Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkefachgrosshandel/2013/01_13
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GFH 01-13 14-17 Erfolgreiches Mittelfeld
Vorschau
MARKTÜBERSICHT

Erfolgreiches Mittelfeld Spirituosenhersteller verbessern Marktanteile „Verhalten zuversichtlich“ nach einer engagierten Konsolidierungsphase – so lassen sich nach Abschluss aller Geschäftsaktivitäten, die noch das Jahr 2011 tangierten, die meisten Jahresergebnisse 2011/2012 bewerten. Die Spirituosenbranche konnte also eine insgesamt positive Bilanz ziehen, wenn es auch in den meisten Fällen ein „stabil behauptet“ war. Dazu beigetragen hat ein gutes Konsumklima, denn der Pro-Kopf-Konsum blieb, nach Angaben des Münchner Ifo-Instituts, mit 5,4 Liter konstant; wie übrigens seit 2009. Die Kernaussage des aktuellen Rankings – Umsatzzuwachs der top-15: + 1 Prozent, Entwicklung Absatzvolumen: - 0,6 Prozent – kommt somit der Gesamtentwicklung der Spirituosenindustrie recht nahe. ber es gab neben dem Konsum auch andere Gründe für ein passables Abschneiden unter dem Strich, trotz stärkerer Kostenbelastungen im Rohstoffmarkt und in der Logistik: ...

GFH 01-13 18-20 UGW Bierstudie 2012
Vorschau
BRAUINDUSTRIE

UGW-Bierstudie 2012 Benchmarking-Vergleich zu Vertrieb und Vermarktung Zum siebten Mal in Folge konnte die Krombacher Brauerei im Gesamtranking der aktuellen UGW-Bierstudie 2012 überzeugen. In sieben von acht Leistungskriterien ist Krombacher im Rahmen der UGW-Bierstudie 2012 auf Platz eins (siehe Abb. 1). Im Ranking teilen sich Warsteiner sowie die Radeberger und Bitburger Braugruppe den zweiten Platz, gefolgt von AB InBev, BHI und Veltins (siehe Abb. 2 und 3). ie Studienanlage der Bierstudie 2012 erfolgte durch die UGW Consulting GmbH /SMC Sales Management Consulting in Abstimmung mit den Auftrag gebenden Firmen. Die Auswertung und fachliche Kommentierung erfolgte unabhängig und neutral durch die UGW/SMC Sales Management Consulting.

D

Die Datenerhebung am PoS (Untersuchungszeitraum: Januar bis März 2012) wurde deutschlandweit in Form persönlicher Interviews mittels eines teilstrukturierten Fragebogens durchgeführt. Die durchsch ...

GFH 01-13 21-23 Gelungene Messe
Vorschau
NACHBERICHT

Gelungene Messe Brau Beviale 2012 32 810 Fachbesucher (2011: 31693) waren mit der neuen Messelaufzeit der Brau Beviale – jetzt Dienstag bis Donnerstag – und dem umfassenden Angebot der 1284 Aussteller (2011: 1384) offensichtlich zufrieden. Vom 13. bis 15. November lud die Investitionsgütermesse für die Getränkewirtschaft weltbekannte Stammgäste sowie Start-ups ins Messezentrum ein und servierte den beliebten Cocktail aus hochwertigen Getränke-Rohstoffen, innovativen Technologien, effizienter Logistik und spritzigen Marketing-Ideen. „Branche strotzt vor Optimismus – so die Überschrift eines Brau-BevialeArtikels in der Tagespresse. Besser könnte ich mein Messe-Resümee nicht zusammenfassen. Prognosen verheißen eine weltweit steigende Nachfrage; Anlass genug für gute Stimmung in der Getränkewirtschaft – an den Messeständen, beim European MicroBrew Symposium und natürlich zur Nacht der Sieger des European Beer Star Awards“, fasst Rolf Kelle ...

GFH 01-13 24-25 Optimismus in der Branche
Vorschau
Fünf Schwaben, ein Hesse: (v. r.) Karl-Heinz Finkbeiner (jun.), Finkbeiner Getränke, Karl-Heinz Finkbeiner (sen.), Finkbeiner Getränke, Ulrike Freund, Brauerei Gold Ochsen, Rüdiger Ruoss, Gabriele Finkbeiner, Finkbeiner Getränke, und Wolfgang Burkart, Verlagsleiter Verlag W. Sachon.

Deutscher Brauer-Bund und Bayerischer Brauerbund zu Gast: Peter Hahn (2. v. r.), Hauptgeschäftsführer Deutscher Brauer-Bund, Dr. Lothar Ebbertz (2. v. l.), Hauptgeschäftsführer Bayerischer Brauerbund, Friedrich Düll (Mitte), Präsident Bayerischer Brauerbund, zu Besuch beim Verlag Sachon.

Optimismus in der Branche Impressionen vom Sachon-Stand auf der Brau Beviale

Gute Gesprächsthemen gab es für den Getränkeund Marketingexperten Udo Bodenberger und Andreas Hofbauer, Redaktion BRAUINDUSTRIE.

Gruppenfoto „von der Stange“: (v.l.) Wolfgang Burkart, Joachim Vasold, VASA Emballagen-Service, Thomas Lauer, Bitburger Brauerei, Andreas Hofbauer und Dr ...

GFH 01-13 26-28 Markt und Trends
Vorschau
VERANSTALTUNG

Markt und Trends 15. VLB-Forum Getränkeindustrie und Getränkehandel Anfang Oktober fand in Berlin das 15. VLB-Forum Getränkeindustrie und Getränkehandel im Rahmen der jährlich fest etablierten und bereits 99. VLB-Oktobertagung statt. Hochkarätige Referenten gaben den zahlreichen Teilnehmern wieder neue Einblicke und Sichtweisen sowie Ideen zu Themen wie Markttrends, Distribution, Social Media, Unternehmenssteuerung oder Leergut mit auf den Weg. Der traditionelle, gut organisierte und gelungene Begrüßungsabend am ersten Veranstaltungstag in den Räumlichkeiten der VLB Berlin bildete eine gute Kommunikationsplattform. Im Folgenden werden einige Vorträge zusammengefasst. (eis)

Mineralwasser – vom Durstlöscher zum Lifestyle-Getränk Zu Beginn gab Stefan Seip, Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM), einen Überblick über den deutschen Mineralwassermarkt, die Herausforderungen sowie Trends und Perspektiven bei Verpackung und Distribution. ...

GFH 01-13 29 Ins BIER ationen
Vorschau
Ins-B ER-ationen Raus aus dem Alltag, neue Biere braucht das Land! Diesem Ruf folgen in Deutschland immer mehr Brauereien. Die Biersommelière Sylvia Kopp berichtet in dieser Rubrik im GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL exklusiv und regelmäßig über neue und außergewöhnliche Bierspezialitäten, die das Sortiment im Getränkefachmarkt bereichern können.

Kraftvoller als das Bouquet verspricht – Hochdorfer Meistersud Zu den vielversprechenden Nachwuchsbräus in Deutschland gehört Katharina Haizmann, Nachfolgerin in der Hochdorfer Kronenbrauerei – einem traditionsreichen Haus am Rande des Schwarzwaldes mit rund 75 000 Hektolitern Jahresausstoß. Im vergangenen Jahr ist sie ins Unternehmen eingestiegen und leitet seitdem zusammen mit ihrem Vater Eberhard Haizmann die Geschicke. Die 28-Jährige ist für die Aufgabe reichlich qualifiziert. Sie hat nicht nur Betriebswissenschaften studiert, sondern zusätzlich die Meisterprüfung im Brauhandwerk abgelegt und eine Diplom-Ausbildun ...

GFH 01-13 30-33 Spannendes aus Wuerttemberg
Vorschau
WEIN SPEZIAL

Spannendes aus Württemberg Der neue Jahrgang verspricht starke Weinqualitäten Endlich stehen wieder genügend Weine aus dem Ländle zur Verfügung. Die Menge passt, ebenso überzeugend ist die Qualität. Dazu gibt es noch einige ausgezeichnete, erst kürzlich abgefüllte Weine aus den Vorjahren. Alles deutet also darauf hin, dass im Jahr 2013 Weine aus Württemberg eine größere Rolle als je zuvor im Weingeschäft spielen werden. Nicht zuletzt, da sich auch an der Preisfront trotz der überdurchschnittlichen Qualität keine größeren Bewegungen nach oben abzeichnen.

ie Württemberger Weingärtnergenossenschaften und Winzer können durchatmen. Endlich gibt es wieder genügend Wein. Und was für welchen. „Hervorragende Qualitäten in ausreichender Menge“, schwärmt Hans Mendel, Verkaufsleiter der Heuchelberg Weingärtner. „Die ersten Weine sind schon in den Flaschen und weisen eine vielversprechende Qualität auf und die aktuellen Tankprob ...

GFH 01-13 34-36 Craftig gehopft
Vorschau
BRAUINDUSTRIE

Craftig gehopft Hopfentage 2012 in Wolnzach Es war der Grundgeruch, der über allem lag und der Veranstaltung ihre Prägung gab: Hopfen. Frischer, intensiver Hopfengeruch. Der Ort war das bayerische Wolnzach, im Zentrum der Hallertau und mithin im Zentrum der deutschen Hopfenwelt gelegen, genauer gesagt das dort ansässige Deutsche Hopfenmuseum. Anlass: die „Hopfentage 2012“, ausgerichtet von den beiden Unternehmen BraufactuM und Barth-Haas, also einem Anbieter und Hersteller von ausgesprochenen Premiumbieren und einem Spezialisten im Bereich Hopfenveredlung und -vertrieb. „Allein die Rohware stellt einen Wert von ungefähr 50 Millionen Euro dar“). Spätestens bei den Verkostungen kam aber das unterschwellige Tagungsthema an die Oberfläche und ins Glas: Craft Beer bzw. Craft Brewing. Es ist kein Zufall, dass sich die intensivste Diskussion um genau dieses Thema drehte.

Die „Hopfentage 2012“ fanden im Deutschen Hopfenmuseum in Wolnzac ...

GFH 01-13 37-39 Der Klimagasausstoss
Vorschau
ENERGIE

Der Klimagasausstoß von Bier Beispiel Staatliches Hofbräuhaus München Die durch Menschen verursachte Klimaveränderung ist die entscheidende Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Der Anstieg der mittleren Jahrestemperatur in den letzten 100 Jahren war im bayerischen Alpenraum mit 1,5 Grad doppelt so hoch wie im globalen Durchschnitt. Die Braubranche und die Landwirtschaft (Braugerstenanbau) werden vom Klimawandel in vielfältiger Form betroffen. as Staatliche Hofbräuhaus in München, nachfolgend kurz Hofbräu München genannt, engagiert sich seit vielen Jahren für den betrieblichen Umweltschutz. Seit 1999 nimmt das Unternehmen am EG-Umwelt-Audit (EMAS) teil und hat seither seine betriebliche Umweltsituation erheblich verbessert.

D

Als Unternehmen des Freistaats Bayerns ist Hofbräu München der bayerischen Klimastrategie verpflichtet. Um insbesondere deren Konzept der Reduktion des Klimagasausstoßes umzusetzen, hat das Hofbräu Münch ...

GFH 01-13 3 Editorial
Vorschau
ORGAN DES BUNDESVERBANDES DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Print-Leser: Gebildet, kaufkräftig und meinungsstark Fangen wir das neue Jahr doch gleich mit einer guten Nachricht an: So langsam kommt in die Diskussion „Print oder Digital“ so etwas wie Realitätsbezug, das unreflektierte Lobpreisen digitaler Veröffentlichungsformen weicht einer – teilweise ernüchternden – emotionslosen Prüfung der Kommunikations- und Werbewirkungen. Beispiel : eBay wird künftig auf die Schaltung mobiler Werbung innerhalb seiner eigenen Apps verzichten. Diese Werbung habe „störend gewirkt und die kleinen Smartphone-Bildschirme überfrachtet“. Diese Erkenntnis ist umso relevanter, als sich immer mehr Inhalte und Anwendungen von stationären PCs hin zu den mobile-devices verschieben. Auch die Tatsache, dass Printmedien wie FTD, Frankfurter Rundschau, Prinz usw. eingestellt wurden, lässt weniger auf eine allgemeine Tendenz, ...

GFH 01-13 40-41 Massgeschneiderte Aufbautechnik
Vorschau
FAHRZEUGE

Maßgeschneiderte Aufbautechnik Fuhrpark- und Verkaufssysteme für den GFGH Das innovative Traditionsunternehmen Orten Fahrzeugbau mit Firmensitz in Bernkastel-Kues /Mosel sowie Rothnaußlitz/Bautzen (Sachsen) ist Spezialist für zukunftsweisende Getränkefahrzeugtechnik und mobile Getränkeverkaufssysteme. Dabei wird seit über 35 Jahren der Getränkeindustrie ein komplettes Programm maßgeschneiderter Aufbautechnik für die Getränkeverteilung und Beschaffung angeboten. as Produktprogramm umfasst eine Vielfalt von Aufbauvarianten, die allesamt über das DEKRA Ladegutsicherungszertifikat nach EN 12642 Code XL für Getränke verfügen. Die bekanntesten Baureihen der Produktpalette sind:

gültiges Zertifikat für das Getränkeladegut vorweisen kann. Die Nutzlastoptimierung erfolgt durch Verwendung von Alu-Wabenplatten bei den Seiten-Wandelementen. Im Verteilerverkehr ist oft das Fahrpersonal bei der Getränkedistribution besonders gefordert. Die Palet ...

GFH 01-13 42-43 Qualitaet statt Quote
Vorschau
BUNDESVERBAND DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

„Qualität statt Quote“ Herbst-Regionalversammlung in Stuttgart Den Abschluss der bundesweiten Herbst-Regionalversammlungen des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V. bildete diesmal die Region Baden-Württemberg. Wie bereits in den Jahren zuvor tagten die zahlreich erschienenen Mitglieder am Stuttgarter Flughafen im Wöllhaf Konferenz- und Bankettcenter. Das vom Geschäftsführenden Vorstand, Günther Guder, gut aufbereitete Themenspektrum umfasste alle für den GFGH wichtigen Bereiche von der Marktentwicklung, über die Zusammenarbeit mit der herstellenden Industrie bis hin zur wichtigen Lobbyarbeit. Darüber hinaus sorgte auch hier das Thema „Insolvenz des Getränke-Rings“ für Diskussionsstoff. Die Rechtsanwältin Jette Schreiber gab darüber hinaus wieder einen Überblick wichtiger aktueller Rechtsthemen. Flankiert wurde die Veranstaltung von zwei Fachvorträgen externer Referent ...

GFH 01-13 44 Branchenhighlicht 2013
Vorschau
Branchenhighlight 2013 Delegiertenversammlung in Düsseldorf Vom 28. Februar bis 1. März 2013 werden in Düsseldorf die wichtigsten Vertreter der deutschen Getränkebranche beim Kommunikationsabend anlässlich der jährlichen Delegiertenversammlung des Bundesverbandes des Deutschen Getränkefachgroßhandels zusammentreffen. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL sprach im Vorfeld mit dem Organisator und Geschäftsführenden Vorstand des BV-GFGH, Günther Guder, über die Veranstaltungshighlights und Details. (eis) Guder: Wie man so schön sagt: „Es ist alles vertreten, was Rang und Namen hat.“ Von daher dürfen wir sicherlich vom ersten Branchenhighlight des neuen Jahres sprechen.

GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Herr Guder, auch die Delegiertentagung 2013 wird wieder eine der wichtigsten Branchenveranstaltungen in diesem Jahr werden. Wie wird das Rahmenprogramm konkret aussehen Günther Guder: Der offizielle Teil wird mit der Preisverleihung „Deutschlands Beste Getränkehändler 2 ...

GFH 01-13 45 Branchentipps aus der
Vorschau
Branchentipps aus Rechtsprechung und Verbandspraxis „Menschenschinder und Ausbeuter“ – Äußerungen auf dem Facebook-Profil eines Auszubildenden Das Landesarbeitsgericht Hamm hat am 10. Oktober 2012 (3 Sa 644/12) entschieden, dass die fristlose Kündigung des Ausbildungsverhältnisses, die wegen beleidigender Äußerungen (unter anderem „Menschenschinder und Ausbeuter“) auf dem Facebook-Profil des Auszubildenden erfolgte, wirksam ist. Es sah diese Äußerungen als Beleidigung des Arbeitgebers an. Der Auszubildende habe nicht annehmen dürfen, dass diese Aussagen keine Auswirkungen auf den Bestand des

Ausbildungsverhältnisses haben würden. Die Äußerung sei einer Vielzahl von Personen zugänglich gewesen. Auch die Besonderheiten des Ausbildungsverhältnisses stünden der Wirksamkeit der fristlosen Kündigung nicht entgegen, da der Kläger bei Zugang der Kündigung bereits 26 Jahre alt war. Die Revision zum Bundesarbeitsgericht ist nicht zugelassen worden.

GFH 01-13 46 Kontakte
Vorschau
KONTAKTE Verbände, Kooperationen, Genossenschaften Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V. Geschäftsführender Vorstand: Dipl.-Bw. Günther Guder Vorsitzender des Beirats: Peter Sagasser Stellv. Vorsitzender des Beirats: Bernd Hillebrand Monschauer Straße 7, 40549 Düsseldorf Tel. (02 11) 68 39 38, Fax (02 11) 68 36 02 E-Mail: info@bv-gfgh.de, Internet: www.bv-gfgh.de

Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels e.V. Vertretungsberechtigter Vorstand: Josef Gail (1. Vorsitzender) Beiratsvorsitzender: Rüdiger Berk Beirat: Andreas Dahmen, Matthias Heurich, Walter Orterer König-Heinrich-Straße 22, 81925 München Tel. (0 89) 99 88 44 74, Fax (0 89) 99 88 44 75 E-Mail: getraenkeverband@aol.com Internet: www.getraenke-einzelhandel.de

*) Getränke-Ring eG – Zentrale Genossenschaft des deutschen Getränkefachgroßhandels für Einkauf und Marketing Vorstandssprecher: Gerald Lange-Hermstädt Vorstand: Elmar W. Baumert Internet: www.gring.de, E ...

GFH 01-13 47 Brauindustrie
Vorschau
BRAUINDUSTRIE Sanwald-Werbung ausgezeichnet

Reissdorf erweitert Geschäftsführung

Bayerischer Bierorden für Dr. Stempfl

Die Sanwald-Anzeige „Leider nur im Ländle“ ist als „Anzeige des Monats“ ausgezeichnet worden.

Christian von Rieff, Gesellschafter der Privatbrauerei Heinrich Reissdorf, ist seit 1. Oktober neuer Mitgeschäftsführer in der bestehenden Geschäftsführung von Kölns größter Brauerei. Er ist gelernter Dipl.-Kaufmann und seit 2005 im Unternehmen tätig, seit 2010 als Prokurist.

Aus den Händen von Präsident Gerhard Ilgenfritz und Hauptgeschäftsführer Dr. Werner Gloßner vom Verband der Privaten Brauereien Bayerns erhielt Dr. Wolfgang Stempfl, Geschäftsführer der Doemens Akademie, den Bayerischen Bierorden 2012.

Gewählt wurde sie von den Leserinnen und Lesern der beiden auflagenstarken Tageszeitungen „Stuttgarter Nachrichten“ und „Stuttgarter Zeitung“. Insgesamt acht Motive ...

GFH 01-13 48 AfG
Vorschau
RUBRIKEN AFG Eckes-Granini übernimmt Pago International

Neuprodukte von Pfanner

Zur Stärkung des Geschäftes in Südeuropa übernimmt EckesGranini den österreichischen Saftproduzenten Pago International. Das Unternehmen gehört bislang der Heineken-Tochter Brau Union in Wien. „Pago ist in seiner Heimat einer der führenden Hersteller von Fruchtsäften im Premiumsegment“, erklärt Eckes-Chef Thomas Hinderer.

Pfanner Aprikose, Pfirsich, ApfelMango und Ananas-Kokos heißen die vier Newcomer in der Spezialitäten-Range im 1,0-Liter-Bereich. Aprikose ist ein Fruchtsaftnektar aus feinstem Aprikosenfruchtmark, samtig und cremig.

Die Transaktion soll im ersten Quartal 2013 vollzogen werden, die Prüfung der Kartellbehörde steht noch aus. Über Preis und Konditionen wurde Stillschweigen vereinbart. Mit dem Kauf will Eckes-Granini sowohl seine internationale Position wie auch das Gastronomiegeschäft stärken.

Sinalco erhält ...

GFH 01-13 50 Biertrinken mit Stil
Vorschau
BIERTRINKEN MIT STIL

Wozu Biersommeliers ie meisten Bierkonsumenten wissen vom Bier nicht viel mehr, als dass es durstlöschend ist. Und schon das ist falsch: Gutes Bier, hat mir einmal ein tschechischer Braumeister verraten, löscht den Durst eben nicht. Sondern macht erst recht Lust darauf, weiterzutrinken. Das gilt nicht nur für tschechische Biere; und dass die Brauereien es gar nicht darauf anlegen, den Durst ihrer Kunden zu löschen, wird nicht nur in Tschechien als Geheimnis gehütet.

D

So treffen unwissende Durstige auf clevere Bierbrauer – und am Ende halten es alle für einen Vorteil, dass Bier den Durst nicht zu löschen vermag: Der Konsument hat sich ein zweites oder drittes Bier gegönnt, der Brauer damit ein Geschäft gemacht. Und mit ihm der Wirt, der Getränkehändler und alle anderen Beteiligten vom Hopfen- und Gerstenbauer über den Mälzer bis zur umfangreichen Zulieferindustrie der Branche. Aber davon weiß unser Konsument ja ...

GFH 01-13 6 Getraenke Trend Monitor
Vorschau
»GETRANKE - TREND - MONITOR«

AfG -Markt – Quo vadis Die wahren Helden des Jahres 2012 werden einmal mehr die deutschen Verbraucher sein. Die allseits bewunderte auffallende Konstanz der Binnenkonjunktur ist auch ihr Werk. Einer schwächelnden Industrieproduktion steht ein positiver privater Konsum gegenüber. Niemand war im abgelaufenen Jahr so unerschrocken, optimistisch, zuversichtlich und krisenresistent wie der deutsche Kunde. r grummelte zwar hier und da über steigende Energie- oder Benzinpreise, aber er verweigerte sich nicht. Es wurde ausreichend Geld für die Güter des täglichen Bedarfs zur Verfügung gestellt. Und reichen die liquiden Mittel zur Finanzierung der Begehrlichkeiten einmal nicht aus, so werden verfügbare Mittel vom Sparkonto oder schwach verzinslichen Festgeldkonto abgezogen und verkonsumiert. Auch für das laufende Jahr wird eine Kaufkraft von 1687,7 Mrd. Euro prognostiziert. Dies entspricht einer Steigerung von 2,9 Prozent und resultiert in ...

GFH 01-13 8-12 Traditionelles Erfrischungsgetraenk
Vorschau
AFG

Traditionelles Erfrischungsgetränk kehrt zurück Fassbrause erlebt Sorten -Revival Sie ist auf dem besten Weg zum großen Revival, hat das Zeug zu einem neuen alkoholfreien Sortentrend: Allein im letzten Jahr stellte ein halbes Dutzend Brauereien ihre neue Fassbrause vor, nachdem bereits im vorletzten Jahr zahlreiche Produkte vom Verbraucher mit großer Nachfrage belohnt wurden. Wir stellen im Folgenden eine Auswahl dieses traditionellen Erfrischungsgetränkes vor. „Die Erfolgsstory der Fassbrausen ist im letzten Jahr auf dem vorläufigen Höhepunkt angekommen“, beobachtet Marco Riccio, Consultant Client Solutions, Cold Beverages bei der Symphony IRI Group GmbH (SIG). „Mit 20,7 Millionen Litern konnte das Absatzvolumen mehr als verdoppelt werden.“

Foto: Veltins

Die positive Entwicklung komme vor allem aus den westlichen Bundesländern, im Osten der Republik verzeichne Fassbrause „nur“ ein Wachstum von 37,5 Prozent. Hier stiegen jed ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

01_13 | 02_13 | 03_13 | 04_13 | 05_13 |
06_13 | 07_13 | 08_13 | 09_13 | 10_13 |
11_13 | 12_13

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim