Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkefachgrosshandel/2007/12_07
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GFGH 12-07 16-17 Branchentreffpunkt Sachon-Stand
Vorschau
BRAU BEVIALE 2007

Branchentreffpunkt Sachon-Stand Die alljährlich stattfindende BRAU Beviale in Nürnberg wird von Vielen für ihre einzigartige Mischung aus effizientem Business und geselligem Erfahrungsaustausch geschätzt. Auch in diesem Jahr war nicht zuletzt der Messestand des Verlags W. Sachon Treffpunkt und Kommunikationsdrehscheibe. Der Verlag mit seinen sieben Getränkefachzeitschriften durfte zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland vor der imposanten Kulisse der Mindelburg begrüßen.

Ausbildung meets Verband (v.l.): Dr. Alvaro Nogueira, Leiter Centro de Tecnologia do SENAI, Vassouras/ Brasilien, Dr. Lothar Ebbertz, Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Brauerbundes, Dr. Josef Fontaine, Geschäftsführer der VLB Berlin, und Wolfgang Burkart, Verlagsleiter Verlag W. Sachon.

Von der Isar an die Pegnitz: Johannes Manger, Messeteam der drinktec bei der Messe München, und Wolfgang Burkart. Fielen keineswegs aus dem Rahmen: Getränkefachgr ...

GFGH 12-07 18-21 Der Region verpflichtet
Vorschau
INTERVIEW

Der Region verpflichtet Familienbrauhaus Leikeim 120 Jahre Brautradition Das Familienbrauhaus Leikeim steht heute nicht nur für Kompetenz besonders im Bügelverschlussbereich sondern ist auch ein wichtiger mittelständischer Partner für den Getränkefachgroßhandel und die Menschen der gesamten Region. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL befragte Christine und Ulrich Leikeim, beide Geschäftsführer, sowie Peter Kraus, ab 1. Januar 2008 Geschäftsführer Marketing, Vertrieb und Finanzen, zu dem mit mittlerweile 120 Jahre Brautradition behafteten Unternehmen. (eis) GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Frau Leikeim, Ihre Brauerei wurde in diesen Tagen 120 Jahre alt. Welche Highlights durften Kunden und Handel in diesem Jubiläumsjahr erleben Christine Leikeim: 120 Jahre Familienbrauhaus – 120 Jahre Familien-Tradition – 120 Jahre Brau – Tradition. Diesen Geburtstag feierten wir mit einem zweitägigen Brauhausfest, einem Party-Event für alle Jungen und Junggebliebenen, einer ...

GFGH 12-07 24-28 Internationale Drehscheibe
Vorschau
MESSENACHBERICHT

Internationale Drehscheibe Positive Bilanz der ANUGA 2007 Die 29. Anuga in Köln konnte 163 000 Fachbesucher aus rund 175 Ländern und 6 607 ausstellende Unternehmen aus 95 Ländern verzeichnen. Die Besucherzahl stieg damit gegenüber der Vorveranstaltung um ca. drei Prozent (2005: 158 817 Fachbesucher aus 156 Ländern). Im Getränkebereich fehlten vor allem die großen deutschen Brauereien. Dafür war eine umso größere Anzahl von Energy-Drink-Anbietern zu beobachten. Auch viele AfG-Hersteller nutzten die internationale Messe, um ihre Produktinnovationen einem breiten Publikum zu präsentieren. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl der Messeneuheiten.

Warsteiner zufrieden mit dem Messeverlauf Die Warsteiner Gruppe, einzige große deutsche Braugruppe auf der Messe, präsentierte die nationale und internationale Produktrange, die Neuausrichtung ihrer Sponsoringstrategie und aktuelle Verkaufsförderungsaktionen. Die insbesondere in der Internati ...

GFGH 12-07 30-33 Varianten gesucht
Vorschau
RÜCKBLICK

Varianten gesucht! Ideen, Konzepte und Trends 2007 Spannend war das Jahr allemal. Aber nicht etwa wegen der Highlights während der Handball-Weltmeisterschaft und den damit verbundenen relativ guten Umsätzen an den jeweiligen Standorten. Und es war nicht deshalb interessant, weil das Wetter zu heiß oder zu kalt war! Spannend – und bemerkenswert – war vielmehr die enorme Fülle von Konzeptideen in der Branche – und zwar in allen Bereichen: In der Industrie und beim Handel, in Vertrieb und Absatz, in allen Getränkesegmenten. ehandelt wurde nach dem Motto: „Erfolg hat nur der, der Ziele setzt, bevor es andere tun.“ Wie schwierig es ist, richtige MarketingPakete zu stricken, ist vielen klar. Ulrich Hintzen, Weinfachmann bei der Krämer GmbH in Alsbach-Hähnlein: „Getränkemarken werden in Deutschland immer noch im Zusammenspiel von GFGH und Gastronomie gemacht. Wer das erkannt hat und beide Kanäle pflegt, gehört zu den Gewinnern.“

der ...

GFGH 12-07 34-37 Chancen Moeglichkeiten und Loesungen
Vorschau
VERANSTALTUNG

Chancen, Möglichkeiten und Lösungen 10. VLB-Forum überzeugt mit vielfältigem Programm Am 8. und 9. Oktober fand in Berlin das 10. VLB-Forum Getränkeindustrie & Getränkehandel statt. Rund 100 Teilnehmer informierten sich in interessanten und lebendigen Vorträgen hochkarätiger Referenten über neue Trends, Logistikneuheiten, Innovationen und aktuelle Themen der Branche. Einige davon sind im Folgenden zusammengefasst. Die zweitägige Veranstaltung wurde erneut von einem Kommunikationsabend auf dem Gelände der Versuchs- und Lehrbrauerei Berlin gekrönt. (eis)

Zukunftsmanagement für Getränkehersteller Dr. Zirmina Penner, FutureManagementGroup, Eltville, stellte die Zukunftsforschung in den Fokus ihres Vortrages. Mit der Frage, was Zukunftsmanagement eigentlich bedeute, startete sie in die Thematik. Dieses setze sich aus dem strategischen Management und der Zukunftsforschung zusammen. Die Zukunft sei in den meisten Fällen bereits da, so Pen ...

GFGH 12-07 38-42 Produktinnovationen 2007
Vorschau
RÜCKBLICK

Produktinnovationen 2007 Ein Jahr voller Überraschungen „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“, sagte der deutsche Schriftsteller Erich Kästner (1904 bis 1974). Das gilt auch für Innovationen. Denn Innovation bedeutet, neue Ideen und Neuheiten auf den Markt zu bringen. Auch in diesem Jahr war die Getränkebranche äußerst innovativ. Selten gab es auf dem deutschen Getränkemarkt so viele Neuentwicklungen wie heutzutage. Und das Innovationskarussell dreht sich weiter: Mineralbrunnen, Braubranche, Spirituosenindustrie, Wein- und Sekterzeuger – alle setzen auf innovative Geschmackskonzepte. Wir stellen daher im Folgenden eine kleine Auswahl interessanter Produktinnovationen vor. nnovationen treiben das Wachstum der Getränke-Branche an. Marktbeobachtung und Verbraucherverhalten zeigen, dass besonders Bio ein kontinuierlich wachsender Markt ist. Die mittlerweile rund 1 500 alkoholfreien Bio-Getränke weisen laut Wirtschaftsvereiniging Alkoholfreie Getr ...

GFGH 12-07 3 Was haengt an der Wand und macht uns schlau
Vorschau
ORGAN DES BUNDESVERBANDES DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Was hängt an der Wand und macht uns schlau

VERLAG W. SACHON · D 87714 SCHLOSS MINDELBURG www.sachon.de · www.getraenkefachgrosshandel.de

Regionale Anteile der Getränkeabholmärkte für AfG/Bier im Jahr 2006

Getränkefachmärkte – Verpackungsstruktur Alkoholfreie Getränke – Mengenanteile in Prozent

2005

19,2

35,4

14,8

Erwartungen des Verbrauchers bei der Leergutrücknahme

2006

37,7

16,8

0,4

44,6

6,7 AfG

27,6

14,8

■ PET MW

Bier

■ PET EW

■ Glas MW

■ Karton

3,4 %

11,7 % 0,5 % 3,0 %

* Eistee, Wasser mit Zusatz, Sport- und Energiegetränke

1,8 %


GFGH 12-07 44-45 In 60 Sekunden Sympathie gefunden
Vorschau
MANAGEMENT

In 60 Sekunden Sympathie gefunden „Freundlich und bescheiden, denn das mag die Kundschaft leiden“ (Wilhelm Busch)

In Zeiten von Wilhelm Busch war Bescheidenheit wichtig, heute genügt Freundlichkeit. Was ist zu tun Programmieren Sie sich positiv, achten Sie stärker als bisher auf Ihre innere Einstellung. Freundlichkeit heißt für Sie, den Kunden akzeptieren, ihn so annehmen, wie er ist und nicht, wie man ihn gerne hätte. Dazu gehört Verständnis für seine Laune, sein forsches Auftreten oder sein Meckern. ie müssen akzeptieren, dass Menschen unterschiedlich sind. Aber: Freundlichkeit, die Sie geben, erhalten Sie (häufig) vom Kunden zurück. Den Kunden zu bejahen, ist Ihr erster Schritt. Die erste Minute im Kundenkontakt ist dabei wichtiger als die folgenden drei oder fünf Minuten.

S

Versuchen Sie nicht krampfhaft ihre Stimme sympathisch zu machen! Die Stimme entsteht aus der Stimmung. Wenn Sie den Kunden sympathisc ...

GFGH 12-07 46-49 Getraenkelogistik gefragt
Vorschau
BUNDESVERBAND DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

Getränkelogistik gefragt Profitable Ideen auf den Regio-Tagungen in Kassel, Oelde und Stuttgart Sicherer Transport, gute Display-Eigenschaften, Leergutrückführung und bezahlte Dienstleistungen – dies alles verspricht ein neuer Getränke-Tray-Pool, der auf den Regionalversammlungen des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgrosshandels e.V. in Kassel und Stuttgart präsentiert wurde. Operative Exzellenz in der Getränkelogistik war ein weiteres Thema der Herbstsitzungen in Kassel und auch in Oelde. icht wie gewohnt in Fulda sondern in Kassel versammelten sich die Mitglieder des GFGH-Bundesverbandes aus der Region Mitteldeutschland. Die Regiosprecher Matthias Heurich und Thomas Hahn begrüßten zusammen mit dem Geschäftsführenden Vorstand Günther Guder rund 50 Teilnehmer im Schloßhotel Wilhelmshöhe. Auch Ehrenpräsident Heinrich Hahn nahm an der Sitzung teil.

N

Günther Guder, ...

GFGH 12-07 50 Wilde Aktionitis vor der Preiserhoehung
Vorschau
Wilde Aktionitis vor der Preiserhöhung Bier zwischen billig und teuer Zahlreiche Wortmeldungen und Diskussionen auf den Regionalversammlungen des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgrosshandels gaben Anlass, die Thematik Preispolitik einiger Hersteller im jetzigen Jahresendgeschäft aufzugreifen. Spätestens im Frühjahr 2008 sollen die Bierpreise auf breiter Ebene um ca. einen Euro pro Kasten nach oben klettern. Doch anstatt die Preise in diese Richtung anzuheben, ist das Gegenteil der Fall. Einige Brauereien lassen die Preise zum Jahresende mit Rabattaktionen oder auch ohne kräftig in den Keller purzeln. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL holte sich bei Günther Guder, Geschäftsführender Vorstand des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V., Gabriele Finkbeiner, Geschäftsführerin Getränke Finkbeiner und Hans-Ulrich Krause, Geschäftsführer Osna & Krause Getränke, einige Statements ein (eis). GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Herr Guder, aufgrund der Energie- ...

GFGH 12-07 51 Branchentipps aus Rechtsprechung und Verbandspraxis
Vorschau
Branchentipps aus Rechtsprechung und Verbandspraxis Pauschalierter Schadensersatz bei Minderbezug

Aufwendungsersatz für Fahrerkarten

Das Oberlandesgericht (OLG) Köln hat entschieden, dass ein im Rahmen einer Bierbezugsverpflichtung vereinbarter „Deckungsbeitragsausgleich“ bei Minderbezug eine zulässige Regelung eines pauschalierten Schadensersatzes darstellen kann.

Gemäß der Verordnung (EG) Nr. 561/2006 sind ab dem 1. Mai 2006 für neu zugelassene Lkw ab 3,5 t zulässigen Gesamtgewichts anstelle der bisherigen analogen Kontrollgeräte bekanntlich digitale Tachographen vorgeschrieben. Für den Betrieb der digitalen Tachographen benötigt jeder Fahrer eine Fahrerkarte. Diese enthält einen Chip mit den persönlichen Daten des Fahrers. Ihre Nutzung ist nicht an ein bestimmtes Fahrzeug gebunden.

In seiner Entscheidung führt das OLG Köln aus: Die (regelmäßig) nicht zu beanstandende Vereinbarung einer Bezugsdauer von zehn Jahren ...

GFGH 12-07 52 Kontakte
Vorschau
KONTAKTE Verbände, Kooperationen, Genossenschaften Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V.

GES – Großeinkaufsring des Süßwarenund Getränkehandels e.G.

Geschäftsführender Vorstand: Dipl.-Bw. Günther Guder Vorsitzender des Beirats: Bernd Hillebrand Stellv. Vorsitzender des Beirats: Peter Sagasser Monschauer Str. 7, 40549 Düsseldorf Tel. (02 11) 68 39 38, Fax (02 11) 68 36 02 E-Mail: info@bv-gfgh.de Internet: www.bv-getraenkefachgrosshandel.de

Vorstand: Ulrich Berklmeir, Ludwig Bittner Ketzelstraße 7, 90419 Nürnberg Tel. (09 11) 39 30 60, Fax (09 11) 3 93 06 29 Internet: www.ges-eg.de, E-Mail: info@ges-eg.de

Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels e.V. Vertretungsberechtigter Vorstand: Josef Gail (1. Vorsitzender) Beiratsvorsitzender: Andreas Brügel Beirat: Rüdiger Berg, Andreas Dahmen, Matthias Heurich König-Heinrich-Str. 22, 81925 München Tel. (0 89) 99 88 44 74, Fax (0 89) 99 88 44 75 E-Mail: ge ...

GFGH 12-07 53 Brauindustrie
Vorschau
BRAUINDUSTRIE Feiern unter einem guten Stern Was am 23. Oktober 1857 mit dem „Aktien-Brauverein zu Plauen“ begann, ist heute eine der führenden Brauereien Sachsens, die tief in ihrer vogtländischen Heimatregion verwurzelt ist.

im Rahmen der Agritechnica in Hannover den Deutschen AgrarMarketing-Preis für ihre FendtBiere entgegen. Das besondere Gemeinschaftsprojekt gelte als wegweisend in der Getränkebranche und habe die Jury auf ganzer Linie überzeugt. Ziel des Wettbewerbs, der bereits zum siebten Mal ausgeschrieben wurde, war es, besonders kreative und überzeugende Werbekampagnen sowie neue Impulse für die Agrarwerbung auszuzeichnen.

Doemens e.V. wählt neues Präsidium Bei der Mitgliederversammlung des Doemens e. V. am 19. November 2007, wurde ein neues Präsidium gewählt. Die Wahl war notwendig geworden, nachdem das bisherige Präsidium geschlossen seinen Rücktritt erklärt hatte. Neu gewählt wurden Georg Schneider (im Bild 2.v.l.), Weissbierbr ...

GFGH 12-07 54 AFG
Vorschau
AFG Neuer Bio Apfelsaft von obi Apfelsaft ist ein rein natürlicher Durstlöscher. Neu gibt es bei Thurella den obi Bio, ein 100-prozentiger Direktsaft aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft, wie das Unternehmen verspricht. Der neue obi Bio Apfelsaft von Thurella wird zu 100 Prozent aus biologischen Schweizer Äpfeln hergestellt. Der obi Bio ist ein pasteurisierter Direktsaft ohne jeglichen Zuckerzusatz mit leichtem Kohlesäuregehalt. Das neue Produkt ist im Handel in der 1-Liter-Flasche erhätlich.

(Mix-)Bedürfnissen in der Gastronomie entgegen kommen. Die zuckerfreie Vita Cola Version schmeckt nach Herstellerangaben wie das Original zitronig-frisch. Jedoch finde sie mit deutlich weniger Kalorien neue, vor allem weibliche, Liebhaber.

Projekt „Wasser ist Leben“ Unter diesem Motto führen Volvic, Danone Waters Deutschland, und UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, eine bundesweite Aufklärungsaktion an deutschen Schulen durch. Beide Par ...

GFGH 12-07 56 Wein Sekt Spirituosen
Vorschau
WEIN · SEKT · SPIRITUOSEN Aalborg Jule Akvavit in limitierter Sonderedition Liebhaber von exquisitem Aquavit, Freunde guten Designs und Sammler von edlen Flaschen und Geschmackseindrücken sollen ab sofort mit Aalborg Jule Akvavit – dieses Jahr mit der ersten Edition der neuen Trilogie – wieder im Handel erhältlich, verwöhnt werden. Alle drei Jahre wechselt die Flaschenform, die stets von historischen Vorbildern inspiriert wird.

Zum Weihnachtsfest 2007 präsentiert sich Jule in einem matten, warmen Grün, der Farbe von Tannenbäumen und Adventskränzen. Die limitierte Sonderedition 2007 von Aalborg Jule Akvavit ist von KW 38 bis 52, beziehungsweise solange der Vorrat reicht, im Handel erhältlich.

Neues Outfit für Kuemmerling® Mit neuem Markenauftritt will die Marke die Aufmerksamkeit auf sich ziehen und startet auf allen Kanälen mit zusätzlichen Promotions,

tung maßvoll weiterentwickelt wurden, heißt es. Der Bezug zu den traditionell ...

GFGH 12-07 58 Eine Buchempfehlung und viele Bierempfehlungen
Vorschau
BIERTRINKEN MIT STIL

Eine Buchempfehlung und viele Bierempfehlungen eihnachten ist die Zeit, zu der man Bücher kauft – für sich selbst und natürlich auch zum Weiterschenken. Das freut mich als Buchautor natürlich sehr – vor allem wenn jemand meinen Bier-Katechismus kauft, schließlich mehrt das meinen Ruhm und meinen Kontostand.

W

Aber das Buch, das ich an dieser Stelle für das heurige Weihnachtsfest empfehlen möchte, ist das eines Freundes – nämlich des kürzlich verstorbenen Michael Jackson. Es heißt „Eyewitness Companion Beer“ und wird wohl demnächst übersetzt in der deutschen Serie „Kompakt & Visuell“ von Dorling Kindersley erscheinen. Es lohnt allerdings, schon einmal die Originalversion zu lesen, sie ist aufgrund des hohen Interesses, das in der englischsprachigen Welt für Bier herrscht, als Trendmonitor extrem relevant. Und wer weiß, welche Biere von Jackson einer Empfehlung für wert befunden worden sind, weiß auc ...

GFGH 12-07 6 Die gefuehlte Inflation
Vorschau
»GETRÄNKE TREND - MONITOR «

Die „gefühlte“ Inflation Die Angst vor der Inflation ist zurück. In den vergangenen Wochen haben Preissprünge bei Milch, Butter, Brötchen und ganz aktuell bei Heizöl und Benzin das lange vergessene Thema wieder in den Fokus des Verbrauchers gerückt. atsächlich war die Teuerungsrate mit 2,4 Prozent im September und Oktober so hoch wie seit zwei Jahren nicht mehr und sie könnte weiter steigen. Das jüngst veröffentlichte Herbstgutachten spricht von 2,1 Prozent im Jahresdurchschnitt und 2,0 Prozent im kommenden Jahr.

wohl von einem Preiseinstieg auf breiter Front momentan gar keine Rede sein kann.

T

Was bei all dieser Betrachtung zunächst unberücksichtigt bleibt: Die Preise in Deutschland sind auf einem der niedrigsten Niveaus in Europa. Lebensmittel sind in Deutschland um sechs Prozent günstiger als im EU-27Vergleich. Nur in Polen, Tschechien, den Niederlanden, Portugal, Spanien und Griechenl ...

GFGH 12-07 8-14 Leicht war es nie eine Herausforderung immer
Vorschau
INTERVIEW

„Leicht war es nie, eine Herausforderung immer“ 100 Jahre Getränke Pfeifer Über 100 Mio. Euro erwirtschaftet Sachsens größter Getränkefachgroßhändler, Getränke Pfeifer, heute. Rund 350 Mitarbeiter sorgen für einen reibungslosen Vertrieb der 1 250 Artikel aus dem Bier und Afg-Bereich sowie der 3 300 Artikel aus den Segmenten Wein, Sekt und Spirituosen. In diesem Jahr feiert das Unternehmen seinen 100. Geburtstag, Grund für den GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL, Geschäftsführer Udo Pfeifer zu besuchen und ihn nach Einzelheiten zum Unternehmen und der aktuellen Marktsituation zu befragen. (eis) GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Herr Pfeifer, Ihr Unternehmen feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Von welchen Aktivitäten oder Sonderaktionen wurde das Jubiläumsjahr begleitet Udo Pfeifer: Unterschiedlichste Veranstaltungen über das ganze Jahr verteilt begleiteten unser Firmenjubiläum. Ziel war es dabei, alle Bereiche des Handels prinzipiell mit einzubezi ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

01_07 | 02_07 | 03_07 | 04_07 | 05_07 |
06_07 | 07_07 | 08_07 | 09_07 | 10_07 |
11_07 | 12_07

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim