Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Brauindustrie/2011/05_11
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

BI 05-11 03 Verschmelzung der Brauerverbaende
Vorschau
BRAU INDUSTRIE

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Verschmelzung der Brauerverbände Auf der diesjährigen Brauwirtschaftlichen Tagung hielt der Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Brauerbundes, Dr. Lothar Ebbertz, das Grußwort. Er nutzte das Forum, um einen kritischen Blick auf die Perspektiven unserer Branche zu werfen und die Rolle der beiden großen Branchenverbände, des Deutschen Brauer-Bundes und der Privaten Brauereien, kritisch zu hinterfragen (siehe Seite 28). Die Braubranche muss sich mit vielen Gegebenheiten auseinandersetzen: Verschiebung der Bevölkerungsstruktur, sinkender Bierkonsum, Alkoholpolitik oder die Wertschätzung von Bier. Hier gilt es die Interessen der Brauereien durch effektive Verbandsarbeit bestmöglich zu vertreten und die Unternehmen allumfassend zu informieren und zu beraten. Dies geschieht durch die beiden oben genannten Verbände. Beide Organisationen bieten Leistungen, von denen die gesamte Braubranche profitiert. Sie sind In ...

BI 05-11 06-07 Kurz berichtet
Vorschau
KURZ BERICHTET Goldene BierIdee 2011 Der Bayerische Brauerbund und der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband haben im Rahmen der Krönungsgala der 2. Bayerischen Bierkönigin im Künstlerhaus in München die „Goldene BierIdee 2011“ verliehen. Die Auszeichnung würdigt Personen oder Initiativen, die sich in besonderer Weise um die Präsentation bayerischer Bierspezialitäten verdient gemacht haben. Ausgezeichnet wurden: – Joachim Kaiser, Wirtshaus Meyers Keller, Nördlingen, für sein Engagement um die Präsentation regionaler Bierspezialitäten in der gehobenen Gastronomie sowie innerhalb der Slow Food®Bewegung und der Kampagne „Geopark Ries kulinarisch – so schmeckt die Region!“ – Stefanie und Dr. Alois Plößl, Rhanerbräu, Schönthal, für die hochwertige Präsentation von bayerischem Bier innerhalb des Gesamtkonzepts „Rhaner Bier erleben“ – Sabine Weyermann und Thomas Kraus-Weyermann, Weyermann® Malzfabrik, Bamberg, für ihr Engagement als weltweite Bots ...

BI 05-11 08 Brauindustrie Trendbarometer
Vorschau
BRAUINDUSTRIE – TRENDBAROMETER

Positive Konsumlaune in Gefahr ie Stimmungslage der deutschen Verbraucher kann ihr positives Niveau aktuell nicht weiter verbessern. Sowohl die Konjunktur- wie auch die Einkommenserwartungen müssen Einbußen hinnehmen. Das zuletzt unsicherer gewordene internationale Umfeld sowie eine wachsende Ungewissheit in Bezug auf die weitere Preisentwicklung haben dafür gesorgt, dass sich die Verbraucherstimmung leicht eintrübte. Diese Faktoren überlagern damit die nach wie vor günstigen Rahmenbedingungen wie steigende Beschäftigung und positive Einkommenssituation.

D

Dennoch, der Saldo aus optimistischen Einschätzungen und pessimistischen Äußerungen, welcher das Ausgangsniveau beschreibt, ist immer noch deutlich positiv. Allerdings sind dabei die möglichen Folgen der Naturkatastrophe in Japan, insbesondere die Zerstörung des Atommeilers Fukushima, noch nicht berücksichtigt. Auch die anhaltenden finanziellen Schwi ...

BI 05-11 10-14 Wie die Flaschen laufen lernen
Vorschau
Wie die Flaschen laufen lernen Regelung von Abfüllanlagen mit optimaler Anlagenleistung Gute technische Entwicklungen sind nicht etwa solche, wo der Tüftler im einsamen Labor revolutionäre Innovationen ausknobelt, sondern die besten und ausgeklügeltsten F & E-Produkte werden vom Markt vorangetrieben. Denn der allein entscheidet, ob sich eine Neuerung durchsetzt oder nicht. Und wo kein Markt, da kein Potenzial ... s ist der tägliche Gebrauch in der Praxis, wo sich oft die Grenzen oder gar Schwächen eines Systems zeigen, die es in einer Weiterentwicklung zu beheben gilt. Der Kunde kämpft mit Problemen und bittet den Hersteller, diese doch in einem etwas fortschrittlicheren System zu lösen. Und was sind das für Probleme, mit denen sich die Betreiber von Abfüllanlagen heute auseinandersetzen Unter anderem sind das der zunehmende Wettbewerbsdruck sowie die stetig steigenden Anforderungen an Ergonomie und Arbeitsplatzsicherheit.

E

Hinsichtlich des ersten P ...

BI 05-11 15 Ziemann for young talents
Vorschau
Ziemann for young talents Studenten besuchen Betriebe in Bürgstadt und Ludwigsburg Seit mittlerweile drei Jahren verwirklichen die Ziemann Group, Ludwigsburg, und der Verlag W. Sachon ein Projekt, das in der Branche für hohe Aufmerksamkeit sorgt: Ziemann for young talents. Zweimal im Jahr werden je drei bis vier Studenten zu wichtigen internationalen Branchen-Events eingeladen. (Bu) er Grundgedanke der Initiative „Ziemann for young talents“ ist, den deutschen akademischen Nachwuchs zu fördern, ihn mit der immer globaler werdenden Ausrichtung unserer Branche vertraut zu machen, und schlicht und einfach internationale Erfahrung zu vermitteln. Auf der Liste der seit 2008 besuchten Veranstaltungen waren immerhin so exklusive Namen wie ProPak Asia in Bangkok, World Brewing Congress in Hawaii, China Brew & Beverage in Peking und drink Technology in Mumbai.

D

Auch im letzten Jahr waren in Abstimmung mit der TU Berlin/VLB Berlin, der TU München-Weihenstephan, ...

BI 05-11 16-20 Vom Quadranten zur Optimierung
Vorschau
Vom Quadranten zur Optimierung VLB-Leistungsnachweis für Leerflaschen-Inspektionsmaschinen Für Getränkeabfüller ist es eine Selbstverständlichkeit, ihre qualitativ hochwertigen Produkte auch in einwandfrei sauberen und unbeschädigten Gebinden anzubieten. Um dies sicherzustellen, ist der Einsatz von LeerflaschenInspektionsmaschinen in Abfüllbetrieben bereits seit Jahren Stand der Technik. Der VLB-Leistungsnachweis für Leerflaschen-Inspektionsmaschinen liefert bei der Überprüfung dieser Systeme wertvolle Hinweise auf Optimierungspotenziale und ermöglicht fundierte Entscheidungen bei der Investitionsplanung. Dipl.-Ing. (FH) Jan Fischer Studium zum Dipl.Ing. Biotechnologie an der Technischen Fachhochschule Berlin. Seit 2010 Mitarbeiter am Forschungsinstitut für Maschinen- und Verpackungstechnik (FMV) der VLB Berlin.

Dr.-Ing. Georg Wenk Studium zum Dipl.Ing. Brauwesen und Getränketechnologie an der TU MünchenWeihenstephan. Seit 2005 Mitarbeiter am Forschungsinsti ...

BI 05-11 21 Blick ueber den Zaun
Vorschau
Russland – die große Herausforderung Die russische Wirtschaft ist in den letzten zehn Jahren rasant gewachsen. Auch im Jahr 2010 behauptete Russland seine Spitzenposition in der CEE Region (Central and Eastern Europe) und viele Unternehmen haben in den letzten Monaten 2010 starke oder sogar sehr starke Ergebnisse erzielen können, insbesondere im Bereich Consumer Products. Aber auch im Bereich B2B waren die Erträge positiv, bedingt durch steigende Exportzahlen, Investitionen und Industrieproduktionen. Einige Unternehmen hatten gegen Jahresende sogar Kapazitätsprobleme, die hohe Nachfrage zu bewältigen. Damit ist es nicht überraschend, dass nach dem starken Geschäft vor Weihnachten und der Urlaubszeit im Januar nun ein wenig Ernüchterung Anfang 2011 eingetreten ist. Man kann jedoch davon ausgehen, dass sich im Jahr 2011 wie schon 2010 nach einem verhaltenen Start zum Jahresanfang ein gutes erstes Halbjahr anschließen wird und die Wirtschaft zum Jahresende sich stark entwicke ...

BI 05-11 22-24 Neue Wege gehen und besser ankommen
Vorschau
Neue Wege gehen und besser ankommen Robotergestützte Flaschensortieranlage Wer kennt ihn nicht, den bunten Mix aus Flaschen, wenn man im Supermarkt das Leergut zurückgibt – sortenreine Kästen sind da eine Seltenheit. Gemischter ist es da oftmals bei den Bierflaschen, weil es diese ja nicht nur in Kästen, sondern auch in kleineren Gebinden oder einzeln gibt. Zur erneuten Verwendung können die Abfüller aber verständlicherweise nur brauereirelevante Flaschen verwenden. Der Sortierprozess ist dabei recht komplex. Die Lübzer Brauerei realisierte hierfür mit einer vollautomatischen Sortieranlage ein neues, steuerungs- und hardwareseitig durchgängiges Konzept.

ie mecklenburgische Seenplatte lädt zu vielen Aktivitäten ein. Kanufahren, Wandern, Radtouren oder dem Genießen lokaler Spezialitäten. Eine dieser Spezialitäten ist das Lübzer Pils. Die Mecklenburgische Brauerei Lübz GmbH ist eine der größten regionalen Brauereien Nord-

D

deutsc ...

BI 05-11 25-27 Nicht aus der Luft gegriffen
Vorschau
Nicht aus der Luft gegriffen Qualitätsstandards IFS und GLK auf dem Prüfstand Der mittelständischen Brauerei stellt sich aktuell häufig die Frage, inwieweit die Einführung eines Managementsystems wie dem International Food Standard (IFS) sinnvoll oder überhaupt realisierbar ist. Parallel hierzu wird der Druck des Handels zur Zertifizierung immer größer. Und mit der Etablierung des Gütenachweises für Lebensmittelkleinbetriebe (GLK) hat sich nun die Edeka Unternehmensgruppe NordbayernSachsen-Thüringen auf die Fahnen geschrieben, auch die Betriebe ins Boot zu bekommen, die sich bisher nicht in der Lage gefühlt haben, den IFS zu stemmen. So kam bei vielen Brauereien die Frage auf, was man nun sinnvollerweise tun sollte – IFS oder GLK igenmarkenlieferanten des Handels ist es sicher noch im Gedächtnis, zu Beginn des Jahrtausends gaben sich die Qualitätssicherungsabteilungen des Handels die Türklinken in die Hand, um im Zuge eines Lieferantenaudits einen Überblick über de ...

BI 05-11 28-29 Wunsch nach Annaeherung
Vorschau
Wunsch nach Annäherung Deutscher Brauer-Bund und Private Brauereien in einem Boot Auf der diesjährigen Brauwirtschaftlichen Tagung sorgte die Begrüßungsrede von Dr. Lothar Ebbertz, Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Brauerbundes, für viel Gesprächsstoff. Aufgrund der vielen Herausforderungen, die die Braubranche in den nächsten Jahren begleiten wird, forderte Dr. Ebbertz zu mehr Geschlossenheit auf, auch unter den Verbänden, und strebt eine Annäherung des Deutschen Brauer-Bundes und des Verbandes der Privaten Brauereien an. (hof) n seinem Grußwort anlässlich der 56. Brauwirtschaftlichen Tagung ging der Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Brauerbundes zu Beginn auf die Rahmenbedingungen der deutschen Brauwirtschaft ein. Diese sind vor allem durch die Verschiebung der Bevölkerungsstruktur, die regionale Bevölkerungsentwicklung, den sinkenden Bierkonsum, die Alkoholpolitik und die Verteilung der Braustättenstruktur geprägt. Zu den Verbandsaufgaben gehöre unter and ...

BI 05-11 30-34 Ein Event der Superlative
Vorschau
Ein Event der Superlative Craft Brewers Conference und BrewExpo America® 2011 Die 28. Craft Brewers Conference und BrewExpo America® der Brewers Association fand dieses Jahr vom 23. bis 25. März im Hotel Union Square Hilton in San Francisco, Kalifornien, statt. Die Hauptthemen der Konferenz waren diesmal wieder Wachstum, Wachstum und noch mehr Wachstum. Bemerkenswert im Vergleich zu vielen Konferenzen in der Vergangenheit war auch die zunehmende Professionalisierung und Betriebswirtschaftsorientierung der US-amerikanischen Craft Brew-Industrie. ie allererste Craft Brewers Conference (CBC) fand im Jahr 1983 als kleines, fast intimes Treffen von gerade einem Dutzend Braupionieren statt. Dieser vor Jahrzehnten noch unscheinbare Keimling hat sich jedoch inzwischen zur größten und wichtigsten professionellen Veranstaltung auf dem US-amerikanischen Braukalender entwickelt.

D

Wurden vor einem Jahr zum 27. CBC in Chicago noch etwa 1550 mittelständische Craft Bra ...

BI 05-11 35 Zur Person
Vorschau
ZUR PERSON Ihre Charaktereigenschaften (positive und negative) Positiv: leidenschaftlich, zielstrebig und großzügig Negativ: ungeduldig, überpünktlich, was ist die goldene Mitte bitte Welche Gabe würden Sie gerne besitzen Fotografisches Gedächtnis und ein Musikinstrument wie ein Virtuose spielen zu können Was begeistert Sie an der Branche, regt Sie auf

Allzu oft beschränkt sich der Kontakt zu Geschäftspartnern auf das rein beruflich orientierte Gespräch. Die BRAUINDUSTRIE stellt auf dieser Seite bekannte Personen der Branche nicht nur mit ihren beruflichen, sondern auch mit ihren privaten Zielen und Vorstellungen vor.

Begeistert: Unsere Branche ist dynamisch, voll mit Chancen und stellt ein wunderbares Produkt her Regt auf: wenn die Brauer die Wertigkeit von Bier nicht im Markt umsetzen oder dem Konsumenten näherbringen Welche Herausforderung ist die wichtigste, die die Branche in den nächsten Jahren erwartet Nachhaltigkeit – speziell im globalen ...

BI 05-11 36-39 Gewohnt gut
Vorschau
Gewohnt gut 98. VLB-Frühjahrstagung Mit ihrem vielseitigen Programm hat die 98. VLB-Frühjahrstagung über 300 Teilnehmer aus 27 Ländern nach Bonn-Bad Godesberg gelotst. Die Veranstaltung vom 14. bis 16. März stellte die neuesten Trends der Brautechnologie sowie Anwendungsbeispiele aus der Praxis zur Diskussion und wurde durch ein interessantes Rahmenprogramm flankiert. (hof)

as Programm in der Stadthalle Bad Godesberg umfasste interessante Betriebsbesichtigungen sowie Vorträge aus fünf Schwerpunktblöcken. Neben Optimierungen in der Brauerei Supply Chain informierten die Referenten am ersten Vortragstag auch über Produktsicherheit und Inspektionstechnik.

D

Der zweite Vortragstag widmete sich alternativen Methoden zur Reinigung und Desinfektion in der Getränkeindustrie sowie der Bierfiltration. Den Abschluss der Veranstaltung bildete schließlich das Schwerpunktthema Trends und Innovationen in der Brauund Getränkeindustrie. Insgesamt wurden ...

BI 05-11 40-43 Bierwerbung mal so mal so
Vorschau
BIERWERBUNG – MAL SO, MAL SO r-Skala e s h ä l Die B Spitze Einfach ch schnittli h c r u d r Übe Na ja drüber m m a w h Sc

Warsteiner Alkoholfrei Brauerei: Warsteiner Brauerei Haus Cramer, Warstein Agentur: Kolle Rebbe, Hamburg Wenn man sich Werbeblöcke anschaut, begegnen einem immer häufiger die Gesichter Prominenter. Auch die Braubranche hat sich da eingereiht. Das kann einer Marke gute Dienste erweisen. Es birgt aber auch Gefahren, liefert sich der Hersteller doch auf Gedeih und Verderb dem Image

Peter Blähser Kommunikationsforscher und freier Berater

40

· BRAUINDUSTRIE 5 /2011

An dieser Stelle sagt Peter Blähser, Marktforscher und Kommunikationsfachmann aus Hochheim am Main, unmissverständlich seine Meinung zur aktuellen Bierwerbung. Das geschieht auf sehr pointierte Art, mal lobend oder mal bissig, je nachdem, wie der Autor die Werbung sieht. Die BRAUINDUSTRIE stellt die Kommentare zur Diskussion, auch wenn s ...

BI 05-11 44-45 Doemens-news
Vorschau
Liebe Leserinnen, liebe Leser dieser Galaabend bleibt mir noch länger in Erinnerung! Bei jedem Finalisten, der vor mir auf die Bühne gerufen wurde, ist die Spannung und Überraschung bei mir gestiegen. Als feststand, dass ich den Titel mit nach Augsburg nehmen darf und damit auch in die sehr anspruchsvollen Fußstapfen von Karl Schiffner treten werde, schwankte ich sekündlich von absoluter Begeisterung und Freude hin zum Gedanken, welche Herausforderungen mit dem Titel auf mich zukommen und wie diese zu bewältigen sein werden. Es ist ein unglaubliches Gefühl als erster aus einem Wettbewerb herauszugehen, bei dem die Besten unter den Biersommeliers angetreten sind. Der Titel stellt für mich auf alle Fälle einen Höhepunkt meiner beruflichen Karriere dar und gleichzeitig eine ausgezeichnete Möglichkeit, Verbraucher in meiner Funktion zukünftig noch mehr für Biergenuss begeistern zu können. Auch mit meiner erneuten direkten Qualifizierung wie in 2009 für das Finale habe ich, ...

BI 05-11 46 Getraenke-Innovationen
Vorschau
GETRANKE-INNOVATIONEN Stiegl braut erste Limonade nach Reinheitsgebot Die Stieglbrauerei zu Salzburg braut ab sofort auch eine Limonade. Der neue Slow Drink mit dem Namen „Flüx“ ist die erste Limo nach dem Reinheitsgebot, weil außer Früchten wie Holunder-, Brom- und Aroniabeeren, Birne und Quitte, reinem Brauwasser und Gerstenmalz nichts hinzugefügt wird, heißt es. Die Brauerei entschied sich für einen kurzen, knackigen, geschlechtsneutralen Namen, den man sich leicht merken kann.

Barre kommt mit Fassbrause Die Privatbrauerei Barre bringt Barre Fassbrause, ein Mischgetränk mit leichtem Zitronengeschmack, auf den Markt. Fassbrause ist ein mehr als 100 Jahre altes Getränk, das ursprünglich aus Fässern gezapft wurde. Displayplatzierungen, Dekomaterial zur Inszenierung im Markt sowie On-Pack-Promotions auf Lübzer Pils und Lübzer Lemon sollen für Aufmerksamkeit der Verwender sorgen. Auch in der Gastronomie werden Dekomaterialien für den gepflegten Genuss zur ...

BI 05-11 47 Marketing und Werbung
Vorschau
MARKETING UND WERBUNG VfB Stuttgart hat neuen Bierpartner

Königliches Grillerlebnis

Der VfB Stuttgart und die Dinkelacker-Schwaben Bräu beenden ihre langjährige Partnerschaft. Mit Beginn der neuen Saison 2011/ 2012 wird die Krombacher Brauerei neuer Bierpartner des Fußballvereins. Der Vertrag sieht eine Laufzeit von fünf Jahren mit einer zusätzlichen Option auf eine zweijährige Verlängerung vor.

Als eine der bekanntesten deutschen Premium Pilsmarken bietet König Pilsener seinen Verbrauchern nach eigenen Angaben immer wieder besondere Zugabeaktionen im Handel. Als Motto dient dabei stets ein individuelles Glücks- und Erfolgserlebnis, das sich am besten mit einem frischen König Pilsener krönen lässt, heißt es weiter. So thematisiert vom 2. Mai bis 12. Juni 2011 die Promotion „Heute meisterhaft grillen“ die Freude am kulinarischen Freiluft-Event.

Mit dem VfB, der ab der neuen Saison in der komplett umgebauten Mercedes-Ben ...

BI 05-11 48 Aus der Zulieferindustrie
Vorschau
AUS DER ZULIEFERINDUSTRIE

Die Anforderungen an einen Fußbodenbelag sind in der Getränkeindustrie von verschiedenen Faktoren abhängig.

Foto: Silkal

Eine Silikal Reaktionsharz-Bodenbeschichtung ist stoß- und druckfest und somit beispielsweise unempfindlich gegenüber Vibrationen, die von Flaschenabfüll- oder Waschanlagen ausgehen. Auch Punktbelastungen, die beim Verkehr von Hubwagen oder Gabelstaplern auftreten, richten keine Schäden an, so das Unternehmen. Bei der Abfüllung und Verarbeitung von Getränken kommt es zu chemischer Belastung des Bodenbelags; Reaktionsharze sind beständig gegenüber Frucht-, Wein- oder Milchsäure und anderen aggressiven Medien. Weiterhin können durch ihre fugenlose Verlegung und die porenfreie, ebene Oberfläche Flüssigkeiten nicht in den Boden eindringen und sind daher leicht zu beseitigen. Weitere Informationen: www.silikal.de

falls müssen sie die höhere Effizienzklasse IE3 erfüllen. Ab Januar ...

BI 05-11 49 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN Joachim Gunkel nicht mehr Geschäftsführer von Ziemann Joachim Gunkel ist seit dem 13. April 2011 nicht mehr Mitglied der Geschäftsführung der Ziemann Group. Man habe im gegenseitigen Einvernehmen beschlossen, die Zusammenarbeit zu beenden. Es gab unterschiedliche Einschätzungen zur Art der Unternehmensführung, heißt es.

Vielen Professoren und Studenten der TU München-Weihenstephan und der damaligen Fachhochschule Weihenstephan ist Dr. Wochner aus dieser gesamten Zeit auch als geschätzter Dozent für Steuerlehre und Steuerrecht in Erinnerung. (Dr. Jens Voigt)

Neuer Leiter Combera Sales Academy Die Combera GmbH, Vertriebsund Marketingspezialist mit einem breit gefächerten Angebot an Personaldienstleistungen, erweitert ihre Mannschaft: Seit Anfang 2011 ist Uwe Gegenfurtner (46) neuer Leiter der Combera Sales Academy in der Münchener Zentrale. In dieser Funktion verant-

Klaus Dörsam geht in Ruhestand Anfang April trat mit Klaus ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

01_11 | 02_11 | 03_11 | 04_11 | 05_11 |
06_11 | 07_11 | 08_11 | 09_11 | 10_11 |
11_11 | 12_11

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

www.brauindustrie.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim