Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Industriebedarf/2017/06_17
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

IB 06-17 03 Editorial
Vorschau
INDUSTRIE BEDARF

OFFIZIELLES ORGAN DES FACHVERBANDES DES MASCHINEN- UND WERKZEUG-GROSSHANDELS e.V. (FDM)

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Sicher im Netz Im Juni dieses Jahres hat die Erpresser-Software „Petna“ über 10 000 Windows-Computer in 64 Ländern lahmgelegt. Rechner wurden von der Ransomware innerhalb einer Stunde zum Neustart gezwungen, Betroffenen war es nicht mehr möglich auf die Daten der Festplatte zuzugreifen. Die Verantwortlichen forderten 300 US-Dollar pro Computer – erst dann würden sie die Daten wieder freigeben. Petna ist nur ein Beispiel für Ransomware, die erheblichen Schaden in Unternehmen anrichten kann. Oftmals ist eine schädliche Software nicht zu erkennen, sie versteckt sich beispielsweise „hinter“ einem für die Personalabteilung alltäglichen Bewerbungsschreiben. Hat man erst auf den Anhang geklickt, ist der Schaden schon passiert – der Hacker hat Zugriff auf alle auf dem PC gespeicherten Daten. Im heutig ...

IB 06-17 06-07 Nachrichten
Vorschau
NACHRICHTEN

Onlinewerbung wird immer wichtiger EMI: Industrie schaltet im August wieder einen Gang höher Nach der leichten Delle im Juli hat die deutsche Wirtschaft im August wieder an Dynamik gewonnen und ist fast so stark gewachsen wie zum Sechs-Jahreshoch im Mai und Juni. Beschleunigtes Produktionswachstum ging einher mit einem höheren Auftragsplus. Beim Exportneugeschäft verbuchten die Unternehmen sogar den stärksten Zuwachs seit Mai 2010. Gleichzeitig verlängerten sich die Lieferzeiten allerdings so drastisch wie zuletzt im April 2011. Das signalisiert der finale saisonbereinigte IHS Markit / BME-Einkaufsmanager-Index (EMI). Er stieg im August binnen Monatsfrist um 1,2 Punkte auf 59,3 und erreichte damit den dritthöchsten Wert seit April 2011. Gleichzeitig notiert der wichtige Konjunktur-Indikator bereits seit 33 Monaten über der neutralen Marke von 50 Punkten. Die Entwicklung der EMI-Teilindizes im Überblick: Industrieproduktion: Infolge des hohen Auftra ...

IB 06-17 07-08 Alle an einem Strang
Vorschau
MAN A G EM ENT

Alle an einem Strang Mitarbeiter in kurzer Zeit gemeinsam schulen Wenn Unternehmen neue Verfahren oder Problemlösungen einführen, stehen sie oft vor der Frage: Wie können wir Dutzende, Hunderte oder gar Tausende von Mitarbeitern oder Kunden in kurzer Zeit schulen Effiziente Wege, um dieses Problem zu lösen, gibt es unter anderem dank der IT-Technik. Der Handelskonzern Großumsatz investierte viel Zeit und Geld in die Entwicklung einer Webplattform für seine Händler. Nachdem die Plattform endlich online ging, waren die Erwartungen groß. Der Verkaufsleiter wartete gespannt und es geschah: nichts! Die Händler übermittelten ihre Bestellungen weiterhin per Telefon oder Mail. Zwar wurden sie über die Existenz der Plattform informiert, in deren Nutzung aber nicht geschult. Ähnlich verhält es sich beim Technologie­ unternehmen ModernTechnik­ . In mühsamer Kleinarbeit organisierte es seine Produktion um. Neue Verfahren wurden eingeführt und die Proze ...

IB 06-17 10-11 Markt mit viel Potenzial
Vorschau
PO RTRA I T

Markt mit viel Potenzial Iran: Große Vertriebschancen, kaum Risiko Mehr als 80 Millionen Einwohner, eine Gesellschaft, die stetig jünger wird, extrem große Affinität zu Produkten „Made in Germany“ – nur ganz wenige Länder in der Welt bieten aktuell so große Vertriebschancen wie der Iran. Die TTM-Germany GmbH in Wuppertal vermittelt deutschen Unternehmen Abnehmer in dem Land in Vorderasien, agiert dabei aber komplett in Deutschland und nach deutschem Recht. Für INDUSTRIEBEDARF sprach J ­ ­­ ürgen Rönsch mit dem Geschäftsführer Siyavash Heidari (29) darüber, warum Unternehmen die Chance im Iran auf keinen Fall verpassen sollten. reich Logistik absolviert habe, ist das Land damit ein wichtiger Teil meiner Kultur und meines Lebens. Als sich vor wenigen Monaten abzeichnete, dass die Sanktionen aufgehoben werden und es neue wirtschaftliche Optionen gibt, war für mich klar, dass ich meine Erfahrungen aus Deutschland, vor allem aber meine wirklic ...

IB 06-17 12-13 Praxis Innovation und Sicherheit
Vorschau
VERB I NDUNG S T E CH NIK

Praxis, Innovation und ­ Sicherheit 8. Münchener Forum Verbindungstechnologie In der gesamten Industrie steigen die Ansprüche an die Schraubtechnik, das Heben und das Dichten. Die Ziele sind klar: Es geht um die Erhöhung der Montage- und Prozesssicherheit, die Verringerung von S ­ tillstandszeiten oder die Automatisierung der Produktionsprozesse, nicht zuletzt auch um die Minimierung von Produktrückrufen und Regressforderungen der Kunden. Thema „TA Luft Neufassung: Die wichtigsten emissionsseitigen Änderungen für Betreiber und Behörden“ referiert Rainer Remus vom Umweltbundesamt. Holger Junkers, Geschäftsführer von JUKO Technik GmbH, erläutert unter anderem die VDI 2862 Blatt 1-2 und geht auf die zulässigen Werkzeuge ein, die für eine Verbindung zur Anwendung kommen müssen. Sein Vortragstitel lautet: „Qualitätssicherung in der Schraubtechnik“.

Münchener Forum Verbindungstechnologie 2016 (Foto: Anette Hammer  ...

IB 06-17 14-15 Raus aus der Sicherheitsfalle
Vorschau
D ATENS I CH ERH E I T

Raus aus der Sicherheitsfalle DNS-Security-Lösungen helfen, Cyberangriffe zu blockieren Safety first: Das Thema Datensicherheit spielt in Zeiten des Internet of Things (IoT) eine immer wichtigere Rolle. Ungeschützte IoT-Geräte sind ein Paradies für Cyberkriminelle, denn sie erleichtern Hackern das Handwerk und ihre Angriffe werden meist erst Wochen oder gar Monate später bemerkt. „Dann ist es auch schon zu spät“, warnt Ralf Geisler, Territory Manager Germany, Austria, Switzerland & Eastern Europe beim inter­ nationalen Softwarehersteller EfficientIP. Denn: Die wertvollen Unternehmensdaten sind bereits längst vom Hacker kopiert worden. Im Interview mit dem INDUSTRIEBEDARF sprach Ralf Geisler über Abwehrmaßnahmen, die ein Unternehmen vor dem gefährlichen „Datenklau“ schützen können. INDUSTRIEBEDARF: Herr Geisler, können Sie Ihr Unternehmen kurz vorstellen Ralf Geisler: EfficientIP ist einer der global führenden und der am sc ...

IB 06-17 16 Aufgepasst
Vorschau
Wie Sie sich vor Stillstand und Verlusten schützen Einbruch – Feuer – Betriebsstillstand. Im Fall eines Falles hilft eine gute Versicherung. Ein Freibrief für Sorglosigkeit ist sie allerdings nicht. Der Unternehmer muss sein Möglichstes tun, um Schäden zu vermeiden.

Technik verwiesen, die es einzuhalten gilt. Sonst hat der Versicherer ein – nach Verschuldensgrad abgestuftes – Kürzungsrecht.

Konzepte für den Notfall

Die „DIN VDE 0833-1“ aus der Normenreihe des Verbandes der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) beinhaltet die „Gesamtheit der festgelegten organisatorischen, personellen, technischen und baulichen Maßnahmen zur Sicherung eines Objektes und zur Abwehr von Gefahren“ und verpflichtet die Unternehmen zu einem umfassenden Sicherungskonzept. „Je besser die einzelnen Maßnahmen aufeinander abgestimmt sind, desto höher ist das Schutzlevel“, betont Dr. Urban Brauer, Geschäftsführer des BHE Bundes ...

IB 06-17 18-19 Ordentlich abgeliefert
Vorschau
BEFESTI G UNG S TE CH N IK

Ordentlich abgeliefert Die F. REYHER Nchfg. GmbH & Co. KG blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück Für Reyher war 2017 ein ereignisreiches Jahr. Gründe zu feiern, hatte das Unter­ nehmen unter anderem bei der Einweihung eines doppelstöckigen Hochregallagers und dank der „Supplier of the ­ Year“-Auszeichnung, die es von seinem Kunden CLAAS Industrietechnik, bekommen hat. „Mit dem Bau des neuen, doppelstöckigen Hochregallagers inklusive Bürokomplex haben wir nun die größte Einzelinvestition in der Firmengeschichte in Betrieb genommen“, so REYHER-­ Geschäftsführer Dr. Peter Bielert bei der Eröffnungsfeier Mitte Juni dieses Jahres, die mit rund 100 Gästen unter dem Motto „Logistik hoch zwei“ am Unternehmenssitz in Hamburg stattfand. Bei dem 42 Meter hohen Bau handle es sich um eine technische und logistische Meister-

leistung, vor allem dank der zwei Lager­ blöcke, die übereinander realisiert wurden. < ...

IB 06-17 20-21 Ein starkes Duo
Vorschau
SPEC I A L :   BL ECH BE A R B E IT U N G

Ein starkes Duo Blechexpo und Schweisstec 2017 Die Welt der thermischen und mechanischen Blech-, Profil- und Rohrbearbeitung plus der thermischen und mechanischen Schweiss-, Füge- und Verbindungstechnik – mit diesem Portfolio möchte das Messe-Duo Blechexpo und Schweisstec in der 13. beziehungsweise 6. Auflage vom 7. bis 10. November 2017 in der Landesmesse Stuttgart punkten. Die Blechexpo – Internationale Fachmesse für Blechbearbeitung und die Schweisstec – Internationale Fachmesse für Fügetechnologie – zeigen hohe Zuwachsraten an in- und ausländischen Ausstellern sowie an gebuchten Standflächen. „Bereits zur und kurz nach der Session 2015 gingen erste Buchungen ein und bis heute hält ein fast boomartiger Zustand an. Aktuell haben wir mit mehr ­ als 105 000 m2-Brutto-Ausstellungsfläche, einen neuen Rekord zu verzeichnen. Doch das dürfte noch nicht das Ende der Fahnenstange darstellen. Denn mittlerweile h ...

IB 06-17 22-23 Die Funken fliegen nicht
Vorschau
SPEC I A L :   BL ECH BE A R B E IT U N G

Die Funken fliegen nicht Stoßstahl-Technologie zur Bearbeitung von Schweißkanten Nur auf Basis von qualitativ hochwertigen Schweißkanten lassen sich sichere Schweißverbindungen erstellen. Dabei fragt man sich, welches Verfahren zur Schweißkantenvorbereitung unter welchen Bedingungen am besten geeignet ist. Eine Möglichkeit bietet zum Beispiel die von TRUMPF entwickelte StoßstahlTechnologie. Der Umgang mit den als Schweißkantenformer „TruTool TKF“ bekannten Spezialwerkzeugen ist einfach und sicher. Zudem sind sie wirtschaftlich und sorgen für saubere Schnittkanten. Schweißkanten lassen sich auf verschie­ dene Art erzeugen – mit Schleifgeräten und Fräsern ebenso wie mit dem Schneid­ rad. Ein Verfahren, das sich seit 50 Jahren etabliert hat, ist das Stoßstahlprinzip, das von Prof. Berthold Leibinger im Jahr 1963 entwickelt wurde. Es bietet unter ande­ rem Wirtschaftlichkeit und Sicherheit. Die TRUMPF Schweißk ...

IB 06-17 24-25 Schluss mit Stolpern
Vorschau
SPEC I A L :   BL ECH BE A R B E IT U N G

Schluss mit Stolpern Mobiles Bolzenschweißgerät mit Akku statt Kabel Das Problem kennt fast jeder, der auf Baustellen oder auf Montage arbeitet: Für ein paar Schweißarbeiten müssen schwere Kabeltrommeln oder Stromgeneratoren geschleppt werden, wenn Steckdosen zum Beispiel schwer zugänglich oder gar nicht erst vorhanden sind. Schweißer müssen deshalb meist auf Kabelverlängerungen zurückgreifen. Diese liegen jedoch oftmals im Weg. Sie stören beim Arbeiten und erweisen sich in den meisten Fällen als Stolperfalle, was nicht selten auch eine hohe Verletzungsgefahr bedeutet. Ein alltägliches Bild: Schweißer kommen auf die Baustelle, um ihre Arbeiten zu erledigen. Sie sehen sich nach einer Steckdose für ihr Gerät um und entdecken eine, die mehrere Meter entfernt ist: Eine Verlängerung muss her. Auf dem Weg von einem Arbeitsplatz zum nächsten, steigen sie über die Kabel und achten darauf, nicht hängen zu bleiben oder ...

IB 06-17 26-27 Vom technischen Fortschritt gepraegt
Vorschau
SPEC I A L :   BL ECH BE A R B E IT U N G

Vom technischen Fortschritt geprägt Herausforderungen erfordern Umdenken in der Metall-Branche Kleine Losgrößen, steigender Wettbewerbsdruck aus Asien, zunehmende Vernetzung und fortschreitende Digitalisierung: große Herausforderungen, denen sich Unternehmen aus der Metallbranche in Zukunft verstärkt stellen müssen. Die höhere Komplexität erfordert flexible Lösungen sowie schnelle und kosteneffiziente Prozesse. Doch wie lassen sich bei der Blechbearbeitung die hohen Anforderungen konkret in Fertigung und Lager umsetzen Die Blechbearbeitung wurde schon immer stark vom technischen Fortschritt geprägt. So erhöhte sich die Produktivität beim Laserschneiden erheblich, als der Faserlaser vor rund zehn Jahren nach und nach die Fertigungshallen eroberte. Auch heute noch müssen die Materialzufuhr und die Absortierung immer schneller werden, damit die dadurch gewonnene Effizienz eine insgesamt beschleunigte Fertigung mit sich ...

IB 06-17 28-29 Fertigungs-Performance pushen
Vorschau
SPEC I A L :   BL ECH BE A R B E IT U N G

FertigungsPerformance pushen Automatisches Lagersystem als Herz für Materialfluss-Konzept „Ideen in Blech – gut beraten, gut gelöst“: In der Kombination der beiden Slogans der Keller Blechtechnik GmbH mit Sitz im südbadischen Endingen am Kaiserstuhl steckt die Philosophie eines mittelständischen Unternehmens, dessen Ursprünge auf das Jahr 1901 zurückgehen. Vom Urgroßvater des heutigen geschäftsführenden Gesellschafters, Harald Keller, als Schmiede und Hufbeschlagbetrieb gegründet und vom Großvater fortgeführt, begannen der Vater und ein Onkel Anfang der 90er Jahre mit der industriellen Blechbearbeitung. Daraus entwickelte sich eine Affinität, die bis heute anhält. Spätestens mit dem Einstieg von Harald Keller im Jahr 2001 nahm die Entwicklung hin zum strikt auf Industrie-Dienstleistungen fokussierten Betrieb einen rasanten Verlauf. Heute beschäftigt das Unternehmen mehr als 40 Mitarbeiter. Durch konsequente ...

IB 06-17 30 Kurz nachgefragt
Vorschau
Virtual Reality revolutioniert das ­ Marketing

nach Kurz gefr agt …b

Seni Carsten ei or ­ Bran Ma C­om nager C dt, Wer municat orporate liefe ions rt w as

IoT (Internet of Things) und VR (Virtual Reality) ändern grundlegend wie wir leben, arbeiten – und auch kommunizieren. Insbesondere für industrielle Produktionsprozesse gibt es viele unmittelbar einleuchtende Anwendungen, die den seit Jahrzehnten anhaltenden Automatisierungstrend auf eine neue Ebene heben: Nun können auch Bauteile und Werkzeuge selbst dezentral Fertigungs-, Logistik- und Wartungsprozesse steuern. Darüber hinaus wollen deutsche Unternehmen bis 2020 knapp 850 Millionen Euro in innovative Anwendungen aus dem Virtual-Realityund Mixed-Reality-Bereich investieren. Bleibt die Frage, ob die neuen Technologien auch auf das Marketing anzuwenden sind. INDUSTRIEBEDARF: Herr Brandt, wie kann man IoT und VR im Marketing einsetzen Welche Herausforderungen und Chancen bringt dies mit ...

IB 06-17 32-34 Aus alt mach neu
Vorschau
IN STANDH A L T UNG

Aus alt mach neu Retrofit einer Logistikanlage Von seiner Anlage in Linden beliefert ALTERNATE seine Kunden. Eine hohe Verfügbarkeit ist Pflicht. Um den Service besonders für den Onlinehandel sicherzustellen, modernisierte das Unternehmen mit dem Intralogistikunternehmen TELOGS seine Regalbediengeräte (RBG). An mehreren Wochenenden wurde die gesamte Antriebs- und Steuerungstechnik auf SPS-S7 umgerüstet und der Benutzerkomfort der Anlage ausgebaut. Die großen Herausforderungen des Modernisierungsprojekts lagen darin begründet, dass der Anlagenhersteller und die verbauten Ersatzteile nicht mehr am Markt verfügbar, die technische Dokumentation unvollständig und eine Schnittstellenbeschreibung der verbauten Steuerungstechnik nicht vorhanden sind. Über Webshops und eigene Callcenter vertreibt ALTERNATE deutschlandund europaweit ein Sortiment von mehr als 50  000 Produkten an Privat- und Business­ kunden. Wie überall im Versandhandel muss es auc ...

IB 06-17 36-37 Smart Engineering auf dem Vormarsch
Vorschau
LIN EA RT E CH NI K

Smart Engineering auf dem Vormarsch Flexibel einstellbare Automationslösung Systeme für komplexe Transportaufgaben per Mausklick konfigurieren und schlüsselfertige Anlagen in Betrieb nehmen – Smart Engineering macht es möglich. Die Zukunft im Bereich der automatisierten Lineartechnik liegt in der Nutzung von intelligenter Software, die eine Konfiguration und Inbetriebnahme von Linearsystemen beschleunigt. Der Kunde muss nicht mehr auf mehrere Systeme zurückgreifen, um seine Transportaufgabe abzubilden. Ihm steht nun eine Komplettlösung aus mechanischen Komponenten und Software zur Verfügung. Der Anwender nutzt dabei vereinfachte Oberflächen zur Realisierung seines Projektes und kombiniert verschiedene Komponenten aus einem Baukasten. Das Automationssystem linear motion unit® der item Industrietechnik GmbH ist eine Komplettlösung für die Lineartechnik. Integriert in die Automationslösung sind die Softwareprogramme MotionDesigner ® und Mot ...

IB 06-17 38-39 Facebook im Mittelstand
Vorschau
SO CIA L M EDI A

Facebook im Mittelstand Wie Unternehmen das soziale Netzwerk erfolgreich nutzen können Viele Unternehmen betreiben eine Facebook-Seite oder erwägen die Nutzung dieses sozialen Netzwerks. Auch der Mittelstand befasst sich immer aktiver mit dieser Plattform. Aber wann macht ein Einsatz von Facebook wirklich Sinn Und was muss man beachten, um auch einen – wie auch immer gearteten – Return on Investment zu erzielen Ich zeige Ihnen in diesem Artikel, für welche Anwendungsfälle Facebook eine nützliche Plattform ist, wie Sie eine Präsenz erfolgreich bespielen und wie Sie Erfolge messen können. Umfragen zeigen: Menschen nutzen Face­book, weil sie über sich reden möchten, weil sie wissen wollen, was in ihren Familien und in ihrem Freundeskreis vor sich geht und für einen Austausch rund um Hobbys und Interessen. Unternehmen, Produkte und Werbung erscheinen nur ganz unten in der Liste der Nutzungsmotivationen. Zusammengefasst: Auf Facebook geht es um ...

IB 06-17 40-41 Verfuegbarkeit managen
Vorschau
PRO DUK T I ONS L OG I S T IK

Verfügbarkeit managen Prozesse für das kurzfristige Geschäft Der Anteil von After-Sales-Services am Geschäftserfolg von Unternehmen hat sich in den letzten Jahren deutlich erhöht. Der Trend zeigt weiter nach oben, sodass auch zukünftig Gewinne vor allem am sogenannten Aftermarket erwirtschaftet werden. Viele Prozesse der Ersatzteilplanung haben ihren Ursprung klassischerweise in der Automobilindustrie, deren Unternehmen nach wie vor Vorreiter in Design und Implementierung von Innovationen sind. Gerade im Maschinenbau oder allgemeiner in Unternehmen des produzierenden Gewerbes sind noch große Potenziale durch Aftermarket-Services möglich. Um diese effektiv auszuschöpfen, müssen sich Unternehmen auf eine Verbesserung ihrer Prozesslandschaft fokussieren, die eine integrierte Planung von der externen Beschaffung über interne Liefer- und Lagerstufen bis hin zu Marketing- und Vertrieb ermöglicht. Die Ersatzteilversorgung zeichnet vor al ...

IB 06-17 42-43 Von Inselloesungen zu integrierten Prozessen
Vorschau
PVH

Von Insellösungen zu integrierten Prozessen Software schafft Transparenz Das Familienunternehmen Werner Reitz ist Hersteller von Persönlicher Schutzausrüstung (PSA) sowie Berufs- und Schutzbekleidung. Das Großhandelsunternehmen mit 40 Beschäftigten, welches seinen Sitz im hessischen Gelnhausen hat, arbeitet seit 2016 mit der Unternehmenssoftware eNVenta ERP, welche die Prozesse des Unternehmens verbessert und die Transparenz gesteigert hat. Zusätzlich bietet die Software dem Unternehmen weitreichende Möglichkeiten der Geschäftsprozessautomatisierung. Nachdem eine noch auf dem Betriebssystem DOS basierende Unternehmenssoftware bei der Werner Reitz GmbH mit immer neuen Zusatzentwicklungen versehen worden war, wurde die mangelnde Durchgängigkeit zwischen den Abteilungen mit der Zeit zu einem Hemmnis für die Weiterentwicklung des Unternehmens. Auch die Abhängigkeit von nur einem Entwickler wurde als problematisch angesehen. Im Jahr 2014 nahm Jonathan Reitz, zus ...

IB 06-17 44 Firmennachrichten
Vorschau
FIRMENNACHRICHTEN

Hoffmann Group

Zweites ORANGE HOUSE Die Hoffmann Group Foundation, die Diakonische Jugendhilfe Bremen sowie die St. Petri Kinder- und Jugendhilfe haben in Bremen das ORANGE HOUSE eröffnet. Das Therapie- und Kreativzentrum für sozial benachteiligte und traumatisierte Kinder sowie Jugendliche ist bereits die zweite Einrichtung dieser Art, bei der sich die Hoffmann Group Foundation finan­ ziell engagiert.

werkpartner STIWA realisierte Peneder innerhalb von zehn Monaten einen energieeffizienten und automatisierten Betriebsneubau. Im Inneren des Betriebsgebäudes übernehmen Fahrerlose Transportsysteme (FTS) die gesamte Verund Entsorgung der Produktion. FTS-geeignete Fahrwege, verbesserte Schnittstellen der Anlage mit dem FTS und die Verwendung auto­mationsgerechter Ladungsträger wurden ebenfalls berücksichtigt.

Grob-Werke

Besuch vom Bundespräsi­denten auf der EMO

Anja Stahmann, Senatorin fü ...

IB 06-17 46-47 Produktneuheiten
Vorschau
PRODUKTNEUHEITEN

Metabo: Satiniermaschine

ZARGES: ­Plattformleiter

Die neue Satiniermaschine SE 17-200 RT von Metabo ist mit einem 1  700 Watt-Marathon-Motor und einem Drehmoment von 17 Nm ausgestattet und ist für den Einsatz von großen Zubehörteilen wie etwa Walzen, Bürsten und Polierringen mit einem Durchmesser von bis zu 200 mm geeignet. So kommen Anwender zum Beispiel beim Strukturieren oder Hochglanzpolieren von Edelstahloberflächen, beim Verschleifen von Schweißnähten oder beim Abschleifen und Reinigen von Holz­ oberflächen schnell voran.

Im Jahr 2016 registrierte die Berufsgenossenschaft BG BAU deutschlandweit mehr als 20  000 Unfälle. Die meisten davon ereigneten sich beim Sturz von Gerüsten, Dächern und Leitern. Deshalb konzipierte ZARGES eine Leiter in Abstimmung mit der BG BAU. Das Ergebnis der Zusammenarbeit: eine

Der variable Drehzahlbereich von 800 bis 3  000 Umdrehungen pro Minute ermög ...

IB 06-17 48 Veranstaltungskalender
Vorschau
VERANSTALTUNGSKALENDER

Messen und Kongresse 2017/ 2018

Messen und Kongresse 2018

7. – 10. 11.17 Blechexpo, Stuttgart

Internationale Fachmesse

für Blechbearbeitung

Landesmesse Stuttgart

P. E. Schall GmbH & Co. KG, Frickenhausen

Tel.: 0 70 25 / 92 06-0, www.blechexpo-messe.de

4. – 7.3.18 Internationale Eisenwarenmesse, Köln Kölnmesse

Koelnmesse GmbH

Tel.: 02 21 / 8 21-0, www.eisenwarenmesse.de

7. – 10. 11.17 Schweisstec, Stuttgart

Internationale Fachmesse

für Fügetechnologie

Landesmess Stuttgart

P. E. Schall GmbH & Co. KG, Frickenhausen

Tel.: 0 70 25 / 92 06-0, www.schweisstec-messe.de

8. – 9.11.17 DIAM, Bochum

Deutsche Industriearmaturen Messe

Jahrhunderthalle Bochum

MT – Messe ...

IB 06-17 50 Aufgespiesst
Vorschau
Unfallfolgeschadenabsicherungs­Überraschungsproblem Typische Industriebdarf-Themen sehen anders aus! Dieses aber könnte „Geld!“ für Sie bedeuten … Ja, bei solch einer Überschrift fragt man sich, was dieser Quatsch denn soll. Nun, es ist die Anregung, sich einmal detailversonnen mit seiner Unfallversicherung ausein­ anderzusetzen und sich zu fragen, wann genau man die eigene unterschrieben hat. ­

ausbrüchen führen. Denn, finden sich dort relevante, ärztlich dokumentierte „Vorerkrankungen“, Unfallschäden etc., die Sie nicht bei der Unfallversicherung angegeben haben, dann ist „Diskussionsbedarf“ absolut nicht ausgeschlos­ sen.

Danach sollten Sie darüber nachdenken und auf einem Zettel notieren, bei welchen Ärztinnen und Ärzten sie vor der Vertragsunterschrift in Behandlung gewesen sind. Sich zu erinnern, wegen welcher Erkrankungen, Leiden, Unpässlichkeiten, Beratung oder Unfällen Sie des ärzt­ ­ lichen Rates und der ärztliche ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

01_17 | 02_17 | 03_17 | 04_17 | 05_17 |
06_17

www.industriebedarf-net.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim