Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Industriebedarf/2006/04_06
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

IB 04-06 03 Editorial
Vorschau
INDUSTRIE BEDARF OFFIZIELLES ORGAN DES FACHVERBANDES DES MASCHINEN- UND WERKZEUG-GROSSHANDELS e.V. (FDM)

Schloß Mindelburg Verlagsgruppe Sachon

Ferner Osten ganz nah ... ... im INDUSTRIEBEDARF. Gehören Sie zu der Gruppe von Lesern, die eine Zeitschrift lieber von hinten nach vorne durchblättern Dann stoßen sie ab dieser Ausgabe nach den Rubrikmeldungen als erstes auf einen Fachartikel aus dem „Land des Lächelns“ und anderen, für die Branche wichtigen Auslandsmärkte wie Indien, Osteuropa usw. Den Anfang macht Klaus Köhler, Geschäftsführer der in China tätigen Klako Group, mit einer Analyse des chinesischen Werkzeugmaschinenmarktes (Seite 38). Denn wird zwar das Niedrigmarktsegment von chinesischen Unternehmen dominiert, so haben im oberen Marktbereich ausschließlich nicht-chinesische Anbieter das Sagen. Und hier profitieren u.a. deutsche Unternehmen vom größten Importmarkt der Welt. Im internationalen Handel haben auch Gebrauchtmaschinen einen ...

IB 04-06 06-07 Nachrichten
Vorschau
NACHRICHTEN „Institut für Industrielles Dienstleistungsmanagement“ Wer auf den immer stärker vernetzten Märkten im globalen Wettbewerb erfolgreich sein will, muß ein professionelles Dienstleistungsmanagement mitbringen. Dabei sind es vor allem industrielle Unternehmer, die diesen wichtigen Wettbewerbsfaktor erkennen und zukünftig das entsprechende Servicemanagement für sich nutzen werden. Vor diesem Hintergrund hat die European Business School (ebs) in Kooperation mit Dekra das „Institut für Industrielles Dienstleistungsmanage-

ment“ (IIDM) gegründet mit dem Ziel, praxisnahe und wissenschaftlich fundierte Forschungsprojekte, Lehr- und Weiterbildungsangebote auf diesem Gebiet durchzuführen. Im Sommersemester 2006 startet das IIDM mit einer 14tägigen öffentlichen Dekra-Ringvorlesung „Industrielles Service Management“ an der ebs. Dabei werden Vorstände von führenden industriellen Dienstleistungsfirmen Trends und Herausforderungen, mit denen sich das ...

IB 04-06 08-09 Nachfolgeplanung
Vorschau
M

A N A

M E G

T N E

Nachfolgeplanung Teil 2 – Zivilrechtliche Grundlagen

Hauptmotivation für Unternehmer, das Projekt „Nachfolgeplanung“ anzugehen, liegt erfahrungsgemäß in der Befürchtung, das Unternehmen sei im Ernstfall durch hohe Erbschaftsteuerbelastungen in seiner Existenz gefährdet. Medienwirksame Beispiele, wie die Flucht von „Müller Milch“ in die Schweiz, tragen maßgeblich zu dieser Verunsicherung bei. In einigen Fällen ist dies auch sicherlich nicht von der Hand zu weisen. Häufig stellt sich im Rahmen einer detaillierten Erbfallanalyse jedoch heraus, daß bei Tod des Unternehmers – ohne entsprechendes Nachfolgekonzept – weniger die Steuer, als vielmehr problematische zivilrechtliche Rahmenbedingungen direkt in die Krise führen.

Das System der Verwandtschaftsgrade ist in Grafik 1 dargestellt. Hierzu gilt eine einfache Regelung. Ein Verwandter einer höheren Ordnung erbt nicht, sol ...

IB 04-06 10-14 In Form geschliffen
Vorschau
PRÄZISIONSWERKZEUGE

In Form geschliffen Weiterentwicklungen des Schleifens legen im Tempo zu Wenn es um beste Oberflächenqualität geht, ist das Schleifen das wohl universellste Bearbeitungsverfahren. Es erlaubt, nahezu jeden technischen Werkstoff zu bearbeiten und unterschiedlichste definierte Oberflächentopologien und -toleranzen zu erreichen.

Charakteristika des Schleifens Charakteristisch für das Schleifen ist, daß es ein spanendes Fertigungsverfahren ist, das Oberflächen herstellt, dessen Werkzeug Schneiden besitzt, deren Schneidgeometrie undefiniert, die Anzahl der im Eingriff befindlichen Schneiden unbestimmt und deren Lage unbekannt ist. Kurz, eine näherungs-

Prinzip der gezielten Kühlmittel-Zuführung über Nadel-Düsen. (Foto: Grindaix)

Grafik: Grindaix

Durch den Einsatz der Nadel-Düsen können beispielsweise beim Centerless-Schleifen bis zu 60 Prozent Kühl-Schmiermittel eingespart werden. In einem Fall w ...

IB 04-06 15 Adieu Funkenmariechen
Vorschau
WERKZEUGE

Adieu „Funkenmariechen“ Entgraten per Kantenfräsen als Alternative zum Schleifen Metallbauer kennen das Problem: Werkstücke unterschiedlicher Größe sind zeichnungskonform erstellt, d. h. abgelängt, zusammengefügt, oberflächenbearbeitet – nur eines stört: der Grat an den Materialkanten. Zur Beseitigung werden in der Regel Schleiftechniken eingesetzt, die mit Funkenflug verbunden sind. Eine Alternative kann hier das Fräsen bieten. Die verbreitete, herkömmliche Lösung zum Entgraten von Metallwerkstücken ist der Einsatz eines Winkelschleifers in Verbindung mit Schrupp- oder Fächerschleifscheiben mit der entsprechenden Schleifmittelkörnung. Oder aber das Werkstück – sofern transportabel – wird mittels eines stationären Bandschleifgerätes oder eines sog. „Schleifbockes“ entgratet. Das Ergebnis dient in der Regel lediglich dazu, die Verletzungsgefahr beim Kontakt mit den leider oft improvisiert „entschärften“ Kanten zu vermindern. De ...

IB 04-06 16-20 Vier PSA-Spezialisten in einem Boot
Vorschau
PORTRAIT

Vier PSA-Spezialisten in einem Boot Vertriebskooperation Kompetenz 4 erfolgreich im Markt Regionale Eigenständigkeit bei gleichzeitig bundesweiter Vertriebskooperation, dieses Konzept zur optimalen Betreuung von Großkunden für den Produktbereich Arbeitsschutz haben sich die vier Mitglieder von Kompetenz 4 auf die Fahnen geschrieben. Auf der A+A 2003 stellte sich das Quartett der Technischen Händler und Systemdienstleister Jesse, Rala, Sahlberg und Schloemer erstmals auf einem Gemeinschaftsstand vor. Welche Erfahrungen konnten in der Zwischenzeit aus dem eher ungewöhnlichen Kooperationsmodell gezogen werden Dies hinterfragte die Redaktion INDUSTRIEBEDARF in einem Gespräch mit Jochen Lampert, Geschäftsführer, und Wolfgang Luckhart, Prokurist und Leitung Beschaffung und Vertrieb der Rala GmbH, Ludwigshafen. INDUSTRIEBEDARF: Im Oktober 2003 präsentierten sich auf der A+A erstmals die vier Unternehmen Jesse, Rala, Sahlberg und Schloemer als Vetriebskooperatio ...

IB 04-06 21 Exporthemmnis Zoll
Vorschau
Exporthemmnis Zoll Trotz zunehmender Auslandsaufträge und wieder ansteigender Produktion kommt es möglicherweise demnächst zu einem massiven Verlust von Kunden weltweit. Die seitens der Europäischen Union geplanten neuen Zollbestimmungen bei der Ausfuhr werden dazu führen, daß eilige Lieferungen auf der Versandrampe stehen bleiben, weil der Zoll die Erlaubnis verweigert, den bereitstehenden Lkw zu beladen! Ähnliche Restriktionen soll es auch beim Import von Waren und Produktionsmaterial geben. Mit dieser Entwicklung steht Europa nicht allein da. So wurden z. B. in den USA nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 innerhalb kürzester Zeit verschiedene Institutionen und Behörden unter dem gemeinsamen Dach der Homeland Security zur Terrorismusbekämpfung zusammengeführt. US-amerikanische Behörden haben verfügt, daß alle Importe in die USA bereits in den Abgangsländern der Waren von amerikanischen Zollbeamten auf fremdem Territorium kontrolliert werden müssen. Dies ...

IB 04-06 22-23 Gut versichert
Vorschau
GEBRAUCHTMASCHINEN

Gut versichert Händler-Police als Alternative zum Aktenordner voller Einzelversicherungen Glaubt man den Zahlen des Verbandes des Maschinen- und Werkzeuggroßhandels e. V. (FDM), gibt es in Deutschland rund 90 und in Europa rund 350 Unternehmen, die sich auf den Handel mit Gebrauchtmaschinen spezialisiert haben. Verfügen diese im Bereich des Ein- und Verkaufes zumeist schon über normierte Prozesse, ist die Ab- und Versicherung aller mit dem Handel verknüpften Leistungen häufig noch wenig strukturiert. Hier Abhilfe zu schaffen, hat sich der siebtgrößte deutsche Versicherungsmakler, die Gayen & Berns Homann GmbH (GBH) auf die Fahnen geschrieben. Eine spezielle „Händler-Police“ kann nach eigenen Angaben nicht nur den Verwaltungsaufwand erheblich reduzieren, sondern auch die Prämien drastisch senken. „Aus Gesprächen mit Handelsunternehmen verschiedener Branchen“, erklärt Bernd Schulte-Ladbeck, Prokurist bei der Kölner Niederlassung der G ...

IB 04-06 24-25 Resale 2006
Vorschau
GEBRAUCHTMASCHINEN

12. Internationale Messe für gebrauchte Maschinen und Anlagen Vom 26. bis 28. April 2006 ist Karlsruhe wieder Veranstaltungsort der größten Gebrauchtmaschinenmesse der Welt. Zur Resale treffen sich erneut über 500 Aussteller und etwa 10 000 Besucher aus mehr als 100 Ländern. Alle ausstellenden Unternehmen repräsentieren ein Angebot von über 160 000 Maschinen und Anlagen für nahezu alle Branchen. Die zwölfte Auflage der seit 1995 ausgerichteten Gebauchtmaschinen-Fachmesse Resale findet vor dem Hintergrund dynamischer Entwicklungen auf den internationalen Gebrauchtmaschinenmärkten statt. Das jährliche Verkaufsvolumen von Maschinen aus zweiter Hand beträgt weltweit rund 100 Milliarden Euro. Diese Zahl hat der von der Bundesregierung berufene Rat für Nachhaltige Entwicklung ermittelt.

Hohe Qualität und Vielfalt Aus allen Teilen der Welt verzeichnen die Resale-Veranstalter und die Anbieter von Gebrauchtmaschinen ein starkes Interess ...

IB 04-06 26-28 Wir beginnen wenn andere abwinken
Vorschau
GEBRAUCHTMASCHINEN

„Wir beginnen, wenn andere abwinken“ Schneider macht Gebrauchtmaschinen wieder fit für den rauhen Alltag Die Schneider Werkzeugmaschinen GmbH saniert, repariert und modernisiert spanabhebende Maschinen und baut Sondermaschinen nach Kundenwunsch. Damit hat sich das Heilbronner Unternehmen zu einem geschätzten Partner von Industrieunternehmen entwickelt. Was 1985 in einem Hinterhof begann, ist in Zeiten zögernder Neuinvestitionen zu einem Unternehmen gewachsen, bei dem sich Automobilhersteller, Zulieferer und andere Produktionsunternehmen die Klinke in die Hand geben.

Spezialist für die Sanierung spanabhebender Maschinen – die Schneider Werkzeugmaschinen GmbH in Heilbronn.

„Den ersten Großauftrag hätten wir wahrscheinlich nicht bekommen, wenn uns der Kunde vorher besucht hätte. Denn der Hinterhofschuppen, in dem wir 1985 begonnen hatten, war wirklich nicht repräsentativ“, meint Michael Schneider. Der Gründer und ...

IB 04-06 29 Control 2006
Vorschau
MESSEN

Control 2006 20jähriges Jubiläum der Weltmesse für Qualitätssicherung Das Messejahr 2006 wird im Bereich Qualitätssicherung vom Jubiläum der internationalen Fachmesse Control geprägt, die vom 9. bis 12. Mai 2006 in der Messe Sinsheim zum 20. Mal ihre Tore öffnet. Traditionell ist die Control für viele Unternehmen aus dem In- und Ausland die Plattform, um Welt-Neuheiten vorzustellen und sich am Markt als „Innovatoren“ zu präsentieren. Der Auslandsanteil an Ausstellern zur Control wächst seit Jahren kontinuierlich und erneut sind Hersteller aus den verschiedensten Ländern wie China, Indien und Singapur darunter.

Die zunehmend individualisierte ChargenFertigung mit Losgröße 1 läßt keine Spielräume mehr zu. Deshalb kommt der Qualitätssicherung als nunmehr „wertschöpfender“ Querschnittsfunktion für die Produktivität und Wirtschaftlichkeit eines ganzen Unternehmens ein bedeutender Stellenwert zu. Die Control fokussiert das Thema Q ...

IB 04-06 30-31 Rental-Full-Service
Vorschau
FÖRDERTECHNIK

Rental-Full-Service Kosten- und Abwicklungsvorteile bei der Nutzung von Flurförderzeugen Rental-Full-Service – dieses Vertragsmodell ist nach Meinung von Friedhelm Krämer, für den Bereich Flurförderzeuge zuständiger Vorstand beim Bonner Bundesverband der Baumaschinen-, Baugeräte- und Industriemaschinenfirmen e. V. (bbi) und Inhaber der Transtechnik International GmbH in Mühlheim a. d. R., die beste Chance für Unternehmen, Kosten und Abläufe bei der Nutzung von Staplern und Lagertechnikgeräten zu optimieren. In einem Gespräch mit Jürgen Rönsch für INDUSTRIEBEDARF machte Krämer deutlich, daß der Markt solche Outsourcing-Angebote zunehmend positiv aufnehme und das Modell somit auch eine Wachstumschance für die Händler und Vermieter von Flurförderzeugen sei. Der bbi ist die führende Interessen- und Fachvertretung von Unternehmen der Flurförderzeug-Branche.

INDUSTRIEBEDARF: Herr Krämer, zunächst eine grundsätzliche Frage: Wi ...

IB 04-06 32-34 Hannover Messe 2006
Vorschau
MESSEN

Hannover Messe 2006 Zehn Leit- und Fachmessen vereint Das weltweit wichtigste Technologieereignis der Industrie findet vom 24. bis 28. April 2006 in Hannover statt. Dabei präsentieren sich folgende Leit- und Fachmessen: Interkama+, Factory Automation, Industrial Building Automation, Energy, Pipeline Technology, Subcontracting, Digital Factory, Industrial Facility Management & Services, MicroTechnology sowie Research & Technology. Mit Indien stellt sich in diesem Jahr einer der wachstumsstärksten Zukunftsmärkte als Partnerland der Hannover Messe 2006 vor. und weltweit führende Anbieter von Automatisierungssystemen sind in Deutschland verfügbar wie kaum anderswo. Bisher wurde die Automatisierung mit am stärksten von Automobilherstellern und deren Zulieferern genutzt. Doch der Mittelstand holt auf. In diesem Marktsegment liegen noch erhebliche Wachstumspotentiale für die Anbieter von Automatisierungstechnik. Bei der Gestaltung von Automatisierungslösungen komm ...

IB 04-06 35 Geeignet fuer Schwergewichtiges
Vorschau
FÖRDERTECHNIK

Geeignet für Schwergewichtiges Neuer Seilzug mit bis zu 50 Tonnen Tragfähigkeit Die Tendenz der Kundenanforderungen an Seilzüge geht eindeutig hin zu Flexibilität und Kompaktheit bei gleichzeitig größeren Tragfähigkeiten. Demag Cranes & Components, einer der Weltmarktführer mit einer gebündelten Gesamtkompetenz für Krane und Hebezeuge und fördertechnische Komponenten, reagierte auf diese Bedürfnisse mit der Entwicklung des neuen Seilzuges DR 20. Ein breiteres Anwendungsspektrum, das vor allem auf höheren Tragfähigkeiten und multifunktionalem Einsatz basiert, standen im Mittelpunkt der Entwicklungsarbeiten für den neuen Seilzug DR 20 von Demag Cranes & Components, Wetter/ Ruhr.

Kompakt und im Einsatz flexibel zeigt sich der neue Seilzug DR 20.

Höhere Flexibilität im Einsatz Im Gegensatz zur Kleinreihe der DRSeilzüge ist der flexible DR 20, der über Tragfähigkeiten von 12,5 bis 50 Tonnen verfügt, nicht mehr allein ...

IB 04-06 36-37 Wettbewerbsfaehige Leistungssteigerung
Vorschau
WERKZEUGE

Wettbewerbsfähige Leistungssteigerung „Power-Lock“-Technik rationalisiert Rohleistenproduktion Mit einer Jahresproduktion von rund 30 Mio. laufende Meter veredelte Leisten im Zweischichtbetrieb gehört die Heberndorfer Leistenfabrik (HLF), Heberndorf bei Wurzbach in Ost-Thüringen, heute zu den bedeutenden Spezialisten für ummantelte Bauleisten. Für den Leistenkern verwendet man heute fast ausschließlich MDF; als Beschichtungsmaterial dienen Dekorpapiere, Finishfurniere sowie CPL- und Polyesterlaminate. Seit dem Sommer vergangenen Jahres produziert die Firma ihre MDF-Rohleisten unterschiedlichen Profils auf zwei neuen, voll mechanisierten WeinigMaschinenstraßen unter Nutzung des Werkzeugsystems „Power-Lock“.

Wettbewerbsfähigkeit durch Rationalisierung

Fertig profilierte MDF-Rohleisten im Rungenwagen.

36

· INDUSTRIEBEDARF 4 /2006

Waren ursprünglich Paneelfabriken die Hauptkunden der Heber ...

IB 04-06 38-39 Chinas Werkzeugmaschinenmarkt
Vorschau
AUSLANDSMÄRKTE

Chinas Werkzeugmaschinenmarkt Deutsche Technologien sind gefragt Dreischluchtenstaudamm, Olympische Spiele 2008 in Peking, die Expo 2010 in Shanghai, starkes Wachstum der Automobil- und Luftfahrtindustrie sowie massive Ausgaben für Infrastruktur und Militär – Chinas Markt für Werkzeugmaschinen bietet weltweit die besten Chancen für Produzenten von Maschinenwerkzeugen.

Weltweit größter Markt für Werkzeugmaschinen Tatsächlich hat sich der chinesische Markt in den letzten sechs Jahren rasant entwickelt. Seit 2002/2003 gilt der chinesische Markt für Werkzeugmaschinen als der größte der Welt: Seine Wachstumsraten lagen in den letzten Jahren immer im zweistelligen Bereich. Nach konservativen Berechnungen wuchs der Markt zwischen 1998 und 2003 mit einer Rate von über 15 Prozent (CAGR). Der Konsum von Werkzeugmaschinen erreichte 2005 7,7 Milliarden Euro. Der Verband der Chinesischen Maschinenbauer (China Machine Builders’ Association ...

IB 04-06 41 Firmennachrichten
Vorschau
FIRMENNACHRICHTEN

Wera

Neues Entwicklungs- und Kompetenzzentrum Ein Besucherzentrum der besonderen Art hat die Wera Werk Hermann Werner GmbH & Co. KG jetzt mit seinem neuen „Werarium“ in Betrieb genommen. Der Hersteller von hochwertigen Schraubendrehern, Haltern und Bits möchte seine Gäste mit einer abwechslungsreichen Kombination aus Information, Ausstellung, Demonstration sowie Sortimentspräsentation begeistern und zugleich über die Leistungsfähigkeit des Unternehmens informieren.

Hierfür wurde am Wuppertaler Hauptsitz eine 700 Quadratmeter große ehemalige Werkhalle umfassend umgebaut. Als Entwicklungsund Kompetenzzentrum erfüllt das neue Gebäude aber nicht nur

repräsentative Zwecke. So wurde ein Teil der Qualitätssicherung in den Besucherbereich integriert. Die vier hier tätigen Wera-Mitarbeiter haben nicht nur die Kernaufgabe, die Produkte des Hauses auf Herz und Nieren zu prüfen, sondern stehen den Gästen zudem au ...

IB 04-06 42-45 Produktneuheiten
Vorschau
PRODUKTNEUHEITEN

Atlas Copco: Lamellenschleifer auf Turbo-Niveau Die neu entwickelte Winkelschleiferbauart LSV 48 von Atlas Copco bietet eine effektive Abtragleistung von 1 900 Watt, wiegt aber nur 2,7 kg. Damit ist dieser Lamellenschleifer für Ø 180 mm Scheiben eine kompakte, handliche Alternative zu GTG 21-Druckluftschleifern mit Düsenantrieb (2,1 kW, 1,8 kg), wenn man seiner Druckluftqualität in punkto Partikelgehalt nicht sicher ist. Er läuft mit ungeschmierter Druckluft, was Öler in der Zuluftleitung und deren Wartung erspart. Vollkommen gekapselt und fettgeschmiert ist der Winkelschleifer immun gegen Staub und braucht nur noch alle 1 000 Betriebsstunden abgeschmiert zu werden.

Zusammen mit der Entwicklung der LSV 48 wurde auch die bisherige Siebener Serie der LSStab- und -Winkelschleifer überarbeitet. Die 600 Watt starken LSV 27-Winkelschleifer heißen jetzt LSV 28 und bekamen neben anderen Modifikationen 250 Watt stärkere Motoren. Die zuvor 1 00 ...

IB 04-06 46 I+K-Technologie
Vorschau
I + K - TECHNOLOGIE

smart-Tec: RFIDLösung für industrielle Bedingungen Die smart-Dome-Produktfamilie umfaßt drei Varianten von RFIDDatenträgern: smart-Dome Classic, ein robuster RFID-Datenträger für den dauerhaften Einsatz im industriellen Umfeld. Durch die Veredelung mit Royalplast® – einem robusten bruchfesten und witterungsbeständigen Kunststoff – ist der RFID-Chip für die rauhen Bedingungen des Industrieeinsatzes, aber auch für Außenanwendungen geeignet. Die Ummantelung sorgt für den richtigen Schutz auch bei außergewöhnlichen mechanischen, chemischen oder thermischen Belastungen. smartDome Freestyle verbindet die Robustheit des smart-Dome Classic mit der absoluten Freiheit hinsichtlich Form, Design, Farbe, Technologie und Anbringungsart.

smart-Dome MOM ist ein robuster RFID-Datenträger für den dauerhaften Einsatz bei der Kennzeichnung von Metallbauteilen oder Metallbehältern. Eingebettet in bruchfestem Royalplast® ist der empfindlich ...

IB 04-06 47 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN

Neuer Key Account Manager bei Datalogic Datalogic GmbH, Erkenbrechtsweiler, hat mit Thorsten Ley einen neuen Key Account Manager,

zes von insgesamt rund 2 500 Fachhändlern und rund 40 Handelsvertretungen zuständig. Als wichtigstes Ziel seines Engagements bei der Giess & Quanz GmbH & Co. KG sieht Oemkes in erster Linie die Fortführung des eingeschlagenen Wachstumskurses. Dies will Oemkes durch die Sicherung der hohen Produktqualität und die kontinuierliche Weiterentwicklung von Dienstleistung und Services erreichen.

Bito unter neuer Verkaufsleitung

Neuer Wilo-Berater im Außendienst

Die Bito-Lagertechnik Bittmann GmbH in Meisenheim stellt die Verkaufsleitung Außendienst unter eine einheitliche Führung:

Henry Krieger, 44, ist seit März für das Wilo-Vertriebsgebiet West im Einsatz. Der Dipl.-Ing. (FH) für Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechnik betreut in seiner Doppelfunktion als Vertriebsber ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

01_06 | 03_06 | 04_06 | 05_06 | 06_06 |
07_06 | 09_06 | 10_06 | 11_06

www.industriebedarf-net.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim