Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkeindustrie/2017/10_17
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GI 10-17 03 Editorial
Vorschau
BEVERAGE INDUSTRY

Schloß Mindelburg Verlagssitz Verlagsgruppe Sachon Schloss Mindelburg

Chancen und Risiken 4.0 In der zweiten Septemberwoche fand in München die drinktec 2017 statt, und wie erwartet wurde die Leitmesse der Getränkebranche auch diesmal ihrem Ruf als Plattform für Innovationen gerecht. Aus der Menge der vorgestellten Neuerungen und Ideen stach ein Thema a ­ uffallend deutlich heraus: Industrie 4.0. Zugegeben, dieses Thema ist nicht mehr wirklich neu. Doch die letzten Jahre schien es eher so, als würden Firmen und weitere Akteure eher um eine Definition ringen, was Industrie 4.0 überhaupt zu bedeuten hat und welchem Zweck sie dienen soll. Auf der diesjährigen drinktec wurden nun zahlreiche ganz praktische Ansätze vorgestellt, die von der Vernetzung einzelnen Anlagenkomponenten über sich selbst steuernde Wartungslösungen bis hin zur digital vernetzten Bedienerschulung und -unterstützung in einer intelligenten Fabrik reichten. Manche d ...

GI 10-17 06-07 Getraenke Welt
Vorschau
GETRANKE-WELT Neue Glas-Mehrweggebinde der GDB kommen 2018 Bereits zehn Mineralbrunnenunternehmen haben die Einführung der neu entwickelten Glas-Mehrwegpoolgebinde der Genossenschaft Deutscher Brunnen (GDB) beschlossen, wie der Verband mitteilte. Sie würden die neuen Flaschen und Kästen im kommenden Jahr auf den Markt bringen. Dies erklärte Markus Wolff, Vorstandsvorsitzender der GDB, am Rande der Messe drinktec in München.

Mit großer Mehrheit hatte die Generalversammlung der Genossenschaft Deutscher Brunnen (GDB) Ende April den Ausbau der Glas-Mehrwegpools beschlossen. Die neue „Flaschen- und Kastenfamilie“ erweitert das etablierte Pool-Mehrwegsystem der Mineralbrunnen. Die neuen Gebinde sind als 1,0Liter-Größe in einem 6er-Kasten sowie als 0,75-Liter- bzw. 0,5-Liter-Größe jeweils in einem 12er-Kasten konzipiert. Sechs Unternehmen haben sich derzeit für die neuen 0,75-Liter-Gebinde im 12er-Kasten entschieden, zwei für die 6 x 1-Liter-Variante.

GI 10-17 08 Trendbarometer
Vorschau
TRENDBAROMETER

Bittergetränke/Tonics im Trend D

er Sommer 2017 fiel insgesamt eher durchwachsen aus. Vor allem im Juni und Juli wurden die sonnenreichen und warmen Tage oft von heftigen Niederschlägen unterbrochen. Auch regional gab es deutliche Unterschiede, wo z.  B. die Außen-Gastronomie im Süden der Republik deutlich mehr „Biergartentage“ registrierte als z. B. der Norden. Nichtsdestotrotz ist den Konsumenten die Lust auf leichte alkoholische Aperitifs nicht vergangen. Im Gegenteil: Misch­ getränke wie Lillet Vive oder Berry, Cuba Libre, Moscow Mule oder Caipirinha und allen voran Gin Tonic sind die Trendgetränke der Saison 2017. Ein gemeinsamer Bestandteil dieser Getränke ist neben – einer Spirituose – die Mischung mit einem Bittergetränk wie Tonic Water oder Ginger Ale. Ihren Ursprung hatten diese Getränke in der Szenegastronomie; doch wollen immer mehr Verbraucher ihre in der Gastronomie präferierten Getränke auch zu Hause genie ...

GI 10-17 09-11 Wenn der Platz knapp wird
Vorschau
Wenn der Platz knapp wird … Lagertuning oder doch lieber Lagererweiterung Die Lagerlogistik ist einer der Erfolgsfaktoren zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit. Dies ist gleichzeitig Chance und Risiko für das Unternehmen. Um in der aktuellen Wettbewerbssituation bestehen zu können, wird ein hohes Serviceniveau bei flexiblen Prozessen verlangt. Unternehmen, die diesen Anforderungen nicht genügen bzw. nicht flexibel auf sich verändernde Anforderungen reagieren können, drohen massive Probleme. Vor diesem Hintergrund gilt es, rechtzeitig über die entsprechenden Strukturen zu verfügen, die schnell, flexibel und bedarfsgerecht in jeder saisonalen Situation das geforderte (hohe) Serviceniveau erfüllen.

G

leichzeitig driften die Anforderun­ gen unterschiedlicher Kundenseg­ mente auseinander. Die Prozesse zur Belieferung von Gastronomiekunden, Getränkemärkten, eigenen Getränke­ märkten, Streckengeschäft, Kantinen und Krankenhäuser oder Tankstelle ...

GI 10-17 12-14 Der Markt entscheidet
Vorschau
Der Markt entscheidet Betrachtungen zur Getränkeverpackung Zum 1. Januar 2003 trat die Pfandpflicht für alle „nicht ökologisch vorteilhaften Getränkeverpackungen“ in Kraft. Eine wesentliche Zielsetzung: Stabilisierung der Mehrwegquote, die seit 1991 kontinuierlich zurückging. Bis heute wird die Diskussion im Hinblick auf Maßnahmen zur Stützung des Mehrweganteils bei Getränken geführt. Je nach Interessen- und Medienlage wird dieses Thema mit Rede und Gegenrede interessierten Kreisen präsentiert und – wenn auch zögerlich – mit Maßnahmen des Gesetzgebers begleitet. ner Räume geht zulasten der ländlichen Regionen. Die Zahl der Single-Haushalte steigt, junge Leute sind mobile Konsumenten, deren häusliche Essund Trinkanlässe sich zunehmend in den Außer-Haus-Bereich verlagern.

Veränderte Marktstrukturen

D

ie Einführung eines bundesweit einheitlichen Einweg-Rücknahmesystems führte dazu, dass der Lebensmitteleinzelhandel sein Ei ...

GI 10-17 15 Pumpen neu durchdacht
Vorschau
Pumpen neu durchdacht Neue hygienische Schraubenspindelpumpen Hohe Servicefreundlichkeit, großer Druckbereich, erweiterte Einsatzmöglichkeiten, schonendes Fördern und einfaches Reinigen, das sind die Anforderungen, die an Pumpen für den Einsatz in der Getränkeindustrie gestellt werden. Diese Anforderungen hat die Pumpenfabrik Wangen nun in einer Pumpe vereint, der hygienischen Schraubenspindelpumpe Wangen Twin.

D

ie Pumpe wurde speziell für die hygienische Förderung von Le­ bensmitteln, Kosmetik sowie von che­ mischen Produkten entwickelt und löst die Vorgängermodelle ab. Die alte Version der Pumpe ist bereits vier Jahre alt – Zeit für Optimierung. Vertriebspartner aus Europa wurden nach Wangen gebeten, um gemeinsam zu beraten, welche Verbesserungen be­ züglich des Designs, der Funktion und der Technik umgesetzt werden sollen. Dabei hatte die Optimierung der Ser­ vicefreundlichkeit bei der Weiterent­ wicklung und der Umsetzung Priorität.

GI 10-17 16-17 Hohe Zuverlaessigkeit und Dosiergenauigkeit
Vorschau
Hohe Zuverlässigkeit und Dosiergenauigkeit Niederdruck-Membran-Dosierpumpe für Hygieneanforderungen Bei Anwendungen wie Aroma-Dosierung oder Zugabe von Filtrationshilfsmitteln für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie sind hohe Anforderungen zu erfüllen, die mit einer Membranpumpe gewährleistet werden können. Die Sicherstellung von gleichbleibendem Geschmack und einheitlicher Qualität hat für Hersteller von Lebensmitteln und Getränken Priorität, die Inhaltsstoffe müssen zeitgenau und in vordefinierten Mengen eindosiert werden. Diese anspruchsvollen lebensmitteltechnischen Verfahren können mit der von der Lewa speziell entwickelten Membrandosierpumpen für den Niedrigdruckbereich < 20 bar in der hygienic-Ausführung bedient werden.

D

ank ihrer hohen Zuverlässigkeit und ihrer Dosiergenauigkeit von ± 1 Prozent erfüllen sie alle Anforderungen für diesen hygienischen Prozess. Aufgrund der schonenden, scherarmen Fluidförderung eignet sich die Tec ...

GI 10-17 18-21 Stets sauber eingeschenkt
Vorschau
Stets sauber eingeschenkt Innovative Verschlusssysteme müssen Anforderungen der Verbraucher und der Industrie erfüllen Nach dem Sport mal schnell einen Schluck aus dem Getränkekarton nehmen. Wenn der Verschluss nicht ausgereift entwickelt oder „richtig“ angebracht wurde, kann dies für den Verbraucher schnell zu einem kleinen Desaster werden. Aber auch für den Getränkehersteller: Im „worst case“ greifen die Konsumenten danach zu einer anderen Marke. Unternehmen wie Tetra Pak oder SIG Combibloc sorgen dafür, dass diese Situation gar nicht erst eintritt und der richtige Verschluss für jede Gelegenheit auf der Verpackung sitzt.

S

icherlich, der ausschlaggebende Grund, warum ein Verbraucher zu einem Getränk greift, ist der Geschmack. Doch die Lust kann schnell verfliegen, wenn beim Einschenken immer wieder etwas verschüttet wird oder man eben nicht komfortabel aus der Verpackung trinken kann. Hanno Bertling, Senior Product Manager Opening bei SIG ...

GI 10-17 22-23 Griffbereit von Karton bis Dose
Vorschau
Griffbereit von Karton bis Dose Intelligente Vakuumtechnik ermöglicht Handling von verschiedenen Waren ohne Spezialwerkzeug Die Getränkemittelbranche unterliegt einem Zeitdruck: Vor allem verderbliche Waren müssen zügig vom Produktionsort zu den Verkaufsmärkten transportiert werden. Gleichzeitig wird das Handling zunehmend komplizierter, da die Zahl der unterschiedlichen Verpackungsformen immer mehr zunimmt, sodass die Maschinen teilweise auftragsspezifisch mit Spezialwerkzeugen nachgerüstet werden müssen. Abhilfe schafft der Vakuum-Flächengreifer UniGripper: Die bereits 1997 zum Patent angemeldete Ventiltechnik in den Saugbohrungen des Greifsystems erkennt selbstständig, in welchen Bereichen sich ein Produkt unter dem Greifer befindet. Diese Technik ermöglicht es, Waren mit unterschiedlichen Abmessungen zu hantieren. Das bewährte System wird an die speziellen Anforderungen im Unternehmen angepasst und von der Fluidtechnik Bückeburg geliefert.

D

er ...

GI 10-17 24-25 Marillen Kracherl und Kraeuterlimonade
Vorschau
Marillen-Kracherl und Kräuterlimonade Höfinger & Maller investiert in neue Fülltechnik Wer jemals in Österreich beim Wandern oder Skifahren war, der kennt Kräuterlimonade, Skiwasser und „Kracherl“ in den Geschmacksrichtungen Himbeer und Zitrone. Bei Höfinger & Maller in Ybbs, zwischen Linz und Wien an der Donau gelegen, werden jedes Jahr über 10 000 Hektoliter davon (neben anderen Limonaden) abgefüllt. Wie schon bei der ersten Abfüllmaschine im Jahr 1983 setzte Wolfgang Höfinger wieder auf eine Kurzrohr-Abfüllmaschine vom Typ 20/5 NKK von Markl Brauereimaschinen aus Falkenstein. „Warum soll ich etwas ändern, mit dem ich sehr zufrieden bin“, begründet Höfinger seine Entscheidung. Im Jahr 1914 erwarb Josef Höfinger eine Sodawassererzeugung in Amstetten in Niederösterreich. Der kleine Ort bildet heute zusammen mit einigen andern die Gemeinde Ybbs an der Donau im „Mostviertel“ – nicht weit entfernt an der Donau liegt das berühmte Stift Melk, eine ...

GI 10-17 26-29 Internationaler Treffpunkt
Vorschau
Internationaler Treffpunkt drinktec 2017 zieht 76 000 Besucher nach München Mit über 76 000 Besuchern aus mehr als 170 Ländern hat die drinktec das beste Ergebnis in ihrer 66-jährigen Geschichte erzielt und damit alle Erwartungen übertroffen. Gegenüber der letzten Veranstaltung im Jahr 2013 stieg die Zahl der Besucher um 10 000. Vor allem auf internationaler Ebene, wo die drinktec ohnehin sehr stark ist, konnte sie mit einem Plus von zwölf Prozent noch einmal zulegen. Der Anteil internationaler Besucher stieg damit auf 67 Prozent. Mit 1749 Ausstellern aus 80 Ländern wurde auch auf Ausstellerseite eine neue Bestmarke erreicht. Diese Bestmarke ist vor allem der Weintechnologiemesse SIMEI, die erstmals im Rahmen der drinktec stattfand, aber auch dem weiteren Ausstellerzuwachs bei der drinktec selbst zu verdanken.

D

ass die drinktec ein weltumspannendes Ereignis ist und zu Recht als Weltwirtschaftsgipfel der Branche gilt, zeigen insbesondere die Besuch ...

GI 10-17 30-35 Impressionen drinktec 2017
Vorschau
Das Team von Holzmann Druck sorgt für ein perfektes Erscheinungsbild der Fachzeitschriften des Sachon-Verlages: Andreas Kopf (l.), Tobias Schneider (3. v. l.) und Anton Niedermayer (r.) mit Volker Lücke (3. v. r.), Unternehmensberatung Lücke, mit Anita Elsäßer und Wolfgang Burkart (2. v. l.).

Tauschten sich über den amerikanischen Biermarkt aus: Olav Tavernier (2. v. l.), BrewTwins, Dr. Urs Wellhoener (2. v. r.), The Boston Beer Company, Benedikt Meier (r.), Redaktion BRAUINDUSTRIE, und Dominik Weikl, Redaktion GETRÄNKEINDUSTRIE.

Impressionen drinktec 2017

Gruppenbild mit Dame: Peter Knobloch (l.) und Christian Schmid, beide Autefa Solutions Germany, mit Anita Elsäßer, Mediaberatung beim Verlag Sachon.

Die drinktec fördert internationale Begegnungen: Madlen Moellmann (l.), BeerBev, Oliver Dawid, Verband Privater Brauereien, und Anita Elsäßer.

Königlicher Besuch: die Bayerische Bierkönig Lena ...

GI 10-17 36-37 Anlagen auf den neusten Stand bringen
Vorschau
Anlagen auf den neuesten Stand bringen Was bei der Modernisierung beachtet werden muss Bei vielen Unternehmen der Getränkeindustrie gehören unterschiedliche IT-Umgebungen der einzelnen Anlagen und Standorte zum Status quo. Für eine effiziente Produktion und Abwicklung der Aufträge müssen aber alle vorhandenen und künftigen IT-Systeme perfekt miteinander harmonieren. Große Teile dieser Verknüpfung werden durch Enterprise-Ressource-Planning (ERP) und Warehouse-Management-Systeme (WMS) abgedeckt. Allerdings gibt es auch hier noch Möglichkeiten zur Optimierung: So kann mithilfe des grafischen Materialflussrechners (MFR) der sysmat GmbH der Materialfluss so optimiert werden, dass alle involvierten Prozesse transparent auf einer Oberfläche zu sehen sind. Somit werden Fehlerquellen und Optimierungspotenziale für den Anwender offensichtlich.

W

ettbewerbsfähig zu sein, ist für alle Getränkebetriebe entscheidend für den langfristigen Erfolg. Bereits gerin ...

GI 10-17 38-39 Geld motiviert nicht
Vorschau
Geld motiviert nicht Motivationsirrtümer und Motivationstipps Jedes Unternehmen lebt von und mit seinen Mitarbeitern. Wenn sich Mitarbeiter mit ihrem Betrieb identifizieren und sich engagiert einbringen, profitieren beide Seiten. Wie sehr sich ein Mitarbeiter einbringt, hängt aber auch davon ab, wie wohl er sich an seinem Arbeitsplatz fühlt, kurz wie motiviert sie oder er ist. Doch wie fördert man die Mitarbeitermotivation am besten Dazu halten sich hartnäckige Irrtümer. Dabei ist die Lösung naheliegend.

Motivationsirrtum: Geld motiviert nicht Viele Manager, nicht nur in der Getränkebranche, behaupten, dass Geld ihre Mitarbeiter nicht motiviere. Diese These wird sehr häufig in den unzähligen Ratgebern zum Thema Motivation  /  Personalführung sowie von solchen Rednern bestärkt, die für viel Geld wenig zu sagen haben. Geld sei lediglich als „Hygienefaktor“ zu sehen, der das Potenzial hat, unzufriedene Mitarbeiter erfolgreich zu verhindern, aber keine zu ...

GI 10-17 40-41 wafg aktuell
Vorschau
Informationen der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V.

Trinkwasser: Aktuelle Entwicklungen Wasser ist ein wichtiger Rohstoff in der gesamten Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Das gilt natürlich in besonderer Weise auch für unsere Branche. Dabei decken viele Unternehmen ihre Wasserversorgung aus eigenen (Mineral-)Brunnen ab. Mineral- und Heilwässer sind – dies ist vorab klarzustellen – von den nachfolgenden Ausführungen per se nicht erfasst, da sie spezifischen Regelungen unterfallen. Bislang gibt es für die Aufbereitung von (Trink-)Wasser in Lebensmittelbetrieben noch besondere Regelungen. Diese bislang geltenden Vorgaben finden sich (noch) in § 6 a der Zusatzstoff-Zulassungsverordnung (ZZulV) in Verbindung mit konkretisierenden Bestimmungen der entsprechenden Anlage. ­ Aufgrund EU-rechtlicher Entwicklungen steht diese Norm aber – was aus Sicht der wafg nicht infrage zu stellen ist – vor der formal gebotenen Aufhebung. Damit stellt sich ...

GI 10-17 42-43 Doemens News
Vorschau
Liebe Leserinnen und Leser, als Einsteiger ins Berufsleben hat man doch ziemlich genaue Vorstellungen von der künftigen Anstellung. Spannend soll der Job sein, man soll gefordert werden und stets Neues dazulernen. Nicht nur man selbst, sondern auch die Kollegen sollen Spaß bei der Arbeit haben, sie sollen sich gegenseitig unterstützen und auch dem einen oder anderen Feierabendbier nicht abgeneigt sein. Doch wie soll man anhand der kurzen und stets in blumiger Sprache verfassten Stellenausschreibungen herausfinden, ob der zu besetzende Job tatsächlich passt Die zukünftige Arbeitsstelle mal in live erleben, das wär‘s doch! Als ich im September 2016 als Schülerin der Braumeister-Klasse das erste Mal durch die Türen Doemens marschierte, wusste ich allerdings noch nicht, dass es weniger als ein Jahr später mein Arbeitsplatz werden würde. Bereits vom ersten Tag an fiel mir die kollegiale Atmosphäre hier im Hause auf. Beim Kennenlern-Abend merkte ich, dass die Mitarbeiter sich ...

GI 10-17 44-45 Getraenke Innovationen
Vorschau
GETRÄNKE-INNOVATIONEN S.Pellegrino mit Magnum-Flasche für die Gastronomie S.Pellegrino launcht sein Mineralwasser in einer 1,5-Liter-Magnum-Flasche im Premiumlook. Die Marke ist nach eigenen Angaben das erste und bislang einzige Mineralwasser, das der Gastronomie diese Größe zur Verfügung stellt.

Bild: S.Pellegrino

Auch die Abfüllung der Flasche ist etwas ganz Besonderes. Denn statt der Abfüllanlage, die normalerweise im Werk benutzt wird, braucht es für die Magnum-Flasche ein anderes Gerät. „Es wird extra eine Weinabfüllanlage nach San Pellegrino Terme gebracht“, erzählt Adolé Kabwasa, Senior Brand Manager S.Pellegrino und Acqua Panna. „Deshalb sind die Magnum-Flaschen auch nur in limitierter Auflage verfügbar.“

Durch das stilvolle Design mache die Einweg-Glasflasche im Champagner-Look auch optisch eine gute Figur. Besonders auffällig: das hochwertig eingefasste Label. So werden der Identität und der Tradition der italienisc ...

GI 10-17 46-47 Marketing und Werbung
Vorschau
MARKETING & WERBUNG Halloween mit der Familie und Capri-Sun Am 31. Oktober ist die gruseligste Nacht des Jahres – genau richtig, um als Familie Zeit miteinander zu verbringen. Capri-Sun hat spaßige Veranstaltungstipps für ein unvergessliches Familien-Halloween zusammengestellt. Konsumenten und Fans erfahren über digitale und klassische Kanäle, wo die besten Halloween-Events für Familien stattfinden. Um Eltern und ihren Kindern gemeinsame Zeit zu ermöglichen, verlost Capri-Sun außerdem Tickets für den Europa-­ Park in Rust bei Freiburg. Kernstück der Kampagne ist ein Event-Kalender, der auf der Capri-Sun-Website verfügbar ist. Dort können sich die Kunden über familienfreundliche Veranstaltungen rund um Halloween informieren. Von der kreativen Kürbisschnitz-Werkstatt über eine Kinder-Rallye mit SchwarzlichtTaschenlampe bis hin zur großen Geisternacht auf der Burg wird bundesweit viel für Familien geboten – nicht nur an Halloween selbst, sondern den ganzen Oktober ...

GI 10-17 48-49 Zulieferindustrie
Vorschau
ZULIEFERINDUSTRIE Silverfleet Capital erwirbt Pumpenfabrik Wangen Das auf „buy to build“ spezialisierte europäische Private-Equity-­ Unternehmen Silverfleet Capital beteiligt sich mehrheitlich an der baden-württembergischen Pumpenfabrik Wangen GmbH, wie es heißt. Verkäufer der Anteile seien die bisherigen privaten Gesellschafter. Die Pumpenfabrik Wangen gehört zu den führenden Herstellern von Exzenterschneckenpumpen und Schraubenspindelpumpen. Der Erwerb steht noch unter dem Vorbehalt der kartellbehördlichen Genehmigung; über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Unternehmen verfügt über ein internationales Vertriebsnetz und bedient Kunden wie etwa die Royal Navy (Pumpen für Fregatten), Schwarzkopf (Haarpflege-Produkte) und die Wirtgen Group (Straßenbau-Sparte von John Deere) und richtet sich aktuell hauptsächlich an die vier Schlüsselbranchen Biogas, Lebensmittel und Getränke, Landtechnik sowie Abwasser- und Klärtechnik. Die Pumpenfabrik Wangen besc ...

GI 10-17 50 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN Geschäftsführer­ wechsel bei Labom

Vertriebsverstärkung bei Schlumberger

Als Lutz Burmeister im Jahr 1979 bei Labom seinen ersten Arbeitstag hatte, arbeiteten beim Huder Spezialisten für komplexe und hochwertige Druck- und Temperaturmesstechnik ca. 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Zum 1. Oktober 2017 hat Andrea Caminneci als neuer Verkaufsleiter für den Bereich Whisk(e)y das Vertriebsteam der Schlumberger Vertriebsgesellschaft verstärkt. Der 51-jährige Dipl.-Betriebswirt für Fremdenverkehrswirtschaft verfügt über langjährige Erfahrung sowohl in der Gastronomie und Hotellerie als auch im Vertrieb. Zudem zählt er als einer von wenigen Deutschen, die in den erlesenen Kreis der „Keepers of the Quaich“ aufgenommen wurden, zu

Heute kann der scheidende geschäftsführende Gesellschafter auf ein erfolgreiches Wachstum zurückblicken: Eine Verdreifachung der Mitarbeiterzahlen, die Betriebsverlagerung an einen neu ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

01_17 | 02_17 | 03_17 | 04_17 | 05_17 |
06_17 | 07_17 | 08_17 | 09_17 | 10_17

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim