Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkefachgrosshandel/2000/10_00
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GFGH 10-00 AFG
Vorschau
AFG „RAMONA YOG“ VON HÖLLENSPRUDEL Voll auf Fitness, Wellness und Wohlbefinden setzt Höllensprudel – der Naturbrunnen aus dem Frankenwald – mit seinen neuen Trendgetränken. Jüngstes Beispiel: „Ramona YOG“, ein Frucht-YogurtDrink mit Aprikosen, Birne und den wertvollen Bestandteilen der Milch. Angeboten wird der neue fruchtig-frische Trinkgenuß von Höllensprudel im Handel ausschließlich in der umweltfreundlichen 0,7 l MineralbrunnenMehrwegflasche.

Spots geschaltet. Geplant sind 570 Mio. Kontakte mit einer Reichweite von 88 Prozent in der Zielgruppe. Parallel zum Start der TVKampagne läuft eine breit angelegte Sampling-Aktion in acht deutschen Großstädten, die über 200000 Verbraucher erreichen wird.

3 500 HANDELSPARTNER FEIERTEN MIT LICHTENAUER Mit einem Partnerschaftsfest haben sich die Mineralquellen Niederlichtenau bei ihren Geschäftspartnern aus Sachsen, SachsenAnhalt, Thüringen, Berlin und

Stargäste des Partnerschaftsfe ...

GFGH 10-00 Brau 2000
Vorschau
FACHMESSE

Brau 2000 Branchentreff mit attraktivem Rahmenprogramm Mit rund 1600 Ausstellern und 37 000 Fachbesuchern ist die BRAU 2000 vom 15. bis 17. November im Messezentrum Nürnberg internationaler Treff all derer, die sich über das Weltangebot für Getränkeproduktion und Vermarktung informieren möchten. Parallel zur BRAU findet mit der Getfab eine Getränkefachbörse statt, auf der Brauereien, Brunnenbetriebe, Hersteller von Erfrischungsgetränken und Säften ihre Getränkeinnovationen einem fachkundigen Publikum vorstellen.

Tickets im Vorverkauf durch NürnbergMesse sowie an den Info- und Servicecountern Messe, Hauptbahnhof und Flughafen. Die 1, 2 und 3-Tage-Tickets sind weiterhin noch an ausgewählten Fahrausweis-Automaten erhältlich.

leichzeitig entwickelt sich die BRAU zum bedeutenden Forum zahlreicher Unternehmen, Verbände und Institutionen, die die Messe für begleitende Fachveranstaltungen nutzen. So veranstaltet zum Beispiel am Die ...

GFGH 10-00 Brauindustrie
Vorschau
BRAUINDUSTRIE HASSERÖDER GEWINNT ANZEIGEN-CONTENT-TEST (ACT) 2000

Gebr. Maisel jetzt nicht nur in 0,5-l-Mehrwegflaschen sondern auch im praktischen und displaystarken 5-Liter-Partyfaß angeboten wird. Zusätzliche Attraktivität erhält das Angebot außerdem dadurch, daß es als Beigabe zu jeder Kiste Maisel’s Weisse Wintertraum erstmals den Original Maisel’s Weisse Winter-Truck in limitierter Auflage gibt. Ein Geschenk, über das sich große und kleine Kinder gleichermaßen freuen. Für eine attraktive Zweitplazierung von Maisel’s Weisse Wintertraum im Handel stehen drei displaystarke Paletten zur Verfügung – die Euro-Palette mit 40 Kästen, die Display-Palette mit 20 Kästen und die Chep-Palette mit 18 Partyfässern.

FÖRDERPREIS BIERKULTUR

Beste visuelle Aufnahme, überzeugendster Inhalt und informativste Botschaft: Das Anzeigenmotiv „Harzhaft frischer Biergenuß ...“ der Hasseröder Brauerei GmbH wurde von den Lesern der Lebensmit ...

GFGH 10-00 Die Gruendung der Getraenkeabholmaerkte
Vorschau
INTERVIEW

Aus der Not geboren Die Gründung der Getränkeabholmärkte Während unserer Gespräche und Recherchen zum 40 jährigen Jubiläum des Getränke-Rings wurde immer wieder Gerd Borges als der Gründer der organisierten Getränkeabholmärkte genannt. Der Getränkefachgroßhandel sprach mit dem „Erfinder“ des Getränkeabholmarktes.

GFH: Herr Borges, Sie werden in der Branche immer wieder als der „Erfinder“ der organisierten Getränkeabholmärkte genannt. Erzählen Sie uns doch einmal, wie es dazu kam. Borges: 1967 hatten wir bei der Privatbrauerei Franz Josef Sailer einen Jahresausstoß von ca. 3500 Hektolitern. Als die Firma BMA, Bernhard Müller Augsburg, unser Bier in ihren Lebensmittelmärkten aufgenommen hatte, konnte ich mir endlich einen lang er-

sehnten Wunsch erfüllen und für unsere Brauerei einen großen LKW mit Anhänger kaufen. Ich weiß es noch wie heute, er war weiß mit grüner Schrift „SailerBräu Marktoberdorf“. ...

GFGH 10-00 Ein Branchennetzwerk entsteht
Vorschau
INTERNET

Ein Branchennetzwerk entsteht GFGH/NET – Das Getränke-Ring-ExtraNet

Bereits Ende letzten Jahres wurde für das Getränke-RingExtraNet der Grundstein gelegt. Ziel ist es, einen Informationsverbund auf Basis der Internettechnologie für alle angeschlossenen Mitglieder und Vertragslieferanten zu etablieren. Das entstehende Netzwerk ist damit in der Branche mit das erste seiner Art.

Das Internet entwickelt sich zum Massenmedium

Beispiel für die kostenlose Hompage (Auszug).

Noch 1998 wurde für den Jahrtausendwechsel ein Wachstum auf 12,6 Mio. deutsche Internet-User prognostiziert. Aktuelle Studien melden dagegen, dass bereits über 17 Mio. Bundesbürger das Internet nützen. Schon 2004, so die Aussage von Experten, sollen allein in Deutschland über 400 Mrd. DM über das „Netz“ umgesetzt werden. Besonders dynamisch entwickelt sich dabei der Bereich der elektronischen Kommunikation zwischen Unternehmen, business ...

GFGH 10-00 Erfolgreiches Markendesign
Vorschau
BRAUINDUSTRIE

Des Brauers neue Kleider Erfolgreiches Markendesign renommierter Brauereien

Bitburger, Wernesgrüner, Holsten, Veltins, Tucher, Erdinger, Paulaner, Köstritzer, Dinkelacker, Mauritius, Lübzer… Was aussieht wie das Sortiment eines Getränke-Großhändlers ist die illustre Liste der Brauereien, die die Gestaltung ihrer Marke einem Design-Studio verdanken, das wie kein zweites die deutsche Markenlandschaft geprägt hat.

hristoph Petersen Design – das ist ein nach 26 Jahren immer noch Inhaber-geführtes Design-Studio, dessen Gründer in den letzten 10 Jahren tiefgreifende Veränderungen erlebt hat. „In Punkto Tempo und Aktualität ist heute eine unglaublich hohe Professionalität gefragt. Neue Techniken und ein immer enger werdender Terminplan der Kunden zwängen den Kreativen oft in ein enges Korsett,“ berichtet Christoph Petersen. Seine Creativ-Direktorin Sandra Roth, die den Bereich „Getränke“ verantwortlich betreut, füg ...

GFGH 10-00 Fruchtsaft
Vorschau
FRUCHTSAFT

Abwechslungsreich (Inter)nationale Fruchtsaftbranche auf neuen Wegen Die Deutschen gelten als Weltmeister im Fruchtsaftkonsum. Doch der Markt nähert sich hierzulande immer mehr seiner Sättigungsgrenze – trotz weiterhin bestehendem Nachholbedarf aus den neuen Bundesländern. Die deutschen Fruchtsaftriesen richten daher zunehmend ihr Augenmerk auf das Ausland, sichern sich ihre Absatzmärkte in Ost und West. Dabei versäumen sie es nicht, mit kreativen Innovationen auf sich aufmerksam zu machen.

it dem ersten Halbjahr 2000 kann die deutsche alkoholfreie Getränkeindustrie zufrieden sein. Laut der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) gab es ein Wachstum von fünf Prozent. Im vergangenen Jahr sank der weltmeisterliche bundesdeutsche Fruchtsaftkonsum um 0,3 Liter auf 40,5 Liter pro Kopf. Damit dürften die Werte aus dem Jahr 1998 – trotz eines mauen

M

Juli, aber schönen August – in diesem Jahr wieder erreicht bzw. übe ...

GFGH 10-00 Gebinde fuer die jungen Wilden
Vorschau
INNOVATIONEN

Vielfältig Gebinde für die „jungen Wilden”

622 · GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL 10/ 2000

Bei Flaschengebinden ist im Markt Vielfältigkeit in jeder Hinsicht angesagt. Vorbei scheinen die Zeiten zu sein, in denen Brauer ihr Produkt nur in einer Einheitsflasche, einer Dose oder im Faß abfüllten. Jetzt fehlt eigentlich nur noch, daß die Winzer ihre ausgetretenen Pfade verlassen und auch auf Sondergebinde setzen, seien sie aus PET oder anderen Werkstoffen.

och noch bleibt beim Wein der Korken in der Flasche – der Schraubverschluß, von vielen Brauern bereits jetzt als praktischer Verschluß entdeckt, ist vielen deutschen Winzern wohl immer noch ein Graus. Heute hat praktisch die gesamte Getränkebranche – außer eben die Winzer – Geschmack an der Vielfalt bei Flaschen gefunden. Nicht nur daß die Longneck-Flasche wie zum Beispiel bei Holsten mehr ist, als nur ein Trendge-

D

binde, Brauer traue ...

GFGH 10-00 Getraenke Trendmonitor
Vorschau
GETRÄNKE TREND-MONITOR Eine repräsentative Stichprobe von Lebensmittelgeschäften und Getränkeabholmärkten ist Basis einer kontinuierlichen Marktbeobachtung durch das GfK Handelspanel. Hier werden die Abverkäufe im Lebensmittelhandel (ohne Aldi, Heimdienst, Kauf-/Warenhäuser) und der Getränkeabholmärkte ermittelt. Durch eine repräsentative Stichprobe privater deutscher Haushalte werden auch die Einkäufe der noch fehlenden Einkaufsstätten, also Aldi, Heimdienst, Kauf-/ Warenhäuser erfaßt und in einem Gesamtuniversum dargestellt. Neben den spezifischen Ausgaben für eine bestimmte Kategorie werden auch die Gesamtausgaben pro Einkaufsstättenbesuch (Bonsumme) erfaßt und analysiert.

© by GfK Panel Services Consumer Research und IRI/GfK Retail Services

achdem die Haushalte in einer ersten Bilanz des Kalenderhalbjahres noch 1,9 Prozent mehr für Getränke ausgaben, so hat sich dieses positive Bild mittlerweile stark eingetrübt. Hintergrund ist natür ...

GFGH 10-00 Innovation
Vorschau
INNOVATION

Weltpremiere COOL KEG – Nie mehr warmes Bier

äufig gibt es ganz spontan etwas zu feiern und man hat gar nicht die Gelgenheit, ein Fäßchen Bier kühl zu stellen. Mit Tucher Pilsener im Cool Keg gibt es dieses Problem nicht mehr. Ohne vorkühlen kühlt sich das Bier von selbst. Innnerhalb von nur 30 Minuten hat das Bier die optimale Trinktemperatur von zirka sieben bis neun Grad Celsius erreicht. Fertig zum Zapfen und genießen. Das Cool Keg hält das Bier dauerhaft kühl und frisch ohne Eis, feuchte Tücher oder sonstige Hilfsmittel. Ideal für Feste und Parties drinnen und draußen immer und überall. Das Bier wird ganz natürlich auf physikalische Weise gekühlt. Im Vakuum wird Wasserdampf durch das natürliche Mineral Zeolith absorbiert; das restliche Wasser gefriert zu Eis. Die im Zeolith entstehende Wärme wird nach außen abgegeben. Das Ergebnis: innen kühles Bier, genau richtig zum Genießen. Das Faß ist ein absolut umweltfreundliches G ...

GFGH 10-00 Internet
Vorschau
INTERNET

Lieferung frei Haus Der klassische Heimdienst im Internet Längst hat sich der Handel das Medium Internet zu Nutze gemacht. Auch Gerhard Weng ist mit seinem Getränkefachgroßhandel Höfer & Pretz aus Weißenthurm schon lange im Netz. Schnell hat er jedoch erkannt, daß der einzelne Händler die Investition und das know-how für die ganzheitliche e-commerce-Welt nicht aufbringen kann. Wirtschaftliche Kooperationen sind gefordert. Daher hat er, mit Branchenspezialisten, die Firma bw-home-line gegründet – zunächst um den klassischen Heimdienst im Internet abzubilden. Als Softwareentwickler ist die Bendorfer Internet-Projektgesellschaft a-pronex mit im Boot. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Mit „frei-haus” wurde ein vollständig internetbasierender Marktplatz für den Getränkehandel entwickelt.

erzstück von www.frei-haus.de ist die Abbildung des klassischen Heimdienst im Internet. Dabei werden dem Händler zwei Möglichkeiten geboten, „fr ...

GFGH 10-00 Interview
Vorschau
INTERVIEW

Reife-Prüfung edler Brände Ein Gespräch mit Michael Scheibel Hochwertige Obstbrände werden vom Genießer immer mehr geschätzt. Inzwischen sind große, voll ausgereifte, fünf-, sieben-, ja bis zehnjährige Qualitäten auf dem Markt. Ihr Genuß gereicht zum Erlebnis über das man gerne philosophiert. Solche Detsillate präsentieren sich nicht nur wunderbar weich, sondern sie gleichen einem Dom, ja einer Kathedrale feinster und edelster Aromen, die sich über das ursprüngliche Fruchtaroma wölben, sich verstärken und ergänzen, um schließlich weit auszuschwingen, fast wie eine Symphonie. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL wie diese Reife eigentlich entsteht und Michael Scheibel.

GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Herr Scheibel, Obstbrände reifen, das ist bekannt. Inzwischen kennen wir auch große Produkte, die fast Symphonien gleichen. Wie kommt es dazu, was geht bei der Reifung eigentlich vor sich Scheibel: Zunächst muß ich einschränken. Nicht immer werd ...

GFGH 10-00 Jubilaeum
Vorschau
JUBILÄUM

Kompetenz und unternehmerischer Mut Altöttinger Getränkefachgroßhandel feiert 10-jähriges Bestehen Anfang September feierte der Altöttinger Getränke-Fachgroßhandel sein 10-jähriges Bestehen. Es gab viel zu feiern, denn nicht nur, daß dieses Getränke Logistik Unternehmen mittlerweile zu den größten seiner Branche gehört und durch seine Kompetenz, Zuverlässigkeit und auf die Kundenbedürfnisse abgestimmte Sortimentsbreite ein kontinuierliches Wachstum vorweist, fand auch im Juni dieses Jahres ein Umzug statt. Mit dem Bau eines neuen Logistikzentrums im Gewerbegebiet in Teising hat das Unternehmen mehr denn je seine Kompetenz und unternehmerischen Mut bewiesen.

it seiner persönlichen Note, großer Effektivität und ausgefeilter Logistik liefert der Altöttinger Getränke-Fachgroßhandel mittlerweile im Großraum Bayern und darüberhinaus die Getränke fast aller namhaften Hersteller aus. Ob Getränkefachmärkte, Lebensmittelhandel, Brauer ...

GFGH 10-00 Klassiker
Vorschau
KLASSIKER

Temperamentvoll Sherry – spanische Lebensfreude zum genießen Sherry ist mehr als ein Wein. Das geschützte Getränk aus Spaniens Süden ist längst eine Legende. Neuerdings kalt getrunken, will das edle Getränk nun auch die junge Generation ansprechen. Die Spanier haben einiges unternommen, um ihren Klassiker nicht ins Abseits geraten zu lassen. ereits seit dem 1. Januar 1996 ist der Begriff Sherry international geschützt. Was den Franzosen ihr Champagner ist, hat Sherry damit für die Spanier erreicht. Das edle Getränk, wurde bislang vorwiegend von gereiften Genießern als Aperitif wohltemperiert aus kleinen, schlanken Gläsern getrunken. Sherry, ein leichtes alkoholisches Getränk auf Weinbasis mit durchschnittlich 15 Prozent vol. Alkohol hat einiges zu bieten. Sherry, ein Produkt, das nach traditionsreichen Methoden im gesetzlich geschützten Anbaugebiet des südlichen Andalusiens hergestellt und abgefüllt wird, ist vielseitig genießbar. Er eignet sic ...

GFGH 10-00 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN PEPSI-CHEF HAZLEY ZUM VICE PRESIDENT EUROPE BEFÖRDERT In nur drei Jahren hat Raymond Hazley, Deutschland-Geschäftsführer der Pepsi-Cola GmbH, NeuIsenburg, den Pepsi-Marktanteil und das Verkaufsvolumen nahezu verdoppelt. Für diese hervorragende Leistung wurde er jetzt zum Vice President Sales Europe/Africa ernannt. Der 41jährige gebürtige Ire gehört dem Unternehmen seit neun Jahren an. Sein Nachfolger, der 41jährige Schotte John Maltman, ist seit 1995 bei Pepsi und leitet seit drei Jahren als Vice President die Geschäfte in Großbritannien sowie Irland. Er übernahm seine neue Position am 1. Oktober.

land im Laufe des Jahres 2001 in den wohlverdienten Ruhestand treten. Walter Heiland hat die Kooperation zu der heute hoch anerkannten Bedeutung geführt und die damit verbundenen Erfolge maßgeblich gestaltet. Im Zuge der Nachfolgeregelung für eine erfolgreiche Fortführung der Geschäftsführung und Weiterentwicklung der GEFAKO konnte mit Wolfgang Gsell ...

GFGH 10-00 Produkte und Dienstleistungen
Vorschau
PRODUKTE & DIENSTLEISTUNGEN LINDE-STAPLER MIT NEUEM TREIBGASMOTOR In den Linde-Staplern H 30 T und H 35 T der Baureihe 351 sorgt künftig ein neuer Perkins Treibgasmotor für noch mehr Umschlagleistung bei reduzierten Abgasemissionen. Weiterer Vorteil des starken Aggregats: Die Baureihe konnte mit dem neuen H 35 T um ein Treibgasmodell mit 3,5 Tonnen Tragkraft in der „kompakten Ausführung“ erweitert werden. Damit hat Linde zwei Treibgasstapler mit 3,5 Tonnen Tragkraft im Programm. Im Vergleich zum 3,5 Tonnen-Modell der größeren Baureihe 352 überzeugt der neue H 35 T durch weitaus geringere Abmessungen. Überall, wo Kriterien wie Wendigkeit, kleine Arbeitsgangbreite oder geringe Durchfahrtshöhe eine Rolle spielen, ist der Neue in seinem Element. Ein weiterer Pluspunkt

VOLVO TRUCKS AUF DER IAA NUTZFAHRZEUGE 2000 Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt zeigt Volvo Trucks das komplette, teilweise erneuerte Fahrzeugprogramm und verschiedene neue oder weiterentwickelte ...

GFGH 10-00 Veranstaltungen
Vorschau
VERANSTALTUNGEN

Kommunikationsforum Die dritten Sommertage Getränke-Wirtschaft 2000 in Leipzig nter dem Motto „Realität und Visionen im Getränkemarketing” trafen sich ende August rund 400 Hochkaräter aus der Getränkebranche bei den dritten Sommertagen Getränke-Wirtschaft in Leipzig. Die Veranstalter, Rüdiger Ruoss und die Lebensmittel Zeitung, boten mit einem hervorragend organisierten Kongreß neben vielen interessanten Vorträgen Zeit für Dialoge zwischen Repräsentanten der Getränkeindustrie und den Geschäftspartnern aus Getränkefachgroßhandel, Lebensmittelhandel sowie Gastronomie und Hotelerie. Neben der Kommunikation in anregender Atmosphäre gab es reichlich Gelegenheit durch Szenarien über mittelund langfristige Trends den unternehmerischen Weitblick zu schärfen.

U

Günther Guder, geschäftsführender Vorstand des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels, forderte in seiner Begrüßungsansprache von den Getr ...

GFGH 10-00 Verbaende des Getraenkefachgrosshandel
Vorschau
VERBÄNDE DES GETRÄNKE

Partnerschaftliches Miteinander Günther Guder fordert von den Partnern des GFGHs bessere Zusammenarbeit Bei den dritten Sommertagen Getränkewirtschaft in Leipzig ermahnte Günther Guder, geschäftführender Vorstand des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandel, die Partner des Getränkefachgroßhandel (GFGH) in einer Begrüßungsansprache zu besserer Zusammenarbeit. Nachfolgend Auszüge aus seiner Rede:

„Lassen Sie mich innerhalb des Veranstaltungsmottos „Realität und Visionen im Getränke-Marketing“ kurz zu einem viel strapazierten Thema kommen, das aus Sicht des Getränkefachgroßhandels sowohl heute als auch in der Zukunft von großer Wichtigkeit sein wird. das Thema heißt „Partnerschaftliche Zusammenarbeit“ - und meine Frage für den gesamten Getränkefachgroßhandels an Industrie und Handel lautet: Wollen wir nun oder wollen wir nicht! Denn Lippenbekenntnisse allein genügen nicht!“

Preise ...

GFGH 10-00 Verpackung
Vorschau
VERPACKUNG

Kunden begeistern Die Bedeutung von Verpackungen und Displays für den Aufbau und Abverkauf einer Marke Die Verpackung als Werbemedium weist häufig höhere Kontaktquoten auf als beispielsweise klassische Medien wie Print oder TV – so die Überzeugung der STI-Unternehmensgruppe, einem der europaweit führenden Hersteller hochwertiger Verpackungen und Displays. Die Spezialisten, die September diesen Jahres ein Forum zum Thema „Markenführung am Point of Sale“ durchgeführt haben, messen der Verpackung und auch dem Thema Verkaufsförderung eine zentrale Bedeutung zu, wenn es darum geht, ein Markenbild aufzubauen.

sind verpackt. Bernd M. Michael, Geschäftsführender Gesellschafter der Werbeagentur Grey, dazu: „Die Idee der Marke – man muß sich das immer wieder vor Augen halten – bedeutet in starkem Maß Verpackung.“ 2 Für die Verpackung als Element des Marketing-Mix gelten die gleichen Maßstäbe wie für andere Medien: Sie müssen im ...

GFGH 10-00 Vorwort
Vorschau
ORGAN DES BUNDESVERBANDES DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

GETRÄNKE FACHGROSSHANDEL

Schöne Bescherung Sparen ist angesagt. Öl, unser „Grundnahrungsmittel“ Nummer eins, hat sich drastisch verteuert, die Preise sind explodiert. Unser Bundeskanzler riecht Preisabsprachen der „bösen Konzerne“ zu Lasten der Bürger, und für Bundesverkehrsminister Reinhard Klimmt sind die Ölkonzerne von einer „Raffgier“ getrieben, die unsere gesamte Volkswirtschaft gefährdet. Die Politiker klagen in ihrer Not Ölscheichs und Multis an, freuen sich aber angesichts des hohen Steueranteils von rund 70 Prozent über sprudelnde Einnahmequellen bei jeder weiteren Preiserhöhung. Dabei gibt es neben der Ökosteuer drei einfache Gründe, warum das Benzin jetzt so teuer ist: Engpässe bei der Förderung (weil zuletzt zu wenig Felder erschlossen worden sind), der hohe Dollarkurs und der durch den weltweiten Wirtschaftsaufschwung angeheizte Energieverbrauch. Mit ...

GFGH 10-00 Weihnachts- und Festbiere
Vorschau
SPEZIALITÄTEN

Köstliche Alternativen Weihnachts- und Festbiere Weihnachts- und Festbiere gehören zur Gruppe der Bierspezialitäten. Sie sind hochpreisig angesiedelt und bieten dem Handel entsprechend interessante Spannen. Angeboten werden sie im Kernabsatzgebiet des Brauers, was nicht bedeutet, daß sich nicht auch überregional oder national eine Spezialität „verirrt”. Ihrem Image entsprechend sind sie hauptsächlich in der gehobenen Gastronomie zu finden.

rundsätzlich haben Spezialitäten gute Chancen in einem schwierigen Marktumfeld. Dort können sich auch in Zukunft höherpreisige Marken durchsetzen, denn der Verbraucher sucht die Abwechslung und ist auch gerne bereit, mehr Geld für neue Genusserlebnisse auszugeben. Spezialitäten müssen jedoch durch entsprechendes Marketing gestützt werden, denn ohne ausgefeilte Kommunikationsstrategie haben sie nur begrenzte Marktchancen. Von Maibock bis Weihnachtsbier oder Festbier – das ganze Jahr über b ...

GFGH 10-00 Wein - Sekt - Spirituosen
Vorschau
WEIN · SEKT · SPIRITUOSEN SCHLOSS WACHENHEIM UND CODORNÍU BEENDEN ZUSAMMENARBEIT

BUNDESKANZLER SCHRÖDER ZU GAST BEI DER ROTKÄPPCHEN SEKTKELLEREI Die Rotkäppchen Sektkellerei GmbH in Freyburg an der Unstrut war eines der Etappenziele des Bundeskanzlers Gerhard Schröder auf seiner Sommerreise durch Ostdeutschland. Mit der Rotkäppchen Sektkellerei besuchte der Kanzler eines der erfolgreichsten Unternehmen in den neuen Bundesländern.Beeindruckt zeigte sich Schröder nach seinem Rundgang durch die Sektkellerei nicht nur von den hochmodernen Produktionsanlagen, sondern auch von der Qualität des Rotkäppchen Sekts. Lob gab es vom Kanzler für die unternehmerische Leistung der Freyburger: „Sie haben die

Die Sektkellereien Schloß Wachenheim in Trier und die Codorníu S.A. International in Barcelona haben sich darauf verständigt, die seit mehr als 15 Jahren bestehende erfolgreiche Zusammenarbeit zum 31. Dezember 2000 zu beenden. Die Gründe sind in der Neu ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

01_00 | 02_00 | 03_00 | 04_00 | 05_00 |
06_00 | 07_00 | 08_00 | 09_00 | 10_00 |
11_00 | 12_00

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

www.getraenkefachgrosshandel.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim