Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Industriebedarf/2006/07_06
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

IB 07-06 03 Editorial
Vorschau
INDUSTRIE BEDARF OFFIZIELLES ORGAN DES FACHVERBANDES DES MASCHINEN- UND WERKZEUG-GROSSHANDELS e.V. (FDM)

Schloß Mindelburg Verlagsgruppe Sachon

Kampf gegen das Gesetz der Entropie Ist Ihnen der zweite Hauptsatz der Thermodynamik noch präsent Wenn ich auch nicht ad hoc die physikalisch-chemische Formel hierzu auf das Papier zaubern kann, so lebe ich, wie auch Sie, den täglichen Kampf gegen das Gesetz der Entropie. Die Entropie kann man grob mit dem Grad an Unordnung oder zufallsgemäßer Verteilung umschreiben. Leider besteht die treibende Kraft aller chemischen und physikalischen Vorgänge in der Tendenz, die Entropie des Universums ihrem Maximum zuzuführen. Die absolute Auflösung jeglicher Ordnung bis zu einem gewissen Gleichgewichtszustand ist vorprogrammiert. Sich selber und die Dinge um sich herum in Ordnung zu halten, kostet Energie, rentiert sich aber für uns Menschen. Sei es, um sich in den privaten Gemächern wohlfühlen zu können oder sich nich ...

IB 07-06 06-07 Nachrichten
Vorschau
NACHRICHTEN Kooperation E/D/E – Sanistaal Mit Beginn des Jahres 2006 kooperiert das Wuppertaler Einkaufsbüro Deutscher Eisenhändler, E/D/E, mit dem führenden dänischen Großhandelshaus Sanistaal. Ziel der Kooperation ist es unter anderem, in diesem Jahr die Voraussetzungen zu schaffen, den dänischen Markt und das Baltikum flächendeckend mit „Format“Werkzeugen zu versorgen. Mit der Sanistaal-Gruppe konnte das E/D/E jetzt einen bedeutenden Partner gewinnen, der über das nötige Know-how verfügt, rund 25 Prozent des dortigen Werkzeug-

marktes zu bedienen. Sanistaal mit Hauptsitz im nördlich gelegenen Aalborg verfügt in Dänemark über insgesamt 42 Standorte. Weitere 20 Standorte in Deutschland, Polen, Litauen, Lettland und Estland kommen noch einmal hinzu. Gegründet wurde Sanistaal 1972. Die Sortimentspalette von Sanistaal umfaßt die Bereiche Sanitär, Stahl, Metallhandel sowie Werkzeuge, technische Produkte und Maschinen – und im Aufbau den Bereich Elekt ...

IB 07-06 08-09 Einwand-freie Gespraechsfuehrung
Vorschau
M

A N A

M E G

T N E

„Einwand-freie“ Gesprächsführung

Preiseinwände des Einkäufers richtig deuten Verkäufer wissen zumeist, wie sie Einwände abfedern, und kennen die entsprechenden Techniken. Trotzdem reagieren die Kunden oft negativ auf ihre Einwandbehandlung. Woran mag das liegen Einwände werden selten als das erkannt, was sie zumeist sind: Mittel des Kunden, sich im Verkaufsgespräch zu profilieren und sich gegenüber einem Verkäufer, den er als dominant erlebt, zu behaupten. Preiseinwände etwa – so die gängige Meinung – seien Hinweise darauf, daß der Kunde noch Informationsbedarf hat. Der Kunde wird mit noch mehr Nutzenargumenten überschüttet, die den Preis legitimieren sollen: „Ihr Preiseinwand ist richtig – aber nur, wenn Sie nicht die hohe Produktqualität berücksichtigen. Und die ist darauf zurückzuführen ...“ Kunde und Verkäufer verzetteln sich in ein verbales Scharmützel. Und dieser m ...

IB 07-06 10-12 Aufbruch ins naechste Jahrhundert
Vorschau
PORTRAIT

Aufbruch ins nächste Jahrhundert Heller + Köster feiert 100. Geburtstag Die Feierlichkeiten im Mai zum 100. Geburtstag hat sich die Heller + Köster Handwerks- und Industriebedarf GmbH redlich verdient. Nach den Turbulenzen der Vergangenheit stehen die neuen Inhaber Karl und Inge Hammer nun für eine Konsolidierung des Familienunternehmens und Fortführung der guten Geschäftsbeziehungen des Hauses. Rund 400 Kunden und Lieferanten folgten der Einladung zur Geburtstagsfeier nach Olpe.

Das Leitungstrio von Heller + Köster: (v.l.) Ulrich Sondermann, Geschäftsführer für Vertrieb und Produkte, Inge und Karl Hammer, die neuen Inhaber.

Kontinuität und neue Strategien

Das Angebot von Arbeitsschutzkleidung wurde sowohl erweitert als auch auf bestimmte Kundengruppen zugeschnitten.

10

· INDUSTRIEBEDARF 7-8 /2006

Für Kontinuität bei Heller + Köster steht, allen voran, Karl Hammer, denn er war ...

IB 07-06 13-15 Die Zukunft gehoert der Standardisierung
Vorschau
INTRALOGISTIK

Die Zukunft gehört der Standardisierung Im Gespräch mit Wolfgang Albrecht über die Weiterentwicklung moderner Intralogistik-Software Für INDUSTRIEBEDARF sprach Rainer Barck mit Wolfgang Albrecht, Geschäftsführer der PSI Logistics GmbH, Berlin, Leiter des Arbeitskreises „Innovation und Standardisierung“ beim Forum Intralogistik des VDMA und Mitglied des Vorstandes der Forschungsgemeinschaft Intralogistik, über die aktuellen Entwicklungen bei modernen Software-Lösungen sowie die Fortschritte bei der Definition von Standards und Schnittstellen in der Intralogistik. INDUSTRIEBEDARF: Herr Albrecht, Sie bezeichnen PSI Logistics als Spezialanbieter von Software-Lösungen für Logistikanwendungen. Parallel dazu beschreiben Sie Ihre Software-Lösungen jedoch als Standard-Systeme mit Produktcharakter. Ist das nicht ein Widerspruch

Wolfgang Albrecht: Mit dieser Verknüpfung und Folgerung unterliegen Sie einigen Mißverständnissen. Zunächst ein ...

IB 07-06 16-17 Marktuebersicht Aufsitz-Kehrsaugmaschinen und Heisswasser-Hochdruckreiniger
Vorschau
Foto: Kärcher

Marktübersicht Aufsitz-Kehrsaugmaschinen und Heißwasser-Hochdruckreiniger Das ist bei der Anschaffung zu beachten „Kleine bis mittelständische Unternehmen und kleine bis mittelgroße Lager, Gesamtreinigung, Reinigung an schwer zugänglichen Stellen“ ist in der Kurzvorstellung der Anwendungsbereiche einer Aufsitz-Kehrsaugmaschine eines der bekannten Hersteller zu lesen. Bei einem Produzenten auch von mobilen Hochdruckreinigern heißt es schlicht: „Die Gesamtleistung eines Hochdruckreinigers setzt sich aus zwei Werten zusammen: der Druckleistung (bar) und der Menge an Wasser, die pro Stunde gefördert wird (Liter pro Stunde).“ Im folgenden einige Hinweise darauf, woran der Anwender bei der Anschaffung entsprechender Geräte denken soll.

Aufsitz-Kehrsaugmaschinen (bis 1100 mm) Sicherlich an einer der ersten Stelle bei der Auswahl einer Aufsitz-Kehrsaugmaschine steht die Anwendung bzw. der Bereich, für den eine entsprechende Maschine ang ...

IB 07-06 18-19 Marktuebersicht Aufsitzkehrsaugmaschinen bis 1100mm
Vorschau
Marktübersicht Aufsitzkehrsaugmaschinen bis 1 100 mm columbus Reinigungsmaschinen G. Staehle GmbH u. Co. KG Mercedesstraße 15 70372 Stuttgart Telefon 07 11 / 95 44 - 9 50 Telefax 07 11 / 95 44 - 9 41 E-Mail: info@columbus-clean.com www.columbus-clean.com

Dulevo International Vertriebsgesellschaft Nauenweg 78 47805 Krefeld Telefon 0 21 51 / 71 30 05 Telefax 0 21 51 / 71 46 48 E-Mail: info@dulevo.de www.dulevo.de

Hako-Werke GmbH Hamburger Straße 209-239 23843 Bad Oldesloe Telefon 0 45 31 / 8 06 - 0 Telefax 0 45 31 / 8 06 - 3 38 E-Mail: info@hako.com www.hako.com

IP Gansow GmbH Münsterstraße 5 59065 Hamm Telefon 0 23 81 / 6 88 - 5 10 Telefax 0 23 81 / 6 88 - 5 12 E-Mail: info@gansow.de www.gansow.de

Iseki-Maschinen GmbH Rudolf-Diesel-Straße 4-6 40670 Meerbusch-Osterath Telefon 0 21 59 / 52 05 - 0 Telefax 0 21 59 / 52 05 - 86 E-Mail: info@iseki.de www.iseki.de

H. Dautel

Ralf Philipps

Verkauf Inland ...

IB 07-06 20-21 Betriebsreinigung
Vorschau
BETRIEBSREINIGUNG

Columbus

IP Gansow

Mit columbus Reinigungsmaschinen gehört die Stuttgarter G. Staehle GmbH u. Co. KG zu den Herstellern in Deutschland und ist eine der letzten familiengeführten Firmen der Branche. Ihr Sortiment umfaßt das komplette Spektrum an Reinigungsmaschinen: von Reinigungsautomaten, Staub- und Bürst-, Naß- und Trockensaugern bis hin zu Einscheibenmaschinen.

Die IP Gansow GmbH bietet mit der Aufsitzkehrsaugmaschine 130 ein handliches und starkes Gerät für Flächen ab 5 000 m2. Die mit hydraulischer Hochentleerung ausgestattete Maschine ist als Batterie- bzw. Benzinversion erhältlich. Die mit dem Überkopfwurfprinzip arbeitenden Maschinen haben eine Arbeitsbreite von 130 cm.

Mit seinen Aufsitzkehrsaugmaschinen der Serie Twin Top bietet columbus Profimaschinen für große Innen- und Außenflächen, die die leichte Bedienbarkeit handgeführter Kehrmaschinen mit der Leistung großer Aufsitzkehrmas ...

IB 07-06 22-23 Marktuebersicht Mobile Heisswasser-Hochdruckreiniger
Vorschau
Marktübersicht Mobile Heißwasser-Hochdruckreiniger Clena-Werke Deutschland GmbH Am Oxer 49 24955 Harrislee Telefon 04 61 / 7 47 58 Telefax 04 61 / 7 56 21 E-Mail: info@clena.de www.clena.de

Dieker-Reinigungstechnik Schillerstraße 26 48599 Gronau-Epe Telefon 0 25 65 / 20 06 Telefax 0 25 65 / 30 72 E-Mail: info@hochdruckreiniger.de www.dieker.com

Ehrle Reinigungstechnik GmbH Siemensstraße 9 89257 Illertissen Telefon 0 73 03 / 16 00 - 0 Telefax 0 73 03 / 16 00 - 60 E-Mail: info@ehrle.com www.ehrle.com

Falch Hochdruckstrahlsysteme GmbH Siemensstraße 2-6 89188 Merklingen Telefon 0 73 37 / 81 - 0 Telefax 0 73 37 / 81 - 1 81 info@falch.com www.falch.com

Frank Gaul (Verkaufsleiter) Dirk Borrmann (Vertriebsleiter)

Günter Dieker

Jochen Schlosser Telefon 0 73 03 / 16 00 - 14 E-Mail: j.schlosser@ehrle.com

Hotline: 0 73 37 / 81 - 2 00

Clena 1000

HW

HD

falch (T5 ...

IB 07-06 24-26 Betriebsreinigung
Vorschau
BETRIEBSREINIGUNG

Clena Die Clena Heißwasser-Hochdruckreiniger der Serie 1000 finden in verschiedenen Bereichen ihren Einsatz. Unter anderem in der Autobranche, im Straßenbau, im Fahrzeugbau, in Reparaturwerkstätten, in der Landwirtschaft, in der Lebensmittelindustrie, Schwerindustrie und in der Grundstücks- und Gebäudereinigung. Umfangreiches Zubehör ist auf Anfrage erhältlich.

stahlkessel sorgt für effiziente, sichere Erwärmung des Hochdruckwassers. Zur Sicherheit zählen außerdem Start/StopAusstattung und Kalkschutz-Automatik. Der EuroPower wird geliefert mit zehn Meter Hochdruckschlauch, Schlauchentdrallungsgelenk, Spritzpistole und Spritzlanze. Optionales Zubehör steigert nochmals seine Variabilität; z. B. der Turbofräser – eine Kombination von Punkt- und Flachstrahldüse. Beeindruckend sind auch die Flächenreinigungsleistungen mit angekoppelten Bodenreinigungswagen. Optional ist die Ausstattung mit zusätzlicher Schlauchtrommel (20 m). Ar ...

IB 07-06 31-35 Textilservice im Trend
Vorschau
BER UFSKLEIDUNG

Textilservice im Trend Starker Mittelstand – der DBL-Verbund Mit einem Gesamtumsatz von über 161 Millionen Euro und einem Neuumsatz von zwölf Millionen Euro im Segment der Mietberufskleidung hat die DBL – Deutsche Berufskleider-Leasing GmbH, ein Verbund von 13 eigenständigen, mittelständischen Gesellschaften, das für 2005 angestrebte Ergebnis unerwartet deutlich übertroffen. Vor dem Hintergrund der in 2005 gerade im produzierenden Gewerbe weiter gestiegenen Arbeitslosigkeit und der damit zurückgehenden Beschäftigtenzahlen bezeichnete Dirk Hischemöller, DBL-Geschäftsführer Vertrieb und Marketing, diese Zahlen anläßlich der Jahrespressekonferenz des Verbundes in Bielefeld als „äußerst erfreulich“. Über die Gründe für den positiven Geschäftsverlauf, die Positionierung von DBL im deutschen Textildienstleister-Markt sowie allgemeine Trends im Berufskleidungssektor sprach unsere Redaktion mit Louis Serrado, Vorsitzender der DBL-Geschä ...

IB 07-06 36-39 Warnende Schwingungen
Vorschau
CONDITION MONITORING

Warnende Schwingungen Condition Monitoring Systeme in Walzwerken Die Aufwendungen für die Instandhaltung von Maschinen und Anlagen in der deutschen Industrie liegen jährlich deutlich über 150 Mrd. Euro. Bei industriellen Großanlagen, wie z. B. in der Stahlverarbeitung, liegen die jährlichen Instandhaltungskosten zwischen fünf und zehn Prozent des Anlagenneuwertes und sind damit ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor. Neben regelmäßigen zeit- oder betriebsstundenabhängigen Revisionen werden heute noch viele Instandhaltungsteams erst dann aktiv, wenn eine Maschine aufgrund eines Schadens ausfällt. Letztere Crash-Strategie ist bei redundanten oder wenig genutzten Aggregaten durchaus akzeptabel, jedoch keinesfalls bei Kernmaschinen, die eine hohe Verfügbarkeit erfordern. Hier ist eine zustandsbezogene Instandhaltung angesagt. Um den aktuellen Anlagenzustand von Kernmaschinen in der Produktion, die eine hohe Verfügbarkeit erfordern, zu erm ...

IB 07-06 40-41 Reinigungsmaschinen als Sortimentsoption
Vorschau
BETRIEBSREINIGUNG

Reinigungsmaschinen als Sortimentsoption Erfolgsfaktoren für die Markterschließung Verschärfter Wettbewerb zwingt den technischen Handel zu gründlicher Begutachtung neuer Geschäftsfelder. Beim zukunftsorientierten Ausbau der Angebotspalette muß auch mancher Schritt abseits des Kerngeschäfts gewagt werden. Beispiel hierfür ist die Produktsparte Bodenreinigungsmaschinen.

Durch Stippvisiten am Objekt sichert der Verkaufsberater sein Know-how über die aktuelle Bedarfssituation.

Von den Chancen und Risiken einer Erweiterung des Produktportfolios über das bisherige Kerngeschäft hinaus geben zahllose Praxisfälle ein anschauliches Bild. Als aussichtsreich darf ein Diversifikationsprojekt gelten, wenn – das bestehende Kompetenz-Image überzeugend auf das neue Absatzsegment ausgeweitet werden kann, – notwendige Ausrüstungs- und AnlageInvestitionen in bescheidenem Rahmen bleiben, – der Markteinstieg sich mit der vorhandene ...

IB 07-06 42-43 Materialica 2006
Vorschau
MESSEN

Materialica 2006 World of Product Engineering Vom 10. bis 12. Oktober 2006 findet auf dem Gelände der Neuen Messe München die Materialica 2006 – 9. Internationale Fachmesse für Werkstoffanwendungen, Oberflächen und Product Engineering statt. Mit den sechs Themenschwerpunkten Composite, Plastics, Ceramics, Metal, Surface & Nano, Testing & Research sowie den Kongressen „Composites in Automotive & Aerospace“ und „Keramik-Kongreß“ zeigt sich die Fachmesse als industrieorientierter, materialübergreifender Marktplatz.

Top-Messen in der HighTech-Region München Wie der Veranstalter, die MunichExpo Veranstaltungs GmbH, Ende Mai veröffentlichte, haben sich bis zum Berichtszeitpunkt bereits deutlich mehr Aussteller zur Materialica angemeldet als zum selben Zeitpunkt des Vorjahres. „Das freut uns natürlich besonders. Die Materialica findet 2006 nun zum neunten Mal auf dem modernen Gelände der Neuen Messe München statt. Dies ist eine Bestätig ...

IB 07-06 44-45 Geschickter Zukauf von Fremdleistungen
Vorschau
AUSLANDSMÄRKTE

Geschickter Zukauf von Fremdleistungen Outsourcing von Finanzen, Steuern, Handelsdokumentation und Logistik sowie Personal in China Outsourcing gehört bereits in vielen Unternehmen in Deutschland zum Alltag. Immer mehr Unternehmen kehren von der Diversifikationstrategie ab und beschränken sich, durch das Outsourcing von Aufgaben, auf ihre Kernkompetenzen. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Aber die Möglichkeit des Outsourcings besteht nicht nur in Deutschland, auch auf dem internationalen Markt können entscheidende Vorteile durch eine Outsourcingstrategie generiert werden. Im Hinblick auf die gegenwärtige Lage auf dem Weltmarkt ist es für viele Unternehmen unabdingbar, auf dem chinesischen Markt präsent zu sein. Da aber gerade der Markteintritt in China nicht einfach ist, kann das Outsourcing von Leistungen eine wesentliche Erleichterung darstellen. Durch den Zukauf von Fremdleistungen bietet sich die Option, mit geringeren Investitionen und red ...

IB 07-06 47 Firmennachrichten
Vorschau
FIRMENNACHRICHTEN

Inform

BMEnet-Gütesiegel für „add*ONE“ Die BMEnet GmbH hat dem Softwarehaus Inform, Aachen, für die Produktfamilie add*ONE als erstem Unternehmen in der Kategorie Absatzplanung/Bestandsmanagement das BMEnet-Gütesiegel verliehen. Geprüft werden im Bereich Absatzplanung Planungs- und Prognosefunktionalitäten für rollierende Absatzplanungen, multidimensionale und alternative Planungen bis hin zu Simulationen. Im Bestandsmanagement werden Funktionen zur Optimierung des Bestandsmanagements,

Schweißbades (Schweißwulst), auch bei einseitigen oder ungleichmäßigen Masseanschlüssen sowie Schweißungen in Zwangslagen. Das Familienunternehmen mit mehr als 35jähriger Erfahrung auf dem Gebiet der Bolzenschweißtechnik bietet Lösungen für alle Anforderungen, von kleinen handlichen Schweißpistolen mit leichten, kompakten Energiequellen für den mobilen Einsatz, bis zu CNC-gesteuerten Bolzenschweißmaschinen als stationäre Bol ...

IB 07-06 48-50 Produktneuheiten
Vorschau
PRODUKTNEUHEITEN

HaRo: Rollenbahn zum Selbstaufbau Das Rollenbahnsystem „Lightfix® “ bietet eine preiswerte Einsteigerlösung zur Verbesserung der internen Materialabläufe in der Produktion und im Lager. Mit einer Tragkraft von bis zu 200 kg pro

Meter, bei einem Fußabstand von einem Meter, leistet es langlebige Dienste bei geringen Investitionskosten. Einfach und schnell lassen sich die Einzelteile mitein-

ander zu einer stabilen Einheit verbinden und verschrauben. Die einzelnen Elemente lassen sich jederzeit beliebig erweitern. Die Seitenwangen aus verzinkten Stahlprofilen (C60/30/2) sind in vier Standardlängen erhältlich. Das gleiche Profil dient als Fußkonstruktion. Die besondere Anordnung der seitlichen Lochreihen ermöglicht die verschiedenen Funktionen der Rollenaufnahmen in drei unterschiedlichen Höhen (10 mm/ 30 mm/ 50 mm) sowie den frei definierbaren Fußabstand. Die passenden Tragrollen sind in verzinktem Stahl und schlagfestem ...

IB 07-06 52 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN

Bütema AG: Neuer Sales-Manager Norbert Granow (45) ist seit dem 1. Juni neuer Sales-Manager des Systemintegrators Bütema AG. Er verantwortet die Division Channel in Norddeutschland. Wiederverkäufer von Datalogic, Denso und Sato Produkte werden von ihm direkt betreut.

als Verwaltungs- und Finanzdirektor tätig war. Anschließend kehrte er nach Leverkusen zurück, wo er für ein halbes Jahr die Neuorganisation des Rechnungswesens mitgestaltete. In den folgenden vier Jahren arbeitete Fieseler bei Bayer Italia, zuletzt als Executive Officer. Seit Mitte 2005 leitete er die Abteilung Agency Business & Administrative Coordination innerhalb des Corporate Center Bereiches Regional Coordination.

Fendt: Neuer Vertriebsleiter

Dekra: Neuer Regionalleiter

Klaus Schönbach ist seit April 2006 neuer Vertriebsleiter bei Fendt Fördertechnik, Kempten, dem

Dipl.-Ing. Andreas Geck (44) hat die Leitung der Region West ...

IB 07-06 I+K-Technologie
Vorschau
I+K-TECHNOLOGIE

Symbol: Produktportfolio von RFID Generation 2 und Tag-Inlays

können. Dieses Antennendesign benutzt zwei Antennen, die dem Tag zu schnelleren Lese- und Schreibfunktionen verhelfen, unabhängig von der Position der Antenne des RFID-Lesegerätes.

GeBE: KWD-102 Sprachtalent mit integrierter Fingermaus-Funktion

Kontrolle und Markttransparenz bei der Vergabe von Fertigungsleistungen und schafft dadurch strategischen Freiraum im Einkauf.

Symbol Technologies, Inc. (NYSE: SBL), die „Enterprise Mobilitiy Company“, stellt ein Portfolio von Funkidentifikations(RFID)-Inlays vor, das auf den Standards der Generation 2 (Gen 2) basiert, die von der Electronic Product Code (EPC)-Normungsorganisation festgelegt wurden. Darüberhinaus zeigt Symbol den Prototypen eines gehärteten metallenen Tags, der der erste einer Reihe von RFID-Asset-Tags sein wird, die dem Kunden intelligentes Materialmanagement ermöglichen.

Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

01_06 | 03_06 | 04_06 | 05_06 | 06_06 |
07_06 | 09_06 | 10_06 | 11_06

Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim