Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Brauindustrie/2011/04_11
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

BI 04-11 14-17 Kontrollierte Reduktion
Vorschau
Kontrollierte Reduktion Krones mit neuem System zur Ausdampfung unerwünschter Aromastoffe Eine neue Lösung im Brauprozess zur kontrollierten Ausdampfung unerwünschter Aromastoffe aus der Heißwürze stellt die Krones AG, Werk Steinecker, vor. Charakteristisch für das Boreas-Verfahren sind sein geringer Platzbedarf, seine leichte Nachrüstbarkeit sowie eine Arbeitsweise, die bei hoher Ausdampfeffizienz ohne den Einsatz von Vakuum oder zusätzlicher thermischer Energie auskommt. Boreas nutzt stattdessen maximale Konzentrationsgefälle und effektiv ausgebildete Rieselfilme, die durch eine neuartige Würzeeinbringung in einem externen Strippgefäß erzeugt wird. (hof)

ie Würze weist neben vielen wertgebenden Inhaltsstoffen auch einige unerwünschte Komponenten auf. In der Würze sind eine Reihe von mehr oder weniger flüchtigen Aromastoffen enthalten, die bei Überschreiten definierter Grenzwerte Qualitätseinbußen im fertigen Bier nach sich ziehen können.

...

BI 04-11 18-21 Who is who
Vorschau
Who is who Identifizierung von Hefen in der Brauindustrie Der Identifizierung von Hefen im Brauereibereich kommt große Bedeutung zu, da nur so zwischen Kultur- und Fremdhefen unterschieden und das Schadpotenzial der Hefen abgeschätzt werden kann. FTIR-Spektroskopie ist eine praktikable Methode für diese Aufgabe, da sie einfach anzuwenden ist und auf umfassenden Referenzdatenbanken aufbaut, mit denen viele verschiedene Arten simultan identifiziert werden können. Seit Kurzem stehen Datenbanken zur Verfügung, die speziell auf die Brauindustrie ausgelegt sind und mit denen sich die mikrobiologische Qualitätssicherung im Brauereilabor sinnvoll ergänzen lässt. efen sind in der Brauereiindustrie einerseits als Starterkulturen und andererseits als Schadorganismen von Bedeutung. Als Starterkulturen werden sie als sogenannte oberund untergärige Brauereikulturhefen eingesetzt. Aufgrund der nahen Verwandtschaftsverhältnisse von Saccharomyces pastorianus (unter-

H

...

BI 04-11 22-23 Wissen Wissensdurst und Erfahrung
Vorschau
Kurz ragt ef g h c na bei …

er u a r B John

Wissen, Wissensdurst und Erfahrung

Die EBC (European Brewery Convention) wurde 1947 von den europäischen Brauereiverbänden gegründet, mit dem Ziel, den technisch, wissenschaftlichen Austausch zwischen Forschungsinstituten und der Brauindustrie zu fördern. Ursprünglich in Zoeterwoude in den Niederlanden angesiedelt, agiert die EBC seit Januar 2008 unter dem Dach der Brewers of Europe von Brüssel aus. Seitdem konnte das angestaubte Image abgelegt und die EBC wieder zu einer Marke gemacht werden. Einen großen Anteil daran hat der Executive Officer der EBC, John Brauer, der auch den nächsten Kongress Ende Mai in Glasgow (www.ebc2011glasgow.org) verantwortet. (hof) BRAUINDUSTRIE: Herr Brauer, es ist Ihnen gelungen, das doch verstaubte Image des EBC-Kongresses wieder aufzupolieren. Wie beurteilen Sie die Situation der EBC im Jahr 2011 John Brauer: Die EBC im Jahr 2011 ist nun völlig anders als die de ...

BI 04-11 24-27 Sauerstoff hier nicht erwuenscht
Vorschau
Sauerstoff – hier nicht erwünscht Wasserentgasung für Brauereien Sauerstoff – in Brauereien bekannt als der größte Feind des Bieres. Er führt zu Oxidationen, verändert das Aromaprofil des Bieres negativ und beeinträchtigt die Haltbarkeit. Darum gilt es bei allen Schritten zu verhindern, dass Sauerstoff ins fertige Bier gelangt. Das ist aber nur möglich, wenn auch das Wasser, mit dem das Bier in Berührung kommt oder mit dem das Bier geblendet wird, sauerstofffrei ist. Aus diesem Grund muss das verwendete Wasser immer zuverlässig entgast werden. Die Möglichkeiten hierzu sind vielfältig, dementsprechend vielfältig sind auch die Ergebnisse. Um hier Licht ins Dunkel zu bringen, werden die verschiedenen Möglichkeiten einer Wasserentgasung in Brauereien aufgezeigt und diese aus wirtschaftlichen und finanziellen Gesichtspunkten bewertet. m Wasser ist immer viel Luft gelöst. Der Sauerstoff der Luft schädigt die Qualität und Alterungsstabilität des Bieres. An verschiedene ...

BI 04-11 28 Leserbrief
Vorschau
Leserbrief

Erfolgreiches EEG! Zum Beitrag „Der Schwung nimmt ab; Irrt Newton – kann man Energien tatsächlich erneuern“ (BRAUINDUSTRIE 3/2011, S.12) erreichte uns von Dr. Georg F. Schu, Geschäftsführer IGS Ingenieurbüro für Energie- und Umwelttechnik, folgender Leserbrief: Bei dem Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) handelt es sich um eines der erfolgreichsten Umweltgesetze, die je von der Bundesregierung verabschiedet wurden. Zahllose Staaten in und außerhalb Europas haben die Vorlage zwischen-zeitlich kopiert oder mit Abwandlungen übernommen. Das EEG hat tatsächlich den erneuerbaren Energien zum Durchbruch verholfen und sichert somit die zukünftige Energieversorgung in einem ausgewogenen Energiemix. Dazu gehört zweifellos auch die PV-Technik. [...] Fossile Energien sind nun einmal endlich und werden uns in absehbarer Zeit nicht mehr zur Verfügung stehen bzw. so teuer sein, dass niemand mehr es sich leisten kann, diese einfach zu verheizen. Erdöl stellt ei ...

BI 04-11 29 Humulus lupulus
Vorschau
Humulus lupulus ... ... und andere bittere Wahrheiten

Rettet die Alpha-Säuren! Man kann es drehen und wenden wie man will: Bis zu 70 Prozent der mitunter teuer erstandenen Alphasäure geht im Brauprozess verloren – eine durchaus suboptimal zu nennende Ausbeute. Nun kann man entgegnen, dass es natürlich nicht alleine auf die Alpha-Säure und deren Isomerisierung im Brauprozess ankommt, sondern auch auf den Aromabeitrag des Hopfens im Bier, den verbesserten Genusswert und die Vollmundigkeit des Hopfens, den schönen Schaum durch Hopfen usw. In Zeiten, in denen Milch und Honig floss bzw. Hopfen und Alphasäure, waren die Kosten für den Hopfen niedrig, die schlechte Ausbeute betrübte die Brauer nur wenig. Doch Hopfenernten wie 2003 und 2007 führten vor Augen, dass Hopfen keineswegs unendlich und jederzeit verfügbar ist. Spätestens hier hätte sich mancher Brauer gewünscht, dass die Ausbeute doch etwas höher läge, damit er damit mehr Bier brauen könnte.

...

BI 04-11 30-34 Design fuer ein langes Leben
Vorschau
Design für ein langes Leben Planung einer Tankanlage Flexible Tanks – wie geht das Nur wer jetzt genau weiß, wie der Brauprozess in 20, 30 oder 50 Jahren aussehen wird, braucht keine flexiblen Tanks. Flexibel heißt hier, dass die Tanks im Laufe der Jahre immer wieder an geänderte Kellerkonzepte und Brauverfahren mit anderen Nutzinhalten, Betriebszuständen und Reinigungsmethoden angepasst werden können. Schon in den vergangenen Jahren haben sich deutliche Trends herauskristallisiert. anks Made by Ziemann sind mittlerweile schon zu einem Gütesiegel geworden. Nicht umsonst gilt das Unternehmen weltweit als Marktführer bei großvolumigen Edelstahltanks für Brauereien und Komplettanlagen für den Kaltblock. Hochwertig gefertigte Tanks haben eine Lebenserwartung, die einem Menschenleben entspricht. Darum muss gerade in diesem Bereich zukunftsweisend gedacht und geplant werden.

T

Aufstellungsvarianten Der erste Schritt bei der Planung einer Tankanlage ist ...

BI 04-11 35 Neue Formate fuer neue Medien
Vorschau
Neue Formate für neue Medien Webbasierte Fachinformationen von SEW-Eurodrive Fortschritte in Technik und Gesellschaft verändern seit Jahrhunderten die Kommunikationsgewohnheiten der Menschen. Zunächst wurden Nachrichten handschriftlich vervielfältigt, dann kam der Buchdruck. Mit dem Hörfunk löste sich die Information vom bisherigen Trägermedium Papier. Durch das Kino und später das Fernsehen lernten die Bilder laufen. Das Internet schließlich ermöglicht die Nutzung aller Formate: Texte, Fotos, Audio, Video. ach der Erfindung der Schrift gab es im 15. Jahrhundert eine große Revolutionen für die Verbreitung von Informationen: den Buchdruck mit beweglichen Lettern. Er ermöglichte die exakte Reproduktion von Wissen und steigerte die Übertragungsgeschwindigkeit. Mit Bild und Ton (Rundfunk), später Bewegtbild (Kino, Fernsehen) gewannen die Botschaften in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts an Authentizität und Glaubwürdigkeit.

N

Veränderte Nutz ...

BI 04-11 36-37 Vielseitiger Dialog
Vorschau
Vielseitiger Dialog Ist Facebook Pflicht Ist Facebook wirklich Pflicht Es scheint fast so, denn quer durch alle Branchen, und die Getränkebranche ist ganz vorne mit dabei, arbeiten Unternehmen an ihrer FacebookPräsenz. Kein Tag vergeht auf Facebook, an dem einen nicht irgendeine Marke anspringt und einlädt: Jetzt Brizzlbruzzl auf Facebook begrüßen und eines von 99 Geschenken gewinnen! Viele Seiten sind spannend, manche sind öd und bleiben das auch. Woran liegt das Uns als Agentur für digitale Kommunikation fallen in der Diskussion mit Werbung treibenden Unternehmen immer wieder fünf kritische Punkte auf. iele Unternehmen wollen zwar dringend die sogenannten Social Media nutzen, sie haben jedoch keine Vorstellungen davon, welche Aufgaben Social Media im Marketing Mix erfüllen kann. Anders als bei klassischer Werbung, PR oder Dialogmarketing gibt es einfach keine dokumentierten Erfahrungswerte oder Best Practice-Beispiele, die schon aus den Kinderschuhen entwachsen sind.
...

BI 04-11 38-42 Extrafeine Alternative
Vorschau
Extrafeine Alternative Kieselgurfreie Anschwemm-Filtration in bestehenden Filterlinien Seit Jahren wird über den Ersatz von Kieselgur als Filterhilfsmittel kontrovers diskutiert. Dennoch ist dieses Verfahren immer noch Stand der Technik. Die Beweggründe, die Kieselgur zu ersetzen, sind vielfältig. Um Bier kieselgurfrei zu filtrieren, kann dies entweder durch Crossflow-Membranfiltration geschehen oder man nutzt die bewährte Filtertechnik und verwendet anstelle der Kieselgur ein anderes Filtermedium wie beispielsweise Crosspure®, ein Produkt der BASF SE, Ludwigshafen, Deutschland.

n einigen Ländern wurde Kieselgur als bedenkliches Material eingestuft [1] [2]. Manche Brauer betrachten Kieselgur als endliche Ressource und suchen daher nach Alternativen. Andere sehen die Problematik in dem natürlichen Ursprung des Materials und den damit verbundenen Qualitätsschwankungen. So ist Kieselgur für einen großen Teil des Eisen- und Schwermetalleintrages verantwortlich, der ...

BI 04-11 3 Gefaellt es Dir auch
Vorschau
BRAU INDUSTRIE

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Gefällt es Dir auch Das Internet ist in der heutigen Zeit aus unserem täglichen Leben kaum noch wegzudenken. Studien belegen, dass rund zwei Drittel der Bevölkerung das Internet regelmäßig als Informations-, Kommunikations- und Transaktionsmedium nutzen. Mitte /Ende der 90er Jahre als fester Bestandteil der meisten Unternehmen etabliert, hat sich das Internet bis dato als unverzichtbarer Baustein verankert. Nichts geht mehr ohne diese Plattform. In den letzten Jahren wurde die Nutzung des Internets um eine Komponente erweitert: das Web 2.0, oder allgemein Social Media für soziale Netzwerke, mit seinen Plattformen wie Facebook, Twitter, Xing, Qype, Flickr, bietet Unternehmen die Möglichkeit, Internetnutzer in die Kommunikation zu integrieren und an Diskussionen rund um die eigenen Produkte und Leistungen aktiv mitwirken zu lassen. Die meisten Web-User, die mehr über eine Marke, ein Produkt oder eine Dienstle ...

BI 04-11 43 Zur Person
Vorschau
ZUR PERSON Ihre Charaktereigenschaften (positive und negative) Ich neige dazu, meine Ziele durch Kommunikation und Diplomatie zu erreichen, bin also weniger streitsüchtig und sehe mich als Teamplayer. Welche Gabe würden Sie gerne besitzen Musikalisches Talent Was begeistert Sie an der Branche, regt Sie auf Die Bierbranche ist in vielerlei Hinsicht einzigartig, alleine schon aufgrund der damit verbundenen Traditionen und Emotionen. Gerade deshalb stimmt es mich traurig, dass an vielen Stellen unsere deutsche Bierkultur mit Füßen getreten wird. Im Zusammenhang mit der Missbrauchsdebatte wird Bier auf den Faktor Alkohol reduziert und oftmals sogar zu den Drogen gezählt. Der Kampf gegen den Alkoholmissbrauch – insbesondere durch Jugendliche – müssen wir mit wirkungsvolleren Mitteln unterstützen, die Diffamierung des Kulturguts Bier sollten wir jedoch vehement bekämpfen.

Allzu oft beschränkt sich der Kontakt zu Geschäftspartnern auf das rein beruflich orientierte ...

BI 04-11 44-45 Doemens-news
Vorschau
Wie wird man BiersommelierWeltmeister Liebe Leserinnen, liebe Leser Obwohl es die Ausbildung zum Biersommelier bereits seit acht Jahren gibt, wollen es noch immer viele Traditionalisten in der Bierbranche nicht wahrhaben, dass derzeit etwa fünfhundert ausgebildete Biersommeliers die Vielfalt und die Kultur des beliebten Hopfen- und Gerstensaftes in Bewegung bringen und sogar an den Grundfesten wie etwa dem Reinheitsgebot rütteln. Jetzt steht die zweite Weltmeisterschaft der Biersommeliers vor der Tür und die Neugier wächst, wer diesmal den Pokal in den Händen halten wird. Ich freue mich ganz besonders, dass am 9. April diese Veranstaltung im Land des Weltmeisters, genauer gesagt in Anif, vor den Toren Salzburgs über die Bühne gehen wird. In Österreich wird vielerorts bereits eine hohe Bierkultur gepflegt, das verdient auch Anerkennung.

Zweite Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier Zum zweiten Mal veranstaltet die Doemens Academy die Weltmeisterschaft der Somme ...

BI 04-11 46 Getraenke Innovationen
Vorschau
GETRANKE-INNOVATIONEN Beck`s mit zwei neuen Produkten

Bio-Limonade ausgezeichnet

InBev Deutschland wird für die Hauptmarke Beck’s in diesem Jahr neben Marketingprogrammen auch auf Innovationen setzen. Die Marke Beck’s wird zukünftig in Form von zwei Säulen (starker Biercharakter mit 4,9 Vol.-% Alkohol und fruchtig-herber Geschmack der Biermischgetränke bei 2,5 Vol.-% Alkohol) aufgestellt und auch optisch voneinander getrennt. Dazu bekommen die Label der Biermischgetränke eine eigenständige Optik. Ziel ist es, dem Konsumenten die Wahl zu erleichtern und die Produkte deutlicher differenzieren zu können.

Zur BioFach 2011 stellte die Neumarkter Lammsbräu (www. lammsbraeu.de) mit now Orange Cola ein Cola-Mix-Getränk als Ergänzung des now Sortiments (www.drinknow.de) vor. Im Rahmen der Messe wurde das Produkt in der Kategorie „Getränke“ mit dem Best New Product Award ausgezeichnet. Die Bio-Limonade kombiniert Cola-Geschmack mit einer O ...

BI 04-11 47 Marketing und Werbung
Vorschau
MARKETING UND WERBUNG Klitschko-Brüder werben für Warsteiner Alkoholfrei

Mehmet Scholl wirbt für Krombacher Weizen

Wladimir und Vitali Klitschko, Weltmeister im Schwergewicht, treten ab sofort als Markenbotschafter für die Warsteiner Brauerei auf. Dem Familienunternehmen aus dem Sauerland ist es gelungen, die Brüder als Testimonials für Warsteiner Alkoholfrei zu gewinnen. Die Kampagne startete am 7. März 2011 mit einem TV-Spot, Zur optimalen medialen Vernetzung wird der Spot mit TV-Presentings und Online-Werbemaßnahmen ergänzt. Mit Gewinnspielen, zahlreichen Aktivitäten am PoS und in der Gastronomie sowie begleitenden PR-Aktivitäten soll das Produkt in die Welt des Verbrauchers transportiert werden. Mit einem Fitness-Booklet der beiden BoxProfis „Fit mit den Klitschkos“ als Kasten- und Sixpack-Zugabe startet die Kampagne im Handel.

Hasseröder schickt Fans auf Fußballtour Seit dem 15. Februar ist Hasseröder mit einer Fußballaktion ...

BI 04-11 48 Aus der Zulieferindustrie
Vorschau
AUS DER ZULIEFERINDUSTRIE 30 Tage Zapfen wie die Profis Bier im 5-Liter Partyfass im heimischen Kühlschrank lagern und 30 Tage lang frisch und schaumgekrönt wie ein Profi zapfen, dieses Geschmacks- und Gebrauchserlebnis soll der Zapfstar bieten, der auf dem Huber easyKeg IPS mit CO2-Drucksystem aufbaut.

Bauer ist europäischer Hersteller von Getriebemotoren. Zusätzlich zur Präsenz in Deutschland verfügt das Unternehmen über ein gut ausgebautes Vertriebsnetz in 15 weiteren Ländern West- und Osteuropas, in Russland, China und den USA. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Esslingen erwirtschaftete 2010 einen Umsatz von etwa 73,4 Millionen Euro. Weitere Informationen: www.danfoss-bauer.de

Effizienter Durchlaufwärmetauscher

Anstatt im Rumpf des Partyfasses ist das Zapfsystem in den Oberboden integriert und hat die Form und Haptik eines klassischen Zapfhahns. Wie in der Gastronomie wird der Hahn von oben und ziehend betätigt. Der Fassmantel ist auf ...

BI 04-11 49 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN KrombacherGeschäftsführer scheidet aus Dr. Rolf Dörendahl (59), Kaufmännischer Geschäftsführer der Krombacher Brauerei, wird nach Erreichen des 60. Lebensjahres zum 31. Dezember 2011 planmäßig aus dem Unternehmen ausscheiden. Er war 13 Jahre für das Unternehmen tätig. Der Geschäftsführer verantwortete die Bereiche Finanzen, Verwaltung, Personal,

tigen mehr Unternehmerpersönlichkeiten wie Karl Gerhold, die Marktchancen entdecken, sie mutig nutzen und so zukunftsorientierte und moderne Arbeitsplätze in unserem Land schaffen“, so Prof. Dr. Böhmer in seiner Laudatio. Der Ministerpräsident würdigte weiterhin das soziale Engagement von Gerhold: „Ein entscheidendes Kriterium erfolgreicher Unternehmer ist, dass sie nicht nur den Erfolg ihres Unternehmens im Blick haben, sondern sich immer auch ihrer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind.“

Personelle Veränderungen bei Pfungstädter

Einkauf, DV, Controlling u ...

BI 04-11 6-7 Kurz berichtet
Vorschau
KURZ BERICHTET 125 Jahre Erdinger Weißbräu Erdinger Weißbräu feiert 125jähriges Jubiläum. Die erste große Jubiläumsaktion stieg zur Internorga in Hamburg, als Brauereiinhaber Werner Brombach gemeinsam mit Franz Beckenbauer die neue TVKampagne vorstellte. Ende April folgt dann das exklusive Fest in der Brauerei nur für die 480 Mitarbeiter sowie die vielen tausend Mitglieder des Fanclubs. Nationale Aktionen in der Gastronomie und im Handel runden die Maßnahmen zum Jubiläum ab. Werner Brombach (71) trat 1965 in die Brauerei ein, zehn Jahre später überließ ihm dann der Vater, Franz Brombach, sein Lebenswerk. Das Erfolgsrezept liegt darin, dass sich das Unternehmen immer treu geblieben ist und allen Kaufangeboten trotzte. Zum anderen setzt die Brauerei auf Beständigkeit

Sondersteuer in österreichischer Gastronomie geplant

in Punkto Qualität und Geschmack des Weißbiers aber auch in Punkto Personal. Brombach schaffte es, eine WeißbierMarke mit mode ...

BI 04-11 8 Brauindustrie Trendbarometer
Vorschau
BRAUINDUSTRIE – TRENDBAROMETER

Biermischgetränke: differente Entwicklungen as reichhaltige Angebot an Biermischgetränken sowie interessante Neueinführungen sorgten bisher beim Verbraucher im Haushaltbereich wie auch im Außer-Haus-Markt für anhaltende Nachfrageimpulse. Diese Aussage lässt sich für das Jahr 2010 nur noch bedingt aufrechterhalten.

D

Preisklassen Biermischgetränke ohne Radler 6er-0,33-l-MW Basis: Einkaufsmenge in Prozent

Außerhalb des Discountsektors verliert der Markt circa 5 % seines Volumens. Haben Biermischgetränke ihren Zenit erreicht Mit 31 % Reichweite konnten im abgelaufenen Jahr nochmals mehr Käufer für Biermischgetränke angesprochen werden. Auffallend ist, dass die Konsumintensität im Haushaltbereich nach wie vor bei etwa 13 bis 14 Litern stagniert. Wäre das Käuferpotenzial ausgereizt, so müsste die Konsumintensität die ganze „Last“ des Wachstums tragen. Ein Blick auf die verschiedenen Sort ...

BI 04-11 9-13 Etwas Neues wagen
Vorschau
Etwas Neues wagen Im Gespräch mit Heinz-Jürgen Kroner, PDX Die Nachricht Anfang August 2010 kam für die nationale und internationale Braubranche mehr als überraschend: Das GEA-Urgestein Heinz-Jürgen Kroner wird ab Oktober 2010 bei Pursuit Dynamics PLC (PDX) als General Manager den Bereich Bier, Getränke und Lebensmittel verantworten und soll die Markteinführung der PDX-Reaktortechnologie begleiten. Wie er das bewerkstelligen wird und welche weiteren Herausforderungen vor ihm stehen, verrät der 47-Jährige im Interview mit der BRAUINDUSTRIE. (hof)

BRAUINDUSTRIE: Herr Kroner, Sie sind seit über 20 Jahren in der Braubranche, waren die Identifikationsfigur bei GEA und hatten dort verschiedene Positionen inne, zuletzt als Sprecher der Geschäftsführung bei GEA Brewery Systems. Was waren für Sie die wesentlichen Gründe für die berufliche Neuausrichtung Heinz-Jürgen Kroner: Ich trat 1998 in die GEA Gruppe ein, damals zu einem Zeitpunkt, als die Brauereisparte des U ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

01_11 | 02_11 | 03_11 | 04_11 | 05_11 |
06_11 | 07_11 | 08_11 | 09_11 | 10_11 |
11_11 | 12_11

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

www.brauindustrie.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim