Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkefachgrosshandel/2012/04_12
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GFH 04-12 10-15 Vorm Puls der Zeit
Vorschau
REPORTAGE

„Vorm“ Puls der Zeit Warsteiner Brauerei lebt Nachhaltigkeit Das Wort „nachhaltig“ ist heute in aller Munde, wird gerne und oft verwendet, manchmal leider ohne den eigentlichen Kern wirklich zu treffen. Was Nachhaltigkeit tatsächlich bedeuten kann, zeigt die Warsteiner Brauerei in vielen Bereichen. Hier spannt sich das Konzept wie ein Bogen über das gesamte Unternehmen und das seit vielen Jahren. Denn auf Nachhaltigkeit basiert ein Großteil des Tuns und Schaffens des Unternehmens, wie der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL bei einem ausführlichen Gespräch mit dem technischen Geschäftsführer, Peter Himmelsbach, erfuhr. (eis) „Das Konzept der Nachhaltigkeit beschreibt die Nutzung eines regenerierbaren Systems in einer Weise, dass dieses System in seinen wesentlichen Eigenschaften erhalten bleibt und sein Bestand auf natürliche Weise regeneriert werden kann.“ So definiert das Internet-Lexikon Wikipedia das Wort Nachhaltigkeit. Projiziert auf die Warsteine ...

GFH 04-12 16-17 Alles aus einer Hand
Vorschau
INTERVIEW

Alles aus einer Hand Rauch Fruchtsäfte intensiviert Zusammenarbeit mit dem GFGH Der österreichische Fruchtsafthersteller Rauch ist bereits seit längerer Zeit auf dem deutschen Markt erfolgreich aktiv. Mit der Eröffnung einer neuen Vertriebsniederlassung in München-Gräfelfing forciert das Unternehmen nun in einem weiteren Schritt die aktive Vermarktung in Deutschland. Darüber hinaus soll künftig der GFGH als wichtiger Vertriebspartner mit exklusiven Kampagnen in den Fokus der Vertriebsaktivitäten des Unternehmens rücken, wie der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL im Gespräch mit dem neuen Geschäftsführer Deutschland, Matthias Gercken, erfuhr. (eis) GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Herr Gercken, stellen Sie bitte das Unternehmen Rauch kurz vor.

an Produkten und Verpackungen an. Cafemio mit cremigem Eiskaffeegeschmack rundet unser Sortiment ab.

Matthias Gercken: Gerne. Das Familienunternehmen wurde 1919 gegründet und wird heute von Jürgen Rauc ...

GFH 04-12 18-22 Auf Erfolgskurs
Vorschau
MESSENACHBERICHT

Auf Erfolgskurs INTERGASTRA 2012 in Stuttgart boomt Mit tollen und aufwendigen Ständen, einer Vielzahl an Ausstellern und gut besucht präsentierte sich der Getränkebereich auf der diesjährigen INTERGASTRA in Stuttgart vom 11. bis 15. Februar. Die 26. Auflage der Fachmesse für Hotellerie und Gastronomie setzte mit insgesamt mehr als 90 000 Quadratmeter Ausstellungsfläche, über 1200 Ausstellern (2010: 980), mehr als 85 000 Fachbesuchern (2010: 80 000) und einem vergrößerten Einzugsgebiet neue Maßstäbe. (eis)

Biergarten der regionalen Vielfalt Der „Biergarten der regionalen Vielfalt“ war die richtige Fundgrube für unverwechselbare, eigenständige Spezialitäten: Kellertrübe Spezialitäten, handwerklich gebraute Weizenbiere, prämierte alkoholfreie Bierspezialitäten, der Fokus reichte darüber hinaus vom außergewöhnlichen Radler bis zu neuen Edelbieren. 22 Fassbiere konnten verkostet werden. Sowohl flächenmäßig als auch bei ...

GFH 04-12 23 Die Zuhoererin
Vorschau
INTERVIEW

Die Zuhörerin Tamara Dragus stellt Branchenpersönlichkeiten vor Die Getränkebranche ist eine, in der man auf inspirierende, engagierte Persönlichkeiten trifft. Das sagt die Autorin und Journalistin Tamara Dragus. Sie macht das Allerbeste aus ihren Begegnungen: In aufmerksam recherchierten, treffsicheren und ungewöhnlich persönlichen Porträts stellt sie die Menschen vor, die diese Branche ausmachen. In den nächsten drei Jahren wird sie in den drei Getränkefachzeitschriften des Verlages W. Sachon regelmäßig Persönlichkeiten vorstellen. Heute lassen wir Tamara Dragus zu einem für sie ungewöhnlichen Thema zu Wort kommen: zu sich selbst. GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Frau Dragus, warum die Fokussierung auf Porträts Tamara Dragus: Es gibt für mich nichts Faszinierenderes als den Menschen. Ich finde, jeder hat etwas Entdeckenswertes. Mich interessieren die verborgenen Eigenschaften eines Charakters, das „Dahinter“.

GFGH: Was hat Sie selbst a ...

GFH 04-12 24-25 Der Wissensdurstige
Vorschau
IM PORTRAIT

Der Wissensdurstige Dr. Hans-Georg Eils Mit der gen-immanenten Liebe des Mannes zum Bier hat er sich nie zufrieden gegeben – man könnte auch sagen: Der eine trinkt Bier, der andere studiert es. Dass Dr. Hans-Georg Eils, Geschäftsführer Technik und Logistik der Karlsberg-Brauerei Homburg und Präsident des Deutschen Brauer-Bundes, sich für beide Varianten entschieden hat, verdankt er einer seiner Hauptcharaktereigenschaften: positive Neugier. „Ich möchte die Dinge verstehen“, so das Credo des wissbegierigen Mittfünfzigers, der so gar nicht dem Klischee des trockenen Technologen entspricht. ugegeben, einen promovierten Brauereitechniker habe ich mir anders vorgestellt. Irgendwie introvertierter und ein Stück weit verschroben – doch Hans-Georg Eils trotzt allen Vorurteilen: Weltoffen, direkt und äußerst humorvoll präsentiert er sich bei unserem Gespräch an einem regenreichen Dezembertag in Homburg an der Saar. Vielleicht ist er deshalb auch als ...

GFH 04-12 26-31 Weiter im Aufwind
Vorschau
BRAUINDUSTRIE

Weiter im Aufwind Alkoholfreies Weizenbier wächst zweistellig Ess- und Trinkverhalten in Deutschland haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Gesundheit, Fitness und ausgewogene Ernährung stehen an oberster Stelle. Besonders alkoholfreie Weizenbiere sind als isotonisches Getränk für Sportbegeisterte bestens geeignet. Es löscht nach dem Sport und dem Saunabesuch nicht nur den Durst, es gibt dem Körper auch die entzogenen Vitamine und Mineralstoffe zurück. Wir stellen Ihnen deshalb im Folgenden eine Auswahl an alkoholfreien Weißbieren vor. nicht nur beschränkt auf Bayern und Baden Württemberg. Strobl: „Ein erfrischender Geschmack, kalorienreduziert mit isotonischer Wirkung sorgen für neue Konsumanlässe auch außerhalb eines Bier-Ersatz-Getränks.“

Während der Markt für Weißbier im vergangenen Jahr aufgrund des schlechten Wetters im Sommer weitgehend auf der Stelle getreten ist, konnte alkoholfreies Weizenbier laut den E ...

GFH 04-12 32-33 Mit Bittergetraenken und Bier
Vorschau
INTERVIEW

Mit Bittergetränken und Bier am Start Rhodius Mineralquellen erweitert Produktportfolio Das Unternehmen Rhodius Mineralquellen plant im Zuge des Erwerbs der Markenrechte der Firma Haindl’s nun auch im nationalen Markt der Bittergetränke neue Akzente zu setzen. Über die Hintergründe sowie die ebenfalls vor Kurzem erworbene Vulkan Brauerei Mendig, sprach der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL mit dem geschäftsführenden Gesellschafter der Rhodius Mineralquellen, Dr. Karl Tack und dem Geschäftsführer Marketing und Vertrieb, Rolf Hübner. (eis)

GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL : Herr Dr. Tack, mit dem Erwerb der Markenrechte Haindl´s haben Sie Ihr Portfolio in Richtung Bittergetränke erweitert, wie kam es dazu Dr. Karl Tack: Das 1865 gegründete Unternehmen Haindl’s führte in Deutschland die Produkte Tonic Water, Bitter Lemon und Ginger Ale erfolgreich ein. Bis heute steht die Traditionsmarke mit ihren qualitativ hochwertigen Bittergetränken für Erfrischun ...

GFH 04-12 34-36 Plattform mit Potenzial
Vorschau
MESSENACHBERICHT

Plattform mit Potenzial BioFach 2012 in Nürnberg Bio boomt! Das hat die „BioFach 2012 – Weltleitmesse für Bio-Produkte“ – welche in diesem Jahr vom 15. bis 18. Februar wieder auf dem Nürnberger Messegelände stattfand, eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Auch der deutsche Getränkefachgroßhandel entdeckt die Messe zunehmend als wichtige Informations- und Dispositionsquelle im Rahmen seiner Sortimentsüberlegungen.

2 420 Aussteller – davon rund 70 Prozent aus dem Ausland – präsentierten sich auf der weltweit bedeutendsten Messe für Bio-Produkte den rund 40 000 Fachbesuchern aus 130 Ländern. Sie kamen vor allem aus Österreich, Italien, den Niederlanden und Frankreich, aber auch dem gesamten osteuropäischen Raum.

sich diese Produkte in Zeiten steigenden Gesundheitsbewusstseins und der Nachhaltigkeit, mit der diese Betriebe in der Regel arbeiten, weiter zunehmender Beliebtheit. Deshalb werden auch für dendeutsche ...

GFH 04-12 37 InsBieration
Vorschau
Ins-B ER-ationen Raus aus dem Alltag, neue Biere braucht das Land! Diesem Ruf folgen in Deutschland immer mehr Brauereien. Die Biersommelière Sylvia Kopp berichtet in dieser Rubrik im GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL exklusiv und regelmäßig über neue und außergewöhnliche Bierspezialitäten, die das Sortiment im Getränkefachmarkt bereichern können.

Nordisch by Nature – das Atlantik Ale der Störtebeker Braumanufaktur Aus jüngsten Schiffsmeldungen verlautet, dass eine Pale-Ale-Welle über Deutschland schwappen wird. Vereinzelt hat es im ganzen Land schon Wallungen kleineren Ausmaßes gegeben – in Form von Sondereditionen, Raritäten und saisonalen Abfüllungen. Nun aber rollt eine Woge des goldenen Trunks anglo-amerikanischer Tradition aus Norden heran. Schuld sind die Piraten!

IPA flächendeckend Atlantik Ale heißt das neue Bier, das die Marke Störtebeker an Bord genommen hat. Sie will ihre Ladung bundesweit in die Vertriebskanäle spülen. Und das mit g ...

GFH 04-12 38-39 Frisch abgefuellt
Vorschau
FRISCH ABGEFÜLLT

Mönchshof Natur Radler: prickelnd-fruchtig mit natürlichem Zitronensaft Aktuell hat die Kulmbacher Brauerei mit Mönchshof Natur Radler ein neues Biermischgetränk auf den Markt gebracht. Über die Hintergründe sprach der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL mit Markus Stodden, Vorstand Marketing und Vertrieb, und Andreas Eßer, Leiter Marketing, Kulmbacher Brauerei. (eis) GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Die Marke Mönchshof erweitert aktuell ihr Produktsortiment um das Natur Radler. Was waren die Beweggründe, gerade dieses Produkt zum jetzigen Zeitpunkt einzuführen Markus Stodden: Mit einem prickelndfruchtigen, naturtrüben Radler, das mit natürlichem Zitronensaft ohne künstliche Süßstoffe und ohne Konservierungsstoffe hergestellt wird, erweitern wir das Sortiment unserer Spezialitätenmarke Mönchshof. Die Marke trägt als Marktführer im nationalen Bügelverschlusssegment damit innovativ einem stetig zunehmenden Trend hin zu natürlichen Lebensmitteln Rechnung ...

GFH 04-12 3 Editorial
Vorschau
ORGAN DES BUNDESVERBANDES DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Branchenpersönlichkeiten, Branchenhighlights Die Getränkebranche ist eine hochinteressante Branche mit vielen inspirierenden Persönlichkeiten. Unsere Rubrik „Zur Person“, die in regelmäßigen Abständen erscheint, bestätigt das immer wieder. Lassen Sie sich ab Seite 8 überraschen, wer sich Ihnen, liebe Leser, diesmal nicht nur mit seinen beruflichen, sondern auch persönlichen Ansichten vorstellt ... Mit dieser Ausgabe starten wir darüber hinaus, zum Thema passend, mit einer neuen Serie. Die bekannte Journalistin Tamara Dragus wird in den nächsten Jahren für den Verlag W. Sachon regelmäßig in den Fachmagazinen GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL, BRAUINDUSTRIE und GETRÄNKEINDUSTRIE Persönlichkeiten der Getränkebranche porträtieren. In aufmerksam recherchierten Beiträgen stellt sie die Menschen vor, die diese Branche ausmachen und bewegen. Tamara Dragu ...

GFH 04-12 40-43 Hochprozentige Schaetze
Vorschau
WEINLAND ITALIEN

Hochprozentige Schätze Grappa lässt sich gut verkaufen Längst ist das Tresterdestillat aufgerückt in die erste Liga der Spirituosen-Klassiker wie Malt Whiskey, Cognac oder Obstbrand. Daher ist ein gut sortiertes Angebot mit einigen Grappas in verschiedenen Preisklassen beim Großhandel mit Weinbezug oder in den Regalen der Getränkefachmärkte vor allem mit Weinabteilungen im Prinzip unverzichtbar. icher, wer italienische Weine im Angebot hat, verkauft Grappa, Mehrzahl Grappe, leichter, als wenn man nur mit ein paar Literflaschen vom Müller-Thurgau aufwarten kann. Aber wer etwas mehr Weine führt, kann auch ohne Chianti, Soave & Co mit einem Sortiment des italienischen Tresters schon Umsätze generieren. Wie das genauer funktioniert, verraten einige Experten im Laufe des Artikels. Zuerst aber etwas trockene Zahlen.

S

In 2011 sind die Absätze von Grappa in Deutschland im Gegensatz zu vielen anderen Spirituosen weiter gestiegen ...

GFH 04-12 44-47 Querschnitt durch eine
Vorschau
AFG

Querschnitt durch eine neue, bunte Vielfalt Schorlen – beliebte Erfrischungsgetränke Offensichtlich gibt es für diesen innovativen Getränketyp inzwischen sehr verschiedene Grundlagen – keineswegs nur auf der Basis der engeren Definition Schorle = Mineralwasser plus Fruchtsaft (abgesehen von der traditionell gängigen Weinschorle). Die trinkfertigen, in der Regel alkoholfreien Mixgetränke werden teilweise nicht nur sogenannten Süßgetränken, Saftschorlen, Brausen oder sonstigen MineralbrunnenErfrischungsgetränken zugeordnet, sondern auch von anderen Getränkeherstellern präsentiert, deren Produktion hauptsächlich im Fruchtsaft-, Bier- oder Teegetränkebereich liegt. Die Hintergründe liegen sicherlich vor allem im Wandel des Kundenverhaltens, das heißt dem generellen Trend nach gesunden, leichteren Getränkekompositionen. ie Mischungen umfassen inzwischen (von welchem Standort aus auch immer man geschmackliche Ergänzungen oder „Verdünnungen“ vornimm ...

GFH 04-12 48-50 Der Countdown laeuft
Vorschau
SPORTEVENT

Der Countdown läuft Aktionen und Produkte zur Fußball-Europameisterschaft Vom 8. Juni bis zum 2. Juli kämpfen Europas Nationalfußballer um die Europameisterschaft. Millionen Fans, die nicht nach Polen oder in die Ukraine fahren können, fiebern vor der Flimmerkiste oder beim Public Viewing um den Sieg ihrer Favoriten-Elf. Damit die richtige Stimmung aufkommt und das Ambiente stimmt, haben Getränkehersteller für das Mega-Event eine breite Palette Fanartikel und Sonderaktionen vorbereitet.

Aktionen von Carlsberg Die Carlsberg Deutschland GmbH ist inoffizieller Sponsor der Europameisterschaft und setzt auf Online-Aktionen. Mit etwas Glück können Fans über die Carlsberg Fan Challenge auf Facebook (www.facebook.com/carlsberg) Tickets für Spiele gewinnen.

reicht von Außenbannern und Ankündigungsplakaten über Wimpelketten bis zu Spiel- und Tippplänen. Wer im Getränkefachmarkt eine Kiste Carlsberg-Bier kauft oder in der Stammkneip ...

GFH 04-12 51-59 Branchentreff auf hoechstem Niveau
Vorschau
BUNDESVERBAND DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

Branchentreff auf höchstem Niveau Delegiertenversammlung in Dresden – Plattform der Entscheider Als die bedeutendste Branchenveranstaltung des Jahres darf mittlerweile die alljährliche Delegiertentagung des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels mit ihrem traditionellen Kommunikationsabend bezeichnet werden. In Dresden trafen sich diesmal am 24. Februar 2012 rund 350 Geschäftsführer und Entscheider der gesamten deutschen Getränkebranche, darunter Unternehmen der Getränkeindustrie, aus dem GFGH sowie Verbänden, wirtschaftlichen Kooperationen des GFGH und der Gastronomie. Das sind so viele Teilnehmer wie noch nie und unterstreicht eindrucksvoll den enormen Stellenwert dieses Getränkeevents. Die erneute Auszeichnung von „Deutschlands besten Getränkehändlern“, ein vielseitiges und spannendes Vortragsprogramm sowie, für Interessierte, ein Besuch der Semperoper, der von der Radeberger B ...

GFH 04-12 60 Branchentipps aus
Vorschau
Branchentipps aus Rechtsprechung und Verbandspraxis Rauchverbot für Gaststätte in einer Einkaufspassage in Baden-Württemberg Die Bewirtschaftung von außerhalb einer Gaststätte gelegenen Flächen in einer überbauten Einkaufspassage ist keine – rauchverbotsfreie – Außengastronomie im Sinne des Landesnichtraucherschutzgesetzes. Dies entschied der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg (VGH) und wies damit die Berufung einer Mannheimer Gaststättenbetreiberin gegen ein gleichlautendes Urteil des Verwaltungsgerichts Karlsruhe zurück. Die Klägerin, eine GmbH, betreibt eine Gaststätte in einer Einkaufspassage in Mannheim. Im Inneren der Gaststätte befinden sich zwei voneinander getrennte Räume, von denen der kleinere als Raucherraum dient. Darüber hinaus bewirtschaftet die Klägerin eine Fläche der angrenzenden Ladenpassage. Die Passage ist vollständig überbaut und nur zum Ein- und Ausgang hin offen. In der Mitte weitet sie sich zu einer Art Lichthof, der in etwa 9 m ...

GFH 04-12 62 Brauindustrie
Vorschau
BRAUINDUSTRIE RUBRIKEN Paulaner startet mit Weißbier-Zitrone Alkoholfrei in den Frühling In den letzten Jahren greifen die Verbraucher gerade tagsüber verstärkt zu alkoholfreiem Bier. Von diesem Trend profitiert das Paulaner Weißbier Alkoholfrei mit zweistelligen Wachstumsraten. Jetzt startet die Münchner Brauerei mit

kampf und Geselligkeit am Grünten einfanden. Zwar bei bewölktem Himmel, aber ohne den vorhergesagten Schneefall, konnte der Skiclub Rettenberg wieder einen Riesenslalom stecken, der von den 194 Läufern meisterlich bewältigt wurde – nicht zuletzt durch die Anfeuerungsrufe der mitgebrachten Fans. Nach ausgiebigem Skifahren und Aprés-Ski trafen sich die Mannschaften abends zur „tierisch-bierischen“ Brauerolympiade. Unter den Gästen im Mohrensaal befanden sich neben der Rettenberger Bierkönigin auch die Bayerische und die Tettnanger Hopfenkönigin mit drei Prinzessinnen im Gefolge.

Veltins Fassbrause mit Zitrone und Holunder
< ...

GFH 04-12 63 Wein Sekt Spirituosen
Vorschau
WEIN · SEKT · SPIRITUOSEN Genießerpakte von Havana Club „Parallel zur Ausstrahlung unserer neuen TV-Kampagne unterstützen wir den Handel mit zwei neuen attraktiven Promotions“, freut sich Ferdinand Barckhahn, Marketing Manager bei Pernod Ricard Deutschland. Seit Mitte Februar 2012 steht Havana Club Añejo 3 Años mit einer 20-cl-Gratis-Miniatur Havana Club Añejo 7 Años in den Regalen. Der Inbegriff kubanisch gereifter Rumqualitäten, Havana Club Añejo 7 Años, ist ebenfalls als Genießerpaket mit zwei eigens für diese Frühjahrsaktion kreierten Rumgläsern für den

Prämierung und Ausstellung hat Wolfram Ortner auf der GAST in Klagenfurt vom 11. bis 14. März 2012 erfolgreich durchgeführt. Erstmals in der Geschichte des WSA wurden acht Awards vergeben, vier für die Titel „Distillery of the Year“ und weitere vier Awards für GewinnerSpirits in einzelnen Gruppen. Weitere Informationen: www.world-spirits-guide.com

Heilbronner Weinmarketingtag

GFH 04-12 64 AFG
Vorschau
AFG Veränderungen bei Coca-Cola Kathrin Mihalus-Dianovski hat die Position Leiterin Marketing AußerHaus-Markt (bspw. Hotels, Cafés, Restaurants, Bäckereien, Imbissbetriebe und Betriebskantinen) der Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG (CCE AG) übernommen. Sie ist die Nachfolgerin von Thomas Novak, der das Unternehmen zum Jahresende 2011 verlassen hat. Gleichzeitig wurde im MarketingBereich die Position „Leiter Marketing Handel“ geschaffen und mit Petra Rotert besetzt. Zu den Aufgabenschwerpunkten beider Positionen zählen die Entwicklung und Umsetzung von Strategien für die Betreuung von Kunden im Handel und Außer-Haus-Markt sowie von nationalen und kundenindividuellen Marketingprogrammen.

einzigartigen Auswirkungen der Genuss des Schweizer Nationalgetränks Rivella haben kann. Der neue Werbespot soll auch diesmal die Swissness, das Original Schweizer Lebensgefühl, einen Schluck näherbringen.

Neue Sorten für Sinziger und Gerri Die Sinziger Mineralb ...

GFH 04-12 65 Produkte und Dienstleistungen
Vorschau
PRODUKTE + DIENSTLEISTUNGEN Personelle Veränderung bei Getränke Hilf

Linpac Allibert: Neuer Bierkasten

Nikolaus Hilf, der seit 42 Jahren die Firma führte, übergibt die Geschäftsführung an Peter Grethler. Grethler, seit Juli 2011 im Unternehmen, war über 38 Jahre in der Getränkebranche in leitenden Positionen tätig, zuletzt als Geschäftsführer einer unterfränkischen Brauerei.

Von Linpac Allibert kommt eine neue Bierkastenfamilie für mittelständische Brauereien. Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung in der Fertigung von Kunststoffprodukten und als einer der führenden Anbieter von Mehrwegtransportverpackungen entwickelt das Unternehmen

Seit 1970 leitet Hilf mit seiner Frau Sieglinde das Familienunternehmen, das er von seinem Vater, Josef Hilf, übernahm. Der Betrieb startete mit zwei Mitarbeitern, heute sind es 60 Beschäftigte auf dem 20 000 m2 großen Gelände.

Die Firma beliefert 1200 Kunden im Umkreis von über 75 ...

GFH 04-12 66 Biertrinken mit Stil
Vorschau
BIERTRINKEN MIT STIL

Der wahre Tag des Bieres as Werbung betrifft, war Guinness schon immer gut. „Guinness is good for you“, der legendäre Slogan aus dem Jahr 1929 wird immer noch brav zitiert, obwohl der irische Brauer sich in seiner eigenen Werbung längst strikt gesetzeskonform aller Aussagen enthält, die allfällige positive Gesundheitswirkung alkoholischer Getränke nahelegen.

W

Aber wenn man einmal einen Platz in der Vorstellungswelt der Konsumenten besetzt hat, dann gehört einem dieser Platz auf sehr, sehr lange Zeit. Und Guinness ist nicht nur gut in Sachen Werbung – die Iren sind vielleicht noch besser, wenn es um PR geht. Das macht den eigentlichen Erfolg des Bieres von der grünen Insel aus. Es mag für Biertrinker, die Lagerbier gewohnt sind, ungewohnt harsch schmecken – der Geschmack von gerösteter Gerste und Bitterhopfen ist ja gewöhnungsbedürftig. Gleichzeitig ist Guinness bei Weitem nicht das intensivst schmeckende Sto ...

GFH 04-12 6 Getraenke Trend Monitor
Vorschau
»GETRANKE - TREND - MONITOR«

Fruchthaltige Getränke in Zeiten „saftiger“ Preiserhöhungen Im Bereich der alkoholfreien Getränke spüren die fruchthaltigen Getränke seit Jahren den Druck der Wachstumskategorien „Erfrischungsgetränke“ und sogenannten „Neuen Segmente“. Verschärft wird diese Situation durch die seit der zweiten Jahreshälfte 2010 steigenden Rohstoffpreise für Saftkonzentrate, die sich spürbar auf die Endverbraucherpreise ausgewirkt haben. abei entwickeln sich die Fruchtsäfte mit einem Mengenminus von 3,3 Prozent in 2011 dennoch deutlich robuster als die Segmente mit niedrigerem Saftanteil. Hier verloren die Nektare zwölf Prozent ihres Volumens, während die Kategorie Fruchtsaftgetränke mit der geringsten Preisveränderung immerhin noch 8,5 Prozent unter Vorjahresniveau lag. Also sind die Rückgänge nicht nur den Preisen geschuldet Sicherlich spielt auch eine Rolle, dass der Vermarktungsdruck durch aggressive Marken-Promotions gerade i ...

GFH 04-12 8 Zur Person
Vorschau
ZUR PERSON Allzu oft beschränkt sich der Kontakt zu Geschäftspartnern auf das rein beruflich orientierte Gespräch. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL stellt auf dieser Seite bekannte Personen der Branche nicht nur mit ihren beruflichen, sondern auch mit ihren privaten Zielen und Vorstellungen vor.

Günther Nessel Was begeistert Sie an der Branche/regt Sie auf Es sind die handelnden Personen, denn in der Branche Food & Beverage wird einerseits viel bewegt, andererseits sind nahezu alle handelnden Personen jedweder Hierarchiestufe im positiven Sinne „geerdet“. Welche Herausforderung ist die wichtigste, die die Branche in den nächsten Jahren erwartet Den Prozess der Qualitäts- statt Preisorientierung, der seit fünf Jahren ins Rollen gekommen ist, weiter voranzutreiben. Was war Ihre größte berufliche Herausforderung Der Schritt in die Selbstständigkeit – im Rückblick das Resultat von unbedingtem Gestaltungswillen und damaligem „Größenwahn“. Was wären Sie auß ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

01_12 | 02_12 | 03_12 | 04_12 | 05_12 |
06_12 | 07_12 | 08_12 | 09_12 | 10_12 |
11_12 | 12_12

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim