Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Industriebedarf/2014/01-02_14
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

IB 01-14 03 Editorial
Vorschau
INDUSTRIE BEDARF OFFIZIELLES ORGAN DES FACHVERBANDES DES MASCHINEN- UND WERKZEUG-GROSSHANDELS e.V. (FDM)

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Intralogistik im Zeichen von Industrie 4.0 Mit der vierten industriellen Revolution Industrie 4.0 wandelt sich die gesamte Produktionslogik. Intelligente Maschinen und Produkte, Lagersysteme und Betriebsmittel werden konsequent mittels ITK verzahnt – entlang der gesamten Wertschöpfungskette, von der Logistik über Produktion und Marketing bis zum Service. Dabei steht in dieser Reihenfolge die Logistik nicht von ungefähr an erster Stelle. Welchen Beitrag die „Logistik als Fundament für die Industrie 4.0“ leistet, um nicht zu sagen leisten muss, thematisiert der 23. Deutsche Materialfluss-Kongress am 20. und 21. März an der TU München in Garching. Eine weitere Gelegenheit, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen und sich mit Kollegen auszutauschen, bietet das Fachforum „Mobile IT & AUTO-ID-Systeme in der Logistik“ im Rahmen der Fachmesse LogiMAT, die am 25. Februar ihre Tore in Stuttgart öffnet. Diskutiert werden in dem Forum unter ...

IB 01-14 06-07 Nachrichten
Vorschau
NACHRICHTEN

EMI: Deutsche Industrie im Höhenflug Die deutsche Industrie hat im Dezember 2013 zum Höhenflug angesetzt und verzeichnete den stärksten Produktionsanstieg seit zweieinhalb Jahren. Das belegt der saisonbereinigte Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI), der sich gegenüber November um 1,6 Punkte auf 54,3 erhöhte. Er notierte damit zum sechsten Mal in Folge oberhalb der neutralen 50-PunkteWachstumsschwelle. „Die rasante Zunahme der Auftragseingänge und die stärkste Ausweitung der Einkaufsmenge seit zweieinhalb Jahren lassen uns optimistisch ins neue Jahr blicken“, betonte Dr. Christoph Feldmann, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME). Das nun schon seit Mai 2013 anhaltende Produktionswachstum dürfte sich auch in den nächsten Monaten fortsetzen, so Feldmann weiter. Die Entwicklung einiger EMI-Teilindizes im Überblick: Industrieproduktion (57,9): Dank prall gefüllter Auftragsbücher hoben sowohl Global ...

IB 01-14 08-09 Bestehen in Zeiten des technischen Darwinismus
Vorschau
MANAG EMENT

Bestehen in Zeiten des „technischen Darwinismus“ Wertschöpfungspotenziale im Produktionsprozess kontinuierlich umsetzen Den Produktionsprozess und Maschinenpark als sich stetig veränderndes System positiv zu verstehen, ist ein Wettbewerbsfaktor. Stück für Stück sollte man so einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess pflegen. Denn Veränderungen in großem Maßstab bedeuten meist auch große Betriebsstörungen, die sich auf Termintreue und Lieferfähigkeit negativ auswirken können. Über die strukturellen Folgen des Technologietreibers IT in der Wirtschaft und den Betrieben braucht man eigentlich nicht mehr großartig zu philosophieren. Es ist massiver Veränderungsdruck angesagt. Unternehmen werden von außen gezwungen, sich kontinuierlich in einer Art von „technischem Darwinismus“ zu behaupten und dementsprechend ihre Prozesse dynamisch zu gestalten. Zu alldem kommen die unbeeinflussbaren Unsicherheiten des Finanzmarktes und der Konjunktur hinzu, auf die man ...

IB 01-14 10-11 Ausgezeichnet
Vorschau
PORTRA IT

Ausgezeichnet Premiumwerkzeughersteller Wiha kann auf mehr als 70 Jahre und viele Produktawards zurückblicken 3 500 Produkte, mindestens eine Neuentwicklung je Produktgruppe und Jahr, ein anspruchsvolles Produktdesign sowie zahlreiche Auszeichnungen: Die Wiha Werkzeuge GmbH in Schonach/Schwarzwald unter der Geschäftsführung von Wilfried Hahn zählt unbestritten zu den erfolgreichsten Herstellern von Premium-Werkzeugen. Eine klare strategische Ausrichtung prägt dabei seit über sieben Jahrzehnten die Entwicklung des Familienunternehmens. (pz/mm) Austragungsort von spektakulären FISWeltcup-Rennen und -Springen der besten Nordischen Kombinierer, Standort der weltgrößten Kuckucksuhr: Schonach im Schwarzwald kann mit so mancher Superlative aufwarten. Hier reihen sich nahtlos zahlreiche namhafte Zulieferfirmen für die metall- und kunststoffver- und -bearbeitende Industrie ein. So auch Wiha als eines der innovativsten Unternehmen der Werkzeug-Branche.

...

IB 01-14 12-15 Infarktgefahr gebannt
Vorschau
SP ECIA L : INTRAL OGIS TIK

Infarktgefahr gebannt Umfassende Modernisierung des AKL von ODU sichert Verfügbarkeit Das automatische Kleinteilelager (AKL) ist das Herz der ODU Steckverbindungssysteme GmbH & Co. KG. Doch nach 14 Jahren im Dienst drohte der Infarkt: Stillstandszeiten von bis zu 27 Stunden legten das gesamte Unternehmen lahm. Mit einer umfassenden Modernisierung sorgte viastore systems dafür, dass auf das Lager eines Fremdanbieters wieder Verlass ist. „Das darf nie wieder passieren!“ Philipp Hossfeld, Leiter Montage und Industrial Engineering bei der ODU Steckverbindungssysteme GmbH & Co. KG, wird diesen Tag nicht so schnell vergessen: Vor einiger Zeit ist die Welle des Querförderers gebrochen, der im AKL die Lagergassen mit den Kommissionierplätzen verbindet. Ein Ersatzteil war nicht auf Lager und der Support des damaligen Herstellers funktionierte nicht. Ganze 27 Stunden lang stand das Lager still. „Wir hatten einen Ausfall von mehr als 500 000 Euro, weil wir die Kunden nicht ...

IB 01-14 16-17 LogiMAT 2014
Vorschau
SP ECIA L : INTRAL OGIS TIK

Alles, was die Intralogistikbranche bewegt Mit einer Branchenkonzentration, die 2014 ihresgleichen sucht, stellen mehr als 1000 Aussteller der Intralogistikbranche auf der LogiMAT 2014, 12. Internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss, in sechs Hallen des Stuttgarter Messegeländes aus. Das Messekonzept mit einer nach Branchensegmenten gegliederten Hallenaufteilung bietet dem Fachpublikum einen kompletten Überblick über das Leistungsangebot. Die Einbindung des Forums TradeWorld ergänzt das informative Rahmenprogramm und bietet dem Handel direkten Zugang zur Logistik. Vom 25. bis 27. Februar 2014 präsentiert die LogiMAT auf dem Stuttgarter Messegelände zum zwölften Mal eine umfassende Leistungsschau der IntralogistikBranche. Unter dem diesjährigen Messemotto „Intelligent vernetzen – Komplexität beherrschen“ werden mehr als 1000 internationale Aussteller aus gut 20 Ländern, darunter mehr als 150 Neuaussteller, auf ...

IB 01-14 18-23 LogiMAT 2014 Messeschaufenster
Vorschau
LOGIMAT – MESSESCHAUFENSTER

Bito Effiziente Automatisierung im Lager Bito-Lagertechnik mit Hauptsitz in Meisenheim präsentiert in Stuttgart ihre umfassende Beratungskompetenz sowie innovative Produkte und Systeme. Seinen Schwerpunkt legt der Intralogistik-Spezialist auf Lagersysteme, die auf Stückgut und auf Schwerlast ausgelegt sind. Dazu zeigt Bito verschiedene Behälterserien wie den Schwerlastbehälter SL86. Mit den Grundmaßen 800 x 600 Millimeter kann er Lasten bis 500 Kilogramm aufnehmen.

Zur Auswahl stehen sechs Modelle, beginnend mit einer Tragfähigkeit von zwei Tonnen für das Kompaktmodell B620 bis hin zu 3,5 Tonnen für das Hochleistungsmodell B635. Die Funktionen des IMD-Konzepts und ein ergonomisch geformtes, abgerundetes Fahrerschutzdach garantieren bestmögliche Rundumsicht für den Anwender. Als eines der neuen Standard-Sicherheitsmerkmale verfügt der B600 über eine automatische Geschwindigkeitsreduzierung bei angehobenen Gabeln. Der B600 bietet eine spezielle ...

IB 01-14 24 Kurz nachgefragt
Vorschau
Kurz ragt ef g h c na … bei

en Jürg ann lm Höve

Multi-Liner von LKE im Milkrun-System – Serienreife in Sicht

Zur LogiMAT 2012 kündigte die LKE Group eine Weltneuheit zur Optimierung der Produktionslogistik an, den Multi-Liner. 2012 wurde ein Prototyp gezeigt, auf der LogiMAT 2013 eine weiterentwickelte Version. Wir fragten bei Jürgen Hövelmann, LKE-Geschäftsbereichsleiter Intralogistik, nach, was die Besucher der diesjährigen Intralogistikmesse in Stuttgart zum Thema Multi-Liner erwarten dürfen. tem von LKE. Es gewährleistet eine hervorragende Spurtreue und liefert überzeugende Transportleistungen auch auf engstem Raum.

INDUSTRIEBEDARF: Herr Hövelmann, bitte skizzieren Sie kurz zusammengefasst die Funktionalität, die möglichen Einsatzbereiche und das entscheidend Innovative des Multi-Liners.

Die Produktionsversorgung ist nicht nur deutlich flexibler, sondern auch ein Stück weit sicherer. Die Bediener können sich voll und ganz auf die ...

IB 01-14 25 23 Deutscher Materialfluss Kongress
Vorschau
S PECIA L: INTRA LOG IS TIK

23. Deutscher Materialfluss-Kongress Logistik – Fundament für die Industrie 4.0 Der „23. Deutsche Materialfluss-Kongress“ am 20. und 21. März 2014 an der TU München in Garching diskutiert den Beitrag der Logistik zur Industrie 4.0 sowie weitere aktuelle Fragestellungen und erfolgreiche Praxisbeispiele der Produktionslogistik. Innovative Lösungen aus der Automobillogistik präsentiert erstmalig parallel die zweitägige VDI-Konferenz „Automobillogistik“. Industrie 4.0 steht für die Vernetzung aller Produktionsebenen. Dies bedeutet insbesondere, dass die individuelle Nachfrage die gesamte Produktion und den Fertigungsprozess steuert. Die Logistik ist dabei das Fundament für diese individualisierte und effiziente Abwicklung der Produktion. Dieser Thematik widmet sich der diesjährige Deutsche Materialfluss-Kongress, veranstaltet vom VDI Wissensforum.

mobillogistik“ statt. Hier befassen sich Industrievertreter mit den Fragen, wie sie in schwankenden Märkten möglichst flexibel agieren können und welche ...

IB 01-14 26-27 Social Networks in der Logistik
Vorschau
SP ECIA L : INTRAL OGIS TIK

Social Networks in der Logistik Online-Umfrage von Inform zeigt Chancen, Risiken und Perspektiven auf Logistikverantwortliche sehen Handlungsbedarf beim Einsatz von sozialen Medien in ihren Unternehmen. Denn Social Media werden bisher vor allem für unterstützende Maßnahmen in Vertrieb, Marketing und PR sowie bei der Rekrutierung von neuen Mitarbeitern verwendet. Für logistische Prozesse, zum Beispiel im Handel, bleibt das Potenzial von Social Networks hingegen ungenutzt. Zu diesen Erkenntnissen kommt die aktuelle Online-Umfrage „Social Media in der Logistik – Chancen, Risiken, Potenziale“ des Aachener Softwareanbieters Inform. 102 Arbeitnehmer aus dem Logistikbereich deutscher Unternehmen wurden im Zeitraum 3. Juli bis 27. September 2013 zu den Einsatzmöglichkeiten, Hemmnissen und Zukunftsaussichten von Social Media online befragt. An der Studie teilgenommen haben Vertreter der Automobil-, Chemie-, Pharma- und Elektroindustrie,

...

IB 01-14 28-29 Wohltat fuer Damenfuesse
Vorschau
SP ECIA L : INTRAL OGIS TIK

Wohltat für Damenfüße Spezieller Sicherheitsschuh als Baustein ergonomischen Arbeitens im Lager Arbeiten in der Lagerlogistik sind körperlich anspruchsvoll: Langes Stehen, häufiges Tragen von Paketen und vielfach auch Arbeiten im Knien verlangen den Mitarbeitern einiges ab. Hinzu kommt, dass an vielen Stellen Gefahren lauern, insbesondere für die Füße. Woran es bisher bei der ergonomischen Ausstattung der Mitarbeiterinnen mangelte, sind Sicherheitsschuhe mit speziell auf Damenfüße zugeschnittener Passform. Aus diesem Grund entwickelte der Sicherheitsschuhhersteller Elten zusammen mit der Uniklinik Tübingen nun die erste „echte“ Damensicherheitsschuhserie mit Namen Nova-Fit. Schwere Paletten, die mit voller Wucht auf den Fuß fallen; spitze Gegenstände wie Nägel oder Schrauben, die die Fußsohle verletzen oder auch Quetschungen durch Fahrzeuge wie Gabelstapler oder

Hubwagen sind typische Arbeitsunfälle, die im Lager auftreten. Für den passenden Fußschutz der Lagermitarbeiter bedeutet dies: Er muss zuverlässig vor Gefahren wie diesen schützen. ...

IB 01-14 30-31 Mit der noetigen Haerte
Vorschau
SP ECIA L : INTRAL OGIS TIK

Mit der nötigen Härte Deutsche Edelstahlwerke GmbH optimiert Lieferkette mit JDA-Softwarelösungen An der kontinuierlichen Optimierung ihrer Lieferkette über vier Produktionsstätten hinweg arbeiten die Deutschen Edelstahlwerke bereits seit über einem Jahrzehnt. Dazu setzt der Stahlhersteller die modulare Supply-Chain-Management-Lösung von JDA ein. So ist es gelungen, Daten und Informationen modulübergreifend zu vereinheitlichen, Termine zuverlässig einzuhalten, Produktionsaufträge mit kurzer Vorlaufzeit abzuwickeln und die Zusammenarbeit zwischen den Standorten zu verbessern. Die Deutsche Edelstahlwerke GmbH mit Hauptsitz im nordrhein-westfälischen Witten ist ein führender Hersteller und Verarbeiter von Edelstahl-Langprodukten. Als Unternehmen der Schmolz + Bickenbach-Gruppe erwirtschaften die Deutschen Edelstahlwerke einen gewichtigen Anteil des Umsatzes. Mit rund 4 000 Mitarbeitern produziert der Stahlhersteller an vier Standorten in Witten, Siegen, Krefeld ...

IB 01-14 32-33 Verpackungsprozesse der Zukunft
Vorschau
SP ECIA L : INTRAL OGIS TIK

Verpackungsprozesse der Zukunft Dresdner Verpackungstagung zeigt Wege und Lösungen Technische Produkte und FMCG – Lerneffekte und Impulse. Unter diesem Motto hatte das Deutsche Verpackungsinstitut (dvi) am 5. und 6. Dezember zum traditionellen Branchen- und Netzwerktreffen in die vorweihnachtliche Elbmetropole eingeladen. Im Fokus der gut besuchten Tagung standen Entwicklungen im Bereich vernetzter Fabriken und smarter Objekte, Verpackungsprozesse und Maschinen der nächsten Generation, E-Commerce und Logistik, Reinraum und Lebensmittelsicherheit. Bestens gefüllt zeigte sich der Tagungssaal in der Dresdner Dreikönigskirche beim Start der 23. Verpackungstagung. Die jährlich stattfindende Dresdner Verpackungstagung wird vom Deutschen Verpackungsinstitut (dvi) in Kooperation mit der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Fördertechnik und Verpackung (WGFV) veranstaltet. Sie versteht sich als Treffpunkt für Verpackungskompetenz, der Impulse und Informationen zu aktuellen Themen und Trends der Branche ...

IB 01-14 34-35 Gruenes Licht bei Belastungsfaehigkeit
Vorschau
VERBINDUNG S TECH NIK

Grünes Licht bei Belastungsfähigkeit 3M-Ampelklebstoff mit Haltbarkeits- und Farb-Indikator Rot, gelb, grün – der neuartige 2-Komponenten-Konstruktionsklebstoff 3M Scotch-Weld 7270 B/A ist seit September 2013 auf dem Markt. Hinter dieser innovativen Weltneuheit steckt ein kreativer Erfinder von 3M, der mit seiner Idee und einer intensiven Forschungsarbeit die Klebstofftechnologie revolutioniert hat. Der sogenannte „Ampelklebstoff“ gilt mit seinen außergewöhnlichen Produkteigenschaften bereits kurz nach der Markteinführung als Meilenstein in der 3MEntwicklungsgeschichte. Erstmals ist es gelungen, dem Anwender durch einen Farb-Indikator den Aushärtungsverlauf eines Klebvorgangs mithilfe der Ampelfarben Rot, Gelb und Grün zu signalisieren.

Ist das Haltbarkeitsdatum überschritten, so verfärbt sich der zähelastische HybridKonstruktionsklebstoff blau. Diese Visualisierung macht den chemischen Prozess beim Fügen von Werkstoffen deutlich, ...

IB 01-14 36-37 Sauber gelagert
Vorschau
BODENREINIGUNG

Sauber gelagert Professionelle Reinigungstechnik für die Logistik In Lager und Produktion gehört die Bodenreinigung, neben rein optischen Gründen, im Rahmen der Betriebssicherheit, aber auch zur Instandhaltung des Bodens selbst zum täglich Brot. Die für großflächige Hartböden vorrangig zum Einsatz kommenden Scheuersaugmaschinen werden von den Herstellern laufend hinsichtlich Effizienz und Betriebssicherheit verbessert. Einige der folgenden Hersteller sind in Kürze auf der LogiMAT in Stuttgart als Aussteller vertreten. (pz)

IP Gansow: Familienzuwachs in der „Professional Line“ Mit der handgeführten Scheuersaugmaschine CT 55 BF 60 ergänzt der Reinigungsmaschinenspezialist IP Gansow GmbH/Unna die Produktlinie „Professional Line“. Durch viele Innovationen können nunmehr sämtliche Arten von Hartfußböden – glatt, erhaben, perforiert – noch besser und wirtschaftlicher gereinigt werden. Hohe Leistungsfähigkeit, Ergonomie, Kompaktheit (bei 60 cm Arbeitsbreite nur ...

IB 01-14 38 Immer in Bewegung bleiben
Vorschau
BETRIEBS EINRICH TUNG

Immer in Bewegung bleiben Rückenentlastung bei sitzenden und stehenden Tätigkeiten mit dem Sitz muvman Bewegungsmangel ist einer der häufigsten Gründe für Rückenschmerzen und Haltungsschäden. Um dem entgegenzuwirken, hat aeris für einen ergonomischen Arbeitsplatz den Aktiv-Steh-Sitz muvman entwickelt. In Deutschland arbeiten Millionen Menschen unter ergonomisch zweifelhaften Bedingungen – und das nicht nur im Büro. Labor, Messestand, Montage, Produktion oder Lager – überall muss man den ganzen Tag sitzen oder stehen. Und stundenlanges Stehen macht ebenso krank wie dauerhaftes, starres Sitzen. Beides bedeutet: wenig Bewegung. Und dieser Bewegungsmangel ist einer der häufigsten Gründe für Rückenschmerzen und Haltungsschäden.

entscheiden, sondern kann „Vario-StehSitzen“. Das heißt: Man kann flexibel wechseln zwischen Sitzen, Stehsitzen und Stehen und kann dabei stets seinem natürlichen Bewegungsdrang folgen. Durch das Hi-tec-Fußgelenk bietet der ...

IB 01-14 39 Aufgepasst
Vorschau
Was Sie über STOLPERFALLEN bei EU-LIEFERUNGEN wissen sollten! Seit 1. Oktober 2013 gelten einfachere Nachweispflichten für steuerfreie Lieferungen in andere EU-Länder. Grundsätzlich sind innergemeinschaftliche Lieferungen steuerfrei, wenn der ausländische Besteller Unternehmer ist und die Ware für seine Firma erwirbt. Weitere Voraussetzung: Der Lieferant muss gegenüber den Finanzbehörden belegen, dass die Ware tatsächlich von Deutschland in ein anderes EU-Mitgliedsland gelangt ist. Dafür hat der deutsche Gesetzgeber die sogenannte „Gelangensbestätigung“ eingeführt. Der ausländische Käufer muss dem deutschen Unternehmen nach Abschluss der Lieferung den Erhalt der Ware bestätigen. Die Neuregelung vereinfacht nun die Handhabung der Gelangensbestätigung und lässt teilweise auch alternative Nachweise zu. Die Einführung der Gelangensbestätigung zwingt Lieferanten zu einigen organisatorischen Umstellungen (siehe auch „Tücken des Exports“). Zunächst sollten Unternehmen analysieren, welche Form des Nachweises für welche ihrer Lieferbeziehungen praktikabel ist. Lieferanten sollten den Dialog mit ihren Kunden und den eingeschalteten Transportunternehmen suchen, um nicht eine ...

IB 01-14 40-41 Null Fehler Garantie
Vorschau
MESS TECH NIK

Null-Fehler-Garantie Berührungsloses 3-D-Inline-Prüfsystem wertet in einer Sekunde 15 Millionen Datenpunkte aus Präzision ist die wohl wichtigste Eigenschaft, die einem Schweizer Uhrwerk zugeschrieben wird. Sie ist aber auch das A und O für industrielle Hersteller aus der Automobilbranche, wenn sie im ständigen Konkurrenzkampf mithalten wollen. Ausschlaggebend für die Qualität ist nicht zuletzt das Prüfsystem, wie das von Mesure-Systems 3D für einen Schweizer Uhrenhersteller entwickelte 3-D-System für die Ringinspektion. Wenn kleine, ringförmige Bauteile auf Formkonformität und mögliche Defekte hin kontrolliert werden sollen, ist vor allem bei berührenden Prüfsystemen das Risiko, dass diese dabei verformt und beschädigt werden, unverhältnismäßig hoch. Um Rückrufaktionen auszuschließen und die Kosten durch fehlerhafte Chargen gering zu halten, hat Mesure-Systems 3D für einen renommierten Schweizer Uhrenhersteller ein berührungsloses 3-D-Prüfsystem entwickelt, das direkt in die Pro- ...

IB 01-14 42-43 Multichannel fuer den Produktionsverbindungshandel
Vorschau
PVH

Multichannel für den Produktionsverbindungshandel Einkaufsverbund Nordwest bietet seinen Fachhändlern ein umfassendes E-Commerce-Servicepaket Die Nordwest Handel AG mit Sitz in Hagen ist ein europaweit agierender Einkaufs- und Marketingverbund für den Produktionsverbindungshandel (PVH). Ziel des Verbunds ist es, die Wettbewerbsposition seiner mittlerweile 800 Fachhandelspartner aus den Bereichen Stahl, Bau-Handwerk-Industrie sowie Sanitär- und Heizungstechnik zu stärken. Hierzu gehört auch das Angebot eines modernen E-Commerce-Konzepts für den Multichannel-Handel. Der Einkaufsverbund sieht es als seine Aufgabe, die Position der angeschlossenen Fachhändler durch neue und innovative Leistungen zu verbessern und weiß um die branchenspezifischen Besonder-

heiten. Zum Beispiel, dass sich die meisten Händler das Einrichten eines professionellen und umfangreichen OnlineShops sowie dessen Betrieb und Betreuung kaum leisten könnten.

„Schon 1998 haben wir unseren Händlern ein erstes Shop-System angeboten“, ...

IB 01-14 44 Firmennachrichten
Vorschau
FIRMENNACHRICHTEN

AutomationsRobotic

Metallverarbeiter Alfred Landsmann übernommen Der Anlagenbauer AutomationsRobotic übernimmt den Metallverarbeiter Alfred Landsmann. Ziel der Übernahme ist die Nutzung von Synergien der im niederbayrischen Massing ansässigen Unternehmen. Während sich AutomationsRobotic mit anspruchsvollen Automatisierungslösungen einen Namen gemacht hat, ist Alfred Landsmann auf die Metall- und CNC-Bearbeitung spezialisiert. Kunden beider Unternehmen finden sich vorwiegend in der Automobilund Automobilzulieferindustrie. „Für uns ist die Akquisition der Firma Landsmann ein wichtiger Schritt in der Unternehmensentwicklung“, sind sich die beiden Geschäftsführer von AutomationsRobotic Alexander Steiger und Walter Schaffhauser einig. „Wir sind derzeit auf striktem Wachstumskurs und wollen unsere Fertigungstiefe weiter ausbauen. Dabei sehen wir sowohl in der Wertschöpfung als auch in der Unab-

hängigkeit von Zulieferern große ...

IB 01-14 46-48 Produktneuheiten
Vorschau
PRODUKTNEUHEITEN

RS Roman Seliger: Querkraftstabiles Drehgelenk mit zwei Kugelbahnen Überall dort, wo ein Standarddrehgelenk überlastet wäre und wo prozessbedingt erhöhte Querkräfte auf das Drehgelenk ausgeübt werden, kommt das neue querkraftstabile Drehgelenk von RS Roman Seliger zum Einsatz.

windetriebs zu einem kompakten Paket verschmelzen. Die Konstruktion aus integrierter, vorausgerichteter Spindel und Linearlager erlaubt die geräuscharme Bewegung einer Moment- oder Seitenlast ohne zusätzliche Abstützung. Durch die einfache Bauweise wird der Einbau beschleunigt und minimiert die Stückliste der benötigten Teile. Ein integrierter Dauerschmierblock ermöglicht einen wartungsfreien Betrieb. Durch sein Design ist der Glide Screw in der Lage, Axial-, Radial- und Momentlasten ohne zusätzliche Führung aufzunehmen. www.thomsonlinear.com

Es schützt vor hoher mechanischer Belastung, wie sie z. B. bei Biegemomenten vorkommen, mit seinen zwei Kugelbahnen vor Torsion, indem es Querkräfte und Momente ...

IB 01-14 49 Veranstaltungskalender
Vorschau
V E R A N S T A LT U N G S K A L E N D E R

Messen und Kongresse 2014

Messen und Kongresse 2014

25. – 27. 2. 14

LogiMAT, Stuttgart 12. Int. Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss Neue Messe Stuttgart Euroexpo Messe- und Kongress-GmbH, München Tel.: 0 89/3 23 91- 2 53

8. – 14. 5. 14

Interpack, Düsseldorf Processes and packaging leading trade fair Düsseldorf Messegelände Messe Düsseldorf GmbH Tel.: 02 11/45 60-900 ww.interpack.de

15. – 23. 5. 14 9. – 12. 3. 14

Int. Eisenwarenmesse, Köln Koelnmesse, Köln-Deutz Koelnmesse GmbH Tel.: 0 18 06/27 77 66 www.eisenwarenmesse.de

CeMAT, Hannover Weltleitmesse für Intralogistik Messegelände Hannover Deutsche Messe, Hannover Tel: 05 11/89-0 www.cemat.de

11. – 15. 3. 14

Metav, Düsseldorf Düsseldorf Messegelände Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V. (VDW), Frankfurt a.M. ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

01-02_14 | 03_14 | 04_14 | 05_14 | 06_14 |
07_08_14 | 09_14 | 10_14 | 11_12_14

www.industriebedarf-net.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim