Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Brauindustrie/2014/08_14
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

BI 08-14 03 Editorial
Vorschau
BRAU INDUSTRIE

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Werte schaffen statt stagnieren Betrachtet man die Entwicklung des Weltbiermarktes, so fällt auf, dass nur noch wenig Bewegung im Konzentrationsprozess stattfindet. Auf die Top-5-Player am internationalen Biermarkt entfallen über 50 Prozent Marktanteil (siehe Seite 16). Je größer die Marktanteile einzelner Brauereien bzw. Braugruppen in einem Land werden, desto häufiger tritt eine „Gegenbewegung“ ein: Die Anzahl der Craft Brewers steigt, ebenso die Chancen für Mittelstandsbrauer sich am Markt hervorzuheben und zu etablieren. Bestes Beispiel ist ein Blick auf den Schweizer Biermarkt: Dieser wird von den zwei Brauriesen Carlsberg und Heineken mit einem Marktanteil von über 70 Prozent beherrscht, die ihre Preismacht und Stellung ausspielen. Aus deren Schatten aber treten in den letzten Jahren verstärkt Klein- und Mikrobrauereien. Ein stagnierender Biermarkt, die Macht des Handels, große Bier-Importmengen ...

BI 08-14 06-08 Kurz Berichtet
Vorschau
KURZ BERICHTET Rhodius Mineralbrunnen wird neuer afri-colaKonzessionär Diese Vereinbarung gilt ab 2019 für das Rhodius-Stammgebiet in Rheinland-Pfalz und die angrenzenden Gebiete von Hessen, Saarland und schon ab 2015 für die von Rhodius übernommene ehemalige PepsiKonzession der Getränke Union Zupancic Moers. In Moers läuft der Pepsi-Vertrag somit Ende 2014 aus, im Rhodius-Stammgebiet gilt die Vereinbarung mit PepsiCo noch bis Ende 2018. Es gibt deutliche Zeichen, dass weitere Pepsi-Konzessionäre nach Auslauf der Pepsi-Verträge ebenfalls mit afri Cola starten werden. Da der bisherige PepsiKonzessionär Vivaris in Haselünne sich schon an Sinalco gebunden hat, werden für das von diesem bisher bediente Gebiet Norddeutschland weitere Partner gesucht. Aus für gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen verlautete außerdem, dass für die neuen Bundesländer die afriKonzession von einem bekannten markenorientierten Mineralbrunnen übernommen werden soll.

„KunstHausAbens ...

BI 08-14 09 Brauindustrie Trendbarometer
Vorschau
BRAUINDUSTRIE – TRENDBAROMETER

Zeiten zum Geldverdienen

Die deutschen WM-Siege fielen in der Vergangenheit stets mit Zeiten wirtschaftlichen Wohlstands in Deutschland zusammen. Mannschaften, die sie errangen, verkörperten das Lebensgefühl ihrer Landsleute oder halfen diesem ein bisschen auf die Sprünge. Angesichts der bereits vor der WM herrschenden positiven (Konsum-)Stimmung, schlug diese aufgrund der Dramaturgie der WM mit dem abschließenden Finale in Euphorie um. Diese erzeugte zwar keinen neuen Kaufrausch, gibt der angesichts niedriger Arbeitslosigkeit und steigender Kaufkraft ohnehin vorhandenen positiven Grundstimmung zusätzliche Stabilität und überlagert den einen oder anderen aufkommenden Störfaktor. Die (Konsum-)Bürger versuchen dieses Stimmungsniveau im täglichen Leben möglichst lange für sich und andere zu erhalten.

Getränkenachfrage im Haushaltsbereich Veränderungsraten 1. Halbjahr 2013/2014, Menge, Wert in Prozent

BI 08-14 10-12 Von wegen Versuchsballon
Vorschau
Von wegen Versuchsballon Neue Abfülltechnologie erstmals komplett ohne CO2 Etliche Erfindungen unserer Geschichte hat der Zufall hervorgebracht – und trotzdem haben sie die Welt verändert. Benedikt Leibinger ist zwar eher durch Zufall zur Entwicklung und Produktion von Abfüllmaschinen gekommen. Seine neueste Erfindung ist dagegen alles andere als unbeabsichtigt – und er will damit die gesamte Branche verändern. „Nur Maschinen, die der Kunde versteht, werden voll akzeptiert!“ Mit diesem Leitsatz gehen Benedikt Leibinger, Geschäftsführer der Leibinger GmbH, und seine 15 Mitarbeiter jeden Tag im baden-württembergischen Teningen ans Werk. Das Unternehmen,

spezialisiert auf die Entwicklung und Produktion von Abfüll- und Transvasiermaschinen, hat sich bereits in den vergangenen Jahrzehnten noch unter dem alten Namen, Gert Transier SMB Technik GmbH, einen weltweiten Ruf bei Getränkeherstellern,

unter anderem aus Südamerika, Australien, Japan, den US ...

BI 08-14 13-15 Klassiker im neuen Format
Vorschau
Klassiker im neuen Format Neue 330-ml-Flasche in der EURO2-Form Ein Klassiker bekommt Nachwuchs: Die Giesinger Biermanufaktur aus München bringt eine neu entwickelte 0,33-Liter-Mehrwegflasche auf den Markt. Das Besondere daran: Die Flasche, die unter dem Namen „Giesinger Euro“ vertrieben wird, ist der bekannten EURO 2-Flasche nachempfunden, die es bislang nur in der 0,5-Liter-Variante gab. Was es alles mit dem Gebinde auf sich hat, verrät Michael Schlegel, Geschäftsführer der Systempack Manufaktur München, die in enger Abstimmung mit der Brauerei die Flasche entwickelte. BRAUINDUSTRIE: Herr Schlegel, wie beurteilen Sie den Verbrauchertrend bei Bier in den letzten Jahren hin zu Kleingebinden

sie ihre Authentizität. Interessanterweise sehen viele, speziell lokale und regionale Brauereien die EuroFlasche wieder als Bekenntnis für ein „unverfälschtes, echtes“ Bier. Die Verkaufszahlen hier steigen und wir verkaufen diese Flasche sogar bis nach Nordamerika und i ...

BI 08-14 16-19 In Bewegung
Vorschau
In Bewegung Zunehmende Veränderungen auf dem Welthopfenmarkt Die strukturelle Überversorgung des Welthopfenmarktes mit Hopfen und Alphasäure scheint nach Ausführungen des neuen Barth-Reports vorbei zu sein. Zum fünften Mal in Folge ist die Hopfenanbaufläche weltweit zurückgegangen, ebenso die geerntete Hopfenmenge in 2013. „Eine der Konsequenzen dieser Entwicklungen ist“, so Stephan J. Barth, geschäftsführender Gesellschafter von Joh. Barth & Sohn, „eine spürbare Verbesserung des Preisniveaus über alle Sortensegmente hinweg, besonders bei Aromahopfen.“ Auch seien bestimmte Sorten der Ernte 2013 völlig ausverkauft, zum Beispiel Feine Aromahopfen. eutschlands führender Dienstleister rund um den Hopfen, Joh. Barth & Sohn, ein Unternehmen der Barth-Haas-Gruppe, hat seine Position in Deutschland nach eigenen Angaben weiter gefestigt. „Wir sind erfolgreich, vor allem, weil wir unser Portfolio deutlich erweitert haben. Wer heute erfolgreich sein will, der muss sich vo ...

BI 08-14 20-21 Hygienisch und produktschonend
Vorschau
Hygienisch und produktschonend Neueste Pumpentechnik für älteste Brauerei der Welt Selten bewegen sich Tradition und Moderne so im Einklang wie in der Bayerischen Staatsbrauerei Weihenstephan. Dort fördern KSB-Pumpen der Vitacast-Baureihe, die nach den neuesten Erkenntnissen der Hygienetechnik entwickelt wurden, die unterschiedlichsten Biere, deren Ursprünge bis ins 11. Jahrhundert zurückreichen.

ährend allerorts über den Rückgang im Bierabsatz geklagt wird, beweist die Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan seit Jahren, dass es auch anders geht. Innerhalb der vergangenen fünf Jahre steigerte die Brauerei ihren Umsatz von 200 000 auf 350 000 Hektoliter pro Jahr.

W

Die Staatsbrauerei, gegründet im Jahr 1040, ist die älteste noch bestehende Braustätte der Welt und vertreibt neben ihrem berühmten Weißbier unter anderem Pilsener, Original und Festtagsbier in über 40 Ländern weltweit.

Die Absatzsteigerung blieb nicht ohne Fo ...

BI 08-14 22-24 Zwischen Theorie und Praxis
Vorschau
Zwischen Theorie und Praxis Blechstärkenreduzierung bei Kronenkorken Der Kronenkorken wurde 1892 von dem in die USA ausgewanderten Iren William Painter zum Patent angemeldet. Da er nicht nur den Verschluss als solchen, sondern auch eine passende Verschließmaschine mit erfand, machte der Kronenkorken eine einzigartige Karriere. Seither sind ihm – rein äußerlich betrachtet – lediglich drei Zacken aus der Krone gefallen. Im Laufe der Jahrzehnte gab es eine stete technische Weiterentwicklung des Kronkorkens, die insbesondere die Dichtungen betraf: von der Korkscheibe über Kunststoffscheiben, PVC-geschäumte, elastische Compounds bis zu heutigen PVC- und phtalatfreien Polyethylenen mit unterschiedlichen Eigenschaften, passend zum jeweiligen Füllgut.

Versuche der Blechreduzierung Aber auch die Materialeinsparung war stets ein Thema. Stahl in Form von verzinntem oder verchromtem Blech (nach EN 10202) ist der Hauptkostenfaktor des Kronenkorkens. Den bereits erwähnten d ...

BI 08-14 25 Bieraculix
Vorschau
Craft-Bier-Entschleunigung Bier hat bekanntlich eine beruhigende Wirkung – zumindest, wenn der dafür verantwortliche Hopfen im Sudhaus eingesetzt wird. Bei der Kalthopfung von (Craft-)Bieren werden die sedativ wirkenden Stoffe aus dem Hopfen nur in sehr geringer Menge herausgelöst, was bereits findige Marketingprofis dazu verleitet hat, IPAs & Co. sogar eine anregende Wirkung zuzusprechen. In der Tat scheint der Markt der Craft-Biere – und hier sind hopfengestopfte Biere die Vorreiter – förmlich zu explodieren. Kaum eine Brauerei, die sich nicht im Craft-Biersegment positionieren möchte. Und das vielfach nicht nur mit einer einzelnen, dabei wohldurchdachten Bierinnovation, sondern es wird der Markt gleich mit einem ganzen Schwarm von Crafties geflutet.

Es hat den Anschein, dass der Reiz vieler CraftBiere nicht in ihrer sensorischen Güte, sondern in ihrer Andersartigkeit liegt und daher Craft-Bierliebhaber ständig auf der Suche nach neuen Verrücktheiten sind. ...

BI 08-14 26-28 Neue Wege
Vorschau
Neue Wege Rationelles Gebindehandling in der Getränkeindustrie Neuheiten und regelmäßige Produktoptimierungen beleben den Markt und sichern Spitzenpositionen – so auch in der Getränkeindustrie. Neben Standardsortimenten sorgen Spezialgebinde für neuen Schwung: Individuelle Flaschenformen und Dosen, verbrauchergerechte Getränkekästen, Mitnahme-, Versand-, Geschenk- und Präsentationsverpackungen wie Six- und Four-Packs sind Beispiele für Gebinde, die sich rationell und wirtschaftlich präsentieren. Wer sich am Markt behaupten will, setzt zudem auf eine zukunftssichere und vorausschauende Anlagenplanung sowie flexible Maschinenkonzepte, die alle Möglichkeiten von Markt- und Marketingtrends offenlassen. Dass die Technik von RST Automatisierungstechnik hierfür beispielhaft ist, beweisen die Praxisbeispiele der Mohrenbrauerei in Dornbirn, der Brauerei Maisel in Bayreuth, der Staatsbrauerei Rothaus in Rothaus und Coca-Cola in Köln. oderne Gebindehandlings-Maschinen überzeugen ...

BI 08-14 29-31 Beherrschbare Prozesse
Vorschau
Beherrschbare Prozesse Die Zukunft liegt in der Automatisierung Die Komplexität im Bereich der Leergutsortierung steigt unaufhaltsam – die Prozesse werden immer weniger beherrschbar, rein manuelle Systeme stoßen in vielerlei Hinsicht an ihre Grenzen. Der gezielte Einsatz von Automatisierung hilft, diese Komplexität zu reduzieren und ist somit ein wesentlicher Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg. s gibt eine Vielzahl von Studien, die sich abwechselnd für bzw. gegen Mehrwegsysteme aussprechen. Somit gibt es im Bereich Leergutmanagement regelmäßig die Spekulation über das Ende von Mehrwegsystemen. Tatsache ist allerdings, dass sich die Komplexität im Leergutmarkt unabhängig von dieser Diskussion seit vielen Jahren stetig erhöht. Die Anzahl von Individualflaschen und Kästen sowie die Durchmischung der verschiedenen Typen sind im letzten Jahrzehnt explodiert.

E

Während diese Grundsatzdiskussion Mehrweg /Einweg geführt wird, sind aber sowohl Lebens ...

BI 08-14 32-35 Swissness ist in
Vorschau
Swissness ist in Brauerei Falken erfolgreich im Schweizer Biermarkt Ein Blick über die Grenzen in die benachbarte Schweiz verschafft interessante Einblicke in den dortigen Biermarkt. Dieser wird dominiert von zwei Braukonzernen, die zusammen einen Marktanteil von über 70 Prozent für sich vereinen. Der Biermarkt ist rückläufig und wird vom Handel beherrscht. Um sich in diesem schwierigen Umfeld als eigenständige Brauerei zu behaupten, bedarf es umsichtigen Unternehmertums. Die Brauerei Falken aus Schaffhausen ist so eine Brauerei, die mit Geschick und Weitsicht einen Platz im Schweizer Biermarkt gefunden hat. ie Brauerei Falken aus Schaffhausen im Kanton Schaffhausen wurde 1799 gegründet. Nach einem rasanten Aufschwung bis 1935 machte sich ein verschärfter Konkurrenzkampf im Biermarkt bemerkbar. Die Brauereien versuchten mit allen Mitteln den Absatz zu halten. Unter diesem Druck entstand das Schweizer

D

Bierkartell. Der Bierausstoß der Brauerei Falken ...

BI 08-14 36-38 Im Zeichen des Loewen
Vorschau
Im Zeichen des Löwen Im Portrait: Michael Weiß Mit seiner konsequenten Preispolitik macht er sich nicht nur Freunde. Doch darüber zeigt sich Michael Weiß, geschäftsführender Gesellschafter und ehemaliger Präsident des Bayerischen Brauerbundes, schlichtweg erhaben. „Wir Meckatzer stehen für ein umfassendes Qualitätsverständnis, das weit über das branchenübliche hinausgeht: Höchster Anspruch in allem, was wir tun – zum Wohle der Menschen mit denen und für die wir tätig sind“, so lautet das unantastbare Credo des äußerst erfolgreichen Brauereibesitzers. as er anpackt, macht er richtig. Immerhin hat er es beim Volleyball einst bis in die zweite Bundesliga geschafft. Karrieretechnisch hätte sich Michael Weiß also locker an die Spitze baggern können.

W

Doch der Mann hatte andere Pläne: Als direkter Nachfahre einer seit gut 160 Jahren im Familienbesitz befindlichen Brauerei, fühlt er sich dem einzigartigen Erbe von Anfang an mehr als verpf ...

BI 08-14 39-43 Bier steht fuer Lebensfreude
Vorschau
Bier steht für Lebensfreude Deutscher Brauertag 2014 Am 25. Juni fand der Deutsche Brauertag in der Landesvertretung Nordrhein-Westfalen beim Bund in Berlin statt – einem Ort, der wie geschaffen für dieses Branchenevent war und eng verbunden ist mit der großen Brautradition Nordrhein-Westfalens. Über 300 Gäste folgten der Einladung zu diesem traditionsreichen Forum. Neben der Delegiertenversammlung und dem Forum Bier, einer öffentlichen Vortragsveranstaltung, stand der traditionelle Brauerabend im Blickpunkt. Dabei wurde der Botschafter des Bieres ernannt und die Bundesehrenpreise für Bier verliehen. er Präsident des Deutschen Brauer-Bundes, Dr. Hans-Georg Eils, gab anlässlich des Deutschen Brauertages einen Überblick über die deutsche Braubranche. Der Bierabsatz 2013 fiel gegenüber dem Vorjahr um 2,0 Prozent bzw. 1,9 Mio. hl auf insgesamt rund 94,6 Mio. hl. Der Gesamtexport deutscher Biere sei im letzten Jahr zwar um 3,8 Prozent gefallen, durch die starke Nachfrage in ...

BI 08-14 43 Auf ein Wort
Vorschau
Lasst die Brauer spielen! Jetzt also auch Paulaner. Nach der Radeberger Gruppe, die mit Braufactum seit 2010 auf dem Craft-BeerMarkt mitmischt, und Bitburger, das mit Craft-Werk seit Anfang 2013 dieselbe Nische zu bedienen versucht, hat Paulaner Mitte Dezember 2013 die „Brauerei im Eiswerk“ offiziell vorgestellt. Aufgeboten wurde so ziemlich alles, was Rang und Namen hat. Der legendäre Brautechnologie-Professor Ludwig Narziß hat den Brauern und den Ehrengästen ordentlich die Leviten gelesen und ein engagiertes Plädoyer für den überlegten Einsatz von Hopfenaroma gehalten. Und Münchens Langzeit-Oberbürgermeister Christian Ude hielt die Festrede: Er freue sich darüber, dass es im Stadtteil Au auch nach der Absiedelung der Paulaner Bierproduktion eine Braustätte geben wird, wenn auch eine recht kleine. Gerade mal 1,3 Hektoliter beträgt die Ausschlagmenge – und Braumeister Martin Zuber ließ bei der Eröffnung das Bier vorsorglich in kleinen Kostgläsern ausschenken; man ...

BI 08-14 44-45 Doemens News
Vorschau
Sehr geehrte Leserinnen und Leser Der deutsche Biermarkt befindet sich im Wandel: Der Absatz ist seit einigen Jahren rückläufig und es treten erhebliche Verschiebungen innerhalb der Marktsegmente auf. Viele mittelständische Unternehmen stehen vor ungewohnten Herausforderungen, sie müssen sich gegen national und international aufgestellte Wettbewerber völlig neu rüsten. Eine effektive Kunden- und Markenkommunikation ist hier besonders wichtig. Vor allem Kreativität, neue Konzepte und gutes Design sind gefragter denn je, um sich von den vielen Mitstreitern abzuheben. Die neue Aufgabe heißt: raus aus dem Einheitsbrei, hin zur Innovation! Neue Differenzierungsstrategien, wie zum Beispiel Aufwerten und höherpreisiges Vermarkten, bergen aussichtsreiche Chancen, das Image von Bier vollkommen neu zu definieren. Nicht nur brautechnisch, sondern auch äußerlich wird auf Bier als ein exklusives Genussprodukt mit höchster Qualität gesetzt. Die neue Zielgruppe ist offen für Unbekannt ...

BI 08-14 46 Getraenke Innovationen
Vorschau
¸

GETRANKE-INNOVATIONEN

Paulaner bringt „Weibersud“

Lieblingsbox von Ratsherrn

Kreativität und Initiative fördern – drei Brauerinnen aus dem Hause Paulaner setzen mit dem „Weibersud“ die uralte Tradition brauender Frauen fort. Entstanden ist ein naturtrübes, erfrischend-prickelndes Weißbier mit einem Alkoholgehalt von 5,5 Vol.-Prozent und einer Stammwürze von 12,5 Prozent für die Frühlings- und Sommerzeit.

Pünktlich zum Start eines temperamentvollen Sommers will Ratsherrn besonderen Genuss hoch vier präsentieren. In die ViererBox gehören das Pale Ale, das neue Lager, das Rotbier und das Weißbier. Diese unterschiedliche Zusammenstellung soll Historie, Region und Craft-Beer-Philosophie zu außergewöhnlichen Geschmacksrichtungen vereinen. Die „Vierfaltigkeit“ im Kraftkarton bietet dem Genießer die Möglichkeit, traditionelle Hamburger Bierstile zu erleben.

Die Kalthopfung mit Aromahopfen ...

BI 08-14 47 Marketing und Werbung
Vorschau
MARKETING UND WERBUNG Mit Jever auf Tauchboot-Tour

Wieninger Hell in neuem Gewand

Fußball mit Paderborner

Jever verlost insgesamt fünf Tauchboot-Touren durch die Nordsee. Mitmachen ist ganz einfach: Im Aktionszeitraum von Mitte Juli bis Ende August einen Kasten Jever kaufen, direkt im Markt Aktionskuvert mitnehmen oder auf www.jever.de herunterladen, Kaufbeleg einlegen und an die Brauerei senden. Für alle, die nicht nur einen, sondern gleich zwei Kästen kaufen, erhält jeder Käufer eine Outdoor-Uhr mit Seiko-Uhrwerk und einem Uhrengehäuse aus massivem Metall.

Tradition, Bodenständigkeit und sorgfältiges Handwerk prägen die Privatbrauerei M.C. Wieninger laut eigenen Angaben seit Jahrhunderten. Für diese Werte steht auch die neue Etikettengestaltung des Wieninger Hellen. Es ist ein Produkt der Heimat – deshalb heißt es jetzt Teisendorfer Hell.

Anfang August stellte die Paderborner Brauerei die Gestaltung des 6er-P ...

BI 08-14 48 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN Michael Weiß erhält Bundesverdienstkreuz Michael Weiß, geschäftsführender Gesellschafter der Meckatzer Löwenbräu, wurde für sein langjähriges Wirken beim Bayerischen Brauerbund sowie seine Verdienste für seine Heimat Allgäu und das Gemeinwohl mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Diese Ehrung mit dem „Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland“ durch Bundespräsident Joachim Gauck erfolgte auf Vorschlag des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer. Bei einer feierlichen Zeremonie in München überreichte Franz-Josef Pschierer, Staatssekretär im Bayerischen Wirtschaftsministerium, den Verdienstorden an Weiß.

Getränkegruppe Hövelmann weitet Geschäftsführung aus Mit einer Veränderung in der Geschäftsführung setzt die Getränkegruppe Hövelmann die zukunftsfähige Ausrichtung des Unternehmens konsequent fort. Seit dem 1. Juli 2014 ergänzt Dr. Bernd Raebel (54) die Geschäftsführung der Getränk ...

BI 08-14 49 Aus der Zulieferindustrie
Vorschau
AUS DER ZULIEFERINDUSTRIE Größte Brauerei Guatemalas ordert bei Ziemann Im Mai 2014 besuchten Vertreter der Brauerei Cervecería Centro Americana SA, Guatemala, die Ziemann International GmbH in Ludwigsburg. Es ist die größte Brauerei des mittelamerikanischen Landes, die trotz eines hart umkämpften Biermarkts seit Jahren erfolgreich agiert. Folgerichtig wird die Privatbrauerei mit Sitz in Guatemala City ihre Produktionskapazität jetzt weiter ausbauen. Zum Lieferumfang von Ziemann zählen zwei Mühlen, die Erweiterung des Gärkellers mit einem Doppeltank und drei ZKTs und der Umbau des Drucktankkellers auf Vollautomatik mit Doppelsitzventilen sowie dessen Erweiterung um zwei Doppeldrucktanks. „Ausschlaggebend für den Auftrag waren sicherlich unsere langjährigen guten Beziehungen und das Wissen der Brauerei um unsere hohen Qualitätsstandards. Hinzu kam, dass wir der einzige Anbieter einer Gesamtlösung waren“, resümiert Ralph SchnellerReindell, Ziemann-Vertriebsleiter Sü ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

01_14 | 02_14 | 03_14 | 04_14 | 05_14 |
06_14 | 07_14 | 08_14 | 09_14 | 10_14 |
11_14 | 12_14

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim