Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkefachgrosshandel/2013/08_13
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

GFH 08-13 12-16 Auf die Zukunft setzen
Vorschau
REPORTAGE

Auf die Zukunft setzen Kuba im Wandel Eine Welle von vorsichtigen Reformen und kleinen Veränderungen auf Kuba lässt weltweit neue Hoffnungen auf einen längst überfälligen Wandel aufkeimen. Aber sind die Hoffnungen der Kubaner auf eine baldige Verbesserung ihrer Lebensumstände wirklich berechtigt Können die Entwicklungen der letzten Monate als Anzeichen gedeutet werden, dass Kuba einen ähnlichen Weg der vorsichtigen Öffnung einschlägt wie z. B. Vietnam und China vor ihm Dies würde enormes Potenzial für unternehmerisches Engagement auch aus Deutschland, Österreich und der Schweiz eröffnen.

K

uba – es gibt wohl kaum jemanden in unseren Breitengraden, dem bei diesem Wort nicht schlagartig eine Vielzahl an Assoziationen in den Sinn kommen. Karibik, blaues Meer, weiße Sandstrände, Salsa-Musik, alte amerikanische Straßenkreuzer, Zigarren, Rum und der Buena Vista Social Club. Auch die kubanische Revolution und vor allem ihre He ...

GFH 08-13 17 Ins Bier ationen
Vorschau
Ins-B ER-ationen Raus aus dem Alltag, neue Biere braucht das Land! Diesem Ruf folgen in Deutschland immer mehr Brauereien. Die Biersommelière Sylvia Kopp berichtet in dieser Rubrik im GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL exklusiv und regelmäßig über neue und außergewöhnliche Bierspezialitäten, die das Sortiment im Getränkefachmarkt bereichern können.

Seit 2007 arbeitet Sylvia Kopp als unabhängige Bier-Sommelière. Die gelernte Journalistin ist weltweit im Namen des Bieres unterwegs, in Deutschland beschäftigt sie sich hauptund freiberuflich mit der Vermittlung von Biergenuss und Bierwissen. Im Herbst eröffnet sie die Berlin Beer Academy, eine internationale, unabhängige Plattform für Bierkompetenz. Die Akademie bietet Verkostungen und Seminare rund um Geschmack, Sortenkunde und Genuss für Bierliebhaber und Bierprofis aus dem Handel und der Gastronomie. www.bierakademie.de.

Licht, Luft, Saazer Hopfen: Untergiesinger Erhellung erfrischt aufs Köstlichste Hell ...

GFH 08-13 18-19 Ein Schluessel zur Craft Beer
Vorschau
GETRÄNKEFACHMARKT

Ein Schlüssel zur Craft-Bier-Vermarktung Key2Germany bietet neues Konzept Craft-Biere, die als ursprünglicher Biertrend aus den USA auch in Deutschland derzeit immer angesagter werden, bilden zwar ein noch kleines, aber zunehmend interessanter werdendes Marktsegment, das gerade auch für den Getränkefachhandel neue Möglichkeiten bieten kann. Das Unternehmen Key2Germany möchte mit seiner Vertriebsstrategie interessierte GFGH und Getränkefachhändler bundesweit mit besonderen internationalen Bierspezialitäten ansprechen und damit eine Versorgungslücke schließen. Der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL sprach mit Geschäftsführer Michael Kunde. (eis) GFGH: Herr Kunde, welche Philosophie steckt denn hinter dem Unternehmen Key2Germany Michael Kunde: Wir importieren die besten Craft-Biere aus aller Welt zur gezielten Vermarktung hier in Deutschland. Der Schwerpunkt liegt dabei bei Bieren aus Amerika und Belgien. Wir arbeiten mit einer Mischung aus klassischer ...

GFH 08-13 20-25 Untergaerig und immer beliebter
Vorschau
BRAUINDUSTRIE

Untergärig und immer beliebter Helles und Export im Fokus „Drum trinke, wem Getränk gegeben“ – getreu diesem Motto haben wir diesen Monat Helle und Export als Thema. Obgleich die malzigen, kräftigen Lagerbiere in den hopfenbetonten Bieren Pilsner Brauart eine durchaus starke Konkurrenz haben, ist es ihnen dennoch gelungen, ihr Stammpublikum zu halten: Als „Bayrisch Hell“ sind sie im Süden Deutschlands, als „Export“ in erster Linie in Dortmund, der ehemaligen Exportbierstadt Nummer Eins, nach wie vor zweifelsfrei beliebte Biere. Im Freistaat Bayern ist das Helle geradezu ein Grundnahrungsmittel, das zu den meisten Mahlzeiten nahezu immer dazu gehört; wir stellen Ihnen deshalb im Folgenden eine Auswahl dieser süffigen Köstlichkeiten vor. „Die Export Biere entwickeln sich mit einem Marktanteil von 9,6 Prozent an Bier gesamt negativ mit einem Absatzminus von 8,9 Mio. Litern“, beobachtet Björn Steinbach, Consultant Beverages bei der Info ...

GFH 08-13 26-29 Olympische Spiele der Getraenke
Vorschau
MESSEVORBERICHT

Olympische Spiele der Getränkeindustrie Die drinktec 2013 ist gut gerüstet Der Countdown läuft: Vom 16. bis 20. September 2013 findet in München die Weltleitmesse für die Getränke- und Liquid-Food-Industrie statt. Mehr als 1400 Aussteller aus etwa 70 Ländern präsentieren das gesamte Spektrum der Getränke- und Liquid-Food-Technologie, Verpackungslösungen und Marketingideen inklusive. „Rund 60 Prozent der ausstellenden Unternehmen kommen aus dem Ausland – kaum eine andere Veranstaltung der Messe München hat, auf Aussteller- wie auf Besucherseite, einen solch internationalen Anstrich“, berichtet Petra Westphal, Projektgruppenleiterin Messe München im Interview mit dem GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL. suchern geht es darum, einerseits das hohe internationale Niveau zu halten und andererseits wieder mehr Fachbesucher aus Deutschland zu gewinnen. Auch hier sind wir optimistisch, dass uns das gelingen wird und wir am Ende eine Zahl um die 60 000 erreic ...

GFH 08-13 30-32 Im Burgunderfieber
Vorschau
WEIN SPEZIAL

Im Burgunderfieber Deutsche Burgunderweine als Kassenhits Mit diversen Burgundersorten aus den deutschen Anbaugebieten ist man in der Regel gut aufgestellt. Die Nachfrage steigt, nicht nur wegen ihrer Eigenschaft als gute Essensbegleiter. Die meisten Burgunder, egal welcher Farbe, kann man auch nach dem Essen weiter trinken. Daher ist es sinnvoll, ihnen ausreichend Plätze in den Regalen und in den Getränkekatalogen einzuräumen.

F

ür Toni Bohms sind Burgunder derzeit ein ganz großes Thema. Der neue Sommelier bei den Weingärtnern Cleebronn & Güglingen weiß, dass diese Weine bei den Endverbrauchern aus mehreren Gründen sehr beliebt sind. „Die Kundschaft bevorzugt diese Weine aufgrund ihrer Beschaffenheit. Oft mit einer milden Säure und wenig Ecken und Kanten ausgestattet sind diese Weine sehr bekömmlich.“ Außerdem kennen die Käufer diese Produkte etwa als Pinot Grigio, Pinot Blanc oder Chardonnay aus deren Urlaubsaufentha ...

GFH 08-13 34-35 Zukunft erkennen diskutieren
Vorschau
VORSCHAU

Zukunft erkennen, diskutieren, gestalten Getränke-Impuls-Tage vom 12. bis 15. Januar 2014 in Going Unter den bekannten Branchenveranstaltungen nehmen die „Getränke-Impuls-Tage“ eine eher außergewöhnliche Position ein. Wer schon einmal dabei war, schätzt den speziellen Mix an Themen, Teilnehmern, Veranstaltungsatmosphäre, Programmgestaltung und Networking. Diese Kombination in Verbindung mit der Herzlichkeit der Veranstalter und dem gastgebenden Hotel findet man bei kaum einer anderen Veranstaltung.

E

ine weitere wichtige Zutat – der interessante Erfahrungs-Austausch zwischen Junioren und Senioren zu aktuellen Themen abseits der üblichen Kongresshektik – bieten nur die Getränke-Impuls-Tage.

Außergewöhnliche Referenten, die nicht überall auftreten, mit klarer Botschaft und interessanten Diskussionsvorlagen für die Pausen gehören als feste Bestandteile zum Konzept von Veranstalter Dieter Klenk. Der Begriff „ ...

GFH 08-13 36-38 Optimierte Getraenkelogistik
Vorschau
EDV

Optimierte Getränkelogistik Sprachgesteuerte Branchenlösung im Einsatz In Hamburg und Umgebung dürfen die Kultbiermarken der Carlsberg-Brauerei Holsten oder Astra bei kaum einer Gelegenheit fehlen. Dafür, dass das Bier und alle anderen Getränke pünktlich und in der richtigen Menge auf Großveranstaltungen zur Verfügung steht, sorgt eine innovative sprachgesteuerte Branchenlösung von ICS beim Carlsberg-Logistikdienstleister Göttsche.

W

enn der Hamburger SV in der Imtech-Arena ein Heimspiel austrägt, wollen Tausende Fußballfans mit frischen Getränken versorgt sein. Das gilt ebenso für die mehr als eine Million Besucher, die in Hamburg der alljährliche Hafengeburtstag anzieht oder für zahlreiche andere große und kleine Veranstaltungen. Und auch für die Gastronomie, wie zum Beispiel für das weit über Hamburgs Stadtgrenzen bekannte „Alex“ am Als-

terpavillon, das Hotelwesen und den Getränkefachhandel ist eine reib ...

GFH 08-13 39-41 Wasser international
Vorschau
AFG

Wasser international Importwässer auf dem deutschen Markt Mineralwasser erweist sich als Fels in der Brandung – so könnte man die aktuelle Marktentwicklung kennzeichnen: So konnten nach Zahlen des Verbandes Deutscher Mineralbrunnen e. V. (VDM) die Mineralbrunnen in 2012 einen Absatz von rund 13,7 Mrd. Litern verzeichnen, 0,2 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Nur etwa neun Prozent der Mineralwässer werden importiert, mit sinkender Tendenz. Dennoch geben sich die Anbieter internationaler Wässer optimistisch.

„Der Trend geht weiterhin zu stillem Wasser und wir sehen hier nach wie vor großes Potenzial für Volvic, diese Entwicklung voranzutreiben“, sagt etwa Tom Albold, Geschäftsführer Danone Waters Deutschland, und auch bei Nestlé Waters geht man von steigender Nachfrage in diesem Segment aus.

produkten wie den „Sanpellegrino Sparkling Fruit Beverages“ in Dosen bedient Nestlé Waters ein anderes Konsumentenbedürfnis als mit der ...

GFH 08-13 3 Editorial
Vorschau
ORGAN DES BUNDESVERBANDES DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

Verlagssitz Schloss Mindelburg

Volle „Craft“ voraus! Craftbiere gehören ohne Zweifel zu den interessantesten Neu-Produkten der letzten Zeit, die auch auf dem deutschen Biermarkt immer mehr an Bedeutung gewinnen. Eine wirklich treffende deutsche Übersetzung existiert für diese namentlich aus den USA stammende Biergattung meiner Meinung nach nicht. Die oftmals gebräuliche Bezeichnung „handwerklich gebraut“ trifft neben den Craftbieren auch auf viele andere gute Biere zu. Dennoch kann man von einem neuen Trend sprechen, denn längst beschäftigen sich nicht mehr nur kleine und mittelständische Brauereien mit diesen Bierspezialitäten. So hat nun nach der Radeberger Gruppe mit „Braufactum“ auch die Bitburger Braugruppe mit „Craftwerk“ eine eigene Marke geschaffen und möchte dabei nach eigenen Angaben klassische, internationale Biertypen neu, modern und nach dem deutschen R ...

GFH 08-13 42-45 Hohe Wertschaetzung
Vorschau
SEKT & CO.

Hohe Wertschätzung Schaumweine sind Genießer- Lieblinge Die deutschen Sekthersteller haben ihren Absatz im vergangenen Jahr durchschnittlich um 1,8 Prozent auf 359 Millionen Flaschen à 0,75 Liter gesteigert; mit den Importen erreichte der Schaumwein-Gesamtabsatz in Deutschland rund 437 Millionen Flaschen (Vorjahr: 439 Mio. Flaschen). Damit liegt der Pro-Kopf-Verbrauch mit über 4,5 Liter aber weiterhin auf hohem Niveau. Rund zehn Prozent aller alkoholischen Getränke sind, nach Berechnungen des Marktforschungsinstituts TNS, hierzulande dem Schaumweinsegment zuzuordnen. Im internationalen Vergleich werden in Deutschland 22 Prozent aller rund 2 Mrd. Flaschen Schaumwein konsumiert.

D

er Gesamtüberblick zum Schaumweinmarkt zeigt, dass nicht alle Sparten so gut dastehen. Insbesondere der Champagnerbereich zeigte 2012 und auch im 1. Quartal dieses Jahres eindeutig Schwächen, nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Der Export nach Deut ...

GFH 08-13 46-50 Es gibt viel zu tun
Vorschau
BUNDESVERBAND DES DEUTSCHEN GETRÄNKEFACHGROSSHANDELS E.V.

„Es gibt viel zu tun!“ Im Gespräch mit Günther Guder, Geschäftsführender Vorstand des BV-GFGH Der Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V. mit dem Geschäftsführenden Vorstand Günther Guder an der Spitze kämpft an vielen Fronten sehr engagiert für die Interessen seiner Mitglieder. Dass es die GFGH-Branche derzeit mit einem ganzen Bündel an Herausforderungen zu tun hat, erfuhr der GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL in einem ausführlichen Gespräch mit dem Verbandschef. (eis) GFGH: Herr Guder, gemäß einer Konjunkturumfrage des Bundesverbandes sind bei den rund 600 im Verband organisierten Unternehmen sehr unterschiedliche Firmenentwicklungen zu verzeichnen. Erläutern Sie bitte kurz die Ergebnisse und Hintergründe. Welches Feedback erhalten Sie von den GFGHUnternehmen aktuell für das laufende Geschäftsjahr Günther Guder: Der Rücklauf der Umfrage betrug gute 25 Prozent, was uns eine hohe ...

GFH 08-13 51 Mehrweg Innovationspreis 2013
Vorschau
Mehrweg-Innovationspreis 2013 Logipack Pool ausgezeichnet um fünften Mal haben die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) und die Stiftung Initiative Mehrweg (SIM) den Mehrweg-Innovationspreis für besondere Leistungen zur Stärkung und Weiterentwicklung des deutschen Mehrwegsystems verliehen. In diesem Jahr wurde die Logipack Pool GmbH für das Konzept des neutral gestalteten Getränkekastens für Multipacks „Logipack MultiCrate“ ausgezeichnet. Die bundesweite Nutzung des einheitlichen Kastensystems durch zahlreiche Brauereien und die Sortierleistungen in sechs bundesweit aufgestellten Logistikzentren von Logipack verkürzen Transportentfernungen und entlasten das Klima.

Auch 2014 wird die Auszeichnung wieder für herausragende Neuentwicklungen im Bereich umweltfreundlicher Mehrwegsysteme verliehen. (Bilder: DUH)

„Mit dem innovativen MultiCrateKasten wird der ökologische Vorsprung des Mehrwegsystems gegenüber Einweg weiter ausgebaut. Verbraucherinnen und Ve ...

GFH 08-13 52 Branchtentipps aus Rechtssprechung
Vorschau
Branchentipps aus Rechtsprechung und Verbandspraxis Betriebsratswahl: Leiharbeitnehmer bei der Berechnung der Betriebsgröße zu berücksichtigen Ebenso wie beim Kündigungsschutz hält das Bundesarbeitsgericht hinsichtlich Leiharbeitnehmern nicht an seiner bisherigen Rechtsprechung fest. Am 13. März 2013 entschied das Bundesarbeitsgericht (7 ABR 69/11), dass auch im Rahmen der Betriebsratswahl bei der Feststellung der Betriebsgröße im Sinne von § 9 BetrVG Leiharbeitnehmer mitzuzählen sind. Künftig sind in der Regel beschäftigte Leiharbeitnehmer bei den Schwellenwerten des § 9 BetrVG im Entleiherbetrieb zu

berücksichtigen. Ob Leiharbeitnehmer zu den Arbeitnehmern im Sinne von § 9 BetrVG gehören oder nicht, ist der Vorschrift nicht eindeutig zu entnehmen, da hier nur von „wahlberechtigten Arbeitnehmern“ bzw. von „Arbeitnehmern“ die Rede ist. Immerhin stellt § 7 Satz 2 BetrVG klar, dass auch Leiharbeitnehmer wählen dürfen, das heißt das aktive Wahlrec ...

GFH 08-13 53 Kontakte
Vorschau
KONTAKTE Verbände, Kooperationen, Genossenschaften Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V. Geschäftsführender Vorstand: Dipl.-Bw. Günther Guder Vorsitzender des Beirats: Peter Sagasser Stellv. Vorsitzender des Beirats: Bernd Hillebrand Monschauer Straße 7, 40549 Düsseldorf Tel. (02 11) 68 39 38, Fax (02 11) 68 36 02 E-Mail: info@bv-gfgh.de, Internet: www.bv-gfgh.de

Verband des Deutschen Getränke-Einzelhandels e.V. Vertretungsberechtigter Vorstand: Josef Gail (1. Vorsitzender) Beiratsvorsitzender: Rüdiger Berk Beirat: Andreas Dahmen, Matthias Heurich, Walter Orterer König-Heinrich-Straße 22, 81925 München Tel. (0 89) 99 88 44 74, Fax (0 89) 99 88 44 75 E-Mail: getraenkeverband@aol.com Internet: www.getraenke-einzelhandel.de

Kronring GmbH Getränke-Fachgroßhandels-Kooperation Geschäftsführer: Gerald Lange-Hermstädt

GEVA – Gesellschaft für Einkauf, Verkaufsförderung und Absatz von Gütern mbH & Co. KG Geschäftsf ...

GFH 08-13 54 Brauindustrie
Vorschau
BRAUINDUSTRIE Deutscher Brauer-Bund ernennt neuen Hauptgeschäftsführer Holger Eichele, Sprecher im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV), wird im November neuer Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bundes. Der 40-jährige Journalist hatte im Dezember 2009 die Leitung des Pressereferats im BMELV übernommen. Er tritt die Nachfolge von Rechtsanwalt Peter Hahn (66) an, der seit vierzehn Jahren für die Interessenvertretung der deutschen Brauwirtschaft tätig ist.

Zutaten sowie individuellen Rezepturen Neuland betreten werden, wie es heißt. Ziel mit der neuen Marke sei es, innovative Braukunst, handwerkliches Können und Leidenschaft für grenzüberschreitenden Biergenuss in charakterstarken Bieren zu vereinen. Den Anfang machen im Sommer 2013 Tangerine Dream Single Hop Pale Ale, Hop Head IPA American India Pale Ale und Holy Cowl Belgian Style Tripel. Diese Biere sollen zeigen, was mit ausgewählten Hopfen- und Getreidesorte ...

GFH 08-13 55 Produkte Dienstleistungen
Vorschau
PRODUKTE + DIENSTLEISTUNGEN Hopfentod – Ein Bodensee-Krimi Ein Tettnanger Hopfenbauer hängt tot in seinem Hopfengarten. Kein klarer Fall, wie Kommissarin Lorenz erkennen muss, denn der Tote wurde nicht erhängt. Seine verschiedenen Verletzungen deuten auf mehrere Täter hin. Was war beim Hopfenfest am Samstagabend tatsächlich passiert

Die Kommissarin und ihr Team ermitteln und suchen nach einem Anfang. Aber nur der Zufall bringt Kim Lorenz auf eine erste Spur, die zurück in die Vergangenheit führt. Dabei muss sie gegen eine Mauer aus Schweigen und Schuld kämpfen. Bernd Weiler verfasste den 191seitigen Krimi, der von der Oertel +Spörer Verlags GmbH herausgegeben wird.

GVG expandiert Die REWE-FÜR SIE Getränkevermarktungs- und Einkaufsgesellschaft mbH (GVG) der FÜR SIE Handelsgruppe konnte zwei weitere Partner für eine Bündelung ihrer Einkaufs- und Vermarktungskraft gewinnen, wie es heißt. Mit der Getränke Arena Logistik GmbH, Essen, und der Geträ ...

GFH 08-13 56 AfG
Vorschau
RUBRIKEN AFG Drei neue Iceteas von Perger

PepsiCo ordnet Konzessionsgeschäft in Deutschland neu

Die lokale Erfrischung kommt von Perger – die bayerische Traditionskelterei vom Ammersee ergänzt ihre Frische-Linie an Limonaden sowie Cola und Cola-Mix in diesem Jahr mit drei neu kreierten Iceteas: Die fruchtigen Geschmacksrichtungen Pfirsich& Maracuja, Zitronengras & Grüntee und Zitrone sind rein natürlich mit Stevia gesüßt. Das Besondere an den Getränken: Zur Herstellung wird nur reiner Fruchtsaft in Bio-Qualität verwendet und keine künstlichen Konzentrate. Diesen Sommer erscheinen die Perger Erfrischungsgetränke im

Das Unternehmen PepsiCo hat bekannt gegeben, dass es eine langfristig angelegte KonzessionärsPartnerschaft mit der Radeberger Gruppe eingeht.

neuen, modernen Markenauftritt. Abgefüllt sind die Getränke in der 0,33-Liter-Longneckflasche. Weitere Informationen zur Perger-Frische Linie auf www.perger-frische. de. < ...

GFH 08-13 57 Aus dem GFGH Bezugsquellen
Vorschau
AUS DEM GFGH GEVA kooperiert mit pepperbill Die GEVA ist eine Vertriebs-Kooperation mit dem Erfurter Technologie-Unternehmen pepperbill eingegangen. „Wir haben uns den Markt der Online-Kassensysteme genau angeschaut und sind zu der Überzeugung gelangt, mit pepperbill das modernste und technologisch ausgereifteste System anbieten zu können“, so Andreas Vogel, Sprecher der Geschäftsführung der GEVA Verbundgruppe.

Die Digitalisierung schreitet unaufhaltsam voran und macht auch vor Gastronomie und Hotellerie nicht halt. Dabei spielen Mobilität und Flexibilität eine zentrale Rolle. App-basierte Kassensysteme tragen dieser Entwicklung Rechnung. pepperbill ist ein vollständiges, mobiles und vor allem auch kostengünstiges Kassensystem für das iPhone, den iPod touch und das iPad. Dabei werden alle Daten über eine verschlüsselte WLANVerbindung sicher in einer Cloud gespeichert, wie es heißt.

Neues Getränkemarktkonzept für die „Getränkewelt“ Am 28. ...

GFH 08-13 58 Biertrinken mit Stil
Vorschau
BIERTRINKEN MIT STIL

Frankreich – ein Bierland eise in die europäische Kulturhauptstadt Marseille – verbunden mit der Frage: Wie steht es um die Bierkultur dort Erster Befund: Gezapft wird wie seit eh und je mit südländischer Lässigkeit. Auch in ausgewiesenen Bierlokalen bekommt man Biere, deren Geruch, manchmal auch deren Geschmack auf schlechte Leitungspflege schließen lässt. Zweiter Befund: Hab ich eben gesagt, dass es ausgewiesene Bierlokale gibt Frankreich war damit eigentlich recht früh dran, legendär war in den 1970er Jahren die Academie de la Bière in Aix-enProvence. Doch diese Legende kennt man inzwischen nur noch vom Hörensagen – dafür gibt es eine Vielzahl von Lokalen, die mehr als zwei unterschiedliche Bierstile vom Fass anbieten, was selbst bei uns nicht selbstverständlich ist.

R

Dritter Befund: Es sind momentan vor allem die internationalen Spezialitäten aus den großen Konzernen, die die Biervielfalt sicherstellen ...

GFH 08-13 6 Getraenke Trend Monitor
Vorschau
»GETRANKE - TREND - MONITOR«

Fruchtsaft Reloaded Fruchthaltige Getränke spüren schon seit Längerem die veränderten Marktbedingungen, die Kategorie verliert kontinuierlich an Boden. Mittlerweile ist Fruchtsaft im Kompetenzfeld „Gesundheit“ oder „Genuss“ nicht mehr alleine. Gerade jüngere Verbraucher definieren dieses Thema sehr viel eigenwilliger, als es die Puristen tun, sodass weitere AfG-Kategorien an dem eher steigenden Potenzial zerren. rangensäfte hatten früher auf jedem Frühstückstisch ihren festen Platz, wo sich die Familienmitglieder nicht nur sonntags scharten; Orangensaft war pure Gesundheit und passte zum Start in den Tag. Apfelsaft wurde pur getrunken oder zu Hause mit Mineralwasser gemischt als idealer Durstlöscher genossen.

O

Preis pro Liter in Euro

Multivitaminsaft galt als nochmalige Steigerung der Gesundheit und versorgte den Körper convenient – da getrunken – mit allen lebenswichtigen Vitaminen ...

GFH 08-13 8-11 Regionalitaet weiter staerken
Vorschau
INTERVIEW

Regionalität weiter stärken Im Gespräch mit Markus Stodden, Sprecher des Vorstands der Kulmbacher Brauerei Markus Stodden ist seit Anfang des Jahres Sprecher des Vorstands der Kulmbacher Brauerei. Im Gespräch mit dem GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL skizzierte er unter anderem seine aktuelle Sicht des Biermarkts, welche Produkte für ihn erfolgreich sind und warum er die Unternehmensgruppe auch in Zukunft als gesunde, finanzkräftige mittelständische Braugruppe sieht. (eis) GETRÄNKEFACHGROSSHANDEL: Herr Stodden, als Sprecher des Vorstandes der Kulmbacher Brauerei haben Sie es mit einem breiten Markenportfolio in der Unternehmens-Gruppe zu tun. Wo liegen die größten Herausforderungen bei der Betreuung so vieler Marken Markus Stodden: Zunächst ist uns eine genaue Definition der jeweiligen Markenkerne wichtig. Darüber hinaus überarbeiten wir die Profile der einzelnen Marken beständig und halten sie stets aktuell. Nur so können wir individuelle Markenpersönlic ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränkeindustrie
2016 | 2017 | 2018

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018

Getränke-
fachgroßhandel
2016 | 2017 | 2018

01_13 | 02_13 | 03_13 | 04_13 | 05_13 |
06_13 | 07_13 | 08_13 | 09_13 | 10_13 |
11_13 | 12_13

BBI International
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

BBI Español
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
2018 | Mitteilungen

Industriebedarf
2016 | 2017 | 2018

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017 | 2018

www.getraenkefachgrosshandel.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim