Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkefachgrosshandel/2012/12_12
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GFH 12-12 12-13 Doppelt gehopft
Vorschau
FRISCH ABGEFÜLLT

Doppelt gehopft Warsteiner Herb kommt auf den Markt Die Warsteiner Brauerei bringt mit Warsteiner Herb im Januar 2013 ein neues Produkt auf den Markt. Doppelt gehopft soll das neue Bier eine natürlich-herbe Ergänzung zum bekannten Klassiker Premium Verum sein. Über die Hintergründe sprach der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL mit Jordi Queralt, Marketingdirektor der Warsteiner Gruppe und Frank Homann, Leiter Qualitätssicherung. (eis) GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Herr Homann, die Experimentierfreude der Brauer beim Thema Hopfen ist in letzter Zeit deutlich angestiegen. Erläutern Sie bitte die Hintergründe, warum die Warsteiner Brauerei nun ein doppelt gehopftes Bier auf den Markt bringt. Frank Homann: Die Bedeutung des Hopfens als Rohstoff für den Brauprozess war und ist unverändert hoch. Derzeit wird allerdings viel über neue, zum Teil interessante Sorten gesprochen, mit denen im Hopfenanbau und bei einigen Brauereien experimentiert wird. Unser neues Produkt Warsteiner Herb ...

GFH 12-12 14-17 Von zufrieden bis leicht
Vorschau
FACTS & TRENDS

Von „zufrieden“ bis „leicht belebt“ Umfrage zur Jahreswende 2012/2013 Das alte Jahr ist nicht vorüber, sondern in der Getränkewirtschaft sogar noch in vollem Gange. Denn die Bilanzen, die erst weit im Frühjahr 2013 endgültig klar werden, können sich tagtäglich noch eintrüben oder aufhellen. Aber wie die erste Wertung, die aktuelle Grundstimmung darüber ausfällt, das weiß man meist schon. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL hat die Branche gefragt: Was gibt es zur Bewertung der Marktentwicklung in diesem Jahr zu sagen Wo setzen Sie die Akzente Welche Trends werden sichtbar eispielsweise bei der Einschätzung der unternehmerischen Aussichten der Zukunft. Oder: Wie können traditionelle und neue Getränkesegmente (wie etwa Säfte, Weine, Biogetränke oder energy-Getränke) und ihre Etablierung in Großhandel und Gastronomie „noch besser“ gemanagt werden Welche gegenseitigen Erwartungen an die Partner im Markt sind zu hören

B

...

GFH 12-12 18-21 Querschnitt der Produktinnovationen
Vorschau
JAHRESÜBERBLICK 2012

Querschnitt der Produktinnovationen Neuheiten aus allen Sparten „Neue Besen kehren gut“ – dieses Sprichwort bezieht sich zwar normalerweise auf Menschen, die eine neue Aufgabe übernommen haben. Aber es trifft auch auf die Getränkebranche zu. Denn das Innovationskarussell dreht sich weiter: Braubranche, Spirituosenindustrie und die Hersteller alkoholfreier Getränke – alle setzen auf neue Geschmackskonzepte. Wir stellen Ihnen deshalb im Folgenden eine kleine Auswahl davon vor.

Bier Im Mai feierte Hasseröder sein 140-jähriges Jubiläum. Die zum weltgrößten Braukonzern Anheuser-Busch InBev zählende Braustätte hatte allen Grund zum Feiern: Passend zum Jubiläum haben die Braumeister eine alte Rezeptur neu belebt. Mit Hasseröder Fürstenbräu Granat gab es zum Jubiläum ein Bier, das bei 5,8 Volumenprozent Alkoholgehalt einen röstaromatischen und vollmundigen Geschmack hat. Weitere Innovationen aus dem Hause Anheuser-Busch InBev: „Wenn man sich ...

GFH 12-12 22-23 Treffen in Kulmbach
Vorschau
VERANSTALTUNG

Treffen in Kulmbach Getränkeeinzelhändler tagten im Brauereimuseum Am 11. September tagten die Mitglieder des Verbandes des Deutschen Getränkeeinzelhandels im Museumspädagogischen Zentrum (MUPÄZ) im Bayerischen Brauerei- und Bäckereimuseum in Kulmbach. Auf der Tagesordnung standen wichtige Branchenthemen wie beispielsweise der Mehrwegschutz und die Kennzeichnungsverordnung. Im Tagungsanschluss erhielten die Teilnehmer in einer Museumsführung einen intensiven Einblick in die Braukunst vergangener Tage bis heute. Anschließend waren die Mitglieder des Verbands von der Kulmbacher Brauerei zum Abendessen eingeladen. (eis)

Sepp Gail, Vorsitzender des Verbands des Deutschen Getränke-Einzelhandels

Große Diskussionsrunde in Kulmbach

Gut gelauntes Trio: Gabriele und Charly Finkbeiner (li.), beide Finkbeiner Getränkemarkt, zusammen mit Andreas Brügel, Fa. Fristo Getränkemarkt

Einiges zu besprechen gabs auch für Andreas Dahmen, Fa. Hol ab ...

GFH 12-12 24-27 Karibische Vielfalt
Vorschau
SPIRITUOSEN

Karibische Vielfalt Rum – Trinkgenüsse für viele Anlässe Es ist immer wieder interessant, wenn man sich in die Geschichte von Getränken vertieft. Das ist beim Rum (spanisch „ron“, französisch „rhum“) nicht anders – ein Wort, das angeblich von „rumbullion“ (Dialektenglisch für Tumult) kommt. Vielleicht hängt der Name mit seiner Wirkung auf die agile, aber eben auch unruhige Inselbevölkerung der Karibik und vielleicht auch mit der Stärke des Alkohols zusammen. Sei’s drum, diese Erfahrung ist inzwischen weltweit bekannt, ein richtiger Globalplayer. Und Rum ist variantenreich, braun und weiß, eher für den puren Genuss oder als Mixbasis für eine Fülle von Cocktails. Oder er ist mild und weich, aromareich oder kräftig. Deshalb lohnt es sich, die Angebotspalette genauer zu erkunden. mstritten ist, ob Zuckerrohr von Columbus nach Hispaniola eingeführt wurde oder aus der Karibik zurück nach Europa. Jedenfalls kannte man die Pflanze nicht nur in Mittelamerika. Auch die Araber nutzten die ...

GFH 12-12 28-29 Empfehlenswertese aus italienischen
Vorschau
WEINLAND DES JAHRES ITALIEN

Empfehlenswertes aus italienischen Regionen Die besten Tipps von Importeuren und Agenturen Wer in den kommenden Wochen und Monaten bei seinen Kunden mit Weinen und anderen alkoholischen Spezialitäten aus Italien punkten will, sollte über aktuelle Trends informiert sein. Welche das sind, darüber äußern sich einige erfahrene Anbieter. er für das Jahresendgeschäft noch einige Besonderheiten sucht, muss sich nun beeilen. Neben den höherpreisigen Tipps aus den letzten Monaten empfehlen sich noch ein paar weitere Weine, Schaumweine und Spirituosen, mit denen man auf der sicheren Seite ist. Dazu zählt etwa der neue Jahrgang vom Caiarossa, einem biologisch-dynamischen Rotwein des gleichnamigen Weinguts aus der Toskana.

W

Seit 2004 ist der Betrieb Eigentum des holländischen Unternehmers Eric Albada Jelgersma, dem zudem noch das Château Giscours und das Château du Tertre, zwei Grand Crus Classé in Bor-

deaux, gehören. Der neue Caiarossa ist ...

GFH 12-12 30-31 Verpackung im Fokus
Vorschau
SAFT

Verpackung im Fokus Bayerische Fruchtsafthersteller engagieren sich für Glas Im Verband der Bayerischen Fruchtsaft Industrie e.V. sind 53 gewerbliche Erzeuger von Fruchtsäften, Nektaren und sonstigen alkoholfreien Getränken zusammengeschlossen. Sie repräsentieren den Löwenanteil der in Bayern produzierten Getränke dieser Gattung. Wenn es um die optimale Verpackung für ihre Produkte geht, haben diese Betriebe eine eindeutige Präferenz für Glas, denn Glas steht für Sauberkeit, Reinheit und Klarheit, hat hervorragende Barriereeigenschaften und eine exzellente Optik. mit gesundheitlichem Zusatznutzen, wie z. B. künstlichen Vitaminen, erzeugte Getränke werden natürlich auch angeboten, wenn der Markt es verlangt und die Philosophie des jeweiligen Unternehmens es zulässt. Aber auch da ist, wenn immer möglich, Glas als Verpackung das optimale Mittel der Wahl. Diese und eine Reihe weiterer Vorteile des jahrtausendealten Werkstoffes Glas werden auch durch das „Aktionsforum ...

GFH 12-12 32-35 Der Schluessel zum Erfolg
Vorschau
BUNDESVERBAND DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

Der Schlüssel zum Erfolg Eine gute Ausbildung ist eine lohnende Investition Eine gute und solide Ausbildung ist ein wichtiger Grundstock für den späteren beruflichen Erfolg. Die Ausbildung zum/zur Doemens Getränkebetriebswirt/in (GBW) existiert seit 1996 und bietet als Aufbaustudium den Nachwuchskräften des Getränkefachhandels und der herstellenden Industrie gleichermaßen fundiertes Wissen in allen Bereichen, die für die Unternehmensführung wichtig sind. Das Studium ist modular aufgebaut und ermöglicht somit eine in dieser Form einmalige berufsbegleitende Ausbildungsmöglichkeit. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL sprach mit dem Geschäftsführer der Doemens Akademie, Dr. Wolfgang Stempfl, dem Lehrgangsleiter Dr. Norbert Vidal und dem Geschäftsführer des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V, Günther Guder, über Inhalte und Ziele der Ausbildung und darüber, was diese Ausbildung so wertvoll macht. (eis) ...

GFH 12-12 36-37 Rege Diskussion
Vorschau
Rege Diskussionen Herbst-Regionaltagungen in Bielefeld und Fulda Ein Update der jüngsten und wichtigsten Markt- und Rechtsthemen gaben der Geschäftsführende Vorstand des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V., Günther Guder, und die Justiziarin Jette Schreiber in gewohnt professioneller Form auch den Mitgliedern der Regionen Ostwestfalen und Mitteldeutschland. Wie sehr das Thema „Insolvenz des Getränke-Rings“ die Branche derzeit beschäftigt, zeigte die besonders hohe Teilnehmerzahl in Fulda und der entsprechend große Diskussionsbedarf. (eis) ass es sich in diesem Zusammenhang besonders schwierig gestaltet, allgemeingültige Handlungsempfehlungen bzw. Vorgehensweisen auszusprechen, da die Vertragssituationen der jeweils betroffenen Unternehmen mit dem Getränke-Ring höchst unterschiedlich sind, war ein wichtiges Gesprächsthema in Fulda. Es sei in jedem Fall ratsam, eine Einzelfallberatung durch eine Kanzlei vorzunehmen, empfahl Guder. Darüber hinaus wurde in der ...

GFH 12-12 38-42 Ein Jahr der Jubilaeen
Vorschau
Ein Jahr der Jubiläen Viele GFGH feiern 2012 runde Geburtstage Für gleich mehrere GFGH-Mitgliedsunternehmen des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels gab es in diesem Jahr Grund zu feiern: 50. Geburtstag feierte Bier Janssen aus Wilhelmshaven, jeweils das 60. Jubiläum feierten die Unternehmen Sagasser, Lippert und Strasser und für Getränke Tadsen war der 125. Geburtstag Anlass für eine große Feier. (eis)

Bier Janssen feiert 50-jähriges Betriebsjubiläum im April Am 14. April 2012 feierte das langjährige Bundesverbandsmitglied Bier Janssen in Wilhelmshaven sein 50-jähriges Betriebsjubiläum. In einer eindrucksvollen Feier konnte die Familie Janßen vor rund 300 geladenen Gästen die Entwicklung und Leistungen ihres Unternehmens und die Bedeutung für die Region darstellen. Neben dem Bürgermeister der Stadt Wilhelmshaven und dem Präsidenten der Wirtschaftsvereinigung überbrachte der Geschäftsführende Vorstand des GFGH-Bundesverbandes im Namen aller Mitglieder die herzlichsten ...

GFH 12-12 3 Editorial
Vorschau
ORGAN DES BUNDESVERBANDES DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Neues Konzept, neue Kunden Wie lassen sich Bierwissen und Produktbeschreibungen sinnvoll kombiniert in den Getränkeverkauf einbringen Diese Frage stellen sich wohl Getränkefachmarktbetreiber wie Brauereien gleichermaßen, die schon länger darüber nachdenken, wie sich Bier bewusst anders und interessanter präsentieren lässt. Ein positives Beispiel und neues Konzept zeigt die Fachmarktkette der Fresh + Cool der Kooperation GeKoPa, deren Märkte in Westfalen und im südlichen Niedersachsen beheimatet sind. Mit der „Bierakademie ®“ beabsichtigt die Kooperation Biere „abseits von industrieller Massenproduktion“ anzubieten. Ausgewählte außergewöhnliche, teilweise limitierte Bierspezialitäten von zumeist mittelständischen Brauereien sowie neue Kreationen sollen hier im Fokus stehen. Dazu zählen beispielsweise Rauchbier, Indian Pale Ale, Imperial Stout oder Vollmond Bier. ...

GFH 12-12 43 9 Erfa Gruppentreffen
Vorschau
9. Erfa-Gruppentreffen „Getränkefachmärkte“ Bereits zum neunten Mal traf sich die Erfa-Gruppe „Getränkefachmärkte“ des Bundesverbandes, diesmal bei Getränke Schürmann in Werl/Hamm. 37 Getränkefachmärkte werden als „Getränke-Oase“ unter der Regie von Getränke Schürmann geführt, davon 19 eigene sowie 18 Franchise-Märkte. Getränke Schürmann besteht seit 1888 und war zunächst ausschließlich im Wein- und Spirituosenhandel tätig. Nach Aufschaltung weiterer Produktgruppen in den darauf folgenden Jahrzehnten startete Anfang der neunziger Jahre das Engagement im Bereich der Getränkefachmärkte. ie Erfa-Gruppe besichtigte zunächst den erst am 1. März 2012 mit einer Fläche von 1 200 m2 eröffneten Markt in Werl, der bereits sehr erfolgreich angelaufen ist. In diesem Markt fand eine Großregalfläche für Bierspezialitäten sowie eine integrierte Weinfachabteilung das besondere Interesse der Teilnehmer. Nach Besuch eines kleineren Marktes im Stammhaus der Familie in Hamm fand ein intensiver ...

GFH 12-12 44 Branchentipps aus der Rechtsprechung
Vorschau
Branchentipps aus Rechtsprechung und Verbandspraxis Fristlose Kündigung wegen „Stalking“ möglich Ein schwerwiegender Verstoß eines Arbeitnehmers gegen seine vertragliche Nebenpflicht, die Privatsphäre und den deutlichen Wunsch einer Arbeitskollegin zu respektieren, nicht dienstliche Kontaktaufnahmen mit ihr zu unterlassen, kann die außerordentliche Kündigung des Arbeitsverhältnisses rechtfertigen, entschied das Bundesarbeitsgericht mit Urteil vom 19. April 2012 (2 AZR 258/11). Ob es zuvor einer einschlägigen Abmahnung bedarf, hängt jedoch von den Umständen des Einzelfalls ab. Im vorliegenden Fall hat das Bundesarbeitsgericht die Sache zur erneuten Verhandlung an das Landesarbeitsgericht zurückverwiesen, da noch nicht feststand, ob ein wichtiger

Grund für die fristlose Kündigung vorlag. Das LAG hatte zwar im Ergebnis zutreffend angenommen, dass mit den Aufforderungen der Beschwerdestelle in einem vorherigen Beschwerdeverfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) einer anderen Kollegin, jeglichen Kontakt ...

GFH 12-12 45 Kontakte
Vorschau
KONTAKTE Verbände, Kooperationen, Genossenschaften Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V. Geschäftsführender Vorstand: Dipl.-Bw. Günther Guder Vorsitzender des Beirats: Peter Sagasser Stellv. Vorsitzender des Beirats: Bernd Hillebrand Monschauer Straße 7, 40549 Düsseldorf Tel. (02 11) 68 39 38, Fax (02 11) 68 36 02 E-Mail: info@bv-gfgh.de, Internet: www.bv-gfgh.de

Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels e.V. Vertretungsberechtigter Vorstand: Josef Gail (1. Vorsitzender) Beiratsvorsitzender: Rüdiger Berk Beirat: Andreas Dahmen, Matthias Heurich, Walter Orterer König-Heinrich-Straße 22, 81925 München Tel. (0 89) 99 88 44 74, Fax (0 89) 99 88 44 75 E-Mail: getraenkeverband@aol.com Internet: www.getraenke-einzelhandel.de

*) Getränke-Ring eG – Zentrale Genossenschaft des deutschen Getränkefachgroßhandels für Einkauf und Marketing Vorstandssprecher: Gerald Lange-Hermstädt Vorstand: Elmar W. Baumert Internet: www.gring.de, E-Mail: info@gring.de ...

GFH 12-12 46 Brauindustrie
Vorschau
BRAUINDUSTRIE RUBRIKEN Thomas Polanyi wird neuer Finanzgeschäftsführer der BHI Thomas Polanyi wird neuer Finanzgeschäftsführer der Brau Holding International (BHI). Er folgt bei der Brauereigruppe, einem Joint Venture der Schörghuber Unternehmensgruppe und Heineken, auf Hans P. van Zon, der sich entschlossen hat, eine neue Aufgabe innerhalb der Heineken-Gruppe zu übernehmen und die BHI deshalb zum Jahresende verlässt, wie es heißt.

Thomas Polanyi

Polanyi ist bisher bei Heineken als Vorstand Finanzen der Brau Union AG sowie als Regional Finance Director der Region Zentral- und Osteuropa tätig. In dieser Funktion hat er zahlreiche Aufsichtsratsmandate inne, unter anderem

bei der Brau Holding International und der Kulmbacher Brauerei AG. Vor Beginn seiner Tätigkeit bei Heineken im Jahr 2006 hatte er leitende Funktionen im Finanzbereich unter anderem bei Pepsi Cola International, General Electric und Mondi Packaging inne.

Krombacher Gruppe ...

GFH 12-12 47 AfG
Vorschau
AFG Energy Drink von Drinks & Food Die Drinks & Food Vertriebs-GmbH übernimmt zum 1. Dezember 2012 die Energy-Drink-Marke mad bat. Das Produkt soll sich nicht nur in der Qualität von seinen Wettbewerbern, sondern auch im Geschmack von der Masse der Wettbewerber abheben, wie das Unternehmen verspricht.

Das Geschmacksprofil wird mit einem frischen Fruchtgeschmack und leichter Note von Schwarztee und dem Energiespender Guarana aus dem Amazonas beschrieben. Das Getränk soll für Getränkemärkte und Bio-Fachgeschäfte bundesweit zur Verfügung stehen. 2013 will Drinks & Food die Range weiter ausbauen und mit zahlreichen Aktionen unterstützen.

Qualitätsmanagement von Peterstaler ausgezeichnet Das Qualitätsmanagementsystem (QMS) der Peterstaler Mineralquellen GmbH ist zum 15. Mal in Folge vom TÜV SÜD ausgezeichnet worden. Das System stellt die gleichbleibend hohe Qualität der Mineralwässer und Erfrischungsgetränke sicher und dient zudem der laufenden Verbesserung von ...

GFH 12-12 48 Produkte Dienstleistungen
Vorschau
PRODUKTE + RUBRIKEN DIENSTLEISTUNGEN Mobiler Durstlöscher: Daimler erhält Großauftrag Die Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (MFTBC), einer der führenden Nutzfahrzeughersteller Asiens mit Sitz im japanischen Kawasaki, erhält einen neuen Auftrag von seinem langjährigen Kunden „National Plant for Healthy Water“ – auch bekannt als „Hana Water“ in Saudi Arabien. Der Großauftrag von 245 Fahrzeugen besteht aus 224 leichten Fuso Canter und 21 mittelschweren Fuso Fighter Lkws. Die in Kawasaki, Japan, ansässige Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation ist einer der führenden Nutzfahrzeughersteller in Asien. Die Daimler AG hält 89,29 Prozent der Anteile an MFTBC. Die restlichen 10,71 Prozent werden von verschiedenen Unternehmen des Mitsubishi-Konzerns gehalten. 2011 hat Daimler Trucks unter der Marke Fuso insgesamt circa 147 700 Fahrzeuge verkauft – darunter leichte, mittelschwere und schwere Lkws und Busse.

www.daimler.com

GEVA Herbst-Regiotagungen ...

GFH 12-12 49 Personalien
Vorschau
PERSONALIEN Albert Cramer verstorben

rei bereits damals zu den wenigen Großbrauereien Deutschlands. Durch seine innovativen Ideen und sein herausragendes Marketingtalent sollte Albert Cramer das sauerländische Familienunternehmen in den Folgejahren zu einer Brauerei mit über sechs Millionen Hektolitern führen. Angesichts des rasanten Absatzwachstums initiierte der junge Unternehmer daher Anfang der 1970er-Jahre den Neubau der Warsteiner Brauerei auf dem Waldparkgelände vor den Toren der Stadt, eine riesige Investition, von der die gesamte Region nachhaltig profitieren sollte.

Albert Cramer, geschäftsführender Gesellschafter der Warsteiner Gruppe, ist am Dienstag, den 20. November 2012, nach schwerer Krankheit verstorben. Er wurde 69 Jahre alt. Mit ihm verliert die Warsteiner Brauerei ihren Seniorchef, der auf dem deutschen Biermarkt Geschichte geschrieben hat. Von Anfang an bis zuletzt war Albert Cramer ein Visionär, der sich mit großem Engagement für die Geschicke und Entwicklung seines Brauereiund Hotelleriegeschäfts einsetzte. Als erfolgreicher Unternehmer aus dem Sauerland in ...

GFH 12-12 50 Biertrinken mit Stil
Vorschau
BIERTRINKEN MIT STIL

Bier unter dem Christbaum n dieser Stelle des Dezemberhefts empfehle ich üblicherweise, Bücher über Bier zu verschenken. Die haben den Vorzug, dass sie nicht nur für das Bier an sich eine Werbung darstellen, weil der Kategorie Bier jede ernsthafte publizistische Beschäftigung gut tut. Sie haben darüber hinaus den Vorzug, dass sie wie alle Bücher einen kartellierten Preis haben – wenn das Buch nicht gerade aus einem Abverkauf stammt, kann der Beschenkte halbwegs gut abschätzen, was das Geschenk wert ist.

A

Dennoch durchbreche ich heuer die Tradition – obwohl ich weiß, dass es auch dieses Jahr wieder etliche empfehlenswerte Bierbücher gibt. (Ich habe selbst – Achtung: Eigenwerbung – allein in diesem Jahr zwei neue Bücher auf den Markt gebracht und meine Bierseminar-DVD ist auch noch lieferbar …) Wenn ich heuer rate, nicht unbedingt Bier in gedruckter oder auf Scheibe gepresster Form zu verschenken, dann tue ich das vielmehr deshalb, weil ...

GFH 12-12 6 Getraenke Trend Monitor
Vorschau
»GETRANKE - TREND - MONITOR«

Wein und Spirituosen vor dem Saisonhöhepunkt Die Verbrauchsausgaben für FMCG weisen per September im LEH einen Zuwachs von fast zwei Prozent auf – ein Plus, das auf die höheren bezahlten Preise und die Nachfrage nach höherwertigen Produkten zurückzuführen ist. Auch bei alkoholischen Getränken dürfte in der anstehenden Saison die wertmäßige Komponente im Vordergrund stehen. ein: Nachdem kleine Ernten im letzten Jahr bei den deutschen Weinen zu erheblichen Preissteigerungen geführt hatten, reagierten zahlreiche Verbraucher mit Zurückhaltung oder mit Substitution durch aggressiv vermarktete Importweine.

W

Hochpreis-Spirituosen gewinnen an Bedeutung

Aktuell verzeichnen aber gerade Weine aus Südeuropa einen starken Preisschub, sodass sich das Blatt wieder zugunsten deutscher Rebensäfte wendet: Spürbare Mengen- und Wertzuwächse im dritten Quartal sind Balsam für die Anbieter deutscher Produkte. Insgesamt ...

GFH 12-12 8-11 Unternehmensnachfolge auf gut
Vorschau
GENERATIONEN-AWARD

„Unternehmensnachfolge auf gut Kölsch“ Getränke Boecken: Familientradition in sicheren Händen Im Januar dieses Jahres wurde die Getränke-Fachgroßhandels-Familie Boecken aus Köln im Rahmen der Getränke Impuls Tage mit dem erstmalig vergebenen „Generationen-Award“ – Unternehmensnachfolge top geregelt – ausgezeichnet. Diese Auszeichnung, die vom Sachon Verlag, Sahm und Konzept & Service gemeinsam verliehen wird, richtet sich an Unternehmen in der Getränkebranche, die sich mit dem häufig stiefmütterlich behandelten Thema der Unternehmensnachfolge – intern oder extern – aktiv auseinandersetzen. Die würdigen Preisträger des ersten Awards waren nach Auffassung der Jury die Fachgroßhandelsfamilie Boecken aus Köln. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL sprach mit dem Preisträger Heinz Boecken. GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Herr Boecken, Ihrem Unternehmen wurde im letzten Jahr im Rahmen der Getränke-Impuls-Tage in Going der „Generationen-Award“ für eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge verliehen. ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

01_12 | 02_12 | 03_12 | 04_12 | 05_12 |
06_12 | 07_12 | 08_12 | 09_12 | 10_12 |
11_12 | 12_12

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

www.getraenkefachgrosshandel.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim