Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Industriebedarf/2014/09_14
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

IB 09-14 03 Editorial
Vorschau
INDUSTRIE BEDARF OFFIZIELLES ORGAN DES FACHVERBANDES DES MASCHINEN- UND WERKZEUG-GROSSHANDELS e.V. (FDM)

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Ordnung ohne „Fimmel“ Ist Ihnen der zweite Hauptsatz der Thermodynamik noch präsent Wenn ich auch nicht mehr ad hoc die physikalisch-chemische Formel hierzu auf das Papier zaubern kann, so lebe ich, wie auch Sie, den täglichen Kampf gegen das Gesetz der Entropie. Die Entropie kann man grob mit dem Grad an Unordnung oder zufallsgemäßer Verteilung umschreiben. Leider besteht die treibende Kraft aller chemischen und physikalischen Vorgänge in der Tendenz, die Entropie des Universums ihrem Maximum zuzuführen. Die absolute Auflösung jeglicher Ordnung bis zu einem gewissen Gleichgewichtszustand ist vorprogrammiert. Ordnung zu halten kostet Energie – im Mikrokosmos wie im menschlichen Alltag. Und manchmal auch Nerven, wenn man sich verantwortlich dafür fühlt, den Ordnungssinn anderer Menschen zu schulen. Sollten Sie Ki ...

IB 09-14 06-07 Nachrichten
Vorschau
NACHRICHTEN

transfairlog 2014 abgesagt

EMI: Wachsende Sorge vor geopolitischen Risiken Das Verarbeitende Gewerbe in Deutschland hat im Juli seine Produktions- und Auftragsraten erhöht. Der saisonbereinigte Markit/BME-Einkaufsmanager-Index (EMI) legte gegenüber seinem 8-Monatstief im Juni leicht zu und kletterte von 52,0 auf 52,4 Punkte. Damit blieb die deutsche Industrie auch im Juli weiter auf Wachstumskurs. Allerdings ist die Expansionsrate gering und liegt unter den zu Jahresbeginn gemessenen Werten. „Die aktuellen Ergebnisse der EMI-Umfrage zeichnen ein gemischtes Bild von der Lage im deutschen Industriesektor. Zwar nehmen die von den Herstellern zu entrichtenden Einkaufspreise kontinuierlich ab. Gleichzeitig wächst aber die Sorge vor geopolitischen Risiken“, betonte Dr. Christoph Feldmann, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME), Frankfurt. Die Entwicklung einiger EMI-Teilindizes: Industrieprod ...

IB 09-14 08-10 Die Generation Y
Vorschau
MANAG EMENT

Die Generation Y Schreckgespenst oder Schimäre Viele Personalverantwortliche sind verunsichert – jedoch nicht wegen der sogenannten Generation Y, sondern weil zahlreiche Veränderungen in der Gesellschaft und in den Betrieben ihre tradierten Personalkonzepte infrage stellen. Zunehmend drängt eine Generation junger Männer und Frauen auf den Arbeitsmarkt, die den Personalverantwortlichen in den Betrieben graue Haare wachsen lässt: die sogenannte Generation Y oder Why Denn sie stellt, glaubt man Medienberichten, alles infrage „Job, Gehalt und Aufstieg“ – wie es zum Beispiel in einem Artikel im Onlineportal der Zeitschriften Handelsblatt und Wirtschaftswoche karriere.de heißt. Mit dem Begriff Generation Y oder Why werden nicht nur in diesem Artikel die nach 1980 geborenen Jung-Erwachsenen

Karriere machen und ein hohes Einkommen erzielen, stehen im Wertesystem der Generation Y nicht mehr ganz oben.

belegt, die angeblich folgende ...

IB 09-14 11-13 Handel plus Fertigung das ist unsere
Vorschau
P ORTRA IT

„Handel plus Fertigung, das ist unsere Stärke“ Otto Roth: 100 Jahre Leidenschaft für Verbindungstechnik Die kleine Manufaktur, die der 32-jährige Kaufmann Otto Roth im Sommer 1914 gründete, präsentiert sich nach 100 Jahren als breit aufgestellte, gut sortierte Handelsgruppe für mechanische Verbindungsteile und als zertifizierter Hersteller hochpräziser Dreh- und Feinbearbeitungsprodukte. Heute zeichnen Rainer Grässle (geschäftsführender Gesellschafter) und Johannes-Otto Roth (stiller Gesellschafter) für das mittelständische Unternehmen mit rund 300 Mitarbeitern verantwortlich. Im Mai und im Juli beging das Unternehmen in Form eines Mitarbeiterfestes und eines Galaabends sein Jubiläum feierlich. Eine gute Gelegenheit, sich von dem Unternehmen ein Bild zu machen. Wenn ein Unternehmen zwei Weltkriege und eine Weltwirtschaftskrise verkraftet, dann muss dahinter ein überzeugendes Geschäftsmodell mit herausragenden Angeboten stehen. Otto Roth mit H ...

IB 09-14 14-16 Mehr Flexibilitaet
Vorschau
SP ECIA L : METAL L BEA RBEITUNG

Mehr Flexibilität für Lohnfertiger Spannklauenkästen bringen Effizienz in Drehmaschinen und Fräs-Dreh-Zentren Wer Einzelstücke und Kleinstserien in einer Aufspannung drehen und fräsen will, weiß, wie schwierig es sein kann, ein praktikables und flexibel einsetzbares Spannmittel zu finden. So ist mit einer Kombination aus Planscheibe und Vorrichtung die maximale Zuladung der Maschine schnell ausgereizt; Backenfutter wiederum bauen sehr hoch und sind wenig flexibel. Bei der Suche nach einer Alternative ist ein Lohnfertiger aus Ravensburg auf die leistungsdichten Spannklauenkästen (SPK) von Schunk gestoßen. Ähnlich flexibel, jedoch noch präziser arbeitet das neue Handspannfutter ROTA-S flex. Es ist ein Spezialist für rotationssymmetrische Teile mit großer Durchmesservarianz. Die Rugel Maschinenfabrik GmbH & Co. KG aus Ravensburg ist auf die Komplettbearbeitung von Einzelstücken und Kleinserien spezialisiert. Die Kunden des Lohnf ...

IB 09-14 17-19 Treffpunkt der metallbearbeitenden Industrie
Vorschau
S P ECIAL : META LL BEA RBEITUNG

Treffpunkt der metallbearbeitenden Industrie Neueste Entwicklungen und Trends bei Werkzeugmaschinen und Präzisionswerkzeugen Die deutsche Werkzeugmaschinen- und Präzisionswerkzeugindustrie hat derzeit allen Grund zur Freude. Die Prognosen für das Geschäftsjahr 2014 sind durchweg positiv, es wird mit Zuwächsen auf breiter Basis gerechnet. Sehr gute Vorzeichen also für die AMB, internationale Ausstellung für Metallbearbeitung, die vom 16. bis 20. September 2014 in Stuttgart die Innovationskraft der Branche unter Beweis stellen und ihre Position als europäische Leitmesse im geraden Jahr bestätigen wird.

Im Fokus: Industrie 4.0 und Effizienzsteigerung Die Werkzeugmaschinenbranche sieht sich einer Vielzahl von Entwicklungen ausgesetzt, die die Investitionsentscheidungen ihrer Kunden beeinflussen. Neben den weiterhin dominierenden Themen Industrie 4.0 und Effizienzverbesserung geht es außerdem um die Themen Hybridisierung d ...

IB 09-14 20-25 AMB Messeschaufenster
Vorschau
AMB-MESSESCHAUFENSTER

AdunaTEC Reinigungstechnologie Der Reinigungsanlagenhersteller möchte Reinigungstechnik so energieeffizient wie möglich auslegen. Die Umsetzung der Energieeffizienz beginnt bei den Kammerreinigungsanlagen Aduna K100 und Aduna K90 mit der patentierten Anordnung der Spritzdüsen. Aufgrund des geringen Abstands zwischen Werkstück und Düsenstock kann die eingesetzte Energie bestmöglich genutzt werden. Die Umsetzung der Energieeffizienz bedenkt unter anderem auch die Taktung der Heizungen, sodass ein gleichzeitiges Aufheizen der verschiedenen Reinigungs-/Spülbäder und somit ein Energie-Peak ausgeschlossen wird.

ren kann. Auch bei einem Stromausfall bleibt der Batteriemagnet dank der EPM-Technologie sicher gespannt. www.assfalg-magnets.de Halle 1, Stand C35

Bedrunka + Hirth Werkzeugausgabe wie von Hand zu Hand Mit dem RotaRex® Werkzeugturm stellt der Hersteller von Betriebseinrichtungen eine rotierende Lagertechnik für CNC- ...

IB 09-14 28-29 Eins fuer zwei
Vorschau
SP ECIA L : METAL L BEA RBEITUNG

Eins für zwei Duales System für HFC- und Eckfräsen im Einsatz bei Hermesmeyer & Greweling Hermesmeyer & Greweling, Hersteller von Werkzeugen und Formen für die Automobilindustrie sowie Luft- und Raumfahrttechnik, optimiert stetig seine Produktionsprozesse. Hohe Verfügbarkeit und hohe Produktqualität der eingesetzten Werkzeuge für die Fräs- und Drehbearbeitung sind dabei ein Muss. Effiziente Arbeitsabläufe tun ihr Übriges dazu: Bei H & G kommt deshalb ein kosten- und zeitsparendes Fräsprogramm zum Einsatz, bei dem zwei geometrisch verschiedene Wendeschneidplatten in einen Plattensitz gespannt werden können. „Wir brauchen mehr Laufleistung!“ Ständige Überprüfungen der eingesetzten Mittel sind in den fertigenden Betrieben heute ein absolutes Muss. Schließlich möchte man immer einen Schritt voraus sein, seine Kunden optimal unterstützen, wirtschaftlich und genau produzieren. So auch bei Hermesmeyer & Greweling. Das Untern ...

IB 09-14 28-29 Vollautomatisierte Fertigung bis zum
Vorschau
SP ECIA L : METAL L BEA RBEITUNG

Vollautomatisierte Fertigung bis zum Schluss In die Roboterzelle integrierte, wasserbasierte Reinigung bei der Haas Metallguss GmbH Schon seit vielen Jahren stellt die Haas Metallguss GmbH Ölpumpengehäuse aus AluminiumDruckguss her. Hohe Restschmutzanforderungen von Kunden aus dem Automotivebereich machten die Integration eines industriellen Reinigungssystems in die automatische Fertigung vonnöten. Die Wahl fiel auf die auf wässriger Basis arbeitende Reinigungsmaschine Java von Mafac. Er ist orange. Er hat einen langen, in alle Richtungen drehbaren Arm. Mit seiner metallischen Hand entnimmt er das Werkstück der CNC-Maschine. Er setzt es in die Bearbeitungsanlage ein. Dort wird es gefeilt und gebürstet. Anschließend greift die Metallhand ein weiteres Mal zu. Jetzt fixiert sie das bearbeitete Werkstück in dem Beschickungssystem

der Reinigungsmaschine. Nach der Reinigung entnimmt sie das Teil erneut. Es ist jetzt montagefe ...

IB 09-14 30-31 Auf den Zahn gefuehlt
Vorschau
SP ECIA L : METAL L BEA RBEITUNG

Auf den Zahn gefühlt Gibbs Gears rüstet Qualitätssicherung auf Lohnfertiger von hochpräzisen Verzahnungen müssen sich den steigenden Anforderungen ihrer Kunden täglich von Neuem stellen. Die Zahnräder werden in ihren Designs immer individueller und die Forderung nach höchster Genauigkeit nimmt stetig zu. So muss sich, neben der Fertigung, auch die Qualitätssicherung flexibel an neue Aufgaben anpassen. Der Zahnradhersteller Gibbs Gears, mit Sitz im britischen Stoke Mandeville, hat sich dieser Herausforderung gestellt und seinen Maschinenpark um ein Verzahnungsmessgerät aus dem Hause Wenzel erweitert. Er fügt hinzu: „Unsere Produktion findet in zwei modernen Fertigungsanlagen statt. Der Messraum befindet sich im Hauptgebäude. Allerdings sind die Verzahnungsmaschinen und die Verzahnungsschleifmaschinen, für die das Koordinatenmessgerät maßgeblich eingesetzt wird, im Nebengebäude angesiedelt.“

Gibbs Gears Precis ...

IB 09-14 32-33 Unsichtbarer Schutzvorhang
Vorschau
SP ECIA L : METAL L BEA RBEITUNG

Unsichtbarer Schutzvorhang Nachrüstung von Sondermaschinen mit Sicherheitslichtgitter bei Wuppermann Beim Bedienen von Maschinen müssen Mitarbeiter bei bestimmungsgemäßer Verwendung gegen Gefahren aller Art für Leben und Gesundheit geschützt sein. Hierfür gibt es eine große Anzahl möglicher Schutzvorrichtungen. Zum Beispiel „Schutzeinrichtungen mit Annäherungsreaktion“, die eine Maschine oder eine Maschinenfunktion stillsetzen bzw. in einen sicheren Betriebszustand versetzen, wenn eine Person oder ein Körperteil sich dem Gefahrbereich nähert. Eine berührungslose Version stellen Sicherheitslichtgitter dar, wie sie bei der Firma Wuppermann Rohrtechnik GmbH nachgerüstet wurden. Seit mehr als 140 Jahren steht der Name Wuppermann für Qualität in der Verarbeitung von Stahl, Edelstahl und Aluminium. Das Produktportfolio reicht heute von Flachprodukten, Rohren und Blechteilen bis zu integrierten Komponenten und komplexen Baugru ...

IB 09-14 34-36 Abfuellen ohne Knalleffekt
Vorschau
SCH L AUCH TECH NIK

Abfüllen ohne Knalleffekt Explosionsfähige Stäube sicher absaugen Freigesetzte brennbare Stäube in Verbindung mit einer ausreichend hohen Konzentration an Sauerstoff können bereits durch kleinste Zündquellen zur Explosion führen. Schwerwiegende Personen- und Sachschäden sind das Resultat. Fehlt hingegen eine der drei Komponenten (brennbarer Staub, Luft oder Zündquelle), kann es zu keiner Explosion kommen. Auf Basis dieser Erkenntnis können Betreiber von Produktionshallen Vorsichtsmaßnahmen treffen, die die Wahrscheinlichkeit einer Staubexplosion minimieren. Hierzu gehört das Absaugen von explosionsfähigen Stäuben direkt am Entstehungsort. In der chemischen, petrochemischen, pharmazeutischen und kunststoffverarbeitenden Industrie sowie in den Produktionshallen der Nahrungs- und Genussmittelindustrie kann es zu Staubexplosionen kommen. Hier müssen Mitarbeiter und Produktionseinrichtungen wirksam gegen Brand- und Explosionsgefahr geschützt ...

IB 09-14 37-39 Heiss verschweisst und intelligent
Vorschau
BETRIEBSEINRICH TUNG

Heiß verschweißt und intelligent verstaut Flexible Betriebsausstattung für Trainingscenter bei Sika Die Sika Deutschland GmbH ist Hersteller für bauchemische Produktsysteme sowie industrielle Dichtund Klebstoffe. An ihrem Hauptsitz in Stuttgart eröffnete sie im Mai 2013 ein neues DGNB-zertifiziertes Verwaltungsgebäude. Im Obergeschoss des vierstöckigen Neubaus befindet sich ein technisches Trainingscenter. Damit auch dieses den strengen Vorgaben der Zertifizierung standhält, hat sich Sika bei der adäquaten Ausstattung und Einrichtung des Schulungsraums auf die Beratung von Hahn + Kolb verlassen. Wenn zwölf versierte Dachdecker gleichzeitig an der technischen Schulung des Sika-Geschäftsbereichs „Roofing“ (Dachsysteme) am Stammsitz in Stuttgart teilnehmen, dann ist es vor allem eins: praxisnah. Es wird verlegt, heißluftgeschweißt und abgedichtet. Der Seminarleiter führt an den vorbereiteten Modellen die einzelnen Arbeitsschritte vor, m ...

IB 09-14 40-42 Mobile Werkstatt
Vorschau
NUTZFAH RZEUG E

Mobile Werkstatt Zeit gewinnen mit Ordnung und Übersicht Das Servicefahrzeug ist die Visitenkarte des Unternehmens. Öffnet der Techniker die Fahrzeugtür, bietet er dem Kunden einen direkten Blick ins Unternehmen. Auch für die Mitarbeiter in Blaumann oder Kittel „draußen“ gibt es keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Mit einem wohlgeordneten Servicefahrzeug und der fachlichen Kompetenz seiner Mitarbeiter macht jedes Unternehmen einen perfekten Eindruck beim Kunden – und punktet zusätzlich mit hoher Arbeitseffizienz. Ersatzteile im Bananenkarton, Werkzeug auf dem Fahrzeugboden, das ist die wohl teuerste Ausrüstung eines Service-Fahrzeuges. Denn lädierte Ware oder Ersatzteile, unsortierte Kleinteile kosten täglich bis zu einer Stunde für Suchen und /

oder Beseitigen von Transportschäden. Moderne Ordnungshelfer verschaffen dem Service-Team Übersichtlichkeit und einen effizienten Arbeitsablauf. Zudem: Ordnung schafft bekann ...

IB 09-14 43 Zukunft bewegen
Vorschau
NUTZFA H RZEUG E

„Zukunft bewegen“ 65. IAA Nutzfahrzeuge präsentiert Innovationen für effizienten internationalen Güterverkehr Die 65. IAA Nutzfahrzeuge öffnet vom 25. September bis 2. Oktober 2014 ihre Tore auf dem Messegelände Hannover. Der Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA) stellt sie dieses Jahr unter das Motto „Zukunft bewegen“. Zahlreiche Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren sowie eine Vielzahl von Fachveranstaltungen und Sonderschauen erwarten die Messebesucher. Das diesjährige IAA-Motto „Zukunft bewegen“ unterstreicht zwei strategische Aufgaben des Nutzfahrzeugs: die auf die Zukunft ausgerichtete Innovationskraft der gesamten Branche und den besonderen Beitrag dieser Industrie für Transport und Logistik in einer wachsenden Weltwirtschaft. Effizienter Güterverkehr ist notwendige Voraussetzung für Wachstum, Wohlstand und Beschäftigung – das gilt für Schwellenländer ebenso wie für Industriestaaten. Vom Kleintransporter über den m ...

IB 09-14 44-45 Einsatz von Social Media
Vorschau
NEUE MEDIEN

Einsatz von Social Media Viereinhalb Schritte zu echtem Mehrwert für mittelständische Unternehmen Social Media ist inzwischen auch im Mittelstand ein wichtiger Kommunikationskanal. Viele Unternehmen vermissen bei der Nutzung von Facebook, XING und Co. allerdings noch einen echten Mehrwert. Um sich nicht nur aus Gruppenzwang in die Welt der sozialen Medien zu begeben, zeigt der folgende Beitrag, wie der Einsatz von Social Media strategisch geplant und mit betriebswirtschaftlichen Überlegungen verknüpft werden kann.

Schritt 1: Situationsanalyse Dieser Schritt dient zur Bestandsaufnahme und Bestimmung der für eine SocialMedia-Nutzung verfügbaren Ressourcen.

Die Basis finden Hierzu gehört, den aktuellen Status der Online-Präsenz des Unternehmens zusammenzutragen und festzuhalten, welche Seiten und Portale (z. B. IHK, Verbände, Lokalzeitungen) eventuell über das Unternehmen berichten. In einem Brainstorming lassen sich relevantes M ...

IB 09-14 46-47 Bei Mittelstandskooperation angekommen
Vorschau
INTRA L OG IS TIK

Bei Mittelstandskooperation angekommen Brühler SHK-Großhändler Fußel entscheidet sich für WWS von GWS Die Engelbert Fußel GmbH & Co. KG nutzt seit Juli dieses Jahres unternehmensweit das ERP-System gevis NAV der GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH und löst damit die über Jahre genutzte Warenwirtschaftslösung Sangross plus dazugehöriger Satellitenprogramme ab. Auslöser waren mit die Erfahrungen von Verbandskollegen der Sanitärbranche. Die Engelbert Fußel GmbH & Co. KG ist das erste Unternehmen der sogenannten Mittelstandskooperation technischer Großhandel (MKG), bei dem gevis NAV implementiert wird. Ausschlaggebend für die Entscheidung zugunsten von GWS war neben der Funktionsbreite und Leistungsstärke von gevis NAV die bereits vorhandene oder abzusehende Nutzung bei den Organisationen und Kooperationen der Sanitärbranche, denen auch das mit rund 40 Mitarbeitern vor allem im Umkreis Köln und Aachen tätige Familienunterneh ...

IB 09-14 48-49 Das Jahresgespraech
Vorschau
B2B

Das Jahresgespräch Modalitäten der weiteren Zusammenarbeit mit Industriekunden aushandeln Industrieunternehmen arbeiten mit ihren Zulieferern oft auf der Basis von Kontrakten zusammen. Diese werden in sogenannten Jahresgesprächen Jahr für Jahr neu ausgehandelt. Auf diese Gespräche sollten sich die Key-Accounter gut vorbereiten – auch weil von ihrem Verlauf oft ihr Gehalt abhängt. Jahr für Jahr dasselbe Ritual. Die Einkaufsgremien der Industrieunternehmen laden ihre Zulieferer und Dienstleister zu Jahresgesprächen ein, in denen die Modalitäten der Zusammenarbeit im kommenden Jahr neu ausgehandelt werden. Schon Wochen zuvor sind die KeyAccount-Manager der Zulieferer nervös. Denn sie wissen: Vom Verlauf dieser Gespräche hängt neben dem Erfolg meines Unternehmens auch mein Gehalt im nächsten Jahr ab. Schließlich werden die meisten Verkäufer erfolgsabhängig bezahlt. Entsprechend angespannt gehen die KeyAccounter in die Gespräche – auch weil sie wissen, ...

IB 09-14 50 Aufgepasst
Vorschau
Was Sie über die ELEKTRONISCHE BETRIEBSPRÜFUNG wissen sollten! Durch elektronische Prüfungsmethoden bleibt den Finanzbehörden kaum etwas verborgen. Unternehmen sollten Vorkehrungen treffen, um die Einblicke des Fiskus auf das Notwendige zu begrenzen. Betriebsprüfern sollten nicht zu viele Daten überlassen werden.

Unerwünschte Einblicke in Unternehmensinterna Die Finanzbehörden setzen verstärkt auf moderne Technik und forcieren elektronische Betriebsprüfungen. Viele Unternehmen sind auf digitale Prüfungsverfahren noch nicht hinreichend vorbereitet, registriert der Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller e.V. (BVBC). Wer sich nicht auf die neuen Methoden einstellt, riskiert Nachteile in der steuerlichen Beurteilung von zentralen Geschäftsvorgängen. Gerade mittelständische Unternehmen sollten die Ablage und Archivierung digitaler Dokumente auf den Prüfstand stellen. Eine elektronische Steuerprüfung stattet die Finanzbehörden mit neuen Möglichkeite ...

IB 09-14 51-53 Firmennachrichten
Vorschau
FIRMENNACHRICHTEN

Lutz

Pool4Tool

60 Jahre Fass- und Behälterpumpen

Kooperation mit Bisnode

Der Spezialist für elektrische Fass- und Behälterpumpen, Doppelmembranpumpen, Zentrifugalpumpen und Durchflusszählersysteme zeigt sich zum Jubiläum in bester Verfassung: Das Familienunternehmen Lutz Pumpen GmbH hat ein weltumspannendes Firmennetz, hochwertige Produkte und ein gesundes familiäres Fundament.

Pool4Tool, Lösungsspezialist für elektronische Prozessoptimierung im operativen und strategischen Einkauf, kooperiert mit Bisnode Deutschland, Anbieter für digitale Wirtschaftsinformationen. Ab sofort fließen wertvolle B2B- und Risikoinformationen in die Prozesse der Pool 4Tool ‚All-in-One Collaboration‘-Plattform ein. Dadurch können aussagekräftige Kennzahlen für die Risikoanalyse direkt in das Lieferanten- und Risikomanagement integriert werden. Dies soll dem strategischen Einkauf erleichtern, Entscheid ...

IB 09-14 53-54 Produktneuheiten
Vorschau
PRODUKTNEUHEITEN

Ford: Kompakter Lieferwagen Mit dem neu entwickelten Transit Courier trägt Ford das TransitKonzept erstmals bis in das Segment der kompakten Lieferwagen. Das auf der Grundstruktur des Fiesta basierende kompakte Nutzfahrzeug vereint Design mit einer Vielzahl praktischer Vorteile – von sparsamen Motoren über innovative Sicherheits- und Bediensysteme bis hin zu einem Laderaum, der in puncto Volumen und Zugänglichkeit neue Richtwerte im Wachstumssegment definiert.

Entladevorgänge und kann Inventurfunktionen übernehmen. Der Hersteller hat dieses System überarbeitet und ein neues Modell mit verbesserter Sensorik, optimierter Mechanik sowie einem leichteren Akku entwickelt. Eine weitere Optimierung ist ein neuer Akku mit zwei versenkbaren Griffen. Damit kann er einfacher und schneller gewechselt werden. Trotz des geringeren Gewichts bleibt seine Laufzeit unverändert. Das Shuttle fährt in speziellen Führungsschienen selbstständig im Lagerk ...

IB 09-14 65 Veranstaltungskalender
Vorschau
V E R A N S T A LT U N G S K A L E N D E R

Messen und Kongresse 2014 16. – 20. 9. 14

AMB, Stuttgart Internationale Ausstellung für Metallbearbeitung Messe Stuttgart, Landesmesse Stuttgart GmbH Tel.: 07 11/1 85 60-0, www.messe-stuttgart.de

25. 9. – 2. 10. 14

65. IAA Nutzfahrzeuge, Hannover Messe der Automobilität Messegelände Hannover Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA), Berlin Tel.: 0 30/89 78 42-0, www.iaa.de

6. – 9. 10. 14

33. Motek, Stuttgart Internationale Fachmesse für Produktionsund Montageautomatisierung 8. Bondexpo, Stuttgart Internationale Fachmesse für Klebtechnologie Messegelände Stuttgart P. E. Schall GmbH & Co. KG, Frickenhausen-Linsenhofen Tel.: 0 70 25/92 06-0, www.motek-messe.de www.bondexpo-messe.de

Messen und Kongresse 2014 12. – 14. 11. 14

49. BME-Symposium Einkauf und Logistik, Berlin Hotel InterContinental, Berlin Bundesverband Materialwirtschaft, E ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

01-02_14 | 03_14 | 04_14 | 05_14 | 06_14 |
07_08_14 | 09_14 | 10_14 | 11_12_14

www.industriebedarf-net.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim