Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Industriebedarf/2012/10_12
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

IB 10-12 03 Editorial
Vorschau
INDUSTRIE BEDARF OFFIZIELLES ORGAN DES FACHVERBANDES DES MASCHINEN- UND WERKZEUG-GROSSHANDELS e.V. (FDM)

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Willkommen im Club der CxO Der Countdown läuft: Noch ein Monat bis zu dem alljährlichen Informationstreff für Einkäufer, das BME-Symposium für Einkauf und Logistik im Berliner InterConti. Nicht neu, aber immer wieder und immer noch brandaktuell sind die für dieses Jahr angekündigten Themen. In der Pole-Position um die Gunst der Zuhörer steht im Reigen einer Vielzahl von Parallelveranstaltungen „Business Partner Einkauf“ als 1. Fachkonferenz im Programm. Dies zeigt schon den Stellenwert, der dem Einkauf nach Ansicht des Veranstalters BME – Bundesverband für Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. gebührt. Schon seit vielen Jahren auf der theoretischen Agenda, geht die Umsetzung in der Praxis nur in kleinen Schritten vor sich. Doch immer mehr Absolventen der Bachelor- und M.A.-Studiengänge, die inzwischen viele Hochschulen ...

IB 10-12 06-07 Nachrichten
Vorschau
NACHRICHTEN Russland Partnerland der HM 2013 Die Russische Föderation wird Partnerland der Hannover Messe 2013 (8. bis 12. April). Dr. Jochen

Köckler, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG: „Russland ist das ideale Partnerland. Die deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen werden sich zukünftig noch weiter intensivieren und das

EMI: Trotz leichten Anstiegs bleibt Situation fragil Um 1,7 Punkte ist der deutsche Markit/BME-EinkaufsmanagerIndex (EMI) im August gegenüber Juli gestiegen. Die Talfahrt der Industrie hat sich verlangsamt. Dr. Holger Hildebrandt, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik, warnt allerdings vor voreiligen Schlüssen: „44,7 Punkte zeigen, dass Wachstum nach wie vor in weiter Ferne liegt.“ Die Schwelle liegt bei 50.1 Punkten. Die Teilindizes in Auszügen: Produktion, Auftragseingang: Werte gingen in langsamerem Tempo zurück. Lediglich der Konsumgüterbereich stellte mehr Produkte her. Binnennachfrage: Ließ wieder nach, allerdings nicht mehr ...

IB 10-12 08-09 Ein Bild sagt mehr als
Vorschau
MANAG E M E N T

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte Die neue Website von Rippert Anlagentechnik Um seine Außendarstellung im Internet zu verbessern, hat Maschinenbauer Rippert Anlagentechnik die Digital-Agentur nionex damit beauftragt, eine innovative Webpräsenz zu konzipieren und technisch umzusetzen. Die neue Website auf Basis des Content-ManagementSystems Typo 3 ist informativ, übersichtlich und benutzerfreundlich. Ein besonderes Highlight sind die Bilder. Das Credo beim Relaunch des Internetauftritts: viele Bilder, wenig Text. Auf eine gut strukturierte, übersichtliche und benutzerfreundliche Website können auch Industrieunternehmen heute nicht mehr verzichten. Um die Außendarstellung im Web zu verbessern, hat so auch die Rippert Anlagentechnik GmbH & Co. KG mit Sitz im ostwestfälischen HerzebrockClarholz in einen neuen Internetauftritt investiert. Rippert ist Hersteller von Anlagen für Oberflächen-, Entstaubungs- sowie Umwelttechnologie und produziert energiesparende Anlagentechnik für Industriekunden aus aller Welt. ...

IB 10-12 10-11 Das Portrait
Vorschau
PORT R A I T

125 Jahre Reyher Traditionsunternehmen mit frischem Schub Ja zu den hanseatischen Wurzeln, ja zur konsequenten Spezialisierung auf Verbindungselemente und Befestigungstechnik, aber auch ja zu Neuem, zu Dynamik, höchsten Qualitätsansprüchen an Produkte und Logistik und einer Lieferbereitschaft größer als 99 Prozent innerhalb 24 Stunden – dahinter steht das neue, junge Geschäftsführerteam des Hamburger Technischen Händlers und Systemdienstleisters Reyher. Wir unterhielten uns anlässlich des 125-jährigen Jubiläums mit Dr. Winfried Gretz, seit drei Jahren zweiter Geschäftsführer. (pz) „Kleine Teile mit großen Möglichkeiten“, das bietet der Hamburger Schraubengroßhändler Reyher in einer unglaublichen Vielfalt. Mehr als 130 000 verschiedene Artikel der Verbindungs- und Befestigungstechnik harren im zentralen Logistiklager ihres Einsatzes, auf 60 000 Paletten- und 120 000 Behälterplätzen. Täglich verlassen mehr als 3 000 bearbeitete Aufträge mit insgesamt über 17 000 Positionen das Lager. Das ist Spezialisierung ...

IB 10-12 12 EuroBlech 2012
Vorschau
SPECI A L: B L E CH B E A R B E IT U NG

EuroBLECH 2012 Unter dem Motto „Verantwortung für die Zukunft“ Vom 23. bis 27. Oktober 2012 findet in Hannover die EuroBLECH, 22. Internationale Technologiemesse für Blechbearbeitung, statt. Bekannt für ihre hohe Anzahl an Live-Demonstrationen, ist die Messe der zentrale Marktplatz für Branchenfachleute, um passende Maschinen und Werkzeuge sowie clevere Lösungen für ihre Unternehmen zu finden. Insgesamt 1 516 Aussteller aus 38 Ländern haben zum Stand August ihre Teilnahme an der diesjährigen EuroBLECH fix gemacht. Auf 85 000 Nettoquadratmetern Ausstellungsfläche werden sie vom 23. bis 27. Oktober ein breites Spektrum an Innovationen rund um die Blechbearbeitung zeigen. Unter dem Motto „Verantwortung für die Zukunft“ legt die EuroBLECH dieses Jahr den Fokus auf effiziente Technologien, umweltfreundliche Produktionsverfahren und den bewussten Einsatz von Werkstoffen. „Viele der aktuellen technologischen Entwicklungen in der Blechbearbeitung ...

IB 10-12 13 Stanzwerkzeuge rationell
Vorschau
S P EC IA L: B LE C HB E AR BE IT U NG

Stanzwerkzeuge rationell schleifen Um sowohl eine hohe sowie vor allem reproduzierbare Stanzqualität und weitergehend auch eine hohe Lebensdauer der Stanzwerkzeuge sicherzustellen, ist ein regelmäßiges Schleifen bzw. Nachschärfen der Werkzeuge unerlässlich. Als sichere Anzeichen dafür, dass eine sofortige Aufbereitung des Stanzwerkzeugs durch Nachschleifen erforderlich ist, gelten folgende Alarmsignale: Beim Stanzen mit ein und demselben Stanzwerkzeug steigt der Lärmpegel über die „normale“ Geräuschentwicklung an; die visuelle Prüfung der Schneidkanten zeigt, dass der Schneidkantenradius auf über 0,1 bis 0,25 mm angestiegen ist; die Qualität der gestanzten Löcher hat sich verändert; an den Schneidflächen des Werkzeugs haben sich Aufbauschneiden gebildet; der Stanzbutzen wird während des Stanzwerkzeug-Rückzugs mit nach oben gezogen. Damit das Nachschleifen schnell und zuverlässig erledigt werden kann und um das flexible Nachschleifen an Stanzwerkzeugen verschiedener Hersteller zu ermöglichen, hat der Spezialist für effiziente Blechbearbeitungsmaschinen, die Boschert ...

IB 10-12 14-15 Schoener Schwung
Vorschau
SPECI A L: BL E CHB E AR B E I T UN G

Schöner Schwung Schlitzschere bringt Qualität in Blechbearbeitung für Edel-Harleys Harley-Davidson Graubünden, Maienfeld (CH), stellt Edel-Harleys her, die sich Kunden mitunter mehr als 100 000 Euro kosten lassen. Dabei sind neben dem Gefühl für Technik und Optik hochwertige Werkzeuge gefragt. Für Blecharbeiten kommen daher Schlitzscheren von Trumpf zum Einsatz. Für die Geschwister und Mitinhaber Jürg (jun.) und Natalie Ludwig steht fest: „Ohne diese Scheren ginge es bei uns nicht.“ Ebenso wichtig ist hochwertiges technisches Equipment. Ein eher unscheinbares Elektrowerkzeug heben die Ludwigs besonders hervor. Die Schlitzschere TruTool C 160 von Trumpf. Von Freunden empfohlen, wurde die erste TruTool C 160 schon vor rund zwölf Jahren angeschafft. Sie ist bis heute in Betrieb, was für hohe Qualität spricht. Inzwischen wurde sie durch eine Akkuschere TruTool S 130 und eine neue Schlitzschere TruTool C 160 mit integriertem Spanabtrenner ergänzt. ...

IB 10-12 15 Die Extraduenne
Vorschau
S PEC IAL: BLEC HBE AR BE IT U NG

Die Extradünne für besonders präzisen Schnitt Je schmaler die Scheibe, desto sauberer der Schnitt. Das will die XT8 Exact der Rhodius Schleifwerkzeuge GmbH & Co. KG unter Beweis stellen. Das Profi-Werkzeug für anspruchsvolle Arbeiten an Dünnblechen ist mit nur 0,8 mm Scheibenbreite die erste extradünne Trennscheibe von Rhodius für den Freihandwinkelschleifer. Ein außergewöhnlich sauberer, nahezu gratfreier Schnitt bei sehr hoher Geschwindigkeit ist mit dieser Trennscheibe angesagt. Und dank geringer Erwärmung bleibt der Materialverzug dabei äußerst minimal. Der kühle Schnitt verhindert – etwa bei verzinkten Teilen – das Überhitzen an den Randzonen. Außerdem werden Lackverfärbungen und Materialverzug sowie Funkenflug und Staubentwicklung merklich reduziert. Langwieriges und teures Nachbearbeiten entfällt. Durch ihre gegenüber konventionellen Scheiben sehr geringe Schnittbreite und die dadurch bedingte minimale Angriffsfläche ...

IB 10-12 16-17 Anschmiegsam
Vorschau
SPECI A L: BL E CHB E AR B E I T UN G

Anschmiegsam Neue Generation von Vakuumsaugern und Doppelblechkontrollen für hohe Pressengeschwindigkeiten Die realen Hubzahlen von Großraum-Saugerpressen und Pressenlinien, in denen Feedersysteme arbeiten, haben sich in der Automobilindustrie in den letzten Jahren stetig erhöht und betragen heute 16 bis 18 Hübe pro Minute. Das hat das Attendorner Unternehmen Bilsing Automation vor die Aufgabe gestellt, seine Vakuumsauger forciert weiterzuentwickeln. Heute kann die neue Generation von gelb eingefärbten Vakuumsaugern die volle Breite des Blechhandlings im Automobilbau abdecken.

Materialund Geometrieoptimierung „Die hohen Geschwindigkeiten im Blechhandling des Automobilrohbaus“, erläutert Alfred Bilsing, „erfordern Greifersysteme, die die Platinen schnell und sicher greifen, zuverlässig halten, umschlagen und ziel-

Peter Springfeld Freier Fachjournalist, Berlin

sicher im Folgewerkzeug wieder ablegen ...

IB 10-12 18-19 Kleines Raumsparwunder
Vorschau
SPECI A L: BL E CHB E AR B E I T UN G

Kleines Raumsparwunder Pascheit integriert neues Standard-Blechturmlager von Remmert 70 Prozent weniger Lagerfläche, 100 Prozent schnelleres Materialhandling und deutlich mehr Produktivzeiten des angeschlossenen Lasers – für die Pascheit EMG GmbH liegen die Vorteile des neuen Blechlagers auf der Hand. Um die Bevorratung ihres Blechmaterials sowie den angeschlossenen Fertigungsprozess besser zu organisieren, integrierte das Unternehmen den neuen Remmert Universal-Blechlagerturm Basic Tower. Die Pascheit EMG GmbH mit Sitz in Hannover fertigt Edelstahl- und Metallbauteile für Umwelt-, Abwasser- und Kläranlagentechnik sowie für die Branchen Pharma und Automotive. Um einen reibungslosen Produktionsfluss zu ermöglichen, bevorratet das Unternehmen stets eine Vielzahl an Blechplatinen. Bisher lagerten diese in Kragarmregalen. Die Folge: Sie mussten vor der Weiterbearbeitung oftmals erst mühsam und zeitintensiv entnommen oder umgelagert werden. „Darüber hinaus ging uns wertvolle Produktionsfläche ...

IB 10-12 20 Wirksamer Schallschutz
Vorschau
SPECI A L: BL E CHB E AR B E I T UN G

Wirksamer Schallschutz Geräuschpegelsenkung an Pressenstraßen auf unter 80 dB Bisher war bei Großserienpressen und ähnlichen Anlagen eine Lärmreduzierung um 16 dB „state of the art“. Jetzt hat die Faist Anlagenbau GmbH Schallschutzsysteme entwickelt, die den Geräuschpegel um bis zu 22 dB senken. Ziel ist es, auch bei sehr leistungsstarken Pressen den Schallpegel unter 80 dB zu halten. Hintergrund der Entwicklung zu geräuschärmeren Pressen ist die neue Lärm- und Vibrationsarbeitsschutzverordnung, nach der in Lärmbereichen ab 80 dB kostenintensive Maßnahmen für die Mitarbeiter eingeleitet werden müssen. Gemäß den Betriebsvereinbarungen der Automobilhersteller sind diese sogar verpflichtet, ihren Mitarbeitern eine Zulage zu zahlen, wenn der Geräuschpegel bei mehr als 85 dB liegt. Der Schallschutz von Anlagen der Umformtechnik erfordert besonderes Know-how, weil das Frequenzspektrum sehr breitbandig ist. Beim Pressvorgang werden sehr ...

IB 10-12 21 FAKUMA 2012
Vorschau
K U NS T STOF FV E R- / BE AR B EI TU NG

Fakuma 2012 Kunststoff trifft Markt Mit der 22. Fakuma – Internationale Fachmesse für Kunststoffverarbeitung, die vom 16. bis 20. Oktober 2012 im Messezentrum Friedrichshafen durchgeführt wird, setzt die Kunststoff-Branche ein starkes Marktsignal, alle Bereiche der Kunststofftechnik werden von den Ausstellern abgedeckt. Die Kunststoff-Branche zeigt sich unbeeindruckt vom wirtschaftspolitischen Wirrwarr um die Eurokrise, zumal sich hier die globalisierten Produktionsnetzwerke positiv auswirken und Schwankungen ausgleichen.

kommen aus 35 Ländern der Erde. Mehr und mehr Aussteller stammen aus dem ferneren Ausland (Asien) und sehen die Fakuma zum einen als übergeordnete Benchmark für die globalen Marktchancen und zum anderen als Sprungbrett für den Eintritt in die etablierten Märkte in den europäischen Hochlohnländern. Umgekehrt führt dies bei den europäischen Ausstellern zu verstärkten Marketing-Aktivitäten wie ...

IB 10-12 22-23 Made in Germany
Vorschau
KUNST S T O F F V E RA R BE I T U NG

„Made in Germany“ ist angesagt Kunststoff-Spritzgussteile in Kleinserie als Domäne deutscher Spezialanbieter – kurz nachgefragt bei Hemal-Inhaber Christian Helmig Das Für und Wider einer Produktion im Fernen Osten muss jeder einzelne Auftraggeber für sich selbst abwägen. Wie sich die Problematik aus der Sicht eines deutschen Herstellers darstellt, zeigt das nachfolgende Gespräch mit Christian Helmig, Inhaber der Hemal Kunststofftechnik in Hohenbrunn bei München. Das Spezialunternehmen für die individuelle Fertigung und Entwicklung von KunststoffSpritzguss-Teilen in Kleinserien fertigt sowohl Hohl- als auch Flachteile für die Branchen Elektround Medizintechnik sowie Maschinen-, Geräte- und Modellbau. INDUSTRIEBEDARF: Herr Helmig, kann ein deutscher Produktionsbetrieb überhaupt mit der Fertigung in China konkurrieren Christian Helmig: Ja, er kann. Natürlich nicht in allen Bereichen. Doch die Produktion von Kunststoff-Spritzgussteilen ...

IB 10-12 24-25 Sicher nach oben
Vorschau
STEIGT E C HN I K

Sicher nach oben 50 Jahre Hymer – 50 Jahre Verlässlichkeit Als „die Marke mit dem roten Streifen“ ist die in Wangen ansässige Hymer-Leichtmetallbau GmbH & Co. KG weit über die Grenzen des Allgäus bekannt. Das von Erwin Hymer und Fritz Lang 1962 gegründete Unternehmen produziert heute Steigtechnik wie auch Systemkomponenten für die Caravan- und Reisebusindustrie. Wir unterhielten uns mit Geschäftsführer Jörg Nagel und Marketingleiter Volker Jarosch über heutige Anforderungen an die Steigtechnik. INDUSTRIEBEDARF: 50 Jahre Hymer – lassen Sie uns kurz Revue passieren. Was hat sich in diesem halben Jahrhundert in der Steigtechnik getan, welche Auswirkungen hatten in diesem Zusammenhang auch gesetzliche Änderungen Volker Jarosch: Was gesetzliche Anforderungen angeht, gibt es zwei Strömungen, die sowohl uns als Hersteller bei der Entwicklung von Steigtechnikprodukten, aber auch den Betreiber und Nutzer beim Umgang damit beeinflussen. So wurde 2001 die EU-Richtlinie 2001 / ...

IB 10-12 26-27 Genormter Schutz
Vorschau
ARBEI T SS I CH E RHE I T

Genormter Schutz Im Gespräch mit Horst Merscheid, technischer Leiter der Rothstein-Gruppe Die Sicherheit an Anlagen und Maschinen ist ein wichtiger Aspekt der Arbeitssicherheit in produzierenden Unternehmen. Seit Inkrafttreten der „neuen“ europäischen Maschinenrichtlinie 2006 /42/EG ist es für Industrieunternehmen unabdingbar geworden, ihren Maschinen- und Anlagenschutz normkonform zu gestalten, was bei großen Anlagen ein komplexes Unterfangen ist. Über die Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben und Normen sprachen wir mit Horst Merscheid, technischer Leiter der Rothstein-Gruppe, unter anderem Systemlieferant von trennenden Schutzeinrichtungen und Schallschutz. INDUSTRIEBEDARF: Herr Merscheid, wie kann im Hinblick auf die Sicherheit an Anlagen und Maschinen die grundlegende Forderung der Maschinenrichtlinie erfüllt werden

Schutzeinrichtungen). Gerne wird in diesem Zusammenhang auch die nur in englischer Sprache vorliegende ISO 14120 genannt, ...

IB 10-12 28-29 Gesunder Blick
Vorschau
ERGO N O M I E

Gesunder Blick in den Monitor Spezialbrillen für Bildschirmarbeitsplätze Verkrampfte Schultern, müde Augen. Wer im Büro Stunde um Stunde am Computer arbeitet, kämpft oft mit nachlassender Konzentration, manchmal auch mit Kopfschmerzen – und Laune und Leistung sinken. Abhilfe können hier passgenaue Bildschirmarbeitsplatzbrillen schaffen. Denn diese sind auf individuelle Bedürfnisse sowie die jeweilige Umgebung zugeschnitten und zeigen am Schreibtisch effektive Wirkung. In modernen Arbeitswelten ist es für viele Arbeitnehmer längst Routine, den Großteil ihrer Zeit vor dem Bildschirm zu verbringen. Das birgt zuweilen allerdings gesundheitliche Risiken. So klagen laut KGS – Kuratorium gutes Sehen e.V. – rund 80 Prozent über Beschwerden wie Rückenschmerzen, Müdigkeit, Konzentrationsschwächen, Kopfweh oder auch Fehlhaltungen besonders im Bereich der Halswirbelsäule. Manchmal werden die Symptome sogar zur Qual, die Arbeit im Büro macht regelrecht krank und die ...

IB 10-12 30 Schutz mit Chic
Vorschau
BER U FS K L E I D UN G

Schutz mit Chic Wie viel Mode verträgt Schutzkleidung Für Schutzkleidung gibt es weder Modefrühling noch Herbstkollektionen. Doch der Trend, die Funktion durch Fashion zu ergänzen, ist im aktuellen Angebot an Schutzkleidung deutlich erkennbar. Mehr Tragekomfort und ansprechendes Design ist erwünscht, allerdings kann die Einsatzmöglichkeit modischer Elemente zur Erhaltung der Funktionalität begrenzt sein. „Insgesamt finden sich im Design der Persönlichen Schutzausrüstung Anleihen aus der Outdoor- und Freizeitbekleidung“, berichtet Chelsea Preuß, Expertin für PSA in der Produktentwicklung der MEWA Textil-Service AG & Co. „Die klassischkonservative Richtung mit ihren eckigen, geraden Schnitten wird nach und nach von organischen, geschwungenen Ausführungen abgelöst.“ Die Expertin begrüßt diese Entwicklung: „Lange Zeit war Schutzkleidung ein Stiefkind für Chick und Komfort. Nachdem sie in den vergangenen Jahren deutlich bequemer geworden ist, ...

IB 10-12 31-35 Produktspiegel Berufbekleidung
Vorschau
PRODUKTSPIEGEL BERUFSKLEIDUNG

3M Erweitertes Schutzanzug-Portfolio Mit sechs zusätzlichen Schutzanzügen und einer neuen Einteilung in vier Kollektionen präsentiert 3M ab sofort ein völlig neues SchutzanzugSortiment. Ob ätzende Chemikalien oder gefährliche Stäube – insgesamt elf Anzüge sowie zahlreiche weitere Einwegprodukte schützen die Haut sicher vor gesundheitsgefährdenden Substanzen. Darüber hinaus überzeugt das gesamte Sortiment durch einen hohen Tragekomfort, einen intelligenten Materialaufbau und eine Vielzahl an Größen, Passformen und Designs. Je nach Anwendungsbereich sind sie aus atmungsaktivem Polypropylen und/oder wasserabweisendem PE-Laminat gefertigt. Zur Erleichterung der Produktauswahl ist das gesamte Sortiment in vier Kategorien unterteilt: das Klassik-, Komfort-, Premium- oder SpezialProgramm.

Dahinter steckt System: eine Workerhose in drei Ausführungen; dazu Worker-Weste, Worker-Blouson und der Retro-Sweater mit dem unverwechselbaren roten BP-Zeichen ...

IB 10-12 36-37 Hightech Fussschutz
Vorschau
ARBEI T SS I CH E RHE I T

Hightech-Fußschutz gegen Umknickunfälle Sportmedizinische Schutzmanschette für Sicherheitsschuhe Umknickunfälle gehören zu den häufigsten Verletzungsursachen im Arbeitsalltag. Was vielleicht recht harmlos klingt, ist in der Praxis jedoch eine ernste Angelegenheit mit oft sehr schmerzhaften und behandlungsintensiven Folgen; denn knickt ein Mitarbeiter um, kann das zu Knochenbrüchen und Sehnenabrissen führen. Hinzu kommen Begleitverletzungen durch Stürze. Mitarbeiter fallen dann über einen langen Zeitraum aus. Mit dem richtigen Fußschutz kann Umknickunfällen jedoch vorgebeugt werden. Das zeigt etwa die von Dr. Georg Ahlbäumer entwickelte Biomex-Protection-Manschette, die in den Sicherheitsschuhen des niederrheinischen Sicherheitsschuhherstellers Elten Anwendung findet. Im Interview mit Michael Podschadel gibt der Sportmediziner der Klinik Gut in St. Moritz Auskunft zu der besonderen Technik. werk die Muskulatur so erlahmt sein kann, dass es in den privaten Freizeitschuhen ...

IB 10-12 37 Arbeitsschutz Aktuell
Vorschau
AR BEITSSIC H ER H EI T

Körper und Geist der Mitarbeiter aktiv schützen Die „Arbeitsschutz Aktuell – das Präventionsforum“ findet alle zwei Jahre an wechselnden Messe-Standorten statt. Dieses Jahr ist Veranstaltungsort die Messe Augsburg, von 16. bis 18. Oktober sind Kongress und begleitende Fachmesse terminlich angesetzt. Partner aus Institutionen und Wirtschaft werden in den jeweiligen Regionen in die thematische Ausrichtung aktiv einbezogen. Die Fachvereinigung Arbeitssicherheit (FASI) e.V. ist ideeller Träger der Fachmesse sowie des Kongresses. Die FASI e.V. besteht aus den Mitgliedsorganisationen Verband Deutscher Sicherheitsingenieure (VDSI), Verein Deutscher Revisions-Ingenieure (VDRI) und Verein Deutscher Gewerbeaufsichtsbeamter (VDGAB). Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen verweist auf die stete Erreichbarkeit von Mitarbeitern via E-Mail und Handy außerhalb der Arbeitszeiten und fordert eine strikte Trennung von Arbeitszeit und Freizeit. Laut einer Umfrage ...

IB 10-12 38-39 Transparente Kommunikation
Vorschau
PVH

Transparente Kommunikation Bessey unterstützt mit zentraler Datenbank den Handel Wer heute im globalen Wettbewerb seinen Vorsprung sichern und ausbauen will, muss über alle Kommunikationskanäle schnell und zielgruppengerichtet agieren. Zudem stellen der digitale Vertrieb und die Vermarktung im Internet neue Anforderungen an die Produktkommunikation eines Unternehmens. Mit seiner medienneutralen Datenbank hat sich Bessey Tool dieser Herausforderung erfolgreich gestellt. Kaum ein Lieferant hat ein so umfangreiches Angebot an Spann- und Schneidwerkzeugen für Industrie und Handwerk wie Bessey. Das Unternehmen aus Bietigheim-Bissingen ist ein Global Player.

Medienneutrale Datenbank Um seine Kunden weltweit über die individuell gewünschten Kanäle zu informieren, ist es wichtig, alle Medien – egal ob in gedruckter oder digitaler Form, ob offline oder online – stets mit identischer Produktinformation zu versorgen und aktuell zu halten. Dies wird mit der medienneutralen Datenbank machbar. ...

IB 10-12 40 Aufgepasst
Vorschau
Was Sie über die NEUE EU-ZAHLUNGSRICHTLINIE wissen sollten! Zahlungsverzögerungen bereiten der Wirtschaft weiterhin massive Probleme. Vor allem kleine und mittelgroße Unternehmen leiden unter überlangen Forderungslaufzeiten mit zum Teil ungewissem Zahlungseingang. Schnell entstehen Liquiditätsengpässe, die die Wettbewerbsfähigkeit deutlich einschränken. In einigen Fällen steht sogar die unternehmerische Existenz der Gläubiger auf dem Spiel. Eine EU-Richtlinie (2001/7/EU) soll willkürlichen Zahlungsverzögerungen im Geschäftsverkehr einen Riegel vorschieben. Während sich Gläubiger über einen tendenziell schnelleren Zahlungseingang freuen können, müssen sich viele Schuldner auf kürzere Zahlungsfristen einstellen. Der deutsche Gesetzgeber muss die EU-Richtlinie bis spätestens 16. März 2013 in nationales Recht umsetzen. Unternehmen sollten sich frühzeitig auf weitreichende Änderungen einstellen und die notwendigen vertraglichen und organisatorischen Anpassungen in die Wege leiten. Die Gesetzesänderungen ...

IB 10-12 41-43 Automatisierung elektronischer
Vorschau
E- IN V OI CI NI G

Automatisierung elektronischer Rechnungen SEW-Eurodrive treibt Rechnungsversand mit Basware voran Als einer der weltweiten Marktführer in der Antriebstechnik und -automatisierung setzt SEW-Eurodrive auf durchgängige Prozesse für maximale Geschwindigkeit und Präzision. Das gilt nicht nur in den Bereichen Entwicklung und Produktion, sondern auch für die Rechnungsstellung. Eine wichtige Rolle spielt dabei eine E-Invoicing-Lösung, die für den kompletten Service des automatisierten elektronischen Rechnungsversands sorgt. Damit im Zusammenhang bewährt sich auch die Auslagerung an einen Dienstleister, der erfolgreich als Multiplikator fungiert. Die SEW-Eurodrive hat es als 1931 gegründetes Familienunternehmen ins Spitzenfeld des internationalen Marktes für Antriebstechnik und -automatisierung geschafft. Das brachte im letzten Geschäftsjahr rund 2,4 Milliarden Euro Umsatz, erwirtschaftet mit rund 14000 Mitarbeitern in 15 Fertigungswerken und 75 Drive-Technology-Centern in 45 Ländern. ...

IB 10-12 43 47 BME Symposium
Vorschau
E-IN VOICINIG

47. BME-Symposium Einkauf und Logistik Die Unsicherheiten über die weitere Weltkonjunkturentwicklung haben zugenommen. Wachstumsprognosen werden nach unten korrigiert, nicht zuletzt, weil ein Ende der Staatsschulden- und Euro-Krise nicht in Sicht ist. Dennoch konnte die deutsche Industrie den Unsicherheiten gut trotzen – zumindest bisher. Der Erfolgskurs basiert auf einer guten Aufstellung in den Wachstumsregionen der Welt, der weltweit anerkannten hohen technischen Kompetenz sowie einer schier unermüdlichen Innovationskraft. In dem derzeitigen herausfordernden Umfeld kommt es darauf an, auf Erfolgskurs zu bleiben. Souveränität ist gefordert bei der nachhaltigen, intelligenten Optimierung der Beschaffungskosten und der Absicherung der Lieferquellen, insbesondere in der Rohstoffund Energieversorgung. Die Devise für Einkauf und Logistik kann daher nur lauten: „Souverän agieren“, das Motto des diesjährigen BME-Symposiums Einkauf und Logistik. Vom 7. bis 9. November 2012 geben 120 Referenten auf ...

IB 10-12 44 Firmennachrichten
Vorschau
FIRMENNACHRICHTEN

DELO

Rösler weiht neues Laborgebäude ein DELO expandiert am Standort Deutschland. Am 2. August 2012 weihten die Inhaber Sabine und Dr. Wolf-Dietrich Herold gemeinsam mit Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler vor rund 70 Gästen das neue Laborgebäude ein. Zugleich wurde der Baubeginn für ein weiteres Produktionsgebäude gefeiert.

haben Tochterunternehmen oder Standorte in Frankreich, die mit einem regional angesiedelten Expertenteam besser beraten werden können. Die neue Niederlassung nimmt darüber hinaus Vertriebsund Akquiseaufgaben wahr. Die operativen Geschäfte vor Ort wird der gebürtige Franzose Philippe de Grossouvre leiten. Der erfahrene E-Sourcing-Spezialist war zuvor vier Jahre bei MFG.com, einem Marktplatz für die globale Fertigungsindustrie, tätig.

Mit dem an separater Stelle gebauten Technikum ist DELO in der Lage, eigene Rohstoffe und Vorprodukte herzustellen. „Damit schaffen wir echte Spezialitäten ...

IB 10-12 45-47 Produktneuheiten
Vorschau
PRODUKTNEUHEITEN

Lödige: Messerwelle für schwierigste Produkteigenschaften Schwierige Produkteigenschaften verlangen nach besonderen Lösungen. In der Mischtechnik gilt dies speziell dann, wenn Produkte durch die Zugabe von Reagenzien zum Abbinden und Aushärten neigen. Denn mit diesem Prozess geht oftmals eine unerwünschte Klumpenbildung einher.

Schneidanwendungen und Materialien, wie z.B. Kartonagen, Papier, Umreifungs- und Klebebänder, Folien und folienverschweißte Paletten. Ergonomische Griffe, die permanente Fehlhaltungen verhindern, tragen zur Gesundheit des Personals bei. Eine Gelegenheit, Martor-Sicherheitsmesser live zu erleben, haben die Besucher der diesjährigen Messe Arbeitsschutz Aktuell in Augsburg vom 16. bis 18. Oktober 2012 in Halle 7, Stand C15. www.martor.de

S+B: Individuelle Lösungen aus Werkzeugstahl Speziell für diese schwierigen Anwendungen hat Gebrüder Lödige Maschinebau GmbH aus Paderborn ein neues Messerwelle-System entwickelt. Es wird tangential, ...

IB 10-12 48 Veranstaltungskalender
Vorschau
SPECI A L: SG TO V ERAN S TK AUN L TS UTN SF KFA L E N D E R

Messen und Kongresse 2012

Seminare/Tagungen/Lehrgänge 2012

16. – 18. 10. 12

23. 10. 12

TecDay 2012, Sinsheim GOD Barcode Marketing mbH, Lobbach Tel. 0 62 26 /95 05 -0 www.godbm.de

6. 11. 12

VDMA-Informationstag Lagertechnik, Frankfurt a. Main VDMA-Haus VDMA – Fördertechnik und Logistiksysteme, Frankfurt a. Main Tel. 0 69 /66 03 -15 08 www.vdma.org

13. – 14. 11. 12

Internationale Verträge erfolgreich gestalten und effizient abwickeln, Frankfurt Global Competence Forum, Tübingen Tel.: 0 70 71/55 97 -0 www.gcforum.com

15. 11. 12

Handelsvertreter- und Vertragshändlerverträge im Auslandsgeschäft Frankfurt, Global Competence Forum, Tübingen Tel.: 0 70 71/55 97-0 www.gcforum.com

12. – 13. 11. 12

Vertiefungsseminar: Einkaufsverhandlungen psychologisch gekonnt führen, Stuttgart ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

01-02_12 | 03_12 | 04_12 | 05_12 | 06-07_12 |
08_12 | 10_12 | 11_12

www.industriebedarf-net.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim