Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Industriebedarf/2003/03_03
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

IB 03-03 03 Aufschwung durch Innovation
Vorschau
INDUSTRIE BEDARF

FACHORGAN: FACHVERBAND DES DEUTSCHEN MASCHINEN- UND WERKZEUG-GROSSHANDELS e.V. (FDM) FACHVERBAND DES SCHRAUBENGROSSHANDELS e.V. (FDS)

Schloß Mindelburg Verlagsgruppe Sachon

AUFSCHWUNG DURCH INNOVATION Trotz der eingetrübten Stimmung in der Werkzeugindustrie am Ende des Jahres 2001 hofften noch einige Werkzeughersteller auf eine Trendwende im Jahr 2002: Laut der Umfrage des Fachverbandes Werkzeugindustrie e.V. (FWI) hatte noch jeder fünfte Werkzeughersteller mit einer günstigeren Entwicklung bis Mitte des Jahres 2002 gerechnet. Zwischen Januar und September 2002 ist jedoch die Note „günstig” für die Beurteilung der wirtschaftlichen Situation von den befragten Werkzeugherstellern nie verwendet worden. Die Unzufriedenheit der Werkzeughersteller läßt sich an den sinkenden Umsätzen messen. Das Ergebnis der Umfrage, die vom Fachverband Werkzeugindustrie im Herbst 2002 durchgeführt wurde, zeigt, daß der Werkzeugumsatz in de ...

IB 03-03 06-07 Nachrichten
Vorschau
NACHRICHTEN Holzpackmittelindustrie: Kostenbelastungen 2003 steigen Trotz zyklischer Schwankungen und von Firma zu Firma sehr unterschiedlicher Entwicklung bei der Auftrags- und Beschäftigungslage gibt die Holzpackmittelindustrie dem Gesamtjahr 2002 das Prädikat „zufriedenstellend“. In einigen Bereichen wird der Vorjahresumsatz zwar nicht ganz erreicht. Doch muß berücksichtigt werden, daß 2001 für die Branche ein überdurchschnittlich gutes Jahr war. Insgesamt belief sich der Umsatz von Januar bis August 2002 auf 460 Mio. Euro*), ein Minus von drei Prozent. Erwirtschaftet wurde das Ergebnis mit einer um ein Prozent auf knapp 5 000 Kräfte rückläufigen Beschäftigtenzahl. Bei der Palettenproduktion kann nach den bisher vorliegenden Zahlen davon ausgegangen werden, daß die Produktionsmenge von 2001 knapp erreicht wird.

Die Inlandserzeugung im 1. Halbjahr 2002 lag bei 25,8 Mio. Stück, ein Plus von zwei Prozent. Parallel dazu verlief die Umsatzentwicklung, die e ...

IB 03-03 08-09 Wenn Leistungsfreude im Muell erstickt
Vorschau
M

A N A

M E G

T N E Emotion, Motivation und Leistung

Wenn Leistungsfreude im Müll erstickt Wie Betriebe ihr wertvollstes Kapital opfern Engagement ist ein Feuer, das gepflegt werden will. Lieblos behandelt, erlischt es schnell. Ein Gang durch Büros, Fabrikhallen, Werkstätten und Verkaufsräume etc. offenbart die Wahrheit dieser Tatsache auf geradezu bedrückende Weise. Gestalten mit leeren Gesichtern und müden Bewegungen hantieren lustlos herum. Die bleierne Atmosphäre innerer Kündigung macht sich auf beinahe schmerzhafte Weise bemerkbar. Bei der beinharten wirtschaftlichen Gangart, ein gefährlicher Zustand für einen Betrieb. Ohne Zweifel wirkt die Gesamtheit der derzeitigen Arbeitsumstände nicht gerade beflügelnd. Der ungeheure Druck, das Nicht-zur-Ruhe-Kommen entnervt und trägt dazu bei, die Batterien immer schneller leer werden zu lassen. Viel zu sehr ist bis hinab zum Lehrling jedem bewußt, daß sein Job allem Einsatz zu ...

IB 03-03 10-13 Mit Innovationen aus dem Konjunkturtief
Vorschau
PRACTICAL WORLD

Mit Innovationen aus dem Konjunkturtief Die Trends aus der World of Tools

Mit dem gezielten Einsatz von elektronischer Intelligenz, designerischer Perfektion und einem hohen qualitativen Niveau setzt die internationale Werkzeugbranche verstärkt auf Aufschwung durch Innovation. Davon können sich die Fachbesucher der PRACTICAL WORLD (Internationale Eisenwarenmesse/DIY`TEC) vom 9. bis 12. März 2003 in Köln überzeugen. Vorab ein Überblick über die aktuellen Trends. Modernste Mikroelektronik, aus dem heutigen Computerzeitalter ohnehin nicht mehr wegzudenken, wertet mit neuen, intelligenten Applikationen Elektrowerkzeuge zunehmend zu selbständig denkenden und handelnden, roboterähnlichen Arbeitsgeräten auf. So können Schlagbohrmaschinen und -hämmer der neuesten Generation bereits ihre eigene Funktionsfähigkeit überwachen und rechtzeitig vor Überlastung oder eventuell bevorstehenden Ausfällen warnen. Über LED-Signale

10 · ...

IB 03-03 14-18 Sicherheitstechnische Anforderungen
Vorschau
ARBEITSSICHERHEIT

Sicherheitstechnische Anforderungen Sicherheit von Schleifwerkzeugen für Handmaschinen Die Sicherheit beim Schleifen wird wesentlich durch die Festigkeitseigenschaften der Schleifwerkzeuge und deren richtigen Gebrauch bestimmt. Generell ist die Zahl der Arbeitsunfälle beim Schleifen in den letzten Jahren zwar deutlich zurückgegangen, beim Schleifen mit ortsveränderlichen Handmaschinen ereignen sich nach der Unfallstatistik des Hauptverbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaften aber immer noch rund 13 000 meldepflichtige Unfälle pro Jahr. Verletzungsschwerpunkte sind dabei die Hände und der Kopf. Der vorliegende Beitrag erläutert, welchen sicherheitstechnischen Anforderungen die verschiedenen auf Handschleifmaschinen und Handtrennschleifmaschinen eingesetzten Werkzeuge nach den aktuellen europäischen Sicherheitsnormen genügen müssen.

Bild 1: Schleifkörper aus gebundenem Schleifmittel (Beispiele)

Tabelle 1: Übersicht ...

IB 03-03 19-21 Moderne Staubwedel
Vorschau
QUALITÄTSSICHER UNG

Moderne Staubwedel Technische Bürsten als Entstaubungselement werden in sehr großen Stückzahlen entstaubt. Da die Autokarosserien bei der Lackierung keine Verglasung oder Verkleidungen an Front und Heck haben, werden durch die teilweise messerscharfen Kanten hohe Abriebsforderungen an die Straußenfedern gestellt (Abb. 1).

Die schonende und schnelle Entstaubung von Werkstücken ist ein zur Qualitätssicherung wesentlicher Bestandteil in modernen Fertigungsprozessen. Hierbei spielen aber nicht nur optische Gesichtspunkte der Produkte eine Rolle. Sollen Halbzeuge zum Beispiel einen Decklack erhalten würden Stäube oder gar Schmutz auch die Qualität des Endproduktes nachteilig beeinflussen.

Aber auch in der Holzbe- und verarbeitenden Industrie wird zwischen den einzelnen Bearbeitungsschritten die Anforderung „staubfrei“ gestellt. Hierbei gibt es verschiedene Ansätze: – Rundbürsten/Bürstenwalzen in verschiedenen Ausf ...

IB 03-03 22-24 Etiketten wecken Kundenwuensche
Vorschau
ETIKETTIERTECHNIK

Etiketten wecken Kundenwünsche Etikettensysteme für Technik, Pharmazie und Originalitätsschutz Etiketten entwickeln sich zu Alleskönnern. Das gilt in ganz besonderer Weise für den medizinisch-pharmazeutischen Bereich, den Fälschungs- und Produktschutz, die Identifikation von Personen und Gütern und den logistischen Bereich. Die Schreiner-Group hat sich längst vom „reinen“ Etikettendrucker zum Hersteller multifunktionaler, selbstklebender Funktionsteile entwickelt, die wiederum Bestandteil einer komplexen Gesamtlösung sind. Die Schreiner GmbH & Co KG (Oberschleißheim) ist ein Begriff, wenn es um industrielle Kennzeichnung, Selbstklebetechnologie und Systemlösungen geht. Das Unternehmen entwickelt in enger Zusammenarbeit mit Kunden Selbstklebeprodukte, die vielfältige Zusatznutzen erfüllen, Produktionsprozesse vereinfachen und Kosten reduzieren. Beispiele hierfür sind Etiketten mit integrierten Sicherheitsmerkmalen, wie sie gegen Markenpi ...

IB 03-03 25-27 Wissensquellen
Vorschau
KONSTR UKTIONSTECHNIK

Wissensquellen Wissensbasierte Konstruktion in CAD-Systemen In Übereinstimmung mit den Artikeln über Wissensmanagement gehört die wissensbasierte Konstruktion in den Bereich des Fachwissens. Das Fachwissen umfaßt das Wissen über das Produkt, seine Eigenschaften und seine Entstehung sowohl in der Entwicklung als auch in der Fertigung, Inbetriebnahme, Betrieb und Wartung bis zur Entsorgung. Die Basis von Wissensmanagement sind die vorhandenen Wissensquellen. Die Wissensquellen bestehen aus gespeicherten Daten, die – miteinander in Verbindung gebracht – eine Information darstellen. Die Information wird als explizites Wissen betrachtet, das erst in Verbindung mit impliziten Wissen eines Wissensträgers zum Wissen wird. Daten- und Dokumentenmanagement verwaltet Daten, aus denen eine Information entsteht. Das Wissen entsteht erst durch die „richtige“ Interpretation dieser Information. Dies unterstreicht die Rolle der „Human Resources“ – ...

IB 03-03 28-29 Hightech gegen Schmerzen
Vorschau
PRÄZISIONSWERKZEUGE

Hightech gegen Schmerzen Gesteuerte Elektroschrauber – mit zwei Schraubern werden 16 Schraubfälle gelöst Wenn an einem Montageplatz die Schrauber gewechselt werden, stehen meist gestiegene Qualitätssicherungsansprüche oder neue Anforderungen seitens der Schraubverbindungen dahinter. Bei der TES Installationstechnik in Tilburg (Niederlande) aber gab die Ergonomie den Anstoß zu neuen Investitionen in der Montage. Bei dem niederländischen Unternehmen werden Elektroschaltanlagen bis 1 600 Ampere für gewerbliche Bauten montiert. Solche Schaltanlagen sind sehr schraubintensiv. Meist sind weit über hundert Schraubverbindungen an den Relais, Klemmleisten und Stromschienen anzuziehen. Wobei es sich nicht nur um Schrauben mit Anziehmomenten unter 1 Nm handelt. Die meisten verlangen Drehmomente zwischen 1 und 20 Nm, für einige Schienen werden sogar 30 und 50 Nm benötigt. Da aber die Anziehgenauigkeiten bei der Montage der Elektroschaltanlagen um gut ...

IB 03-03 30 Firmennachrichten
Vorschau
FIRMENNACHRICHTEN

Scherzinger GmbH & Co. KG

Neue Vertriebsstruktur und neues Corporate Design Die Pumpenfabrik Ernst Scherzinger, Furtwangen, hat ihr Marketing- und Vertriebskonzept überdacht und trägt dies mit dem Slogan „Heart of Hightech“ nach außen. Das Unternehmen begann Anfang des Jahres 2002 mit der Analyse des Produktprogramms und der Entwicklung bestimmter Segmente. Eine wichtige Rolle spielten auch die jeweiligen Entwicklungsmöglichkeiten bestimmter Anwenderbranchen. So wurden sechs Geschäftsfelder abgeleitet, die zum einen das aktuelle Programm umfassen, die aber auch Richtschnur für zukünftige Neuentwicklungen sind. Diese Neugliederung wurde in den letzten Monaten mit einem überarbeiteten Corporate Design deutlich gemacht. Neben der Weiterentwicklung des Logos und des Namens „Scherzinger pump technology“ stand dabei die Leitaussage des Unternehmens im Mittelpunkt.

Vertriebsaktivitäten. Durch personelle Aufstockungen wur ...

IB 03-03 31 Produktneuheiten
Vorschau
PRODUKTNEUHEITEN

Werkzeugspannsystem Sino-T von Schunk

sowie Dorne, die vernickelt sind. Das Lieferprogramm umfaßt mehrere Ausführungen.

Mit dem Dehnspannsystem Sino-T steht eine Werkzeughaltetechnik zur Verfügung, die Präzision und einfache Bedienbarkeit in sich vereinigt. Sino-T-Spannfutter basieren auf dem System der Dehnspanntechnik, mit einem Festkörper als Druckmedium. Die bedienungsfreundlichen Futter sind mit einem einfachen Spannschlüssel schnell zu spannen und weisen einen stabilen Spanndruck für hohe übertragbare Drehmomente auf. Die rotationssymmetrische Bauweise für eine geringe Grundunwucht schont Maschinenspindel und Werkzeugschneide.

Beloh Ingenieurbüro und Vertriebsgesellschaft mbH. D-31789 Hameln Tel.: 0 51 51 / 40 00 - 0 Fax: 0 51 51 / 40 00 - 20 www.beloh.com

Gute Dämpfungseigenschaften sorgen für Werkzeugstandzeit und unschlagbare Werkstückoberflächen. Wie bei Hydrodehnspannfuttern lassen s ...

IB 03-03 32 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN

Neuer Geschäftsführer bei Still GmbH Dr.-Ing. Klaus Fuchs (44) ist mit Wirkung vom 15. Januar 2003 in die Geschäftsführung der Still GmbH berufen worden.

leiter Werner Jäger. Der 53jährige technische Betriebswirt kam 1989 zu Raimann und übernahm die Werksleitung. Nach der Ausweitung seiner Aufgaben auf Entwicklung und Einkauf wurde ihm Ende 1995 die Verantwortung für den Gesamtvertrieb übertragen.

Joachim Möller neues Präsidumsmitglied im VDI

Dr. Fuchs war bisher in der Geschäftsführung des amerikanischen Technologiekonzerns TRW im Bereich Luftfahrt verantwortlich für Engineering und Service. Er hat bei Still den Vorsitz übernommen und wird zusammen mit den anderen Geschäftsführern den weiteren Ausbau von Still vorantreiben. Zur Geschäftsführung gehören außer Dr. Fuchs weiterhin die bisherigen Geschäftsführer Horst Peter Jäger (56), Finanzen/Personal, Norbert Pfeiffer (60), Technik, und Jens Reinecke ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

01_03 | 03_03 | 04_03 | 05_03 | 07_03 |
09_03 | 11_03

www.industriebedarf-net.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim