Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Brauindustrie/2009/05_09
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

BI 05-09 16-18 Standards setzen
Vorschau
Standards setzen Im Gespräch mit Petra Westphal, Projektleiterin drinktec 2009 Wirtschaftskrise hin oder her – die Getränkebranche blickt mit Spannung auf die drinktec. Vom 14. bis 19. September 2009 wird sich in München das Who is who der Getränke- und Liquid Food-Industrie präsentieren. Die Hallenflächen sind nahezu voll belegt und die Aussteller/Besucher sehen der weltgrößten Messe für Getränke- und Liquid Food-Technologie mit großen Erwartungen entgegen. „Sie wissen, dass die drinktec eine Trendwende einleiten und der Branche einen Schub geben kann. Wir als Messeveranstalter werden dafür die bestmöglichen Voraussetzungen schaffen“, so Petra Westphal im Interview mit der BRAUINDUSTRIE. (hof) BRAUINDUSTRIE: „Endlich ist es wieder so weit. drinktec 2009“ ließ die drinktec in einem Anschreiben verlauten. Frau Westphal, skizzieren Sie bitte die wichtigsten Meilensteine des „Projektes drinktec 2009“ der letzten vier Jahre. Petra Westphal: Der erste Meilenste ...

BI 05-09 19 Die Bedeutung der Speziellen Technischen Liefer- und Bezugsbedingungen fuer die Verpackungsqualitaet
Vorschau
Die Bedeutung der Speziellen Technischen Liefer- und Bezugsbedingungen für die Verpackungsqualität Bereits seit etlichen Jahren handelt der Deutsche Brauer-Bund e. V. (DBB) mit den entsprechenden Verbänden der Verpackungsindustrie technische Rahmenbedingungen zur Einhaltung spezifischer Qualitätsparameter bei Verpackungen aus. Die Musterbedingungen sind selbstverständlich nicht bindend und besitzen empfehlenden Charakter. Sie können teilweise oder auch in Gänze als Vorlage für Lieferverträge genutzt werden. So ist es durchaus möglich, schärfere oder auch weichere Anforderungen im Vertrag zu formulieren. Viele Brauereien beziehen sich aber vollumfänglich bei Verhandlungen mit Verpackungsherstellern auf die Speziellen Technischen Liefer- und Bezugsbedingungen (STLB). Aus kartellrechtllichen Gründen stehen die zwischen den Verbänden ausgehandelten STLB ebenso nicht verbandsgebundenen Betrieben kostenlos zur Verfügung. Sie können beim Deutschen Brauer-Bund, den entspreche ...

BI 05-09 20-23 Validierung und Qualifizierung von Membranfiltern
Vorschau
Validierung und Qualifizierung von Membranfiltern Teil 2: Anwenderseitige Validierung, Qualifizierung und Risikobetrachtung Bei der Herstellung von Bier kommt der Membranfiltration als letztem Prozessschritt vor der Abfüllung des Produktes, insbesondere im Hinblick auf dessen mikrobiologische Sicherheit, eine herausragende Bedeutung zu. Bisher wurden Leistungsmerkmale und Regelwerke, wie sie in anderen Industriezweigen existieren, für den Bereich der Bierherstellung nicht etabliert. Im ersten Teil des Fachbeitrages wurden Begriffsdefinitionen aufgeführt und auf die herstellerseitige Validierung näher eingegangen. Der zweite Teil beschäftigt sich nun mit der anwenderseitigen Validierung, der Qualifizierung auf mikrobiologische Rückhaltung und der Risikobetrachtung. ährend die Validierung auf den Herstellungsprozess und die daraus resultierenden Produkte abzielt, steht im Fokus einer Qualifizierung die Überprüfung eines Produktes hinsichtlich seiner Leistungsmerkmale. Die mikr ...

BI 05-09 24-26 Markentypische Gestaltung
Vorschau
Markentypische Gestaltung Brouwerij Haacht mit neuer Verpackungsmaschine für Bier-Multipacks Bei Bier neigt der Verbraucher mehr denn je zu Impulskäufen, welche insbesondere durch die Präsentation des Produktes erheblich beeinflusst werden. Die Verpackung spielt deshalb eine zunehmend wichtigere Rolle für die Kaufentscheidung. Die Brouwerij Haacht, eine als Nebenbetrieb einer Molkerei Ende des 19. Jahrhunderts gegründete Brauerei im flämischen Brabant, investiert in eine neue, leistungsstarke Verpackungsmaschine der Smurfit Kappa Herzberger Papierfabrik, die zahlreiche Verpackungsvarianten, vom offenen Cluster bis hin zu geschlossenen Wrap arounds, zulässt. er Markt für Bier ist auch in Belgien seit Jahren hart umkämpft. Momentan steht der Wettbewerb um Marktanteile im Mittelpunkt. Neue Strategien sind daher gefragt. Die Brouwerij Haacht hat sich aus diesem Grund gezielt für ein Maschinenkonzept entschieden, welches dem Ideenreichtum von Vertrieb

D

u ...

BI 05-09 27 Auf ein Neues und Mut zu fit for business
Vorschau
Auf ein Neues und Mut zu Berühmt und berüchtigt ist John Knittels 1934 veröffentlichter Roman „Via Mala“, der später auch verfilmt wurde. Die beeindruckende Via-Mala-Schlucht dieser schaurigen Erzählung liegt im Schweizer Kanton Graubünden und zieht sich tief eingegraben (300 m hohe Felswände) am Hinterrhein entlang. Als eine der schönsten Schluchten der Schweiz eignet sie sich auch hervorragend für Sporttreibende zum Schwimmen, Springen, Rutschen, Abseilen (kurz Canyoning). Doch das ist nur ein Highlight der aufregenden und erinnerungswerten Eventtage in Tamins/Graubünden und näherer Umgebung. Denn es ist Teil der von Rüdiger Ruoss 2001 ins Leben gerufenen und jetzt in Zusammenarbeit mit dem Verlag W. Sachon wiederbelebten Veranstaltung „fit for business“. „Bereits in den Jahren 2001 und 2002 haben wir mit bekannten Getränkefachgroßhändlern ‚fit for business’ erfolgreich durchgeführt. Aufgrund dieser Pilotveranstaltung werden wir immer wieder gefragt, w ...

BI 05-09 28-31 So wenig wie moeglich so viel wie noetig
Vorschau
So wenig wie möglich, so viel wie nötig! Wasserreduzierte Bandschmierung Die Sicherstellung der Trinkwasserversorgung ist eine der größten Herausforderungen der Zukunft. Die Schonung von Ressourcen und die Verringerungen von Emissionen müssen daher das Ziel jedes Einzelnen sein. Der Bedarf an sauberem Trinkwasser ist besonders in Lebensmittel und Getränke produzierenden Betrieben hoch und stetig steigende Wasser- und Abwasserkosten belasten die Betriebe immer mehr. Als Lieferant und Dienstleister in Sachen Reinigung und Desinfektion hat sich die Firma Tensid-Chemie GmbH des Themas Wassereinsparung schon vor längerer Zeit angenommen und ein analytisches Instrument geschaffen, das den Betrieben hilft, übermäßige Wasserverbräuche zu erkennen und zu vermeiden. as Management-System TC-AQUASAVE ® (siehe Abb.1) ist ein Analysensystem, das in den Bereichen CIP- und Flaschenreinigung sowie Bandschmierung mittels Online-Messung Prozessdaten erfasst und verarbeitet.

D

BI 05-09 32-33 Kontinuierliche Modernisierung
Vorschau
Kontinuierliche Modernisierung Kaiser Bräu Neuhaus investiert in Abfülllinie Die Kaiser Bräu in Neuhaus an der Pegnitz ist eine mittelständische Privatbrauerei im Nürnberger Land. Die Hauptmarken beim Bier sind „Veldensteiner“ sowie „Kaiser“, das Unternehmen ist aber auch der zweitgrößte deutsche Abfüller für FrucadeLimonaden. Die Brauerei hat in ihrer Unternehmensgeschichte eine ständige Modernisierung vorangetrieben. Die letzte war die Erneuerung der Abfülllinie, deren Leistung für Bügelflaschen auf 32 000 Flaschen/Stunde verdoppelt wurde. Beteiligt war die BMS Maschinenfabrik mit einem neuen Auspacker und einer Flaschentransportanlage.

1965 baute man ein Sudhaus mit einer Kapazität von 300 hl pro Tag sowie einen Lagerkeller mit einem Fassungsvermögen von 3 000 hl. Ende der 1960iger wurde aus der „Burgbräu“ die Kaiser Bräu. Diese wuchs sehr schnell weiter und 1972 (35 000 hl/a) wurde eine neue Flaschenfüllerei mit Filterkeller und Versand e ...

BI 05-09 34-37 Reinheitsgebot fuer Erfrischungsgetraenke
Vorschau
Reinheitsgebot für Erfrischungsgetränke Tagesseminar „Die Zukunft von AfG in Brauereien und Mineralbrunnen“ Alkoholfreie Erfrischungsgetränke bedeuteten für viele mittelständische Brauereien über Jahre hinweg ein gutes Geschäft. Sie dienten der Auslastung der Abfüllanlagen und der Logistik und lieferten durchaus interessante Deckungsbeiträge. Doch inzwischen haben die tiefgreifenden Marktveränderungen Brauereien und Mineralbrunnen mit voller Wucht, d. h. mit hohen Absatzrückgängen, erreicht. Welche Ansätze aber zum Erfolg führen können, erfuhren die Teilnehmer des von den Privaten Brauereien Bayerns veranstalteten Tagesseminars „Die Zukunft von AfG in Brauereien und Mineralbrunnen“ u. a. von Manfred Mödinger, Unternehmensberater und Mitinitiator des Seminars, der in seinem Beitrag „Marken bilden durch Markeninhalte“ strukturelle Problemlösungen für das AfG-Geschäft sehr transparent darstellte. or eineinhalb Jahren wurde Manfred Mödinger von Dr. Werner ...

BI 05-09 38-41 Bierwerbung - mal so mal so
Vorschau
BIERWERBUNG – MAL SO, MAL SO An dieser Stelle sagt Peter Blähser, Marktforscher und Kommunikationsfachmann aus Wiesbaden, unmissverständlich seine Meinung zur aktuellen Bierwerbung in Deutschland. Das geschieht auf sehr pointierte Art, mal lobend oder mal bissig, je nachdem, wie der Autor die Werbung sieht. Die BRAUINDUSTRIE stellt die Kommentare zur Diskussion, auch wenn sie nicht immer derselben Meinung ist wie der Autor.

Veltins Brauerei: C.& A. Veltins, Meschede-Grevenstein Agentur: Serviceplan, Hamburg Die Werbung für Veltins, die war seit Jahren immer was Besonderes! Da agierten Rudi Assauer, der einstmals Manager großer deutscher Fußballclubs war, sehr glaubwürdig als Macho, und Simone Thomalla als ihm ebenbürtige „Gegnerin“ in äußerst humorvollen Spots. Unvergessen ihr „Nur gucken, nicht anfassen“ und

Peter Blähser Kommunikationsforscher und freier Berater.

38

· BRAUINDUSTRIE 5 /2009

Skala r e s ...

BI 05-09 3 Verbaende Wettbewerbe Redakteure
Vorschau
BRAU INDUSTRIE

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Verbände, Wettbewerbe, Redakteure In jeder Krise lauert eine Chance Nicht oft hat man so viel – noch dazu Positives – in eigener Sache zu berichten, wie im heutigen Leitartikel. 1. Rückwirkend zum 1. Januar 2009 ist unser Fachmagazin der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL Organ des Verbandes des Getränke-Einzelhandels e.V. Die bewährte Organschaft für den Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels bleibt vollinhaltlich bestehen. Die Mitglieder des Einzelhandelsverbandes repräsentieren ca. 6 000 Getränkefachmärkte. 2. Wolfgang Hubert, bekannter Weinfachmann, Buchautor und bis dato Chefredakteur der Zeitschrift GETRÄNKEMARKT schreibt ab sofort exklusiv für unsere Fachmagazine über das Themenfeld Wein. Freuen Sie sich über spannende Anregungen für interessante Zusatzgeschäfte. 3. Gemeinsam mit der „RUNDSCHAU FÜR DEN LEBENSMITTELHANDEL“ und der Zeitschrift „Wein und Markt“, werden wir jährl ...

BI 05-09 42-43 Doemens News
Vorschau
Peter Kraus neuer Geschäftsführer bei Doemens e.V.

Der aktuelle „International Course“ der WBA stellt sich vor

Unser Präsident, Herr Georg Schneider, und die Kollegen des Präsidiums Doemens e. V. haben mir ihr Vertrauen geschenkt und mir die Aufgabe eines Hauptgeschäftsführers bei Doemens übertragen. Meine Schwerpunkte in der täglichen Arbeit werden ab sofort somit im Personalbereich/Innere Dienste, in der Mitgliederbetreuung, im strategischen Marketing sowie nicht zuletzt bei den Finanzen liegen.

Derzeit sind 20 Studenten aus Brasilien und den USA im Hause Doemens. Nach siebenwöchiger Schulung am Siebel-Institute in Chicago absolvieren sie derzeit den fünfwöchigen praktischen Teil der Ausbildung bei Doemens. Michael Eder, Leiter der WBA (World Brewing Academy) stellt die Teilnehmer im Einzelnen vor:

Eric Hulsey

Sak Rotello

Das ist eine große Herausforderung, deren Tragweite mir wohl bewusst ist. ...

BI 05-09 44 Getraenke - Innovationen
Vorschau
GETRANKE-INNOVATIONEN Gaffel Kölsch mit Klarglasflasche Die Privatbrauerei Gaffel verändert ihr Gebindedesign und bietet ab Mai ihre Sixpacks in einer Klarglasflasche an. „Wir sprechen Verbraucher an, die unser feinherbes Gaffel Kölsch in der trendigen, transparenten Flasche genießen wollen“, sagt Thomas Deloy, Geschäftsleitung Marketing und PR der Privatbrauerei. Die Klarglasflasche ist mit einem besonderen UV-Schutz ausgestattet und kommt als 0,33 LiterLongneck-Mehrwegflasche ausschließlich im Sixpack auf den Markt. Den neuen Sixpack gibt es in den Vertriebsschienen Tankstelle, Kiosk, Getränkeabholmarkt, Cash + Carry und Lebensmitteleinzelhandel. Eine Ausweitung auf Gastronomie oder Veranstaltungen sei denkbar.

Veltins bringt neuen Mehrwegkasten im Porsche-Design Mit der größten Produkteinzelinvestition (35,5 Mio. Euro) in der Unternehmensgeschichte führt die Brauerei C. & A. Veltins im zweiten Quartal 2009 eine designorientierte und innovationsgetragene G ...

BI 05-09 45 Marketing und Werbung
Vorschau
MARKETING UND WERBUNG Gilden Kölsch startet KronkorkenSammel-Aktion Gilden Kölsch startete Ende März eine Kronkorken-Sammel-Aktion. Jede Flasche ziert einer von 86 verschiedenen Sonder-Kronkorken. Dabei steht jeder der Kronkorken für einen der 86 Kölner Stadtteile. Je nach Sammelleidenschaft warten Sommer-Prämien darauf eingetauscht zu werden. So erhält der fleißige Sammler für 50 Veedels-Kronkorken zwei

Flaschencooler, oder ein Bierkastencooler für 150 Kronkorken, einen Sonnenschirm für 200 und ein Badetuch für 100 Kronkorken. Für 250 Aktionskorken erhält man sogar einen Liegestuhl. Um auf die Kronkorken-SammelAktion aufmerksam zu machen, hat die Brauerei Aktionsmaterialien wie spezielle Rückenetiketten und Flaschen-Anhänger sowie Plaktate und Deckenhänger für die Partner im Handel aufgelegt. Eine Plakataktion im gesamten Kölner Stadtgebiet und regionale Funkspots unterstützen die Aktion ebenfalls.

Beck’s Gold mit nationaler GewinnPromot ...

BI 05-09 46-47 Aus der Zulieferindustrie
Vorschau
AUS DER ZULIEFERINDUSTRIE Kerzenfilterbaureihe komplett

PC-basierte Automatisierung in der Brauindustrie

Weitere Informationen: www.ellerhold.de

Sommer & Strassburger ist seit über 35 Jahren als Auftragsfertiger für Filtrationsanlagen aus Edelstahl auf dem Markt. Es werden Prozessbehälter nach Kun-

länge zwischen 50 und 70 cm kann produziert werden. Außerdem verarbeitet sie ein breites Spektrum an bedruckbaren Substraten: Papier, Folie und Verbundmaterial zwischen 10 und 350 mm sind möglich. So können neben Getränkeetiketten von nun an auch Folienverpackungen bedruckt werden.

Die Vorteile PC-basierter Automatisierung sind in folgenden Punkten auszumachen:

100 Jahre Erfahrung im Pumpenbau

denvorgabe, Kerzenfiltergehäuse und Membrangehäuse unter eigenem Markennamen hergestellt und vertrieben. Die neue Kerzenfilterbaureihe FiltraLine® ist standardmäßig mit Code 7-Adaptierung für 1, 3, 5, 9, ...

BI 05-09 48 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN Jens Hösel neuer Chef von InBev Deutschland

fizierung bzw. Typisierung von bier- und getränkeschädlicher Mikroorganismen und Kulturhefen.

Jens Hösel (46) ist Anfang April zum neuen Geschäftsführer der InBev Business Unit Deutschland ernannt worden, zur der auch die Marktbearbeitung in Österreich und der Schweiz zählt.

Hutzler studierte am Wissenschaftszentrum Weihenstephan der TU München Technologie und Biotechnologie der Lebensmittel und spezialisierte sich auf die molekular- und mikrobiologische Analytik im Brau- und Getränkesektor. Er arbeitete als wissenschaftlicher Assistent bei Prof. Dr.-Ing. E. Geiger am Lehrstuhl für Technologie der Brauerei II.

Jens Hösel

Erwin Dito

Hösel ist bereits seit 1994 im Unternehmen beschäftigt. Er wird Nachfolger von Eric Lauwers (44), der die Leitung der neuen InBev Business Unit BeNeLux übernimmt. Zugleich wird Erwin Dito (37) die Marketing-Leitung ...

BI 05-09 6-7 Kurz berichtet
Vorschau
KURZ BERICHTET Erfolgsbilanz 2008 für Österreichs Brauwirtschaft Im Jahr 2008 haben die Österreicher instgesamt mehr als 8,6 Mio. Hektoliter Bier konsumiert – das ist ein Plus von 2 Prozent gegenüber 2007. Mit einem Pro-KopfVerbrauch von 109,3 Liter ist die Alpenrepublik nun „Bier-Vizeweltmeister“ hinter Tschechien. Trotzdem leidet auch die Brauwirtschaft nach Angaben von „bier news“ stark unter dem Kostendruck und zusätzlich unter der hohen Biersteuer in Österreich. „Dem Jahr 2009 sehen wir aufgrund dieser Kostenentwicklung und nicht zuletzt auch infolge der weltweit angespannten Wirtschaftslage mit gemischten Gefühlen entgegen“, betonte Obmann DI Dr. Markus Liebl. 2008 war das helle, mildhopfenbittere Lager-/Märzenbier mit über 5,5 Mio. Hektoliter und einer Steigerung um

3,1 Prozent wieder der Star unter den Biersorten. Erfreulich ist aber auch die Entwicklung bei Spezialitäten: So gab es etwa Absatzsteigerungen bei Leichtbier (+ 45,8 Prozent), b ...

BI 05-09 8 Brauindustrie - Trendbarometer
Vorschau
BRAUINDUSTRIE – TRENDBAROMETER

Gesamtkonjunktur und Bierkonsum ie Mehrheit der Verbraucher unterscheidet immer noch sehr deutlich zwischen ihrer eigenen persönlichen Lebenssituation und dem gesamtwirtschaftlichen Krisenszenario. Insbesondere hinsichtlich der Einkommensverhältnisse – und damit der persönlichen Kaufkraft – herrscht bei der Mehrheit der Bevölkerung noch relative Gelassenheit.

im Januar und Februar mit minus 15 Prozent bzw. fast minus 20 Prozent sehr deutlich zurückgehen. Insbesondere der Biermarkt ist von diesem Rückgang überproportional stark getroffen, da die klassische Bierkneipe – ohnehin schon seit Längerem rückläufig – überproportional betroffen ist.

D

Viele „Marktkenner“ prophezeien den Discountern im LEH angesichts der „Krise“ zusätzliche Umsätze und damit deutliche Marktanteilsgewinne. Insbesondere auch deswegen, weil mit massiven Preisabsenkungen die Kunden zu ALDI oder LIDL gelotst ...

BI 05-09 9-15 Meisterstueck an technischer Finesse
Vorschau
Meisterstück an technischer Finesse Komplexe Technik – Veltins Anlage 4 Bei der Brauerei C. & A. Veltins, einem der Top 10 des deutschen Brauereiwesens, läuft seit über einem Jahr die Anlage 4. Eine hochkomplexe Abfülllinie, die mit modernster Technik, messerscharfer Ingenieurskunst und einem hohem Maß an Teamgeist konzipiert, aufgebaut und in Betrieb genommen wurde. Im folgenden Beitrag wird diese Anlage mit allen seinen Merkmalen näher betrachtet. ie ersten Ideen zu dieser neuen Anlage kamen bereits 2004, als es darum ging, den steigenden und künftig weiter anwachsenden Bedarf abzudecken. Das nährte den Drang nach Expansion. Die Vorgaben des Betriebs dazu waren streng, nichts wurde dem Zufall überlassen. In den folgenden Jahren reifte das Projekt wie guter Wein, bis schließlich im Jahr 2006 der Startschuss fiel. Ab da wurde richtig losgelegt und alle Projektbeteiligten stürmten vorwärts.

D

Stammgast Sidel Im „heißen“ Herbst 2006 und im dar ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

01_09 | 02-09 | 03_09 | 04_09 | 05_09 |
06_09 | 07_09 | 08_09 | 09_09 | 10_09 |
11_09 | 12_09

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim