Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkefachgrosshandel/2000/05_00
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GFGH 05-00 Beliebt bei Jung und Alt
Vorschau
TEEMARKT

Beliebt bei Jung und Alt Teegetränke – Belebend und erfrischend Teegetränke sind wieder "in”. Nicht nur moderne, erfrischende, fertige Fruchtteeinnovationen a la Lipton Ice Tea, Punica Tea & Fruit, Neu’s Fruit-Tea, Tea & Fruit Exotic (von Rottaler) oder Hohes C plus Früchtetee (Eckes) haben dazu beigetragen das Naturgetränk wieder auf Erfolgskurs zu bringen. Auch Tee an sich ist wieder in. Die Folge: Früchte- und Kräutertees gewinnen in Deutschland an Bedeutung. Mit 59,3 Prozent Anteil am mengenmäßigen Absatz des Teemarktes haben sie längst den traditionellen schwarzen Tee überholt.

Als Alternative zu herkömmlichen Frucht- und Teegetränken präsentiert sich „hohes C plus Früchte-Tee”.

Grüner Tee verbuchte laut Teeverband e.V. Hamburg auch den größten Zuwachs im Inlandkonsum. Mit plus 153 Prozent erreichte er ein Volumen von 4.270 Tonnen .

die angehörenden Unternehmen etwa 90 Prozent des Marktes. Mit d ...

GFGH 05-00 Entdecke die Moeglichkeiten
Vorschau
ORGAN DES BUNDESVERBANDES DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

GETRÄNKE FACHGROSSHANDEL

Entdecke die Möglichkeiten Kennen Sie die neuen Fernsehspots der Deutschen Telekom Dort macht Harald Schmidt Lust aufs Internet, genauer gesagt, aufs Einkaufen und Kommunizieren im World Wide Web. Und tatsächlich, es hört sich verlockend an. Man bestellt von zu Hause aus oder aus dem Büro und bekommt die Waren am Abend geliefert. Ein Segen für alle „Zeitarmen”. Fast zeitgleich mit dem Start der neuen Telekom-Kampagne verschickte ein 23-jähriger philippinischer Student Liebesbriefe und verursachte damit weltweit einen Schaden von über 30 Milliarden Mark. Diese größte Virusattacke in der Geschichte des Internets gilt jedoch unter Experten nur als „milder Vorbote einer heraufziehenden Ära schwerer Datendesaster”. Die Waffen der Zukunft: Ein Computer, die Tastatur und das Internet Das moderne Medium also doch kein Segen Sie werden sich jetzt fragen: W ...

GFGH 05-00 Exoten
Vorschau
EXOTEN Hier sollen nicht die teuersten Weine der Welt, die sich ohnehin fast niemand leisten kann, beschrieben werden. Hier sollen Sie mit Raritäten, mit Exoten und Spezialitäten, mit noch wenig bekannten oder fast schon vergessenen Weinen bekanntgemacht werden. Diese Serie will ein wenig unterhalten, dabei auch Informationen vermitteln, vor allem aber Neugierde auf wein-exotisches wecken. Viel Vergnügen dabei wünscht Ihnen

F. Paul Schwakenberg

Kieler Kaufmann hilft Weinbau des Patriarchen auf die Beine Noch gibt es ihn in Deutschland nicht zu trinken, doch der Kieler Unternehmer Christian Lindenau schreckt so schnell vor keinen Unbilden zurück. Schließlich hat er schon in Estland eine Brotfabrik aus dem Boden gestampft und in Albanien der Staatsbank auf marktwirtschaftliche Beine geholfen. Wie sollte es ihm da misslingen, dem georgischen Weinbau in allerhöchstem kirchlichen Auftrag und mit Absegnung durch Staatspräsident Eduard Schewardnadse wieder zu ...

GFGH 05-00 Kleine Revolutionen am Ausschankhimmel
Vorschau
FUHRPARK

Kleine Revolutionen am Ausschankhimmel Bei Verkaufs- und Promotionsfahrzeugen werden zahlreiche neue Varianten angeboten Noch vor wenigen Jahren waren die Begriffe Verkaufs- und Promotionsfahrzeuge fast schon immer gleichbedeutend mit Anhängern, deren Zentrum Zapfanlagen und Kühleinrichtungen für Kegs darstellten – wenn man einmal von Produkten für die Soft-DrinkIndustrie absieht. Nachdem in der Gastronomie aber zunehmend das Bier direkt aus der Flasche konsumiert wird, ist die Nachfrage nach flaschenorientierten Fahrzeugen gestiegen. Denn neben den ausländischen Brauern wie Corona, Miller, Sol, Dos Equis oder Anheuser B wagen sich selbst deutsche Brauer in das Feld der Biere konsumiert direkt aus der Flasche – siehe nur

Wilkenburger aus der GildeGruppe. Und „Exoten“ wie Desperados oder Caimann Bier sind da sowieso nicht ins Glas zu kriegen. Und nachdem seit der InternorGa in Hamburg endgültig die PET-/ PEN-Flasche für Bier in Deutschla ...

GFGH 05-00 Optimistisch in die Zukunft
Vorschau
·NDE DES GETR· ·NKEFACHGROSSHANDELS VERB· A A

Optimistisch in die Zukunft Die Jahresmitgliederversammlung 2000 des Landesverbandes des Bayerischen Getränkefachhandels e.V. Ende März fand die Mitgliederversammlung des Landesverbandes des Bayerischen Getränkefachhandels e.V. in Bad Füssing statt. Rund 80 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit zum Gedankenaustausch und besuchten die Repräsentationsschau der 37 Industriepartner, um bestehende Kontakte zu intensivieren und neue zu knüpfen. Klaus Hilf, Vorsitzender des Landesverbandes, begrüßte die Teilnehmer und gab einen kurzen Überblick über die verschiedenen Tagesordnungspunkte der Versammlung. Danach berichteten er und Peter Sagasser, stellvertretender Vorsitzende des Landesverbandes, über aktuelle Branchenthemen. Sagasser erläuterte die im vergangenen Herbst vollzogene Grün-

dienst der Brauereien und dem anschließenden Tagesordnungspunkt Regularien, begrüßte Wiesner Günther Guder, geschäftsf ...

GFGH 05-00 Prickelnde Genuesse
Vorschau
MARKTÜBERSICHT WEIZENBIERE

Prickelnde Genüsse Immer mehr Frauen lassen sich vom Weißbier verführen

Viele Frauen lieben sie und sind mittlerweile eine heiß begehrte Zielgruppe dieser Bierspezialität. Die Rede ist von Weiß- bzw. Weizenbier. Durch diese „neu entdeckte” Zielgruppe scheinen noch Steigerungen des Ausstoßes möglich. Um den Markt der „prickelnden Genüsse” und die Marketingkonzepte der einzelnen Brauereien mit Weißbiersortiment etwas genauer unter die Lupe zu nehmen, startete der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL auch in diesem Jahr wieder eine Umfrage zu diesem Thema. Wir veröffentlichen Resonanzen und Meinungen zu folgenden Fragen: • Welche Weizenbiersorten werden in Ihrem Hause gebraut • Wie lautet Ihr Marketingkonzept und wie definieren Sie Ihre Zielgruppe • Wie sieht Ihre Preispolitik aus • Welche Distributionskanäle werden genutzt • Welche Zukunftsvisionen zur Entwicklung des Weizenbiermarktes haben Sie

Aktien-Br ...

GFGH 05-00 Produkte und Dienstleistungen
Vorschau
PRODUKTE + DIENSTLEISTUNGEN BLICKFANG

Eine neue Werbeidee für mobile Tischgarnituren in VIP-Logen, bei Premieren und Events entwickelte Daka Pur Technik in Eutingen. Die durchgefärbten Tische (jede Firmenfarbe) bieten unter einer Acrylglasplatte eine leicht wechselbare Werbefläche für Einlagen aller Art, wie z.B. Digitaldrucke, Prospekte, Preislisten, Zeitpläne, Poster, Folien, Stoffe und mehr. Die Tischgarnitur ist zum Patent angemeldet, sie wird auch mit anderen Fußgestellen geliefert. Für weitere Informationen Daka Pur Technik, D-72184 Eutingen, Tel. (07459) 93390.

NEUES HANDBUCH ZUM GETRÄNKE-HEIMSERVICE Die Berater und Trainer von Pro Mensch im Unternehmen, NeuIsenburg, sind gleich auf mehrere Trends gestoßen, die sie veranlassen, von einer Verdoppelung des Getränke-Heimservices für Bier und alkoholfreie Getränke in den nächsten zehn Jahren zu sprechen. Jeder zweite Getränkefachhändler (GFH) fährt Getränke an die Türen, meistens planlos u ...

GFGH 05-00 Reden bringt Leben
Vorschau
FORUM

Reden bringt Leben Kulmbacher Bierforum diskutiert über Wege zum Genuss Ganz im Zeichen des Biergenusses stand das diesjährige Kulmbacher Bierforum. In einer von den beiden „Frontal”-Moderatoren Kienzle und Hauser geleiteten Podiumsdiskussion diskutierten Journalisten, Feinschmecker und Bierexperten über die Genussfähigkeit der Deutschen und über den Genusswert des Bieres. Teilnehmer der Diskussion waren Manfred Kohnke, Chefredakteur Gault Millau, der Fernsehkoch Alexander Herrmann, Erich Dederichs, Geschäftsführer Deutscher BrauerBund, Thomas Lange, Redaktionsleiter Bayerische Rundschau, sowie „Bierpapst“ Conrad Seidl. Dass in Deutschland der Bierkonsum stagniert, das ist bekanntlich Fakt. Warum das aber so ist, dafür gab es auch bei der Podiumsdiskussion verschiedene Ansatzpunkte. So wurden z.B. gesetzliche Eingriffe wie die abgesenkte Promillegrenze, die EU oder gesellschaftliche Entwicklungen angeführt. Dies wollte allerdings Erich Dederichs nic ...

GFGH 05-00 Sinnvolle Investitionen
Vorschau
EDV

Sinnvolle Investitionen Kaufmännische Software reduziert Kosten Das Problem im Getränkemarkt sind die schmalen Margen und die hohen Kosten in der Logistik. Kenner des Marktes schätzen, dass ein großer Teil des Großhandels die nächsten Kostensteigerungen nicht überleben werden. Misstrauen und nackte Existenzangst verhindern rechtzeitige Kooperationen oder Fusionen von regional ansässigen Unternehmen. Sicherheit im Vorfeld kann ein gutes Kontrollprogramm, das mit realen Unternehmensdaten arbeitet, bieten. Hier werden die Unternehmen, die zusammenarbeiten wollen, so abgebildet, dass eine genaue Bewertung der einzelnen Geschäftszweige möglich ist. So lassen sich einzelne Aufgaben kostengünstig in einem neuen Unternehmen festlegen, während das Stammhaus seine Kernaufgaben kompetent und profitabel erledigt. In Zeiten mit zunehmenden Wettbewerbsdruck und enger werdenden Margen liegt eine strategische Zielrichtung nur noch im Bereich der Kooperation, das heißt B ...

GFGH 05-00 Spezialitaeten am laufenden Band
Vorschau
Spezialitäten am laufenden Band Brauhaus Leikeim präsentierte im Rahmen eines Forums seine neue Abfüllanlage Von Würzburg über Schweinfurt nach Bamberg – und dann noch etwa 30 Kilometer bis nach Altenkunstadt. Dort liegt das Brauhaus Leikeim, das nun durch den Bau einer komplett neuen Abfüllanlage – in den Firmenfarben schwarz rot gold gehalten – den letzten Schliff erhalten hat. Hinter der Brauerei stehen mit Christine und Ulrich Leikeim Familienmitglieder, für die vor allem kameradschaftliche Zusammenarbeit und gegenseitiges Vertrauen zählt.

Braustätte statt. Die Begrüßung der Getränkefachgroßhandels-Partner war Part von Christine Leikeim, Geschäftsführerin des Brauhauses Leikeim. Sie freute sich darüber, mit Rainer Petersen, Dr. Lothar Ebbertz und

Stephan Saalfrank hochkarätige Referenten zu aktuellen Themenbereichen präsentieren zu können. Moderator und erster Referent war Rainer Petersen, Senior Marketing Consultant, GfK Panel Ser ...

GFGH 05-00 Strukturen im Lebensmittelhandel
Vorschau
»GETRÄNKE TREND-MONITOR«

Strukturen im Lebensmittelhandel Eine repräsentative Stichprobe von Lebensmittelgeschäften und Getränkeabholmärkten ist Basis einer kontinuierlichen Marktbeobachtung durch das GfK Handelspanel. Hier werden die Abverkäufe im Lebensmittelhandel (ohne Aldi, Heimdienst, Kauf-/Warenhäuser) und der Getränkeabholmärkte ermittelt. Durch eine repräsentative Stichprobe privater deutscher Haushalte werden auch die Einkäufe der noch fehlenden Einkaufsstätten, also Aldi, Heimdienst, Kauf-/ Warenhäuser erfasst und in einem Gesamtuniversum dargestellt. Neben den spezifischen Ausgaben für eine bestimmte Kategorie werden auch die Gesamtausgaben pro Einkaufsstättenbesuch (Bonsumme) erfasst und analysiert.

Grundgesamtheiten 2000

Der Umsatz des LEH (excl. Aldi) ging 1999 um 0,9 Prozent auf 195,1 Mrd. DM zurück. Rechnet man die Umsätze des größten Lebensmitteldiscounters mit ein, fällt der Rückgang mit minus 0,5 Prozent a ...

GFGH 05-00 Tendenz steigend
Vorschau
Tendenz steigend Sommerspirituosen – coole Drinks und heiße Absätze

Sommerliche Spirituosen im weitesten Sinne sind Aperitifs, Cocktails, Longdrinks, wenn sie auch nicht nur in der heißen Jahreszeit eiskalt genossen werden. Basis für diese Getränke sind eine ganze Reihe klassischer Spirituosen, wie Gin, Genever, Rum, Wodka – aber sie werden heute durchaus auch schon mal pur getrunken. Dem Trend zu weniger Alkohol folgen die Fruchtigen Spirituosen, die bei einem Alkoholgehalt von 15 bis 20 Prozent Vol. liegen. Und nicht zu vergessen – die Premixes. Da Convenience (Bequemlichkeit) immer mehr an Bedeutung gewinnt, gibt es bereits vorgemixte Spirituosen, die vorwiegend in der Sommerzeit reißenden Absatz finden. Allerdings spielt bei diesen Getränken meist der Anlass eine wesentliche Rolle, so z.B. Spiel und Spaß in geselliger Runde. Und die Hersteller setzen verstärkt auf jüngere Zielgruppen.

Ungebrochener CaipirinhaTrend Borco-Marken-Import, Hambu ...

GFGH 05-00 Verbaende des Getraenkefachgrosshandels
Vorschau
Preiserhöhungen im Visier Jahresmitgliederversammlung des Fachverbandes des Getränkegroßhandels Rheinland-Saar e.V. Im April fand die Jahresmitgliederversammlung des Fachverbandes des Getränkegroßhandels Rheinland-Saar e.V. in der Rhein-MoselHalle in Koblenz statt. Zahlreiche Teilnehmer nutzten diese Veranstaltung, um sich über aktuelle Branchenthemen zu informieren und die Lieferantenpräsentation zu besuchen.

Mit großem Interesse verfolgten die Teilnehmer der Versammlung die Vorträge und Ausführungen zu aktuellen Branchenthemen.

Klaus-Dieter Wilhelm, Vorsitzender des Fachverbandes, begrüßte die Teilnehmer der Versammlung und stellte erfreut fest, dass der Wechsel ins Jahr 2000 branchenweit ohne bemerkenswerte Schwierigkeiten gemeistert worden ist. „Es blieb kaum eine EDVAnlage stehen, der Strom fiel nicht aus und es gab auch keine Katastrophen“, so Wilhelm. RA Thomas Rainer Sulzmann, Geschäftsführer des Fachverbandes, erläuterte den Geschä ...

GFGH 05-00 Waffengleichheit gefordert
Vorschau
INTERVIEW

Waffengleichheit gefordert Aktuelle Entwicklungen in Sachen Verpackungsverordnung Die Verpackungsverordnung wird derzeit wieder in Bezug auf die mögliche Bepfandung von Einwegverpackungen heiß diskutiert. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL sprach mit Günther Guder, geschäftsführender Vorstand des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V., über die aktuellen Entwicklungen zu dieser Thematik. GFGH: Wie ist der aktuelle Stand in Sachen Verpackungsverordnung Guder: Man muss zwei Dinge unterscheiden, einmal der aktuelle rechtliche Stand und die aktuelle Diskussion zur eventuellen Veränderung des rechtlichen Standes. Der aktuell rechtliche Stand ist der, dass die Mehrwegquote 1997 nur noch 71,35 Prozent betrug und somit die gesetzlich festgelegte Quote von 72 Prozent unterschritten wurde. Festgestellt und Veröffentlicht im Bundesanzeiger. Nach der Veröffentlichung ist die sog. Nacherhebungsfrist angelaufen und im Januar dieses Jahres abgelaufen. ...

GFGH 05-00 Wein Sekt Spirituosen
Vorschau
WEIN · SEKT · SPIRITUOSEN FASHION PREMIUM VON HERRES

GRAUER BURGUNDER ZUM GENIESSEN

Fashion Premium von der Sektkellerei Herres ist eine, spritzig-frische Sommerinnovation in den Fruchtkompositionen Mango-Maracuja-Banane mit ProVitamin A und den Vitaminen C + E sowie Apfel-Kiwi mit Vitamin E. Die voll-fruchtige Qualität wird garantiert durch den hohen Weinanteil von ca. 80 Prozent sowie die Verwendung reiner Mehrfurchtsafktkonzentrate. Die neuartige Komposition von Früchten sowie leichte 7 Prozent Alkohol machen Fashion Premium zu einem Geschmackserlebnis, bei dem zusätzlich das hochaktuelle Thema Vitamine aufgegriffen wird.

„Wir freuen uns, wenn Verbraucher Ansprüche an einen Sommerwein stellen“, so Direktor Konrad Geppert von der Durbacher Winzergenossenschaft. „Eine hochwertige Antwort bieten wir mit unserem Durbacher Kochberg Grauer Burgunder trocken. Die Nachfrage gibt uns recht. Kaum vorgestellt, waren bereits vor der Abfüllung 8 ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

01_00 | 02_00 | 03_00 | 04_00 | 05_00 |
06_00 | 07_00 | 08_00 | 09_00 | 10_00 |
11_00 | 12_00

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

www.getraenkefachgrosshandel.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim