Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkefachgrosshandel/2012/11_12
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GFH 11-12 16-17 Internationale Festtagsweine
Vorschau
WEIN SPEZIAL

Internationale Festtagsweine Gute Tropfen aus aller Welt fürs Jahresendgeschäft Überwiegend sehr zufrieden waren die Weinanbieter mit den Absätzen in den letzten Monaten des Vorjahres. Vor allem mit Weinen über 7,50 Euro ließen sich gute bis sehr gute Erlöse erzielen. Die Stimmung ist auch in diesem Jahr sehr positiv, trotz kleiner Einschränkungen. a ist denn schon wieder Weihnachten Bald und somit höchste Zeit, der Jahresbilanz die Krone aufzusetzen. „Das Festtagsgeschäft 2011 war außergewöhnlich erfolgreich aufgrund hoher Nachfrage bei Präsenten und vor allem aus der Gastronomie“, berichtet beispielsweise Ralf Kastner, Geschäftsführer von Deuna in Augsburg. Er erwartet für dieses Jahr, wie die überwältigende Mehrheit seiner Kollegen, ein stabiles bis leicht wachsendes Geschäft.

J

teuren Weine vorbei“, schränkt Andreas Fürbach, Leiter Marketing & Promotion, etwas ein. „Weine im Bereich über 35 Euro Endver ...

GFH 11-12 18-21 Kaffe und Co
Vorschau
HEISSGETRÄNKE

Kaffee & Co. Umsatzbringer in Getränkefachmarkt und Gastronomie „Kaffee regt die Kreativität an, ist ein Stück Lebensfreude und ein Genuss für die Sinne.“ Das findet der Pop- und Jazzmusiker Roger Cicero, ein leidenschaftlicher Kaffeetrinker. Er war in diesem Jahr Schirmherr des „Tag des Kaffees“, der am 28. September stattfand. Gastronomen und Konsumenten konnten sich über die gesamte Produkt- und Servicepalette informieren, verschiedene Sorten probieren, Experten bei Live-Röstungen zuschauen oder an Betriebsbesichtigungen teilnehmen. Eine andere Gelegenheit sich zu informieren war die COTECA, die Fachmesse für Kaffee, Tee und Kakao, die vom 20. bis 22. September in Hamburg stattfand. and aufs Herz: Waren Sie dort Oder waren Sie bei einer der vielen Veranstaltungen, die die Hersteller, regionalen Röstereien oder profilierten Fachgeschäfte und Händler am Tag des Kaffees in ganz Deutschland organisiert hatten, um die Vielfalt der aromatisch ...

GFH 11-12 22-23 In der Hand am Stapler
Vorschau
LAGERHALTUNG

In der Hand, am Stapler oder auf dem Lkw Kommissioniersysteme im Einsatz Mit der richtigen Hard- und Software erhält man nicht nur jederzeit Zugriff auf seine Kommissioniervorgänge, es lassen sich auch bedeutende Optimierungspotenziale hinsichtlich Prozess und Kosten realisieren. Investitionen in diesem Bereich versprechen eine schnelle Amortisation und steigern die Kundenzufriedenheit. on Kaffee, Tee, Säften und Schorlen bis hin zu Bieren, Spirituosen und Champagner: Die Nordi C Getränke GmbH gehört mit ihrem breiten Produktsortiment zu den größten Getränkedienstleistern für Gastronomie und Handel in Deutschland. Um auch künftig auf alle Kundenbedürfnisse optimal vorbereitet zu sein, entschied sich NordiC für die Implementierung eines neuen Lagerverwaltungssystems.

V

Überzeugt wurde das Unternehmen vom Lagerführungssystem LFS des Warehouse-Experten Ehrhardt + Partner (E + P). Das Lagerführungssystem wurde direkt an das ...

GFH 11-12 24-26 Schwere Lasten leicht
Vorschau
LAGERHALTUNG

Schwere Lasten leicht gehoben Stapler für den Einsatz in Lager und Logistik Grüne Logistik, Ergonomie und Ökonomie – so lassen sich die wichtigsten Kriterien für einen neuen Gabelstapler zusammenfassen. Die Anbieter von Gabelstaplern und Kommissioniereinrichtungen lassen sich einiges einfallen, um die Geräte den Zeichen der Zeit anzupassen. Hybrid-Technologien stehen für den Antrieb zur Verfügung und gute Ergonomie ist gerade in der Logistik unerlässlich. ie Hamburger Still GmbH setzt als weltweit führender Anbieter für maßgefertigte innerbetriebliche Logistik verstärkt auf nachhaltige Antriebstechnologien. Ziemlich genau vor einem Monat informierte der Gabelstaplerhersteller daher während des 29. Deutschen Logistik-Kongresses in Berlin zum Einsatz von Lithium-IonenBatterien, Hybridtechnologie und über Brennstoffzellenprojekte.

D

Ein dort ausgestellter und mit moderner Li-Ion-Technologie ausgestatteter Schlepper vom Typ ...

GFH 11-12 29 Deutschland ein Fruchtsaftland
Vorschau
ORGAN DES BUNDESVERBANDES DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Deutschland – ein Fruchtsaftland Die deutsche Fruchtsaft-Industrie hat mit rund 4 Mio. Euro Umsatz einen bedeutenden Anteil in der deutschen Getränkelandschaft. Mit rund 400 Fruchtsaftbetrieben und 7 500 Beschäftigten ist sie ein wichtiger Wirtschaftszweig und weltweit führend. In keinem anderen Land der Welt gibt es so viele Fruchtsafthersteller wie in Deutschland. Deutschland ist ebenfalls Weltmeister im Fruchtsaftkonsum mit 35 Litern pro Kopf. Folgende drei Punkte möchten wir als besonders wichtig herausstellen:

1. Verbrauchertrends Der deutsche Markt ist seit dem Markteintritt der Discounter sehr preisaggressiv geworden. Der Verbraucher ist kontinuierlich auf der Suche nach dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Preisschwellen für Fruchtsäfte bewegen große Mengen. Gleichzeitig hat sich jedoch auch ein Trend zu höherpreisigen Fruchts ...

GFH 11-12 30-32 Die Naehe zum Kunden
Vorschau
INTERVIEW

„Die Nähe zum Kunden ist entscheidend“ Niehoffs Vaihinger setzt auf enge Partnerschaft mit GFGH und Gastronomie Die Gründung des Unternehmens Niehoffs Vaihinger geht bis ins Jahr 1930 zurück. Im Jahr 2006 wurde die Marke als reine Business-to-BusinessMarke mit einer klar dezentralen Ausrichtung neu positioniert. Die exklusive Zusammenarbeit mit dem Getränkefachgroßhandel, den Getränkefachmärkten, der Gastronomie und der Hotellerie steht seitdem im Fokus. Darüber hinaus erfuhr der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL im Gespräch mit Gerd Gründahl, Geschäftsführer der Niehoffs Vaihinger Vertriebs GmbH, dass das Unternehmen künftig noch direkter auf seine Kunden zugehen will. (eis) GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Herr Gründahl, die Anfänge der Firma Niehoffs Vaihinger Vertriebs GmbH lassen sich bis in das Jahr 1930 zurückverfolgen. Gerd Gründahl: Richtig. In diesem Jahr wurde von Robert Leicht, dem Inhaber der Brauerei Leicht in Stuttgart-Vaihingen, die Vaihinge ...

GFH 11-12 33-35 Kleine spielen weiter
Vorschau
FRUCHTSAFTINDUSTRIE

Kleine spielen weiter mit Branchenentwicklung 2011 Das Absatzvolumen unseres aktuellen Branchen-Rankings ist etwas gerutscht sowohl im Inland als auch insgesamt – und zwar um rund minus 1 Prozent. Demgegenüber hat sich der Umsatz positiv entwickelt, auf das Inland bezogen um immerhin 17 Mio. Euro und somit +0,8 Prozent; bei den Gesamtumsätzen (inkl. der Exportdaten) sogar um 62 Mio. Euro, also +1,5 Prozent.

amit ist bei den analysierten 15 Größten der Branchen der Grundtrend des vergangenen Geschäftsjahres (Absatzvolumen fallend, Umsätze steigend) weniger deutlich als in der gesamten deutschen Fruchtsaftindustrie, die nach den veröffentlichten Verbandszahlen der insgesamt rund 180 Hersteller von Fruchtsäften, Konzentraten und Fruchtsaftgetränken ein Umsatzplus von 5,4 Prozent und ein Absatzminus von 2,6 Prozent zu verzeichnen hatten.

D

Auch der Pro-Kopf-Verbrauch ist gesunken, um 3,6 Prozent auf nunmehr 35 ...

GFH 11-12 36-39 Portrait
Vorschau
PORTRAIT

Kreativ in der Nische Josef Pölz – Alztaler Fruchtsäfte 1958 erlebte die Weltwirtschaft ihre erste Krise nach dem Krieg, von der auch das Wirtschaftswunderland Bundesrepublik Deutschland nicht verschont blieb. Vor diesem nicht gerade optimalen Hintergrund startete Josef Pölz sen. seine kleine Lohnmosterei in dem kleinen Ort Garching an der Alz. Mit einer Tagesproduktion von 1 000 Flaschen Apfelsaft und wenigen Mitarbeitern ging man an den Start. Seit damals hat sich das Unternehmen zu einem erfolgreichen, mittelständischen Betrieb und Marktführer in der Region entwickelt. ald schätzten immer mehr Konsumenten und Absatzmittler die hohe Qualität und den kundenfreundlichen Service des Familienbetriebes aus dem kleinen Ort im Tal der Alz, idyllisch gelegen im oberbayerischen Voralpenland zwischen Chiemsee und Inn.

B

Milde Winter und warme Sommer sorgen dort für das prächtige Gedeihen vieler heimischer Obstsorten, die auf naturbelass ...

GFH 11-12 3 Editorial
Vorschau
ORGAN DES BUNDESVERBANDES DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Sachon-Flash „Herrschaftswissen“ für alle! „Digital ist gefühlt wichtiger als in der realen Bedeutung“. So könnte man eine neurowissenschaftliche Studie zusammenfassen, die das Siegfried Vögele Institut in Königstein durchführte. 30 Probanden sollten dabei 100 bekannte und unbekannte Logo-Claim-Kombinationen lernen, 50 auf Papier, 50 am Bildschirm. Im Anschluss wurde der Lernerfolg mit einer Befragung im Magnet-Resonanz-Tomographen überprüft. Während der Befragung wurde die Aktivierung verschiedener Gehirn-Areale gemessen. Ergebnis: Papier-gebundene Werbung aktiviert mehr Hirnareale als nur am Bildschirm wahrgenommene Informationen. Insbesondere wurden die Hirnareale aktiviert, die beim Ertasten und Anfassen eine Rolle spielen. Diese haptische Erfahrung hat offensichtlich einen günstigen Einfluss auf die Werbewirkung. Fazit: Wer erfolgreich w ...

GFH 11-12 40-43 Vielfalt in jeder Hinsicht
Vorschau
Quelle: VdF

Vielfalt in jeder Hinsicht Bunte Welt der Fruchtsäfte Fruchtsäfte sind vielseitig, sei es in der Sortenvielfalt, in ihren Mischungen, in ihrem Nährwert oder in den Verwendungsmöglichkeiten. Sie bieten das Potenzial, neue Trends zu setzen und werden gleichzeitig aktuellen Verbraucherbedürfnissen gerecht. Wir stellen Ihnen deshalb im Folgenden eine Auswahl an Fruchtsäften vor. us ernährungsphysiologischer Sicht zählen Fruchtsäfte nicht zu den Getränken, sondern werden den pflanzlichen Lebensmitteln zugeordnet. Hintergrund ist, dass sich Fruchtsäfte sowohl durch eine hohe Nährstoffdichte als auch durch präventive Eigenschaften auszeichnen. Die Verbraucher streben heute nicht nur nach qualitativ hochwertigen Lebensmitteln, sondern auch nach Zusatznutzen.

A

Die Zusatznutzen, die mit Wohlfühlen und Gesundheit zu tun haben, stehen dabei auf der Prioritätenliste der Verbraucher ganz oben. Die positive Wirkung vieler Inhaltsstoffe ...

GFH 11-12 44-45 Frisches aus Fruechten
Vorschau
INTERVIEW

Frisches aus Früchten Obstsaftkelterei Möller setzt auf Regionalität, Qualität und Kontinuität Die im nordrhein-westfälischen Recklinghausen ansässige Obstsaftkelterei Möller feierte letztes Jahr ihr 75-jähriges Bestehen. Die von Josef Möller jun. heute in dritter Generation geführte Obstsaftkelterei bietet eine große Auswahl an Fruchtund Gemüsesäften an und bürgt für die gleichbleibend hohe Qualität ihrer Produkte. Für Premium-Qualität und besten Geschmack der Produkte wurde das Unternehmen bereits mehrfach ausgezeichnet. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL sprach mit Verkaufsleiter Andreas Homburg. (eis) GFGH: Herr Homburg, Nähe und Partnerschaft zum Getränkefachgroßhandel sind seit jeher fester Bestandteil Ihrer Unternehmensphilosophie Homburg: Ja, während unseres gesamten Bestehens hat uns die Zusammenarbeit mit dem GFGH am meisten geprägt. Der größte Teil unserer Ware wird über den GFGH vertrieben und der Erfolg bestätigt uns dabei, all ...

GFH 11-12 47 15 Jahre StaeV
Vorschau
GASTRONOMIE

15 Jahre „StäV“ in Deutschland „Keine beliebige Kneipe, sondern politisches Lesebuch“ Auf 15-jähriges Bestehen blickt im Oktober 2012 das 1998 von den Bonner Gastronomen Friedel Drautzburg und Harald Grunert gegründete Gastronomie-System „Ständige Vertretung des Rheinlands“ („StäV“) in Berlin zurück. Das schon 1999 mit dem begehrten „Kneipen-Oscar“ ausgezeichnete System verfügt inzwischen über Lizenzbetriebe in Bremen, Hamburg, Hannover, Köln, Westerland/Sylt und künftig am Berliner Großflughafen BER. ie Gründung erfolgte unmittelbar nach der Wiedervereinigung Deutschlands, als rund 50 000 Bonner aus Politik, politischer Verwaltung, Medien und regierungsnahen Institutionen vom Rhein in die neue Hauptstadt Berlin umsiedeln mussten. Der Name der damaligen Neugründung am Schiffbauerdamm in Berlin-Mitte erinnert an die „Ständigen Vertretungen“, die die damaligen Regierungen in Bonn und Ost-Berlin zu Zeiten des Kalten Krieges a ...

GFH 11-12 48-51 Produktkategorie mit viel
Vorschau
BRAUINDUSTRIE

Produktkategorie mit viel Gesprächsstoff Edel-Biere bieten Chancen Edel-, Gourmet-, Editions- oder Craft-Biere liegen im Trend. Über die gegenwärtige und zukünftige Entwicklung des deutschen Biermarktes für diese neue Produktkategorie sowie den angestrebten Zielgruppen, Vertriebskanälen, Verbrauchern und Marketing-Aktivitäten sprach der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL mit mehreren Branchenvertretern. GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Wie beurteilen Sie die Entwicklung und Chancen des Marktes für Edel-Biere Sepp Gail, Vertretungsberechtigter Vorstand des Verbandes des Deutschen Getränke-Einzelhandels: Wegen der in der Regel erheblichen Preishöhe ist der Absatz relativ gering und noch wenig interessant. Trotzdem glaube ich, dieser Bierbereich wird sich in Zukunft positiv entwickeln. Dieses Segment ist hervorragend geeignet, die Werthaltigkeit und das Potenzial der Produktgruppe Bier darzustellen und erlebbar zu machen.

Dr. Werner Gloßner, Hauptgeschäf ...

GFH 11-12 52-53 Advertorial
Vorschau
GES eG zufrieden mit Unternehmensjahr 2012

Maker’s Mark in limitiertem Geschenkset

Erfolgreiche PRO FachHANDEL Vor über 200 Zuhörern fanden am 21. September 2012 die Generalversammlungen der GES Großeinkaufsring des Süßwaren- und Getränkehandels eG und der Schokoring Getränke und Süßwaren eG in der Messe Nürnberg statt. Mit rund 1 Mrd. Euro Umsatz, davon 918 Mio. Euro Getränke, sei die GES in dieser Branche die größte Organisation. Zusammen mit der in Personalunion geführten Schokoring eG und den Mehrheitsbeteiligungen, darunter die Firma Bremer Spirituosen Contor, habe man zudem einen eigenen Warenhandelsumsatz von 217 Mio. Euro im Rücken, betonte der Vorstandsvorsitzende Ulrich Berklmeir. Im Geschäftsjahr 2012 schüttete die GES aus ihrem Ergebnis 9,4 Mio. Euro Mitgliederboni aus. „Das waren die höchsten seit Bestehen der GES, zusätzlich wurden Rechnungsboni, Börsen- und Aktionszuschüsse ebenfalls in siebenstelliger Größenordnung an ...

GFH 11-12 55-57 Mehrweg in Europa
Vorschau
BUNDESVERBAND DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

Mehrweg in Europa Eine lohnende und nachhaltige Wahl Die Teilnehmer der 4. Europäischen Mehrwegkonferenz in Brüssel forderten, dass die EU-Mitgliedsstaaten stärker zum Einsatz von Mehrwegverpackungen verpflichtet werden. Die ehrgeizige Umsetzung der 5-stufigen Abfallhierarchie und die Förderung von Mehrwegsystemen sind für den angestrebten Übergang in eine ressourcenwirtschaftliche Recyclinggesellschaft von Bedeutung. Die Europäische Getränkegroßhandelsvereinigung (CEGROBB), der Verband kleiner und unabhängiger Brauereien in Europa (S.I.B.) sowie die Deutsche Umwelthilfe (DUH) organisierten zum vierten Mal die Europäische Mehrwegkonferenz. „Mehrweggetränkeverpackungen zeigen das Zusammenwirken von ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekten auf. Zusammen bilden sie eine nachhaltige Methode für Herstellung und Verbrauch. Sie vermeiden Verpackungsabfall und Kosten für die Hersteller. Im Vergle ...

GFH 11-12 58-59 GFGH mit positivem Halbjahr
Vorschau
GFGH mit positivem Halbjahresergebnis Aggressive Preispolitik von Herstellern und Discountern Der zarte Aufschwung im Getränkefachgroßhandel und der Getränkefachmärkte hat sich im ersten Halbjahr 2012 zwar etwas abgeschwächt und die Aussichten für das zweite Halbjahr sind verhalten optimistisch, dennoch haben die Mitgliedsbetriebe des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels erfolgreich gewirtschaftet. In einer Konjunkturumfrage des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels bei seinen 620 Mitgliedern, an der sich über 20 Prozent quer durch alle Betriebsgrößen beteiligten, melden die Unternehmen für das erste Halbjahr 2012 noch ein Plus von 1,88 Prozent gegenüber einem Plus von 2,28 Prozent im ersten Halbjahr 2011 und sogar 3,95 Prozent im Gesamtjahr 2011. it diesem Ergebnis schneiden sie besser ab als alle Getränkefachgroßhandelsbetriebe, für die das Statistische Bundesamt im glei-

M

chen Zeitraum 2012 ein Plus von 1, ...

GFH 11-12 60-61 Rezepte gegen den Kosten
Vorschau
Rezepte gegen den Kostendruck entwickeln Herbstregiotagung in Hamburg Mit der Herbst-Regionalversammlung der Region Norddeutschland in Hamburg pflegte der Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels am 25. September des Jahres wieder den persönlichen Kontakt zu seinen Mitgliedern. Bei den Vortragsthemen standen diesmal mit dem Tank- und Forderungsmanagement zwei Möglichkeiten im Fokus, um den auf der Branche lastenden Kostendruck zu lindern. ie Regionalversammlung der Region Norddeutschland fand wieder im Empire Riverside Hotel in Hamburg St. Pauli statt. Der Geschäftsführende Vorstand, Günther Guder, präsentierte den anwesenden Getränkefachgroßhändlern wie immer routiniert und gut vorbereitet einen Überblick der Marktentwicklung im ersten Halbjahr 2012.

D

Teil der Branchenanalyse waren neben den Marktzahlen und der Umsatzentwicklung auch derzeitige Verbrauchertrends und -erwartungen. Die Themen „Einzelhandelspreise“ und „Promotions ...

GFH 11-12 62-63 Intensiver Austausch
Vorschau
Intensiver Austausch Herbst - Regiotagungen in Wittlich und München Spannende Vorträge sowie ein Überblick mit den wichtigsten den GFGH bewegenden Themen in einem straffen und wie gewohnt professionell organisierten Programm erwarteten die Mitglieder der Regionen Rheinland-Saar und Bayern bei den Herbstregionalversammlungen im Hotel Lindenhof in Wittlich und in der Brauerei Hofbräu München. Neben der Marktentwicklung, der Zusammenarbeit mit der herstellenden Industrie, der Lobbyarbeit sowie aktuellen Rechtsthemen, sorgte die aktuelle Situation bezüglich des Insolvenzverfahrens des Getränke-Rings für Gesprächs- und Diskussionsstoff. (eis) ei der aktuellen Marktentwicklung analysierte Günther Guder, Geschäftsführender Vorstand des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels, die Marktzahlen sowie die Absatz- und Umsatzentwicklungen in GFGH, GEH und Gastronomie. Die aggressiven Preispromotions im LEH hätten leider nichts an Aktualität eingebüßt und begründet ...

GFH 11-12 64-65 Branchentipps aus der
Vorschau
Branchentipps aus Rechtsprechung und Verbandspraxis Urlaubsanspruch im langjährig ruhenden Arbeitsverhältnis verfällt 15 Monate nach Ablauf des Urlaubsjahres Wie schon das Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg folgt nun auch das Bundesarbeitsgericht (Urteil vom 7. August 2012 – 9 AZR 353/10) dem Europäischen Gerichtshof und bestätigt, dass Urlaubsansprüche im langjährig ruhenden Arbeitsverhältnis 15 Monate nach Ende des Urlaubsjahres verfallen. Dabei ist beachtlich, dass nicht nur der (tarifliche/ arbeitsvertragliche) Mehrurlaub verfällt, sondern auch der Mehrurlaub für Schwerbehinderte und der gesetzliche Mindesturlaub. Grundsätzlich hat jeder Arbeitnehmer nach dem Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) in jedem Kalenderjahr auch dann Anspruch auf bezahlten Jahresurlaub, wenn er im gesamten Urlaubsjahr arbeitsunfähig krank war. Dies gilt auch, wenn der Arbeitnehmer eine befristete Rente wegen Erwerbsminderung

bezogen hat und eine tarifliche Regelung bestimmt, dass d ...

GFH 11-12 65 Kontakte
Vorschau
KONTAKTE Verbände, Kooperationen, Genossenschaften Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V. Geschäftsführender Vorstand: Dipl.-Bw. Günther Guder Vorsitzender des Beirats: Peter Sagasser Stellv. Vorsitzender des Beirats: Bernd Hillebrand Monschauer Straße 7, 40549 Düsseldorf Tel. (02 11) 68 39 38, Fax (02 11) 68 36 02 E-Mail: info@bv-gfgh.de, Internet: www.bv-gfgh.de

Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels e.V. Vertretungsberechtigter Vorstand: Josef Gail (1. Vorsitzender) Beiratsvorsitzender: Rüdiger Berk Beirat: Andreas Dahmen, Matthias Heurich König-Heinrich-Straße 22, 81925 München Tel. (0 89) 99 88 44 74, Fax (0 89) 99 88 44 75 E-Mail: getraenkeverband@aol.com Internet: www.getraenke-einzelhandel.de

GES – Großeinkaufsring des Süßwaren- und Getränkehandels e.G. Vorstand: Ulrich Berklmeir, Ludwig Bittner Internet: www.ges-eg.de, E-Mail: info@ges-eg.de

Schokoring Getränke- und Süßwaren e.G. Vorstand: Ulri ...

GFH 11-12 66 Brauindustrie
Vorschau
BRAUINDUSTRIE RUBRIKEN Fotowettbewerb „Bier – Fließend bayerisch“

Foto: Bier & Bier

Die Gewinner aus weit über 100 Einsendungen zum Contest „Bier – Fließend bayerisch“ stehen fest: 3. Platz: „Weiß-Blauer Fluss zum Biergenuss“, von Kathrin Stempfl und Miriam Geiger, München, 2. Platz: „Auf der Alm, da gibt´s ka Sünd!“, von Daniela Werner und Mitbewerbern, Eckersdorf, 1. Platz: „Blaskapelle Jung Otting zum Bezirksmusikfest 2012“, von Korbinian Danzl, Taching am See.

Artur Marienfeld, Wettbewerbsinitiator und Geschäftsführer des Biershop Bayern: „Alle drei Gewinner haben es mit ihren Einsendungen geschafft, das Thema Bier und bayerisches Lebensgefühl in einem Moment zugleich gekonnt und unterhaltsam einzufangen.“ Unter dem Motto „Bier – Fließend bayerisch“ veranstaltete der Biershop Bayern anlässlich seines fünfjährigen Bestehens von Mai bis September 2012 einen Fotowettbewerb zum Thema Bier in allen Leb ...

GFH 11-12 67 AFG
Vorschau
AFG Neue Vertriebsleitung bei Unternehmensgruppe Mineralbrunnen Wüllner Der Diplom-Kaufmann HermannJosef Hoppe wird bei der Unternehmensgruppe Mineralbrunnen Wüllner ab dem 1. November als Gesamtvertriebsleiter den Vertrieb verantworten, wie es heißt. Die familiengeführte Unternehmensgruppe und der bisherige Vertriebsgeschäftsführer Thomas Palloks haben sich im gegenseitigen Einvernehmen zum 31. Oktober getrennt, so die Meldung weiter. Die Unternehmensgruppe

Hermann-Josef Hoppe

Mineralbrunnen Wüllner mit Hauptsitz in Bielefeld füllt jährlich rund 430 Millionen Liter Mineralwasser in unterschiedlichen Produkten ab und zählt zu den größten Markenbrunnen in Deutschland.

Pfungstädter Brauerei stellt neues Limonadengetränk vor „Pfungtionade“ – so heißt das jüngste Produkt der für ihre kreativen Wortspiele bekannten südhessischen Privatbrauerei. Das neue Getränk wird zwischen Limonade und Fassbrause positioniert, aber mit deutlic ...

GFH 11-12 68 Produkte Dienstleistungen
Vorschau
PRODUKTE + RUBRIKEN DIENSTLEISTUNGEN Neue Adventskalender von Drinks & Fun Die Drinks & Fun GmbH aus Bielefeld bietet neue spezielle Adventskalender an. „Die Weihnachtsbrauerei“ ist ein Bier-Adventskalender mit 24 verschiedenen Biersorten verschiedener Brauereien in 0,5-Liter-Dosen wie z. B. Budweiser Budvar, Eichbaum, Kulmbacher, Pfungstädter und viele mehr. „Die Weihnachtskellerei“ als Sekt- und Seccoadvents-

Auf dem ADAC-Fahrsicherheitsareal in unmittelbarer Nähe des IAA-Messegeländes boten sich an fünf Stationen Gelegenheit, mehr über Fahrsicherheit und Eco-Driving mit den Nutzfahrzeugen von Mercedes-Benz zu erfahren. Eingebettet in das 18 000 Quadratmeter große Areal des Kundencenters auf dem Mercedes-BenzWerksgelände in Wörth sind heute die Fahrzeugauslieferung, der Versand, das Profitraining (früher Fahrerinformation), das BranchenInformations-Center (BIC) sowie das Mercedes-Benz Driver-Training für die Exportmärkte.

Deutscher Verpack ...

GFH 11-12 69 Wein Sekt Spirituosen
Vorschau
WEIN · SEKT · SPIRITUOSEN Cockspur 12 Very Special Old Reserve

Die Linie „Christmas Edition“ 2012

Borco-Marken-Import erweitert sein internationales Rum-Portfolio um eine weitere außergewöhnliche Premium-Rumqualität und führt – zwei Jahre nach Markteinführung von Cockspur Fine Golden Rum aus Barbados – Cockspur 12 Very Special Old Reserve, Bajan Crafted Rum, auf dem deutschen und österreichischen Markt ein. Bajan ist die Kurzform für Barbadian und wird insbesondere in Verbindung mit der köstlichen Küche sowie der traditionsreichen Rum-Herstellung von Barbados verwendet. Eingeführt wird Cockspur 12 V. S. O. R. über die Gastronomie, den Fachhandel und den spezialisierten Lebensmitteleinzelhandel. Der Endverbraucherpreis liegt bei ca. 30 Euro. Vertrieben wird das Produkt exklusiv von Borco-Marken-Import.

Halvor Heuch, norwegischer Destilliermeister und verantwortlich für die Qualität von Linie Aquavit, erklärt: „Die Rezeptur ...

GFH 11-12 6 Getraenke Trend Monitor
Vorschau
»GETRANKE - TREND - MONITOR«

Getränkekonsum im Außer-Haus-Markt Nach wie vor sorgen die Turbulenzen in der Euro-Zone für Schlagzeilen. Noch vor wenigen Wochen hatten Politiker darauf gehofft, dass sich die deutsche Wirtschaft nicht von den wirtschaftlichen Auswirkungen anstecken lässt. Von diesem Optimismus ist mittlerweile kaum mehr etwas übrig. Zusätzlich verunsichernd wirkt sich der deutliche Nachfragerückgang in den sogenannten BRIC-Staaten, allen voran China, aus. Die Signale sind eindeutig, die weltweite konjunkturelle Entwicklung zeigt deutliche Bremsspuren und die deutsche Binnenkonjunktur ist nicht immun gegen diese äußeren Einflüsse! Die Wachstumsprognosen wurden erst jüngst für 2013 kräftig nach unten revidiert. er private Konsum soll dabei aber Konjunkturstütze bleiben. Dabei ist nach wie vor erstaunlich, dass die Konsumneigung der Verbraucher angesichts der negativen Einschätzung der Konjunktur immer noch auffallend robust ist. Auch die Progn ...

GFH 11-12 70 Biertrinken mit Stil
Vorschau
BIERTRINKEN MIT STIL

Neuen Hopfen braucht das Land! Z

uletzt war an dieser Stelle mehrfach von Bieren die Rede, deren Bittere sich aus allen möglichen Zutaten zusammengesetzt hat – und da ist es an der Zeit, wieder einmal den wichtigsten Bitterstoff zu erwähnen: Hopfen ist und bleibt die Seele (fast) aller Biere.

ein sehr gutes Konservierungsmittel. In früheren Jahrhunderten hat man daher den Bieren so viel Hopfen zugesetzt, wie sie geschmacklich gerade vertragen konnten – mehr Hopfen hieß dann letztlich auch: bessere Haltbarkeit, weniger Alterungsgeschmack.

Aber man fragt sich schon: Warum nur so wenig davon Haben nicht stark gehopfte Biere mehr Charakter, mehr Seele Ja, haben sie. Aber interessanterweise will das nicht jeder. Wir können das nachvollziehen, wenn wir Charakter als das nehmen, was er beim Menschen ist: Sind nicht Menschen mit ausgeprägten Charaktereigenschaften die etwas schwierigeren Zeitgenossen, die anstreng ...

GFH 11-12 8-13 Tradition wahren
Vorschau
INTERVIEW

Tradition wahren, Impulse setzen 140 Jahre Schneider Weisse Das Weisse Bräuhaus Georg Schneider & Sohn feierte in diesem Jahr sein 140-jähriges Jubiläum. Schneider Weisse steht heute für Familientradition und impulsgebenden Einsatz für das Bestehen sowie für die kontinuierliche Weiterentwicklung der Biersorte Weißbier. Geschäftsführer Georg Schneider VI., der Geschäftsführer Vertrieb/Marketing Martin Deutsch, der Braumeister und Geschäftsführer Technik /Logistik Hans-Peter Drexler und die Redaktion des GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL trafen sich im Weissen Bräuhaus in München, dem Ort der Brauereigründung, um über das Jubiläum, neue Bierkreationen, den Biermarkt und die langfristigen Unternehmensziele zu sprechen. (eis) GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Herr Schneider, das Weisse Bräuhaus Georg Schneider & Sohn feiert in diesem Jahr sein 140-jähriges Bestehen. Für Sie der geeignete Zeitpunkt, Historie gedanklich Revue passieren zu lassen, aber auch mit Wei ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

01_12 | 02_12 | 03_12 | 04_12 | 05_12 |
06_12 | 07_12 | 08_12 | 09_12 | 10_12 |
11_12 | 12_12

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

www.getraenkefachgrosshandel.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim