Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkefachgrosshandel/2006/06_06
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GFGH 06-06 101 Brauindustrie
Vorschau
BRAUINDUSTRIE BAYERISCHE KLEINBRAUEREI WIRD MIT DREI WEISSBIEREN WELTMEISTER Die Brauerei Michael Plank in Laaber holte sich beim sechsten World Beer Cup in Seattle, USA, den Weltmeistertitel in der Kategorie der Kleinbrauereien. Mit zwei Goldmedaillen für leichtes Hefeweizen und für hellen Weizenbock sowie einer Silbermedaille für das Original Hefeweizen erreichte Braumeister und Inhaber Michael Plank den Spitzenplatz des World Beer Cup Champion der kleineren Brauereien. Am World Beer Cup 2006 haben sich 530 Brauereien aus 56 Ländern mit über 2 200 Bieren beteiligt.

BRAUEREI WEIHENSTEPHAN WIRBT MIT CHRISTINE NEUBAUER Um den werblichen Auftritt der Bayerischen Staatsbrauerei Weihenstephan von gängigen Bier-Werbekampagnen abzuheben, hat man sich für eine Frau als Testimonial entschieden. Die Schauspielerin Christine Neubauer bekennt sich

6 85,5 Mio. auf das Rekordergebnis von 86,5 Mio. 6 gesteigert werden, was einer Zunahme von 1,1 Prozent entspricht, so ...

GFGH 06-06 102 AFG
Vorschau
AFG MINERALWASSER AUS DER BOX Die Bad Dürrheimer Mineralbrunnen GmbH + Co. präsentiert eine 5 Liter Bag in Box Verpackung. Die Box ist eine Einweglösung und pfandfrei, und erfordert für den Handel somit keinen Rücknahmeaufwand. Das Produkt ist nun seit einem halben Jahr auf dem Markt, und wird vom Verbraucher nach eigenen Angaben positiv angenommen. Vor allem bei Kindern soll das Mineralwasser zum Zapfen sehr beliebt sein, heißt es. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig: Büro, Werkstadt, Kundenservice, aber auch private Bereiche kommen in Frage. Beim Zapfvorgang gelangt keine Luft in den Innenbeutel, somit bleibt das Mineralwasser einwandfrei und die Box ist selbst im angebrochenen Zustand mehrere Wochen haltbar, betont das Unternehmen. Auch der Hahn muß nicht gereinigt werden, da er nach fünf Litern entsorgt wird.

werb mit aufwendigen Wasserspendersystemen nicht zu scheuen braucht. An den Handel werden die Boxen in Dreier Kartons geliefert. Zur Einführu ...

GFGH 06-06 10-40 Grussworte
Vorschau
GRUSSWORTE Die Deutschen Brauer gratulieren herzlich zum 25. Geburtstag des Fachmagazins GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL, dem offiziellen Organ des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels. Im Gründungsjahr 1981 der Zeitschrift konnte die Interessenvertretung der deutschen Bier- und Getränkeverleger bereits auf eine 82jährige Geschichte zurückblicken. In all diesen Jahren erkannte die deutsche Brauwirtschaft stets den hohen Stellenwert des Getränkefachgroßhandels. Mit der Herausgabe der Zeitschrift war nun auch ein Sprachrohr geschaffen worden, um auch der Fachöffentlichkeit die partnerschaftliche Verbundenheit zu dokumentieren. Bis heute hat sich aus der Sicht des Deutschen Brauerbundes e. V. die Zusammenarbeit zwischen Fachzeitschrift und Verband bewährt. Die fach- und branchenbezogenen Themen werden stets aktuell sowie außerordentlich kompetent behandelt. Damit ist die Fachzeitschrift ein ausgezeichneter Branchenspiegel. Zum Ausdruck gebracht werden die Sachproble ...

GFGH 06-06 106 Horrorszenarien am Griller
Vorschau
BIERTRINKEN MIT STIL

Horrorszenarien am Griller D

ie Meldung kam gerade zum ersten schönen Wochenende – und sie hat alle, zu deren Wochenenendvergnügen das Grillen gehört, ordentlich aufgerüttelt: Die Verbraucher Initiative e. V. warnt vor der beliebten Praxis, Bier auf das auf dem Grill brutzelnde Fleisch zu spritzen. Das sei lebensgefährlich, wenn auch nicht in gleicher Weise wie die auch recht verbreitete Übung, den Grill mit Benzin oder Spiritus anzuheizen. Immerhin: Bier explodiert nicht. Allenfalls könnte es den Grill löschen, aber das wird wohl nicht gemeint sein. In der dpa-Meldung, die von vielen Medien kritiklos aufgegriffen wurde, heißt es, daß krebserregende Stoffe entstünden, wenn man Bier auf das Fleisch träufelt – vor allem, wenn das Bier dann weiter auf die heißen Kohlen rinne (oder auch auf elektrische Heizstäbe, dort habe Bier denselben potenziell todbringenden Effekt). Da nämlich kämen organische Stoffe aus dem Bier in Be ...

GFGH 06-06 3 Danke 25 Jahre Getraenkefachgrosshandel
Vorschau
ORGAN DES BUNDESVERBANDES DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

Schloß Mindelburg Verlagsgruppe Sachon

Danke! 25 Jahre GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL Wie paßt denn diese seriöse Überschrift zu so einem verrückten Foto, werden Sie sich auf den ersten Blick fragen. Ganz einfach: Statt der sonst üblichen Selbstbeweihräucherungen bei solchen wichtigen Jubiläen verweisen wir einfach auf die Glückwünsche unserer Leser, Verbandspartner und Anzeigenkunden auf den folgenden Seiten (besser hätten wir uns selbst doch gar nicht loben können) und widmen uns lieber dem wichtigen Thema Fußball. Wir wissen, daß viele unserer Leser begeisterte Fußballfans sind (versuchen Sie doch einmal, zum Thema Fußball etwas besser zu wissen als GetränkeRing Aufsichtsrat Dietrich Hahn oder KHS-Vorstand Maternus Gemmel !!). Deshalb hier nun unser Beitrag zur Fußball WM: Das Sachon-Fachzeitschriftenteam wird genau in der Aufmachung wie abgebildet der deutschen Mannschaft be ...

GFGH 06-06 42-46 Wurzel-Wunder aus dem Tonkrug
Vorschau
PORTRAIT

Wurzel-Wunder aus dem Tonkrug Bärwurz und Blutwurz aus der Hausbrennerei Penninger Im niederbayerischen Hauzenberg bei Passau befindet sich die Alte Hausbrennerei Penninger. Das Familien-Unternehmen feierte im letzten Jahr seinen 100. Geburtstag und setzt beim Vertrieb auf eine besondere Vermarktung. Die Zugpferde „Bayerwald-Bärwurz“ und „Echter Blutwurz“ sollen in Zukunft auch bundesweit vertrieben werden. Über die Einzelheiten informierte sich der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL bei Inhaber Reinhard Penninger und Prokurist Christoph Bauer. (eis)

E

ine Vielzahl von Besuchern findet sich in einem rustikal mit viel Holz gestalteten Raum voll Spirituosen und Geschenkartikeln ein. Die schön verpackten Produkte werden in edel wirkenden Holz-Regalen ausgestellt und verführen den Kunden förmlich zu

Verkostung und Kauf. Der vorherige Rundgang durch das nostalgische Brennerei-Museum und der kurze Film über die Herstellung von B ...

GFGH 06-06 47 Neues Geschaeftsmodell fuer den GFGH
Vorschau
GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL

Neues Geschäftsmodell für den GFGH thomax AG gegründet Am 1. Mai 2006 geht thomax mit einem für den Getränkefachhandel neuartigen Geschäftsmodell an den Start. Statt auf Warenmanagement und Logistik mit eigenem Fuhrpark konzentriert sich das Unternehmen ausschließlich auf Vertrieb und Marketing von Spirituosen, Weinen, Champagner und Trendprodukten. GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Herr Schneider, skizzieren Sie kurz die Hintergründe zu thomax. Axel Schneider: Das Unternehmen ist ein national agierender Premium-Fachhändler für die Gastronomie, insbesondere die Szenegastronomie, Systemgastronomie sowie Hotels. thomax ist aus dem Getränkefachhandel Schneider Tholey, wo ich Geschäftsführer bin, hervorgegangen. Wir konzentrieren uns hauptsächlich auf Vertrieb und Marketing von rund 3 500 Artikeln. Das neue Unternehmen hat seinen Sitz in Frankfurt am Main. Ich bin alleiniger Aktionär von thomax, dem Aufsichtsrat gehören als Vorsitzender Uwe Sc ...

GFGH 06-06 50-53 Gespritztes mit Limette
Vorschau
BRAUINDUSTRIE

Gespritztes mit Limette Auf der Beliebtheitsskala stehen Biermixe weiter ganz oben Wer hätte das gedacht: Biermischgetränke waren nicht nur eine Mode, sie sind und bleiben eine etablierte Größe auf dem deutschen Biermarkt. Im Spagat zwischen Softdrink und leichter alkoholischer Erfrischung sind sie nach dem steuerlich gestoppten Alkopop-Boom die erste Wahl.

B

rauereien, Handel und Kunden: Keiner mag die fantasievollen Mischungen mehr missen, die in Deutschland erst 1993 aufgrund einer Änderung des Biersteuergesetzes möglich wurden. So recht auf den Zug aufspringen und bei der „Bierpanscherei“ mitmachen wollten die deutschen Brauer zunächst nicht. 1994 erwies sich die Henninger Brauerei als mutiger Pionier und bot das klassische „Radler“ als Premix in der Flasche an. Heute bereichern Biermischgetränke in zahlreichen Variationen das Angebot der Getränkemärkte und sorgen so für einen wichtigen Teil des Umsatzes im Bier ...

GFGH 06-06 54-55 Becks mit zwei neuen Biermischgetraenken
Vorschau
FRISCH ABGEFÜLLT

Beck’s mit zwei neuen Biermischgetränken Mit „Beck’s Level 7“ und „Beck’s Chilled Orange“ geht Beck’s ab Juli mit zwei neuen Biermischgetränken an den Start. Zu den neuen Produkten und der Strategie befragte der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL Uwe Albershardt, Sales Director Gastronomie/GFGH InBev Deutschland. (eis)

GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Herr Albershardt, mit „Beck’s level 7“ und „Beck’s Chilled Orange“ hat die Brauerei Beck & Co zwei neue Produkte im Biermixbereich auf den Markt gebracht. Beschreiben Sie diese bitte kurz, wo sehen Sie die Hauptzielgruppen Uwe Albershardt: Beck’s Level 7 ist ein innovativer Biermix aus erfrischendem Beck’s und Guarana, Taigawurzel und Lemongras, mit einem erhöhten Koffeingehalt von 25 mg je 100 ml. Beck’s Level 7 ist die erfrischende Biermisch-Alternative mit extra Energie und wenig Alkohol (2,5 Prozent). Anders als herkömmliche Energy-Getränke die oftmals sehr süß sind, ...

GFGH 06-06 56-62 Neue Trends und Marketingkonzepte
Vorschau
VERANSTALTUNG

Neue Trends und Marketingkonzepte 13. deutscher IIR AfG -Kongreß In Wiesbaden fand vom 28. bis 30. März der 13. IIR AfG-Kongreß statt. Über Neuheiten, Markttrends und innovative Produktkonzepte informierten sich rund 80 Teilnehmer auf dem zweitägigen Vortragsprogramm. Unterschiedlichste Themen und Trends in der Konsumforschung, die Marktentwicklungen im Discount oder neue Produktideen wurden dabei von den hochkarätigen Referenten aufgegriffen und vorgestellt. (eis)

Z

wei große Themenschwerpunkte bestimmten derzeit den Markt: Verpackung einerseits und Innovationen andererseits, so das abschließende Fazit von Günther Birnbaum, Division Manager, GfK Panel Services Deutschland GmbH, Nürnberg, der professionell am ersten Tag durch die Veranstaltung führte. Äußerst interessant und informativ gestaltete auch Ulrich Schweitzer die Moderation am zweiten Tag, an dem die Themen Marke und Werbung im Vordergrund standen. Innovationen ...

GFGH 06-06 5 Vertrauensvolle Zusammenarbeit
Vorschau
GRUSSWORT

Vertrauensvolle Zusammenarbeit Zum 25. Geburtstag der Fachzeitschrift GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL möchte ich auch im Namen meines Beirates sowie aller Mitglieder des Bundesverbandes sehr herzlich gratulieren. Gleichzeitig blicken wir auf eine achtjährige Zeit intensiver und vertrauensvoller Zusammenarbeit als offizielles „Organ“ des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels zurück. Die noch so junge Geschichte des GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL innerhalb des Verlages W. Sachon ist eine bewegte, vor allem aber eine Erfolgsgeschichte. Immer wieder haben es die jeweils Verantwortlichen zusammen mit dem unvergessenen Inhaber Werner Sachon geschafft, schwierige Zeiten zu meistern und sich den notwendigen Änderungen mit Umsicht, Zielstrebigkeit und vor allem großem Erfolg zu stellen. Dabei begleitete und kommentierte der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL als Teil eines den gesamten Getränkemarkt abdeckenden Zeitschriftenangebotes des Verlages W. Sachon die beson ...

GFGH 06-06 63-65 Staerke zeigen im neuen Gewand
Vorschau
BRAUINDUSTRIE

Stärke zeigen im neuen Gewand Die Privaten Brauereien Bayern stellen sich neu auf Als regionale Fachorganisation sind die Privaten Brauereien Bayern, ehemals Verband mittelständischer Privatbrauereien in Bayern, für 450 Mitgliedsbetriebe Interessensvertreter. Noch frischer, moderner, professioneller – so präsentiert sich nun der Verband der privaten Brauereien. „Ein moderner Verband braucht nicht nur Köpfe, die richtungsweisend denken, sondern auch ein Erscheinungsbild, das dies widerspiegelt“, so Hauptgeschäftsführer Dr. Werner Gloßner, der zusammen mit dem Präsidenten, Andreas Stöttner, die Hintergründe und Ziele der neuen Ausrichtung auf Schloß Mindelburg vorstellte. (hof) GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Die Privaten Brauereien Bayern haben sich neu aufgestellt. Beschreiben Sie die wesentlichen Ziele des neuen Auftritts. Dr. Werner Gloßner: Das neue Aussehen ist nur ein Punkt einer konsequenten Weiterentwicklung unseres Verbandes, die wir vor ...

GFGH 06-06 66-71 Happy birthday to you
Vorschau
HISTORIE

Happy birthday... to you! Getränkemarken: Fast 600 Jahre Kulturgeschichte Es ist immer schön, zusammen mit anderen zu feiern. Deshalb haben wir für diese Ausgabe Getränkemarken mit großer Tradition und langer Geschichte aus allen Segmenten zusammengestellt, die ebenfalls einen runden Geburtstag haben. Interessiert haben uns vor allem Produktentwicklungen, Markenpflege und Marktpositionen all dieser Geburtstagskinder. Herausgekommen ist ein spannendes Kaleidoskop – fast eine kleine Kulturgeschichte, insbesondere aber eine Geschichte der Qualitätsmarken.

66

· GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL 6 /2006

– ANZEIGE –

D

enn die Jahrhunderte und Jahrzehnte haben diesen Getränken nichts von ihrer Faszination genommen; sie sind aktuell wie eh und je. Und aktiv – mit Relaunches und Line-Extensions – wie es das Marketing von Premium-Brands so vorgibt. Die Gesamtentwicklung des Fachgroßhandels vom reinen Bi ...

GFGH 06-06 72-73 Die ganze Welt ist ein Zirkus
Vorschau
VERANSTALTUNG

„Die ganze Welt ist ein Zirkus“ Dritte G4-Börse in Düsseldorf Am 6. und 7. Mai fand die dritte gemeinsame Verkaufsbörse G4 der wirtschaftlichen Verbundgruppen GEVA, Getränkering, GES und GEV in Düsseldorf statt. Rund 270 Aussteller präsentierten sich mit den Segmenten Bier, Wasser, Saft, Spirituosen, Wein, Süßwaren sowie Dienstleistungen und Zubehör auf einer Fläche von ca. 10 000 qm. Die Zahl der die Börse besuchenden Getränkefachgroßhändler war mit 500 rückläufig. Mit 1 200 Gästen glänzte die an die Börse anschließende Abendveranstaltung mit dem Motto „Die ganze Welt ist ein Zirkus“. (eis)

Statements der Verbundgruppen Johann Mocsnik, Geschäftsführer GEVA: „Natürlich hätten wir uns höhere Besucherzahlen gewünscht. Mit der Beteiligung unserer GEVA-Gesellschafter sind wir allerdings hochzufrieden. Wir bedauern die Entscheidung der GES, die Fachbörsenbeteiligung zu kündigen. Wir sind nach wie vor zutiefst davo ...

GFGH 06-06 74-76 Regional - Meine Wahl
Vorschau
AKTION

„Regional – Meine Wahl!“ Heimische Produkte sind gefragt Regionale und heimische Produkte sind nach wie vor beliebt. Die Privatkelterei Nagler legt seit jeher sehr großen Wert auf ihre Eingebundenheit in den ostbayrischen Raum und seinen Kulturkreis. Vor kurzem wurde in Regensburg die neue Aktion „Regional – Meine Wahl!“ vorgestellt. An dieser Aktion sind aus dem heimischen Getränkebereich neben der Privatkelterei Nagler über 35 regionale Brauereien, von Schwandorf bis Landshut und von Neumarkt bis Passau, beteiligt. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL fragte bei Markus Nagler, Geschäftsführer der Privatkelterei Nagler, in dessen Getränkemarkt die Aktion vorgestellt wurde, nach. (eis)

GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Herr Nagler, Sie sind Initiator der Aktion „Regional – Meine Wahl!“ Was soll durch diese Aktion bewirkt werden und wie ist Ihr Unternehmen dabei eingebunden Markus Nagler: Das allgemeine Interesse an regionalen und heimischen Prod ...

GFGH 06-06 78-82 Grosse Klassiker - aber auch interessante Trends
Vorschau
BARMIXGETRÄNKE

Große Klassiker – aber auch interessante Trends Der Cocktail wurde 200 Jahre alt „Ein Cocktail ist ein anregendes Getränk, das aus verschiedensten Alkoholika, Zucker, Wasser und Bitter-Likören zusammengestellt wird.“ Das konnte man im Mai 1806 im US-Magazin „The Balance and Columbian Repository“ lesen; es war die erste schriftliche Erwähnung des Cocktail. Freaks hierzulande feierten deshalb dieses Ereignis in rund fünfzig führenden Bars in Deutschland sowie in Österreich und der Schweiz – und zwar mit einem Angebot von fünf berühmten Cocktails, die in den teilnehmenden Bars angeboten wurden. Details finden sich unter www.200jahrecocktail.de.

D

ie fünf Klassiker, die Geschichte geschrieben haben und vor allem im Geburtstagsmonat unermüdlich gemixt wurden, sind „Sazerac“ (Whisky oder Cognac, Pastis, Bitter), „Aviation“ (Gin, Maraschino), „Pegu Club Cocktail“ (Gin, Curacao), „The Monkey Gland“ (Gi ...

GFGH 06-06 83 Coole Drinks fuer heisse Tage
Vorschau
Coole Drinks für heiße Tage – Cocktails im Handumdrehen mit den Premixes von DCide Ab sofort kann jeder Gastronom seinen Gästen Cocktails anbieten auch ohne über Fachkenntnisse oder besonderes Zubehör verfügen zu müssen. Die DCide Cocktail Premixes aus dem Hause tucano sollen dies ermöglichen. DCide Cocktail Premixes sind sogenannte Cocktailbasen, d. h. vorgemischte, alkoholische sowie nicht-alkoholische Mixturen. Ohne schwierige Cocktailrezepturen kann jeder Gastronom mit den entsprechenden Fruchtsäften von Niehoffs Vaihinger und Klindworth aus dem Hause tucano im Handumdrehen entsprechende Drinks mischen. Das Sortiment von DCide umfaßt die alkoholhaltigen Variationen Piña Colada, Swimming Pool, Planter’s Punch, Mai Tai, Sex on the beach und Zombie sowie die alkoholfreien Drinks Coconut Kiss, Green Apple, Phantasia und Strawberry Colada. Die Basen müssen je nach Cocktailsorte nur noch mit den Fruchtsaft-Klassikern Orangensaft, Ananassaft, naturtrüber Apfelsaft und G ...

GFGH 06-06 84-86 Erfolg durch Mut zur Veraenderung
Vorschau
VERANSTALTUNG

Erfolg durch Mut zur Veränderung Höchstes Ausschüttungsergebnis für die Gesellschafter seit Bestehen der GEVA Am 19. Mai fand die Jahrestagung der GEVA in Hannover statt. Gekrönt wurde die Tagung durch den Gastreferenten Prof. Zentes, Direktor H.I.MA. Institut für Handel & Internationales Marketing mit dem Thema „Industrie und Handel verändern die Märkte – wo bleibt der Getränkefachgroßhandel“ sowie die Abendveranstaltung mit bestens gelaunten Gästen im „Bahnhof Leinhausen“. ohann Mocsnik, Geschäftsführer der GEVA, konnte den Gesellschaftern auf der GEVA Jahrestagung am 19. Mai 2006 in Hannover gute Nachrichten verkünden.

J

2005 konnten so namhafte Neukunden wie beispielsweise Hilton-Deutschland, Arabella Sheraton, die Relexa-Hotels und die XXX-Lutz-Firmengruppe gewonnen werden.

Die Bonusliste sei mehr als erfüllt worden und ermöglichte so eine Sonderausschüttung. Das habe zur bisher höchsten Au ...

GFGH 06-06 87 Party im Bahnhof Leinhausen
Vorschau
Die „Mannschaft“ der GEVA zeigte sich gut aufgestellt.

Lustige Dreierrunde (v.l.): Reinhard Schnitker, Verkaufsinnendienst Friedrich Lütvogt GmbH & Co. KG, Karl-Otto Becker, Geschäftsführer beckers bester NEU´s Vertriebsgesellschaft mbH und Gerhard Vatthauer, Geschäftsführer Friedrich Lütvogt GmbH & Co. KG.

Michael Bartholl (li.), Geschäftsführer Paulaner Brauerei und Tobias Gröger, Juniorchef SAGA Getränke GmbH, Dessau in Fachgesprächen

Party im „Bahnhof Leinhausen“ Einiges zu erzählen hatten sich Jeff Maisel (li.), Geschäftsführer Brauerei Gebr. Maisel, und Uwe Mallwitz, Geschäftsführer Göttsche Getränke.

Genossen die Bühnenshow: Wilhelm Josten (re.), Geschäftsführer Deutsche Sinalco und Jens Albrecht, Vertriebsdirektor Gastronomie, Krombacher Brauerei.

In Feierlaune zeigten sich auch (v.l.) Rudolf Martin, Geschäftsführer Oberselters Mineralbrunnen Vertriebs GmbH, Dr. Otto Pachmayr, Geschäf ...

GFGH 06-06 88-91 Zurueck in die Zukunft
Vorschau
MARKENRELAUNCHES

Zurück in die Zukunft Getränke mit Vergangenheit bleiben beliebt Es gibt alte Marken, die sind einfach nur seit langer Zeit auf dem Markt – und haben deswegen (eine) Vergangenheit. Aber es gibt auch Marken, die entweder nahezu in Vergessenheit gerieten oder teilweise ganz vom Markt verschwanden und durch ein Revival, die „Ostalgie“ oder den Retro-Trend nunmehr wieder angesagt sind. Wir stellen im folgenden einige Beispiele vor – sowohl alkoholfreie als auch alkoholhaltige Getränke.

Tri Top – das Kultgetränk der 70er Jahre ist wieder da Die Firma Tri Top GmbH erobert mit der Produkt-Wiedereinführung des Getränkesirups Tri Top seit Mai 2003 die Herzen der Verbraucher. Tri Top war fast 20 Jahre aus dem Handel verschwunden und ist jetzt wieder erhältlich. Im Jahre 1967 wurden zunächst drei Geschmacksrichtungen in Deutschland unter der Bezeichnung „Tri Top“ eingeführt.

Fast zwanzig Jahre aus dem Handel verschwunde ...

GFGH 06-06 8 Positive Impulse fuer die Maerkte
Vorschau
»GETRÄNKE TREND-MONITOR «

Positive Impulse für die Märkte Es sieht so aus, als nähre der Glaube an den wirtschaftlichen Aufschwung die Bereitschaft der Verbraucher, die lange Zeit geübte Kaufzurückhaltung aufzugeben. Nach gesunkenen Arbeitslosenzahlen im April und trotz steigender Energiekosten, geht es mit der Verbraucherstimmung auch im April weiter nach oben. Derzeit ist der Optimismus so ausgeprägt wie zuletzt zum Ende des Jahres 2001 – also vor Einführung des Euro.

A

uch in der Bereitschaft mehr Geld für Güter des täglichen Bedarfs auszugeben, zeigen sich positive Impulse. Gleichzeitig gibt es deutliche Anzeichen, daß das Preisniveau der Güter des täglichen Bedarfs in Deutschland nach langer Zeit eines kontinuierlichen Rückgangs sich stabilisiert hat und sogar die Tendenz zur Erhöhung hat. Der Verbraucher ist also bereit für seine gekaufte Menge einen höheren Preis zu bezahlen; sei es, er kauft höhere Qualitäten oder ta ...

GFGH 06-06 92-97 Der Getraenkefachmarkt als Erlebnis
Vorschau
BUNDESVERBAND DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

Der Getränkefachmarkt als Erlebnis Dienstleistung und Warenpräsentation gewinnen an Bedeutung Heute ist es im Getränkefachmarkt wichtiger denn je, neben einer kompetenten Produktberatung auch über die Präsentationsmöglichkeiten nachzudenken und sich damit deutlich von den Discountern und Supermärkten abzuheben. Günther Guder, Geschäftsführender Vorstand des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels e. V., betonte auf den vergangenen Regionaltagungen und der im Februar stattgefundenen Delegiertentagung immer wieder die Wichtigkeit dieses Themas für den Getränkefachgroßhandel, dessen verbandsgebundene Mitglieder alleine über 7000 Abholmärkte verfügen. Rund 20 Prozent der Konsumenten seien bereit, ihre Einkaufsgewohnheiten für ein entsprechendes Einkaufs-Erlebnis zu ändern. Auch gelte es künftig, bedingt durch die zu erwartende demographische Entwicklung, auf die Käuferschicht 50+ (P ...

GFGH 06-06 98 Was kommt nach dem Geiz
Vorschau
Was kommt nach dem Geiz „Jeder kennt den Preis, aber keiner den Wert“ Der Frage, inwieweit das Thema „Geiz ist geil“ den Konsumenten immer noch in seinen Bann gezogen hat, ob und wie sich diese Thematik weiter entwickeln wird, ging der Markenexperte Klaus H. Richter, Concept Frankfurt Werbeagentur, auf den Regiotagungen in Düsseldorf und Koblenz nach. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL fragte nach. (eis)

GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Herr Richter, was ist in Ihren Augen der Hauptgrund für die hohe Akzeptanz von „Geiz ist geil“ Klaus H. Richter: Aldisierung ist „gesellschaftsfähig“ geworden. Wenn bei Discountern eingekauft wird, geschieht das sehr bewußt. Smart-Shopping ist ein fester Teil des Einkaufsverhaltens geworden. „Aldi und Lidl“ entlasten den Verbraucher – es gibt Orientierung: Strukturiertes Angebot, einheitliche Läden, stabile Preise.

Der Konsument muß wieder verführt werden.“

fen. Der Konsument muß sozusagen wieder ...

GFGH 06-06 99 Branchentips aus Rechtsprechung und Verbandspraxis
Vorschau
Branchentips aus Rechtsprechung und Verbandspraxis Achtung: Aktuelle Informationen zu vom Fahrpersonal mitzuführende Unterlagen Am 11. April 2006 wurde die Verordnung (EG) Nr. 561/ 2006 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht. Damit ist das Rechtssetzungsverfahren abgeschlossen. Aufgrund dieser Verordnung traten bereits zum 1. Mai 2006 für Lkw ab 3,5 Tonnen unter anderem folgende wichtige Änderungen ein: 1. Bisher sind die Fahrerunterlagen (Schaublätter, handschriftliche Aufzeichnungen und Ausdrucke) der laufenden Woche sowie des letzten Tages der Vorwoche mitzuführen. Ab dem 1. Mai 2006 sind bei Kontrollen die Fahrerunterlagen der laufenden Woche und die vom Fahrer in den dieser Woche vorausgegangenen 15 Tage verwendeten Schaublätter, handschriftlichen Aufzeichnungen und Ausdrucke vorzulegen (§ 26 Abs. 4 in Verbindung mit Artikel 29 VO (EG) Nr. 561/2006). Ab dem 1. Januar 2008 sind die Fahrerunterlagen des laufenden Tages und der vorausgegangenen 28 Tage mitzufü ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

01_06 | 02_06 | 03_06 | 04_06 | 05_06 |
06_06 | 07_06 | 08_06 | 09_06 | 10_06 |
11_06 | 12_06

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.getraenkefachgrosshandel.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim