Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkefachgrosshandel/1999/07_99
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GFGH 07-99 AFG 2
Vorschau
AFG 6 X 0,75 LITER MEHRWEGKISTE VON PERRIER

LIPTON FORCIERT PRODUKTUND VERPACKUNGSNEUHEITEN 1999 forciert Lipton weiter innovative Produkt- und Verpackungsneuheiten. Im AFG Markt liegt die Sorte Apfel ganz vorn. Daher führt Lipton 1999 die Variante „Lipton ICE Tea Apfel“ ein. Daneben steht die Optimierung der Verpackung im Vordergrund der Aktivitäten. Mit Einführung der 0,5 l PET-Flasche in den Sorten Lemon, Pfirsich und Apfel setzt die Marke auf die Zukunft im Impulsmarkt. Auch neu: Die Lipton Ice Tea Dose ist ab sofort mit der 33 Prozent größeren Easy-Trink Öffnung versehen.

Eine Neuheit aus dem Hause Perrier ist die Mehrwegkiste. Die grüne Keulenflasche aus Südfrankreich befindet sich in sechsfacher Ausführung im neuen Format im Handel. „Mit dem handlichen Mehrwegkasten von Perrier tragen wir den Wünschen unserer Konsumenten verstärkt Rechnung,“ erklärt Wolfgang K. Gsell, Marketingvorstand der Blaue Quellen Mineral- und Heilbrunnen AG un ...

GFGH 07-99 AFG
Vorschau
AFG

Einst Getränk der Kaiser, Kanzler und Könige Mineralwasser – die gesunde Erfrischung Seit 1970 hat sich der Konsum von Mineralwasser nahezu verachtfacht. Die Geschichte deutschen Mineralwassers reicht weit zurück in die Vergangenheit. Schon die Römer schätzten das mineralhaltige Getränk aus den germanischen Provinzen so sehr, daß sie es auf Karren eigens bis nach Rom transportierten. In der Neuzeit zählte dann unter anderem der russische Zar zu den Anhängern des deutschen Mineralwassers. Per regelmäßigem Kurierdienst ließ sich der Herrscher aller Russen die gesunde Erfrischung an seinen Hof liefern. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts ist das Getränk der Kaiser, Kanzler oder Könige jedoch auch für Herrn und Frau Jedermann erschwinglich. Die moderne Technik ermöglichte es, neue Brunnen zu erschließen und das Wasser in großen Mengen kostengünstig abzufüllen. Noch in den 50er Jahren trank jeder Deutsche statistisch gesehen nicht mehr als zwei Liter nat ...

GFGH 07-99 Apfelwein
Vorschau
·NKE SOMMERGETR· A

Beendet die Durststrecke Apfelwein – in Hessen wahres Trendprodukt Beim deutschen Apfelweinmarkt handelt es sich um ein typisches Nischenmarktsegment. In Frankreich als Cidre landesweit nicht nur im Sommer heiß begehrt, konzentriert sich hierzulande die Nachfrage primär auf das Bundesland Hessen und die sonnigen Monate. Die Bankenmetropole Frankfurt gilt dabei als die Äppelwoi-Bastion schlechthin. Die Zahlen bestätigen es. Laut Verband der hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien, mit Sitz in Schönborn, dem 75 Betriebe aus fünf Bundesländern angehören, erreichten die Mitglieder einen Apfelwein-Jahresumsatz von zuletzt 73,5 Mill. DM. Im Jahr zuvor waren es 72,71 Mill. DM. Der Gesamtumsatz dieser Betriebe lag bei ca. 143 Mill. DM inklusive Säfte, Nektare etc. Das sind 3 Mill. DM mehr als im Jahr zuvor. Rund 30 bis 40 Betriebe sind im Verband – der im letzten Jahr sein 50jähriges Bestehen feierte – nicht organisiert. Damit dürfte ...

GFGH 07-99 Ausbildung zum Getraenkebetriebswirt
Vorschau
·NDE DES GETR· ·NKEFACHGROSSHANDELS VERB· A A

Fachspezifisch und praxisnah Die Ausbildung zum Getränkebetriebswirt Eine eigene fachspezifische Ausbildungsmöglichkeit für den Getränkefachgroßhandel zu schaffen, das war die Idee, die der Etablierung des Studiengangs Getränkebetriebswirt vorausging. Der ehemalige Präsident des Bundesverbandes des Getränkefachgroßhandels, Heinrich Hahn, war vor 10 Jahren Ideengeber für diesen Studiengang, der gemeinsam mit der Doemens-Schule aus der Taufe gehoben wurde. Der dritte Kurs steht nun in diesem Herbst an, allerdings unter neuen Vorzeichen. Statt einer Ausbildung zum staatlich geprüften Getränkebetriebswirt werden nun DoemensGetränkebetriebswirte ausgebildet. Die Ausbildung zum DoemensGetränkebetriebswirt soll einen noch stärker auf die Branche abgestimmten Studiengang bedeuten. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL sprach dazu mit Günther Guder, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßh ...

GFGH 07-99 Biermischgetraenke
Vorschau
BRAUINDUSTRIE

Traditionell, Trendy oder Crazy Biermischgetränke entfachen Innovations-Feuerwerk Biermischgetränke haben in Deutschland eine regelrechte Erfolgsstory geschrieben. Die Ausstoßkurve der letzten fünf Jahre ähnelt der Entwicklung des Neuen Marktes an der Börse. Der Vergleich ist gar nicht weit hergeholt. Denn auch fertig abgefüllte Biermischgetränke sind seit der Zulassung 1993 ein „neuer Markt“, mit einer Steigerungsrate in den Jahren 94 – 98 von 700 Prozent. Weitere Zuwächse sind in Sicht, besonders auch durch die Innovationskraft dieses Segments, das für neue Kreationen geradezu prädestiniert scheint.

Oliver Hehn*

* Oliver Hehn, Jahrgang 1969, Studium der Betriebswirtschaft an den Universitäten Mainz und Kent, Großbritannien. Seit 1996 in der Marketingabteilung von Döhler-Euro Citrus, Darmstadt.

Die Änderung des Biersteuergesetzes im Jahr 1993 und die damit verbundene Zulassung von abgefüllten Biermis ...

GFGH 07-99 Brauindustrie
Vorschau
BRAUINDUSTRIE DER „FRISCHE-DREH“

WARSTEINER: 3ER LONGNECK-PACK Mit dem Longneck-Pack von Warsteiner sollen neue Zielgruppen und Absatzkanäle erschlossen werden. Um „den kleinen Durst zwischendurch“ zu löschen, wird kein Flaschenöffner benötigt, denn der Kronkorken der neuen LongneckEinwegflasche kann ohne weitere Hilfsmittel einfach und leicht aufgedreht werden.

Die Privatbrauerei Bischoff dreht an den Flaschen. Die „0,5-LiterBordeaux-Flasche“ mit dem „FastRundum-Etikett“ für optimale Produktinformation wurde individuell als Markenprodukt für die Privatbrauerei entwickelt und produziert. Neu ist nicht nur die schlanke und unverwechselbare Bischoff-Exklusiv-Flasche aus grünem Glas, sondern auch deren Schraubverschluß als FrischeDreh.

„1744 – KELLERTRÜBES“ Die Privatbrauerei Glaab hat ihr Sortiment um ein weiteres Bier erweitert. 1744 wurde die Brauerei gegründet und so heißt auch dieses ursprüngliche Bier: „1744 - ...

GFGH 07-99 Brunnen
Vorschau
BRUNNEN

Familienbetrieb mit Ambitionen Frischer Wind bei der Odenwaldquelle 1995 führte die Odenwaldquelle als einer der ersten Brunnenbetriebe ein Umwelt-Management-System gemäß der EG-Öko-Audit-Verordnung ein. Zudem brachte man eine Vielzahl innovativer Getränke auf den Markt. Seit Anfang 1999 ist Hans Jürgen Strauch alleiniger geschäftsführender Gesellschafter der Odenwaldquelle. Mit vielen Ideen will er den Brunnen weiter nach vorne bringen.

Als eines der führenden Familienunternehmen der Mineralbrunnenbranche betreibt die offiziell unter OdenwaldQuelle Strauch GmbH & Co KG firmierende Odenwald Quelle insgesamt 8 Quellen. Der Umsatz der drei Betriebe, in denen 230 Mitarbeiter beschäftigt sind, summiert sich auf stattliche 60 Mill. DM. Die Produktion im Hauptbetrieb liegt bei circa 86.000 Mehrwegflaschen-Abfüllungen pro Stunde. Einer der guten Kunden ist - neben dem traditionellen Getränkefachgroßhandel - die Firma BASF. Seit 1951 ist die Odenw ...

GFGH 07-99 Bundesjuniorentreffen in Dresden
Vorschau
Interessantes Fachprogramm bei bester Stimmung Bundesjuniorentreffen 1999 in Dresden Das diesjährige Treffen der Junioren des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels fand in Dresden statt. Knapp 30 Jungunternehmer trafen sich auf Initiative des Nord- und Westdeutschen Landesverbandes. Dank der umfassenden Vorbereitung durch die Hannoversche Geschäftsstelle bot sich den Teilnehmern eine interessante Veranstaltung mit bester Stimmung und regem Erfahrungsaustausch. Am Sonntagnachmittag begann die Veranstaltung mit einer Raddampferfahrt von den Elbterrassen bis zum Schloß Pillnitz, die trotz Regen eine schöne Wasseransicht von Dresden ermöglichte. Am späten Nachmittag fand dann die offizielle Begrüßung und Vorstellung der einzelnen Teilnehmer durch den amtierenden Bundesjuniorensprecher Thomas Hahn im Hotel statt.

GELOS – Besichtigung eines modernst gestalteten Logistikbetriebs Gelos-Geschäftsführer Heiner Thomas und sein Team luden die Juniorinnen ...

GFGH 07-99 Die Top 43
Vorschau
MINERALWASSER

Die Top 43 Rangfolge der größten Mineralbrunnen-Unternehmen für das Jahr 1998 (im Vergleich zu 1997) (Mineralwasser inkl. Mineralwassersüßgetränke ab ca. 30 Mio. l)

Total Abfüllmenge (Mio. Liter)

Gesamtumsatz (Mio. DM)

1998

1997

1998

1997

1.

Gerolsteiner Gruppe, davon ● Gerolsteiner ● Bad Pyrmonter ● Birresborger ● Margon ● Glashäger

770,0 598,8 38,8 12,7 57,4 50,4

812,7 624,0 42,9 13,3 75,9 53,4

423,5 334,8

447,0 356,4 24,5 6,4 36,7 23,4

2.

Blaue Quellen Mineral- und Heilquellen AG, Rhens (inkl. Fürst Bismarck-Quelle, Harzer Grauhof-Brunnen, Rhenser Mineralbrunnen, Neuselters Mineralquelle und Rietenauer Mineralbrunnen)

730,0

670,0

320,0

303,0

3.

Mineralbrunnengr. Überkingen-Teinach AG (inkl. Bad Imnau ...

GFGH 07-99 Etikettierung
Vorschau
ETIKETTIERUNG

Coorganisatorische Empfehlung zur Etikettierung von Mehrweggetränkepaletten Nach intensiven Diskussionen in den zuständigen Gremien und Arbeitskreisen der CCG wurde diesen Jahres eine coorganisatorische Empfehlung zur Etikettenanbringung bei Mehrweggetränkepaletten in Deutschland verabschiedet. In die Entscheidungsfindung waren neben Praxisvertretern aus Industrie und Handel auch die entsprechenden Verbände der Getränkebranche eingebunden. Die Empfehlung beinhaltet insbesondere Vereinbarungen hinsichtlich Anbringungshöhe und Anbringungsseite des EAN 128-Transportetiketts. Die derzeitige CCG-Empfehlung sieht bei Paletten, die höher als 500 mm sind, eine Anbringung des EAN 128Etiketts in Höhe von 400 bis 500 mm vor. Diese CCG-Empfehlung basiert auf den internationalen Richtlinien und wird ab dem 1. Januar 2000 sowohl national als auch international für Paletten, deren Höhe mehr als ein Meter beträgt, auf die Spanne von 400 bis 800 mm erweitert. Als ...

GFGH 07-99 Marktentwicklung alkoholfreier Getraenke
Vorschau
»GETRÄNKE TREND-MONITOR«

Marktentwicklung alkoholfreier Getränke Eine repräsentative Stichprobe von Lebensmittelgeschäften und Getränkeabholmärkten ist Basis einer kontinuierlichen Marktbeobachtung durch das GfK Handelspanel. Hier werden zweimonatlich die Abverkäufe im Lebensmittelhandel (ohne Aldi, Heimdienst, Kauf-/Warenhäuser) und der Getränkeabholmärkte ermittelt. Durch eine repräsentative Stichprobe privater deutscher Haushalte werden auch die Einkäufe der noch fehlenden Einkaufsstätten, also Aldi, Heimdienst, Kauf-/Warenhäuser erfaßt und in einem Gesamtuniversum dargestellt. Die aktuellen Daten für den Markt alkoholfreier Getränke zeigen für den Zeitraum Januar bis April einen Konsumrückgang von 1,2 Prozent; diese Tendenz setzte sich im Mai überproportional stark fort, so daß der Absatz im LEH kumuliert um 2 Prozent verliert. Auch der größte Bereich des AfGMarktes – der Wassermarkt – bleibt von dieser Entwicklung nicht verschont (–1 Pr ...

GFGH 07-99 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN PRÄSIDIUMSWAHLEN IM BSI Die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e.V. (BSI) hat in Stuttgart ihr Präsidium – satzungsgemäß auf 3 Jahre – neu gewählt. Harald Eckes-Chantré wurde wieder zum Präsidenten des BSI gewählt. Seine Stellvertreter bleiben Christian Fehling (Hardenberg-Wilthen AG) und William Verpoorten (Verpoorten GmbH & Co. KG). In den Wahlen wurden die bisherigen Präsidiumsmitglieder bestätigt. Es handelt sich um Thomas Ernst (August Ernst GmbH + Co.), Bernd Gröning (Danisco Distillers Berlin GmbH), Andreas Hubloher (Campari Deutschland GmbH), Andrea Lührmann (Berentzen Brennereien GmbH + Co.), Jutta Matthiesen (Borco-Marken-Import Matthiesen GmbH & Co.), Peter Mier (Schilkin GmbH & Co. KG, Berlin), Winfried Mocken (Semper idem, Underberg AG), Nicolaus Schladerer-Ulmann (Alfred Schladerer Alte Schwarzwälder Hausbrennerei GmbH). Neu in das Präsidium gewählt wurde Joachim Peycke (Bacardi Gm ...

GFGH 07-99 Personen
Vorschau
Dr. Paul Gehring Geschäftsführender Gesellschafter Gehring-Bunte

Frank Hezel Vorsitzender des Vorstandes Mineralbrunnen Überkingen-Teinach

Oskar Wüst Vorstand Eckes

Haben Sie die magische Zahl 2000 in der Vergangenheit schon in Ihrem Unternehmen eingesetzt

Die magische Zahl 2000 wurde beim Christinen-Brunnen in der Vergangenheit bereits bei Qualitätsprogrammen eingesetzt als Maßstab für unsere Anforderungen in der Zukunft.

Wir sind in Organisation und EDV auf die Jahrtausendwende vorbereitet.

Bei einer Vielzahl von Arbeitsgruppen, Projekten, Strategieüberprüfungen hat die Jahreszahl 2000 eine „visionäre“ Komponente eingebracht. Zumindest galt dies bis vor drei Jahren. Danach wurde, falls die Jahreszahl noch benutzt wurde, ein Zusatz wie 2000 plus oder 2000 x gesetzt.

Wie setzen Sie das Thema Jahr 2000 im Marketingbereich um

Im Marketing haben wir unter der Schlagzeile „Chri ...

GFGH 07-99 San Pellegrino 100 Jahre
Vorschau
·T MARKENARTIKLER MARKETINGPORTR· A

100jähriges Jubiläum San Pellegrino – in der ganzen Welt zu Hause San Pellegrino – das italienische Mineralwasser für die gehobene Gastronomie – feiert in diesem Jahr 100. Geburtstag. In diesen 100 Jahren hat es die Marke geschafft, von Italien aus den internationalen Markt zu erobern, und ist heute in 80 Ländern der Welt präsent. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL sprach mit Thomas Schreiner, Leiter Marketing & Vertrieb Sanpellegrino Deutschland GmbH. Lesen Sie, wie sich die Mineralwassermarke entwickelt hat, wo die Zukunft hinführen soll und wie der Distributionspartner Getränkefachgroßhandel weiter in die Markenstrategie mit eingebunden wird. GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: 100 Jahre San Pellegrino – ein denkwürdiges Jubiläum für eine Marke. Welches waren denn in der 100jährigen Zeitspanne, markante Stationen Thomas Schreiner: 1899 wurde die Marke San Pellegrino aus der Taufe gehoben. Leonardo da Vinci soll bereits von der ...

GFGH 07-99 Trendprodukte
Vorschau
TRENDPRODUKTE

Motto: „Hier hielt die Welt den Atem an“ Sailerbräu nimmt Jahrtausendwende ins Visier „Wir haben ein Bier kreiert, das unserem Anspruch, durch die Jahrhunderte zu führen, gerecht wird“, so Gerd Borges, Inhaber Sailerbräu.

Als enfant terrible der Braubranche ist er bestens bekannt – Gerd Borges, Inhaber der Sailer Bräu, Marktoberdorf. Und natürlich hat er zur Jahrtausendwende wieder neue Ideen auf Lager. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL erfragte sie. Getränkefachgrosshandel: Herr Borges, Sie waren schon immer bekannt für außergewöhnliche, manchmal sogar revolutionäre Ideen. Jetzt haben Sie die Jahrtausendwende ins Visier genommen. Beschreiben Sie doch bitte Ihr 2000er Konzept. Gerd Borges: Das Jahr 2000 ist für uns nicht nur eine Zahl. Wir sind zu diesem Jahrtausendwechsel auch als Brauerei gefordert. Deshalb haben wir ein Bier kreiert, das unserem Anspruch, durch die Jahrhunderte zu führen, gerecht wird. 24 Etiketten stellen ver ...

GFGH 07-99 Veranstaltungen
Vorschau
VERANSTALTUNGEN 13. CHRISTINEN-REISE NACH MADRID Madrid war das Ziel der 13. Christinen-Erlebnisreise für den Getränkefachgroßhandel im April 1999. Teilnehmen konnte, wer 1998 den geplanten Absatzzuwachs an Christinen-Mehrwegprodukten gegenüber dem Jahr zuvor erreicht hatte. Die über 140 Reiseteilnehmer ließen sich bei einer Stadtrundfahrt beeindrucken vom pulsierenden Leben der höchstgelegenen Hauptstadt (650 m) Europas, vom Stadtbild, das geprägt wird vom Kontrast zwischen historischen und hypermodernen Fassaden. Die Besichtigung des Prado-Museums, einer der bedeutendsten Bildersammlungen der Welt, setzte ebenso wie der Besuch des prachtvoll ausgestatteten Königspalastes ein kulturelles Glanzlicht. Mit einer historischen Dampflok ging es Richtung Toledo. Eine Stadt, die die UNESCO in der Liste des Kulturerbes der Menschheit führt. Auch eigene Aktivitäten waren gefragt: Eine U-Bahn-Rallye führte die Teilnehmer nicht nur in den Untergrund, sondern ließ sie auf eigene Fau ...

GFGH 07-99 Wein Sekt Spirituosen
Vorschau
WEIN · SEKT · SPIRITUOSEN BERENTZEN SETZT AUF OSBORNE

INTERNETSEITE ZU ÖKOWEIN

VIER OUZO MARKEN AN CAMPARI

Osborne y CiA und die BerentzenGruppe haben ihre zukünftige Zusammenarbeit in Deutschland vertraglich geregelt.

Über die Internetseite des BioWeinbauverbandes Ecovin http:// www.ecovin.de/ kann man sich virtuell einen Überblick über den Ökoweinanbau im Jahresverlauf verschaffen und erleben, was im Rebberg und im Keller alles geschehen muß, bis der gute Tropfen in der Flasche ist. Darüber hinaus erreicht man über die Homepage des Verbandes viele Verbands-Weingüter und deren Angebote sowie den Ökowein des Monats.

United Distillers and Vintners verkaufte vier Ouzo Marken an Campari.

Unter der Leitung von Tomas Osborne, Präsident, und Dr. Jan B. Berentzen, Vorstandssprecher, besprachen die Spitzenmanager beider Konzerne, wie sie in Deutschland den Erfolg der Marke Osborne weiter ausbauen wollen. Ve ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

01_99 | 02_99 | 03_99 | 04_99 | 05_99 |
06_99 | 07_99 | 08_99 | 09_99 | 10_99 |
11_99 | 12_99

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.getraenkefachgrosshandel.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim