Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkefachgrosshandel/2016/03_16
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GFH 03-16 03 Editorial
Vorschau
ORGAN DES BUNDESVERBANDES DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Große internationale Craftbiermarke auch für den deutschen Biermarkt Über die Rolle US-amerikanischer Biermarken auf dem deutschen Markt hätte vor ein paar Jahren wohl noch niemand gesprochen, geschweige denn nachgedacht. Mit der mittlerweile fest etablierten und sich zweifellos weiter verstärkenden Craftbierbewegung hierzulande hat sich aber einiges geändert: So überraschte es vielleicht den ein oder anderen Marktteilnehmer, als Greg Koch, CEO und Mitbegründer der Stone Brewing Company (neuntgrößter Craftbrauer der USA) im Herbst letzten Jahres verkündet hat, eine Brauerei samt Eventgastronomie für rund 30 Mio. Euro in Berlin zu eröffnen – und das in einer Zeit, wo viele von einem längst gesättigten und von Verdrängungswettbewerb geprägten Biermarkt sprechen. Dass sich die Situation mit dem „neuen Biermarkt“ etwas anders verhält und d ...

GFH 03-16 06-08 Kurz berichtet
Vorschau
KURZ BERICHTET Glas- und PET-Mehrweg erneut mit Absatzplus Die deutschen Mineralbrunnen haben im Jahr 2015 rund sechs Milliarden Flaschen Mineralwasser und Mineralwasser-Erfrischungsgetränke in GDB-Poolgebinden abgefüllt, wie es heißt. Der Absatz sei im dritten Jahr in Folge gewachsen. Gut ein Drittel des Gesamtabsatzes der deutschen Mineralbrunnen werde damit in Flaschen und Kästen der GDB gefüllt. Mit rund 3,5 Milliarden Füllungen haben die 0,7-Liter-  /  0,75Liter-Glasgebinde den Hauptanteil am Absatz in GDB-Gebinden.

Das Absatzplus bei Mineralwasser spiegele sich auch im Umsatz der GDB wider: Mit über 140 Millionen Euro habe die GDB das beste Ergebnis seit sieben Jahren erzielt. Alleine im vergangenen Jahr tätigten die Mineralbrunnen Investitionen in über 190 Millionen neue GDB-Flaschen und 2,4 Millionen Kästen.

Bayerische Brauer: große Zahlen und große Fotos in München Wie der Bayerische Brauerbund mitteilt, habe sich der bayerische Gesam ...

GFH 03-16 10 Getraenke Trendmonitor
Vorschau
»GETRANKE -TRENDMONITOR«

Alkoholhaltige Getränke – Bilanz 2015

V

ermiest der Terror in der Welt den deutschen Verbrauchern die Lust am Konsum Keineswegs, denn trotz der geopolitischen Krisen bewegt sich die Konjunkturerwartung laut GfKKonsumklima-Index auf Rekordniveau und zeigt, dass die Konsumlaune der deutschen Konsumenten ungebrochen positiv ist.

Getränkenachfrage im Haushaltsbereich – Volumenrückgänge bei alkoholischen Getränken (außer Wein)

Eine wichtige Grundlage für die gute Konsumstimmung ist der anhaltend stabile Arbeitsmarkt. Dieser hält die Einkommenserwartung und Anschaffungsneigung weiterhin auf dem bisherigen hohen Niveau. Damit erweist sich der private Konsum als entscheidende Stütze der deutschen Wirtschaft. Besonders hoch im Kurs steht der sogenannte Erlebniskonsum, der etwa in Form von aufwendigen Wellness­ wochenenden oder exklusiven Kreuzfahrten für erhebliche Umsatzsteigerungen in den K ...

GFH 03-16 12-16 Erfolgreich sein wenn es zaehlt
Vorschau
VERANSTALTUNG

„Erfolgreich sein, wenn es zählt“ 5. Getränke Impuls Tage 2016 in Saalfelden-Leogang Eine gelungene Veranstaltung erlebten 110 Teilnehmer mit den fünften Getränke Impuls Tagen, die erstmals im österreichischen Saalfelden-Leogang im Hotel „Der Krallerhof“ stattfanden. Neben einem vielfältigen und spannenden Vortragsprogramm hatten die Teilnehmer, die sich in erster Linie aus Führungskräften und Entscheidern der Getränkebranche zusammensetzten, während des dreitägigen Programms vom 17. bis 20. Januar 2016 auch ausreichend Gelegenheit, sich auszutauschen oder neue Kontakte zu knüpfen.(eis)

12

· GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL 3 / 2016

„Vier von den neun beliebtesten Familienunternehmen aus der Getränkebranche sind bei diesem Event an­ wesend“, verkündete Initiator und Veranstalter Dieter Klenk stolz bei der Begrüßung der Teilnehmer und gab eine kurze Vorschau über die geplanten Themen und Akzente, die ...

GFH 03-16 17 Impressionen aus Saalfelden Leogang
Vorschau
Heitere Pausenrunde (v.l.): Dr. Karl Tack, Geschäftsführender Gesellschafter Rhodius Mineralquellen, Stephanie Schmid, Geschäftsleitung Brauerei Ustersbach Adolf Schmid, Thomas Eisler, Redaktion GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL, Frank Bettenhäuser, Geschäftsführer Hütt Brauerei, Karin Tack, Inhaberin Rhodius Mineralquellen und Karl-Heinz Finkbeiner, Geschäftsführer Fa. Finkbeiner.

Viel Spaß hatten (v.l.) Pierre Sauer, Geschäftsführer Privatbrauerei Bergbräu, Dustin Dietz, Fa. Erwin Dietz, Jens Geimer, Geschäftsführender Gesellschafter Westerwald-Brauerei H. Schneider Paul Teufel, Marketingleiter Baisinger BierManufaktur Familie Teufel, Mirco Wiegert, Geschäftsführer fritz-kulturgüter und Patrick Dietz, Fa. Erwin Dietz.

Dieter Klenk (2.v.re.), Initiator und Veranstalter der Getränke Impuls Tage (GIT) mit den Wein- und Spirtuosenprofis Marian Kopp (li.), Geschäftsführer Lauffener Weingärtner, Denis Schrey (2.v.l.), Vorstand Mast-Jägermeister SE un ...

GFH 03-16 18-20 Original Kapuziner Bierlokale
Vorschau
REPORTAGE

Original Kapuziner Bierlokale Für Italien und Bayern – Inbegriff gegenseitiger Wertschätzung In Gesprächen mit geschichtserfahrenen Mitarbeitern der bayerischen Messegesellschaften Messe München und NürnbergMesse wird einem schnell bewusst, wie eng seit Jahrhunderten Italien, insbesondere Oberitalien, und der Freistaat Bayern kulturell und geschäftlich miteinander verbunden sind. In gewisser Weise, wenn es um Lebensstil geht, auch mental. „Die Bayern und die Piemonter sind ein Traum-Feier-Völkchen“, so die authentische Aussage der Münchner Innenarchitektin und Stylistin Heide Inselkammer. Und sie weiß, wovon sie spricht.

Im Dreiklang haben die exporterfahrene Kulmbacher Brauerei, deren Vertriebschef für Italien, Dr. Cesare Belussi, und Heide Inselkammer mit ihrem kosmopolischen Creativ-Team Luisa Cioffi, Kunstmalerin aus Venedig, und den bei-

den Schreinern Kurt und Mathias Prast aus Süd-Tirol vor 20 Jahren den „Kapuzin ...

GFH 03-16 22-26 Weiterhin auf dem Bierthron
Vorschau
BRAUINDUSTRIE

Weiterhin auf dem Bierthron Pils dominiert am Gesamtbiermarkt 2016 wird die Biervielfalt in Deutschland weiter wachsen. Da ist sich der Deutsche Brauer-Bund sicher. Rund 5 500 Biermarken gibt es in Deutschland, die mit neuen Sorten und Geschmacksrichtungen für eine hohe Dynamik am Markt und in den Getränkeregalen sorgen. Einige können sich behaupten, andere sind rasch wieder von der Bildfläche verschwunden. Eine Sorte, die mit Abstand die beliebteste ist, bleibt das Pilsner. Wie werden die Dauerbrenner vermarktet und wie schätzen die Verantwortlichen in den Brauereien die Zukunft ein

D

er Blick auf die Bierabsätze im Handel macht die Beliebtheit von Pils besonders deutlich: Bei sechs von zehn verkauften Bieren han­ delt es sich um ein Pils (59,8 Prozent). Dieses Ergebnis zeigt eine Analyse der Bierabsätze im Handel durch die In­ formation Resources GmbH (IRI). Un­ tersucht wurden die Absätze im Tradi­ tionellen LEH, Mark ...

GFH 03-16 27 GFGH optimiert
Vorschau
GFGH OPTIMIERT

Change-Management: Mitarbeiter – Emotionen, Ängste, Erkenntnisse Über die Notwendigkeit einer klaren Zielsetzung habe ich in der letzten Ausgabe berichtet, hier wurde auch auf die Einbeziehung der zuständigen Mitarbeiter hingewiesen. Diesmal wollen wir die Maßnahmen und Schritte betrachten, die die Voraussetzung zum angestrebten Erfolg bilden. Wichtig hierbei ist, auch die kleinen oder großen Fußangeln zu erkennen, die Projekte unnötig in die Länge ziehen oder komplett zum Erliegen bringen. Diese setzen oft unbemerkt kurz nach Projektstart ein. Ohne entsprechendes Projektmanagement scheitern mehr als 90 Prozent der Vorhaben und es entsteht dann schnell Frust. Mit einer Kontrolle der Projektschritte könnte man nicht nur gegensteuern, sondern auch die Verursacher ausmachen. Die Erfahrung zeigt, dass hierbei die Betriebsgröße nicht unbedingt entscheidend ist. Sicherlich hat ein großes Unternehmen mehr Man-Power, aber ohne Projektmanagement mit kl ...

GFH 03-16 30-34 Ueberbringer von Aesthetik und Sensorik
Vorschau
PRODUKTE

Überbringer von Ästhetik und Sensorik Trinkgläser: Spezielle Produkte für das GFGH-Angebot Praktisch, formschön und aufs Getränk zugeschnitten: Trinkgläser sind für den Getränkekonsum daheim wie in der Gastronomie unentbehrlich und daher auch für den GFGH von Interesse. In großer Formenvielfalt sind die gläsernen Nützlinge zu haben, und das hat nicht nur ästhetische Gründe … „Das Glas hat einen entscheidenden Einfluss auf die sensorische Wahrnehmung und den Geschmack des Getränks. Je nach Glasform können beispielsweise flüchtige Aromen gebündelt und kräftige Aromen abgeschwächt oder noch zusätzlich intensiviert werden“, sagt etwa Christoph Boneberg, Unternehmenskommunikator der Carlsberg Deutschland GmbH. Mit dem wachsenden Interesse der Konsumenten an der zunehmend größeren Auswahl etwa an Bierspezialitäten wachse auch das Bewusstsein für diese Eigenschaften und die unterschiedlichen Glasformen, so Boneberg weiter: „Der Konsumen ...

GFH 03-16 37-52 Die Welt blickt nach Duesseldorf
Vorschau
MESSEVORBERICHT

Die Welt blickt nach Düsseldorf ProWein 2016 Vom 13. bis 15. März öffnet in Düsseldorf die ProWein wieder ihre Pforten. Auf die Fachbesucher warten dieses Mal rund 6 000 Aussteller aus etwa 50 Ländern. Unser Weinredakteur Wolfgang Hubert hat im Vorfeld recherchiert und stellt einige für den Getränkefachgroßhandel besonders interessante deutsche Regionen, Länder, Betriebe und Aussteller mit internationalen Sortimenten vor. Neu sind übrigens die Öffnungszeiten: Sonntag bis Dienstag jeweils von 10 bis 19 Uhr.

Deutschland Württemberg Württemberger Weingärtnergenossenschaften Halle 14 / B 60 Die Württemberger Weingärtnergenossenschaften bieten ausgewählte Weine des aktuellen Jahrgangs sowie weitere interessante Neuheiten an. Die Palette umfasst die Württemberger Klassiker Trollinger, Lemberger und Schwarzriesling ebenso wie die Württemberger Spezialität Samtrot und bei den Weißweinen Riesling, Weiß- und Grauburgunder so ...

GFH 03-16 55-57 Optimale Warenpraesentation
Vorschau
GETRANKEFACHMARKT

Optimale Warenpräsentation Warum eine gute Produktplatzierung immer wichtiger wird Das Thema Warenplatzierung im Getränkefachmarkt ist vielfältig und wird im Zuge neuer Sortimente wie beispielsweise Craftbier immer wichtiger. Nach welchen Kriterien sollte der Getränkefachhändler vorgehen, welche Sortimente wo und wie platzieren. Der folgende Beitrag soll eine Hilfestellung geben.

W

arum wird gute Warenpräsentation immer bedeutender Dafür gibt es verschiedene Gründe: Erstens: Zwei Drittel aller Kaufentscheidungen werden nach wie vor immer noch im Geschäft selbst gemacht, das heißt, der Verbraucher kauft das meiste aus „dem Bauch heraus“. Wir sprechen hier von einem Kauf­ impuls, der im Geschäft erst entsteht. Der „gewöhnliche“ Kunde im Getränkemarkt hat zwar häufig eine genaue Vorstellung, was er kaufen will, lässt sich jedoch auch durch eine gelungene Präsentation von z.  B. neuen Artikeln zum Zusatzkauf ...

GFH 03-16 58-59 Offene Plattform fuer neue Synergien
Vorschau
INTERVIEW

Offene Plattform für neue Synergien Team Beverage als neue unabhängige Handelsplattform Die Nordmann Unternehmensgruppe, Wildeshausen, hat zum 1. Januar 2016 ihr System- und Verbundgruppengeschäft in den Bereichen Großhandel / Gastronomie, Einzelhandel und Convenience ausgegliedert und initiiert im ersten Quartal 2016 die Team Beverage AG. Diese soll künftig als unabhängige Handelszentrale auftreten. Im Gespräch mit Uwe Albershardt, Geschäftsführer NGV Getränke-Gruppe GmbH und Mitglied des managementgeführten Vorstands der Team Beverage AG, erfuhr der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL, welche Zielsetzungen der Verbund verfolgt. (eis) GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Die Team Beverage AG wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, eine starke Getränkevertriebssäule zu etablieren und damit die Distributionsvielfalt in Deutschland zu erhalten. Erläutern Sie diese Idee / Philosophie bitte konkret. Uwe Albershardt: Wir verstehen uns als dritte Säule neben LEH  / ...

GFH 03-16 60-61 Internorga 2016
Vorschau
MESSEVORBERICHT

INTERNORGA 2016 Craftbier-Bereich weiter vergrößert Die INTERNORGA feiert in diesem Jahr ihren 90. Geburtstag. Vom 11. bis 16. März 2016 werden auf dem Hamburger Messegelände rund 1 300 Aussteller aus 25 Ländern ihre Produktneuheiten, Innovationen und Trends präsentieren. Auch im Getränkebereich sind wieder namhafte Hersteller vertreten. Besonderer Fokus wurde erneut auf die Craft Beer Arena gesetzt, die im Vergleich zum letzten Jahr vergrößert wurde. (eis)

N

ach der vielversprechenden Premiere im letzten Jahr geht die Craft Beer Arena in die zweite Runde – größer und internationaler, wie es heißt. Insgesamt präsentieren sich auf der Fläche im kommenden Jahr über 30 kreative Brauer. Darunter sowohl Brauer, die bei der Premiere bereits dabei waren, als auch viele neue.

Vergrößert zeigt sich die im letzten Jahr erstmals etablierte Craft Beer Arena.

Verstärkt werden internationale CraftBier ...

GFH 03-16 62-69 Welche Limo will der Kunde
Vorschau
AFG

Welche Limo will der Kunde Orientierungswege zwischen Durstlöschen, Genuss und Lifestyle Was verstehen Verbraucher heute unter einer Limonade – Meist vieles mehr als die einordnenden Fachkriterien der Hersteller vorgeben und es die branchenamtliche Verbrauchsstatistik auseinandersortiert! Sei es die wirklich klassische Limonade aus (Mineral-)Wasser und Zitrone oder auch die immense Anzahl anderer Softdrinks – near water, near fruit oder gar near tea, von alkoholfreien Wein- und Biermixgetränken ganz zu schweigen: Inzwischen gibt es sehr viele Profile, Marken und Sorten aus allen Ecken der Getränkewelt. Und manche Kunden machen sich ihre ganz eigene Limo: Mischen possible! Mit „Hauptsache alkoholfrei!“ ist es wohl nicht getan, wenn es um die Weiterentwicklung dieser Getränkekategorie geht.

D

ie beliebten Erfrischungsgetränke mit Fruchtauszügen oder Fruchtsaftanteilen sind alkoholfrei, gesüßt und meist mit Kohlensäure versetzt. D ...

GFH 03-16 70-75 Zeitlos und trendig zugleich
Vorschau
SPIRITUOSEN

Zeitlos und trendig zugleich Kräuterliköre Kräuterliköre sind keine typischen Trendartikel, sondern eher „zeitlos“; sie besitzen eine treue Verwenderschaft und sind häufig regional tief verwurzelt. Die Marktentwicklung dieses Segmentes verläuft gegenwärtig stabil. Der GFGH ist ein wichtiger Partner für die Belieferung der GAMs. Wir stellen Ihnen deshalb im Folgenden einige Kräuterliköre vor. „Die Spirituosengattung ‚Liköre‘ inklusive der Kräuterliköre stellt gemäß der Analyse des Gesamtangebotes am Spirituosenmarkt 2015 (Quelle: Statistisches Bundesamt) die größte Gruppe der angebotenen Spirituosen mit rund 29 Prozent dar“, erklärt Angelika Wiesgen-Pick, Geschäftsführerin, Bundesverband der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e.V. (BSI).

Leicht rückläufiger Markt „Halbbitterliköre haben den größten Anteil an Halbbitter- und Bitterlikören“, beobachtet Björn Steinbach, Senior Consultant bei der I ...

GFH 03-16 76-77 3 Branchenforum dialog food und drink
Vorschau
BUNDESVERBAND DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

3. Branchenforum „dialog food & drink“ Einmalige Austauschplattfom für Gastronomen, Hersteller und GFGH Bereits zum dritten Mal fand die Veranstaltung „dialog food & drink“ in Bochum statt. Der Event hat sich zu einer der wichtigsten Informationsund Weiterbildungsplattformen für das Gastgewerbe in Nordrhein-Westfalen entwickelt. Mehr als 700 Teilnehmer besuchten die Workshops sowie die Ausstellung der Partner und Dienstleister am 2. Februar 2016 in der Jahrhunderthalle in Bochum. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL sprach mit einem der Initiatoren und Mitglied des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V., Martin Hartmann, Geschäftsführer Getränkefachgroßhandel Hartmann – Partner der Gastronomie, über die gelungene Veranstaltung. (eis) GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Herr Hartmann, der „dialog food & drink“ fand nun bereits zum dritten Mal statt. Aus welcher Idee heraus wur ...

GFH 03-16 78 Branchentipps aus Rechtsprechung
Vorschau
Branchentipps aus Rechtsprechung und Verbandspraxis Unfallversicherung – Weg zur Raucherpause ist nicht versichert Verlässt ein Beschäftigter außerhalb der üblichen Pausenzeiten seinen Arbeitsplatz, um eine Zigarettenpause einzulegen, ist er nicht gesetzlich unfallversichert, so das Sozialgericht Karlsruhe im Falle einer Monteurin, die von einem Gabelstapler erfasst worden war, als sie 15 Minuten vor Pausenbeginn den Arbeitsplatz verließ. Der zugrunde liegende Fall Die klagende Arbeitnehmerin verließ 15 Minuten vor Beginn ihrer nächsten regulären Pausenzeit ihren Arbeitsplatz und begab sich auf den Gang der Montagehalle. Dort wurde sie von einem herannahenden Gabelstapler erfasst. Die Arbeitnehmerin wurde schwer am Fuß verletzt. In der Unfallsofortmeldung des Betriebs an die zuständige Berufsgenossenschaft wurde mitgeteilt, dass die Klägerin sich auf dem Weg zur Zigarettenpause befunden habe. Tatsächlich trug die Klägerin eine

Schachtel Zigaretten bei sich, ...

GFH 03-16 79 Kontakte
Vorschau
KONTAKTE Verbände, Kooperationen, Genossenschaften

GEFAKO GmbH & Co. – Getränke-Fachgroßhandels-Kooperation Süd KG

Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V.

GEDIG – Getränke-Fachgroßhändler Einkaufs- und Vertriebs-GmbH

Geschäftsführender Vorstand: Dipl.-Betriebsw. Günther Guder Vorsitzender des Beirats: Peter Sagasser Stellv. Vorsitzender des Beirats: Eric Boecken Monschauer Straße 7, 40549 Düsseldorf Tel. (02 11) 68 39 38, Fax (02 11) 68 36 02 E-Mail: info@bv-gfgh.de, Internet: www.bv-gfgh.de

Geschäftsführer: Franz Demattio, Volker Schreyer Internet: www.gefako.de, E-Mail: info@gefako.de

Geschäftsführer: Udo Münz Internet: www.gedig.de, E-Mail: info@gedig.de

GeKoPa GmbH & Co. KG Geschäftsführer: Bruno Bispinghoff, Christian Grundmann Internet: www.gekopa.de, E-Mail: info@gekopa.de

Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels e.V.

GFH 03-16 80-81 Brauindustrie
Vorschau
BRAUINDUSTRIE Ganter Brauerei auf Erfolgskurs

Warsteiner Brauerei bringt limitierte, naturtrübe Bierspezialität

Bei der Privatbrauerei Ganter in Freiburg schaut man nach eigenen Angaben auf ein erfolgreiches Brauerjahr 2015 zurück. Das Brauerjahr, das am 30. September endete, habe dem Freiburger Tradi­ tionsunternehmen ein Umsatzplus von 2,4 Prozent gebracht. Insgesamt erzielte die Brauerei einen Umsatz von 17,7 Millionen Euro.

Passend zum 500. Jubiläum des Reinheitsgebots bringt die Warsteiner Brauerei im Frühjahr ein neues Produkt auf den Markt. Naturtrüb und mit ausgewählten Aromahopfensorten eingebraut, soll die Warsteiner Braumeister Edition Freunde und Fans des handwerklichen Brauens begeistern.

Der Erfolg basiere auf der posi­ tiven Entwicklung in unterschiedlichen Geschäftsbereichen. So sei das wichtige Geschäftsfeld der direkt belieferten Gastronomie um 2,4 Prozent gewachsen. Erfreulich für die Freiburger Braue­ re ...

GFH 03-16 82-83 AFG
Vorschau
AFG Fever-Tree bringt Tonic Water im Dosen-Fridgepack

Rechtsformwechsel vollzogen Der Formwechsel der Mineralbrunnen Überkingen-Teinach AG (ISIN DE  0006614001; DE  0006614035) in die Rechtsform der Kommandit­ gesellschaft auf Aktien (KGaA) unter Beitritt der Karlsberg International Getränkemanagement GmbH als persönlich haftende Gesellschafterin ist mit der Eintragung in das Handelsregister beim Amtsgericht Ulm wirksam geworden, wie es heißt.

Ab Frühjahr 2016 präsentiert sich die Marke Fever-Tree mit ihrer stärksten Sorte Indian Tonic Water in 150-ml-Portionsdosen. Die Kleingebinde werden als deutsch­ landweit erstes Tonic Water im

8er-Fridgepack erhältlich sein, wie es heißt. Dieser soll platzsparend im Kühlschrank verstaut werden können und so achtmal perfekt portionierten und vorgekühlten Tonic-Genuss bieten.

Adelholzener Alpenquellen mit Spitzenergebnis Monatelange Rekordtemperaturen und Innovationen bescheren Ade ...

GFH 03-16 84 Wein Sekt Spirituosen
Vorschau
WEIN · SEKT · SPIRITUOSEN SKYY Vodka launcht neue Markenkampagne

„Hammer-Jubelbrand“ neu aufgelegt

Ab sofort startet SKYY Vodka die Kampagne „Eine Generation weiter“ mit Fokus auf den pro­ gressiven Markencharakter. Auftakt bildet eine deutschlandweite Plakat-Initiative mit zusätzlichen regionalen Schwerpunkten in Groß­ städten wie Köln, München und Hamburg.

34 Jahre nach der Schließung der Heilbronner Weinbrand- und Spirituosenfabrik Landauer & Macholl bringt der Unternehmer Markus Weisser den legendären „Hammer-Jubelbrand“ wieder auf den Markt. Neben dem Weinbrand in V.V.S.O.P-Qualität ergänzen ein Williams Christ und ein Kräuterbrand das Programm des jungen Spirituosenvermarkters.

Es folgen aufmerksamkeitsstarke Aktionen auf den digitalen und sozialen Kanälen sowie über PR, flankiert durch umfangreiche Maßnahmen im Handel. Die Neuausrichtung soll dem optimistischen Pioniergeist entsprechen, den SKYY V ...

GFH 03-16 85 Produkte und Dienstleistungen
Vorschau
PRODUKTE + DIENSTLEISTUNGEN Ardagh führt neues Zapfsystem für Partyfässer ein Ardagh führt zusammen mit seinem Partner, dem Unternehmen KMT der Familie Oberhofer, ein neues Zapfsystem für seine Metallpartyfässer mit 3,1 und 5 Litern Inhalt ein, um für Festlichkeiten und Feiern zu Hause ein echtes und aufregendes Gaststätten- und Zapferlebnis zu schaffen, wie es heißt.

ternehmen, soll die Kunden begeistern und der Bier- und Getränkeindustrie neue Umsatzmöglichkeiten bieten. So könne bei Ziehen und Neigen des Griffs ein kontinuierlicher Bierstrahl erzeugt werden. Dieser könne stufenlos angepasst werden. Für eine einfache Aufbewahrung bei Wiederverwendung kann der Zapfhahn bequem in das Fass zurückgeschoben werden, heißt es weiter. Die Partyfässer besitzen außerdem einen neuen Entlüftungsmechanismus. Dieser luft­ dichte, wiederverschließbare Stop­ fen soll dafür sorgen, die Haltbarkeit des Biers nach dem Öffnen zu verbessern. Beide Fässer können auf ...

GFH 03-16 86 Biertrinken mit Stil
Vorschau
BIERTRINKEN MIT STIL

Was denkt die Branche über Bier Seit vielen Jahren habe ich das Privileg, an dieser Stelle über Bier und Bierstile, über traditionelle und weniger traditionelle Brauer und über Lokale, die sich bei der Vermarktung von Bier etwas Besonderes einfallen lassen, zu schreiben. Da sollte ich doch eigentlich wissen, über welche Trends die Branche nachdenkt – wie sich das Image von Bier in den Augen der Gastronomen gewandelt hat, wie in den Augen des Getränkehandels, wie in den Augen der Brauer, wie in den Augen der Konsumenten. Ich bekomme diese Fragen regelmäßig gestellt.

Ich kann ebenfalls aus anekdotenhaft beleg­ ba­ rer Erfahrung von Gastronomen erzählen, die sich schon lange vor der Jahrtausendwende auf belgische Bierspezialitäten eingelassen haben. Mit sehr unterschiedlichem Erfolg: Auf die Schnelle fallen mir drei ein, die – zum Teil unter Hinterlassung beacht­ licher Verbindlichkeiten – ihre Lokale wieder schließen muss ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

01_16 | 02_16 | 03_16 | 04_16 | 05_16 |
06_16 | 07_16 | 08_16 | 09_16 | 10_16 |
11_16 | 12_16 | 500_Jahre_Reinheitsgebot

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim