Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkefachgrosshandel/2004/07_04
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GFGH 07-04 225 Jahre Landkelterei Hoehl
Vorschau
APFELWEIN

225 Jahre Landkelterei Höhl Brückenschlag zwischen Tradition und Fortschritt Das Hoffest am 15. Mai 2004 auf dem 70 000 Quadratmeter großen Firmenareal der Apfelweinkelterei Höhl in Maintal-Hochstadt bei Frankfurt gehört sicherlich zu den Höhepunkten der Unternehmensgeschichte. Denn sage und schreibe 17 000 Besucher (Kunden, Freunde und Nachbarn) kamen an diesem Tag und tranken – zum Jubiläumspreis – insgesamt über 10 000 Liter Apfelwein und Apfelsaft. Ein abwechslungsreiches Programm mit viel Musik, Comedy und Kabarett, mit einer kulinarischen Spezialitätenmeile und einer großen Tombola sorgte den ganzen Tag über für gute Unterhaltung und richtigen hessischen Kunstgenuß – vom Duo „Mundstuhl“ bis hin zum Bandklassiker „Rodgau Monotones“. nter dem Motto „225 Jahre Höhl – Alles Gute vom Apfel“ reiht sich außerdem das ganze Jahr über ein Jubiläumsevent an den nächsten.

U

Dafür haben prominente Hessen Pa ...

GFGH 07-04 25 Jahre Suedgetraenke
Vorschau
25 Jahre Südgetränke Vertrauen in die Zukunft Im Rahmen seiner jährlichen großen Lieferanten-Hausmesse, einer lukullischen Meile für Kunden und Freunde des Hauses, allerlei Vergnüglichem für Kinder und last but not least viel Life-Musik beging der Getränkefachgroßhandel Südgetränke im badischen March-Hugstetten bei Freiburg Jubiläum. Dazu kamen am 25. April über 1 000 Besucher auf das Betriebsgelände, um mit zu feiern. üdgetränke – das ist für den Getränkehandel im Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Frankreich eine feste Größe. Die Tochtergesellschaft des Bad Dürrheimer Mineralbrunnen ist ein bedeutender Dienstleister in diesem Raum. Der besonders attraktive Standort liegt in unmittelbarer Nähe zur Breisgau-Metropole Freiburg, zum Schwarzwald und seiner Ferienlandschaft und zu den Luxusangeboten

S

hochkarätiger Sterne-Gastronomie und Hotellerie zwischen Kaiserstuhl und Markgräflerland. Das ist Verpflichtung und stets neuer Anspor ...

GFGH 07-04 AFG
Vorschau
AFG NEUER AUFTRITT BEI DEN DRINKS VON MÜLLER Saftige Impulse für’s Kühlregal setzt seit Juni 2004 der leckere Müller Drink in seiner neuen Verpackung. Im frischen Outfit aber weiterhin mit beliebten Geschmack soll der Müller Drink zum Shooting Star in den Kühlregalen werden. Die pfandfreie PET-Flasche ersetzt den gewohnten Becher und soll so für zusätzliche Verkaufs-Impulse sorgen.

Für genügend Abwechslung auf dem Parkett sollen die sechs Sorten Multivitamin, Blutorange, ACE+F, Tropical Turbo, Berry Booster und Exotic Sun sorgen.

TRAGBARER WASSERAKTIVITÄTSMESSER Wasseraktivität ist ein Aspekt der Qualitätssicherung für Lebensmittel, der schnell an Bedeutung gewinnt, da immer mehr Lebensmittelproduzenten den Einfluß der Wasseraktivität (ERH) auf Geschmack, Geruch, Struktur und Haltbarkeit zu würdigen lernen. Nicht alle Interessenten verfügen jedoch über ein Labor, in dem ein feststehendes Meßinstrument installiert werden könnte. Für dies ...

GFGH 07-04 Bier mal asiatisch
Vorschau
INTERVIEW

Bier mal asiatisch Tiger Beer als Nischenprodukt im deutschen Markt Die asiatische Brauerei Asian Pacific Breweries (APB) hat ihr Vertriebsgebiet ausgeweitet. Tiger Beer ist mittlerweile bundesweit erhältlich und versucht sich einen Namen auf dem deutschen Markt zu machen. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL sprach mit Christian Klimpke, Tiger Export Market Development Manager für Deutschland über Herstellung, Zielgruppen und die Bedeutung für den GFGH dieses exotischen Bieres. GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: 1932 wurde Tiger Beer zum ersten Mal in Singapur gebraut. Was war damals der Anlaß, in Asien Bier zu brauen

Christian Klimpke: Bier wurde in der damaligen Zeit in Asien bereits vereinzelt gebraut. Aber das Engagement einer europäischen Braufirma wie Hei-

neken auf dem asiatischen Markt war neu. Das Joint Venture zwischen Heineken und dem singapurischen Softdrink-Giganten Fraser & Neave entstand mit der Idee, eine neue Biermarke zu entwicke ...

GFGH 07-04 Branchentips aus Rechtsprechung und Verbandspraxis
Vorschau
Branchentips aus Rechtsprechung und Verbandspraxis Wettbewerbsrecht: Werbeaktion „Jeder 1 000 Kassenbon wird storniert“ zulässig

Schadensersatzpflicht des Arbeitgebers bei geschlechtsdiskriminierender Stellenanzeige

Die Werbung mit „Glücksbontagen“, an denen jeder 1 000 Kassenbon storniert wird, ist nach einem Beschluß des OLG Hamm nicht wettbewerbswidrig. Von einer solchen Aktion geht keine übertriebene Anlockwirkung aus.

Ganz aktuell verpflichtete das Bundesarbeitsgericht (BAG) die Arbeitgeberin – eine Rechtsanwaltskanzlei(!) – zum Schadensersatz, weil in einer von der Kanzlei veranlaßten Stellenanzeige der Bundesagentur für Arbeit (vormals Bundesanstalt für Arbeit) geschlechtsspezifisch nach einer „Volljuristin“, auch „Wiedereinsteigerin in Teilzeit“ gesucht worden war.

Das beklagte Warenhaus hatte mit „Glücksbontagen“ geworben. Im Rahmen dieser Aktion sollte jeder 1 000 Kassenbon storniert werden. Die ...

GFGH 07-04 Brauindustrie
Vorschau
BRAUINDUSTRIE LÖWENBRÄU ALKOHOLFREI ALS SPORTGETRÄNK Ab sofort präsentiert sich Löwenbräu Alkoholfrei als Sportgetränk: Das alkoholfreie Bier aus dem Hause Löwenbräu ist streng isotonisch, kalorienreduziert und vitaminhaltig und somit der ideale Durstlöscher für sportlich aktive und gesundheitsbewußte Genießer. Durch den würzig-frischen Geschmack, die natürlichen Zutaten und weitere wertvolle Inhaltsstoffe wie Mineralien und Spurenelemente stellt es eine gesunde und genußvolle Alternative zu Wasser, Saftschorle und Fitnessdrinks nach dem Sport dar.

Seit 1999 bietet die Privatbrauerei Glaab bereits eine Spezialität des Hauses – das naturtrübe, unfiltrierte 1744 „Kellertrübes“ – in der 0,33 l Bügelflasche an. Das süffige Bier entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zu einem der absatzstärksten Getränke der Brauerei.

PILSNER URQUELL ERNEUT ERFOLGREICH Pilsner Urquell hat das Geschäftsjahr von April 2003 bis März 2004 erfolgreic ...

GFGH 07-04 Die vergessene Erfrischung
Vorschau
BIERTRINKEN MIT STIL

Die vergessene Erfrischung ch muß an dieser Stelle etwas gestehen: Ich bin ein Vergewaltiger! Nein, ich habe mich an keiner Frau vergangen, schon gar nicht an Kindern. Ich habe aber ein Bier vergewaltigt, genau genommen, ein ganzes Sechsertragerl voll. Und, auch das gebe ich zu, es war nicht das erste mal. Immer wieder kommt es mir vor, daß von den Bieren, die mir diese oder jene Brauerei zum Probieren schickt, ein paar Flaschen übrig bleiben und daß diese irgendwo ein paar Jahre unbeachtet liegen bleiben. Eine dieser Bierproben muß schon gute drei Jahre dort gelegen sein, es war ein Tragerl von der kleinen Brauerei Deil in Osterberg südlich von Ulm – alle Flaschen trugen ein Ablaufdatum vom späten September und frühen Oktober 2001.

I

Wenn ich also so einem Bier nicht die gebührende Ehre erwiesen habe, es zur rechten Zeit zu trinken, so will ich wenigstens wissen, was ich mit meiner Vergewaltigung angerichtet habe. Z ...

GFGH 07-04 Edel eingeschaenkt
Vorschau
Edel „eingeschänkt“ Gastlichkeit in feiner Form Premium Mineralwässer sind in der gehobenen Gastronomie zu einem guten Essen nicht mehr wegzudenken. Wenn es darum geht, Gäste stilvoll zu verwöhnen, sind es oft die kleinen Dinge, die groß herauskommen. Die Erlebniswelt der Wässer in der Gastronomie/ Hotellerie hat daher eine hohe Bedeutung. Bei den Spezialgebinden für die Gastronomie nehmen die Individualgebinde immer mehr zu, die Verbandsflaschen hingegen sind rückläufig. Denn vor allem hier setzt sich der Trend zur auffälligen, speziellen Flasche mehr und mehr durch. Immer weniger Gastgeber stellen ihren Genießergästen die „altbackene“ Einheitsflasche auf den Tisch.

ie grüne Gastroflasche der Genossenschaft Deutscher Brunnen (GDB) wurde bereits 1976 eingeführt. Bis 1999 wurden circa 340 Millionen von dieser „Vichyflasche“ verkauft. Diese Flasche gibt es in zwei Größen: 0,25 und 0,33 Liter. Sie ist auch in den Farben klar und braun verfügbar. ...

GFGH 07-04 Elektronischer Datenaustausch leicht gemacht
Vorschau
GFGH

Elektronischer Datenaustausch leicht gemacht HM InterDrink Getränke-Service nutzt innovatives Getränkeportal GetPort HM InterDrink – ein Unternehmen, das innerhalb der Getränkebranche oftmals vor allem mit einem großen Produktnamen verbunden wird: Coca-Cola. Das ist einerseits richtig, denn die HM InterDrink GmbH & Co. KG, Mannheim, produziert und vertreibt als Coca-ColaKonzessionär die Marken der Coca-Cola Company, Atlanta, innerhalb eines regional geschützten Vertragsgebietes. Und dennoch ist es nur die halbe Wahrheit über das heutige Unternehmen. Neben Coca-Cola-Aktivitäten hat sich innerhalb der letzten zehn Jahre mit dem Geschäftsbereich „Andere Getränke“ ein weiteres dominantes Standbein entwickelt – seit 1998 angesiedelt unter der ManagementHolding PRO-Getränke GmbH & Co. KG. Die zwei wesentlichen Geschäftsfelder bilden hier die Bereiche Getränkefachgroßhandel und Mineralwasser. en Part Mineralwasser deckt der seit 1995 in die Gruppe inte ...

GFGH 07-04 Getraenkefachgrosshandel im Strukturwandel
Vorschau
VERBÄNDE DES GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS

Getränkefachgroßhandel im Strukturwandel Neue Prognosen Der Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels (BV-GFGH) vertritt die Interessen für 1 056 (Vj. 1 111) Unternehmen. Im Geschäftsjahr 2003 vermeldete der Bundesverband nach den letzten mageren Jahren ein sattes Umsatz- (9,6 Prozent) und Ergebnisplus (9,8 Prozent) für das Jahr 2003 gegenüber dem Vorjahr. und 14 Mrd. Euro setzten die Mitglieder im abgelaufenen Geschäftsjahr um. Das entspricht fast 90 Prozent des Umsatzes aller rund 3 100 Getränkefachgroßhändler in Deutschland. Der Getränkefachgroßhandel (GFGH) vertreibt dabei über 75 Prozent aller Biere, über 80 Prozent aller Mineralwasser und jeweils über 40 Prozent aller Softdrinks und Fruchtsäfte als Dienstleister für Hersteller, den Handel und die Gastronomie. In den rund 7 000 eigenen Getränke-Abholmärkten des GFGH gab es ein Umsatzplus von 9,2 Prozent. Den größten Batzen des Umsatzes vereinigt ...

GFGH 07-04 Getraenke Trend-Monitor
Vorschau
»GETRÄNKE TREND-MONITOR «

Spirituosen, Sekt & Co. im Getränkemarkt: Ein ungenutztes Potential Bis heute haftet den knapp 12 000 Getränkeabholmärkten ein „Bier & Sprudel“-Image an, kaum jemand denkt dabei an Spirituosen, Sekt & Co. Nur wenige Schienen oder Unabhängige wagen sich aus dieser Ecke heraus und begegnen dieser Situation mit einer ernst gemeinten Vermarktungsstrategie. Kundenorientierung wird noch sehr einseitig ausgelegt. abei ist das vorhandene Kundenpotential enorm. Fast jeder zweite Haushalt nutzt die Getränkeabholmärkte als Einkaufsstätte, noch dazu mit einer überdurchschnittlich hohen Einkaufsfrequenz. Die Nutzung des Potentials fällt dagegen eher bescheiden aus: Nicht einmal jeder fünfte Kunde greift zu Alkoholischem (18 Prozent, siehe Chart 1), während 64 Prozent aller Getränkeabholmärkte-Kunden dort (auch) Bier kaufen. Dadurch gerät die Allokation der Getränkeausgaben in eine extreme Schieflage: Nur sieben bis acht Prozent aller Get ...

GFGH 07-04 Hassia Mineralquellen expandiert
Vorschau
AFG

Hassia Mineralquellen expandiert Abfüllhalle und Logistikzentrum in Rosbach eingeweiht, neue Sorten und neuer Look Mit einem großen Festakt wurde am 14. Mai das neue Logistikzentrum der Hassia Mineralquellen in Rosbach gemeinsam mit einer hochmodernen Abfüllanlage für PET-Mehrwegflaschen in Betrieb genommen. Erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurden an diesem Tag auch zahlreiche bizzl-Produktinnovationen sowie der neue, rote bizzl-Markenkasten. er Mineralbrunnen wurde im Jahr 1864 knapp 40 Kilometer nördlich von Frankfurt in Bad Vilbel im Wetterau Kreis gegründet. Nur gerade mal 18 Kilometer entfernt lag der Rosbacher Brunnen, weit über 100 Jahre lang waren beide harte Konkurrenten. Doch als der Brunnen in Rosbach am 15. Dezember 2001 Konkurs anmelden mußte, wurde er von Hassia übernommen und somit fast 200 Arbeitsplätze gesichert. Im Rahmen eines Dreijahresplanes investierte man in Gebäude und Technik 25 Millionen Euro in Rosbach und wurde so der woh ...

GFGH 07-04 Lager aufschlagen
Vorschau
LOGISTIK

Lager aufschlagen! Beratung und Planung für den GFGH Ob beim Neu- oder Umbau des Auslieferungslagers, der Anschaffung einer Software für die Lagerverwaltung und -steuerung oder der Optimierung des Materialflußes im Lager – in einer ganzen Reihe von Fällen empfiehlt es sich, einen sachkundigen Berater einzuschalten. Dies gilt insbesondere dann, wenn größere Investitionen zu tätigen sind. Die folgenden Ausführungen informieren darüber, woran der Getränkefachgroßhändler bei der Auswahl eines Beraters zu denken hat, und wer angesprochen werden sollte.

Woran bei der Auswahl eines Beraters zu denken ist Das sicherlich treffendste Wort für die Auswahl eines Beraters ist das Wort passend. Würde ein kleiner, regional orientierter Getränkefachgroßhändler daran denken, eine der immer wieder in der Presse genannten Unternehmensberatungen (etwa Roland Berger) zu beauftragen, so würde nur das Wort unpassend treffend sein. Bei der Auswahl sollte ...

GFGH 07-04 Leicht und langlebig
Vorschau
HANDEL

Leicht und langlebig Glasdächer entstehen heute bevorzugt aus Acryl Großflächige Überdachungen aus Glas bestimmen zunehmend die Handelsarchitektur in Deutschland. Das von den Planern bevorzugte Material ist Acrylglas.

unststoff – früher verächtlich „Plastik“ genannt – hat nach heutigem Standard entscheidende Vorteile gegenüber Echtglas. Der Werkstoff Acryl erreicht mit 92 Prozent eine identische Lichtdurchlässigkeit. Doch bei weitem nicht nur aus diesem Grund findet er die Sympathie der Planer. Das geringe Gewicht ermöglicht fast „schwebend“ wirkende Konstruktionen. Weit gespannte Dächer – großzügig und lichtoffen – sind heute ein Muß in der Handelsarchitektur.

K

Die Dichte einer „Echt“-Glasscheibe ist 1,5 mal höher. Zudem ist Kunststoff elastischer als Glas; er kann in wesentlich geringeren Materialstärken verarbeitet werden. Ein Quadratmeter Echtglas-Verscheibung hat das fünffache Gewicht ein ...

GFGH 07-04 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN JOACHIM SCHWARZ NEUER GESCHÄFTSFÜHRER BEI GEROLSTEINER

sche Lebensmittelwerke GmbH war er als Commercial Manager tätig, bevor er bei der Fritz Homann Lebensmittelwerke GmbH, Dissen, die Leitung der betriebswirtschaftlichen Abteilung übernahm. Von dort ging er nach Mannheim zu JonsonDiversey GmbH & Co. KG und verantwortete als Geschäftsführer die Bereiche Finance und IT.

DR. MICHAEL DIETZSCH IN DEN RUHESTAND VERABSCHIEDET

Zum 1. Juni 2004 hat Joachim Schwarz (45) die Nachfolge von Hans-Jürgen Mertes in der Geschäftsführung der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG angetreten. Schwarz übernimmt die Verantwortungsbereiche Finanzen, Controlling, IT und Materialwirtschaft. Mertes geht Ende Mai in den Ruhestand. Er war fast 40 Jahre für den Gerolsteiner Brunnen tätig, davon 25 Jahre als Geschäftsführer. Schwarz kam bereits Anfang des Jahres nach Gerolstein, um gemeinsam mit Mertes für eine reibungslose Amtsübergabe zu sorgen. Der ...

GFGH 07-04 Produkte und Dienstleistungen
Vorschau
PRODUKTE + DIENSTLEISTUNGEN NEUES HOCHDRUCKSCHAUMSYSTEM VON KÄRCHER

WERBEWIRKSAMER VKF-TRÄGER

Kärcher hat jetzt mit „Innofoam“ ein Zubehör für Hochdruckreiniger auf den Markt gebracht, mit dem sich besonders haftfähiger Schaum mit der halben Reinigungsmittelmenge wie bisher erzeugen läßt. Das Schaumsystem eignet sich für die Reinigung und Desinfektion in der Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie, in Metzgereien und Bäckereien, in Sanitärbereichen sowie für die Fahrzeugwäsche. Zum System Innofoam gehören ein Doppelstrahlrohr, Injektor und entsprechende Düsen. Direkt am Strahlrohr kann man bequem zwischen Schaum- und Hochdruckfunktion umschalten. Zum Schäumen

Die 48-Volt-Stapler der SC 3200 Serie sind mit Tragfähigkeiten von 1250 kg, 1600 kg und 1800 kg erhältlich. Modelle mit langem Radstand und hohem Batteriefach sind ebenfalls lieferbar – hier kann der Anwender zwischen Batterien von 320 Ah bis 750 Ah wählen.

...

GFGH 07-04 Schwer zu durchschauen
Vorschau
Foto: Schwaben-Bräu



Schwer zu durchschauen Bierspezialitäten der ganz dunklen Art Schwarzbier ist eine Biersorte, die sich in den vergangenen Jahrzehnten aus dem Markt zu verabschieden schien. Nach der Wende hat sich dieser Trend umgekehrt. Das sehr dunkle, vollmundige und oft malzbetonte Bier findet immer mehr Freunde, nicht nur in Ostdeutschland. as „feine Schwarze“ ist im Kommen, obwohl in Thüringen das Schwarzbierbrauen schon seit 1543 urkundlich belegt ist. Als regionale Spezialitäten gehören die wieder trendigen Schwarzbiere zu den dunklen Bieren. In Düsseldorf und am Niederrhein ist hier das obergärige „Altbier“ bekannt.

D

In Bayern das „Dunkel“, besonders das von König Luitpold, und in Thüringen und Sachsen eben das „Schwarzbier“, um das es in diesem Beitrag geht. Denn dunkle Bierspezialitäten gewinnen in Deutschland zunehmend mehr Freunde.

32

Hinzu kommt: Der Konsument von heut ...

GFGH 07-04 Seminar fuer die Getraenkebetriebswirte
Vorschau
Seminar für die Getränkebetriebswirte Gezielte Persönlichkeitsentwicklung und wirksame Zusammenarbeit Unter diesem Motto stand das GBW-Forum am 14. und 15. Mai 2004 in der Doemens Akademie in Gräfelfing bei München. Über 20 Teilnehmer der Berufsbranche der Getränkebetriebswirte hatten sich zusammengefunden, um unter der Leitung von Detlef Sonnentag vom Beratungs- und Trainingsteam Pro Mensch im Unternehmen mehr über „Menschen führen, Prozesse steuern und Effektivität erhöhen“ zu erfahren. Wie kann ich mich und andere besser verstehen, um beruflich und privat meine Ziele zu erreichen Dazu liefert dieser zweitägige Workshop jedem Teilnehmer ganz persönliche Antworten.

Stärkenpotential zu erkennen im Umgang mit Mitarbeitern, Kunden und natürlich im privaten Umfeld, stellte so einen Eckpfeiler der Veranstaltung dar.

In diesem Zusammenhang ging Sonnentag auf die Bedeutung und Chancen von persönlichen Zielen ein. Schnell wurde allen klar, daß kl ...

GFGH 07-04 Stoeffche im Bembel
Vorschau
SPEZIALITÄTEN

Stöffche im Bembel Apfelwein glänzt mit Absatz- und Umsatzplus Das Geschäftsjahr 2003 brachte den Herstellern von Apfelwein, Fruchtwein, Fruchtschaumwein und fruchtweinhaltigen Getränken erstmals seit Jahren wieder Umsatzzuwächse quer durch die gesamte Angebotspalette. Wie Karsten Sennewald, Geschäftsführer des Verbands der deutschen Fruchtwein- und Fruchtschaumwein-Industrie (VdFw), Bonn, anläßlich der diesjährigen Mitgliederversammlung mitteilte, ist der Gesamtumsatz der Branche 2003 im Vergleich zum Vorjahr von circa 78 Millionen Euro auf rund 83 Millionen Euro gestiegen (+ 6,4 Prozent).

und 124 Millionen Liter Apfel- und Birnenwein, Fruchtwein, Fruchtschaumwein und fruchtweinhaltige Getränke wurden 2003 in Deutschland in Eigenkelterung hergestellt – 23 Millionen Liter mehr als im Vorjahr. Apfelwein, auf den traditionell zwei Drittel des Branchenabsatzes entfallen, konnte im vergangenen Jahr – nicht zuletzt dank des heißen Som ...

GFGH 07-04 Verein fuer Getraenkebetriebswirte
Vorschau
Verein für Getränkebetriebswirte Zusammenhalt durch Organisation Auf Initiative von Heinrich Hahn, heute Beiratsvorsitzender des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels, wurde Anfang der 90er Jahre erstmals der Studiengang zum staatlich geprüften Getränkebetriebswirt an der Doemens-Akademie eingeführt. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL sprach mit Heiner Jäger, Vorsitzender des daraufhin gegründeten Vereins für Getränkebetriebswirte über das Studium und den Verein. GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Was war der Anstoß für die Gründung des Vereins für Getränkebetriebswirte Heiner Jäger: Am 17. Januar 1995 wurde der Verein vom 1. Studiengang gegründet. Die Getränkebetriebswirte waren sich darüber einig, daß durch die Gründung eines Vereins der Zusammenhalt und der Informationsaustausch auch über das Studium hinaus am besten gewährleistet werden kann. GFGH: Was sehen Sie als größte Aufgabe des Vereines an Jäger: Die größte Aufgabe des Vereins ist es, den Zus ...

GFGH 07-04 Vom Christbaumhaendler zum Christbaumschmuecker
Vorschau
ORGAN DES BUNDESVERBANDES DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

Schloß Mindelburg Verlagsgruppe Sachon

Vom Getränkefachgroßhändler zum „Christbaumschmücker“ Dienstleister und Problemlöser haben Zukunft Wie in enger werdenden Märkten für den GFGH neue profitable Geschäftsmodelle aussehen können, war Thema eines hochinteressanten Gespräches mit einem mittelständischen Verleger am Rande der Delegiertentagung des GFGH-Bundesverbandes in Erfurt. Der Kollege gab ehrlicherweise zu, erst durch ein Schlüsselerlebnis sensibel geworden zu sein: Der Veranstalter eines großen Firmenfestes bat den Händler, nicht nur die Getränke zu liefern, sondern auch das Zelt, das Büffet, die Tischdekoration, kurzum, die komplette Verantwortung für die Veranstaltungsorganisation zu übernehmen. Nachdem der Unternehmer mit der Bemerkung, er sei weder Florist noch Metzger entrüstet abgelehnt hatte, trieb ihn die Neugierde kurz vor Beginn doch an den Ort des Ge ...

GFGH 07-04 Wein Sekt Spirituosen
Vorschau
WEIN · SEKT · SPIRITUOSEN GANZ KLAR NORDEN Der Original Lehment Rostocker Doppelkümmel aus dem Hause Hardenberg-Wilthen AG soll zeigen, wo es diesen Sommer lang geht: Von Juni bis August befindet sich an jeder Lehment-Flasche ein Taschenkompaß als nützlicher Wegbegleiter für den Endverbraucher. Mit dieser On Pack-Promotion unter dem Slogan „Geschmacksrichtung Norden!“ soll vor allem auch der Handel auf Erfolgskurs kommen: Die Traditionsspirituose hat an der Ostseeküste wahren Kult-Charakter und erobert konti-

nuierlich neue Verbraucherkreise im restlichen Bundesgebiet. Darüberhinaus ist sie ein sehr beliebtes Mitbringsel von Ostsee-Urlaubern. Der praktische Taschenkompaß als Geschenk und eigens gestaltete 162 + 66er Displays sollen für Absatzrekorde sorgen.

EGGERS & FRANKE VERTREIBT RONER Die führenden Südtiroler Destillateure Roner GmbH, Tramin, haben sich mit Eggers & Franke über den Vertrieb ihrer Produkte in Deutschland geeinigt. Zum 5. Au ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

01_04 | 02_04 | 03_04 | 04_04 | 05_04 |
06_04 | 07_04 | 08_04 | 09_04 | 10_04 |
11_04 | 12_04

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.getraenkefachgrosshandel.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim