Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkefachgrosshandel/1999/12_99
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GFGH 12-99 AFG
Vorschau
AFG HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH In diesem Herbst wurde die sogenannte Perlenflasche, Markenzeichen für natürliches Mineralwasser, 30 Jahre alt. Sie hat seit ihrer Einführung die vielfältigsten Modeerscheinungen überlebt und bis heute wurden mehr als vier Milliarden Stück von ihr hergestellt.

SODENTHALER LIMETTE Im Zuge der neuen Ausrichtung der Marke Sodenthaler wurde das Sortiment neu aufgebaut und übersichtlich in Produktfamilien eingeteilt. Die Kernprodukte Mineralwasser mit und ohne Kohlensäure aus dem Sodenthaler Brunnen sowie der Sodenthaler Andreas-Quelle werden ergänzt um Fruchtsäfte, Plus-Getränke und Limonaden, die jetzt um das Erfrischungsgetränk „Sodenthaler Limette“ erweitert wurden.

Kumpf Fruchtsäfte präsentiert zu Sylvester ein „Jahr 2000-Paket“, das über den Getränkefachhandel mit Sonderplazierungen angeboten wird. Eine satinierte 0,7-l-Flasche Sekt Schloss Affaltrach Cuvée, eine 1-l-Flasche Kumpf Gold Orangensaft sowie ein ...

GFGH 12-99 Auf Sparkurs bringen
Vorschau
LOGISTIK

Auf Sparkurs bringen Technisches Fine-Tuning und Kostentransparenz des Fuhrparks – Streckenprofil: weite Distanzen (evtl. mit Autobahnanteil) sowie steigungsreiche Routen – Zeitrelevanz: strenge Bindung der Ankunftstermine, kurzfristige Erledigung von Fahrtaufträgen, Bedienung zahlreicher Lieferstellen pro Fahrt – Belastungsquote: volle Inanspruchnahme der Nutzlast, Anhängerbetrieb. Beim Vergleich der Antriebsvarianten erweist sich generell das Leistungsgewicht als handliche Kenngröße: Leistungsgewicht = Eigengewicht + durchschn. Zuladung Nennleistung

Erwin Jaborek*

Der Fuhrpark ist als Vermögensposition, Leistungsressource und Kostenfaktor gleichermaßen bedeutsam. Den Logistikern fällt die dauerhafte Aufgabe zu, den rollenden Betriebsmitteln zu größtmöglicher Produktivität zu verhelfen. Welches sind die zentralen Ansatzpunkte

Ob Transporter oder Brummi – da sich die wesentlichen Konturen des Kosten/Nutzen-Pr ...

GFGH 12-99 Brauindustrie
Vorschau
BRAUINDUSTRIE DAS 5-LITER-PARTY-FASS VON HASSERÖDER Erstmals bietet die Hasseröder Brauerei ab April 2000 ein 5-LiterParty-Fass an. Die Brauerei rundet mit diesem neuen Produkt ihr Sortiment weiter ab und liegt damit voll im Trend. Denn die all-

„KARAMALZ PLUS LEMON“ STARTET MIT PET-FLASCHE Anfang des Jahres 2000 wird die Frankfurter Henninger-Bräu AG ihr Produkt „Karamalz Plus Lemon“ in der 0,5-l-PET-Flasche einführen. Die PET-Flasche wird zunächst über die Absatzkanäle Tankstellen, Impulsstellen, Getränkeabholmärkte und auf Events angeboten. Intensiv- und Peripher-Verwender von „Karamalz“ haben in Verbrauchertests hohe Akzeptanz und Kaufbereitschaft gezeigt und bestätigt, dass sie aufgrund der großen Convenience-Vorteile des neuen PET-Gebindes noch mehr zu „Karamalz“ greifen würden. 87 Prozent der befragten Verwender bevorzugten die PET-Flasche gegenüber herkömmlichen Verpackungen.

gemeine Absatzentwicklung des 5-Liter-Party-Fas ...

GFGH 12-99 Erfahrungsaustausch nach der Brau
Vorschau
·NDE DES GETR· ·NKEFACHGROSSHANDEL VERB· A A

Erfahrungsaustausch nach der Brau Herbstversammlung des Landesverbandes des Bayerischen Getränkefachhandels e.V. in Nürnberg Direkt im Anschluss an die Brau ’99 trafen sich die Mitglieder des Landesverbandes des Bayerischen Getränkefachhandels e.V. in der Nähe des Messeplatzes der Nürnberger Messe, um im Rahmen ihrer Herbstversammlung aktuelle Branchenthemen zu diskutieren. Klaus Hilf, der Vorsitzende des Landesverbandes, gab in seiner Begrüßungsrede einen Überblick über die Geschichte des Bundesverbandes, der in diesem Herbst sein 100-jähriges Jubiläum feierte. Hilf betonte dabei die enorme wirtschaftliche Bedeutung des Verbandes für die gesamte Getränkebranche, da, so Hilf, über 70 Prozent aller Getränke in Deutschland über die Verbandsmitglieder distribuiert werden.

Geschäftsstelle Nürnberg bleibt Peter Sagasser, stellvertretender Vorsitzender des Landesverbandes, berichtete über die Grü ...

GFGH 12-99 Gestalter von Beziehungen
Vorschau
Gestalter von Beziehungen Erfolgreiche Kommunikation im Getränkehandel Marketing ist die Steuerung eines Unternehmens vom Markt her. Marketing fängt deshalb beim Kunden an. Marketing ist Säen, Düngen, den Boden bestellen. Verkaufen ist Ernten. Und Ernten ohne Säen gibt es nicht. Zumindest nicht auf Dauer. Weil es im Getränkebereich keinen ungesättigten Massenmarkt mehr gibt.

Dauer Kunde Ihres Getränkefachhandels bleiben wollen oder nicht. Augenblicke der Wahrheit sind die Summe aller positiven und negativen Kontakte, die Kunden zu Ihrem Unternehmen haben. Jeden Tag ereignen sich unzählige solche Momente. Jeder einzelne Kontakt zwischen Ihrem Unternehmen und einem einzelnen Menschen ist ein Augenblick der Wahrheit – ganz gleich, ob der Kontakt schriftlich, telefonisch oder persönlich zustandekommt.

Das Denkmodell „Alles über einen Kamm“ funktioniert nicht mehr. Henry Ford’s ehemals so erfolgreiche Formel ist mausetot: „Sie können einen Wag ...

GFGH 12-99 Likoere cremig und fruchtig
Vorschau
LIKÖRE

Miniaturen die großen Gewinner Liköre cremig und fruchtig Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist der Likörmarkt im deutschen Lebensmittelhandel (ohne Aldi) von Januar bis Juni 1999 annähernd stabil geblieben. Rückgänge in den Segmenten Fruchtlikör – 7,8 Prozent, Sahnelikör – 15,7 Prozent und Bitter – 3,5 Prozent werden ausgeglichen durch die positive Entwicklung des größten Segmentes Halbbitterliköre, das um 4,6 Prozent zulegte. Betrachtet man Ost- und Westdeutschland getrennt, ergeben sich einige interessante Differenzen. So ist der Likörmarkt insgesamt im Westen um 2 Prozent rückläufig, während er im Osten um fast den gleichen Wert steigt. Fruchtliköre verlieren im Osten stärker als im Westen, genauso verhält es sich mit Sahnelikören. Das Wachstum des Halbbittersegmentes resultiert ausschließlich aus Mehrkonsum in Ostdeutschland, wo die Zuwachsrate 8,6 Prozent beträgt. Das Volumen des Segmentes Halbbitterliköre ist im Osten deutlich grö ...

GFGH 12-99 Mal ganz anders
Vorschau
MARKETING

Mal ganz anders Die Trend-Getränkehändler Sie haben sich zum Ziel gesetzt, das Bild des „herkömmlichen“ Getränkehändlers aufzumischen. Sie, das waren 1993 ein Dutzend junge, engagierte Getränkehändler in ganz Deutschland, die fernab des „eingefahrenen“ Erscheinungsbildes der immer gleichen Produkte, wie Cola, Wasser, Rum und Bier ein Konzept entwickelt haben, das auf den jungen Konsumenten zugeschnitten ist – je schräger desto besser. Und mit ihren teilweise recht ausgefallenen und exotischen Sortimenten besetzt die new generation von Trend-Getränkehändlern heute - allen Unkenrufen zum Trotz - erfolgreich eine Nische.

Der Begriff „Getränkefachgroßhändler“ muß neu definiert werden, so das Credo der new generation der TrendGetränkehändler. Heute verfügen wir über jede Menge neue Einkaufsquellen. Firmen wie Lekkerland verkaufen immer mehr direkt in die Gastronomie und versorgen auch den Getränkehändler mit Artikeln wie ...

GFGH 12-99 Mit Qualitaet zur Marke
Vorschau
FIRMENPORTRÄT

Mit Qualität zur Marke Franken Bräu will hoch hinaus Franken Bräu – eine regionale Spezialitäten-Brauerei, die in den nächsten Jahren zu einer national bekannten Marke heranwachsen möchte. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL sprach mit HansGünter Engelhardt, Verkaufsleiter, über das Konzept, um dieses Ziel zu erreichen. GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Stellen Sie uns bitte kurz Ihr Unternehmen vor. (geschichtliche Entwicklung, Ausstoßzahlen, ...) Engelhardt: Die Firma Franken Bräu sitzt im oberfränkischen Landkreis Kronach, genauer in Mitwitz am Fuße des Frankenwaldes an der ehemaligen Innerdeutschen Grenze. Wir sind ein mittelständisches Privatunternehmen mit einer Brautradition seit 1520. Wir werden 1999 ca. 100 000 hl Eigenerzeugnisse auf dem Markt umsetzen. GFGH: Beschreiben Sie bitte kurz das Sortiment Ihrer Brauerei und die Sortimentspolitik. Engelhardt: Wir sind eine Spezialitätenbrauerei und haben im Zuge einer Neuorientierung seit 1998 die Büge ...

GFGH 12-99 Nachgefragt
Vorschau
INTERVIEW

Nachgefragt Hintergründe zur Studie „Quo vadis, Getränkefachgroßhandel “ Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL sprach mit Stephan Saalfrank, IBB Internationale Betriebs Beratung GmbH, über die Studie „Quo vadis, Getränkefachgroßhandel“

GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Herr Saalfrank, woher kam die Idee zur Erarbeitung der Quo vadis-Studie Saalfrank: Wir haben uns schon seit Jahren mit dem Gedanken auseinandergesetzt, eine solche Branchenstudie für die Getränkewirtschaft und insbesondere den Getränkefachgroßhandel zu erstellen. Wir sehen in unseren Projekten im Getränkebereich tagtäglich, dass gerade der mittelständische Getränkefachgroßhandel aber auch die mittelständische Industrie aufgrund der immer schärfer werdenden Wettbewerbssituation zwar redlich bemüht sind, das Tagesgeschäft erfolgreich zu absolvieren, aber ein doch erschreckendes Defizit an strategischen Überlegungen festzustellen ist. GFGH: Was heißt das konkret Saalfrank: Wir ...

GFGH 12-99 Neue Markte erschliessen
Vorschau
Neue Märkte erschließen Mitglieder Herbstversammlung des Fachverbandes Getränkegroßhandel Rheinland-Saar e.V. Ende November fand die Mitglieder Herbstversammlung des Fachverbandes Getränkegroßhandel Rheinland-Saar e.V. in Trier statt. Zahlreiche Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, um sich über aktuelle Branchenthemen zu informieren. Auf der Tagesordnung stand auch ein Referat zum Thema „Watercooler – ein lukratives Nischenprodukt für den Getränkefachgroßhandel“. Der Vorsitzende des Fachverbandes Getränkegroßhandel Rheinland-Saar e.V., Klaus-Dieter Wilhelm, stellte nach der Begrüßung der Teilnehmer fest, dass das zurückliegende Geschäftsjahr ’99 nach dem guten Sommer, doch noch zur allgemeinen Zufriedenheit bezüglich der Umsätze – insbesondere bei Bier – verlaufen sei. Er apellierte allerdings an die Mitglieder trotz des Preisdruckes durch Brauereien und den LEH stets Kostendeckend zu arbeiten.

Ermittlungen der EU-Kommission gegen Coca Cola RA ...

GFGH 12-99 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN NEUER GESCHÄFTSFÜHRER FÜR MAURITIUS BRAUEREI

MANAGEMENT BUY-OUT BEI VICTORIA HEIL- UND MINERALBRUNNEN

Herr Wolfgang Neervoort übernahm ab November die Geschäftsführung der Mauritius Brauerei GmbH in Zwickau. Herr Neervoort tritt damit die Nachfolge des seit 1990 als Geschäftsführers tätigen Gerhard Singheiser an, der sich künftig weiteren Management-Aufgaben bei der Dinkelacker-Schwabenbräu AG in Stuttgart widmen wird. Mit Wolfgang Neervoort konnte ein ausgewiesener Branchenfachmann gewonnen werden, der bereits in Management-Funktionen für die Privatbrauerei Diebels, sowie bei der Brau und Brunnen AG, erfolgreich tätig war.

Albert Wöhner, langjähriger Geschäftsführer der Victoria Heilund Mineralbrunnen GmbH, Lahnstein, übernahm ab November das Unternehmen als geschäftsführender Gesellschafter. Der 1881 gegründete Brunnen gehörte seit 1987 zur Unternehmensgruppe der Bremer Brauerei Beck & Co.

MEYER UND M ...

GFGH 12-99 Produkte und Dienstleistungen
Vorschau
PRODUKTE + DIENSTLEISTUNGEN NIE MEHR PLATTFUSS

sich von der Leistungsfähigkeit und Qualität der Fakturierungssoftware zu überzeugen und bietet 100 vollständige Softwarepakete der Windows Version von Pronom-Getränkewirtschaft zur freien Verwendung an. Getränkefachhändler, die eines der 100 Testpakete zum Einsatz bringen möchten, wenden sich an EDV-Branchenlösung, Lippstadt.

ZUSATZFLÄCHE DURCH BÜHNEN Der belgische Regalhersteller stow bietet mit dem modular aufgebauten Bühnenprogramm Mezza-

Ein neues Rad hat die Firma Kahler-Transportgeräte aus Illertissen auf der diesjährigen Brau vorgestellt. Das neue Polyurethan-Rad für Stapelkarren bietet, verglichen mit dem herkömmlichen Luftrad, entscheidende Vorteile. Das aufgeschäumte Polyurethan gilt als extrem langlebig und schließt einen Luftdefekt absolut aus. Im Gegensatz zum bisher verwendeten Stollenprofil gewährleistet das neue Profil einen leichteren Lauf aufgrund des geringeren Ro ...

GFGH 12-99 Quo vadis GFGH
Vorschau
ZUKÜNFTIGES

Quo vadis, Getränkefachgroßhandel Eine Studie über die Zukunft des Getränkefachgroßhandel (Teil 1) Anfang November veranstaltete die IBB Internationale Betriebsberatung GmbH in Würzburg ein 2-tägiges Symposion zur Zukunft des Getränkefachgroßhandels. Auf diesem Branchensymposion wurden neben vielen interessanten Fachvorträgen die Studie „Quo vadis, Getränkefachgroßhandel“ und deren Ergebnisse vorgestellt. Eine Zusammenfassung der Studie, die in Buchform veröffentlicht wurde, wird in dieser und in den zwei darauffolgenden Ausgaben des GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS vorgestellt.

Ausgangssituation Die Studie basiert auf einer ausführlichen Darstellung der Ausgangssituation. Hierfür wurden folgende Datenquellen herangezogen: c Auswertung und Abgleich von vorhandenem Studienmaterial und statistischen Erhebungen c Auswertung und Analyse einer Fragebogenaktion im Getränkefachgroßhandel c Auswertung und Analyse einer Fragebogenaktion in de ...

GFGH 12-99 Sachon-Webby 99
Vorschau
ORGAN DES BUNDESVERBANDES DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

GETRÄNKE FACHGROSSHANDEL

Sachon-Webby 99 Preis für beste Online-Auftritte erstmals verliehen Ganz schön ins Schwitzen hat er uns gebracht, unser SachonWebby. Die Idee spukte zwar schon lange in unseren Köpfen, als zur Realisierung geblasen wurde, musste es dann jedoch – wie immer – ganz furchtbar schnell gehen. Die Aufrufe zur Teilnahme am ersten jährlichen Online-Preis eines Getränkefachverlages waren schnell veröffentlicht, das erste –

erfreuliche – Problem war die über alle Erwartung heftige Resonanz.

Kategorie Mineralwasser www.apollinaris.de

Über alle Kanäle – vom E-Mail bis zum klassischen Brief – erreichten uns mehrere hundert Anmeldungen. Selbst nach Grobselektion durch unseren Jury-Koordinator Herbert Latz-Weber war für eine gute Auslastung unserer Webby-Jury gesorgt. Ausgezeichnet wurden schließlich folgende neun Firmen: ...

GFGH 12-99 Sachon-Webby
Vorschau
INTERNET

Sachon-Webby Prämierung der besten Internet-Auftritte Kein Medium hat bisher so schnell die Gunst der Allgemeinheit erlangt wie das Internet. Hat das Radio noch 38 Jahre gebraucht, um 50 Millionen Nutzer in den USA zu erreichen, so ist dies dem Internet in knapp fünf Jahren gelungen. In Deutschland gibt es laut GfK-Online-Monitor schon über 10 Millionen Web-Nutzer und täglich werden es mehr. Laut einer Online-Umfrage der Deutschen Fachpresse vom vergangenen Sommer werden Informationen im Internet als zielgerichtete Ergänzung von Fachzeitschriften und Newslettern genutzt. Diesen Trend hat der Sachon Verlag schon frühzeitig erkannt und bietet den Besuchern seiner Internetseiten vielfältige Informationsquellen. Unter www.sachon.de können beispielsweise wöchentlich aktualisierte News, die Stellenbörse, ein

Bezugsquellenarchiv sowie ein Fachzeitschriftenarchiv zur Informationsbeschaffung dienen. Bei letzterem können mittels einer Stichwortsuche ...

GFGH 12-99 Saisonbedingter Anstieg
Vorschau
»GETRÄNKE TREND-MONITOR«

Saisonbedingter Anstieg im Bier- und AfG-Markt Eine repräsentative Stichprobe von Lebensmittelgeschäften und Getränkeabholmärkten ist Basis einer kontinuierlichen Marktbeobachtung durch das GfK Handelspanel. Hier werden zweimonatlich die Abverkäufe im Lebensmittelhandel (ohne Aldi, Heimdienst, Kauf-/Warenhäuser) und der Getränkeabholmärkte ermittelt. Durch eine repräsentative Stichprobe privater deutscher Haushalte werden auch die Einkäufe der noch fehlenden Einkaufsstätten, also Aldi, Heimdienst, Kauf-/Warenhäuser erfaßt und in einem Gesamtuniversum dargestellt. Neben den spezifischen Ausgaben für eine bestimmte Kategorie werden auch die Gesamtausgaben pro Einkaufsstättenbesuch (Bonsumme) erfasst und analysiert. Der deutsche Getränkemarkt profitierte in den Monaten Juli und September von einer verstärkten

mengenmäßigen Nachfrage der Verbraucher. Getragen wurde diese Nachfrage insbesondere

von den alko ...

GFGH 12-99 Soft Drinks sind in
Vorschau
INTERNATIONAL

Soft Drinks sind „in“ Der Getränkemarkt in Großbritannien Das Verkaufsvolumen für Soft Drinks konnte sich vergrößern. Einerseits wurde mehr in Marketing und Werbung investiert, andererseits wenden sich immer mehr Briten aus Gesundheitsgründen den Soft Drinks zu. 1997 betrug das Volumen für karbonisierte Getränke 5.363 Mill. Liter, eine Steigerung von 21.9 Prozent gegenüber 1993, wobei kalorienarme Drinks in 1 Liter PET Flaschen den Vorzug hatten. Im letzten Jahr war Coca-Cola Schweppes Beverages (CCSB) der Marktführer mit einem Marktanteil von 23 Prozent, gefolgt von Britvic Soft Drinks mit 21.3 Prozent. Den dritten Platz nahm die Cott Beverages Ltd. ein, eine Tochtergesellschaft der kanadischen Cott Corporation, die sich auf den Vertrieb von Produkten unabhängiger Hersteller spezialisiert. Aus dem Hause Cott kommen zum Beispiel die Soft Drinks der Supermarktkette Sainbury’s, sowie Hero, Carters und English Royal Soft Drinks. Cott nimmt 6 Pr ...

GFGH 12-99 Studie
Vorschau
Studie: Moderater Biergenuß steigert die Lebensqualität Die große Mehrheit der Deutschen trinkt Bier in mäßigen Mengen – zu diesem Ergebnis kommen Prof. Dr. Hoffmeister und seine Kollegen von der Freien Universität in Berlin in einer Berliner Studie, die der Springer Verlag in Kürze unter dem Titel „Alkoholkonsum in Deutschland und seine gesundheitlichen Aspekte“ veröffentlichen wird. Die Wissenschaftler werteten die drei nationalen GesundheitsSurveys aus, in deren Rahmen 1985, 1988 und 1991 insgesamt 15 000 Menschen in Deutschland medizinisch untersucht und zu gesundheitlichen Belangen befragt wurden. Sie fanden heraus, daß sich maßvoller Biergenuß günstig auf die physische Gesundheit und auch auf das Gemüt auswirkt.

dieser Risikofaktoren günstig beeinflußt. Die Untersuchungen von Prof. Hoffmeister und seinen Kollegen zeigen zum ersten Mal repräsentativ für eine Bevölkerung, wie groß die Effekte bestimmter Trinkgewohnheiten auf die Risikofaktoren ...

GFGH 12-99 Ungenutztes Potential
Vorschau
AFG

Ungenutztes Potential Alkoholfreie Getränke in Indien Indien ist ein großes Land mit einem beträchtlichen Marktpotential für Alkoholfreie Getränke. Hier sollen in Kürze die Entwicklungen des Marktes der Alkoholfreien Getränke im Jahr 1998 dargestellt werden. Zum besseren Verständnis ist es von Vorteil, eine grobumrissene Vorstellung der allgemeinen Landesverhältnisse zu haben. Indien ist eine Republik mit 25 Staaten und 6 Unionsterritorien. Indien besitzt ein parlamentarisches, halbföderalistisches Regierungssystem. In der Verfassung Indiens liegen bestimmte Kompetenzen, wie die Erlaubnis, in Indien Geschäfte zu tätigen innerhalb des Zuständigkeitsbereiches der Zentralregierung, wobei andere Kompetenzen, wie der Landerwerb für den Bau industrieller Anlagen und die Parzellenverteilung, die Lizensierung von Produktionseinheiten, Qualitäts- und Produktionskontrolle und die Durchsetzung von Umweltbestimmungen Aufgabe der Territorialregierungen sind. Indien ...

GFGH 12-99 Wein Sekt Spirituosen
Vorschau
WEIN · SEKT · SPIRITUOSEN CARTE BLEUE – DER ‘JUNGE WILDE’ AUS BREISACH

SANGRIA OLÉ AUS DER DOSE

Mit der Präsentation einer neuen Geldermann Cuvée Carte Bleue stellt sich die junge Generation der Geldermann Privatsektkellerei erstmals der Öffentlichkeit.

UNDERBERG ÜBERNIMMT DISTRIBUTION VON ASBACH UND METAXA Bols und Underberg sind sich einig geworden, dass der zukünftige Vertrieb der Marken Asbach Uralt und Metaxa in Deutschland durch die Underberg-Organisationen wahrgenommen wird. Der Übernahme-Termin ist abhängig von der Erteilung der behördlichen Genehmigung des Kaufvertrages zwischen Bols und UDV. Underberg vertreibt seit 1996 die Bols-Liqueure in Deutschland; in 1998 wurde Underberg von Bols International zum „Distributeur des Jahres“ ernannt.

Carte Bleue ist trocken dosiert, um den Geschmack einer jüngeren Zielgruppe zu treffen. Diese soll auch das frische Design in blau und gold ansprechen. Er steht mit der ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

01_99 | 02_99 | 03_99 | 04_99 | 05_99 |
06_99 | 07_99 | 08_99 | 09_99 | 10_99 |
11_99 | 12_99

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.getraenkefachgrosshandel.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim