Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Industriebedarf/2017/03_17
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

IB 03-17 03 Editorial
Vorschau
INDUSTRIE BEDARF

OFFIZIELLES ORGAN DES FACHVERBANDES DES MASCHINEN- UND WERKZEUG-GROSSHANDELS e.V. (FDM)

Verlagssitz Schloss Mindelburg

„Kunden zum Helden machen …“ Haben Sie schon einmal vom ROPO-Verhalten gehört Es handelt sich dabei nicht etwa um eine knifflige mathematische Formel. ROPO steht für Research Online, Purchase Offline und bezieht sich auf Kunden, die sich Informationen über ein Produkt im Internet beschaffen und es anschließend im Geschäft kaufen (seltener kann dies auch andersrum geschehen – Research Offline, Purchase Online). Obwohl Kunden das Internet gerne und oft vorab als Informationsquelle nutzen, möchten sie nach wie vor Produkte ‚erleben‘, wissen, wie sie sich anfühlen und sie auch vor Ort ausprobieren. Für den Produktionsverbindungshandel (PVH) bedeutet dies, dass er zwar auf jeden Fall online vertreten sein muss (Händler-Websites sind meistens die erste Anlaufstelle zur Informationsbeschaffung), er ...

IB 03-17 06-07 Nachrichten
Vorschau
NACHRICHTEN

EMI: Deutsche Industrie auch im April weiter in Höchstform Die deutsche Industrie ist mit Volldampf ins zweite Quartal 2017 gestartet. So legten Produktion, Auftragseingang und Beschäftigung mit nur geringfügig reduziertem Tempo zu, was dafür sorgte, dass die Wachstumsrate fast genauso stark ausgefallen ist wie zum annähernden Sechs-Jahreshoch im März. Allerdings verschärfte sich auch der Kostendruck. Laut aktueller Markit  /  BME-Umfrage beschleunigte sich der Anstieg der Einkaufspreise zum neunten Mal hintereinander – so lange wie nie zuvor in der bisherigen Umfragegeschichte – und erreichte den höchsten Wert seit Mai 2011. Gleichzeitig verlängerten sich die Lieferzeiten so drastisch wie zuletzt vor genau sechs Jahren. Der finale saisonbereinigte Markit/BME-Einkaufsmanager-Index gab gegenüber März lediglich um 0,1 Punkte auf 58,2 nach und kennzeichnete damit erneut starkes Wachstum. Seit 29 Monaten ist die deutsche Industrie nun bereits au ...

IB 03-17 08-09 Der Freihandel in schwerer See
Vorschau
MAN A G EM ENT

Der Freihandel in schwerer See ... Handelskriege in Sicht (Teil 3) „Dieser Präsident scheint lernfähig zu sein. Konjunktiv. Er scheint doch zu verstehen, dass Amerika nicht allein auf dieser Welt ist und darauf angewiesen ist, stabile, verlässliche, vertraglich begründete Handelsbeziehungen zu Nachbarn und anderen Ländern auf der Welt zu haben. Das ist eine Lernkurve.“ Friedrich Merz, Vorsitzender des Vereins „Atlantik-Brücke“ (DLF, 29.4.2017). Zwei Retrospektiven zur Erhellung des Zündstoffs: – Anfang des 19. Jahrhunderts hatte sich in England eine Freihandelspartei („Manchesterpartei“) etabliert, deren

Wirken 1860 mit Glanz und Gloria in den englisch-französischen Handelsvertrag mündete. In Deutschland entwickelte seit 1858 der „Kongress Deutscher Volkswirte“ das Pendant dazu. Der Freihandel fand tätige Gegenliebe auf dem Kontinent. Doch allmählich ließ die Freihandelseuphorie dann wieder nach und vor allem aus ...

IB 03-17 10-11 Technische Visionen und Gefuehl
Vorschau
PO RT RA I T

Technische Visionen und Gefühl Im Gespräch mit Horst W. Garbrecht, CEO Metabowerke GmbH, Nürtingen Die Geschichte des Unternehmens Metabo begann 1923, als der Bäckerssohn Albrecht Schnizler in der Backstube seiner Eltern in Nürtingen die erste Zweigang-Handbohrmaschine baute. 1924 gründete er schließlich gemeinsam mit dem Sohn eines Brauers und einem hanseatischen Kaufmann das Unternehmen Metabo, dessen Name sich von Metallbohrdreher – so nannte Schnizler seinen Handbohrer – ableitet. päischen Länder und Russland. Hier machen wir den deutlich größten Umsatz-Anteil. Aber auch der asiatische Markt oder Nordamerika sind für uns sehr wichtig. Wenn wir auf die Produktionsweise und die Frage schauen, was wo eingekauft und gefertigt wird, gibt es meiner Ansicht nach vor allem zwei große Elektrowerkzeug-Zentren auf der Welt: Den Südwesten Deutschlands, wo auch wir unseren Hauptsitz haben, sowie Shanghai und den Süden Chinas. Als global aufgestellte ...

IB 03-17 12-13 Kernkompetenz und Kundenzentrizitaet
Vorschau
PVH

Kernkompetenz und Kundenzentrizität 4. PVH-Kongress in Köln mit zukunftsweisenden Vorträgen Der 4. PVH-Kongress vom 17. bis 18. März im Congress Centrum Nord der Köln Messe stand unter dem Motto „Alles online oder was – Aus Kundensicht denken“ und behandelte die Herausforderungen, die für Händler gerade in Hinsicht auf Kundenbeziehungen und -zufriedenheit durch die Digitalisierung entstanden sind. Nach verschiedenen Führungen, unter anderem durch den WDR, das Karnevalsmuseum und den Kölner Dom, wurden im Rahmen des Branchenabends im Brauhaus Sion die Partner des PVH (Produktionsverbindungshandel) in sieben Kategorien ausgezeichnet. Dr. Paul Kellerwessel, ZHH-Päsident, Vorsitzender des AKW und geschäftsführender Gesellschafter der Aug. Hülden GmbH  &  Co. KG, Köln, gratulierte den Unternehmen. Er wies darauf hin, dass sich durch die Digitalisierung, das Internet und Multi­ Channel das Verhalten der Kunden und ihre Erwartungen verändern. Neben ...

IB 03-17 14-15 Schutz vor Schnitten
Vorschau
PSA

Schutz vor Schnitten Handschuhe in der Mietvollversorgung Stich- oder Schnittwunden sind die häufigsten Handverletzungen bei der Arbeit. In gefährdeten Bereichen wie etwa in der Automobilindustrie müssen die Beschäftigten daher Schnittschutzhandschuhe tragen. Häufig geht die Schutzfunktion dabei jedoch zulasten des Tragekomforts. Mit diesem Problem kam ein Automobilhersteller auf den Hersteller W + R zu. Gemeinsam mit dem Partner DSM Dyneema wurde eine Lösung gefunden. Sie entwickelten Schnittschutzhandschuhe, die Ganztagesschutz bieten. zwei Komponenten. Einerseits aus einem Polymer, das für eine hohe Festigkeit, kühle Haptik und maximale Haltbarkeit – also Abrieb- und Reißfestigkeit – sorgt. Und zum anderen sind es speziell in die Faser integrierte, schnittfeste Mikropartikel, die den Schnittschutz im Vergleich zu Standardfasern um das Doppelte erhöhen.

Reinigung und Leasing

Das Modell „Falcon“ erreicht nach EN 388 das h ...

IB 03-17 16-17 Gesundheit und Sicherheit
Vorschau
PSA

Gesundheit und Sicherheit Aktuelle Trends im Bereich Schutz- und Arbeitskleidung Die Anforderungen an persönliche Schutzausrüstung steigen stetig. Aus diesem Anlass sprach INDUSTRIEBEDARF mit Carine Veluzat, Produktmanagerin für Schutzkleidung bei Honeywell Industrial Safety, EMEA. INDUSTRIEBEDARF: Frau Veluzat, was sind denn die wichtigsten Trends und Entwicklungen auf den Märkten für Schutzund Berufskleidung Carine Veluzat: Arbeitskräfte, die in Branchen wie zum Beispiel der Instandhaltung arbeiten, wünschen sich einerseits ausreichenden Schutz, möchten sich aber andererseits auch frei bei der Arbeit fühlen und Arbeitskleidung tragen, die modern aussieht. Ein Trend, den wir erkennen, ist das zunehmende Bewusstsein der Sicherheitsfachkräfte von Unternehmen darüber, dass ansprechende Arbeitskleidung zu einer Steigerung der Leistung und Produktivität von Arbeitskräften beiträgt. Bequeme Schutzkleidung, die eine gute Bewegungsfreiheit ermöglicht, erlaubt ...

IB 03-17 18-20 Qualitaet Druck und Grenzleckraten
Vorschau
SPEC I A L :   Z UL I E F ERI N D U S T R IE

Qualität, Druck und Grenzleckraten Höhere Dichtheitsanforderungen an Automobilzulieferer In der Automotive-Branche wächst die Bedeutung, die die Qualität von Komponenten hat. Endkunden sind über Rückrufaktionen der Hersteller natürlich nie erfreut und die OEMs geben diesen Druck an ihre Zulieferer weiter. Qualitätssicherung ist darum für Automobilzulieferer unverzichtbar. Und immer häufiger muss das Qualitätsmanagement beim Zulieferer speziell die Dichtheit automobiler Komponenten adressieren. Diese höheren Ansprüche haben verschiedene Ursachen. Teilweise sind es neue, verschärfte Dichtheitsanforderungen an bestimmte Komponenten, die eine Rolle spielen. Manchmal steigen aber auch einfach die Fertigungszahlen von Komponenten, für die Dichtheit seit jeher relevant war. Aber was auch der Treiber für die strengere Dichtheitsprüfung beim Zulieferer sein mag – eine zuverlässige Qualitätssicherung ist mit tradit ...

IB 03-17 21 Kurz nachgefragt
Vorschau
„Umdenken als Ergebnis von Vordenken“

nach Kurz gefr agt …

Thom bei FENW as Strob IS G el, mbH

Strategieabteilungen von Konzernen und Großunternehmen versuchen systematisch Trends auszuwerten, um damit zukünftige Wettbewerbsvorteile und Chancen von morgen aufzuspüren. Zukunftslotse Thomas Strobel gibt dazu im Gespräch mit INDUSTRIEBEDARF Praxistipps für kleine und mittlere Unternehmen. INDUSTRIEBEDARF: Herr Strobel, auch Mittelständler sollten vorausschauend denken. Wie kann das funktionieren Thomas Strobel: Wenn Sie zum Beispiel als Fahrer eines Autos die Strecke von A nach B unfallfrei bewältigen wollen, werden Sie sicherheitshalber „vorausschauend fahren“. Dazu beobachten Sie den Verkehrsfluss und versuchen, auf denkbare kritische Situationen mit geeigneten Handlungsoptionen vorbereitet zu sein. Auch ein Unternehmen kann das im übertragenen Sinne: Mit der gemeinsamen Arbeit eines Teams an einer Zukunftslandkarte wird es möglic ...

IB 03-17 22-23 Flexibilitaet und Funktionalitaet
Vorschau
SPEC I A L :   Z UL I E F ERI N D U S T R IE

Flexibilität und Funktionalität 5-Achs-Modulsystem für die Fertigung von Präzisionsbauteilen Wenn eine neue Bearbeitungsmaschine in den Fertigungshallen eines Maschinenbauers Einzug hält, so kann das auch der Auslöser sein, gewohnte Prozesse zu überdenken und neue Wege zu gehen. So geschehen bei der Peiseler GmbH & Co. KG – einem Remscheider Unternehmen, das sich auf die Präzisionsfertigung von Teilgeräten spezialisiert hat. Als dort ein neues Fräs-Bohr-Drehzentrum in Betrieb genommen wurde, entschied man sich gleichzeitig für eine innovative Methode der Werkstückspannung: Die Wahl fiel auf das KIPP 5-Achs-Modulsystem UNI lock. Die Peiseler GmbH  &  Co. KG baut Präzisionsbauteile für Werkzeugmaschinen, unter anderem 2-Achs-Schwenkeinrichtungen sowie Werkstückwechseltische. Die Fertigung auf 11 000 m² ist für die Serienproduktion und für die Herstellung von Sonderkonstruktionen ausgelegt. Im Jahr ...

IB 03-17 24-25 Keine Zeit zu verlieren
Vorschau
SPEC I A L :   Z UL I E F ERI N D U S T R IE

Keine Zeit zu verlieren Mechanischer Überlastschutz durch Sicherheitskupplungen Materialfehler, Werkzeugbruch oder einfache menschliche Bedienungsfehler sind auch im modernen Anlagen- und Maschinenbau unvermeidbar und führen oftmals zu schwerwiegenden Kollisionen. Diese verursachen häufig langwierige und kostenintensive Maschinenausfälle. Zum Schutz vor Überlast stehen dem Konstrukteur grundsätzlich zwei Lösungsansätze zur Verfügung. Entweder er greift zur rein mechanisch arbeitenden Sicherheitskupplung oder er entscheidet sich für ein elektronisches Sicherheitssystem zur Unterbrechung von An- und Abtriebsstrang. In dieser Zeit können bereits erhebliche Material- und Maschinenschäden entstanden sein.

Im Vergleich zur mechanischen Dreh­ momentbegrenzung birgt die elektronische Variante jedoch deutliche Nachteile, welche insbesondere in der längeren ­ Reaktionszeit zu verorten sind. Im Falle einer Üb ...

IB 03-17 26-27 Verstaendnis aller Ablaeufe
Vorschau
SPEC I A L :   Z UL I E F ERI N D U S T R IE

Verständnis aller Abläufe Industriedienstleistungen im Fokus Industriedienstleister in der Automobilindustrie sind oft sowohl für OEM als auch für Zulieferer tätig. Bei ihnen geht es aber nicht darum, bestimmte Produkte abzuliefern. Vielmehr sind sie oft über Jahre in dessen Produktion aktiv. Ihr Service besteht in menschlicher Leistung. Somit ist der Mensch auch das höchste Gut eines Industriedienstleisters. Wo der Mensch im Mittelpunkt steht, ist seine Sicherheit ein vorrangiges Ziel. Gezielte Programme der Industriedienstleister zur Arbeitssicherheit umfassen Maßnahmen wie regelmäßige Schulungen und Sicherheitsgespräche, eine systematische Unfallerfassung und -analyse sowie Audits einschließlich Reporting. Auch gelten in diesen Bereichen strenge inter­ natio­ nale Normen, die unter anderem durch den TÜV geprüft werden. Ebenfalls nach internationalem Standard wird die sogenannte Frequency Rate erhoben, die A ...

IB 03-17 28-29 Von der Planung bis zur Montage
Vorschau
BETR I EBS E I NRI CH T UN G

Von der Planung bis zur Montage Eine Lagerhalle wird zum Ausbildungszentrum Wenn zwei harmonieren, freut sich der Dritte: Als die Firma Fa. Ganter aus Furtwangen, Hersteller, Entwickler und Vertriebler von Normelementen, eine ehemalige Lagerhalle in ein modernes Ausbildungszentrum verwandeln wollte, war ein Partner gefragt, der sich um die Objekteinrichtung kümmert. Die Wahl fiel auf das Handelsunternehmen Otto Bitzer, Albstadt, das den Betriebseinrichter Bedrunka + Hirth, Bräunlingen, mit ins Boot holte. Für das Projekt konnte so die komplette Realisierung aus „einer Hand“ geboten werden, von der 3D-unterstützten Projektplanung und Bemusterung über die technische Beratung, Lieferung von Anwendungstechnik und Betriebseinrichtung bis zur Montage. Rund 700 Quadratmeter ist die Halle groß, die Ganter nun seit Anfang des Jahres als Ausbildungszentrum und für den Betriebsmittelbau zur Verfügung stellt. Chris­ tof Kuner, Ausbildungsleit ...

IB 03-17 30-33 Es kommt nichts durch
Vorschau
D ICHTUNG S T E CH NI K

Es kommt nichts durch Methoden zur Simulation von Mangelschmierungen und Leckagen bei Stangendichtungen Die Auslegung von Stangendichtungen basiert auf experimentellen Untersuchungen und Simulationen. Die Modellrechnungen für Leckage und Schmierfilmdicke sind aber aufwendig oder hatten bislang nur eine sehr begrenzte Aussagekraft. Ein neuer Ansatz, der jetzt auch die Schmierfilmdicke von Dichtsystemen mit mehreren Einzeldichtungen hintereinander berücksichtigt, stellt einen guten Kompromiss zwischen kurzer Simulationsdauer und qualitativen Ergebnissen dar. Stangendichtungen in Pneumatik- und Hydraulikzylindern haben die Aufgabe, ein- und ausfahrende Zylinderstangen abzudichten. Sie gehören mit zu den wichtigsten Komponenten in einem fluidischen System und wurden daher in den vergangenen Jahren ständig weiterentwickelt. Grundlegende Analysen von Dichtungsmechanismen tauchen in der wissenschaftlichen Literatur allerdings nur selten auf, was wahrs ...

IB 03-17 34-35 Am Ende sinds die Froesche
Vorschau
MITAR BEI TE RF ÜH RUN G

Am Ende sind’s die Frösche Wertgeschätzte Mitarbeiter trocknen ihren Teich nicht aus! Ein oft benutzter Aphorismus bei Veränderungsprozessen ist der des deutschen Journalisten und sozialdemokratischen Reichstagsabgeordneten Bruno Schönlank. In einer Rede vor dem Reichstag am 9. Februar 1894 gegen die Postverwaltung gab er den Ausspruch eines unbekannten Pariser Arbeiters aus dem Jahr 1874 wieder: „Will man den Sumpf austrocknen, lässt man nicht die Frösche darüber abstimmen.“ Es drückt sich kaum mehr Hilflosigkeit und Missmanagement in einem Satz aus, als das hier der Fall ist. Schon über die Austrocknung des Teiches nachzudenken, zeigt die Versäumnisse der Vergangenheit auf. Statt sich beizeiten auf sich verändernde Einflüsse einzustellen, wird bis zum Schluss gewartet, um dann zu kapitulieren und das Geschäft dicht zu machen … den Lebensraum der Frösche auszutrocknen … die Mitarbeiter ihrer Lebensgrundlage zu berauben. A ...

IB 03-17 36-37 Kurze Anstiegszeiten
Vorschau
MESS T E CH NI K

Kurze Anstiegszeiten Breites Anwendungsfeld für Differenzdruckmessungen Die Anwendungen für Differenzdruckmessungen sind sehr unterschiedlich. Man kann zum Beispiel die Durchflussgeschwindigkeiten von Flüssigkeiten, Gasen und Dämpfen, den Füllstand in drucküberlagerten Behältern oder die Kapazität von Filtrationsanlagen bestimmen. Aufhorchen lassen jetzt neue Lösungen, die mit kurzen Anstiegszeiten arbeiten und Druckverläufe mit einer Messrate von 250 Hz erfassen können. Dies schafft neue Möglichkeiten der Messwerterfassung in allen Anwendungen, die auf eine schnelle Signalverarbeitung angewiesen sind. Die Auswahl an hochwertigen Differenz­ druck-Messumformern ist zwar groß, dennoch stießen Anwender hier in der Vergangenheit oftmals an ihre Grenzen. Vor allem dann, wenn sie schnelle An­ sprech- beziehungsweise Anstiegs­ zeiten unter den normalerweise üblichen 50 bis 500  ms benötigten, ohne auf die ge­ wohnt hohen statischen Drück ...

IB 03-17 38-39 Individualitaet im Mittelpunkt
Vorschau
BUSIN ES S -TO-BUS I NE S S

Individualität im Mittelpunkt Produktkonfiguration im B2B-Shop Seit einigen Jahren geht mit der fortschreitenden Digitalisierung auch eine zunehmende Personalisierung und Individualisierung einher. Produzierende Unternehmen, die auch zukünftig erfolgreich am Markt agieren wollen, müssen sich dementsprechend aufstellen: Zum einen gilt es, das eigene Angebot digital zur Verfügung zu stellen – und zwar so, dass B2B-Kunden ihre gewünschte Produktvariante individuell konfigurieren können. Zum anderen müssen Vertrieb und Produktion effizient miteinander verzahnt werden. Immer häufiger fallen in diesem Kontext die Begriffe „Smart Production“ und „Industrie 4.0“. Diese bezeichnen die flexible, transparente und echtzeitfähige Vernetzung von IT-Systemen, Maschinen, Dienstleistungen und Menschen, die digital miteinander kommunizieren, um individuell konfigurierte Produkte kurzfristig und kostengünstig auf Nachfrage herzustellen. Nach M ...

IB 03-17 40 Sensor Test 2017
Vorschau
MESS E N

Sensor + Test 2017 24. Internationale Messtechnik-Messe in Nürnberg Vom 30. Mai bis 1. Juni 2017 findet die Sensor + Test auf dem Gelände der Messe Nürnberg statt. Für Entwickler, Konstrukteure und Anwender aus den Bereichen Sensorik, Mess- und Prüftechnik gilt sie als Innovations- und Kommunikationsplattform quer durch alle Branchen. Denn aktuelle Sensorik und Messtechnik sind grundlegend für die Zukunftsfähigkeit von Geräten, Maschinen, Systemen und Prozessen. Und ohne neueste Prüftechnik sind ständig steigende Anforderungen an die Zuverlässigkeit von Produkten und Prozessen nicht zu erfüllen. Vor allem aber die digitale Welt von Industrie 4.0, Industrial Internet und Internet of Things, benötigt immer mehr und immer präzisere Daten aus den realen Prozessen, um aus diesen Informationen Mehrwert zu ermitteln. 2016 präsentierten 586 Aussteller aus 32 Nationen das gesamte Spektrum der messtechnischen Systemkompetenz vom Sensor bis zur Auswer ...

IB 03-17 41 Aufgepasst
Vorschau
Wie bei Elektromobilität keine Steuern anfallen Ein Ziel der Bundesregierung lautet: 2020 sollen eine Million Elektroautos auf den deutschen Straßen unterwegs sein. Um dieses Ziel zu fördern, gibt es seit Mai 2016 für Käufer eines Autos mit elektrischem Antrieb einen Zuschuss. Das Programm endet, sobald der Fördertopf leer ist, spätestens jedoch 2019. Unternehmen können die Trendwende zu mehr Elektrofahrzeugen mitgestalten. Der Fiskus sponsert jetzt die Elektromobilität von Mitarbeitern. Arbeitgeber und Arbeitnehmer profitieren dabei gleichermaßen. Richtig gestaltet, fallen auch keine Steuern und Sozialbeiträge an.

rechtliche, sondern auch alle steuerlichen Aspekte berücksichtigen, damit es für die Vertragspartner nicht zu bösen Überraschungen kommt. Hierzu zählen etwa die Nutzungsdauer und die Rückgabebedingungen. Andernfalls drohen spätestens bei der nächsten Betriebsprüfung saftige Nachzahlungen. Darüber hinaus sollten die Vertragspartner die Haftu ...

IB 03-17 42 Kaefig Lagerluft und Passung
Vorschau
AN TRI E BS T E CH NI K

Käfig, Lagerluft und Passung Richtige Auswahl bestimmt Leistungsfähigkeit eines Lagers Welches Wälzlager ist das richtige für verschiedene Anwendungen Selbst erfahrene Konstrukteure machen es sich bei der Wahl nicht leicht. Die richtige technische Spezifikation entscheidet über die Leistungsfähigkeit eines Lagers. Dabei spielt zum Beispiel die richtige Auswahl des Käfigs eine entscheidende Rolle. „Die Aufgabe von Käfigen ist das Führen der Wälzkörper“, erläutert Klaus Findling, Geschäftsführer der Findling Wälzlager GmbH. „In einem Käfig sind die Wälzkörper gleichmäßig angeordnet und können sich gegenseitig nicht berühren, was in der Kontaktzone dann eine doppelt so hohe Relativgeschwindigkeit ergeben würde. Bei vollkugeligen oder vollnadeligen Wälzlagern ist dies der Fall und verursacht eine niedrigere Drehzahlgrenze. Zudem lässt sich bei teilbaren Wälzlagern wie zum Beispiel Kegelrollenlagern und Nadelhülsen das H ...

IB 03-17 43 Griff in die Kiste
Vorschau
R O B O T IK

Griff in die Kiste Handlingroboter für kleinere Werkstücke Der roboterbasierte „Griff in die Kiste“, das Bin-Picking, gehört zu den anspruchsvollsten Automatisierungsaufgaben überhaupt. Das gilt umso mehr, wenn die zu entnehmenden Teile nur wenige Zentimeter groß sind. Speziell für diesen Anwendungsbereich stellt die ASS Maschinenbau GmbH eine Lösung mit einem Handlingroboter von Yaskawa vor. Die ASS Maschinenbau GmbH konstruiert, entwickelt und produziert im nordrhein-westfälischen Overath Greiferteile, Roboterhände und Automationsanlagen. Seit mehreren Jahren kommt dabei auch ein Motoman-Roboter von Yaskawa in vielen Anlagen von ASS als Komponente zum Einsatz.

Anspruchsvolle Automatisierungsaufgabe So auch bei einem aktuellen Auftrag aus der Automobilindustrie: Konkret ging es darum, 15  cm lange, ungeordnet angelieferte Aluminium-Rohre für die Motorkühlung aus einer Kunststoffbox zu entnehmen und in definierter Lage abzulegen. ...

IB 03-17 44 Firmennachrichten
Vorschau
FIRMENNACHRICHTEN

Wiha

Dematic

REYHER

Neuer Vertriebsleiter Deutschland/ BeNeLux

Produktion in Bielefeld erweitert

„Supplier of the Year Award“ von CLAAS

Mit Wirkung zum 1. Juni 2017 übernimmt Alexander Kratz (37) die Position des Vertriebsleiters Deutschland / BeNeLux der Wiha Werkzeuge GmbH in Schonach.

Dematic hat seine Kapazitäten am Produktionsstandort Biele­ feld ausgebaut und neue, größere Gebäude bezogen. Deutschland ist laut Patrik Saile, Dematic Ope­ rations Manager Central Europe, für das Intralogistik-Unternehmen von strategischer Bedeutung. Im weltweiten Vergleich sei der Aus­ bildungsstandard sehr hoch – so­ wohl in den mechanisch geprägten Berufsbildern als auch in der Elek­ trotechnik.

v.li.: Rüdiger Mohr (Leiter Zentraleinkauf, CLAAS Gruppe), Ronald Machens (Key Account Manager, REYHER), Ole Rolfs (Abteilungsleiter Vertrieb, REYHER), Ul ...

IB 03-17 45-47 Produktneuheiten
Vorschau
PRODUKTNEUHEITEN

Layher: Neuer Leiternfuß Layher hat in seine TOPIC Aluminiumleitern den neuen Leiternfuß „Combigrip“ aus einem 2-Komponenten-Kunststoff integriert. Der im Holm befestigte Innenteil aus Hartkunststoff ermöglicht einen einfachen Transport und guten Halt im Leiternholm und verhindert ein Ausstanzen durch den Holm oder ein Verformen des Fußes. Die Auflagefläche aus Weichkunststoff mit guten Reibungseigenschaften sorgt für Rutschfestigkeit und verbesserte Standsicherheit.

Ein Nachrüsten von Leiterntraversen ist ebenfalls möglich. Durch Umrüsten mit dem Leiternfuß können Nutzer aus Industrie und Handwerk rechtliche Anforderungen erfüllen.

sowie für die Lkw-Mitnahme, besonders wenn Waren über eine Hubbühne be- und entladen werden müssen. www.still.de

Wiha: VDE Drehmoment-Adapter Das Wiha Drehmomentprogramm wächst parallel zur slimVario-Family. Mit den neuen easyTorque Drehmoment-Adaptern lassen sich sämtl ...

IB 03-17 48 Veranstaltungskalender
Vorschau
VERANSTALTUNGSKALENDER

Messen und Kongresse 2017

Messen und Kongresse 2017

30.5. – 1.6. 17 Sensor + Test, Nürnberg Messtechnik-Messe

Messezentrum Nürnberg

AMA Service GmbH, Wunstorf

Tel.: 05 03 3 / 96 39-0 www.sensor-test.de

17. – 21.10. 17 Fakuma, Friedrichshafen

Internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung

Messegelände Neue Messe Friedrichshafen

P. E. Schall GmbH & Co. KG, Frickenhausen

Tel.: 07 02 5 / 92 06-0, www.fakuma-messe.de

18. – 23.9. 17 EMO, Hannover

Messe für Metallbearbeitung

Messegelände Hannover

Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken

e.V. (VDW), Frankfurt am Main

Tel.: 0 69 / 75 60 81-0 www.emo-hannover.de

24. – 26.10. 17 parts2clean, Stuttgart

Messe für industrielle Teile- und ...

IB 03-17 50 Aufgespiesst
Vorschau
Steuerhölle, Energie(versch)wende und Aktenverseuchung In der Mitte der Gesellschaft rumort es, weil die Arbeit und Wirtschaft immer mehr durch Steuern und Abgaben ‚sanktioniert‘ werden. Wie mein selbstständiger Freund Carlo Enzo es formuliert: „Mit meinen 62 Jahren könnte ich genauso gut auf Hartz IV machen, was ich aber nicht will!“. Er ist als „One-manHandwerker-Show“ gezwungen monatlich fünf bis sechs Tausend Euro Umsatz „einzuspielen“ und sich zudem gegen Billigkonkurrenz mit Dumpingpreisen durchsetzen zu müssen, um das „staatliche Niveau“ der Sozialfürsorge im Sinne der Vollkostenrechnung zu erreichen. Seine Frau, Verkäuferin, mit Mitte 50 nach zig Jahren und Geschäftsschließung entlassen, reale Perspektive: Null! Dies auch im Westen der Republik! Aufschlussreich sind hier die Statistiken der Arbeitsagentur, die ein „Sozialwetterbericht“ sind: www.statistik.arbeitsagentur.de  Reiter „Statistik nach Regionen“. In Wallung brachte ihn letztl ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

01_17 | 02_17 | 03_17 | 04_17 | 05_17

www.industriebedarf-net.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim