Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Industriebedarf/2003/01_03
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

IB 01-03 03 Haengt die Konjunktur am Export
Vorschau
INDUSTRIE BEDARF

FACHORGAN: FACHVERBAND DES DEUTSCHEN MASCHINEN- UND WERKZEUG-GROSSHANDELS e.V. (FDM) FACHVERBAND DES SCHRAUBENGROSSHANDELS e.V. (FDS)

Schloß Mindelburg Verlagsgruppe Sachon

HÄNGT DIE KONJUNKTUR AM EXPORT Die deutsche Wirtschaft ist im vergangenen Jahr kaum über eine Stagnation hinausgekommen. Die meisten Konjunkturexperten und -Institute gehen lediglich von einem mageren Wachstum von 0,2 Prozent aus. Die lahme Weltkonjunktur, aber auch die hohe Arbeitslosigkeit und die schlechte Stimmung bei Verbrauchern und Unternehmen haben die deutsche Wirtschaft 2002 gebremst. Für die Experten war 2002 vor allem ein Jahr revidierter Wachstumserwartungen. Zu Anfang des Jahres war noch eine deutliche Belebung der Wirtschaftstätigkeit im zweiten Halbjahr vorhergesagt worden. So hatte das vom Münchner Ifo-Institut gemessene Geschäftsklima einen Aufschwung angedeutet, was offensichtlich aber eine übertriebene Reaktion auf die extrem schlechte Stimmung nach den Anschlägen ...

IB 01-03 06-07 Nachrichten
Vorschau
NACHRICHTEN Konjunktur in der Automatisierungsindustrie lahmt Die deutsche Automatisierungsindustrie wird im Jahr 2002 erstmals seit mehreren Jahren wieder rückläufige Produktionszahlen zu verzeichnen haben, meldet der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) e. V. „Für das Gesamtjahr rechnen wir in der Produktion mit einem Minus von fünf Prozent auf 24 Milliarden 6“, so Karl-Heinz Lust, Vorstandsmitglied des ZVEI-Fachverbandes Automation. Während die Produktion rückläufig war, stagnierte der Export, so daß die Exportquote auf jetzt 71 Prozent gewachsen ist. Die Entwicklung der Auftragseingänge lasse auch für 2003 noch keine Erholung erwarten. „Wir prognostizieren in der Produktion im Jahr 2003 in Summe noch einen leichten Rückgang, der allerdings nicht mehr so stark ausfallen wird wie im Jahr 2002,“ so Lust. In den wichtigen Abnehmerbranchen Maschinenbau und Fahrzeugbau scheinen dem ZVEI zufolge der Tiefpunkt für deren eigenes Geschäft erreicht ...

IB 01-03 08-09 Macht anhaltende Unsicherheit krank
Vorschau
M

A N A

M E G

T N E

Macht anhaltende Unsicherheit krank Zunahme psychischer und psychosomatischer Erkrankungen

der Börsenerwartungen oder genauer, der Fondsmanager ausufernden Erscheinungen der Shareholder-Value-Strategie, konstatieren denn auch der Moraltheologe und Sozialethiker Professor Johannes Hoffmann und der Direktor der Arbeitsgruppe „Neue Wohlstandsmodelle“ des Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie Professor Gerhard Scherhorn in ihrem Beitrag „Kann es einen sauberen Kapitalismus geben“ für „Forschung Frankfurt“, das Wissenschaftsmagazin der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt/Main: „sind es denn auch, die die Rede vom „unsauberen“ Kapitalismus hervorgerufen haben“. Und sie stellen fest: „In der Realität haben wir es mit einer Tendenz des Wirtschaftskapitals zu tun, sich auf Kosten des Natur- und Sozialkapitals auszubreiten, also letztlich beide, Natur und Gesellschaft, auszusaugen.“ Und das schafft eine Lebensunsicherheit, die ganz offensichtlich die ...

IB 01-03 10-13 Gut abgeschnitten
Vorschau
TRENNTECHNIK

Gut abgeschnitten Plasma-Feinstrahlschneiden – eine Konkurrenz zum Laserstrahlschneiden Über den Laserstrahl als Trennwerkzeug hatte der „Industriebedarf“ in seinen Heften 5/2001 und 3/2002 berichtet. Die dort beschriebene Tendenz hat sich im Jahre 2002 bei Fachtagungen, Fachmessen und auf dem Markt bestätigt: Der Laserstrahl als Werkzeug in der Metallverarbeitung trifft auf höchstes Interesse und findet immer neue Anwender. Ein 5-kW-Laser als Strahlquelle ist kein Exot mehr. Damit steigen die schneidbaren Blechdicken. Die in Heft 3/2002 beschriebenen Spezialbleche für das Laserschneiden werden inzwischen von mehreren Stahlherstellern geliefert und erhöhen nicht nur die Schneidgeschwindigkeiten, sondern schieben auch die Grenze für die Blechdicke bei einer bestimmten Laserleistung nach oben.

Günter Aichele Dipl.-Ing. Studium des Maschinenbaus an der TH Stuttgart. Berufstätigkeit bei einem großen deutschen schweißtechnischen Unternehmen ...

IB 01-03 14-16 Praezision Tempo und Wirtschaftlichkeit
Vorschau
TRENNTECHNIK

Präzision, Tempo und Wirtschaftlichkeit Metallsägetechnik – Unverzichtbar in zahlreichen Branchen Sägetechnik: Das klingt wenig nach Hightech, vielmehr nach gemütlichem Portionieren von Meterware. Auch mag beim Thema Metallsägen kaum einer daran denken, daß es sich um ein Verfahren handelt, welches eine Vielzahl unterschiedlichster Branchen aktiv nutzt und das mittlerweile zu einer effizienten und zugleich schnellen und wirtschaftlichen Alternative geworden ist. Längst hat nicht mehr nur die Schlosserei oder die Schmiede eine Säge im Einsatz. Die moderne Stahlindustrie und der Stahlhandel sind auf große, leistungsstarke Metallbandsägen angewiesen. Doch auch kleine Werkstätten, Metallbaubetriebe, die Möbelindustrie, Automobilhersteller oder öffentliche Verkehrsbetriebe nutzen Band-, Bügel- und Kreissägen. Als wichtiger Bestandteil der Produktionskette müssen moderne Trennmaschinen deshalb alle Anforderungen an Präzision, Tempo und Wirtschaftlichkeit ...

IB 01-03 17-19 Bedeutende Qualitaetsunterschiede
Vorschau
ARBEITSSCHUTZ

Bedeutende Qualitätsunterschiede Schutzkleidung und Persönliche Schutzausrüstung An zahlreichen Arbeitsplätzen ist das Tragen von Schutzkleidung und Persönlicher Schutzausrüstung, kurz PSA, gesetzlich vorgeschrieben. Was aber viele nicht wissen: Es gibt bedeutende Unterschiede bei der Qualität von Schutzkleidung. Und diese Qualitätsunterschiede können manchmal erheblich zum Schutz der Gesundheit beitragen.

Verantwortung des Arbeitgebers Nicht nur die Schutzkleidung selbst, sondern auch das gesamte Umfeld ist durch Gesetze, Verordnungen und Normen geregelt. Grundsätzlich gilt: Die Gesamtverantwortung trägt der Arbeitgeber. Er hat dafür zu sorgen, daß die Arbeitnehmer im korrekten Gebrauch von Schutzkleidung und PSA unterwiesen werden, und hat natürlich auch die entsprechenden Textilien und sonstige PSA bereitzustellen. Dabei handelt der Arbeitgeber durchaus in eigenem Interesse. Denn Arbeitsschutz ist eine Investition, die sich für den Arbeitgeber lohnt. Unfälle ...

IB 01-03 20-22 Leichte Athleten
Vorschau
AUFSTIEGSHILFEN

Leichte Athleten Hebebühnen, Fahrgerüste und Leitern der neuen Generation Hebebühnen, Fahrgerüste und Leitern sind zu unverzichtbaren Hilfsmittel für einen schnellen Aufstieg, vor allem aber für ein sicheres Arbeiten in luftigen Höhen geworden. Sie überzeugen durch schnelle Einsatzbereitschaft, leichte Handhabung und nicht zuletzt durch die ständige Verbesserung im Hinblick auf mehr Einsatzmöglichkeiten und erhöhte Sicherheit. Ihr Einsatz bringt der Industrie und dem Handwerk Erleichterung und ist heutzutage nicht mehr wegzudenken. Unterschiedlichste Ausführungen und Konstruktionen bieten für jede „Höhenlage“ eine Lösung. Nachfolgend werden neue Modelle der verschiedenen Anwendungsbereiche vorgestellt.

Abb. 1: Teleskopleiter von Layer.

Neue Generation von Teleskopleitern

Die „Leichtathleten“ unter den Stehleitern

Die neue Generation von Teleskopleitern, der Layer GmbH & Co. KG, weist für alle ...

IB 01-03 23-25 Passgenau
Vorschau
ARBEITSSCHUTZ

Paßgenau Elektronische Fußvermessung für Sicherheitsschuhe ShoeS4You ist eine Gesamtlösung für die Arbeitsschutzbranche. Elektronische Fußvermessung in Verbindung mit elektronischen Datenbanken sowie einer Internetplattform eröffnen der Industrie, den Schuhherstellern und dem Fachhandel völlig neue Möglichkeiten. Das Konzept verbindet die Old mit der New Economy zu einem neuen Vertriebsbeziehungsweise Einkaufssystem in der Sicherheitsschuhbranche. Das Vertriebs- und Einkaufssystem stellt ein verbraucherorientiertes Konzept dar. Industriekunden, Hersteller und Händler werden miteinander verbunden. Die Nachteile bestehender Systeme werden eliminiert und die Vorteile für alle Beteiligten werden etabliert.

Fit-scanning Sicherheitsschuhe passen sich dem Fuß im vorderen Bereich durch die Stahlkappe nicht an. Häufig müssen aufgrund dessen die Schuhe wieder umgetauscht oder sogar ein neues Paar gekauft werden. Daraus resultiert für die Industrie und den ...

IB 01-03 26-27 Diagnostic System
Vorschau
ELEKTROWERKZEUGE

Diagnostic System Anzeige des „Gesundheitszustandes” sorgt für geringere Kosten und längere Lebensdauer bei Elektrowerkzeugen In einer Zeit, in der ein Leben ohne Computer kaum noch vorstellbar erscheint und in der moderne elektronische Medien die Kommunikation revolutioniert haben, findet modernste Mikroelektronik nun auch Einzug in die Welt der Elektrowerkzeuge. Metabo stattet zunächst drei Geräte mit einem Mikrocontroller aus, der die Anwendung von Elektrowerkzeugen revolutioniert. Er zeichnet Dauer und Härte des Arbeitsverhaltens auf und steuert damit eine nutzungsabhängige Serviceanzeige mit Prognosefunktion. Der Chip meldet über ein zweistufiges LED Signal, in welchem Zustand sich die Maschine befindet und verhindert so durch frühzeitige Warnung einen unerwarteten Ausfall. Zusätzliche Vorteile bieten die integrierte Diebstahlschutzregistrierung und die fehlerfreie Ersatzteilidentifizierung. Die Maschinen bohren ihre Löcher wie bisher (Bild 1), die gespeicherten und jederzeit abrufbaren Daten liefern aber ...

IB 01-03 28-29 Logistik als Wettbewerbsfaktor
Vorschau
LAGERLOGISTIK

Logistik als Wettbewerbsfaktor Im Distributionslager der Astra Datentechnik zählt die Geschwindigkeit Neben Lieferfähigkeit, Preis und Produktangebot zählt in der Distribution von EDV-Zubehör auch die Geschwindigkeit zu den wesentlichen Faktoren. Daß sich die vor zehn Jahren gegründete Astra Datentechnik GmbH zu den „Top Five“ der Distributoren hochgearbeitet hat, liegt sicherlich auch am Tempo der Auftragsbearbeitung: Was bis 19 Uhr bestellt wird, ist am folgenden Tag beim Kunden. Damit bietet Astra einen Zeitvorsprung im Wettbewerb. Voraussetzung für diese Geschwindigkeit sind geordnete Abläufe und ein hoher Automationsgrad in der Kommissionierung, gewährleistet durch ein leistungsfähiges Distributionszentrum. Die Astra Datentechnik GmbH in Hürth bei Köln bietet ein Programm von rund 1 800 ständig lagernden Artikeln rund um die EDV. Das Spektrum reicht von Komplett-PC, Druckern und Monitoren

Blick in den großzügigen Kommissionierbereich mit Durchlaufregalen ...

IB 01-03 30 Firmennachrichten
Vorschau
FIRMENNACHRICHTEN

Ryobi Technologies GmbH

Produktoffensive in Deutschland verstärkt Die Ryobi Technologies GmbH, Anbieter von Holzbau-, Trockenbau- und Gartenwerkzeugen für private und professionelle Anwender, geht aus dem Premierenjahr in Deutschland gestärkt hervor. Die Produktoffensive der hunderprozentigen Tochter von Techtronic Industries (TTI) verlief erfolgreich. Erstmals präsentierte das Unternehmen sein komplettes Programm auf der Internationalen Eisenwarenmesse im März 2002 in Köln. Seitdem registrierte die Deutschland-Zentrale einen Anstieg des Bekanntheitsgrades der Marke Ryobi sowie der Verkaufszahlen.

HTS Deutschland GmbH

Teamtex gekauft HTS Deutschland übernimmt die Teamtex Miet-Service GmbH in Krefeld. Mit rund 4 600 Kunden in Nordrhein-Westfalen und einer Waschleistung von 12 500 Teilen täglich ist Teamtex ein bedeutender Anbieter in den Bereichen Lieferung und Pflege von Berufskleidung sowie Schmutzfanglösungen im DBL-Verbund. Die Leitung der Teamtex GmbH wird weiterhin ...

IB 01-03 31 Produktneuheiten
Vorschau
PRODUKTNEUHEITEN

Die neuen Traxx von Bata Industrials Eine neue Reihe Sicherheitsschuhe von Bata Industrials. Durch die Entwicklung eines Rolling Systems wird der Bewegungsablauf des Fußes durch den vorgeformten Vorfuß unterstützt. Das Oberleder und Futter sind aus atmungsaktivem Material hergestellt. Unerwartete Bewegungen werden mit Elastizität und integrierter Dämpfung im Absatz durch ein Tunnelsystem® kompensiert. Die selbstreinigende Sohle besteht aus verschiedenen Dichten und bietet zusätzliche Stabilität und Unterstützung. Die federnde Zwischensohle sorgt für weitere Dämpfung. Die Modelle dieser Serie sind ausgerüstet mit einer Zehenschutzkappe aus Stahl, einem Fersenfutter aus Leder, einer Einlegesohle und reflektierenden Flächen am Oberleder. Die Schuhe sind wasserabweisend und, falls erforderlich, mit einer Zwischensohle aus Stahl erhältlich.

Abständen. Die verfügbare Lastpalette ist recht groß, sie reicht von 500 kg bis 50 000 kg. Spindelwinden sind in Standardausführungen ab Lager lieferbar, bei ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

01_03 | 03_03 | 04_03 | 05_03 | 07_03 |
09_03 | 11_03

www.industriebedarf-net.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim