Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Industriebedarf/2002/09_02
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

IB 09-02 03 Arbeitsschutz dient dem Verbraucherschutz
Vorschau
INDUSTRIE BEDARF

FACHORGAN: FACHVERBAND DES DEUTSCHEN MASCHINEN- UND WERKZEUG-GROSSHANDELS e.V. (FDM) FACHVERBAND DES SCHRAUBENGROSSHANDELS e.V. (FDS)

Schloß Mindelburg Verlagsgruppe Sachon

ARBEITSSCHUTZ DIENT DEM VERBRAUCHERSCHUTZ In weiten Teilen der Wirtschaft setzt sich die Erkenntnis durch, daß qualitativer Arbeitsschutz letztlich dem Verbraucherschutz dient. Darauf weist Gottfried Gehrmann, Präsident der Fachvereinigung Arbeitssicherheit e.V. (FASI), hin. „Denn erst durch eine erstklassige Arbeit können dem Markt hochwertige Produkte und Dienstleistungen sowie gesundheitsgerechte Waren angeboten werden. Somit entspringt Arbeitsschutz nicht nur der unmittelbaren Sorge um die optimalen Arbeitsbedingungen der Arbeitnehmer, sondern dient mittelbar den Verbrauchern“. Auf diese besonderen Bedingungen trifft die alle zwei Jahre durchgeführte Fachmesse mit begleitendem Kongreß „Arbeitsschutz aktuell“ vom 16. bis 18. Oktober 2002 in Berl ...

IB 09-02 06-07 Nachrichten
Vorschau
NACHRICHTEN Die USA steuern 2003 die Weltkonjunktur Aufgrund der wirtschaftlichen Verhältnisse im Sommer des laufenden Jahres lassen sich die ökonomischen Aussichten der Industrieländer für 2003 günstiger einschätzen als bisher. Während die Bruttoanlageinvestitionen im Durchschnitt um 3,5 Prozent wachsen dürften (2002 beträgt die Jahresveränderungsrate günstigstenfalls +1,9 Prozent), expandieren die Exporte dieser Staaten um 5,8 Prozent (nach +0,4 Prozent) und die Importe um ebenso 5,8 Prozent (nach +0,8 Prozent). Beim gesamten Bruttoinlandsprodukt steht ein Anstieg im Mittel um 2,6 Prozent bevor, nachdem es 2002 nur 1,8 Prozent werden dürften. Zum Wortführer in dieser Sache hat sich kürzlich das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin, gemacht, dessen Prognosen auf dem Gebiet bisher häufig eine hohe Trefferquote aufwiesen. Sollten die Aussichten abermals realistisch eingeschätzt sein, könnte sich die deutsche Exportwirtschaft gegenüber den westlichen In ...

IB 09-02 08-11 Warum laufen Kritikgespraeche schief
Vorschau
N A M

E G A

E M

T N

Warum laufen Kritikgespräche schief Die häufigsten Fehler in der Gesprächsführung und Tips zur konstruktiven Gestaltung Kritik wird nicht nur vom Mitarbeiter mit Argwohn betrachtet. Auch für Vorgesetzte ist sie ein Stolperstein. Wie soll man sich denn optimal verhalten Laut und wirkungsvoll mit viel Dampf und Getöse Oder zart und verständnisvoll bei einer Tasse Kaffee Viele Fehler können sich in die Gesprächsführung einschleichen, die es zu vermeiden gilt, will man die gewünschte Verhaltensänderung des Mitarbeiters erreichen.

„Kritisieren“ hat negativen Touch Wie negativ das Wort „kritisieren“ wirkt, erkennt man an sinnverwandten Worten. Folgende Wörter drücken den gleichen Gedanken in verschiedenen Schattierungen aus: jemand ermahnen, fertigmachen, heruntermachen, maßregeln, rüffeln, rügen, schelten, schlecht machen,

8 · INDUSTRIEBEDARF 9-10/ 2002

schulme ...

IB 09-02 11-13 Wiegen und abwaegen
Vorschau
WÄGESYSTEME

Wiegen und abwägen Das Gewicht als Basis zur Kennzahlen-Ermittlung In der vielschichtigen Produktions- und Verfahrenstechnik übernimmt die industrielle Führungsgröße „Gewicht“ ermittelnde, sichernde, kontrollierende, steuernde, zählende, dosierende, optimierende, verfolgende, gattierende, gemengebildende, auszeichnende, dokumentierende und kommunizierende Funktionen. Das Gewicht bildet aber auch eine Basis zur Ermittlung von Kennzahlen für die Produktion und Unternehmensführung. Das Gewicht als Rechen- und Operationsgröße garantiert als wichtiges Führungs- und Steuerinstrument – bei der Fülle des Betriebsgeschehens das Wesentliche vom Unwesentlichen zu unterscheiden und eine qualifizierte Auslese aus einer Vielzahl von Aufschreibungen zu treffen; – das Denken in Relationen mit mehr Produktivität als Produktion; – das Erkennen kausaler Zusammenhänge mit der Ursache und der Wirkung sowie dem Wechselspiel positiver und negativer Faktoren. ...

IB 09-02 14-16 Unfaelle mit Hubarbeitsbuehnen
Vorschau
ARBEITSSICHERHEIT

Unfälle mit Hubarbeitsbühnen Eine statistische Analyse (Teil I) Hubarbeitsbühnen werden immer häufiger eingesetzt, um Arbeiten in großer Höhe abzuwickeln. Oft wird argumentiert, daß sie das sicherste Höhenarbeitsgerät sind. Ob dies so ist, kann mit Hilfe der folgenden Analyse – aus Mangel an Vergleichsmöglichkeiten – nicht gesagt werden. Eines ist aber gewiß, Hubarbeitsbühnen sind nur bei sachgemäßem Einsatz sicher. Ein Blick in die Statistik der gewerblichen Berufsgenossenschaften untermauert diese Aussage.

Trotz eines hohen Sicherheitsstandards kommt es immer wieder zu Unfällen mit Hubarbeitsbühnen. (Werkfoto: Ruthmann)

14 · INDUSTRIEBEDARF 9-10/ 2002

ARBEITSSICHERHEIT

In den folgenden Statistiken werden die Arbeitsunfälle, bei denen im Zeitraum 1996 bis 2000 ein Personenschaden durch einen Unfall mit einer Hubarbeitsbühne im Bereich der gewerblichen Wirtschaft der Bundesrepublik D ...

IB 09-02 17 Gute Haftung
Vorschau
IDENTTECHNIK

Gute Haftung Selbstklebelösungen für extreme Bedingungen In der technischen Industrie findet man für den Einsatz von Selbstklebeprodukten häufig besonders herausfordernde Bedingungen vor. Diese können durch schwierig zu beklebende Untergründe, durch extreme Betriebstemperaturen und durch starke chemische oder mechanische Beanspruchungen begründet sein. Oftmals trifft man auch auf eine Kombination dieser erschwerten Bedingungen. Problemstellungen, für die spezielles Know-How hinsichtlich Folienmaterial, Klebstoff und Trägermaterial notwendig ist, um sowohl das problemlose vollautomatische Aufbringen als auch die Haltbarkeit zu gewährleisten. Die technische Industrie stellt durch ein zum Teil extremes Umfeld hohe Anforderungen an Selbstklebeprodukte. Je nach Oberflächenbeschaffenheit und Beanspruchung sind maßgeschneiderte Lösungen gefragt. Hier einige Beispiele:

nur Teile der Oberfläche mit Klebstoff benetzt werden und dadurch die Hal ...

IB 09-02 18-19 Risiko fuer Hand und Haut
Vorschau
ARBEITSSICHERHEIT

Risiko für Hand und Haut Der richtige Handschutz für jeden Arbeitsplatz Im permanenten Erfahrungsaustausch mit Sicherheitsexperten der Industrie und den Anwendern werden unter Einsatz modernster technischer Mittel und qualitätsgeprüfter Materialien Sicherheitsprodukte entwickelt, die Maßstäbe für optimale Sicherheit am Arbeitsplatz setzen. Gesetzliche Bestimmungen, eine höhere Trageakzeptanz durch die Mitarbeiter, aber auch ein gestiegenes Verantwortungsgefühl der Unternehmer haben hierbei vor allem den Handschutz als wichtigen Bestandteil der PSA im täglichen Arbeitsprozeß etabliert.

Handverletzungen und Hautkrankheiten vermeiden Von den meldepflichtigen Unfällen am Arbeitsplatz beruhen seit Jahren mehr als die Hälfte auf Handverletzungen. Obwohl sich auch diese in den letzten Jahren deutlich verringert haben, wurden im Jahr 1999 in Deutschland dennoch fast 500 000 Handverletzungen gemeldet. Es handelte sich hierbei meistens um ...

IB 09-02 20-21 Neue Qualitaet der Arbeit
Vorschau
ARBEITSSICHERHEIT

Neue Qualität der Arbeit „Arbeitsschutz aktuell“ von 16. bis 18. Oktober in Berlin Die alle zwei Jahre durchgeführte Fachmesse mit begleitendem Kongreß „Arbeitsschutz aktuell“ trifft vom 16. bis 18. Oktober 2002 diesmal in Berlin auf besondere Bedingungen: In weiten Teilen der Wirtschaft setzt sich die Erkenntnis durch, daß qualitativer Arbeitsschutz letztlich dem Verbraucherschutz dient. Darauf weist Gottfried Gehrmann, Präsident der „Fachvereinigung Arbeitssicherheit e. V.“ (FASI), im Vorfeld der „Arbeitsschutz aktuell“ hin: „Denn erst durch eine erstklassige Arbeit können dem Markt hochwertige Produkte und Dienstleistungen sowie gesundheitsgerechte Waren angeboten werden. Somit entspringt Arbeitsschutz nicht nur der unmittelbaren Sorge um die optimalen Arbeitsbedingungen der Arbeitnehmer, sondern dient mittelbar den Verbrauchern“.

Fachleute wissen, daß gerade in einer Rezession die Qualität der Arbeitsbedingunge ...

IB 09-02 22-24 Intelligente Auswahl
Vorschau
E-PROCUREMENT

Intelligente Auswahl Kataloge von Zulieferteilen im Internet. Das Angebot an Katalogen von Zulieferteilen geht heute so weit, daß man das Normenwesen mit den Katalogen der eigenen Norm-, Standard- und Zukaufteilen in das Internet verlagern kann. Zudem erlauben manche Kataloge eine „intelligente“ Auswahl der Teile per rechnerische Auslegung – z. B. von Elektromotoren, Pumpen, Antrieben usw. Die Fertigungstiefe hat in den letzten Jahren weiter abgenommen. Der Anteil der Zulieferteile vergrößerte sich. Waren es in der Vergangenheit nur Schrauben, Muttern und Unterlagsscheiben, so sind es heute ganze Komponenten und Subsysteme, die von Zulieferfirmen bezogen

werden. Die Zulieferfirmen haben wiederum eigene Zulieferer. So entsteht eine Pyramide der Zulieferungsbeziehungen, die bereits sehr komplex ist. Tendenz weiter zunehmend. Für die Auswahl der Zulieferteile und -Komponenten ist die aktuelle, ausführliche und verfügbare Information maß ...

IB 09-02 25-27 Mit Wasser gespart
Vorschau
BETRIEBSTECHNIK

Mit Wasser gespart Abwasserbehandlung rechnet sich auch für kleine Unternehmen Wenn in einem Autohaus oder ähnlichen kleineren Betrieben die Reinigung stark verschmutzter Fußböden ansteht, dann greifen die Mitarbeiter häufig zu Schrubbern, Reinigungsmitteln und Wasser. Viel Arbeitszeit wird dabei verbraucht. Hinzu kommt, daß Schmutz, Metallspäne, Öle, Fette und Benzinrückstände zusammen mit Wasser und Reinigungsmitteln ein Gemisch ergeben, das anschließend teuer entsorgt werden muß. Dabei gibt es längst Möglichkeiten einer rationelleren Reinigung und Entsorgung.

Am Anfang stand die Skepsis Lohnen sich die notwendigen Investitionen für eine Abwasseraufbereitung auch für kleine Unternehmen Die Firma „Autoservice Töpfer“ in Hannover wollte es genau wissen und erklärte sich zur Teilnahme an einem Modellversuch mit Reinigungs- und Recyclingtechnik von Kärcher bereit. Holger Vorbrod, Geschäftsführer der Vorbrod bdt in Wunstor ...

IB 09-02 28-29 Enterprise Information Portal
Vorschau
E-BUSINESS

Enterprise Information Portal EIP vernetzt alle Geschäftsprozesse Ein Mitarbeiterportal, das unmittelbar in die kaufmännische Standardsoftware eines Unternehmens integriert ist, macht die Bearbeitung und Beschaffung betriebswirtschaftlicher Informationen erheblich effizienter. Das neue Schlagwort im Bereich betriebswirtschaftliche Standardlösungen lautet Enterprise Information Portal (EIP): Im Idealfall ist dies klassisches ERP, erweitert um integrierte E-BusinessAnwendungen. Daten, die voll integriert zur Verfügung stehen und durch Hyperlinks miteinander verbunden sind, gewährleisten, daß sich alle User gleichzeitig auf dem aktuellen Stand befinden.

EIP – die Informationsdrehscheibe Das EIP bildet sämtliche Ressourcen eines Unternehmens vernetzt in einem einzigen System ab: Mitarbeiter und Partner, Produkte und Finanzen, Lieferanten und Kunden sowie Dokumente und Kommunikationsstrukturen. Alle an diese Personen und Organisationsstrukturen ...

IB 09-02 30 Firmennachrichten
Vorschau
FIRMENNACHRICHTEN

DuPont GmbH

Seit 200 Jahren Innovationen DuPont ist der älteste Chemiekonzern der Welt. Seine Geschichte beginnt 1802 mit einer zündenden Idee und einer Spezialmischung Schießpulver. Heute hat der Konzern etwa 80 000 Mitarbeiter in über 70 Ländern und bietet ein riesiges Produktportfolio: Von Autolacken, Kunststoffen, Kältemitteln, Sojaproteinen, Saatgut, Pflanzenschutzprodukten, Titandioxid, Textilfasern bis hin zu Sicherheitsberatung, Spezial-Chemiekalien oder Zwischenlagen für Verbundsicherheitsglas – in all diesen Branchen und Anwendungen ist das Unternehmen präsent. Zu den bekanntesten Markennamen gehören Teflon, Nomex, Lycra, Kevlar, Delrin, Minlon, Zytel, Rynite, Corian.

tiles & Interior“ (Textilien & Innenausstattung) bilden. Die neuen Wachstums-Plattformen sind: Elektronik- & Kommunikations-Technologien, Hochleistungs-Werkstoffe, Beschichtungs- & Farb-Technologien, Sicherheit & Schutz sowie Landwirtschaft & E ...

IB 09-02 31 Produktneuheiten
Vorschau
PRODUKTNEUHEITEN

Nachtleuchtender Arbeitsschutzhelm von Permalight Die Permalight AG aus Hemmingen ist Hersteller von nachtleuchtenden Produkten für alle Sicherheitsbereiche. Auf der A + A , Halle 13, Stand 13:40 präsentiert das Unternehmen einen nachtleuchtenden Arbeitsschutzhelm. Die Leuchtdichtwerte betragen ca. 162/21,2/2353 nach DIN 67510. Er hat eine gerade Helmschale aus Polyethylen, eine Regenrinne und wirksame Belüftungslöcher. Weiterhin hat der Helm eine stabile, bequeme 6-Punkt-Gurtband-Innenausstattung mit hochsaugfähigem Schweißband sowie stark abgewinkeltes Nackenband für perfekten Sitz.

Permalight AG 30966 Arnum Tel.: 05101/9263-0 Fax: 05101/5013 www.permalight.com

Reaktionsharz-Böden von Silikal Die Böden von Hersteller Silikal, Mainhausen, zeigen sich resistent gegen viele Säuren, Öle, Salze, Laugen und andere aggressive Stoffe. Vorteile, die in Produktionsbereichen eine ebenso wichtige Rolle spielen, wie in Lägern, Bü ...

IB 09-02 32 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN

Neuer Geschäftsführer bei fischer Klaus Schilling (36) ist seit 1. August Geschäftsführer Marketing/Vertrieb im Geschäftsbereich Bautechnik der Unternehmensgruppe fischer. Vor seiner Berufung zum Geschäftsführer führte er die Division Systemgeschäft innerhalb der Bautechnik.

verdankt ihm eine engagierte Entwicklungsarbeit in dem Bereich Werkzeuge und die besondere Aufbauleistung der Handelsmarke Promat. Püls ist ein anerkannter Fachmann, der seine fundierte Erfahrung im Geschäftsfeld Werkzeuge nicht nur bei Herstellern, sondern auch in einer bedeutenden Verbundorganisation in Deutschland sammeln konnte. Linus Keller wird ihn bis zum Ablauf seiner Berufstätigkeit umfassend in das neue Aufgabengebiet einführen. Nach Einarbeitung erteilen Aufsichtsrat und Vorstand Jochen Püls mit Wirkung vom 1. Oktober 2002 Prokura gemäß § 48 HGB.

Neuer Direktor Vertrieb und Marketing bei Kalmar Bei der Kalmar Flurförderzeuge Vertriebs Gm ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

01_02 | 03_02 | 04_02 | 05_06 | 07_02 |
09_02 | 11_02

www.industriebedarf-net.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim