Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Industriebedarf/2006/09_06
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

IB 09-06 03 Editorial
Vorschau
INDUSTRIE BEDARF OFFIZIELLES ORGAN DES FACHVERBANDES DES MASCHINEN- UND WERKZEUG-GROSSHANDELS e.V. (FDM)

Verlagssitz Schloß Mindelburg

Messe-Marathon „Wichtige Messen“ – so gekennzeichnet, ziert der Monat September unsere Terminkalender. Wie mit angezogener Kandare stehen die Messeveranstalter in der Startbox, bis auch die letzten Sommerschulferien Deutschlands, in Baden-Württemberg, zu Ende gehen. Dann fällt eine Startklappe nach der anderen: 19. September AMB in Stuttgart, 20. September Aluminium in Essen, 21. September IAA in Hannover, 26. September Motek in Sinsheim und FachPack/ PrintPack/LogIntern in Nürnberg, 27. September Arbeitsschutz aktuell in Karlsruhe. Im Vorfeld der AMB und Motek steht die gerade im Bau befindliche Neue Messe Stuttgart im besonderen Rampenlicht. Während die Aussteller und Besucher der beiden Messen letztmalig an ihren derzeitigen Messestandorten noch mit eingeschränktem Platzangebot und zum Teil schlechter Infrastrukt ...

IB 09-06 06-07 Nachrichten
Vorschau
NACHRICHTEN Maschinenbau weiter auf Wachstumskurs Positives hat der VDMA aus dem deutschen Maschinen- und Anlagenbau zu vermelden. Der Auftragseingang lag im Juni 2006 um real drei Prozent über dem Ergebnis des Vorjahres. Das Inlandsgeschäft stieg um 13 Prozent. Bei der Auslandsnachfrage gab es hingegen ein Minus von einem Prozent im Vergleich zum Vorjahresniveau, teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau mit. In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflußten Dreimonatsvergleich April bis Juni 2006 ergibt sich insgesamt ein Zuwachs von 13 Prozent im Vorjahresvergleich, bei den Inlandsaufträgen ein Plus von 19 Prozent und bei den Auslandsaufträgen ein Plus von zehn Prozent.

Die Monate Januar bis Juni zeichnen folgendes Bild: Der Auftragseingang stieg im ersten Halbjahr 2006 insgesamt um 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, bei den Inlandsaufträgen beträgt das Plus 19 Prozent und bei den Auslandsaufträgen 13 Prozent.

Förderung der ...

IB 09-06 08-09 Fuehren mit Intuition
Vorschau
M

A N A

M E G

T N E

Führen mit Intuition Die innere Stimme wahrnehmen Siemens ist erfolgreiches Unternehmertum ohne intuitive Entscheidungen nicht möglich.

Immer mehr Führungskräfte sind der Überzeugung, daß sich den Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft nicht allein mit Verstand und Vernunft beikommen läßt. Deshalb suchen sie nach neuen Wegen – und stoßen dabei auf den „Problemlöser“ Intuition.

Die Vertriebsleiterin unterbricht im Kritikgespräch den Verkäufer – sie spürt: „Genau hier muß ich ansetzen.“ Der Bewerber betritt das Büro des Personalchefs – und er weiß: „Das ist genau der Richtige für uns.“ Die Geschäftsführerin ahnt: „Das ist die strategische Ausrichtung, mit der wir unser Unternehmen in die Zukunft führen müssen.“ Nach einer Leserbefragung der Zeitschrift managerSeminare unter Führungskräften ist es für 78 Prozent kein Problem (mehr), zuzugeben, be ...

IB 09-06 10-12 Spass an der Perfektion
Vorschau
PORTRAIT

Spaß an der Perfektion Systemdienstleister Rala im Portrait Hört man „Ludwigshafen“, so assoziiert man damit unweigerlich zunächst „BASF“. Bestimmt der Chemiekonzern auch großteils das Tempo der wirtschaftlichen Entwicklung und das Stadtbild, so beeinflussen doch immer stärker mittelständische Unternehmen die Dynamik der Ludwigshafener Wirtschaft. Hierzu gehört auch Rala, Systemlieferant für Industrie, Handwerk und Kommune. Unsere Redaktion nahm die Gelegenheit wahr, sich im Unternehmen umzusehen, begleitet von Geschäftsführer Jochen Lampert und Wolfgang Luckhart, Prokurist und Leitung Beschaffung und Vertrieb. (pz)

Rala-Zentrale in Ludwigshafen (Foto: Rala)

PORTRAIT

Erst 36 Jahre jung war die Stadt Ludwigshafen, als sich dort im Jahre 1889 ein Handelsunternehmen niederließ, das bis dato seinem Standort treu geblieben ist: die Rala GmbH. Die Namensgebung hat ihre Quelle in den Anfangsbuchstaben der Gründerf ...

IB 09-06 13-17 Produktauswahl online
Vorschau
WÄLZ-/GLEITLAGER

Produktauswahl online Internetgestützte Systeme zur Auswahl von Wälzlagern

Der Wälz- und Gleitlagermarkt zeichnet sich durch eine sehr hohe Produktvielfalt aus. Auf der Suche nach dem für ihn optimalen Produkt findet heute der Maschinen- und Anlagenbauer Unterstützung im Internet. Interaktive Such- und Berechnungssysteme leiten den Nutzer zu einer Auswahl von Lagern, die für seine Anwendung prädestiniert sind. „Hier können Sie Lager auswählen und berechnen“, oder: „Bietet Anwendern leistungsfähige Online-Berechnungen“, heißt es heute bei bekannten Herstellern von Wälzlagern und bei spezialisierten Händlern. Was entsprechende onlineInformationssysteme bzw. Produktkataloge leisten, wird im Folgenden an einigen Beispielen kurz vorgestellt.

medias finden kann. „Finden Sie ein Lager für diese Bedingungen: radiale Belastung, bauraumklein, nicht abgedichtet, Wellendurchmesser 10 mm“ heißt es dort, und weiter: ...

IB 09-06 18-19 Added competence
Vorschau
WÄLZLAGER/ANTRIEBSTECHNIK

Added competence Aus Lagerungen werden Systemlösungen für die Werkzeugmaschine

In diesem federnd angestellten Loslager sind Lagerung, Schiebebuchse und Federn zu einem Lagersystem kombiniert.

Niedrige Fertigungskosten, höchstmögliche Stückzahlen pro Zeiteinheit – das sind die Anforderungen der Anwender von Produktionsmaschinen. Das ist nur erreichbar, wenn die einzelnen Funktionalitäten technisch ausgefeilt sind und bestmöglich zusammenwirken. Das gilt insbesondere für Antriebe, Lager und Lagerbaugruppen. Hier ergänzen sich die Lösungen der Marken INA und FAG mit denen der Schaeffler-Tochtergesellschaft INA – Drives and Mechatronics (IDAM) und machen eines deutlich: Ein System ist mehr als die Summe seiner Teile. Aus diesem Grund führt das Branchenmanagement Produktionsmaschinen der Schaeffler Gruppe Industrie das Motto „added competence“. Lager, Lagerbaugruppen und Antriebe erfüllen Schlüsselfunktion ...

IB 09-06 20-21 Hersteller und Haendler von Waelz- Gleit- und Kugellagern
Vorschau
WÄLZ-/GLEITLAGER

Hersteller und Händler von Wälz-, Gleit- und Kugellagern* Admos Gleitlager Produktions- und Vertriebsgesellschaft mbH, Berlin – www.admos-gleitlager.de

Mangachoc Metall-Verschleißtechnik GmbH, Saarbrücken – www.mangachoc.de

Amtag – Alfred MerkelbachTechnologies AG, Düsseldorf – www.amtag.de

Maschinenlager GmbH, Walther Flender Gruppe, Düsseldorf – www.maschinenlager.de

ASK Kugellagerfabrik Artur Seyfert GmbH, Korntal-Münchingen – www.askubal.de

Meter Deutschland GmbH & Co.KG, Homburg – www.meterbearings.de

Friedrich Braun GmbH, Münster – www.braun-waelzlager.de

Nachi Europe GmbH, Krefeld – www.nachi.de

Caspar Gleitlager GmbH, Flein – www.caspar-gleitlager.de

NSK Deutschland GmbH , Ratingen – www.nskeurope.de

Cerobear GmbH, Herzogenrath – www.cerobear.de

NTN Wälzlager (Europa) GmbH, Erkrath ...

IB 09-06 22-23 Hartgesottene Waelzlager aus Keramik
Vorschau
Hartgesottene Wälzlager aus Keramik Die Alternative nicht nur bei höchsten Drehzahlen Im ersten Moment mag der Gedanke naheliegen, daß ein Keramik-Wälzlager spröde und empfindlich sei und daß es vielleicht auch nur in sehr eingeschränkten Bereichen eingesetzt werden könne. Dem ist absolut nicht so – heutzutage werden diese Lager bereits in Werkzeugmaschinen, technischen Anlagen und Aggregaten, Motoren oder auch medizinischen Geräten standardmäßig eingesetzt.

Die wesentlichen Vorzüge von KeramikWälzlagern sind, neben der Oberflächenhärte und Formstabilität der Bau-

elemente, die Korrosions- und Temperaturbeständigkeit, der drastisch reduzierte Bedarf an Schmiermitteln sowie die Befähigung, für hohe und höchste Drehzahlen eingesetzt werden zu können.

Stahl kommt nicht mehr mit Da die maximale Drehzahl eines Wälzlagers im wesentlichen über Baugröße und Bauart begrenzt ist, wird als Kenngröße hierfür ein „Drehzahlkennwer ...

IB 09-06 24-25 Motek 2006
Vorschau
MESSEN

Motek 2006 25. Internationale Fachmesse für Montage- und Handhabungstechnik Montagetechnik, Handhabungssysteme, Robotik sowie Industrial Handling in Fertigung und Logistik – die internationale Leitmesse für Montage- und Handhabungstechnik, Motek, präsentiert vom 26. bis 29. September 2006 in Sinsheim Komponenten, Baugruppen und Komplettlösungen für die Produktionsautomatisierung. Über 840 Aussteller aus aller Welt zeigen in den komplett belegten Hallen die derzeitigen Produkte- und DienstleistungsHighlights der Branche.

Lückenlos präsentiert wird auf der Motek 2006 die Prozeßkette für die rationelle Montage- und Produktionstechnik.

Montagemaschinen, -automaten und -anlagen, Montagearbeitsplätze, Handhabungseinrichtungen zum Fördern, Ordnen, Positionieren, Verketten und Zuführen, Industrieroboter, Fügetechnologien sowie Komponenten zum Antreiben, Steuern und Prüfen, Dienstleistungen und Demontagetechnik: Das Ausstellungsprogr ...

IB 09-06 26-27 Energizer fuer die Fuesse
Vorschau
„Energizer“ für die Füße

Drei intelligente Materialsysteme in Sicherheitsschuh vereint Mit der uvex xenova® Safety Footwear Serie stellt die Uvex Safety Group, Fürth, eine neue Generation von Sicherheitsschuhen vor, die drei intelligente Materialsysteme kombiniert: ein völlig metallfreies Kunststoffsystem, ein ganzheitliches Klimamanagementsystem sowie ein, nach biomechanischen Prinzipien entwickeltes, hochflexibles Laufsohlensystem.

Kunststoffkappen mit hoher Schutzwirkung Die beiden Sicherheitsschuh-Linien uvex xenova®nrj (nrj = energy) und xenova®pro (pro = professional) bieten mit dem uvex xenova® Kunststoffsystem ausgezeichnete Sicherheit bei gleichzeitig hohem Tragekomfort. Unabhängige Tests renommierter Institute (Prüf- und Forschungsinstitut Pirmasens (PFI), CIMAG, Italien) beweisen bessere Sicherheitseigenschaften der eingebauten uvex xenova® duo Zehenschutz-

Thorsten Udet, M.A. Leiter Marketing & Kommunikation, Uvex Safety ...

IB 09-06 28-29 Der Stoff der Aluminium bremst
Vorschau
ARBEITSSICHERHEIT

Der Stoff, der Aluminium bremst Praxisgerechte Schutzkleidung für Gießereiwerker Metall ist nicht gleich Metall, und Gießereikleidung für Eisen und Kupfer ist daher nicht gleich Gießereikleidung für Aluminium. Durch die Erfindung eines neuen Vierfasergewebes kann der Textildienstleister Mewa nun erstmals auch Aluminiumgießereien mit einer industriell waschbaren Schutzkleidung versorgen.

Gießereiwerker sind bei ihrer Arbeit großen Gesundheitsrisiken ausgesetzt: Sie kommen mit den bis weit über 1 000 °C heißen Metallen unmittelbar in Kontakt. Selbst bei größter Vorsicht lassen sich Metallspritzer nicht immer vermeiden. Schutzkleidung ist hier zwingend erforderlich. Doch auch für die Arbeit in den Randbereichen und als Unterkleidung ist die Wahl der Schutzkleidung nicht beliebig. Sie sollte auf das Metall abgestimmt sein, das in der jeweiligen Gießerei verarbeitet wird. Denn aufgrund seiner geringen Viskosität verhält sich Alum ...

IB 09-06 30-32 Mehr als nur Funktionstraeger
Vorschau
INTRALOGISTIK

Mehr als nur Funktionsträger Krane unterstützen Effizienz in Materialfluß und Verpackung Als man sich bei Bosch Rexroth in Lohr/Main dazu entschloß, ein neues Wareneingangsund Versandzentrum zu bauen, war das eine Entscheidung, in deren Fokus auch der Einsatz einer in den Materialfluß integrierten Krananlage stand. Ein interessantes Projekt, bei dem der Aspekt der Modernisierung und die Wiederverwendbarkeit der Krananlage aus dem ehemaligen Wareneingang und Versand eine große Rolle spielten. Die Bosch Rexroth AG entwickelt und produziert Komponenten, Module und Systeme der elektrischen Antriebs- und Steuerungstechnik, Hydraulik, Pneumatik sowie Linear- und Montagetechnik zum Einsatz in der Industrie- und Fabrikautomation sowie für mobile Anwendungen. Produkte, die über den Standort Lohr am Main abgewickelt werden als auch Zukaufteile gelangen in das neue Wareneingangs- und Versandzentrum (WVZ) in Lohr, von wo aus sie dann, nach Durchlauf der logistis ...

IB 09-06 33-35 Am Anfang war das Co-Sourcing
Vorschau
EINKAUF

Am Anfang war das Co-Sourcing Stabilus trimmt strategischen Einkauf auf Effizienz Der Weltmarktführer für Gasfedern, die Koblenzer Stabilus GmbH, hat seinen strategischen Einkauf konsequent auf Effizienz getrimmt: Nach dem ersten Einsatz der Beschaffungssoftware e-contor im Rahmen eines Co-Sourcings mit dem Kölner Einkaufsdienstleister Inverto AG vor knapp zwei Jahren setzen die Einkäufer bei Stabilus jetzt seit mehreren Monaten die Software im regulären Betrieb ein. Insgesamt verantwortet der strategische Einkauf bei Stabilus rund 200 Millionen Euro weltweit. Die strategischen Einkäufer wickeln über das webgestützte Ausschreibungswerkzeug ein jährliches Beschaffungsvolumen von rund 135 Millionen Euro ab.

Als Produktionsunternehmen steht der GasfedernherstellerStabilus vor großen Herausforderungen: Die Kunden – vor allem die Automobilindustrie – fordern immer komplexere Produkte, zugleich besteht ein ungebrochener Zwang zur Kostensenkung. ...

IB 09-06 36-37 Lueckenhafte Umsetzung der MaschRL
Vorschau
MASCHINENBAU

Lückenhafte Umsetzung der MaschRL Intransparenz verunsichert Maschinenund Anlagenhersteller Auch nach elfjähriger Gültigkeit der Maschinenrichtlinie (MaschRL) ist die Umsetzung ihrer Anforderungen lückenhaft. Das belegt ein von BIT e. V., Bochum, durchgeführtes Projekt zur Umsetzung der Anforderungen der MaschRL, das durch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin gefördert wurde. Dabei wurden kleine und mittlere Unternehmen als Hersteller von Maschinen sowie Unternehmen, die durch Eigenbau, Verkettung oder wesentliche Veränderungen zum Hersteller werden, analysiert. Bei der praktischen Umsetzung der Maschinenrichtlinie (MaschRL) liegt noch einiges im Argen. Um ein verläßliches Gesamtbild darüber zu erhalten, wie die Anforderungen der europäischen Richtlinien umgesetzt werden, und um die in

Andrea Lange Jahrgang 1960; Studium der Baustoffverfahrenstechnik (Silikattechnik) an der Hochschule für Architektur und Bauwesen Wei ...

IB 09-06 38-39 AMB 2006
Vorschau
MESSEN

AMB 2006 Impulsgeber für die Werkzeugmaschinenund Präzisionswerkzeugindustrie Die AMB, Ausstellung für Metallbearbeitung, ist, so Ulrich Kromer, Geschäftsführer der Messe Stuttgart, seit über 20 Jahren die bedeutendste Fachmesse der Branche in Süddeutschland. Sie ist Branchentreff, Marktplatz und Impulsgeber für die Werkzeugmaschinen- und Präzisionswerkzeugindustrie und wichtige Drehscheibe für den Informationsaustausch zwischen Ausstellern, Fachbesuchern, Forschungsinstituten, Verbänden und Universitäten. Vom 19. bis 23. September 2006 öffnet sie wieder ihre Tore. Ohne die Werkzeugmaschine, die auch gerne als „Mutter aller Maschinen“ bezeichnet wird, gäbe es die meisten Produkte und Maschinen nicht. Insofern sind Werkzeugmaschinen von essentieller Bedeutung für die technologische Weiterentwicklung einer Volkswirtschaft. BadenWürttemberg ist gewissermaßen die deutsche „Hochburg“ der Werkzeugmaschinenindustrie und die Messe Stuttgart das „ ...

IB 09-06 40-41 Schwindende Klemmkraefte
Vorschau
Schwindende Klemmkräfte Chrom(VI)-Ersatz fordert Neuberechnung von Schraubverbindungen Das im Juli inkraftgetretene Verwendungsverbot für sechswertiges Chrom in Elektrogeräten, ist nach Ansicht von Dirk Biebricher, Manager AFT bei Atlas Copco Tools, der Anfang vom Ende für den Werkstoff: Schraubenhersteller werden bald völlig auf Chrom(VI) verzichten, Konstrukteure sollten schon heute Alternativen suchen.

Chrom(VI) vor dem Aus

„Selbst Hersteller von Maschinen und Geräten, die nicht unter das Stoffverbot der EU-Richtlinien fallen, müssen sich mit Alternativen zu chromatierten Schrauben befassen“, sagt Dirk Biebricher. „Denn der Markt wird über kurz oder lang nur noch sehr wenige herkömmlich beschichtete Schrauben anbieten.“ Chrom VI steht damit – nicht nur in der Schraubtechnik – vor dem Aus. (Bilder: Atlas Copco Tools)

40

· INDUSTRIEBEDARF 9 /2006

„Selbst Hersteller von Maschinen und Geräten, die nic ...

IB 09-06 42-44 Fuer Dick und Duenn
Vorschau
Neue Schweißtechnologien zum Fügen von Aluminium

Die Leistung im Schweißbetrieb zu steigern – das ist eine der Aufgaben der dort tätigen Betriebsleiter und Schweißfachingenieure. Eine andere ist es, die Qualität der geschweißten Produkte zu sichern. Dabei darf das eine nicht auf Kosten des anderen geschehen – oft eine Gratwanderung für alle Beteiligten. Die Hersteller der Betriebsmittel verbessern nicht nur ihre Maschinen, sondern versuchen auch, mit neuen Verfahren und Verfahrensvarianten das erfolgreiche Arbeiten zu ermöglichen. Das gilt auch für das Schweißen von Aluminium, eines Werkstoffes, der mit seinen verschiedenen Legierungsvarianten im Zuge der Tendenz zum Leichtbau sich immer weitere Bereiche des Marktes erobert. Die Aufgabe „Leistung steigern“ geht für die Schweißtechniker beim Fügen von Aluminium in zwei Richtungen. Einmal geht es darum, an dicken Blechen immer höhere Abschmelzleistungen anzuwenden und so die Schweißzeiten zu senken. ...

IB 09-06 46-49 Global Sourcing
Vorschau
GLOBALISIER UNG

Global Sourcing Strategischer Einkauf als Grundvoraussetzung für globales Business Durch ein verändertes Zusammenspiel von Kunden und Lieferanten können beide Seiten profitieren und ihre Wettbewerbsfähigkeit stärken. Wichtig dabei ist, daß sich der Einkauf zum Sourcing-Strategen weiterentwickelt und sich auch im Management widerspiegelt. Diese Erkenntnis ist das sehr verkürzte Ergebnis eines umfassenden Konsortial-Benchmarks des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik (IPT) und des Werkzeugmaschinenlaboratoriums (WZL) der RWTH Aachen, dem sich mehrere namhaften Unternehmen unterzogen. Aus einer Gruppe von anfänglich 800 vorausgewählten Firmen qualifizierten sich für ein umfassendes Konsortial-Benchmarking die Unternehmen Benteler Automobiltechnik, Degussa AG, Jonson Controls GmbH, Koenig & Bauer Ag, Volkswagen AG sowie ZF Sachs AG in einem mehrstufigen Auswahlverfahren.

Es wurden ihre Erfolgsrezepte im Einkauf beziehungsweise Sou ...

IB 09-06 50 Firmennachrichten
Vorschau
FIRMENNACHRICHTEN

Identec Solution

Baumer Ident übernommen Identec Solutions AG, weltweit operierender Anbieter von industriellen, RFID-basierten Trackingund Tracing-Lösungen, gibt die Übernahme der Baumer Ident GmbH bekannt. Baumer Ident mit Firmensitz in Weinheim, Deutschland, ist Hersteller von industriellen Auto-ID-Systemen. Hauptfokus des Unternehmens liegt auf der Automobilbranche. Der Zukauf von Baumer Ident, einer 100prozentigen Tochter der Baumer Holding AG mit Sitz in Frauenfeld/Schweiz, ist für Identec Solutions ein wichtiger Schritt, um die globale Marktführerschaft im Bereich der industriellen RFIDLösungen weiter auszubauen Die bestehenden Produkte von Baumer Ident werden in das Produktportfolio von Identec Solutions integriert und weitergeführt. Der Firmensitz in Weinheim firmiert ab 1. August als Identec Solutions Deutschland GmbH.

Crown Gabelstapler

20 Jahre „Made in Germany“ Daß Crown seit 20 Jahren in Deuts ...

IB 09-06 51 I+K-Technologie
Vorschau
I + K - TECHNOLOGIE

Hand Held Products: Neues Barcodeprüfgerät Hand Held Products, Anbieter von bildbasierten linearen und 2D Datenerfassungs-Lösungen, hat ab sofort das neue Barcodeprüfgerät Quick Check 890 im Portfolio. Die Komplettlösung gewährleistet die Lesbarkeit und die Einhaltung von Compliance-Standards von gedruckten linearen Barcodes. Das Verifizierungssystem Quick Check 890 besteht aus dem QC890 Eingabegerät und der Quick Check ImageDate Software, das sich als Komplettlösung insbesondere für die Bereiche Einzelhandel, Lagerhaltung und Distribution eignet. Es profitieren aber auch andere Industrien von dem System, in denen die Qualität von Barcodes kritischer Bestanteil von Arbeitsabläufen ist.

Informationen zu Produktionsplan, Abruf und Bestellung. Einkäufer und Disponenten können den gesamten Bestellvorgang mit OSM abwickeln, ohne daß dabei die bei EDI-Anwendungen (Electronic Data Interchange) üblichen Kosten anfallen. OSM gibt den ...

IB 09-06 52-55 Produktneuheiten
Vorschau
PRODUKTNEUHEITEN

Abeba: Schuhe mit Static Control

Bacou Silver Link™ entsprechen auch der neuen Norm EN ISO 20345: 2004.

Die Abeba-Static Control-Serie umfaßt sowohl Sicherheits- als auch Berufsschuhe. Sie paart sportliches Aussehen mit hohem Tragekomfort. Alle Sicherheitsschuhe sind mit einer mcc – mono coque cap-Kunststoffkappe ausgestattet. Jeder Schuh wird mit zwei Einlegesohlen geliefert. Der Kunde kann wählen zwischen dem acc-air clima comfort-Fußbett und dem Reflexor Massage Aktiv-Fußbett. Die rutschhemmende asc-anti slip contactGummisohle sorgt für sicheren Stand. Alle Schuhe dieser Serie eignen sich auch für ESDBereiche.

Bacou Bacou-Dalloz-Gruppe F-95958 Roissy CDG Cedex Kontakt Deutschland: Tel. 0 28 21/ 7 15 99 70 www.bacou-dalloz.com

Abeba GmbH 66386 Ingbert Tel. 0 68 94/3 10 31-0 www.abeba.de

Bacou: Schuhtechnologie für professionellen Einsatz

Baltes: Schuhe mit BOS-System Das ...

IB 09-06 56 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN

Datalogic: Neuer Key Account Manager Seit Juni ist Andreas Schöttmer (32) neuer Key Account Manager bei Datalogic GmbH. ZU Schöttmers Ressort gehören in Erkenbrechtsweile die Hand Held Readers. Deutschlandweit betreut er

nischer Berater, Gebietsverkaufsleiter bis zum Gesamtverkaufsleiter, ist er seit vielen Jahren Mitarbeiter im VDI-Arbeitskreis „Ladungssicherung“, stellvertretender Obmann im DIN Normenausschuß DIN 1 492-1/-2 und DIN 12 195-2 sowie zertifizierter Ladungssicherungs-Referent. Patrick Schulte übernimmt die Funktion des kaufmännischen Geschäftsführers. Er arbeitete nach seinem Studium unter anderen für eine US-Unternehmensberatung, sowie im Controlling eines Bochumer Industriekonzerns. Zuletzt war er als kaufmännischer Geschäftsführer bei einer mittelständischen Unternehmensgruppe in Wuppertal tätig.

Bosch Rexroth: Weißpfennig im Ruhestand künftig Systemintegratoren, Quality Partner und Endkunden. Vor de ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

01_06 | 03_06 | 04_06 | 05_06 | 06_06 |
07_06 | 09_06 | 10_06 | 11_06

www.industriebedarf-net.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim