Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Industriebedarf/2013/11_13
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

IB 11-13 03 Editorial
Vorschau
INDUSTRIE BEDARF OFFIZIELLES ORGAN DES FACHVERBANDES DES MASCHINEN- UND WERKZEUG-GROSSHANDELS e.V. (FDM)

Verlagssitz Schloss Mindelburg

So sicher wie möglich „... Der Fahrer eines Gabelstaplers übersah beim Rückwärtsfahren die in der Fahrstraße stehende Arbeiterin und klemmte sie zwischen seinem Stapler und einem Hubwagen ein. ...“ „... Als ein Arbeiter (...) von einem Dach stürzte, fiel er in ein Fangnetz und blieb unverletzt. Die zwei Kollegen, die ihm zur Hilfe eilten, stürzten dagegen vier Meter tief am Fangnetz vorbei ...“ Nur zwei aktuelle Beispiele, wie man sie täglich in online-Nachrichtenportalen finden kann. Beide Unfälle gingen für die Verunglückten glimpflich aus, für 534 Personen, so die aktuellste, im September dieses Jahres veröffentlichte Statistisk der BAuA – Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, kam 2011 aber am Arbeitsplatz jede Hilfe zu spät. Angesichts der insgesamt 20 406 Unfalltoten in 2011, zwei Dr ...

IB 11-13 06-07 Nachrichten
Vorschau
NACHRICHTEN

Driving Impact EMI: Industrie bleibt auf Wachstumskurs Die deutsche Industrieproduktion hat im September weiter zugelegt. Allerdings schwächte sich das Wachstumstempo gegenüber den beiden Vormonaten leicht ab. Das belegt der saisonbereinigte Markit /BME-Einkaufsmanager-Index (EMI), der von 51,8 Punkten im August auf 51,1 im September nachgab. Der wichtige Konjunkturindikator notierte damit den dritten Monat in Folge oberhalb der neutralen 50-Punkte-Grenze, ab der Wachstum signalisiert wird. Die erneute Verbesserung der Gesamtlage verdankt das Verarbeitende Gewerbe vor allem den steigenden Auftragseingängen. Die Entwicklung einiger EMI-Teilindizes im Überblick: Industrieproduktion (53,6): Die Fertigungsleistung der Hersteller legte im September den fünften Monat in Folge zu. Der Teilindex schloss zwar unter seinem Langzeit-Durchschnitt von 53,6, signalisierte aber dennoch einen moderaten Anstieg. Den höchsten Leistungszuwachs verbuchte der Investitionsgü ...

IB 11-13 08-11 Going international
Vorschau
MANAG EMENT

„Going international“ für Mittelständler Teil 3 – Exportmarketing und Interkulturelles Management Das Exportgeschäft mit seiner hohen Herausforderung in umkämpften Märkten, seiner Internationalität, den Reisen, fremden Kulturen und Sprachen zählt sicher zu den spannendsten internationalen Aufgaben, denen sich ein Manager widmen kann. Gerade mittelständische produzierende Firmen stehen häufig vor dem Problem, wie sie ganz praktisch in fremden Märkten Fuß fassen können. Der dritte und letzte Teil dieser Beitragsreihe beschäftigt sich mit Auslandsmessen als ein Instrument im Marketing-Mix sowie mit den Besonderheiten interkultureller Geschäftsbeziehungen. zuhörend, akquisitorisch testend – und dabei jene persönlichen Kontakte knüpfen, ohne die in Geschäften heute nur noch sehr wenig geht. Der löbliche AUMA (Ausstellungs- und Messeausschuss der Deutschen Wirtschaft e. V.), der die Interessen der Messewirtschaft auf nationaler und interna ...

IB 11-13 12-13 Zukunft mit Tradition
Vorschau
PORTRA IT

Zukunft mit Tradition 125 Jahre Burkhardt + Weber – der BAZ-Spezialist im Portrait Mit drei Highlights wartete Andreas Mittermüller, Geschäftsführer von Burkhardt + Weber, am 6. September in Reutlingen gegenüber den geladenen Gästen auf: 125-jähriges Firmenjubiläum, Eröffnung der neuen Geschäftszentrale und Ankündigung eines der leistungsstärksten Bearbeitungszentren aus der MCX-Baureihe für die diesjährige EMO. Zeit, die nicht immer einfache Historie zu rekapitulieren, aber auch für einen Blick nach vorne. Denn mit dem seit 2012 neuen Mutterkonzern Indústrias Romi S.A., größter Werkzeugmaschinenhersteller Brasiliens, im Rücken geht das Unternehmen in eine vielversprechende Zukunft. (pz) festem Willen das Unternehmen ausgebaut hatte, übernahm Dr.-Ing. Hellmut Göbel als geschäftsführender Gesellschafter die Geschicke von BW. Unter seiner Leitung bis 1985 wandelte sich das Familienunternehmen mehr und mehr zu einem global agierenden Spezial ...

IB 11-13 14-17 Hoch hinaus
Vorschau
SP ECIA L : ARBEITS S ICH ERH EIT

Hoch hinaus Aber sicher! Tipps zum richtigen Umgang mit Steigtechnik Unfälle im Zusammenhang mit dem Besteigen von Leitern, Gerüsten oder Arbeitsbühnen haben ihre Ursache hauptsächlich im unsachgemäßen Gebrauch, aber auch in Fehlverhalten anderer und sicherheitstechnischen Mängeln. Ein Mehr an Sicherheit für die Mitarbeiter beginnt schon bei der Beschaffung. Der sachgerechte Umgang tut dann das Übrige, um das Unfallrisiko zu minimieren. Tag für Tag melden Betriebe in Deutschland Unfälle bei ihrer Berufsgenossenschaft. Nach einer aktuellen Statistik der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) ereigneten sich allein 2011 insgesamt 919 025 meldepflichtige Arbeitsunfälle. Meldepflichtig bedeutet, dass die Person länger als drei Tage krankgeschrieben oder im schlimmsten Fall tödlich verletzt wurde. Laut den Unfallanalysen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin vom Juni 2012 handelt es sich bei jedem drit ...

IB 11-13 18-19 A+A 2013
Vorschau
SP ECIA L : ARBEITS S ICH ERH EIT

Düsseldorf im Zeichen von Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit Die A+ A in Düsseldorf ist mit gut 1600 Ausstellern international die wichtigste Fachmesse mit Kongress für sicheres und gesundes Arbeiten. Vom 5. bis 8. November wird sie in diesem Jahr wieder zum idealen Ort, um sich praxisnah zu informieren und Konzepte und Lösungen im Hinblick auf sichere und menschengerechte Gestaltung der Arbeit kennenzulernen und zu erleben. Parallel findet der 33. Internationale Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin statt. Die A+A ist die weltweit größte und wichtigste Fachmesse mit Kongress für alle Facetten von Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit. Im Fokus stehen innovative Produkte, neueste Trends und wissenschaftliche Erkenntnisse sowie die maßgeblichen Entwicklungen in den Bereichen – Persönlicher Schutz – Betriebliche Sicherheit – Spezielle Ausrüstungen für den Katastrophenschutz – Gesundheit bei der Arbeit.

...

IB 11-13 20-25 A+A Messeschaufenster
Vorschau
A + A – MESSESCHAUFENSTER

ABS Safety Neue Absturzsicherungssysteme

ISO-Norm 11611, der höchsten Schutzklasse 2 sowie ISO 11612, Klasse E3. Eine permanent flammenhemmende Fasermischung sorgt für einen konstanten Schutz, auch gegen die thermischen Gefahren eines Störlichtbogens (EN 61482-1-2 Klasse 1) und begrenzt vor flüssigen Chemikalien (EN 13034 Typ 6).

Der Spezialist für Absturzsicherungen stellt eine Vielzahl an Neuerungen vor. Der ABS Force-8 ist ein Multifunktions-Endterminal für Seilsysteme und vereint sechs Funktionen in einem Gerät. Mit Gabelkopf zur Anbringung eines Anschlagpunktes und Seilklemme bietet er eine Seilspannfunktion, eine Federvorspannung mit Vorspannindikator, einen Fallindikator und eine Kraftabsorbierung, die im Sturzfall die auftretenden Kräfte reduziert.

Weitere Pluspunkte der Schutzbekleidung sind die elektrostatische Ableitfähigkeit (EN 1149-5), die Hautverträglichkeit und das geringe Gewicht de ...

IB 11-13 26-27 Sichere Maschinenwartung
Vorschau
SP ECIA L : ARBEITS S ICH ERH EIT

Sichere Maschinenwartung Schutzvorrichtungen in allen Unternehmen Pflicht Auch in mittelständischen Unternehmen verlangt so mancher Arbeitsplatz Schwindelfreiheit. Bei der Wartung von Kranbahnen, Maschinen oder Produktionsanlagen geht es vielfach hoch hinaus. Die Risiken für die Techniker und Arbeiter, die solche Aufgaben wahrnehmen, sind stets gleich: Ein Absturz kann schnell mit Verletzungen oder gar tödlich enden. Die Untersuchungen der Unglücke zeigen, dass die Ursache für einen Absturz häufig in einer unzureichenden Sicherung von Personen liegt. Dabei gibt es für Instandsetzungs- und Wartungsarbeiten Lösungen zur Sicherung vor dem Absturz, die benutzerfreundlich sind, mit geringem Aufwand installiert werden können und keine hohen Kosten verursachen – und somit auch für Mittelständler interessant sind. Überall, wo es für Mitarbeiter in die Höhe geht, droht die Gefahr eines Absturzes. Schwere Unfälle ereignen sich dabe ...

IB 11-13 28-29 Lebensbedrohliches Haengetrauma
Vorschau
SP ECIA L : ARBEITS S ICH ERH EIT

Foto: © ABS Safety GmbH

Lebensbedrohliches Hängetrauma Schnelle Rettungsmaßnahmen – Tipps von Björn Robach Rutschige Stellen auf Metalluntergrund, schwer zugängliche Bereiche in großen Höhen, schmale Trittflächen – mancher Arbeitsplatz in der Industrie birgt Herausforderungen. Gerade, wo Menschen in absturzgefährdeten Lagen arbeiten, kann es hier jederzeit zu einem Sturz kommen. Und es bleibt auch dann gefährlich, wenn der Mitarbeiter sich vorschriftsmäßig mit einem Absturzsicherungssystem schützt. Zwar kann der sichernde Auffanggurt zunächst einen tödlichen Sturz verhindern, doch nun droht ein lebensbedrohliches Hängetrauma. Jeder, der so nach einem Sturz schon einmal hilflos im Seil baumelte, weiß, wie erschreckend die Situation ist – und wie dringend die unmittelbare Rettung. Im Interview gibt Björn Robach, 37-jähriger Feuerwehrmann aus Duisburg, Auskunft zum Thema. Dabei erklärt der ausgebildete H ...

IB 11-13 30-31 Immer die passende Berufskleidung
Vorschau
SP ECIA L : ARBEITS S ICH ERH EIT

Immer die passende Berufskleidung Schnelle und normgerechte Bereitstellung eine Frage der Organisation Optik. Tragekomfort. Schutz. Die Ansprüche an professionelle Berufskleidung wachsen. Betroffen sind Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Gesetzgeber. Wer bei der Beschaffung richtig entscheiden will, braucht kundige Unterstützung. Textile Mietdienstleister helfen hier mit individuellen Bekleidungskonzepten. zende Kleidung ein Muss ist. Hier sind die Arbeitgeber in der Pflicht, Schutzkleidung muss den geforderten Bestimmungen für den Arbeitsplatz exakt entsprechen.

Berufskleidung – viele Anforderungen von allen Seiten

Perfekte Logistik und fachgerechte Aufbereitung – dafür steht der Rundum-Service der DBL. Bei spezifischer Schutzkleidung bleibt so die Schutzfunktioin der Materialen dauerhaft erhalten.

Ein neuer Mitarbeiter. Wer beschafft die passende Berufskleidung Die korrekte Größe, das richtige Lo ...

IB 11-13 32-33 Wirkungsvolle Ruecken
Vorschau
SP ECIA L : ARBEITS S ICH ERH EIT

Wirkungsvolle Rückenprävention Körpergerechtes Sitzen an industriellen Arbeitsplätzen Experten sind sich einig, dass körpergerechtes Sitzen am Arbeitsplatz eine wirkungsvolle Rückenprävention ist. Im industriellen Bereich spielen ergonomisch geeignete Sitzmöbel allerdings immer noch eine eher untergeordnete Rolle. Dabei lohnt sich die Investition gerade dort. Laut Unfallverhütungsbericht der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin gehören Rückenbeschwerden zu den häufigsten Ursachen für berufliche Ausfallzeiten. Dabei sind sich Experten einig, dass schon das körpergerechte Sitzen am Arbeitsplatz eine wirkungsvolle Rückenprävention ist. Arbeitsplätze mit ergonomisch geeigneten Stühlen einzurichten, gehört in Büros daher in der Regel schon zum Standard. An Arbeitsplätzen in der industriellen Fertigung spielt das Thema Sitzen dagegen eine eher untergeordnete Rolle. Wird in diesem Bereich über körpergerechte ...

IB 11-13 34 Verdoppelte Anlagenleistung
Vorschau
INTRA L OG IS TIK

Verdoppelte Anlagenleistung Lager-Retrofit bei Arbeitsschutz-Spezialist Fitzner Im Lager zählt jede Sekunde. Denn „verschenkte“ Zeit reduziert die Produktivität im Unternehmen. Doch schleichen sich nach Jahrzehnten im Vollbetrieb immer mehr Fehler ein. Ausfälle der Mechanik, Probleme mit der Steuerung oder Störungen der kompletten Anlage sind typische Alterserscheinungen. Mit einer überschaubaren Investition und einer den aktuellen Unternehmenszielen angepassten Modernisierung erhöhte die Fitzner GmbH, Importeur von Arbeitsschutzmitteln, die Anlagenverfügbarkeit auf nahezu 100 Prozent und verdoppelte die Leistung ihres Palettenlagers. Vom Austausch einzelner Komponenten bis zur Optimierung des gesamten Materialflusses kamen alle Retrofitleistungen von dem Hersteller des Lagers, der Friedrich Remmert GmbH. Ein Lager ist wie das Herz eines Unternehmens. Wenn es hier zu Störungen kommt, läuft auch im gesamten Betrieb nichts mehr. Ebenso wie der ...

IB 11-13 37 Aufgepasst
Vorschau
Was Sie zur DATENQUALITÄT für eine

erfolgreiche SEPA-UMSTELLUNG wissen sollten! Ab 1. Februar 2014 wird die Umstellung des Zahlungsverkehrs auf die Single Euro Payments Area (SEPA) verbindlich. Kontonummer und Bankleitzahl entfallen zugunsten der International Bank Account Number (IBAN) und des Bank Identifier Code (BIC). Mit der SEPA-Umstellung ändern sich nicht nur die Bankdaten, sondern auch damit verbundene Prozesse. Datenqualität ist dabei ein entscheidender Faktor. Es geht darum, nicht nur die neuen Bankdaten korrekt im System zu haben, sondern auch die korrekten zugehörigen Adressdaten der Kunden und Ansprechpartner. Kundendaten müssen aktualisiert und unternehmensweit zur Verfügung gestellt werden. Stammdatenformate sind ebenso anzupassen wie Vertriebs- und Invoicing-Prozesse. Unternehmen müssen neue Lastschriftermächtigungen einholen. Die neue Informationspflicht zwingt sie dazu, ihren Kunden die Abbuchung einer Lastschrift 14 Tage vorher mitzuteilen. We ...

IB 11-13 38-39 Automatisierte Tieferlegung
Vorschau
H ANDL ING

Automatisierte Teilefertigung Schonendes Handling für die mannlose Materialein- und -auslagerung bei de Cromvoirtse Das Kasto-Längslagersystem Uniline 3.0 optimiert die Herstellung von Blechen unterschiedlichster Art bei dem niederländischen Anbieter von Stahl-Halbzeugen de Cromvoirtse. Die Anlage sorgt für eine höhere Qualität der gefertigten Teile und ermöglicht einen 24-Stunden-Betrieb, der mannlos gefahren werden kann. De Cromvoirtse mit Sitz im niederländischen Oisterwijk hat sich spezialisiert auf angearbeitete Halbzeuge. Dies können im Stabbereich auf Maß gesägte oder auf einem Rohrlaser hergestellte Produkte sein. Bei Blechteilen geht das Lieferprogramm von der auf Maß geschnittenen Blechtafel über vollautomatisch erzeugte Laserschnitte bis hin zu Blechbiegeteilen. Alleinstellungsmerkmale von de Cromvoirtse sind kurze Lieferzeiten und kleine Losgrößen. „Jeder, der Stahl brauchen kann, ist ein potenzieller Kunde“ lautet das Motto des U ...

IB 11-13 40-41 Individuell aus dem Baukasten
Vorschau
META L L BEA RBEITUNG

Individuell aus dem Baukasten Mit Standard-Komponenten zu Produktionssystemen Nutzbare Flexibilität durch praxisnahe Auslegung und konsequente Modularität – Fissler setzt für die effiziente Produktion von Kochgeschirr auf standardisierte Grundgeräte, unter anderem auf Pressen und pneumohydraulische Antriebstechnik von TOX ® Pressotechnik. Dass irgendwann jeder Topf seinen Deckel abbekommt, kann man sowohl als lebensnahe Redewendung als auch als mehr oder weniger fast schon zwingende Voraussetzung zum vitaminschonenden und dabei energiesparenden Kochen ansehen. Der aufgeklärte Kunde ist heute durchaus bereit, für Funktionalität und Qualität bei Töpfen und Pfannen auch den entsprechenden Preis zu entrichten. Die Ansprüche an Funktionalität und Qualität des Kochgeschirrs lassen sich nur mit einem vergleichsweise hohen Material-, Fertigungs- und Qualitätssicherungs-Aufwand erfüllen. Jedoch ist der Markt bei Kochgeschirren von einer globa ...

IB 11-13 42-44 Kontaktloser Wegaufnehmer
Vorschau
SENSORTECH NIK

Kontaktloser Wegaufnehmer Integrierte Elektronik sorgt für kompakte Abmessungen Abhängig von der Anwendung und den jeweiligen Einsatzbedingungen werden zur Erfassung von linearen Bewegungen heute oft kontaktlose Messverfahren eingesetzt. Häufig fällt dann die Wahl auf induktive Wegaufnehmer. Kompakte Abmessungen und eine integrierte Elektronik, die den Messwert als absolutes, normiertes Strom- oder Spannungssignal am Ausgang zur Verfügung stellt, sind wichtige Argumente, die für den Einsatz dieser Wegaufnehmer sprechen. Die im Folgenden beschriebene Anwendung aus dem Maschinenbau liefert dafür ein gutes Beispiel. Die Uniflex Hydraulik GmbH mit Stammsitz in Karben gilt weltweit als renommierter Hersteller unterschiedlichster Schlauchherstellungs- und Bearbeitungsmaschinen. Kompakte Abmessungen, große Pressdrücke, leiser und zuverlässiger Betrieb sowie hohe Flexibilität charakterisieren die Schlauchpressen, die sowohl in der Industrie als auch im W ...

IB 11-13 44 Productronica 2013
Vorschau
SENS ORTECH NIK

Die 20. Internationale Leitmesse für innovative Elektronikfertigung, productronica 2013, präsentiert vom 12. bis 15. November auf dem Münchener Messegelände die komplette Wertschöpfungskette der Elektronikfertigung. So decken die über 1200 Aussteller aus 39 Ländern mit ihren Exponaten folgende Themenschwerpunkte ab: – Leiterplatten- und Schaltungsträgerfertigung (Basismaterial; Werkzeuge; Maschinen zur LTP-Fertigung; Reinraumtechnik) – Bauelementefertigung (Halbleiter- und Displayfertigung; Photovoltaikfertigung; Hybride Bauteilfertigung; Organic Electronics; Batterie- und Energiespeicherfertigung) – Kabelfertigung (Fertigungstechnologien in der Kabelverarbeitung; Wickelgüterfertigung) – Baugruppenfertigung /-montage (Produktionssubsysteme; Bestückungstechnologie; Löttechnik; Materialbearbeitung) – Mess- und Prüftechnik, Qualitätssicherung (Inspektion und Bildbearbeitung; Mess- und Prüfsysteme; Labor- /Prüffeldausrüstung) – Fert ...

IB 11-13 45 Chancen gestalten
Vorschau
TECH NISCH ER EINKA UF

Chancen gestalten 48. BME-Symposium Einkauf und Logistik in Berlin Von 13. bis 15. November findet in Berlin das 48. Symposium Einkauf und Logistik statt. Unter dem Motto „Chancen gestalten“ verspricht es spannende Vorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen zu aktuellen Themen rund um Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik. Möglichkeiten zum Networking gibt es unter anderem in der begleitenden Fachausstellung. Herausforderungen annehmen – Chancen gestalten: Nach diesem Prinzip handelten deutsche Unternehmen in der Finanzund Wirtschaftskrise. Dadurch ist es ihnen gelungen, auch in einem schwierigen Marktumfeld ihre Stärken auszuspielen. Als entscheidende Erfolgsfaktoren haben sich dabei die Entwicklung effizienter und agiler Strukturen und die Forcierung des Marktauftritts in den Wachstumsmärkten der Welt erwiesen.

zen haben die Teilnehmer die Möglichkeit zur Interaktion im Rahmen der Anschlussdiskussionen.

Von h ...

IB 11-13 46-47 Produktneuheiten
Vorschau
PRODUKTNEUHEITEN

SKF: Dachmanschettensätze Auf der Blechexpo in Stuttgart, Halle 8, Stand 8403, zeigt der Dichtungsspezialist unter anderem reibungsoptimierte Dachmanschettensätze für die Hydraulik. Die vorgestellten Kolben- und Stan-

gendichtungen basieren auf den selbstentwickelten PolyurethanWerkstoffen der Ecopur ®-Familie. Bei dieser Lösung werden die Dichtmanschetten ausschließlich über den Betriebsdruck aktiviert. Dadurch entfallen sowohl das Vorspannen als auch das wiederholte manuelle Nachspannen. Ein integriertes Schmierstoffreservoir sorgt für einen reibungsoptimierten Betrieb. Darüber hinaus bietet das Unternehmen ein umfassendes Spektrum von Serviceleistungen rund um das Thema Hydraulik sowie Unterstützung bei kundeninternen KVP-Projekten an. Anwendungsspezifische Zylindertypen können entwickelt, konstruiert und gefertigt werden. Gebrauchte Zylinder, Kolben-, Dicht- und Führungselemente sowie angrenzende fluidtechnische Bauteile werden ...

IB 11-13 48 Firmennachrichten
Vorschau
FIRMENNACHRICHTEN

K4S – Kompetenz4Safety

Aus langjähriger TH-Kooperation wird neues Unternehmen Hinter dem neuen Unternehmen Kompetenz4Safety (K4S) stehen vier Technische Großhändler, die mit insgesamt 700 Mitarbeitern aus acht Standorten in Deutschland heraus täglich ihre Kunden mit einem breiten Sortiment von der Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) bis hin zu technischen Produkten wie zum Beispiel Dichtungen oder Kunststofftechnik bedienen: die Jesse GmbH & Co. KG, die Rala GmbH & Co. KG, die Sahlberg GmbH & Co. KG und die Schloemer GmbH.

Georg F. W. Schaeffler, Aufsichtsratsvorsitzender der Schaeffler AG, sagte: „Mit dem heute beschlossenen Wechsel an der Führungsspitze ist der Weg frei, um die Schaeffler-Gruppe und ihre Führung für die Zukunft neu auszurichten. Wir werden unseren Wachstumskurs mit den dafür notwendigen Investitionen fortsetzen. Technologieführerschaft, Innovation, Qualität und Kontinuität bleiben die Leitlinien ...

IB 11-13 49 Veranstaltungskalender
Vorschau
V E R A N S T A LT U N G S K A L E N D E R

Messen und Kongresse 2013 /2014 5. – 8. 11. 13

A + A, Düsseldorf Persönlicher Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit Int. Fachmesse und Kongress Messe Düsseldorf GmbH Tel.: 02 11/45 60 01, www.aplusa.de

5. – 8. 11. 13

Blechexpo, Stuttgart Internationale Fachmesse für Blechbearbeitung Neue Messe Stuttgart P.E. Schall GmbH & Co. KG Frickenhausen-Linsenhofen Tel.: 0 70 25/92 06-0, www.blechexpo-messe.de

5. – 8. 11. 13

Schweisstec, Stuttgart Internationale Fachmesse für Fügetechnologie Neue Messe Stuttgart P.E. Schall GmbH & Co. KG, Frickenhausen-Linsenhofen Tel.: 0 70 25/92 06-0 www.schweisstec-messe.de

6. – 8. 11. 13

Productronica, München Messe für innovative Elektronikfertigung Messegelände Messe München GmbH Tel.: 0 89/9 49-2 07 20 www.productronica.com

13. – 15. 11. 13

48. BME-Sy ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

01-02_13 | 03_13 | 04_13 | 05_13 | 06-07_13 |
08_13 | 10_13 | 11_13

www.industriebedarf-net.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim