Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Industriebedarf/2003/11_03
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

IB 11-03 03 Technischer Handel auf neuen Wegen
Vorschau
INDUSTRIE BEDARF

FACHORGAN: FACHVERBAND DES DEUTSCHEN MASCHINEN- UND WERKZEUG-GROSSHANDELS e.V. (FDM) FACHVERBAND DES SCHRAUBENGROSSHANDELS e.V. (FDS)

Schloß Mindelburg Verlagsgruppe Sachon

TECHNISCHER HANDEL AUF NEUEN WEGEN Schon lange umfaßt der Begriff „Technischer Handel“ nicht mehr nur den reinen Vertrieb von Produkten. Um im Markt bestehen zu können, bieten die Händler zunehmend darüber hinausgehende Dienstleistungen an. Wer die Zeichen der Zeit erkannt hat, ergreift die Gelegenheit, Outsourcing-Bestrebungen der Kunden zur Erweiterung seines eigenen Geschäftsbereiches zu nutzen. Dieser „Mehrwertservice“ kann sich dabei vom Beschaffungsmanagement über Produktentwicklungs- und Fertigungsservice bis hin zum Wartungsservice u.a. erstrecken. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Wie brennend dieses Thema dem Technischen Handel unter den Nägeln brennt, zeigt das Thema „Spezial- + Werkstattleistungen“ des VTH Top-Partner-Forums, ...

IB 11-03 06-07 Nachrichten
Vorschau
NACHRICHTEN Das Wissen und das Innovationspotential von Lieferanten richtig einzuschätzen und optimal zu nutzen, wird unter den aktuellen Rahmenbedingungen mehr und mehr zum Wettbewerbsfaktor. Die h&z Unternehmensberatung AG und der Bundesverband Materialwirtschaft Einkauf und Logistik (BME) e. V. bieten darum Unternehmen die Möglichkeit, an einer Konsortial-Benchmarking-Studie zum Thema „Innovationen erfolgreich einkaufen“ teilzunehmen. Grundidee der Studie ist es, weltweit erfolgreiche Unternehmen (Best Practices) zu besuchen, die das Innovationspotential ihrer Lieferanten sehr gut nutzen und dadurch entscheidende Wettbewerbsvorteile erzielen. Die komplette Vorrecherche, Organisation und Dokumentation der Studie sowie der Besuche erfolgt durch h & z. Der Studienbeginn ist für Anfang des neuen Jahres geplant. Gemeinsam mit der BME wurden zuvor bereits Studien zum Thema „e-Procurement“ und „Lieferantenmanagement“ erfolgreich abgeschlossen. Weitere Informationen unter www.huz.de ...

IB 11-03 08-09 Controlling in der Praxis
Vorschau
M

A N A

M E G

T N E

Controlling in der Praxis

Mitarbeitereinbindung und -moderation entscheidend für das Gelingen Will man in seinem Unternehmen ein zeitgemäßes Controlling einführen, dann ist es unerläßlich, sich ein paar Dinge von vornherein bewußt zu machen, weil es ohne sie einfach nicht geht und man ansonsten sehr leicht auch einen „Flop“ landen könnte. Was im einzelnen zu tun ist, das hängt unter anderem von der Art und Größe des Unternehmens ab, aber auch von seiner Entwicklung. Ein gewachsener Familienbetrieb mit Produktion funktioniert nun einmal ganz anders als ein neu gegründetes Vertriebsunternehmen. Am Anfang sämtlicher Betrachtungen steht immer der Mitarbeiter. Er muß verantwortlich in Veränderungsprozesse einbezogen werden und sie mitgestalten.

Finanztechnische „Staubecken“ durchleuchten Die Einführung des Controllings ist in letzter Konsequenz ein Veränderungsprozeß, weil er eine Organisation in kürzester Zeit ...

IB 11-03 10-11 Parallelstabkinematik
Vorschau
ROBOTIK

Parallelstabkinematik mit Kompakt-PC-Steuerung Alleskönner zwischen Industrieroboter und Werkzeugmaschine Nach den ersten Ansätzen zur Realisierung paralleler Kinematiken durch Gough (1949) und Stewart (1965) wurde es zunächst wieder ruhig um dieses Thema. Erst ab Mitte der 80er Jahre wurden erste Werkzeugmaschinen mit HexapodKinematik konzipiert und dann erstmals auf der IMTS 1994 in Chicago präsentiert. Ein Grund für diese langsame Entwicklung war die bis dahin zur Steuerung komplexer, paralleler Kinematiken noch unzureichende Rechenleistung gängiger Systeme. Auf der MOTEK 2003 kündigte die Faude Automatisierungstechnik GmbH eine KompaktPC-Steuerung an.

Dieter Faude Geschäftsführer; Jahrgang 1952; Ausbildung in Maschinenbau und Elektrotechnik; langjährige Tätigkeit als leitender Angestellter im Führungsbereich des Zeiss-Konzerns, vorwiegend im Bereich „Entwicklung von Sondermaschinen“; Gründung der Faude Automatisierungstechnik GmbH in Gärtringen ...

IB 11-03 14-16 Regionale Haendler im bundesweiten Schulterschluss
Vorschau
TECHNISCHER HANDEL

Regionale Händler im bundesweiten Schulterschluß Interview mit den Gründungsmitgliedern von Kompetenz 4 Schlagworte wie „Systembedienung“, „Single-Sourcing“ oder „e-Procurement“ sind in aller Munde. Die Veränderungen im Beschaffungsmanagement der Unternehmen haben sich direkt in veränderten Erwartungen an die entsprechenden Großhändler niedergeschlagen. Vier Unternehmen des Technischen Handels haben jetzt darauf eine Antwort gefunden. Unter dem Motto „Unsere regionale Kompetenz – Ihr bundesweiter Vorteil“ präsentierten sich die Unternehmen Jesse, Rala, Sahlberg und Schloemer erstmalig als Kooperation auf der Messe A+A in Düsseldorf. „Kompetenz 4“ haben die starken Vier als Namen für ihr Quartett gewählt. Für INDUSTRIEBEDARF sprach Dr. Daniela Schwartz mit den Gründungsmitgliedern über die deutschlandweite Kooperation. INDUSTRIEBEDARF: Herr Lampert, Ihr Unternehmen ist einer der Initiatoren dieser Kooperation. Was hat Sie dazu ...

IB 11-03 17-19 Materialfluss folgt dem Informationsfluss
Vorschau
LOGISTIK

Materialfluß folgt dem Informationsfluß Ganzheitliche EDV-Systeme helfen Kosten sparen Es ist die Information, die den Materialfluß von der Anlieferung durch das Lager, die Fertigung, die Montage, die Verpackung, die Auslieferung, die Inbetriebnahme bis zum Reparaturund Wartungsdienst bestimmt. Im Bereich der eingesetzten Informationstechnologie besteht in vielen Unternehmen noch eine Leistungsreserve mit großem Sparpotential, die aus der Verbindung der einzelnen abteilungseigenen EDV-Systeme zur ganzheitlichen Unterstützung der Prozesse resultiert und alle Teile des Wertschöpfungsprozesses einschließt. Den Anspruch auf die Ganzheitlichkeit des Informationsflusses teilen sich heute die ERP-Systeme mit Fertigungsplanung und Steuerung (wie z.B. SAP, Peoplesoft, AXAPTA, PSI Penta, P2, Baan, Bison, ORACLE, u.v.a.), die auf die Fertigung ausgerichtet sind, und die PDM/PLMSysteme (Product Data Management/Product Lifecycle Management; z. B. EignerPLM, COMPASS2000, TIM, mySAP-PLM, ...

IB 11-03 20-23 Materialfluss mit intelligenten Waegesystemen
Vorschau
LOGISTIK

Materialfluß mit intelligenten Wägesystemen Gewichtsüberwachtes Lagern, Disponieren und Versenden Intelligente Wäge- und Datensysteme übernehmen im Lager-, Kommissionier- und Versandbereich mit ihrem modularen Aufbau, ihrer Konfigurierbarkeit, System- und Integrationsfähigkeit bedeutende Funktionen, wie einige nachfolgend beschriebene Anlagenkonzepte zeigen. Ihre Einsatzpalette umfaßt nicht nur die Gewichtsbestimmung mit nachgeschalteten Steuerungs- und Datenerfassungsschritten, sondern beispielsweise auch die Stückzahlbestimmung massegleicher Teile bis hin zu computergesteuerten Versandsystemen.

Intelligente Wägesysteme Die Basis bilden frei plazierbare Dehnungsmeßstreifen-Wägezellen als Meßwertgeber, kabelverbunden mit einem Waagenterminal, das über ein aufgabenspezifisch anpaßbares Leistungspotential verfügt. Ebenso hat die notwendige Anpassung an das Wägegut, die Integration in Materialfluß- und Fördersysteme und der Verfahrensablauf zur ...

IB 11-03 24-26 Automatisches Langgutlager
Vorschau
LOGISTIK

Automatisches Langgutlager Dienstleistung Anarbeitung – Logistische Herausforderung für den Stahl- und Metallhandel Der Trend zum Outsourcing der Materiallager hält unvermindert an. Die Veränderungen in den Produktionsabläufen – ausgehend von veränderten KundenBedürfnissen und angepaßten Lieferprogrammen – erfordern in allen metallverarbeitenden Betrieben die Überprüfung der angestammten Lagerund Beschaffungs-Strategien bezüglich Stangen-Rohmaterial und Zuschnitten. Individuelle Kundenwünsche führen zu einer erheblichen Ausweitung des Lieferangebots z.B. an technischen Produkten und Geräten aller Art. Entsprechend steigt

die Teilevielfalt, und diese Teile oder Baugruppen gilt es auch noch hoch flexibel herzustellen. Um die Ansprüche der Endkunden schnell und termingerecht befriedigen zu können, muß ein Hersteller und auch dessen Lieferant(en) permanent ein breites Sortiment an relevanten Stangen-Rohmaterialien oder Zuschnitten zur ...

IB 11-03 27-29 Im Fokus E-Business
Vorschau
E-BUSINESS

Im Fokus: E-Business Wie stellt sich der Markt dar Zu einer zeitgemäßen Präsentation eines Unternehmens und seines Angebotes gehört heutzutage zumindest eine InternetPräsenz – eine Web-Page. Im Zuge der Neukundengewinnung und Kundenbindung sollen die Unternehmen umfangreiche Services sowohl im Pre-Sale als auch im Post-Sale Bereich anbieten. Jan Stanek war auf mehreren Messen unterwegs, um sich ein Bild über den derzeitigen Stand auf dem e-Business-Markt zu machen. Mit der zunehmenden Anzahl Komponenten und Zulieferteilen, die in das eigene Produkt bzw. Lösung eingebaut werden, und mit der Verbreitung der Zulieferung von einfachen Kaufteilen zu ganzen Komponenten steigt auch der Bedarf nach umfassender Information über die einzubauenden Einheiten. Diese Informationen – die technischen Parameter, die Angaben über Qualität, die Lieferbedingungen und die zu respektierenden Randbedingungen in bezug auf Umwelt, Sicherheit, u.ä. – sind für die Entscheidung, eine ...

IB 11-03 30-31 Digitale Instandhaltung
Vorschau
INSTANDHALTUNG

Digitale Instandhaltung Maschinenverfügbarkeit dauerhaft sichern Know-how, Flexibilität, Manpower und Kontinuität optimal zu verbinden, ist Aufgabe der digitalen Instandhaltung. Die modular aufgebaute Softwarefamilie FM-Control z.B. wird zur Pflege, Instandhaltung und zur Qualitätssicherung von technischen Anlagen jeglicher Art eingesetzt. EDV-gestützt, lassen sich damit die Wartung koordinieren, Prüftermine planen sowie Kosten und Ereignisse analysieren. Maschinen und Industrieanlagen kosten Geld. Viel Geld. Millionenbeträge sind keine Seltenheit. Klar, daß jede Minute Stillstand Luxus ist, den sich kein Unternehmen leisten kann. Und der Produktionsfaktor Mensch ist nicht weniger kostspielig. Schon geringe Überkapazitäten schlagen auf Dauer erheblich zu Buche.

lich ist die „schlanke Produktion“ nicht nur ein Schlagwort. Digitale Instandhaltung mit der modularen Softwarefamilie FMControl gibt kleinen wie großen Industrieunternehmen die Möglichkeit, durch Investitionen ab einigen hundert Euro die ...

IB 11-03 32 Firmennachrichten
Vorschau
FIRMENNACHRICHTEN

Leiber OHG

75jähriges Jubiläum Stuttgart/Emmingen. Die Leiber OHG mit ihrem Stammwerk in Emmingen bei Tuttlingen, Produktspezialist für hochwertige Aluminium-Gesenkschmiedestücke, wird die Internationalisierung der Märkte mit einem parallel verlaufenden Aufbau internationaler Standorte bzw. Handelshäuser weiter begleiten, wie der geschäftsführende Gesellschafter Horst Leiber am Freitag, 5. September 2003, anläßlich des 75jährigen Unternehmensjubiläums vor führenden Vertretern aus Wirtschaft, Gesellschaft und Politik sowie der Belegschaft betonte.

Gleichzeitig aber werde man am heimatlichen Standort Emmingen unverändert festhalten.

Schuricht

Leiber fertigt europaweit, neben Emmingen/Deutschland, in Spanien und in Polen vornehmlich Gesenkschmiedestücke aus Aluminium, die vor allem dort eingesetzt werden, wo neben möglichst geringem Gewicht hohe Ansprüche an Sicherheit, Festigkeit und Dehnung gestellt werden. ...

IB 11-03 33 I+K-Technologie
Vorschau
I + K-TECHNOLOGIE

Axxom: Pickprozeßoptimierung

eine entsprechende Schnittstelle verfügt, in kürzester Zeit von der Vocollect-Lösung profitieren.

Die Axxom Software AG hat ihre Softwarelösung ORion-PI ® um eine neue Funktionalität zur Pickprozeßoptimierung ergänzt: Damit kann nun die Zusammenlagerung von Sets bzw. Artikeln, die zusammengehören oder häufig zusammen kommissioniert werden, dynamisch gesteuert werden – in Abhängigkeit von Picktrends, Ein- und Umlageraufwendungen sowie MTM-Standardzeiten. Bisher war in ORion-PI ® bereits die Möglichkeit integriert, ähnlich aussehende Artikel – sogenannte Look-alikes – räumlich voneinander zu trennen. Der positive Effekt hier: Eine deutliche Senkung der Fehlerquote bei der manuellen Kommissionierung durch das Vermeiden von Verwechslungen. Möglich machen dies patent-geschützte, leistungsfähige genetische Algorithmen, auf denen ORion-PI ® basiert.

Die Talkman-Technologie von ...

IB 11-03 34 Produktneuheiten
Vorschau
PRODUKTNEUHEITEN

WDS: Schnellspannsystem für CNC-Maschinen Das neue Spannsystem des britischen Herstellers WDS kann die Rüstzeiten auf der Maschine ohne Beeinträchtigung der Genauigkeit auf unter 60 Sekunden verkürzen und damit die Produktivität von CNC (Computer Numeri-

Es reichen zwei Umdrehungen der Stellschraube aus, um eine abwärts gerichtete Kraft von 9072 kg pro Einheit auszuüben, wobei eine reproduzierbare Genauigkeit von ± 0,0127 mm erericht wird. Das System ermöglicht auch eine effektive Befestigung mehrerer Gußteile auf einer Spannplatte zum Bohren oder Räumen. Das Unternehmen sucht potentielle Vertriebspartner.

Bizerba: GLP-Drucker RFID-fit

leistet, und der Anwender kann verschiedene Profilgrößen kombinieren.

Noch vielseitiger sind ab sofort die Hochleistungsdrucker der Baureihe GLP von Bizerba. Mit einer Zusatz-Einheit ausgestattet, beschreiben sie jetzt auch Radio Frequency Identification (RFID-) Labels. In diese Selbstklebeetiketten ist ein Transponder integriert. ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

01_03 | 03_03 | 04_03 | 05_03 | 07_03 |
09_03 | 11_03

www.industriebedarf-net.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim