Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkeindustrie/2008/03_08
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GI 03-08 12-15 Alles blickt gen Corlu
Vorschau
gi_3-08_s_12

03.03.2008

9:02 Uhr

Seite 12

Alles blickt gen Corlu Erste Aseptik-Linie mit Trocken-Sterilisation bei Coca-Cola weltweit steht in der Türkei Von der Türkei aus in Richtung Eurasien und Mittlerer Osten – Coca-Cola Icecek (CCI) hat den Schritt aus dem Heimatland heraus gewagt und will ihn auch künftig konsequent weitergehen. Den türkischen Markt weiter ausbauen, bei gleichzeitiger starker Fokussierung der hinzugekommenen Marktplätze Kasachstan, Aserbaidschan, Kirgisien, Turkmenistan, Tadschikistan, Jordanien, Syrien, Irak ebenso wie weiterer neuer Märkte – so lautet die Devise. Heute von den Absatzzahlen her gesehen die Nummer 10 im weltweiten Coca-Cola-Bottler-Reigen visiert die CCI-Gruppe in den nächsten Jahren einen Aufstieg in der Rangfolge an.

ach wie vor stärkster Markt innerhalb der CCI-Gruppe ist die Türkei. Neben der Vorreiterrolle des „StammMarktes“ Türkei in Hinblick auf Absatzund Umsa ...

GI 03-08 16-18 Die Guten ins Kaestchen
Vorschau
Die Guten ins Kästchen Moderne Leergut-Sortiersysteme in der Getränkeindustrie Die Sortierung von Leergut ist in der Getränkewirtschaft mittlerweile ein Top-Thema geworden. Es entstehen gravierende Kosten, um moderne Abfülllinien sicher und flexibel mit Leergut bedienen zu können. Fehler bei der Pfandwertermittlung kommen hinzu. Der Platzbedarf ist enorm. Die stetig wachsende Vielfalt von eigenen und fremden Ein- und Mehrwegflaschen kann bislang meist nur aufwendig mittels Einzelflascheninspektion differenziert werden. Es reicht aber oft nicht mehr, das automatisierte Sortieren auf den Kasten allein, hierbei Kastenformat, -logo und Entpackbarkeit, zu beschränken. Mit modernen, auf den Erfahrungen mit bisherigen Konzepten und neuen Technologien basierenden Lösungsansätzen im Bereich der Leergutsortierung können erhebliche Kosteneinsparungspotenziale geschöpft werden. rimär müssen die Abfüllbetriebe das für sie relevante Nutz-Leergut heraussortieren, also typischerweise K ...

GI 03-08 21-23 Spiegelbild der deutschen Erfrischungsgetraenkeindustrie
Vorschau
Spiegelbild der deutschen Erfrischungsgetränkeindustrie Coca-Cola West-Zentra setzt auf PET-Einweg In Deutschland ist Coca-Cola unangefochtener Marktführer im Softdrink-Segment. Die Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG (CCE AG) mit Hauptsitz in Berlin ist der größte Konzessionär in Deutschland und für die Abfüllung und den Vertrieb von Coca-Cola-Markenprodukten in weiten Teilen Deutschlands verantwortlich. Sie ist gleichzeitig das größte Getränkeunternehmen Deutschlands. it einem Absatz von rund 2,5 Milliarden Litern repräsentiert die CCE AG rund 75 Prozent des deutschen Coca-Cola-Verkaufsvolumens, das bei 3,4 Mrd. Litern liegt. Der gesamte deutsche Inlandsabsatz von Erfrischungsgetränken betrug 2006 rund 13,5 Mrd. Liter einschließlich Fruchtsäfte, Nektare und Fruchtsaftgetränke. Damit ist die CCE AG für knapp ein Fünftel des gesamten deutschen Konsums an alkoholfreien Erfrischungsgetränken verantwortlich.

M

CCE AG mit 21 Produktionsstandorten ...

GI 03-08 24-25 Saubere Flaschen in sauberen Kaesten
Vorschau
Saubere Flaschen in sauberen Kästen Kastenreinigung für eine strahlende Produktpräsentation Was unterscheidet uns Deutsche von Franzosen und Italienern, wenn wir unser Konsumverhalten von Getränken beachten Während der Südeuropäer großen Wert auf Leichtigkeit und geringes Volumen des Packgutes legt, bevorzugt der Deutsche Ordnung in jedem Bereich seines Heimes. Kunststoffkästen garantieren die Aufteilung und damit das Aufräumen der Flaschen. tischen und Gründen der Protektion des Kastenwaschers. Die Kunststoffkästen werden auf Teilung gebracht, um beim Reinigungsprozess den bestmöglichen Zugang zu erreichen. Innerhalb des Waschers empfiehlt es sich eine weitere Wendung durchzuführen um dann von allen Seiten die Kästen sauberzuspritzen.

ieser Artikel setzt sich mit der Reinigung von Kunststoffkästen auseinander, da diese auch durch ihr Aussehen und Präsentation die Kauflust beeinflussen. In der Erscheinung der Produkte liegen auch Verringerung und Anstieg ...

GI 03-08 26-29 Auch die aeusseren Werte zaehlen
Vorschau
Auch die äußeren Werte zählen VLB Fachtagung Getränkeverpackung in Dresden Eine Verpackung muss heute weit mehr leisten als „nur“ das Produkt zu schützen. Längst haben Marketing-Experten sowohl Primär- wie Sekundärverpackung zum Mittel erkoren, dem Verbraucher die Botschaft eines Produkts nahezubringen und einen Mehrwert zu vermitteln. Die VLB Fachtagung Getränkeverpackung, die Ende Januar 2008 in Dresden stattfand, brachten den weit über 100 Teilnehmern nahe, wohin sich die aktuellen Trends entwickeln und welche technischen Neuerungen den Markt bereichern.

er erste Themenblock der Veranstaltung, die im Internationalen Congress Center Dresden stattfand, widmete sich den Flaschenkästen. Dr. Claus Orttmann, Oberland M & V, präsentierte einen neuen Pinolenkasten, der die Geräuschentwicklung bei der Handhabung deutlich reduzieren soll. Die Pinolen werden durch besondere Temperaturführung im Herstellungsprozess aufgespreizt, die dadurch die Flaschen berühren ...

GI 03-08 30-31 Genug geschwallt
Vorschau
Genug geschwallt Reinigungs- und Desinfektionsverfahren mit erweiterten Einsatzmöglichkeiten bei der Abfüllung Die Herstellung und Abfüllung von alkoholfreien Getränken (AfG) stellt hohe Hygieneanforderungen. Wer kennt die Situation nicht Das Getränk im Tank ist ohne Befund und kommt dann als kontaminierte Flaschenware inklusive Kundenreklamation zurück. Rückläufer aufgrund von mikrobiell kontaminierten Getränken kann sich in der heutigen Zeit kein Abfüller leisten, weder als Wirtschaftseinheit noch als Marke. ie Herstellung einwandfreier Getränke unterliegt wesentlich höheren Schwierigkeiten, vergleicht man sie mit anderen Bereichen, in denen unter „sterilen Bedingungen“ gearbeitet wird. So ist doch sicherlich das Krankenhauswesen im Vergleich zu einem Getränkebetrieb als wesentlich hygienischer einzustufen Dennoch sterben jedes Jahr um die 30 000 Patienten an einer Infektion, die sie sich erst im Krankenhaus eingefangen haben. Das ist eine Quote, die sich kein Abf ...

GI 03-08 32-35 Klaerungen zur Produkt-verantwortung bei Verpackungen
Vorschau
Klärungen zur Produktverantwortung bei Verpackungen Zur Fünften Verordnung zur Änderung der Verpackungsverordnung In den letzten Monaten des Jahres 2007 haben der Bundestag und der Bundesrat der Bundesrepublik Deutschland die Fünfte Verordnung zur Änderung der Verpackungsverordnung verabschiedet. Dies geschah nach umfangreichen Diskussionen in Kreisen der Wirtschaft und der Politik am 6. November 2007 im Bundestag und am 20. Dezember 2007 im Bundesrat. Bis zum Inkraftreten der Verordnung, die im Bundesgesetzblatt bekannt gegeben wird, gilt die Verpackungsverordnung über die Vermeidung und Verwertung von Verpackungsabfällen vom 21. August 1998 mit vier Änderungsverordnungen (Vierte Änderungsverordnung vom 30. Dezember 2005) [1]. it der Fünften Verordnung zur Änderung der Verpackungsverordnung sollen die rechtlichen Rahmenbedingungen für eine wirkungsvollere Sicherung der abfallwirtschaftlichen Zielstellungen geschaffen werden.

wie z. B. Haushalten und der gewer ...

GI 03-08 36-37 Energieschub fuer die Getraenkeindustrie
Vorschau
Energieschub für die Getränkeindustrie Açai erobert auch hierzulande den Markt In New York und Rio stärken sich Sport- und Gesundheitsbewusste bereits mit Açai-haltigen Sport- oder Wellnessgetränken, Energy-Drinks oder Smoothies. Sie alle schwören auf die brasilianische Wunderbeere, weil sie reich an wertvollen Inhaltstoffen ist und erhöhte Leistungsfähigkeit verspricht. Aber mit großen Schritten erobert die Superfruit jetzt auch die Regale in den deutschen bzw. europäischen Märkten.

ie Gründe für den „Hype“ für Functional Drinks liegen nicht nur in der anhaltenden Gesundheits- und AntiAging-Welle. Die Industrie schätzt Açai, weil sich die kleine Beere unkompliziert verarbeiten lässt, auf natürlichem Wege eine appetitliche, kräftige Farbe mitbringt und geschmacksverstärkend wirkt. Nicht zuletzt lässt sie sich bestens mit anderen Früchten kombinieren. Was den exotischen Muntermacher derzeit noch so beliebt macht: Er ist mittlerweile auf dem deuts ...

GI 03-08 38-39 Sinalco - die schlafende Kultmarke
Vorschau
Sinalco – die schlafende Kultmarke Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Dieser Beitrag ist eine Liebeserklärung an Sinalco! Vor mehr als 100 Jahren hat Friedrich Eduard Bilz die Bilz Brause erfunden. Aus Markenschutzgründen wurde daraus 1905 Sinalco, ein Kunstname, entwickelt aus „sine alcohole“, ohne Alkohol. Seit 1937, also nunmehr bereits siebzig Jahre lang, wird das Getränk mit einem roten Punkt markiert. Nach sehr erfolgreichen 60er und 70er Jahren geriet die Marke ein wenig ins Abseits. 1994 wurde sie von der Getränkegruppe Hövelmann, Duisburg, übernommen. Seither wartet sie auf eine echte Neubelebung, die an erfolgreiche Zeiten anknüpft.

Hingucker in den 70er Jahren Diese Ära war gekennzeichnet durch hervorragende Werbung für Sinalco. Keine Top-Marke kommt ohne brillante und damit durchsetzungsfähige Kampagnen aus. Sinalco hierzu: „Werbung wird nach Aufmerksamkeitsstärke, Relevanz, Glaubwürdigkeit, Zeitgeist und Kontinuität beurteil ...

GI 03-08 3 Das Klima wandelt sich
Vorschau
BEVERAGE INDUSTRY

Schloß Mindelburg Verlagssitz Verlagsgruppe Sachon Schloss Mindelburg

Das Klima wandelt sich Nun ist es passiert. Nicht in Deutschland (noch nicht), aber in Großbritannien, also quasi vor der Haustür. In einer Panorama-Sendung hat die britische BBC den wirtschaftlichen und – vor allem – ökologischen Einfluss von abgefülltem Wasser untersucht. Die Macher der Sendung kommen zu dem plakativen Ergebnis, dass ein Liter französisches Mineralwasser – konsumiert im Königreich – 600mal mehr CO2-Emissionen verursacht als ein Liter Leitungswasser. Einige Politiker vor Ort nahmen das zum Anlass, kräftig auf Wasser in Flaschen einzuprügeln. Das Ganze führte zu einer lebhaften Debatte, die sich auch durch zahllose Internet-Foren zieht. Am einen Ende des Meinungsspektrums wird darauf hingewiesen, dass abgefülltes Wasser für weniger als 0,1 Prozent der gesamten britischen CO2-Emissionen verantwortlich sei. Die Diskussionen werden als insz ...

GI 03-08 40-41 Getraenke von morgen brauchen einen Plus-Faktor
Vorschau
Getränke von morgen brauchen einen Plus-Faktor 10. Fresenius-Getränkekongress erörterte Marktchancen zwischen Innovation und Regulation „Prost!“ bedeutet bekanntlich „Es möge nützen!“. Dieser traditionelle Wunsch beim Anstoßen hat eine ganz neue Aktualität bekommen. Denn wenn die Verbraucher künftig ihr Glas (oder besser ihr Hightech-Trinkgefäß) heben, erwarten sie nicht nur einen Durst stillenden Effekt: Der Inhalt soll einen gesundheitsfördernden Zusatznutzen bieten, die Verpackung soll formschön, individuell und funktional zugleich sein. Auf dem Fresenius-Getränkekongress am 29. und 30. Januar in Mainz diskutierten 18 Experten, welche Trends die Branche bestimmen werden, welches Innovationspotenzial 2008 bietet und welche Rolle gesetzliche Rahmenbedingungen dabei spielen. Bereits zum zehnten Mal hatten die Akademie Fresenius und das SGS Institut Fresenius zu diesem etablierten Jahresauftakttreffen der Getränkeindustrie eingeladen. ie Gesellschaft ist im Wande ...

GI 03-08 42 Kleines Teil ganz gross
Vorschau
Kleines Teil ganz groß Schweizer Spezialist bietet Verschlüsse für alle Getränkearten Corvaglia in Eschlikon, Schweiz, stellt preisgünstige Kappen und Verschlüsse für karbonisierte und stille Erfrischungsgetränke, Wasser, Säfte, Milchgetränke und Speiseöle her. Das Angebot des Unternehmens erstreckt sich vom Entwurf eines Verschlusses, über die Entwicklung und Herstellung der Spritzgießform und die Produktion der Kappen bis hin zum Aufsetzen auf die gefüllte Flasche. Weltweit stammt jeder fünfte Verschluss auf einer PET-Flasche aus einem Corvaglia Spritzgießwerkzeug. as Unternehmen ging aus dem namhaften Werkzeug- und Formenhersteller Kellenberger Ltd. (gegründet im Jahr 1987) mit Sitz in der nördlichen Schweiz hervor. Der jetzige Präsident und Besitzer Romeo Corvaglia schloss sich dem Unternehmen 1993 mit seinem Design- und Entwicklungsdepartment an. Mit einem Marktanteil von 20 Prozent ist Corvaglia nach eigenen Angaben heute führend in den Bereichen Design von ...

GI 03-08 43 22 SIMEI Internationale Ausstellung fuer Kellereien Flaschenfuellung und Verpackung von Getraenken
Vorschau
22. SIMEI: Internationale Ausstellung für Kellereien, Flaschenfüllung und Verpackung von Getränken Mit einem Erfolg schloss die 22. Ausgabe der SIMEI und die 6. Ausgabe der ENOVITIS, die erstmals zu Gast im neuen Messezentrum von Fiera Milano in Rho waren. Den Rekord bestätigen die Zahlen: 778 ausstellende Unternehmen für die SIMEI und 138 Aussteller für ENOVITIS, mit einem zahlenmäßigen Wachstum gegenüber der vorherigen Ausgabe und mit einer Ausstellungsfläche von 82 000 Bruttoquadratmetern auf fünf Hallen verteilt. Aber es sind vor allem die Besucher, die den Erfolg bestätigen: Rund 51 760 Besucher von allen Kontinenten bedeuten eine Steigerung von fünf Prozent gegenüber dem Jahr 2005. Unter ihnen waren 9 716 ausländische Fachbesucher, ein Zuwachs von über zehn Prozent im Vergleich zur vorherigen Ausgabe. „Wir haben das Ziel die Veranstaltungen ständig weiter zu internationalisieren voll erreicht“ erklärt Andrea Sartori, Präsident von Ente Mostre Enologiche. ...

GI 03-08 44-46 Fuer Konsumerlebnis und Markenposition
Vorschau
Für Konsumerlebnis und Markenposition Verschlüsse und Kappen der nächsten Generation Im Getränkesektor müssen die Markeninhaber sich heute nach Methoden umsehen, um ihre Produkte von der Konkurrenz abzusetzen und gleichzeitig die Erwartungen der Verbraucher zu erfüllen. Innovationen bei Flaschenverschlüssen bieten Markendifferenzierung, erhöhen die Funktionalität und gewährleisten die Produktsicherheit. Global Closure Systems (GCS) ist ein führender Hersteller von innovativen Lösungen bei Kappen und Verschlüssen, die den Anforderungen der neuesten Trends auf dem Getränkemarkt gerecht werden. In diesem Artikel werden aktuelle Themen angesprochen, die sich sowohl Herstellern als auch Verbrauchern in Bezug auf Originalitätsverschluss, Kindersicherung, einfacher Handhabung und Vielseitigkeit stellen.

Was sind die Merkmale von guten Kappen bzw. Verschlüssen Heutzutage wird allgemein von Markenprodukten gefordert, dass alle Komponenten der Verpackung den Erlebni ...

GI 03-08 48-49 wafg aktuell
Vorschau
Informationen der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V.

Inkrafttreten der Verpackungsnovelle voraussichtlich zum 1. Januar 2009

Wo Schröder mit seinen Gästen essen ging Die Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke (wafg) führt am 16. April 2008, dem Vorabend der Jahrestagung des Bundes für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde, ihr inzwischen schon traditionelles Frühjahrsmeeting durch. Nach internen Gremiensitzungen beginnt um 17.00 Uhr das Treffen der Mitglieder mit Vertretern aus Politik, Nachbarverbänden und Medien im „Theodor Tucher“ direkt am Brandenburger Tor. Die Location, eine Mischung aus Speisekabinett und Leselounge, zieht regelmäßig Staatsbesucher der deutschen Bundesregierung in MARTIN MÖLLER ihren Bann. Insbesondere Gerhard Präsident Schröder war hier oft anzutreffen, Wirtschaftsvereinigung unter anderem auch mit George Alkoholfreie Getränke e. V. (wafg) W. Bush. Es gibt hier nämlich Schröders Lieblingsgeric ...

GI 03-08 50-51 Doemens News
Vorschau
Doemens Web-based Concise Course von IBD empfohlen Die Zusammenarbeit zwischen Doemens und dem Siebel Institute of brewing in Chicago (World Brewing Academy) verläuft dermaßen gut, dass der letzte Kurs, der zwölfwöchige Diploma Program, im vergangenen Jahr und der nun im Frühjahr folgende Kurs total ausgebucht sind. Eine weitere Erfolgsmeldung ist zu verzeichnen; denn auch das Web-based Program erfreut sich mittlerweile regen Zuspruchs. Derzeit verzeichnen wir etwa 30 Online User. Aber damit nicht genug: Besonders stolz sind wir auf die Tatsache, dass dieses „Web-based Training Program“ vom „Institute for Brewing and Destilling“ (IBD) als „anerkannter Vorbereitungskurs“ für Ihre Abschlussprüfung vorgeschlagen wurde. In einem Statement betont die WBA, dass man sich bereits im Vorfeld der Etablierung des Web-based WBA Concise Kurses für Brautechnologie in erster Linie mit einem geeigneten globalen Trainingsangebot für die Brauindustrie via Internet auseinander gese ...

GI 03-08 52 Getraenke-Innovationen
Vorschau
GETRÄNKE-INNOVATIONEN G’Vine präsentiert Signature Drink mit Orchidee

Neuer Energy Drink auf natürlicher Basis Ab sofort ist in der Schweiz ein neuartiges Energy Getränk erhältlich: ixso® – die intelligente (i) Verbindung (x) von Mensch (s=sozial) und Natur (o-organisch) – ist ein attraktiver und vollwertiger Energy Drink auf natürlicher Basis, erfrischend fruchtig und optisch blumig-bunt, so der Hersteller. Das Produkt soll sich an alle richten, die zusätzliche Energie wünschen – mit rein natürlicher Süße und ohne chemische Zusätze.

Ein Destillat aus Trauben (UgniBlanc-Rebstöcke) wird als Basis für den französischen Premium-Gin G’Vine verwendet. Dieses BasisDestillat wird nach einer vierfachen Reinigung mit einem WeinblütenDestillat vermählt. Das Resultat ist ein Produkt, das bereits vom Beverage Testing Institute (BTI) in den USA in der Kategorie Gin eine Goldmedaille erhielt, mit 94 von 100 Punkten. Ebenso außergewöhnlich wie d ...

GI 03-08 53 Marketing und Werbung
Vorschau
MARKETING & WERBUNG Heidi Klum präsentiert Bella Fontanis Heidi Klum ist die Werbebotschafterin des neuen Mineralwassers Bella Fontanis. Gut gelaunt und fröhlich lachte sie in die Kameras und präsentierte im sexy Minikleid von Alice Temperley, mit Mörder High Heels und neuer Frisur das Produkt, das gerade frisch abgefüllt in die deutschen Läden kommt. Mit 600 mg Calcium pro Liter hat das jüngste Mineralwasser-Produkt der Karlsruher Unternehmensgruppe Winkels, nach eigenen Angaben des Herstellers, den höchsten Calciumgehalt in Deutschland.

überwanden ihre Rivalität, lagen sich auf dem Spielfeld in den Armen und bekamen je ein Ticket für ein Deutschlandspiel bei der Europameisterschaft. Hintergrund und Kernidee der Kampagne ist die gemeinsame Unterstützung der Nationalmannschaft, trotz aller Gegensätze.

Möglichkeit, seine drei persönlichen Favoriten unter allen Einsendungen auszuwählen. Die Einsender der bis zum 31. Juli 2008 meist gewählten 66 ...

GI 03-08 54 Veranstaltungen
Vorschau
VERANSTALTUNGEN ABB Automation Tour 2008

Außendienst, Einkauf, Supply Chain Management, Unternehmensorganisation und IT.

Aufgrund der positiven Kundenresonanz im Jahr 2007 bietet die ABB ihren Kunden mit der Automation Tour 2008 ein erweitertes Angebot an regionalen VortragsVeranstaltungen. So werden derzeit viele neue Exponate vorbereitet, um verschiedenste Applikationen in der Automatisierungstechnik praktisch vorführen zu können.

Inhaltlich wird nach den einheitlichen, praxisoptimierten Standards von GS1 Germany das Thema Category Management systematisch nach dem Acht-Schritte-Prozess vermittelt. Es werden Umsetzungsbeispiele von Experten aus der Dohle Handelsgruppe, von Unilever Deutschland sowie der Bahlsen GmbH vorgestellt. Das Seminar wird durch praktische Übungen ergänzt.

In einem großen Exponatraum präsentierten neben externen Firmen verschiedene ABB-Gesellschaften aus den Bereichen Instrumentierung, Prozessleittechnik, ...

GI 03-08 56-58 Zulieferindustrie
Vorschau
ZULIEFERINDUSTRIE Inline-Pumpen für bis zu 180 m3/h Vertikale mehrstufige HochdruckKreiselpumpen der Baureihe CR von Grundfos lassen sich aufgrund der platzsparenden InlineBauweise selbst in komplexen Anlagen gut integrieren. Die Pumpen bieten laut Hersteller hohe Wirkungsgrade (80 Prozent) sowie geringe Betriebs- und Lebenszykluskosten (u. a. aufgrund der servicefreundlichen Patronengleitringdichtung). Insbesondere zur Druckerhöhung in Wasseraufbereitungsanlagen (Membrantechnologie) wird die Baureihe CR häufig eingesetzt. Weil die Wasseraufbereiter immer größere Anlagen bauen bzw. Wasserwerke häufig große Mengen Trinkwasser transportieren müssen, fehlte mitunter eine CR-Pumpe höherer Leistung. Das Unternehmen hat nun auf diese Anforderung des Marktes reagiert und mit den Varianten CR 120 und CR 150 vertikale mehrstufige Aggregate in Inline-Bauweise mit einer Förderleistung bis zu 180 m3/h (60 Hz) im Programm.

Mit nunmehr 13 Baugrößen (Förderstrombereich zwis ...

GI 03-08 6-7 Getraenke-Welt
Vorschau
· NKE-WELT GETR · A Initiative EnergieEffizienz kooperiert mit EU-Kommission Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) ist zukünftig im Rahmen der Initiative EnergieEffizienz nationaler Ansprechpartner für die EU-Kampagne „Nachhaltige Energie für Europa (Sustainable Energy Europe)“. Die Kampagne unterstützt Organisationen, die Projekte, Programme oder Kampagnen für einen nachhaltigen Umgang mit Energie durchführen oder planen. Um Partner der Kampagne zu werden, können sich Organisationen wie lokale, regionale und nationale Behörden, Unternehmen, Energieagenturen, Verbände und Vereine an die Initivative EnergieEffizienz wenden und unter anderem von einem europaweiten Netzwerk, vielfachen Kooperationsmöglichkeiten und einer entsprechenden Öffentlichkeitsarbeit profitieren. Nähere Informationen zur Kampagne finden Interessierte unter www.initiative-energieeffizienz.de.

Russland wird drittgrößte Biernation Der Bierausstoß der russischen Brauereien stieg 20 ...

GI 03-08 8-11 Mehrwert direkt in die Verpackung
Vorschau
Mehrwert direkt in die Verpackung Functional Drinks innovativ dosiert Qualitativ hochwertige Convenience-Produkte und lange haltbare Nahrungsmittel sind heute für den Verbraucher selbstverständlich. Gleichzeitig werden eine größere Produktvielfalt, mehr Komfort und gesündere Nahrungsmittel und Getränke gewünscht, die zu dem geschäftigen Lebensstil der Konsumenten passen. ür Nahrungsmittelhersteller bietet dieser Trend vielfältige Möglichkeiten, neue innovative Functional FoodProdukte wie Produkte mit Omega-3Fettsäuren, probiotischen Bakterien, Enzymen (wie z. B. Lactase in Milch für eine lactosefreie Milch), Aromen oder natürlichen Farben zu entwickeln, die die Ansprüche der Verbraucher erfüllen. Viele funktionale Inhaltstoffe stellen jedoch sehr hohe Anforderungen an die Verarbeitung, damit ihre ernährungsphysiologischen Eigenschaften erhalten bleiben. Das innovative Dosiersystem FlexDos von Tetra Pak ist ein besonders schonendes Dosierverfahren, das gleichzeitig ho ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

01_08 | 02_08 | 03_08 | 04_08 | 05_08 |
06_08 | 07_08 | 08_08 | 09_08 | 10_08 |
11_08 | 12_08

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

www.getraenkeindustrie.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim