Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Industriebedarf/2016/05_16
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

IB 05-16 03 Editorial
Vorschau
INDUSTRIE BEDARF

OFFIZIELLES ORGAN DES FACHVERBANDES DES MASCHINEN- UND WERKZEUG-GROSSHANDELS e.V. (FDM)

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Von Halle zu Halle Schließt sich eine Tür, öffnet sich die nächste – ein Grundsatz, der in vielen Situationen des Lebens sehr zutreffend ist. Im Oktober 2016 lässt der Spruch sich für die Redaktion des INDUSTRIEBEDARF (und sicher auch für viele andere Menschen) vor allem in Bezug auf eines gut anwenden: Messen. Ist eine zu Ende, beginnt schon die nächste. Am 10. Oktober macht die Motek – internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung – den Anfang und öffnet (zur gleichen Zeit wie die Fachmesse für Klebtechnologie, Bondexpo) ihre Tore in Stuttgart. Man könnte auch sagen: Die Motek öffnet ihre Tore in die Zukunft. Denn im Mittelpunkt der Fachmesse steht unter anderem die Robotik. Es heißt, dass Roboter in naher Zukunft in vielen Bereichen der Industrie ein unverzichtbarer Bes ...

IB 05-16 06-07 Nachrichten
Vorschau
NACHRICHTEN

EMI: Industrie kaum an Fahrt verloren Der seit Dezember 2014 anhaltende Aufschwung der deutschen Industrie hat im August nur leicht an Dynamik verloren. Dies sig­ nalisiert der finale saisonbereinigte Markit  /  BME-Einkaufsmanager-Index (EMI), der gegenüber Juli um 0,2 Punkte auf ein Drei-Monatstief von 53,6 sank. Dass das Wachstum nach wie vor solide ausfiel, war daran zu erkennen, dass der Langzeit-Durchschnittswert von 51,9 Punkten ein weiteres Mal deutlich übertroffen wurde. Beim Auftragseingang verbuchten die Industrieunternehmen einen leicht verringerten Zuwachs, hier wurden die Index-Werte der beiden Vormonate nicht mehr erreicht. Nach Sektoren schnitt der Konsumgüterbereich diesmal besser ab als der Vorleistungs- und Investitionsgüterbereich. Die Auslandsnachfrage nach Industrieerzeugnissen „Made in Germany“ zog gegenüber Juli hingegen kräftig an und bescherte den Firmen das zweithöchste Plus seit zweieinhalb Jahren.

Erste ...

IB 05-16 08-10 Fuehrungskultur auf dem Prüfstand
Vorschau
MAN A G EM ENT

Führungskultur auf dem Prüfstand Stärken der KMU bewahren und ausbauen Die Personalarbeit ist wenig ­ systematisiert

Eigentümergeführte Klein- und Mittelunternehmen haben eine andere Kultur als Konzerne – auch im Bereich Führung. Doch auch sie müssen ihre Führungskultur zunehmend hinterfragen – unter anderem, weil sich die Struktur ihrer Mitarbeiter und deren Erwartung an Führung gewandelt haben. Wenn sich Unternehmen als mittelstän­ disch bezeichnen, dann wollen sie hiermit in erster Linie auf ihre Tradition und Kultur verweisen. Ein zentrales Merkmal mittel­ ständischer Unternehmen ist die „Einheit von Leitung und Eigentum“, also dass es vom Eigentümer geführt wird. Die meisten Eigentümer-Unternehmen betrachten ihre Betriebe als ihre Lebensaufgabe. Aus der Einheit von Leitung und Eigen­ tum erklären sich viele Stärken und Schwächen mittelständischer Unterneh­ men – insbesondere derjenigen mit weni­ ger als 500 ...

IB 05-16 11-13 Erfolg ist kein Zufall
Vorschau
P O RT R A IT

„Erfolg ist kein Zufall“ Im Gespräch mit zwei Generationen der Firma Soyer 1970 gründeten Heinz und Helga Soyer die Heinz Soyer Bolzenschweißtechnik GmbH in Planegg bei München. Die Firma zog 1986 nach Wörthsee um. Soyer ist auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von Bolzenschweißgeräten und -maschinen spezialisiert. Die Produkte der Firma wurden mehrfach ausgezeichnet. Bei unserem Besuch sprachen wir mit dem Gründer Heinz Soyer senior und der zweiten Generation, den Geschwistern Ingrid Soyer und Heinz Soyer junior. Das 15 000-m2-Gelände der Firma Soyer wirkt auf den ersten Blick nicht wie das Grundstück eines Herstellerbetriebs, denn gepflegte Blumentöpfe gefüllt mit Hortensien und Blumenbeete schmücken den Eingang des Bürogebäudes. Im Gespräch mit der Familie Soyer erfahren wir, dass Firmenmitgründerin Helga Soyer eine Leidenschaft für Pflanzen hat und sich mit Hingabe um diese kümmert. Man bemerkt schnell, dass das Unte ...

IB 05-16 14-15 Hauptmarktplatz der Blechbearbeitung
Vorschau
MES S E N

„Hauptmarktplatz“ ­ der Blechbearbeitung Branchen- und Trendbarometer 2016 Das Hannover-Messegelände steht vom 25. bis 29. Oktober 2016 ganz im Zeichen der Blechbearbeitung. Aus insgesamt 40 Ländern reisen Unternehmen aus der Branche zur 24. EuroBLECH – weltweit größte Technologiemesse der Blechbearbeitung – an, um die insgesamt 89 000 m2 große Ausstellungsfläche mit ihren Innovationen zu füllen und ihre Produkte den rund 60 000 Fachbesuchern vorzustellen. Die Antwort auf die Produktionsarbeit der Zukunft lautet in allen Branchen Industrie 4.0 – so auch in der Blechbearbeitung. Eine steigende Komplexität der Produktpalette ist ein entscheidender Faktor in der Blechbranche und macht effektive und flexible Lösungen unabdingbar. Den damit einhergehenden Wandel in der Industrie greift die EuroBLECH 2016 mit dem Motto „Die nächste Generation der Blechbearbeitung“ auf.

1  550 Aussteller präsentieren in Hannover die gesamte Wer ...

IB 05-16 16-19 EuroBlech Messeschaufenster
Vorschau
EUROBL ECH -M E S S E S C H A U FE N S T E R Alfra Neue Metallkernbohrmaschinen

Speedspot und MultiPuls sowie StromkurvenVariationen ermöglichen die Modellierung von Lichtbogen. Die neue WIG TransTig ist mit RTT, Multipuls und TIG Speedspot ausgestattet. Die 20  kHz Technologie ermöglicht einen Lichtbogen schon ab 3 A.

Die neuen Metallkernbohrmaschinen RB  35  SP und RB  50  SP der Alfred Raith GmbH (Alfra) sind mit einem Permanent-Magneten aus Neodym mit Vorspannung ausgestattet. Durch ein neuartiges und patentiertes Konzept der Magnetausrichtung lassen die Maschinen sich bereits auf dünnwandigen Materialien ab 3 mm-Stärke einsetzen.

unterschiedlichen Schweißprozessen für verschiedene Materialien und Bauteile, dick oder dünn, Aluminium oder Stahl. www.cloos.de Halle 13, Stand E 49

Dinse Produkte für (halb)automatisiertes Schweißen Die neuen Modelle decken einen Bohrbereich bis 35  mm bzw. 50  mm ab. Mit bei ...

IB 05-16 20-21 Gute Stimmung in der
Vorschau
SPEC I A L :   K UNS T S T OFF

Gute Stimmung in der Composites-Branche Faserverstärkte Kunststoffe überzeugen durch vielfältige ­ Anwendungsmöglichkeiten Composites-Werkstoffe haben speziell in den letzten Jahren ein wachsendes Interesse erfahren. Die Branche der faserverstärkten Kunststoffe ist sehr breit aufgestellt, sowohl hinsichtlich der eingesetzten Materialien als auch hinsichtlich der Anwendungsbereiche. Composites sind eine Werkstoffgruppe der Gegenwart, gelten aber auch als „Zukunftswerkstoff“, denn das Potenzial ist noch lange nicht ausgeschöpft. Ob im Brückenbau, im Bereich von Wind­ energieanlagen, bei Nutzfahrzeugen oder in Serien-PKWs – der Einsatz von Composites findet in vielen Bereichen statt. Im letzten Jahr wurden weltweit fast neun Millionen Tonnen Composites produziert. Vor allem aus dem Bereich der Automo-

bilindustrie und der Luftfahrt sind faserverstärkte Kunststoffe bekannt. Hier steht oftmals vor allem das Leichtbau ...

IB 05-16 22-21 Die Welt des Kunststoffs
Vorschau
SPEC I A L :   K UNS T S T OFF

Die ­Welt des Kunststoffs „K“ountdown zur K Messe in Düsseldorf Vom 19. bis 26. Oktober 2016 findet in Düsseldorf die internationale Messe der Kunststoffund Kautschukindustrie, K, statt, die alle 19 Hallen des Messegeländes füllen wird. Auf dem 171 245 m2 großen Gelände stellen 3 220 Unternehmen aus 60 Nationen den rund 218 000 erwarteten Besuchern ihre Innovationen aus der Branche vor. Specials der Messe sind dieses Jahr die Sonderschau „Plastics shape the future“ und der zum zweiten Mal stattfindende Science Campus. Die K gilt, seitdem sie 1952 zum ersten Mal ihre Tore öffnete, als bedeutendste Messe der Kunststoff- und Kautschuk­ industrie. 2016 wird in Düsseldorf wieder das gesamte Angebot der Branche präsentiert werden. Die Angebotsschwerpunkte sind dabei Roh- und Hilfsstoffe,

22

· INDUSTRIEBEDARF 5/ 2016

Maschinen und Ausrüstung, Kunststofferzeugnisse, Forschung und Wisse ...

IB 05-16 24-25 70 Jahre Kunststoffverarbeitung
Vorschau
SPEC I A L :   K UNS T S T OFF

70 Jahre ­ Kunststoffverarbeitung Doppeljubiläum der Firma Weiss 70-jähriges Firmenjubiläum und 50 Jahre Spritzguss, feiert die Weiss Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG mit Sitz in Illertissen 2016. Am 18. März 1946 wurde die Weiss GmbH  &  Co. KG von Benno und Franz Weiß in Illertissen gegründet. 1963 erschlossen die Firmengründer den Formenbau für Press- und Spritzwerkzeuge als neues Geschäftsfeld und erweiterten die Fertigungstiefe ihrer Kunstharzpresserei. Damit hatte das Unternehmen das Tätigkeitsfeld gefunden, in dem es bis heute tätig ist: den Kunststoffspritzguss. Vor 50 Jahren nahm das Unternehmen die erste vollautomatische Spritzgieß­ maschin­ e in Betrieb: eine V  17 aus dem Ank­ er­­ werk Gebr. Goller in Nürnberg.

Schon 1969 wurde für die schnell wachsende Kunststoffverarbeitungs-Sparte eine eigene Halle gebaut. Die Investitionen in neue Maschinen und Technologien konzentrierten sich ...

IB 05-16 26-28 Sicherheit kann auch einfach und
Vorschau
PSA

„Sicherheit kann auch einfach und bequem sein“ ­ Wie Arbeitskleidung und modisches Design zusammenpassen Skylotec ist Hersteller von Persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz (PSAgA) und Sicherungssystemen in den Bereichen Industrie und Sport. Das rheinland-pfälzische Unternehmen legt den Fokus neben dem Sicherheitsaspekt auf Ergonomie, Design und Tragekomfort. Für INDUSTRIEBEDARF sprach Björn Mende mit Myriam Probst, Leiterin der Entwicklungsabteilung bei Skylotec. INDUSTRIEBEDARF: Frau Probst, bei der Arbeitskleidung lassen sich Hersteller offensichtlich zunehmend von Sport- oder Freizeitkleidung inspirieren. Wie ist das bei Skylotec und den Produkten zur Absturzsicherung

Myriam Probst: Das stimmt, beim Sport und in der Freizeit geht nichts mehr ohne modisches Design und komfortable Passformen. Dadurch sind auch die Ansprüche im beruflichen Bereich gestiegen. Das ist bei Anwendern von Persönlicher Schutz-

ausrüstung gegen Abs ...

IB 05-16 29 Aufgepasst
Vorschau
Was Sie über SPEARPHISHING-­MAILS wissen sollten! Im Juni haben Experten des Presse-Portals Kaspersky Lab in den Bereichen Industrie und Ingenieurwesen eine Reihe Spear-Phishing-E-Mails mit schädlichen Anhängen entdeckt, die in erster Linie an Manager in höheren und mittleren Positionen in zahlreichen Unternehmen verschickt wurden. Nachforschungen ergaben, dass es sich bei den Versendern um Cyberkriminelle handelte, die es auf wertvolle Unternehmensdaten abgesehen haben, um diese anschließend auf dem Schwarzmarkt zu verkaufen. Das Hauptmotiv: finanzieller Profit.

Betrüger sammeln firmenrelevante Daten Bei Spear-Phishing-Mails handelt es sich um E-Mails, die von Betrügern (meistens Hacker) verschickt werden, um an Daten – wie z.  B. Kontonummern – des Empfängers heranzukommen. Solche Betrüger-Mails sind keine Seltenheit, erst vor einigen Monaten waren z.  B. Telekom-Kunden betroffen. Die Mails, die von einer Gruppe Cyberkrimineller (auch genannt „Operat ...

IB 05-16 30-31 Mit scharfem Blick
Vorschau
PSA

Mit scharfem Blick Einsatz der richtigen Sehhilfe In Deutschland sind zwei Drittel der über 18-Jährigen fehlsichtig. Um das zu korrigieren, brauchen sie eine Brille. Bei gefährlichen Arbeiten ist zusätzlich ein Augenschutz nötig. Korrektionsschutzbrillen kombinieren beides und sind an vielen Arbeitsplätzen in der Industrie vorgeschrieben. Aber: Wer eine Standardbrille trägt, die nicht speziell auf seine Bedürfnisse abgestimmt ist, kann das Verletzungsrisiko und die Gefahr von Unfällen erhöhen. Der kleine Sehbereich von Standardbrillen verändert nämlich die Raumwahrnehmung, was schwerwiegende Konsequenzen haben kann. kommt zu Unschärfen oder Verzerrungen im Sichtbereich, was nicht ungefährlich ist, wenn man beispielsweise an einer Kreissäge arbeitet oder eine schmale Leiter hochsteigen muss. Solche Unfallgefahren sind aber nur die eine, unmittelbare Folge der falschen Brille. Hinzu kommt, dass die Träger von KSB mit herkömmlichen Gläsern verstärkt de ...

IB 05-16 32-33 Auf grossem Fuss
Vorschau
PSA

Auf großem Fuß Passendes Schuhwerk und Tragekomfort Seit Jahren lässt sich feststellen, dass die Füße der Beschäftigten immer länger werden. Auch Breite ­­­ und Höhe nehmen zu. Das führt dazu, dass bei der Suche nach passenden Sicherheitsschuhen Probleme auftreten, weil sich der klassische Schuhleisten vorwiegend an der Länge des Fußes orientiert. Schlecht sitzende Schuhe sind nicht nur unbequem, sie erhöhen auch das Unfallrisiko und können in vielen Fällen ihre ursprüngliche Schutzfunktion nicht mehr erfüllen. Die Größe des Sicherheitsschuhs stimmt, die Zehen haben Platz und trotzdem bilden sich nach kurzer Zeit unangenehme

Druckstellen auf dem Fußrücken oder an der Seite der Füße. Beim Gehen verkrampfen sich die Fußmuskeln schließlich

Drei Fragen an Stefan Tintrup Industriebedarf: Herr Tintrup, worauf basieren die Erkenntnisse zu voluminösen Füßen Stefan Tintrup: Zahlreiche Messungen der letzten Jahre, die wir be ...

IB 05-16 34-35 Von Null auf Hundert
Vorschau
PSA

Von Null auf Hundert Wie sich Hautschutz in der Industrie fachmännisch umsetzen lässt Hautkrankheiten zählen zu den häufigsten Berufskrankheiten. Dennoch genießt der Hautschutz in Unternehmen häufig nicht den selben Stellenwert wie andere Formen der Persönlichen Schutzausrüstung (PSA). Ein verständliches und professionelles Hautschutzkonzept, entsprechende Schulungen und eine intensive Beratung können das ändern. Wie das funktioniert, zeigt das Beispiel RHI. Der Produzent von Feuerfestmaterialien hat gemeinsam mit den Hautschutzexperten von Peter Greven Physioderm (PGP) am Standort Urmitz seinen Hautschutz systematisiert und professionalisiert. Am Produktionsstandort der RHI Group nahe Koblenz arbeiten mehr als 200 Mitarbeiter. Sie stellen jährlich etwa 80  000 Tonnen keramische Feuerfestmaterialien für industrielle Hochtemperaturprozesse her. Als Spezialwerk für monolithische Feuerfesterzeugnisse mit einer umfassenden Produktpalette an Massen, Funktio ...

IB 05-16 36-38 Personalisierte B2B Shops
Vorschau
BUSIN ES S -TO-BUS I NE S S

Personalisierte B2B-Shops Kunden mit zielgruppenspezifischen Inhalten gewinnen und binden In Business-to-Consumer-Shops ist es inzwischen Standard, dass Kunden individuelle Angebote bekommen, die auf ihren persönlichen Interessensprofilen basieren. Auch für den Business-to-Business-Commerce werden Personalisierung und individueller Kundenservice immer wichtiger. Doch wie genau können B2B-Shop-Betreiber ihren Kunden ein personalisiertes Einkaufs-Erlebnis ermöglichen Welche Funktionalitäten sind dafür unverzichtbar Wie die Personalisierung eines B2B-Shops gelingen und letztendlich auch der Lead-Generierung dienen kann, zeigen die folgenden fünf Tipps.

36

· INDUSTRIEBEDARF 5 / 2016

B U S IN E S S - T O - B U S IN E S S 1. Lernen Sie Ihren Kunden kennen Für die erfolgreiche Personalisierung Ih­ res B2B-Shops ist es unerlässlich, dass Sie Ihre Kunden genau kennen. Eine CRMDatenbank mit Informationen zu ...

IB 05-16 39 Kurz nachgefragt
Vorschau
nach Kurz gefr agt …

Richtig eingestellt

be

Die Kalibrierung von Drehmomentschlüsseln ist nach einer bestimmten Zeit oder nach einer gewissen Anzahl von Nutzungen unabdingbar, damit ein Maximum an Sicherheit garantiert ist. Die Gedore Gruppe bietet ihren Kunden einen Kalibrierservice nach hauseigenem Zertifikat und DAkkS-Richtlinien. Wir sprachen mit Michael Pilz, Key Account Manager Sonderlösungen / Solutions bei Gedore, über diesen Service.

Mich i ael Gedo Pilz re

INDUSTRIEBEDARF: Seit wann bietet Gedore einen Kalibrierservice an

IB: In welchen Zyklen empfehlen Sie die Kalibrierung der Messmittel

Michael Pilz: Seit mehr als 40 Jahren bieten wir an unse­ rem Standort Solingen Kalibrierdienstleistungen an. Seit 1998 verfügen wir dort auch über ein unabhängiges, akkre­ ditiertes DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle)-Kalibrier­ labor (Register-Nr. D-K-15200-01-00).

Pilz: Um k ...

IB 05-16 40-41 Effizienz und Transparenz
Vorschau
STRAT EG I S CH ER E I NKA U F

Effizienz und Transparenz Einkaufsstrategien müssen auf Unternehmensziele abgestimmt werden Industrieunternehmen organisieren ihre Prozesse zunehmend nach dem gesamten Wertstrom. Sie betrachten alle Aktivitäten, die notwendig sind, um ein Produkt oder eine Dienstleistung herzustellen und anzubieten. Gerade der Einkauf erhält dabei eine Schlüsselrolle. Eine konkrete Strategie wird jedoch in den wenigsten Unternehmen umgesetzt. In der Pfisterer Kontaktsysteme GmbH wurde dies anhand der Studie „Lean Purchasing“ 2016 der Staufen AG deutlich. Der Weg in eine digitalisierte und vernetzte Industriewelt führt in einem ersten Schritt über eine Neuaufstellung der Prozesse. Das heißt, dass nicht mehr nur die Produktion am gesamten Wertstrom ausgerichtet werden soll, sondern das komplette Unternehmen. Der Einkauf übernimmt in diesem Fall eine wichtige Stellung und agiert als Wertschöpfungsmanager. Grundlage dabei ist eine aus den Unternehme ...

IB 05-16 42 Unterwegs in die Zukunft
Vorschau
MESS E N

Unterwegs in die Zukunft Motek erscheint in neuem Design Die 35. Motek – Internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung – findet vom 10. bis 13. Oktober in Stuttgart statt. Die Motek gilt unter Ausstellern als führende Veranstaltung in den Bereichen Produktions- und Montageautomatisierung, Zuführtechnik und Materialfluss, Rationalisierung durch Handhabungstechnik und Industrial Handling. Die Fachmesse legt damit den Fokus auf Mechanical Engineering und die Automation sowie die Präsentation ganzer Prozessketten. 60  000  m² Ausstellungsfläche bietet die Motek ihren Besuchern. Die rund 1  000 Aussteller treffen auf dem Messegelände Stuttgart jährlich auf rund 35  000 Fach­ besucher aus nahezu 100 Ländern. Veranstalter der Motek ist das Messe­ unternehmen P. E. Schall GmbH & Co. KG. Das Unternehmen verfolgt das Ziel, all seine Fachmessen – so auch die Motek – in die Zukunft zu richten, thematisch noch stärker zu ...

IB 05-16 43-44 Motek Messeschaufenster
Vorschau
MO T E K - ME S S E S C H A U FE N S T E R Alfatec Lösungen für die ­Handhabungstechnik

IEF-Werner Palettier-Konzept für die Produktion in Reinräumen ­

Auf der Motek präsentiert die Alfatec GmbH Fördersysteme das mobile Akkukistenhubgerät „AKU“ zur ergonomischen Arbeitsgestaltung. Es kann Lasten bis zu 150  kg tragen, ist mobil auch an Arbeitsplätzen ohne Stromanschluss einsetzbar, hat nach Herstellerangaben eine lange Akku-Laufzeit und bietet ein „Plug and Play“-Verfahren.

Die Herstellung vieler Produkte spielt sich in Reinräumen ab. Hochgenaue Fertigungsprozesse in dieser Umgebung erfolgen zu­ nehmend­ über automatische Anlagen. IEF-Werner präsentiert auf der Motek dazu den varioSTACK CF „Clean Factory“ – ein ganzheitliches Palettierer-Konzept für diese Anwendungen.

Zusätzlich zeigt das Unternehmen Führungsrollen und -profile im Baukastensystem für Traglasten von 10 kg bis über 200 t und individuell ...

IB 05-16 45-46 Firmennachrichten
Vorschau
FIRMENNACHRICHTEN

Kion

Gordon Riske bleibt bis 2022 CEO Der Aufsichtsrat der Kion Group hat den Vertrag des Vorstandsvorsitzenden, Gordon Riske, um fünf Jahre verlängert. Riske wird das Unternehmen damit bis zum 30. Juni 2022 führen.

unter anderem Anbieter von PSA, mit Sitz in Vlotho und trägt die Verantwortung für die Märkte Deutschland, Österreich und Polen. Der 51-Jährige tritt damit die Nachfolge von Andre Zimmermann an. Schloßstein verfügt über langjährige Erfahrung in der Textil- und Arbeitsbekleidungsbranche. Er war bereits 13 Jahre für die Kwintet Gruppe in Deutschland tätig, davon elf Jahre als Geschäftsführer und zwei Jahre als Vice President Europe.

Fronius

Neue Spartenleitung Riskes Ziel in den nächsten fünf Jahren als CEO der Kion Group ist es, die weltweite Präsenz der Firma weiter auszubauen.

Riske ist bereits seit dem 1. Oktober 2007 Mitglied der Geschäftsführung der Kion Grou ...

IB 05-16 46-47 Produktneuheiten
Vorschau
PRODUKTNEUHEITEN

Stahlwille: ­Drehmomentschlüssel für Werkstätten Das Manoskop® 730 Quick ist ein vielseitiger und nutzerfreundlicher Drehmomentschlüssel mit einem Messbereich von 6 bis 650  Nm und drei verschiedenen Vierkantaufnahmen für Einsteckwerkzeuge. Mittels seines verschleißarmen, federlosen Messsystems entfällt das zeitaufwändige Rückstellen auf „0“ zur Entlastung der Feder nach erfolgter Verschraubung. Der Werkzeugwechsel gehe dank QuickRelease ebenfalls schnell vonstatten. QuickRelease garantiere zudem eine absolut verlässliche Arretierung jedes einzelnen Teils – von der Werkzeugaufnahme über die Verlängerung bis zum Steckschlüssel.

Die Drehmomentschlüssel Manoskop® 730 Fix und Sensotorik® 701 runden das Angebot von Stahlwille ab. www.stahlwille.de

Siemens: ­Gefahrenleitsystem Siemens-Division Building Technologies erweitert ihr Security-Portfolio um das Gefahrenleitsystem Siveillance Viewpoint für Physical Se ...

IB 05-16 48 Veranstaltungskalender
Vorschau
VERANSTALTUNGSKALENDER

Messen und Kongresse 2016

Messen und Kongresse 2016

19. – 26.10.16 K, Düsseldorf 29.11. – 1.12.16 Valve World Expo, Düsseldorf

Int. Messe der Kunststoff- und Kautschukindustrie

Internationale Fachmesse mit Kongress

Messegelände Düsseldorf

für Industrie-Armaturen

Messe Düsseldorf GmbH

Messe Düsseldorf

Tel.: 02 11 / 45 60 01

Messe Düsseldorf GmbH www.k-online.de

Tel.: 02 11 / 45 60 01 www.valveworldexpo.de 25. – 27.10.16 EuroMold, München 30.11.16 Maschinenbau Kongress, Salach

Messe für Werkzeug-, Modell- und Formenbau,

Maschinenbau in der Transformation

Design, Additive Fertigung und Produktentwicklung

Staufen AG, Köngen

Messegelände München

Tel.: 07 02 4 / 80 56-0,

airtec GmbH & Co. K ...

IB 05-16 50 Aufgespiesst
Vorschau
Geht es Ihnen auch so Als grenzenlos, global, ohne Zeitverzögerung werden die industriell-wirtschaftlichen Wertschöpfungsprozesse in der multimodalen Logistik eingebettet gesehen. Man denkt und wähnt sich in der perfekten Prozess-Welt bald angekommen – ist bisweilen sogar euphorisch. Das Erfordernis, selbst „aktives Mitglied“ der „Community“ des konti­ nuierlichen Verbesserungsprozesses zu werden, ist wie ein Leuchtturm in der Nacht, in der man als sein eigener Kapitän konsequent sein Ruder ausrichtet. Zwangsläufig – vielleicht manches Mal sogar besser als zwanghaft zu bezeichnen – springt man von einer Sitzung zur nächsten und verbringt viel Zeit in irgendeinem Verkehrsmittel. Prozessuale Reibungsverluste schmelzen dahin, die Effektivität steigt, Margen werden gerettet und es geht zügig mit den Unternehmenszielen voran. Das amerikanische Apodiktum „don´t waste time“ ist in greifbare Nähe gerückt. Aber niemals wird gesagt werden: „Danke, du hast dein Z ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

01_16 | 02_16 | 03_16 | 04_16 | 05_16 |
06_16

www.industriebedarf-net.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim