunststoffund Kautschukindustrie bietet die K 2010 die größte und dichteste Palette von Produkten und Neuheiten. Dank der hohen Internationalität der Aussteller, die vom 27. Oktober bis 3. November in Düsseldorf dabei sein werden, ist garantiert, dass sämtliche Angebotsbereiche auf Weltmarktniveau dargestellt werden. Rund 200 000 Besucher erwartet die Messegesellschaft für die diesjährige K, die im 3-jährigen Turnus stattfindet.

Seit 58 Jahren zentraler Treffpunkt Die Kunststoffmesse K in Düsseldorf ist seit 1952 der zentrale Treffpunkt der interna ...

IB 10-10 38-39 K2010 Messeschaufenster
Vorschau
K 2010-MESSESCHAUFENSTER

Akro-Plastic/K. D. Feddersen Kunststoffkompetenz im Firmenverbund

Dupont Hochleistungskunststoffe und -elastomere

Geballte Kunststoffkompetenz innerhalb einer Firmengruppe – so präsentieren sich in diesem Jahr die Akro-Plastic GmbH, Spezialist für anwendungsorientierte Kunststoffcompounds und die K.D. Feddersen GmbH & Co. KG, Distributeur technischer, thermoplastischer Polymere.

Unter dem für Nachhaltigkeit stehenden Motto „Responsible Innovation Now“ präsentiert DuPont Performance Polymers aktuelle Fortschritte bei Hochleistungskunststoffen und -elastomeren für eine Vielzahl von Branchen wie den Automobilbau, die Draht- und Kabelindustrie, die Lebensmittelindustrie, Gesundheit und Pflege, Alternative Energien und Verpackung.

Die beiden Unternehmen setzen in diesem Jahr auf der K 2010 jedoch ihren Fokus nicht allein auf die Eigenmarken im Produktportfolio der Akro-Plastic GmbH, welche dive ...

IB 10-10 40-41 Intelligent einkaufen
Vorschau
TECHNISCHER EINKAUF

Intelligent einkaufen Optimierung über verbesserte Kosten-Nutzen-Relation Intelligent und „preis-wert“ einkaufen – das ist bei Produkten und Dienstleistungen, die für Unternehmen eine hohe Bedeutung haben, oft nicht leicht. Unter anderem, weil bei der Kaufentscheidung dann meist viele Faktoren zu berücksichtigen sind, um das beste Kosten-Nutzen-Verhältnis zu erzielen. Die Aussage „Vom Sparen allein wurde noch niemand reich“ gilt nicht nur für Privatpersonen, sondern in abgewandelter Form auch für Unternehmen. Denn wenn ein Unternehmen aufgrund eines zu rigiden Sparkurses seine Leistungen nicht mehr in der gewünschten Qualität erbringen kann, dann verliert es Kunden. Deshalb kann die oberste Maxime beim Einkauf nicht lauten, möglichst billig einkaufen. Angesagt ist hingegen, die zur Verfügung stehenden (Finanz-)Mittel intelligent so einzusetzen, dass die beste Kosten-Nutzen-Relation erzielt wird. Doch was ist die beste Kosten-NutzenR ...

IB 10-10 42-43 Zielgenau und schnell
Vorschau
TECHNISCHER EINKAUF

Zielgenau und schnell Lieferantenrecherche weiterentwickelt TechPilot, ein Portal für die Auftragsfertigung in der technischen Industrie, hat die Lieferantenrecherche für Einkäufer, Konstrukteure und Produktionsplaner weiterentwickelt. Techniker mit einem konkreten Teilebedarf finden treffsicher geeignete Zulieferpartner. Denn zusätzlich zur Bearbeitungstechnologie können sie nun auch die Kriterien Werkstückdimension, Losgröße und Material in die Suche einbeziehen. Für Einkäufer mit kaufmännischer Ausbildung hat TechPilot die Lieferantenrecherche vereinfacht. Anhand weniger Technologiegruppen und Einzeltechnologien erhalten sie nun eine schnelle Vorauswahl geeigneter Lieferanten. Detaillierte technische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Mithilfe von Filtern können sie die Suche bei Bedarf weiter eingrenzen.

Attraktive Firmenprofile Alle Kunden von TechPilot, darunter über 13 500 Zulieferunternehmen der metallund kunststoff ...

IB 10-10 44-45 Firmennachrichten
Vorschau
FIRMENNACHRICHTEN

RTT

Roberto Schettler neuer Vorstand Die Realtime Technology (RTT) AG, Entwickler von 3D-Visualisierunglösungen, hat Roberto Schettler zum neuen Vorstand ernannt. Seit 1. August 2010 ist er in seiner neuen Funktion für den Bereich Sales & Solutions mitverantwortlich. Gemeinsam mit den beiden Gründern Ludwig A. Fuchs und Christoph Karrasch wird er die Entwicklungen in diesem Geschäftsfeld weiter strategisch ausdehnen und die Position von RTT im Markt festigen.

dem Geschäftsbereich Honeywell Automation and Control Solutions’ Life Safety zusammengeführt. Mit nahezu 50 Jahren Erfahrung in der Forschung, dem Design und der Herstellung von sicherheitstechnologischen Ausrüstungen fokussiert das Know-how von Sperian den Kopfschutz (Augenund Gesichtsschutz, Gehör- und Atemschutz), den Körperschutz (Schutzkleidung, Handschuhe sowie Arbeits- und Sicherheitsschuhe) sowie den Schutz gegen Stürze aus der Höhe. Die Markenpalette von ...

IB 10-10 46 I+K-Technologie
Vorschau
I+K-TECHNOLOGIE

Zaunz: Online-Shop-System für B2B-Bereich

Guardus: Rückverfolgbarkeit per MES

Die Zaunz Publishing GmbH, Hersteller von eCommerce-Anwendungen (www.cosmoshop.de), hat eine neue Version seines OnlineShopsystems speziell für Industrie- und Großkunden herausgebracht: die CosmoShop Industry Suite.

Das Manufacturing Execution System (MES) der Ulmer Guardus Solutions AG bietet neue Auswertungsmöglichkeiten bei der Rückverfolgung von Chargen, Aufträgen, Seriennummern, Kisten oder Paletten.

Die neue Industry Suite umfasst eine Vielzahl von Funktionen, die es Industrie- und Großunternehmen ermöglichen, einen eigenen Shop mit zahlreichen B2B-Features einzurichten – beispielsweise für interne Zwecke oder den eProcurement-Bereich. Dabei lässt sich CosmoShop Industry Suite vollständig in die vorhandene IT-Landschaft integrieren. Zu den Funktionen der Industry Suite gehören eine Budgetverwaltung auf Basis von ...

IB 10-10 47 Produktneuheiten
Vorschau
PRODUKTNEUHEITEN

Nilfisk: Vielfältige Industriesauger Modularität ist Trumpf: Den Beweis wollen ab sofort die Industriesauger-Serien S2 und S3 des Rellinger Reinigungsspezialisten Nilfisk antreten. Die neuen NilfiskCFM-Wechselstromsauger können in ihrer Ausstattung auf die unterschiedlichsten Kundenbedürfnisse zugeschnitten werden. Mit insgesamt 14 Varianten der S2-Ausführung, 18 unterschiedlichen Modellen der S3-Reihe und einem umfangreichen Zubehörsortiment erfüllen die jüngsten Mitglieder des Nilfisk-CFM-Portfolios Reinigungsanforderungen jeglicher Industriebranchen.

Test (Membrane Patch Colormeritry) lässt sich das Risiko der Bildung von Ablagerungen in Turbinen und großen Ölumlaufsystemen ermitteln. Als derzeit einziges europäisches Servicelabor, so das Unternehmen, bietet Oelcheck den MPC-Test als zusätzliche Sonderuntersuchung an.

Schwer + Kopka: Prozessüberwachung für die Umformtechnik

Der VKA-Wert wird mit einem ...

IB 10-10 48 Veranstaltungskalender
Vorschau
VERANSTALTUNGSKALENDER

Messen und Kongresse 2010 12. – 14. 10. 10

Maintain, München Internationale Fachmesse für industrielle Instandhaltung Messe München GmbH, Messegelände Tel.: 0 89/94 92 07 20, www.maintain-europe.com

19. – 21. 10. 10

Arbeitsschutz Aktuell – Das Präventionsforum, Leipzig Leipziger Messe Hinte GmbH, Karlsruhe Tel.: 07 21/9 31 33 - 0, www.arbeitsschutz-aktuell.de

ArbeitsSicherheit Schweiz und Corporate Health Convention, Basel MCH Messe Schweiz (Basel) AG, Halle 4.1/Congress Center Basel Spring Messe Management GmbH & Co. KG, Mannheim Tel.: 06 21/7 0019 - 0 www.arbeits-sicherheit-schweiz.ch www.corporate-health-convention.com

23. – 25. 11. 10

SPS/IPC /DRIVES, Nürnberg Elektrische Automatisierung; Systeme und Komponenten Messegelände Nürnberg Mesago Messemanagement GmbH, Stuttgart Tel.: 07 11/619 46 - 0, www.mesago.de/de/SPS

1. – 4. 12. 10

Eu ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

01_10 | 03_10 | 04_10 | 05_10 | 07_10 |
09_10 | 10_10 | 11_10

www.industriebedarf-net.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim