Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Brauindustrie/2006/08_06
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

BI 08-06 10-15 Lasst uns einen heben
Vorschau
Laßt uns einen heben! Die Warsteiner Brauerei im Profil Schon seit jeher steht die Warsteiner Brauerei für die Umsetzung neuer Ideen. Und das nicht erst seit den Brüdern Albert und August Cramer, die Ende des 19. Jahrhunderts mit ihren Investitionen in eine moderne Dampfbierbrauerei allerdings schon einen Meilenstein in der Erfolgsgeschichte des Unternehmens setzten. Wie sich der Weg der Brauerei bis in die Neuzeit fortsetzte, verriet der Technische Direktor und Prokurist der Warsteiner Brauerei, Peter Himmelsbach, im Gespräch mit der BRAUINDUSTRIE. (hof) ie Geschichte der im Sauerland beheimateten Warsteiner Brauerei geht bis in das Jahr 1753 zurück. Schon seit über 250 Jahren geht die familiengeführte Privatbrauerei der Selbstverpflichtung nach, Bier auf allerhöchstem Niveau zu brauen. Dazu gehört nicht nur die Einhaltung des Reinheitsgebots und ausschließliche Verwendung hochwertiger Rohstoffe, sondern ein hohes Maß

D

Dipl.-Ing. Peter Himmelsbach ...

BI 08-06 16-19 Geniessen erlaubt
Vorschau
Genießen erlaubt Deutscher Brauertag in Köln In diesem Jahr fand der deutsche Brauertag in Köln statt, der Stadt der unbeschwerten Lebensfreude, der kölschen Lässigkeit und der herzlichen Gastfreundschaft. Auch diesmal hat der Deutsche BrauerBund ein Programm zusammengestellt, das viel Raum für einen Gedankenaustausch und neue Impulse gab. Die Alkoholpolitik war umfassendes Thema des Brauertages. Es wurde beim neu gegründeten Forum Bier, unter dem Motto „Genießen erlaubt“ behandelt, war zentrales Themain der Pressekonferenz zum Thema „Bedrohungspotential Alkoholpolitik“ und bildet den Schwerpunkt der neuen Aufklärungskampagne „Bier bewußt genießen“. (hof)

Drei eindeutige Slogans der Kampagne „Bier bewusst genießen“, die im Sommer 2006 bundesweit starten soll.

Bedrohungspotential Alkoholpolitik Im Mittelpunkt der Pressekonferenz stand die Alkoholpolitik, die sich laut dem Präsidenten des Deutschen Brauerbundes, Dr. Richard Weber, du ...

BI 08-06 20 Wider den Bruesseler Tugendterror
Vorschau
Wider den Brüsseler Tugendterror EU-Alkoholstrategie

Es war einmal eine Gemeinschaft von Ländern. Die wollten, daß es den Menschen bei ihnen besser geht. Sie gründeten im noch recht mageren Jahr 1958 die EWG. Der Gemeinsame Markt verstand sich als Förderverein der Marktwirtschaft. 43 Jahre weiter, im März 2000, trafen sich die weisen Staatsund Regierungschefs in der portugiesischen Hauptstadt und verkündeten dort eine märchenhafte Strategie: Europa solle zum wettbewerbsfähigsten und dynamischsten Wirtschaftsraum der Welt gemacht werden – und das in nur zehn Jahren. Ein Märchen Addiert man all die schönen Begriffe, die unentwegt von Brüssel in die Mitgliedsländer getragen werden, dann ist die EU ein herrlicher Ort von pulsierender Marktwirtschaft – von segensreichem Wettbewerb, angetrieben durch Werbung, von Achtung der Bürger durch Vertrauen der Regierenden in deren Lebenskompetenz: „Entbürokratisierung“, „Subsidiaritätsprinzip“, „Deregulieru ...

BI 08-06 21 Pionierloesung zum Faesser-Pfand
Vorschau
Pionierlösung zum Fässer-Pfand Brauerei Stiegl in Salzburg startet Kegkennzeichnung Die Diskussion um die Bepfandung von Kegfässern gärt nicht nur in Deutschland schon seit geraumer Zeit. Getränkefässer stellen für Abfüller und Gastronomie einen Wert dar, der von Seiten der abfüllenden Getränkeindustrie bisher ohne Gegenleistung sozusagen leihweise zur Verfügung gestellt wurde. Da der Neuwert eines StandardKegfasses zwischen 60 und 90 Euro liegt, stellt ein Getränkefaßdepot bei einem Abnehmer der Gastronomie auch unabhängig vom Inhalt einen echten Geldwert dar. isher wechselt ein Faß sozusagen im Tauschhandel „leer gegen voll“ seinen Standort, wobei es selten direkt sondern oft über mehrere Stellen zum ursprünglichen Besitzer zurückkehrt, oder auch zur Fremdabfüllung an neue Abfüller vergeben wird. Mit der Öffnung des Getränkemarktes Richtung Osten wandern dabei viele Kegfässer ins osteuropäische Ausland ab und die deutschen Getränkeabfüller haben nicht ...

BI 08-06 22-25 Staerkung der Konkurrenzfaehigkeit
Vorschau
Stärkung der Konkurrenzfähigkeit Niedrig-Energie-Flaschenreinigung im Blickpunkt Der Weltenergieverbrauch zeigt zunehmend steigende Tendenz mit einhergehender drastischer Verteuerung der konventionellen Primärenergieträger. Dies schlägt sich auf die Energiepreise nieder, die sich in den letzten Jahren drastisch erhöht haben. Konsequenz sind Preise für industrielle Abnehmer, wie auch in Brauereien, in nie gekannter Höhe. Der größte Verbrauch an Wärmeenergie in der Brauerei ist im Sudhaus und bei der Flaschenreinigungsanlage zu verzeichnen. Der folgende Beitrag zeigt auf, wie sich durch konstruktive Maßnahmen der Energieverbrauch bei Flaschenreinigungsmaschinen reduzieren läßt. n den vergangenen Jahren haben sich die Energiekosten dramatisch nach oben entwickelt und die Weltenergiesituation läßt keine Abschwächung dieses Kostenanstiegs erwarten. Seit 2002 bis Ende 2005 ist der Heizölpreis um 72 Prozent gestiegen.

I

Nach dem Sudhaus ist die Flas ...

BI 08-06 26-29 Ganz ohne Stauberater
Vorschau
Ganz ohne Stauberater Gemeinsamkeiten von Flaschen auf Förderbändern und Autos auf der Autobahn Was haben Flaschen auf Förderbändern in einer Abfüllinie und Autos auf der Autobahn gemeinsam Auf den ersten Blick nicht viel, aber auf den zweiten schon einiges. Gemeinsam bewegen sie sich entweder im Pulk oder auf einspurigen Fahrbahnen. Und wollen alle möglichst schnell nach vorne. Doch damit erschöpfen sich auch schon die Gemeinsamkeiten, so scheint es. Denn Autos benötigen Sicherheitsabstände, Flaschen nicht. Man möchte sie zwar auch nicht so gerne aufeinanderknallen hören, aber Berührungsängste zwischen ihnen gibt es keine. Auch haben Autos andere Ziele als Flaschen. Autos sind mit intelligenten Fahrern besetzt (meistens jedenfalls), von denen jeder individuell sich sein eigenes Ziel gesetzt hat: möglichst schnell anzukommen, also hohe Geschwindigkeit. Solche Ziele haben Flaschen nicht. Der Abfüllbetreiber will stattdessen möglichst viele Flaschen am Tag durch seine A ...

BI 08-06 30-33 Flaschen im Fluss
Vorschau
Flaschen im Fluß Anlagenoptimierung durch intelligente Steuerungskonzepte Die Abfüllanlage kommt irgendwie nicht auf die Leistung, die sie nach den technischen Daten der Einzelmaschinen eigentlich bringen müßte. Mit diesem Zustand schlagen sich ProduktionsleiterInnen alter und neuer Maschinenparks auf der Suche nach einer nachhaltigen Lösung herum. Abhilfe tut Not, denn jede nicht produzierte Flasche kostet Geld.

m Prinzip ist es ganz einfach: Vorne werden leere Behälter zugeführt, die nach und nach verschiedene Produktionsmaschinen – Füller, Etikettierer etc. – durchlaufen. Stellenweise sind Kontrolloder Inspektionsgeräte eingebaut, die fehlerhafte Produkte ausleiten. Hinten verlassen korrekt produzierte Behälter die Anlage wieder (siehe Abb. 1).

I

Der Füller gibt im Anlagenverbund normalerweise die konstante Produktionsgeschwindigkeit vor, der die Maschinen davor und dahinter folgen. Falls die Kontrollgeräte

Abb. 1: Be ...

BI 08-06 34-36 Nicht nur bei der WM den Kasten sauber halten
Vorschau
Nicht nur bei der WM den Kasten sauber halten Wachsende Ansprüche an Kastenwaschanlagen und Transporteure Durch einen wachsenden Bierabsatz kam die Vereinsbrauerei Apolda GmbH aus technischer Sicht immer mehr an ihre Grenzen bezüglich Abfüllung und Lagerung der Produkte. Im alten Flaschenkeller mit einer Leistung von nur 12 000 Flaschen pro Stunde, wurde es, bedingt durch umständliche und lange Transportwege, zunehmend schwieriger, den Produktionsausstoß zu halten bzw. zu erhöhen. Die Brauerei stellte im Jahr 2005 mit einer neuen Transportanlage inklusive Kastenwascher, Ein- und Auspacker, sowie Be- und Entpalettierung sicher, auch in Zukunft den wachsenden Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. ie in Thüringen ansässige Vereinsbrauerei Apolda erreichte im Jahr 2004 nach einer Produkterweiterung auf nunmehr neun verschiedene Sorten Bier und ein

D

Biermischgetränk (Radler) einen Gesamtausstoß von 115 000 hl pro Jahr. Verpackt werden die Produkte ...

BI 08-06 37 Kurz nachgefragt
Vorschau
Kurz ragt ef g h c na bei

eier h c S tian s i r h Dr. C …

Wir sind alle ferngesteuert Neueste Erkenntnisse der Hirnforschung belegen: Werbung wirkt völlig anders als bisher angenommen

BRAUINDUSTRIE: Von welchen Kriterien macht der Konsument seine Kaufentscheidung abhängig Dr. Christian Scheier: Der Konsument macht seine Kaufentscheidung nicht ausschließlich von Preisen, Qualität und Erfahrungen abhängig. Kaum eine Produktwahl verläuft bewußt ab. Der Konsument meint nur zu wissen, warum er sich ausgerechnet für ein bestimmtes Produkt entscheidet, denn eigentlich laufen fast alle Kaufentscheidungen komplett unbewußt ab. Die auferlegten Kauf-Kriterien sind völlig unbedeutend, denn unser Unterbewußtsein entscheidet in der Mehrzahl der Kaufentscheidungen für uns. BI: Doch warum entscheidet sich der Konsument für oder gegen ein Produkt Dr. Scheier: 11 Millionen Bits an Informationen nimmt der Mensch pro Sekunde über die Sinnesorgane auf, ...

BI 08-06 38-39 Nach dem 2006 World Beer Cup USA ist Bier-Weltmeister
Vorschau
HORST DORNBUSCH AUS DEN USA BRAU

INDUS 07 / 20 TRIE 06

Nach dem 2006 World Beer Cup: USA ist Bier-Weltmeister Amerikanische Brauer waren der große Renner des diesjährigen von der Brewers Association in Seattle im Bundestaat Washington veranstalteten World Beer Cups. Charlie Papazian, Geschäftsführer der Association nannte den Cup „Die Olympiade des Bieres“. Die Amerikaner stellten bei weitem die erfolgreichsten Brauer. Sie ergatterten mehr als zweidrittel der 247 Medaillen. Deutschland kam weit abgeschlagen mit 28 Medaillen auf Platz zwei, und Belgien mit 15 Medaillen auf Platz drei (siehe Tabelle 1). Insgesamt wurden 2 221 Biere aus 56 Ländern bewertet. 109 Schiedsrichter aus 18 Ländern teilten sich die schwere Aufgabe die Sieger in 85 Kategorien zu ermitteln. Deutschland und Belgien gewannen Medaillen ausschließlich in „ihren“ Kategorien, d.h. in den Biersorten, die aus ihren Bierkulturen hervorgegangen sind (siehe Tabelle 2), aber nicht in de ...

BI 08-06 3 Bier bewusst geniessen
Vorschau
BRAU INDUSTRIE

Schloß Mindelburg Verlagsgruppe Sachon

Bier bewußt genießen Unter dem Titel „Bier bewußt genießen“ startet der Deutsche Brauer-Bund dieser Tage eine Kampagne, die den verantwortungsvollen Umgang mit dem Genußmittel Bier fördern soll. Die Aktion greift die altbekannten, aber stets aktuellen Themen wie Alkohol am Steuer, den maßvollen und bewußten Genuß von Bier sowie – mit Fokus auf Gastronomie und Handel – die Einhaltung des Mindestalters für die Abgabe alkoholischer Getränke auf (siehe hierzu auch unseren Bericht ab Seite 16). Der Grund, diese Kampagne zum jetzigen Zeitpunkt zu lancieren, liegt wohl im Rumoren, das momentan aus Brüssel zu vernehmen ist. Viele in der Braubranche sind der Meinung, daß die Werbeverbote für Tabak nur der Anfang waren, und empfinden die durch die Europäische Kommission für Herbst 2006 angekündigte „Alkohol-Strategie“ als Damokles-Schwert. Die Strategie des Deutschen Brauer-Bundes ist es ...

BI 08-06 40-41 6000 Messstellen bei laufender Produktion
Vorschau
6 000 Meßstellen bei laufender Produktion Veltins modernisiert Gär- und Lagerkeller Aus der 1824 im sauerländischen Grevenstein eröffneten kleinen Veltins-Gasthausbrauerei entstand eines der führenden Brauhäuser in Deutschland. Das Familienunternehmen Veltins steht für eine traditionelle Qualität und behauptet sich durch ständige Innovationen im Beverage-Markt. Dieser Tradition folgend geht das Unternehmen nun die Modernisierung des Gär- und Lagerkellers an. Actemium Frankfurt, die Marke für Industrielösungen der Controlmatic Gesellschaft für Automation und Elektrotechnik mbH und Tochter des Vinci-Konzerns, erhielt den Auftrag über die Ausführung der kompletten Automatisierung.

Inbetriebnahme der Ventile durch Actemium.

ie Anforderung besteht darin, über einen Zeitraum von fast zwei Jahren das Leitsystem, vorwiegend bestehend aus Siemens Simatic S5-Steuerungen, sukzessive auf 13 B&R-Steuerungen mit dem Leitsystem Aprol 3.0 auf Linux-Basis umzub ...

BI 08-06 42-45 Wirtschaftlich sinnvolle Verfahren
Vorschau
Wirtschaftlich sinnvolle Verfahren Die Verwertung von Biertrebern – derzeitiger Stand und neue Ansätze zur energetischen Nutzung Aufgrund steigender Energiepreise sowie sich ändernder Entsorgungsmöglichkeiten für Brauereireststoffe müssen mittelfristig alternative Verwertungswege gefunden werden. Im folgenden werden derzeit angewandte sowie in der Vergangenheit bereits erforschte Möglichkeiten zur alternativen Treberverwertung dargestellt und im Hinblick auf einen wirtschaftlichen und energetisch sinnvollen Einsatz bewertet. ährend des Produktionsprozesses fallen in einer Brauerei die in Abbildung 1 angeführten produktionsspezifischen organischen Reststoffe an. Neben diesen produktionsspezifischen Reststoffen fallen auch nicht unmittelbar produktionsspezifische organische Abfälle an, wie Kartonagen, Pappe, Papier oder Altetiketten. Zusätzlich entstehen pro hl Verkaufsbier ca. 350 bis 800 kg Abwasser.

W

Biertreber stellen den mengenmäßig größten ...

BI 08-06 46-47 Steriles Design
Vorschau
Steriles Design Drehkolbenpumpe für hygienisch sensible Applikationen Höchstes Gebot für Getränkehersteller ist es, ihre Produktion und Abfüllung mit Maschinen auszustatten, die den Ausstoß eines hygienisch einwandfreien Endproduktes sicherstellen. Die internationale Hilge-Gruppe hat nun eine robuste und anwenderfreundliche Drehkolbenpumpe speziell für die hohen Anforderungen in sterilen und hygienischen Anwendungsbereichen entwickelt. Ausgelegt ist sie für die Förderung hochviskoser als auch niedrigviskoser Medien.

Hohe Volumeneffizienz Die neue DrehkolbenpumpenBaureihe NOVAlobe von Hilge umfaßt zehn Baugrößen mit Fördervolumen im Bereich von 0,03 l/ Umdrehung bis 9,8 l/Umdrehung.

Schon bei der konstruktiven Konzeption wurde viel Wert auf einen hohen volumetrischen Wirkungsgrad gelegt. Durch das optimierte Verhältnis von Rotordurchmesser zu Rotorlänge, in Relation zum Achsabstand, wird diese Volumeneffizienz erreicht.

Prinzipien des ...

BI 08-06 48-49 BRAU Beviale 2006
Vorschau
Marktchancen für kreative und qualitativ hochwertige Getränke Die BRAU Beviale 2006 lädt ein – vom 15 bis 17. November ins Messezentrum Nürnberg – und die europäische Getränkewirtschaft kommt gern: Rund 1 500 Aussteller von Rohstoffen, Technologien, Logistik und Vermarktungsideen, ca. 40 Prozent davon international, garantieren einen umfassenden Überblick über den europäischen Markt. Sie erwarten gut 37 000 Fachbesucher mit ausgewiesener Beschaffungskompetenz. Zuletzt reisten etwa 10 000 Fachleute aus dem Ausland an. Unter den 99 vertretenen Nationen standen Deutschland, Österreich, die Schweiz, Belgien, Frankreich sowie die Wachstumsmärkte Mittelost- und Osteuropas an der Spitze. Spezialisten aus Tschechien, Polen, Ungarn, der Slowakei oder Rußland nutzen die Nürnberger Fachmesse seit Jahren besonders intensiv für Einkauf und Information. ie BRAU Beviale ist 2006 die wichtigste Investitionsgütermesse der Branche. Als solche spiegelt sie Entwicklungen auf den inter ...

BI 08-06 50-51 Reinheitsgebot gilt auch fuer Armaturen
Vorschau
Reinheitsgebot gilt auch für Armaturen Einsatz von Schlauchleitungen in Brauereien Ein bernsteingelbes Pilsglas schiebt sich vor die hellerleuchtete Semperoper. „Es ist an der Zeit, ein Bier zu feiern, wie es so gebraut in Deutschland nirgendwo ein zweites gibt. Hier ist es zuhaus. Aus der deutschen Brauerei, die als erste nur nach Pilsner Brauart braute und noch bis heute braut. Ein Radeberger.“ So preist in der Fernsehwerbung eine sonore Stimme das Bier, das in Deutschland zu den Top Ten gehört und sich auch international als Premiumbier durchgesetzt hat. Daß Premiumprodukte nur unter Premiumbedingungen hergestellt werden können, liegt auf der Hand. Ebenso, daß überall da, wo bei Radeberger noch Schlauchleitungen im Einsatz sind, die Armaturen unter anderem aus dem Hause RS Roman Seliger kommen.

ie Radeberger Exportbierbrauerei hat seit 1990 ihren Ausstoß verfünffacht. Voraussetzung dafür waren Investitionen von

D

über 230 Mio. Euro ...

BI 08-06 52-53 Doemens News
Vorschau
News Wenn das Runde nicht in die Ecke soll ... Es darf zwar nicht passieren, geschieht aber dennoch: Wenn die Flaschenfüll- und Verschließmaschine in der Brauerei im „Stop-and-go-Betrieb“ läuft, können viele negative Folgen für die Qualität des Endproduktes entstehen. Mit „dumm gelaufen“ lassen sich solche Pannen keineswegs abtun. Oftmals liegen die Ursachen dieser Störungen in der fehlenden Qualifikation der Mitarbeiter. Bei fehlender Qualität und Qualifikation des Bedienerpersonals wird am falschen Ende gespart. Investitionen in den Produktionsfaktor „Mensch“ wirken sich auch nachhaltig positiv auf den Produktionsfaktor „Maschine“ aus. Nur wer um die diffizilen technischen Zusammenhänge weiß, ist in der Lage, selbständig Ursachen für Störungen zu erkennen und fachgerecht gegenzusteuern. Doemens-Seminare rund um die Handhabung von Maschinen des Flaschenkellers richten sich aber nicht nur an Mitarbeiter der Produktion. Auch Entscheidungsträger, die nicht ...

BI 08-06 54 Aus der Brauindustrie
Vorschau
AUS DER BRAUINDUSTRIE Paderborner Brauerei führt Malzbier in Westfalen ein Die Paderborner Brauerei erweitert ihr Produktportfolio. Dabei setzt sie auf malzigen Biergenuß und alkoholfreie Erfrischung: Mit dem neuen Paderborner Malz führt die Paderborner Brauerei ihr erstes Bier-Erfrischungsgetränk in den deutschen Markt ein. Als frisches, vitalisierendes und alkoholfreies Getränk soll es besonders sportlich aktive Menschen ansprechen, den Durst löschen und den Energiehaushalt beleben. Das Getränk liefert außerdem auch lebenswichtige Vitamine und Mineralstoffe. Naturbelassen und nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut, spendet das Malzbier wertvolle B-Vitamine, natürlichen Traubenzucker sowie Calcium und Magnesium.

Malzbierspezialitäten erfreuen sich vor allem bei der Zielgruppe der 14- bis 39jährigen Konsumenten besonderer Beliebtheit. Das neue Paderborner Malz ist im 20er Kasten 0,5 Liter Mehrweg ab Rampe Paderborn erhältlich.

kühlende Faß ist ...

BI 08-06 55 Aus der Zulieferindustrie
Vorschau
AUS DER ZULIEFERINDUSTRIE Frigoglass gewinnt ProCool Award Frigoglass, einer der weltweit führenden Hersteller und Dienstleister für gewerbliche Kühlgeräte, hat den ProCool Award für besondere Energieeffizienz und Klimaschutz entgegengenommen. Der ProCool Wettbewerb ist ein internationales Projekt, das von der Europäischen Kommission im Rahmen des Umweltschutzprogramms Life gefördert wird. Ziel von ProCool ist unter anderem die Förderung der Entwicklung von wettbewerbsfähigen, hochwertigen Geräten für den Lebensmittelund Getränkehandel, die sowohl energiesparend als auch umweltschonend sind. Frigoglass nahm am ProCool Wettbewerb mit seiner Produktgruppe „Easyreach-CO2“ teil, einer Produktserie von offenen Kühlregalen. Diese Geräte integrieren auf optimale Weise die moderne CO2-Kältetechnik – sowohl in der Performance wie auch Effizienz. Dabei verzichtet Frigoglass sowohl auf den Einsatz des äußerst klimaschädlichen FCKW als auch HFKW als Kältemittel. Weitere ...

BI 08-06 6-7 Kurz berichtet
Vorschau
KURZ BERICHTET Warsteiner Gruppe in neunter Generation Zum 1. Juli 2006 wurde die Geschäftsführung der Warsteiner Gruppe erweitert. Catharina Cramer, die Tochter des Inhabers der Warsteiner Brauerei Albert Cramer, schreibt die Familientradition in neunter Generation fort und ist als geschäftsführende Gesellschafterin und Mitinhaberin in die 112 Firmen umfassende Unternehmensgruppe eingestiegen. Die 28jährige wird zukünftig nach und nach die bisherigen Aufgaben ihres Vaters übernehmen. Sie geht damit als erste Frau an der Unternehmensspitze in die 253 Jahre alte Geschichte der Brauereigruppe ein. Auf ihre Position im Management einer der größten Privatbrauereien hat sie sich gründlich vorbereitet. Catharina Cramer studierte Betriebswirtschaft an der European Business School in Großbritannien, Frankreich und Spanien und

Carsten Cordes neuer Marketing-Direktor bei der Bitburger Brauerei

Catharina Cramer

schrieb ihre Diplomarbeit über ameri ...

BI 08-06 8 Stimmung praegt Konsum
Vorschau
BRAUINDUSTRIE – TRENDBAROMETER

Stimmung prägt Konsum! nde Juni – Deutschland im Stimmungshoch. Sportlich wie ökonomisch gibt es nur Erfolgsmeldungen: Die Konsumstimmung der Deutschen hat sich im Juni insgesamt weiter verbessert. Dies hängt in erster Linie mit der erneut gestiegenen Neigung der Verbraucher, in nächster Zeit Anschaffungen zu tätigen, zusammen. Die Zahl der Arbeitslosen ist im Juni überraschend stark gesunken und damit die Quote der Erwerbslosen (10,5 Prozent). Dies ist nicht nur auf saisonale Effekte zurückzuführen, sondern basiert auf einer erkennbaren wirtschaftlichen Erholung. In diesem Zusammenhang werden auch die nach oben revidierten Wachstumszahlen von + 1,8 Prozent (reales BIP) erneut bestätigt.

Gebindearten Bier (Basis: Einkaufsmenge in Prozent)

Es ist wieder schick, Patriot zu sein. In der Kultur ein bißchen, in der Wirtschaft zu wenig, in der Politik immer mehr, im Fußball am offensichtlichsten. Deutschland ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

01_06 | 02_06 | 03_06 | 04_06 | 05_06 |
06_06 | 07_06 | 08_06 | 09_06 | 10_06 |
11_06 | 12_06

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.brauindustrie.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim