Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkefachgrosshandel/2000/02_00
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GFGH 02-00 AFG
Vorschau
AFG APFEL-KIRSCH UND MANDARINEN-MELONEN LIMONADE Apfel-Kirsch und Mandarinen-Melonen Limonade heißen die neuen Geschmacksrichtungen aus dem Hause Astra. Es werden aufgrund der guten Qualität der Produkte und verkaufsfördernder Unterstützung durch Kastenstecker gute Absätze erwartet. Bei Astra sieht man eine Fortsetzung zu den erfolgreichen, im Markt fest etablierten Astra Plus Produkten wie Astra Plus Apfel und Astra ACE.

satz von prebiotischen Ballaststoffen (Inulin) unterstützt Jogvita die natürliche Aktivität der Darmflora. Schon eine Flasche des neuen Frucht-Joghurt-Drinks deckt den Tagesbedarf der Vitamine A und C. Parallel zur Einführung des neuen Wellnessdrinks präsentiert sich jetzt auch die Marke bizzl in einem jungen, unverwechselbaren, neuen Erscheinungsbild, das von der Produktausstattung bis zur klassischen Werbung reicht. „bizzl auf der Zunge lacht“ heißt der neue (alte) Slogan, der sowohl visuell als auch akustisch umgesetzt wurde und bei Ver ...

GFGH 02-00 Brauindustrie
Vorschau
BRAUINDUSTRIE APOSTEL BRÄU LEBT WIEDER AUF Der alte Apostel mit dem weißen Rauschebart ist wieder da: Apostel Bräu, eines der ersten PilsBiere im süddeutschen Raum, war bis in die 60er Jahre von der

dreißig Jahre nach ihrem Verschwinden immer noch ungebrochener Popularität erfreut, wieder aufleben. Das neue, alte Apostel Bräu wird nach traditionellem, vom Wormser Braumeister Emil Gutjahr überlieferten Originalrezept mit ca. 11 – 12 Prozent Stammwürze und ca. 5 Prozent Alkoholgehalt den ursprünglichen Geschmack garantieren. Wichtige Bestandteile des ursprünglichen Markenauftritts werden beibehalten, so der rote Mantel des Apostels auf blauem Hintergrund und der typische Schriftzug. Dazu paßt die braune Longneck-Flasche (0,33-l-Mehrweg) und der dunkelblaue offene Fensterkasten.

GASTRONOMISCHES INDIVIDUALKONZEPT Mit dem „Lorenz ©Veltins“ hat die Brauerei C. & A. Veltins an der Rüttenscheider Straße in Essen ihr erstes Gastronomieobjekt mit mo ...

GFGH 02-00 Das Champagnerbier
Vorschau
BRAUGESCHICHTE

Das Champagnerbier Ein deutsches Bier, das man nur im Ausland brauen darf Könnten Sie sich vorstellen, nach Österreich zu fahren, um dort Weißbier zu trinken Denkbar wäre so etwas durchaus, denn in der Nachbarrepublik gibt es ein Weißbier, das es hier nicht gibt. Warum dies so ist weiß der Kuckuck. Eins kann man nämlich getrost behaupten: Obwohl sich die Entwicklung dieses Biers nicht mehr bis in die Anfänge exakt zurückverfolgen läßt, hat es mit Sicherheit seinen Ursprung in Deutschland. Die Erfindung des Champagnerbiers wird Karl Michel, dem renommierten, 1836 in Weißenburg a.S. geborenen Gründer der Michelschen Brauerschule in München, (die später nach Göggingen umzog), zugeschrieben. Das war 1867. Doch schon lange vorher taucht in der Fachliteratur der Begriff Champagnerbier des öfteren auf. Allerdings dürfte damit nicht immer dasselbe gemeint gewesen sein. Schon 1819 beschreibt Dr. Sigmund Friedrich Hermbstädt in seinem Buch „Chemi ...

GFGH 02-00 Die Internorga
Vorschau
Eine Erfolgsgeschichte Von einer Regionalschau zur internationalen Fachmesse – die Internorga – Hamburg ist eine weltoffene und gastliche Stadt. Das zeigt auch diese Tatsache: Eine der ältesten und erfolgreichsten Hamburger Messen ist eine Gastronomie-Ausstellung. Die INTERNORGA 2000, 74. Internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien, bietet mit rund 900 Ausstellern aus mehr als 20 Ländern vom 17. bis 22. März 2000 auf dem Hamburger Messegelände ein gastronomisches Großereignis. Aber nicht nur das. Sie ist eine Keimzelle des modernen Hamburger Messewesens und eine hanseatische Erfolgs-Story. Es begann im Herbst 1920, als der Vorstand des Hamburger Gastwirteverbandes einen jungen Mann von Berlin nach Hamburg holte. Albert Lubisch, ausgebildeter Werbefach-

mann, war 21 Jahre alt und hatte schon einen Namen: In Berlin hatte er als Mitarbeiter der „Deutschen Gastwirte-Zeitung“ eine Gastronomiemesse or ...

GFGH 02-00 Eine Feste Groesse
Vorschau
Château d’Aigle (Waadt)

Eine Feste Größe Schweizer Weine – Vielfalt auf kleinstem Raum Die Schweiz und Weine Diese Frage müssen sich die Schweizer hin und wieder gefallen lassen. Wo hohe Berge sich erheben, wer vermutet dort schon Reben und somit auch eine Produktion von Wein Wo hohe Berge sich erheben, trifft man natürlich auch auf tief gelegene Täler. Täler mit Seen und Flüssen sowie Hanglagen. Hanglagen, die sich bestens eignen um Reben zu pflanzen, Trauben zu produzieren und daraus guten Wein zu bereiten. Hanglagen erlauben eine gute Bestrahlung durch die Sonne. Flüsse und Seen beeinflussen in direkter Weise das Mikroklima, haben bezüglich Temperaturen regulierende Wirkung und schützen die Reben vor Frost. Nehmen wir den Kanton Wallis mit dem Tal der jungen Rhône als Beispiel, so darf man in dieser Region von rund 2100 Sonnenstunden sowie einer Niederschlagsmenge von nur gerade 600 mm pro Jahr ausgehen. Von einem wahren Steppenklima ist hier oftmals di ...

GFGH 02-00 Getraenkefachgrosshaendler in Andalusien
Vorschau
VERBÄNDE DES GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS

Getränkefachgroßhändler in Andalusien Eine Fachstudienreise der Landesverbände Rheinland-Saar und Mitteldeutschland Vom 10. bis 14. November letzten Jahres unternahmen 22 Getränkefachgroßhändler der Landesverbände Rheinland-Saar und Mitteldeutschland eine Fachstudienreise in die andalusische Hauptstadt Sevilla. Von dort aus besuchte man in Tagesausflügen so namhafte Städte wie Jerez de la Frontera, Puerto de Santa Maria, Huelva und Bollullos del Condado. Nach einer Besichtigung der Bodegas Gonzales Byass in Jerez und einer Dressurvorführung der dortigen königlich spanischen Hofreitschule bereitete die Bodega Osborne in Puerto de Santa Maria den Reiseteilnehmern aufgrund einer entsprechenden Vermittlung der Berentzen Brennereien, Haselünne, einen sehr interessanten und überaus großzügigen Empfang. Nach der Besichtigung der Bodega mit interessanten Informationen und Erläuterungen durch den offiziellen Repräsentanten ...

GFGH 02-00 Kontakte
Vorschau
KONTAKTE

Fachverband Getränkegroßhandel Rheinland-Saar e.V.

Verbände, Kooperationen, Genossenschaften Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V. Geschäftsführender Vorstand: Dipl.-Bw. Günther Guder Justitiar: RA Thomas Rainer Sulzmann Vorsitzender des Beirats: Carl-Heinz Willems stellv. Vorsitzender des Beirats: Heinrich Hahn Humboldtstraße 7, 40237 Düsseldorf Tel. (02 11) 68 39 38, Fax 68 36 02 e-mail: GFGH_Verbaende@compuserve.com

Vorsitzender: Klaus-Dieter Wilhelm, Geschäftsführer: RA Thomas Rainer Sulzmann, Anschrift s.o.

EGG – Einkaufsgenossenschaft der Getränkevertriebe Ludwigshafen-Mannheim eG – Verwaltung Vorstand: Peter Jörder Postfach 2008, 67330 Speyer/Rh. Tel. (0 62 20) 9115 51, Fax 0 62 20-9115 39

GEDIG – Getränke-Fachgroßhändler GmbH Geschäftsführer: Udo Münz Solitudestraße 230, 70499 Stuttgart Tel. (07 11) 8 80 24 04, Fax 88 02 40 50

Verband des Getränkefac ...

GFGH 02-00 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN RA ROBERT SCHOLZ 10 JAHRE BEIM BAYERISCHEN BRAUERBUND Rechtsanwalt Robert Scholz (40) feierte am 1. Januar seine 10jährige Zugehörigkeit zur Geschäftsführung des Bayerischen Brauerbundes e.V. Nach Abitur und Wehrdienst studierte der gebürtige Coburger in München Jura und trat nach Abschluss seiner Referendarzeit in den Dienst des Spitzenverbandes der bayerischen Brauwirtschaft.

Neben der Betreuung der drei fränkischen Bezirksstellen des Verbandes obliegt ihm innerhalb der Verbandsgeschäftsführung vor allem die Betreuung des beständig wachsenden Feldes des Europarechts sowie des Lebensmittelrechts.

tungsengagement der Bitburger Brauerei. Wie May und de Vries wurde im Vertrieb Paul Hißerich (46), bisher zuständig für den Verkaufsbereich Handel Nord- und Ostdeutschland, zum Bereichsleiter ernannt. Hißerich ist seit 1. Januar verantwortlich für die Gesamtleitung des Verkaufsinnendienstes der Bitburger Brauerei.

LUDGER SCHNEID ...

GFGH 02-00 Pils schaeumt weiterhin
Vorschau
Starke Performance Pils schäumt weiterhin Die Situation am deutschen Biermarkt gilt als nicht rosig. Den heimischen Biermarkt kennzeichnen zur Jahrtausendwende scharfe Konzentrationsprozesse sowohl in der Brauindustrie als auch im Handel. Ein Ende ist noch nicht abzusehen. Ein anhaltend fast ruinöser Preiswettbewerb, dem sich nur wenige Spezialitätenund Premiumanbieter entziehen können, macht vielen Brauern zu schaffen. Doch wo Schatten ist auch Licht. Ein Blick auf die Statistik verdeutlicht es. 1998 gab es laut Brauerbund nur noch 227 Braustätten mit einem Ausstoß von mehr als 50.000 hl. 1994 waren es noch 266. Jetzt liegen erste Hochrechnungen über die Ergebnisse des Biermarktes 1999 vor. Sie lassen einen leichten Hoffnungsschimmer zu, dass der Abwärtstrend gestoppt scheint. Doch die vorhandene Überkapazität verheißt auf Dauer nichts Gutes. Mit einem weiteren Abbau ist zu rechnen.

Der deutsche Biermarkt 1999

Die Luft wird für manchen Brauer eng ...

GFGH 02-00 Produkte und Dienstleistungen
Vorschau
PRODUKTE + DIENSTLEISTUNGEN EINKAUFEN IN DER WELT VON MORGEN

der Woche“ oder aktuelle Warenplatzierungen im Markt.

AUSGEZEICHNETES TRINKGLAS-DESIGN

Kaufhäuser mit bedienten Fachabteilungen, Supermärkte oder Discount-Stores prägten die Einkaufswelt in der Vergangenheit. Heute bestimmen Hypermärkte, Hard-Discounter, Cash & CarryMärkte sowie Tankstellen-Shops die Shopping-Landschaft. Das Einkaufsszenario von morgen wird Neuentwicklungen wie Virtual Shopping, Home-Delivery oder die Möglichkeit zur automatischen Warenbestellung mit sich bringen.

Alle diese Innovationen – BoxShopping, Elektroantrieb und Multimediadisplay – finden im Millenium Trolley (s. Foto) ihren Einsatz. Dieses Erlebnismobil zeigt, welche Entwicklungen den Einkauf von morgen angenehmer, informativer und kundenorientierter machen.

Mit der Glasserie „Absolut Vodka“ hat das Unternehmen Rastal, Höhr-Grenzhausen, einen von zwei Designpreisen des La ...

GFGH 02-00 Quo vadis Getraenkefachgrosshandel
Vorschau
ZUKÜNFTIGES

Quo vadis, Getränkefachgroßhandel Eine Studie über die Zukunft des Getränkefachgroßhandels (Teil 3) Ende des Jahres 1999 stellte die IBB, Internationale Betriebsberatung GmbH, unter dem Titel „Quo vadis, Getränkefachgroßhandel“ eine Studie über die Zukunft des deutschen Getränkefachgroßhandels vor. Eine Zusammenfassung der Studie veröffentlicht der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL in drei Teilen. Im ersten und zweiten Teil (Ausgabe 12/99 und 01/00) haben wir Aufbau und Methodik der Studie, die Key Factors, die aus Sicht der IBB den Getränkefachgroßhandel in den kommenden Jahren beeinflussen werden sowie zukünftige Marktentwicklungen aufgezeigt. Im dritten und letzten Teil beschreiben wir in Ansätzen die strategischen Optionen und Handlungsempfehlungen der Studie.

Ausgangsüberlegung Das in der letzten Ausgabe dargestellte Marktmodell 2010 spiegelt wider, wie die Branche aus heutiger Sicht in zehn Jahren aussehen wird und gibt damit Antw ...

GFGH 02-00 Reise durch Spanien
Vorschau
WEIN

Reise durch Spanien Die Geschichte vom unaufhaltsamen Aufstieg eines großen Weinlandes Der Weinbau hat in Spanien Tradition. Reben werden in diesem Land seit mindestens 2000 Jahren angebaut. Ob es nun griechische Händler oder römische Soldaten waren, die die Reben nach Spanien brachten, ist eigentlich unbedeutend. Wichtig ist vielmehr, daß in zahlreichen spanischen Regionen ausgezeichnete Bedingungen für den Weinbau vorhanden sind. Daß Spanien mit 1,2 Millionen Hektar Rebfläche zu den ganz großen Weinerzeugernationen zählt, – weiß man schon lange. Bekannt ist auch, daß bei extensiver Bewirtschaftung der großen Rebflächen (man denke nur an das spanische Rebenmeer La Mancha südlich der Hauptstadt gelegen und an andere Weinbaugebiete, die häufig unter Trockenheit leiden) die Möglichkeiten noch lange nicht ausgeschöpft sind, um zu höheren und stabileren Flächenerträgen zu kommen. Auch die Qualitätsweinflächen (DO) bringen bewußt nur niedrige Ertr ...

GFGH 02-00 Umsatzvolumen im Lebensmittelhandel
Vorschau
»GETRÄNKE TREND-MONITOR« Umsatzvolumen im Lebensmitteleinzelhandel auch 1999 rückläufig Eine repräsentative Stichprobe von Lebensmittelgeschäften und Getränkeabholmärkten ist Basis einer kontinuierlichen Marktbeobachtung durch das GfK Handelspanel. Hier werden zweimonatlich die Abverkäufe im Lebensmittelhandel (ohne Aldi, Heimdienst, Kauf-/Warenhäuser) und der Getränkeabholmärkte ermittelt. Durch eine repräsentative Stichprobe privater deutscher Haushalte werden auch die Einkäufe der noch fehlenden Einkaufsstätten, also Aldi, Heimdienst, Kauf-/Warenhäuser erfasst und in einem Gesamtuniversum dargestellt. Neben den spezifischen Ausgaben für eine bestimmte Kategorie werden auch die Gesamtausgaben pro Einkaufsstättenbesuch (Bonsumme) erfasst und analysiert.

© by GfK Panel Services Consumer Research und IRI/GfK Retail Services

© by GfK Panel Services Consumer Research und IRI/GfK Retail Services

66 · GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL 2/ 20 ...

GFGH 02-00 Verpackung
Vorschau
VERPACKUNG

Drumherum Seit Jahrzehnten werden Märkte mit Verpackungen gewonnen Für die Getränkeindustrien spielen Gebinde-Innovationen zur Sicherung ihres Geschäftserfolges eine entscheidende Rolle. Sie rangieren in ihren Marktauswirkungen seit 30 Jahren nachweislich vor Produktinnovationen. Der Mehrweganteil aller Getränke (ohne Milch) betrug 1997 71,4 Prozent (1993: 73,6 Prozent). Die Gründe für den Einwegtrend sind fadenscheinig und werden von der Industrie dem Verbraucher angelastet. Der Handel übernimmt die falsche Argumentation. Vier verpackungsrelevante, elementare Prozesse sind es, auf die Dipl.Kfm. Oliver Rokohl von Thimm Consulting hinweist. Sie sind im Rahmen eines ganzheitlichen Prozess-Managements zu beachten: 1. Warenver- und Entsorgung 2. Kunden-Problemlösungen 3. Disposition des ProduktManagements 4. Markt-Kommunikation Diese Punkte gewinnen vor folgendem Branchen-Hintergrund eine besondere Bedeutung: Getränke sind verpackungsintensiv, die Geträn ...

GFGH 02-00 Wein Sekt Spirituosen
Vorschau
WEIN · SEKT · SPIRITUOSEN CHAMPAGNE MEUNIER MIT NEUER GESCHENKPACKUNG Das Traditionshaus Meunier hat seine Produktpalette erweitert. Neben der 1,5-l-Magnumflasche und der gängigen 0,75-l-Flasche bietet das Sortiment ab sofort auch die 0,375-l-Flasche für den kleinen, aber feinen Brut-Genuss.

Neupositionierung der Champagner-Marke aus Ay. „Meunier, das Präsent.“, lautet der Slogan, mit dem Meunier dem Konsumenten einen über den Genussaspekt hinausgehenden Mehrwert signalisiert.

CHAMPAGNE GOSSET: DURCH AUSBAU DES IMPORTEURSNETZES STÄRKERE PRÄSENZ AM DEUTSCHEN MARKT Deutliche Zuwächse vor allem in Ost und Norddeutschland/ Aktuelle Liste kann angefordert werden. Ob in Berlin, Leipzig, Hamburg oder Losheim: Champagne Gosset zeigt durch den zügigen Ausbau seines Importeursnetzes vor allem in Nord- und Ostdeutschland verstärkte Präsenz und konnte seine Marktposition deutlich ausbauen.

Neu ist auch die repräsentative Geschenkpackung. Die e ...

GFGH 02-00 Werner Sachon 50Jahre Burgherr Schloss Mindelburg
Vorschau
ORGAN DES BUNDESVERBANDES DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

GETRÄNKE FACHGROSSHANDEL

Verleger Werner Sachon seit 50 Jahren Burgherr auf Schloss Mindelburg Seit nunmehr über einem halben Jahrhundert befindet sich der Verlag Werner Sachon, in dem neben zahlreichen weiteren Fachzeitschriften auch der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL erscheint, auf der Mindelburg. Damit ist der Verleger Werner Sachon derjenige „Burgherr“, der die längste Zeit seit Bestehen der geschichtsträchtigen Gebäude dort residiert. Die Stadt Mindelheim nahm dieses Jubiläum zum Anlass, um zusammen mit dem Verlag zu einer Feierstunde zu laden. Die Stadt habe allen Grund dieses Jubiläum zu feiern, so Bürgermeister Erich Meier in seiner Festrede. „Bekanntlich waren die Zeiten nach dem zweiten Weltkrieg für die Kommunen mehr als schwierig“, hier habe es zudem das Problem der künftigen Verwendung der Mindelburg gegeben, nachdem das Kieferversehrten-Lazarett seinen Dienst habe ...

GFGH 02-00 Winterliche Genuesse
Vorschau
Winterliche Genüsse Bockbiere, Spezialitäten für die kalte Jahreszeit Leichtere Bierspezialitäten sind im Sommer die Favoriten der Biertrinker. Doch wenn der Herbstregen allmählich in Schneefall übergeht, dürfen die Biere ruhig etwas gehaltvoller sein. Vom Weihnachtsbock über die Fastenstarkbiere bis zum Maibock: Winter und Frühling – das sind die kühleren Jahreszeiten, in denen der Biertrinker gerne auch einmal zu den höherprozentigen Spezialitäten greift. Denn viele Bierliebhaber mögen’s auch mal deftig-kräftig. Dann trinken sie Bockbier, eine Bier-Spezialität, die auf eine lange Geschichte zurückblicken kann. Traditionell mit dunklem Malz gebraut, ist es heute auch in helleren Varianten bekannt. Der markante, aromatische malzkräftige Geschmack der Bock-, Doppelbock- und Eisbock-Biere hat dafür gesorgt, dass dieser ganz besondere Genuss eine wichtige Stellung in der deutschen Bierlandschaft einnimmt.

Laut Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) lag ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

01_00 | 02_00 | 03_00 | 04_00 | 05_00 |
06_00 | 07_00 | 08_00 | 09_00 | 10_00 |
11_00 | 12_00

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

www.getraenkefachgrosshandel.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim