Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkefachgrosshandel/2000/09_00
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GFGH 09-00 AFG
Vorschau
AFG Sport- und Outdooraktivitäten und für unterwegs. Angeboten wird die kleine Einwegflasche im praktischen Sixpack. Doch nicht nur die Größe ist neu. Im Zuge der Neueinführung wurde auch das Dekor des Flaschenetiketts überarbeitet.

FANTA PIÑA DE COCO

ARIENHELLER FÜR DIE GÄSTE DES BUNDESPRÄSIDENTEN Arienheller, das Premium Mineralwasser der VMH-Mineralbrunnengruppe (Artus Mineralquellen), gab es auch beim Sommerfest des Bundespräsidenten im Schloß Bellevue in Berlin. „Das Beste ist gerade gut genug“ meint VMH-Gebietsleiter Holger Ohme und übergab stolz die Sonderabfüllung mit 3 Litern Arienheller an Bundespräsident Johannes Rau. Arienheller wird exklusiv nur an Hotellerie, Gastronomie und Großverbraucher vertrieben. Beim Fest unter dem Motto „Ein Sommernachtstraum“ genossen 5 000 Gäste neben vielfältiger Unterhaltung und kulinarischen Genüssen ein erfrischendes Mineralwasser am Arienheller Stand.

gemäß entscheidend vom ...

GFGH 09-00 Alt - ein Bier mit jungem Charakter
Vorschau
SPEZIALITÄTEN

Dunkle Alternativen Alt – ein Bier mit jungem Charakter Die Lust der Deutschen auf Bier ist ungebrochen, auch wenn pro Jahr ein paar Liter weniger getrunken werden. Unter der Marktmacht der Biere Pilsener Brauart tummeln sich einige Spezialitäten. Ein Feines ist das obergärige und am Niederrhein verbreitete „Alt“. Dabei handelt es sich keineswegs um ein altes Bier, sondern um eine dunkle Bierspezialität.

ahezu ein Drittel der deutschen Biermenge wird im größten Bundesland Germanias – in Nordrhein-Westfalen – gebraut. Altbier hat in dieser Region schon immer eine große Rolle gespielt, ist eine gefragte Spezia-

N

lität – vor allem am Niederrhein Richtung holländische Grenze. Das Hauptabsatzgebiet reicht von der Grenze bis nach Düsseldorf. Mit einen Anteil am Ausstoß von rund 10 Prozent am NRW-Ausstoß hat Alt

eine beachtliche Marktbedeutung im bevölkerungsreichsten Bundesland. Was den Baye ...

GFGH 09-00 Bierempfehlungen zu edlen Speisen
Vorschau
Hochgenüsse Bierempfehlungen zu edlen Speisen „Mit Vergnügen trinke ich Bier“. Wer würde diesen schlichten Satz nicht gerne unterschreiben Jeder zweite Bundesbürger würde – rein statistisch! Getan hat den Ausspruch Friedrich Schiller und das zu einer Zeit, als es deutschen Bierbrauern noch nicht so sehr um Absatz und Marktanteile, als vielmehr um den Geschmack ging. Was Deutschlands Dichterfürst damals noch gar nicht wissen konnte, beweist sich heute zum Leidwesen von Händlern und Biertrinkern, deren Sinne mehr nach Genuß, denn nach purer Mengenvernichtung streben. Des Deutschen liebstes Kaltgetränk droht in Diskussionen um stagnierenden Konsum, eiskalte Fusionen und fallende Preise unterzugehen. Von Geschmack ist kaum noch die Rede – von Genuß ganz zu schweigen. Schade eigentlich, denn in Bier steckt mehr als nur Hopfen, Malz, Hefe und Wasser.

and aufs Herz: Eine lebhafte Debatte über Biergenuß verbunden mit einem gepflegten Markenund Produktimage bö ...

GFGH 09-00 Brauindustrie
Vorschau
BRAUINDUSTRIE Trends erkennen und strategisch umsetzen.“ Die Szene-Scouts gehen nach einem entsprechenden Screening auf Erkundungstour und berichten in regelmäßigen Workshops über ihre Erfahrungen. Dadurch versucht die sauerländische Brauerei, den schnellen Trendzyklen vor allem in Hinblick auf gastronomische Präferenzen und das Konsumverhalten schneller auf die Spur zu kommen. Eindrücke können unter „www.veltins.de“ nachgelesen werden.

„BECK’S TRUCK“ TOURT QUER DURCH DEUTSCHLAND

Die Bitburger Brauerei ist damit nicht nur ein bedeutender Ausbilder für die Region, sondern sie ist auch der größte Ausbilder der Braubranche. „Wir sind stolz darauf, mit einer breiten Palette von Ausbildungsberufen jungen Menschen eine gute und qualifizierte Basis für den späteren Beruf bieten zu können,“ so Alfred Müller; Geschäftsführer der Bitburger Brauerei. Die neuen jungen Mitarbeiter werden unter

NEUES FASS VON TUCHER KÜHLT DAS BIE ...

GFGH 09-00 Die GES - Datenautobahn
Vorschau
SOFTWARE

Die GES – Datenautobahn Eine Softwarelösung aus der Praxis für die Praxis Mit dem GES-IGEL (Integrierte Getränke- und Süßwaren EDV-Lösung) bereit für die Zukunft; eine Investition in neue Entwicklungsperspektiven. Amball business-software und der Großeinkaufsring des Süßwaren- und Getränkehandels eG haben gemeinsam eine spezielle Softwarelösung realisiert. Zielgruppen sind der Getränkefachgroßhandel, Winzer, Spirituosenindustrie, Brauereien und Brunnen.

esonderer Wert wurde bei der Umsetzung vor allem auf Praxisnähe gelegt. Und das merkt man auch. Die Interessenten sind bei Präsentationen immer wieder erstaunt, wie genau ihre Geschäftsprozesse und Ansprüche in der Software-Lösung abgebildet werden. Kein Wunder, denn als Bestandteil einer umfassenden Kommunikationsplattform für GES-Mitglieder und Lieferanten wurde die Software gemeinsam mit GES-Mitgliedern geplant und entwickelt. Also – aus der Praxis für die Praxis. Der modula ...

GFGH 09-00 Die Krombacher Brauerei
Vorschau
BRAUINDUSTRIE

Ein rundum stimmiges Bild Die Krombacher Brauerei: Qualität aus Tradition

Seit Mitte der 80er Jahre hat sich der Ausstoß der Krombacher Brauerei vervierfacht. So erzielte das Unternehmen auch im Geschäftsjahr 1999 erneut das beste Ergebnis aller deutschen Top-Ten-Brauereien. So konnte der Ausstoß nochmals um 5,2 Prozent auf 4,85 Millionen Hektoliter gesteigert werden. Krombacher ist heute die meistverkaufte Biermarke Deutschlands. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL sprach mit Günter Heyden, Sprecher der Geschäftsführung der Krombacher Brauerei, über seine Erfolgsrezepte.

GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Der Erfolg der Krombacher Brauerei hat sicherlich viele Bausteine. Welche sehen Sie als die wichtigsten Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens

So führten wir beispielsweise zu einer Zeit als die ganze Branche noch sagte, das wäre dummes Zeug, mit großem Erfolg die „Krombacher Elf” ein.

GFGH: Zum Erfolg eines Unter ...

GFGH 09-00 Erfrischend neue DV bei Salvus Mineralbrunnen
Vorschau
EDV

Erfrischend neue DV bei Salvus Mineralbrunnen Möglichkeiten mit moderner Standardsoftware 1901 als kleiner Getränkehandel im münsterländischen Emsdetten gegründet, hat sich die Firma der Familie Schürkötter – Salvus Mineralbrunnen H. Schürkötter – über die Wirren der Weltkriege hinweg stetig entwickelt. Heute ist sie ein regional bedeutender Mineralwasserproduzent und Erfrischungsgetränkekonzessionär für Sinalco und Spezi mit angeschlossenem Getränkefachgroßhandel. Mit mehr als 30 Millionen Abfüllungen pro Jahr in den verschiedensten Gebindeformen beliefert das 53 Mitarbeiter zählende mittelständische Unternehmen aktuell ca. 700 Kunden und versorgt mit der eigenen Kronland-Getränkemarktkette die Bevölkerung im Umkreis von rund 30 Kilometern. rst 1993 wurde die Quelle des Brunnenbetriebes unweit des Firmengeländes als nach wie vor einzige ihrer Art im gesamten Münsterland entdeckt und erschlossen. Seither gelang es den Emsdettenern das Salvus ...

GFGH 09-00 Halbjahresbilanz 2000
Vorschau
»GETRÄNKE TREND-MONITOR «

Halbjahresbilanz 2000 Eine repräsentative Stichprobe von Lebensmittelgeschäften und Getränkeabholmärkten ist Basis einer kontinuierlichen Marktbeobachtung durch das GfK Handelspanel. Hier werden die Abverkäufe im Lebensmittelhandel (ohne Aldi, Heimdienst, Kauf-/Warenhäuser) und der Getränkeabholmärkte ermittelt. Durch eine repräsentative Stichprobe privater deutscher Haushalte werden auch die Einkäufe der noch fehlenden Einkaufsstätten, also Aldi, Heimdienst, Kauf-/ Warenhäuser erfasst und in einem Gesamtuniversum dargestellt. Neben den spezifischen Ausgaben für eine bestimmte Kategorie werden auch die Gesamtausgaben pro Einkaufsstättenbesuch (Bonsumme) erfasst und analysiert. Die Verbraucher gaben im 1. Halbjahr 2000 rund 1,4 Prozent mehr für Getränke aus, als noch vor einem Jahr. Damit entwickelten sich die Ausgaben für den Getränkebereich besser als die Gesamtausgaben für schnelllebige Verbrauchsgüter (FMCG), die nur um ...

GFGH 09-00 Klein aber fein
Vorschau
CHAMPAGNER

Klein aber fein Feine Champagner-Marken liegen voll im Trend Ein schon seit geraumer Zeit zu beobachtender Trend nach eher unbekannteren, aber sehr feinen bis höchstqualitativen Champagnern, die zumeist nur in kleinen Auflagen hergestellt werden, hat sich deutlich manifestiert. Es scheint fast so, als wollten sich besondere Champagner-Liebhaber etwas von den Millionen-Marken, die in nahezu jedem Supermarkt-Regal zu finden sind, distanzieren, um wieder das Besondere, Seltene, wenn nicht das Einmalige genießen zu können. Champagne J. de Telmont, bei uns noch relativ unbekannt, doch die Liebhabergemeinde wächst ständig

ie Absatzerwartungen vieler französischer Champagneurs für 1999 sind, wie aus den kürzlich veröffentlichen offiziellen Zahlen zu ersehen ist, nicht ganz in Erfüllung gegangen, ein neuer Rekord wurde jedoch erreicht: Der weltweit zumeist ein Jahr zu früh gefeierte Jahrtausend-Wechsel bescherte der Branche ein Absatz-Plus von kn ...

GFGH 09-00 Leserbriefe
Vorschau
LESERBRIEFE

Eine saubere Sache Zum Interview mit Hans Püls und Bernd Strunz von der Privatbrauerei Püls, das im GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL 7/00 unter der Überschrift „Der richtige Dreh“ veröffentlicht wurde, erreichten uns folgende Zuschriften: n der Ausgabe Nr. 7/00 Ihrer Fachzeitschrift „Getränkefachgroßhandel“ führte Herr Hans Püls aus, dass der Bügelverschluss für Getränke-Glas-Flaschen nicht nur eine Modeerscheinung, sondern vielmehr der Produktqualität und der Gebindesauberkeit abträglich sei. Das Brauhaus Leikeim nimmt hierzu wie folgt Stellung: 1. Seit nunmehr 15 Jahren füllen wir die exklusive Leikeim Bügelverschlussflasche ab. Unser gesamter Maschinenpark ist ausschließlich auf die Bügelverschlussflasche abgestimmt. Mit der Inbetriebnahme der derzeit modernsten Abfüllanlage für Bügelverschlussflaschen sind wir in technologischer Hinsicht sicherlich zahlreichen Abfüllern „anderer“ Verschließtechniken voraus, indem wir zahlreiche ei ...

GFGH 09-00 Neue Trends bei alkoholfreien Getraenken
Vorschau
Die Wellness- und Gesundheitswelle wird dem Getränkehandel weiteres Wachstum in diesem Bereich sichern. Und zwar sowohl quantitativ, vor allem aber qualitativ. Das bedeutet eine noch stärkere Segmentierung mit vielfältigeren Zielgruppen. Dementsprechend werden mehr Nischen entstehen. Jede Zielgruppe verlangt spezifische, auf ihren Lebensstil abgestimmte Produkte. Junge Singles haben andere Ansprüche an ein Produkt als z.B. ältere Menschen. Hinzu kommt, daß die Trends immer schneller wechseln und dementsprechend die Produktlebenszyklen kürzer werden. Für die Getränkeindustrie gilt es, auf diese sich schnell verändernden Ansprüche zu reagieren. Ideen und Konzepte für die nächsten Jahre gibt es genug.

eschmack, Farbe, Aufmachung, Positionierung etc. zukünftiger Erfolgsgetränke orientieren sich an den vier derzeitigen Megatrends: Tradition & Moderne, Wellness/Gesundheit, Mixomanie & Neugierde sowie Convenience. Megatrends wie Tradition und Moderne haben wir es ...

GFGH 09-00 New Age Getraenke
Vorschau
TRENDGETRÄNKE

Spannender Markt New Age Getränke – Kleine Segmente mit guter Rendite und Wachstum Unter dem Dach der New Age Drinks werden alle neuen Getränkekategorien zusammengefaßt, die es vor zehn Jahren praktisch noch nicht gab. Diese „neuen“ Getränkesegmente bewegen sich mehr oder weniger im positiven, zum Teil zweistelligen Absatzbereich. Zwar kleine Mengen, die aber den großen Getränkeblöcken Verluste einfahren und gute Renditen abwerfen. Der Händler muß das bei der Sortimentsbildung berücksichtigen, zumal Tankstellen und ähnliche Absatzformen stark auf die neuen Getränke als Gewinnbringer setzen.

ie Gruppe der Sportgetränke gibt es seit 1984. Die Energiegetränke schlossen sich erst zehn Jahre später an. Zusammen werden etwa 230 Millionen Liter in Deutschland verkauft. Sportgetränke, damals als Elektrolytund Iso-Getränke eingeführt, waren sehr erfolgreich. Aber sie blieben stets einer Gruppe von aktiven Freizeitsportlern vorbeha ...

GFGH 09-00 Produkte und Dienstleistungen
Vorschau
PRODUKTE & DIENSTLEISTUNGEN

MIT DEM „LEICHTBAU-SPRINTER“ FIT FÜR E-COMMERCE Mercedes-Benz stellt auf der Nutzfahrzeug-IAA im September in Frankfurt die fahrfertige Studie eines „Leichtbau-Transporters“ für den Verteilerverkehr vor. Bereits heute bestellen viele Kunden ihre Waren per Internet - und es werden in der Zukunft noch bedeutend mehr. Renommierte Marktforschungsinstitute gehen von rasanten Wachstumsverläufen in den nächsten vier bis fünf Jahren aus. So sollen im Jahr 2006 Hochrechnungen zufolge allein in Deutschland 120 Milliarden DM in diesem Bereich umgesetzt werden, in ganz Europa sollen es es sogar 610 Milliarden DM sein. DaimlerChrysler hat ein Fahrzeug für diesen neuen Markt auf Basis des Sprinter mit 4 025 mm Radstand entwickelt. Dieser „Leichtbau-Sprinter“ ist mit integrierter Trittstufe am Heck 6 860 mm lang und damit 267 mm länger als der serienmäßige Kastenwagen mit gleichem Radstand. Auch die Maße für Höhe und Breite liegen übe ...

GFGH 09-00 Saftige Umsaetze
Vorschau
Saftige Umsätze Eine Rangfolgeliste der Fruchtsaft-/Fruchtnektarund FruchtsaftgetränkeHersteller in der Bundesrepublik für die Jahre 1999 und 1998

Kinder lieben ihn wegen seines vollfruchtigen Aromas, Erwachsene außerdem wegen des hohen Vitamin C-Gehalts: Orangensaft ist und bleibt das Lieblingskind der deutschen Safttrinker.

ddiert man die in der Tabelle 2 angegebenen Ausfuhrmengen für die 24 aufgeführten Hersteller, so stieg die Ausfuhrmenge von 362,0 Mio. l im Jahr 1998 auf 461,0 Mio. l im letzten Jahr um ca. 27 Prozent an. (Besonders bei den größeren Herstellern). Die Zahl der Gesamtbeschäftigten (einschließlich der Betriebe bis 10 Beschäftigte) in der Fruchtsaftindustrie liegt nach Schätzungen des Verbandes auch

A

für 1999 bei ca. 7.000 (7.000 Vorjahr). Der Pro-Kopf-Verbrauch wird vorläufig für das Jahr 1999 auf 40,5 l (Vorjahr 40,8 l) für Fruchtsäfte und Fruchtnektare geschätzt. Unter Einbeziehung der "gehobenen ...

GFGH 09-00 Sicherheitssysteme
Vorschau
FLURFÖRDERZEUGE

Sicherheitssysteme Kippgefahr der Stapler bannen Kippende Stapler lösen in der gewerblichen Wirtschaft jährlich etwa 200 meldepflichtige Arbeitsunfälle aus und rund 20 Fälle müssen durch eine Rente entschädigt werden. Etwa 14 Beschäftigte, meist Fahrer, kommen durch kippende Stapler zu Tode (Quelle: Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften).

eue Stapler müssen deshalb – entsprechend den Vorgaben der EGMaschinenrichtlinie – mit einer Rückhalteeinrichtung für den Fahrer ausgestattet sein, um auf diese Weise einen sicheren Staplerbetrieb zu erreichen. Mit einem Kipprisiko ist bei Frontstaplern zu rechnen und zwar bei solchen mit einer Tragfähigkeit bis zu 10 t. Ein gehäuftes Unfallgeschehen liegt nach Feststellungen des zuständigen berufsgenossenschaftlichen Fachausschusses bei Tragfähigkeiten von 1,5 bis 5 t.

N

Die Rechtslage Für ältere Stapler sieht die 1995 geänderte EG-Arbeitsmittelbenu ...

GFGH 09-00 Ulrich Weise neuer Gesamtanzeigenleiter
Vorschau
ORGAN DES BUNDESVERBANDES DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

GETRÄNKE FACHGROSSHANDEL

In eigener Sache:

Ulrich Weise neuer Gesamtanzeigenleiter Verlag W. Sachon Online-Partner der drinktec-interbrau Ulrich Weise (40) startete zum 1. August 2000 als neuer Gesamtanzeigenleiter unseres Verlages. Er war zuvor Anzeigenleiter beim Europa-Fachpresse-Verlag (w&v) und beim Lebensmittel-Praxis-Verlag (Handelsblatt-Gruppe) in Neuwied. Spätestens auf der BRAU in Nürnberg bietet sich für unsere Partner die Gelegenheit für einen persönlichen Kontakt. Ulrich Weise und sein bewährtes Team freuen sich schon heute auf Ihren Besuch an unserem neuen Messestand in Halle 4, Stand 404.

Ulrich Weise, neuer Gesamtanzeigenleiter Fachzeitschriften

Von Nürnberg nach München: Für den Internet-Auftritt der drinktec-interbrau schlossen die Messe-München und der Verlag W. Sachon eine OnlinePartnerschaft. Unter drinktec-interbrau.de fin ...

GFGH 09-00 Verbaende des Getraenkefachgrosshandels
Vorschau
VERBÄNDE DES GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS

Gemeinsames Vorgehen Wegfall der Mehrwegsteuer beim Pfand gefordert Anfang August wendeten sich der Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V., der Bundesverband der Deutschen Erfrischungsgetränke-Industrie e.V., der Bundesverband des Deutschen Lebensmittel-Einzelhandels e.V., der Bundesverband mittelständischer Privatbrauereien e.V., der Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e.V., der Verband Deutscher Mineralbrunnen e.V. sowie der Deutsche Brauer-Bund e.V. mit einem Schreiben an Hans Eichel, Bundesminister der Finanzen. Die Verbände baten den Minister um Unterstützung hinsichtlich ihrer Forderung „Wegfall der Mehrwertsteuer beim Pfand auf Mehrweggebinde“. Nachfolgend der Brief der Verbände an den Minister: ie Mehrwegsysteme der getränkeabfüllenden Industrie haben einen erheblichen Beitrag zum Umweltschutz geleistet. Bereits seit längerem setzen wir uns zur Förderung und Sicherung der Mehrwegsystem ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

01_00 | 02_00 | 03_00 | 04_00 | 05_00 |
06_00 | 07_00 | 08_00 | 09_00 | 10_00 |
11_00 | 12_00

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

www.getraenkefachgrosshandel.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim