Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Maler-und_Lackierermeister/2017/03_17
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

ML 03-17 03 Editorial
Vorschau
Verlagssitz Schloss Mindelburg

Träumen und „Smart Home“ Die Februar-Sonne blendet und tut gut. Fast könnte man schon „Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte“ zitieren, doch nach der ersten Zeile ist es mit der Textsicherheit schon wieder vorbei. Irgendwas mit „Süße, Düfte, träumen“ folgt noch. Egal. Apropos flattern. Mir flattert eben eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov auf den Tisch, wonach die Deutschen gern bestimmte Aufgaben an Roboter abgeben würden. Ganz vorn dabei der Einsatz als Staubsauger, den sich doch tatsächlich 57 Prozent der Befragten wünschen, gefolgt von Rasenmähen (knapp 50 Prozent). Auch Hauswächter (44 Prozent) und Fensterputzer (42 Prozent) wären gefragte Roboter-Einsätze. Kabellose Rasenund Teppich-Heinzelmännchen sind ja längst Realität. Autofahren (entgegen den Mobilitätsankündigungen der Autoindustrie) und Kochen möchte die große Mehrheit weiter lieber noch selbstständig. ...

ML 03-17 06-07 Nachrichten
Vorschau
Nachrichten RAL FARBEN gewinnt „German Design Award 2017“

den alle nicht dominierenden Farbtöne sowie Schatteneffekte oder Schmutzpartikel automatisch eliminiert.

Zum dritten Mal in Folge gewinnt RAL FARBEN 2017 den „German Design Award“, diesmal für das digitale Farbmessgerät „RAL Colorcatch Nano“ in der Kategorie „Excellent Product Design“.

„In seiner Gestalt aufs Wesentliche reduziert, wirkt das Hightech-Gerät solide, robust und langlebig. Zugleich ist es angenehm handlich und lässt sich gut und einfach bedienen“, so die internationale Jury. Der „German Design Award“ ist der internationale Premiumpreis des Rat für Formgebung. Jährlich werden hochkarätige Einreichungen aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign prämiert, die alle auf ihre Art wegweisend in der internationalen Designlandschaft sind. Der 2012 initiierte Preis zählt zu den anerkanntesten Design-Wettbewerben weltweit.

Freuen sich über den ...

ML 03-17 08-11 Jetzt ist Kopfarbeit gefragt
Vorschau
MANAGEMENTPRAXIS

Jetzt ist Kopfarbeit gefragt Was Sportler zu Höchstleistungen führt, hilft auch am Arbeitsplatz „Wenn uns etwas aus dem gewohnten Gleis wirft, bilden wir uns ein, alles sei verloren. Dabei fängt nur etwas Neues, Gutes an. Solange Leben da ist, gibt es auch Glück.“ Die Bemerkung des russischen Schriftstellers Leo Tolstoi mag abgehoben klingen. Doch die Lebenserfahrung spricht für sie. Ohne die Bereitschaft zu Neuanfang und unverzagter Auseinandersetzung mit dem, was den gewohnten Lebensvollzug ins Wanken bringt, wird Leben zu einem frustrierenden Geschäft. Das gilt es zu bedenken, rollt doch eine grundstürzende Veränderungswoge heran. Der Geschäftsführer des Hamburger Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) Professor Dr. Henning Vöpel charakterisiert sie als Systemtransformation in der Wirtschaft.

Foto: JenaFoto24.de/pixelio.de

Die Bedeutung der Digitalisierung für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, so Vöpel, kann kaum u ...

ML 03-17 12-14 Ausbildung als Unternehmens DNA
Vorschau
Seit den Gründungsjahren werden soziale und gesellschaftliche Belange in der Region unterstützt. Ein besonderes Anliegen von Ulrich Kraft (2. v. r.): Bildungschancen verbessern.

„Ausbildung als Unternehmens-DNA“ 140 Jahre Kraft Unternehmensgruppe Seit 140 Jahren arbeitet die Kraft Unternehmensgruppe in nunmehr 5. Generation für ihre Kunden aus dem Privatbereich, der Wohnungswirtschaft, dem Gewerbe und der öffentlichen Hand. Damit gehört Kraft / ARTA zu den ältesten Unternehmen im Landkreis Ludwigsburg. Gegründet im Jahre 1876 von Louis Kraft, laut Kirchenbücher Maler und Bockhalter zu Eglosheim, das damals noch eine selbstständige Gemeinde war. In der Zeit dazwischen ist viel passiert: Erfindung des Telefons im Jahre der Gründung, 1876, Jahrhundertwende und Jugendstil, zwei Weltkriege, deutsche Teilung, Gründung der BRD, Wirtschaftsboom, Ostpolitik, Wiedervereinigung, EU und 9 / 11, Währungsunion und Finanzkrise. Auch im Unternehmen gab es Höh ...

ML 03-17 16-19 Von wegen Schall und Rauch
Vorschau
Von wegen Schall und Rauch Wissenswertes zu Nutzfahrzeugen Nicht der äußere Schein zählte zu Beginn des Modelljahres 2017. Wichtig war vor allem, das gesamte Angebot an Verbrennungsmotoren auf die Schadstoffgrenze Euro 6 abzustimmen. Darüber hinaus konnten die meisten Markenhersteller ihre Fahrzeuge in der Effizienz steigern oder ihr Serviceangebot verbessern. Inzwischen sind die meisten Modelle auch in den vielen Varianten lieferbar, die zur Premiere vor etlichen Monaten angekündigt wurden – das zählt für den Handwerksbetrieb. Auf der Internationalen Automobilaus­ stellung für Nutzfahrzeuge im letzten Herbst in Hannover gab es bei Liefer­ wagen und Transportern zwar man­ ches Blitzlichtgewitter, doch Sensa­ tionen waren nicht zu bestaunen. Wie auch Technische Weiterentwicklun­ gen sind bereits auf hohem Niveau,

sodass beispielsweise bei Verbrauch und Emissionsgrenzen nur noch in kleinen Schritten Verbesserungen möglich werden. Um ein neues Trans­ porterk ...

ML 03-17 20-25 Vier fahren vor
Vorschau
Vier fahren vor Malerfahrzeuge unter der Lupe Mal ein bewährter Leistungsträger, mal das Ergebnis einer Neuentwicklung: Der Fiat Talento hat ein bereits bestehendes Transporterkonzept adaptiert. Der Ford Custom mit Hochdach und neuentwickeltem Diesel zeigt sich fit für das Modelljahr 2017. Der aktuelle Toyota Proace stammt wiederum aus bewährter Markenallianz – im Gegensatz zum neuen Crafter, den Volkswagen jetzt als komplette Eigenentwicklung zu den Händlern bringt. Details in vier Fahrberichten.

Fiat Talento: Nachfolger des Scudo Fiat hat den Nachfolger für den lange Jahre gebauten Kompakt-Transporter Scudo nicht mehr gemeinsam mit dem PSA-Konzern (Citroën / Peugeot) entwickelt, sondern auf das bestehende Konzept von Renault Trafic und Opel Vivaro gesetzt. Somit hat sich eine neue Allianz von vier stark bauähnlichen Fahrzeugen gebildet, denn auch der Nissan NV300 pro-

fitiert jetzt in dieser Klasse der 2,8bis 3-Tonner von diesem Konzept. Mit ma ...

ML 03-17 26-27 Anpassungsfaehige Begleiter
Vorschau
Anpassungsfähige Begleiter Teleskopierbare Leitern für Arbeiten auf Treppen Bequemlichkeit kommt vor dem Fall: Wird in Treppenhäusern ohne geeignete Steighilfe gearbeitet, ist das eine wackelige Angelegenheit, die schnell zum Sturz führen kann. Es ist daher nicht ratsam, einfach zum nächstbesten Arbeitsmittel zu greifen, das gerade verfügbar ist. Spezielle Stehleitern mit teleskopierbaren Holmen sorgen für einen stabilen und sicheren Stand auf der Treppe, da sie sich direkt vor Ort exakt an die jeweilige Stufenhöhe anpassen lassen.

„Für das Arbeiten auf Treppen sollten auf jeden Fall Stehleitern verwendet werden, deren Leiterelemente unabhängig voneinander ausziehbar sind und die dadurch einen stabilen Stand erlauben. Noch besser sind Treppenhausleitern geeignet, also Stehleitern, die serienmäßig über vier separat verstellbare Holmverlän-

Manuela Wiggenhauser, Teamleiterin des Vertriebsinnendienstes Steigtechnik beim süddeutschen Steigtechnikp ...

ML 03-17 28-30 Ornament und Moderne
Vorschau
Ornament & Moderne Ein Plädoyer für das scheinbar Unmögliche (13a) Wie schon gesagt, teilen die Franzosen die einzelnen Stilepochen nach den jeweiligen Herrschern ein, die sie geprägt haben. Empire, zu Deutsch „Herrschaft“, steht für den Stil bzw. Zeitgeschmack, der für die Herrschaft Napoleons charakteristisch war. Er stellt eine Art Vorstufe zum Klassizismus dar. sinken. Ohne Kommando auf halben Sold gesetzt, führt er in Paris ein armseliges Dasein. Und so beschließt er, was Offiziere in solcher Situation

meistens zu tun pflegen, eine reiche Heirat ins Auge zu fassen. Über jenen Directeur de Barras, der wie viele andere Profiteure der Revolution durch

Abb. 1: Napoleon Bonaparte als junger, unbekannter General um 1794

Napoleon Bonaparte, geboren am 15. August 1769 in Ajaccio (Korsika), stammte aus einer verarmten adligen Beamtenfamilie. Nach dem Besuch einer Kadettenanstalt trat er 1785 als Artillerieoffizier in die königliche Armee ...

ML 03-17 32-33 Unverwechselbar
Vorschau
Unverwechselbar

Dinova-Innenfarbensortiment neu und klar strukturiert Dr. Frank Jung, seit Januar 2016 Geschäftsführer der Dinova GmbH & Co. KG (ein Unternehmen der Meffert AG) in Königswinter, vermeldet für den März 2017 ein gestrafftes und optimiertes Sortiment im Bereich der Innenfarben – basierend auf dem Erfahrungsaustausch zwischen Handel, Dinova-Vertrieb und dem verarbeitenden Malerhandwerk. Erste Vorstellungen des neuen Konzepts stießen dabei bereits auf positive Resonanz. „Das Problem ist, dass der Großhandel ein Lager hat, dessen Kapazität endlich ist,“ so Dr. Frank Jung. Um den Handel zu entlasten und den Kreislauf des „immer mehr“ zu durchbrechen, hat Dinova das Innensortiment nun deutlich gestrafft, mit einer ansprechenden Farbstruktur neu gegliedert und es für alle Beteiligten, das heißt Handel und verarbeitendes Malerhandwerk, einfacher gemacht. Was braucht der Markt Welche Palettenplätze sind beim Händler zu besetzen Was fordert d ...

ML 03-17 34 Was ist eigentlich
Vorschau
Was ist eigentlich … ... mit dem Abrechnen der Nachträge über Stundenzettel Ist der unterschriebene Stundenlohnzettel dann unantastbar Wolfrum: Kaum eine Baustelle, bei der nicht ein paar Zusatzarbeiten anfallen. Kann der Bauherr auf eine Abrechnung nach Einheitspreis bestehen oder geht auch die Abrechnung über Stundenzettel Reinders: Erstaunlicherweise kommt es über diese Frage oft zum Streit, dabei ist die Rechtslage ausnahmsweise mal fast eindeutig. Erstmal kann man sich natürlich immer einigen – und zwar sowohl vorher wie nachher. Wenn nicht, gibt es deutliche Unterschiede zwischen VOB und BGB. Wolfrum: Und die wären Reinders: Beim VOB / B-Vertrag kann der Auftraggeber den Nachtrag ja zwingend anordnen und Sie müssen ihn ausführen. Der Nachtragspreis bestimmt sich dann auf der Basis des ursprünglichen Angebots und muss aus diesem „nachrechenbar“ sein. Also ist auch der Nachtrag zwingend in Einheitspreisform inklusive Aufmaß abzurechnen. Wolfrum: Und beim BGB ...

ML 03-17 37 Ihre Rechtsfragen aus der Praxis
Vorschau
aus der Praxis

Kündigung wegen Rauchen in einer Lackiererei Eine fristlose Kündigung wegen eines angeordneten Rauchverbotes in einem Lackierbetrieb ist ohne vorherige Abmahnung nur gerechtfertigt, wenn durch das Rauchen eine konkrete Gefahr eines Brandes  / Explosion besteht.

Eine fristlose Kündigung kann ausgesprochen werden, wenn unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der Interessen beider Vertragsparteien die Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist dem Arbeitgeber nicht zugemutet werden kann.

Sachverhalt

Während des Urlaubes des Geschäftsführers des Lackiererbetriebes hat der Mitarbeiter in den Betriebsräumen geraucht. Nach der Rückkehr des Geschäftsführers wurde dies dem Geschäftsführer von den Kollegen des Mitarbeiters berichtet. Am selben Tag hat der Geschäftsführer des Lackiererbetriebes dem Mitarbeiter eine fristlose Kündigung übergeben. Der ...

ML 03-17 38-39 Hohe Auszeichnung
Vorschau
Hohe Auszeichnung Immaterielles UNESCO-Kulturerbe: Mal-, Fass und Vergoldetechniken der Kirchenmaler Die traditionellen Mal-, Fass- und Vergoldetechniken des Kirchenmalers wurden im Dezember 2016 nach dem UNESCO-Übereinkommen in das Bundesverzeichnis des Immateriellen Kulturerbes in Deutschland aufgenommen. Bereits am 10. November 2016 waren die Mal-, Fass- und Vergoldetechniken des Kirchenmalers in das Bayerische Landesverzeichnis aufgenommen worden. Bernhard Mayrhofer, Fachgruppenleiter der Kirchenmaler, Restauratoren und Vergolder in Bayern im Landesinnungsverband des Maler- und Lackiererhandwerks, äußerte sich sehr zufrieden nach der Bekanntgabe der Auszeichnung. All das, was heute in historisch überlieferten Denkmälern betrachtet werden könne, sei von Baumeistern, Handwerkern und

Künstlern geschaffen worden. So hätten Kirchenmaler seit jeher die Ausgestaltung von sakralen und profanen Gebäuden übernommen. Dies werde heute leider nur noch selten abgefragt. D ...

ML 03-17 40-41 Einfach drauf
Vorschau
Foto: Henkel

Einfach drauf Klebstoffe zur Bodenverlegung Wer BeuIen im Teppichboden vermeiden, die Effizienz seiner Fußbodenheizung steigern und zusätzlich den Raumschall verringern will, kommt um die fachgerechte Klebung des jeweiligen Bodenbelages nicht herum. Wichtige grundsätzliche Parameter dafür gibt die Norm für Bodenbelagsarbeiten DIN 18365 vor. Demnach müssen Klebstoffe „so beschaffen sein, dass durch sie eine feste und dauerhafte Verbindung erreicht wird. Sie dürfen Bodenbelag, Unterlagen und Untergrund nicht nachteilig beeinflussen und nach der Verarbeitung keine Belästigung durch Geruch hervorrufen“. Hinweise, welches Produkt sich für welche Aufgabe eignet, finden sich in den zugehörigen technischen Datenblättern der Klebstoffhersteller – neben den Verlegeanleitungen der Bodenbelagshersteller eine der wichtigsten Informationsquellen für den Bodenprofi. Fußbodenklebstoffe lassen sich anhand ihrer Rohstoffbasis unterscheiden. Doch eines vorweg ...

ML 03-17 42-43 Beitraege fuer die Ausbildung
Vorschau
2. + 3. Ausbildungsjahr - Beiträge für die Ausbildung

Fassadengestal tung mit Außenputz auf Wärmedämmverbundsystem Außendämmung an einer Fassade ausführen (2) Lernsituation: Für den Neubau eines Therapiezentrums erhält Ihre Firma den Auftrag der Fassadengestaltung mit Außenputz auf Wärmedämmverbundsystem. Ihr Ausbildungsbetrieb ist ein qualifizierter Innungsfachbetrieb und möchte sich an der Aktion „Meine Wärmedämmung“ des Bundesverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz beteiligen. Gebäudedämmung ist Ihnen durch die praktische Arbeit nicht fremd. Ihre Aufgabe ist es, sich umfassend über das Thema energetische Sanierung zu informieren und als Bestandteil der Sammlung von Referenzobjekten Ihrer Firma zu dokumentieren.

Befestigungen Für eine Außendämmung stehen drei Befestigungsarten zur Verfügung. In Abhängigkeit des gewählten Dämmsystems, der Tragfähigkeit des Untergrundes und der Gebäudehöhe sind folgende Befestigungsarten mögli ...

ML 03-17 44-45 Staedtebauliche Schaetze
Vorschau
Städtebauliche Schätze Wettbewerb „Hannovers schönste Fassaden 2016“ entschieden Die Pflege und Restaurierung denkmalgeschützter Gebäude ist eine der edelsten und anspruchsvollsten handwerklichen Aufgaben. Das hat auch der 15. gemeinsame Fassadenwettbewerb, durchgeführt von der Maler- und Lackiererinnung Hannover und Haus- und Grundeigentum Hannover, wieder eindrucksvoll bewiesen. Die 41 gemeldeten Fassaden boten auch diesmal wieder eine gute Mischung aus Stil- und Dämmfassaden. Dabei geht es bei der Fassadensanierung jedoch längst nicht nur um die „Kosmetik“, sondern zunehmend auch um den Klima- und Umweltschutz. Im Vordergrund steht dabei die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben wie der Energieeinspar- und Wärmeschutzverordnung. Weil die Eigentümer sich fachkundig beraten lassen und ausgewiesene Experten die Sanierung übernehmen, werden denkmalpflegerische, städtebauliche und architektonische Schätze so wieder hergestellt, verschönert, verbessert und manchmal soga ...

ML 03-17 46-51 Denken in Stilwelten
Vorschau
Denken in Stilwelten Heimtextil 2017 in Frankfurt Das Angebot an Produkten aus dem dekorativen Bereich ist riesig – doch wie können wir uns in diesem Dschungel orientieren Der Trend dieses Jahr heißt „Stilwelten“. Mit verschiedenen Szenarien sollen den Verarbeitern Ideen für die Gestaltung mit Tapeten unterbreitet werden. Je nach Typ der Einrichtung – natürlich, klassisch, modern oder extravagant – werden Vorschläge zur Kombination von Mustern und Materialien vorgestellt. Damit können die Berater mit individueller Beratung punkten. „Es gibt eigentlich nicht ‚den’ Trend. Schon die Stilrichtung innerhalb eines Landes unterscheidet sich von Süden nach Norden“, so Dieter Langer, Chefdesigner der Marburger Tapetenfabrik.

3-D-Optik: A.S. Création präsentierte ihre erste gemeinsame Kollektion mit dem polnischen Designer Mac Stopa.

46

· DER MALER UND LACKIERERMEISTER 3 / 2017

Martin Slotty, Geschäftsführer,Silvia ...

ML 03-17 52-54 Wir leben es
Vorschau
„Wir leben es“ 50 Jahre Komar – Fototapeten made in Rosenheim „Erfolg haben heißt immer wieder geben. Man kann gar nicht verhindern, dass es wieder zurückkommt.“ Mit diesen Worten beginnt das Editorial des Magazins, das Komar anlässlich seines 50. Jubiläums herausgegeben hat. Damit zitiert die heutige Firmenchefin Sabine Komar-Häusler ihren 2007 verstorbenen Vater Gerhard Komar. „Mein Vater hat dies wirklich gelebt und vielen geholfen, Kunden und kleinen Familienunternehmen.“ Vor einem halben Jahrhundert startete Gerhard Komar mit einer Werbeagentur und einem Verlag mit Sitz in Rosenheim. 1976 gab es den ersten FototapetenKatalog, einige der Trendthemen von damals – Strände, Wälder und Sonnenuntergänge – sind heute noch aktuell. Schon nach wenigen Jahren wurde Komar Marktführer im Bereich der Fototapeten, die heute in 100 Ländern hängen. Das Unternehmen mit mittlerweile 60 Mitarbeitenden hat sich permanent weiterentwickelt – sei es hinsichtlich innovati ...

ML 03-17 55 Das Maler ABC
Vorschau
W wie Werkzeugwahl Je nach Art der zu leistenden Arbeit gibt es passendes Werkzeug. Auch bei Lackierarbeiten stellt man immer wieder fest, dass sich Endkunden schon vor der Beratung durch den Maler orientieren und recherchieren: Was möchte ich Was erwarte ich von der Beschichtung Was gibt es für Alternativen Endkunden gehen zunehmend gut vorbereitet in die Beratung durch den Maler.

Wenn Spritzapplikation nicht erfolgen kann, muss mit Pinsel und Rolle gearbeitet werden. Dies ist eigentlich für einen gut ausgebildeten Maler kein Problem. Im Bereich Pinsel-Werkzeuge gibt es aber gravierende Unterschiede. Während es früher die klassische Chinaborste als Ring- oder Ovalpinsel getan hat, ist die aktuelle Auswahl zur Verarbeitung wasserverdünnbarer Lacke groß und es kann schnell der Überblick verloren gehen. Unterschiede in der Lackqualität einzelner Hersteller werden bei Verarbeitung mit demselben Pinsel spür- und auch sichtbar. Was bei dem einen Lackhersteller gut fu ...

ML 03-17 56-57 Murals im XXL Format
Vorschau
Murals im XXL-Format „Street Art“ – Verschmelzung von Kunst und Werbung Schon während der industriellen Revolution wurde Reklame an Häuserfassaden gemalt. Diese Werbeform feiert nun das große Comeback. Die Künstler von „Xi-design“ aus Berlin haben sich auf sogenannte „Street Art Communication“ spezialisiert. Sie bieten die Möglichkeit, einer Marke mit neuen Werbemöglichkeiten ein junges, frisches Image zu verpassen. Murals im XXL-Format an hochfrequentierten Plätzen sind starke Eyecatcher, die die Aufmerksamkeit auf die Werbebotschaft ziehen. „All unsere Projekte sind handmade, das heißt, die Bilder werden mit Sprühdose oder Farbrolle auf die Fläche übertragen“, so Inhaber Jörn Reiners. Von einem Phänomen zu einer Bewegung – die Bedeutung von Street Art wächst immer mehr. Eine Suchanfrage zum Stichwort im Internet ergibt mittlerweile über 80 Millionen Ein-

56

träge. Die Facebook-Seite „StreetArt in Germany“ hat aktuell ...

ML 03-17 58-67 Vernetzte Gebaeude
Vorschau
Vernetzte Gebäude BAU 2017 mit neuen Bestmarken „Die 1964 ins Leben gerufene BAU hat sich in ihrer über 50-jährigen Geschichte zu einem weltweit beachteten Mega-Event entwickelt. Diesen Eindruck gewann jeder, der sich seinen Weg durch die 17 Messehallen bahnte“, erklärte BAU-Projektleiter Mirko Arend. Vom ersten Tag an waren in München die Hallen und Messestände voll, aufwendig inszenierte – häufig doppelstöckige – Standpräsentationen prägten das Bild. An den Ständen sah und hörte man Besucher aus der ganzen Welt. Die 2 120 Aussteller aus 45 Ländern (neuer Rekordwert) waren darauf gut vorbereitet. Auch wenn die BAU 2017 von ihren Ausstellern vollen Einsatz forderte: Angesichts vieler neuer Kontakte, qualitativ hochwertiger Besucher und guten konjunkturellen Aussichten war die Laune an den Messeständen blendend. Von über 250 000 Besuchern kamen im Januar 2017 erstmals 80 000 aus dem Ausland. Die BAU, Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme, ...

ML 03-17 63 DER MALER App des Monats
Vorschau
AkkuTrockenbauschrauber Wenn Schraubarbeiten in geringem Umfang anfallen, denken viele nicht an das Mitführen eines elektrischen Schraubers, sondern greifen zum herkömm­ lichen Schraubendreher. Eine wirtschaftliche und einfach mitführbare Alternative bietet Würth mit dem neu entwickelten Akku-Trockenbauschrauber „TBS 12-A“. Er wiegt inklusive Akku nur rund 800 g und ist daher unter ergonomischen Gesichtspunkten im Prinzip mit einem herkömmlichen Schraubendreher vergleichbar. Der Akku-Schrauber bietet zudem einen Tiefenanschlag für präzise Ergebnisse und eine integrierte LED-Leuchte für eine Ausleuchtung der Schraubstelle.

und wartungsfreier Gleichstrom-Motor. Die Motordrehzahl lässt sich mit dem Gasgebeschalter stufenlos im Bereich bis 3  000 min-1 regulieren und an den jeweiligen Schraubfall anpassen. Zusätzliche Flexibilität bietet die Umschaltmöglichkeit von Rechts- auf Linkslauf und umgekehrt. Weitere Produktmerkmale sind ein extra groß dimensionie ...

ML 03-17 67 WohnSinn
Vorschau
Entschleunigende Wohnräume für alle Sinne Für neun von zehn Deutschen ist die Wohnung ein Ort der Regeneration, wo man sich erholen und Kräfte tanken kann – so das Ergebnis der repräsentativen Studie „Das Wohnerlebnis in Deutschland“. Somit haben die heimischen vier Wände eine herausragende Bedeutung für Körper und Seele in einer Zeit, die geprägt ist von steigender Arbeitsbelastung und dem rastlosen Druck stetiger Erreichbarkeit. Als Refugium bieten sie wichtige Rückzugsmöglichkeiten, wenn einem der Trubel der Welt draußen über den Kopf zu wachsen droht. Eine nachhaltige Raumgestaltung greift dieses Grundbedürfnis nach Entschleunigung und Erdung auf. Sie ist eine Gegenströmung zum digitalen, virtuellen Alltagsrausch. Die Sehnsucht nach Authentizität und Ehrlichkeit findet in der Raumgestaltung Ausdruck durch klare Grundrisse sowie schlichte und natürliche Materialien. Dies bringt Erholung für alle Sinne: das Sichtbare (Farben und Formen), das Fühlbare (Hapti ...

ML 03-17 68 Ein Maler ein Klavier
Vorschau
Ein Maler, ein Klavier Internationale Handwerksmesse in München Jugendliche für eine Ausbildung im Handwerk begeistern, das ist das Ziel von „YoungGeneration“ und „AutoBerufeAktuell“ auf der Internationalen Handwerksmesse vom 8. bis 14. März 2017 auf dem Messegelände München. Auf den beiden Aktionsflächen können Jugendliche über 20 Berufe selbst ausprobieren. Zur Seite stehen ihnen dabei junge Handwerker, die von ihren Erfahrungen und ihren Erfolgen im Handwerk berichten – einer davon ist dieses Jahr auch ein Maler. Ein Maler, ein Klavier, ein großes Stück Kunst: Samdrup Tseyang Gyatso ist Malerlehrling im dritten Ausbildungsjahr, immer bereit, zusätzliche spezielle Techniken zu erlernen. Als er gefragt wurde, im Rahmen des Kulturprojekts „Play me, I’m yours“ ein Straßenpiano zu gestalten, nahm er die Herausforderung sofort an. Insgesamt vier Wochen arbeitete

der gebürtige Tibeter in Vollzeit in den Räumlichkeiten der Maler und Lackiererinnun ...

ML 03-17 73 Firmen und Produkte
Vorschau
Firmen & Produkte Lehm-Echtmuster „conlino“ ist eine Produktlinie von conluto für die Oberflächengestaltung mit Lehm, bestehend aus Lehmfarbe, Lehm-Streichputz, Lehm-Edelputz und Lehm-Glätte.

Das Unternehmen entwarf für seine Kunden Kataloge mit echten Mustern in sämtlichen Farbtönen verschiedener Gestaltungsvarianten. Licht- und Schattengegebenheiten des Objektes haben speziell bei Lehmfarben einen erheblichen Einfluss auf die Farbwirkung. Die vielseitige Auswahl der Farbtöne und die kreativen Kombinationsmöglichkeiten an Strukturen werden durch diese Echtmuster hervorgehoben und unterstützen die Wahl für die individuelle Wandgestaltung. Die Muster werden in einer Transportbox aufbewahrt. Ein kompakter Musterkoffer beinhaltet die komplette Produktpalette und ist auf Anfrage erhältlich. www.conluto.de

Fassadendämmsystem alsecco präsentierte auf der BAU 2017 das erweiterte Systemprogramm der alsecco-Funktionsfassaden. „Dies sind mehrschichtig ...

ML 03-17 74 Termine und Veranstaltungen
Vorschau
Termine & Veranstaltungen NFB-Cheftage 2017 in Berlin Ein ganz besonderer Stern ist bei den NFB-Cheftagen Ende Januar 2017 in Berlin aufgegangen, denn Prof. Dr. Ing. Thomas Weber, der bis zum Dezember 2016 aktives Mitglied im Mercedes-Benz-Vorstand war, zeigte den so zahlreich wie noch nie erschienenen Mitgliedern, Partnern und Gästen, wie die Mobilität im 21. Jahrhundert sichergestellt werden kann. „Autonomes Fahren“, so der gelernte Werkzeugmacher und promovierte Ingenieur, „wird uns eine der liebsten Beschäftigungen aller Alphatiere abnehmen – das Autofahren.“ Prof. Weber zeigte auch auf, was es mit Diesel- und Abgasskandalen auf sich hat, vor allen Dingen machte er allen Unternehmern klar, dass es derzeit kein saubereres und wirtschaftlicheres Auto als den Diesel gebe. Völlig neu war dabei, die von Daimler Benz entwickelte warme Abführung der Abgase. Wie sagte doch Rainer Stromberg zum Schluss des Vortrags so treffend: „Ich habe noch nie einen solch bescheidenen ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

01_17 | 02_17 | 03_17 | 04_17 | 05_17 |
06_17 | 07_17 | 08_17 | 09_17

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.dermaler.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim