Sachon Fachzeitschriftenarchiv 2.0 Getraenke-Fachzeitschriften/Getraenkeindustrie/2000/04_00
  • Fachzeitschriftenarchiv

    SACHON FACHMAGAZINE SEIT 1998

    -

  • image02

    Brauindustrie

    TECHNIK UND TECHNOLOGIE DER BRAUINDUSTRIE

  • GI

    Getränkeindustrie

    GETRÄNKETECHNIK UND -TECHNOLOGIE

  • image04

    Getränke-
    fachgroßhandel

    MAGAZIN FÜR DEN GETRÄNKEFACHHANDEL

  • image05

    BBI International

    INTERNATIONALE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image06

    BBI Español

    LATEINAMERIKANISCHE BRAU- UND GETRÄNKEINDUSTRIE

  • image07

    Der Doemensianer

    FACHORGAN FÜR DAS BRAU-, MALZ- UND GETRÄNKE- MANAGEMENT

  • image07

    Der Maler- und Lackierermeister

    FACHMAGAZIN FÜR MALER UND LACKIERER

  • image07

    Industriebedarf

    FACHMAGAZIN FÜR INDUSTRIELLEN EINKAUF UND PVH

Zeitraum:-

Verknüpfungsart:

UND ODER

Das Sachon-Archiv fand für Sie

Gi 04-00 Absolut in Ordnung
Vorschau
Absolut in Ordnung Fest installierte Scanner sorgen bei Absolut Vodka für die richtige Etikettierung Birgit Baldenhofer *

Jedes Jahr werden Millionen Wodkaflaschen von der Absolutfabrik in Ahus, (Schweden) aus vertrieben. 2 700 Paletten verlassen wöchentlich das Fertigwarenlager. Fest installierte Scanner, die an Gabelstaplern angebracht sind, registrieren die Paletten und prüfen, ob die Palette richtig verteilt wurde. Strichcodetechnologie in Form eines Scanners wird auch bei der Produktion eingesetzt. Dieser Scanner kontrolliert die Etikettierung und überprüft, ob der Inhalt der Flasche mit dem aufgebrachten Etikett übereinstimmt. Früher wurde in der Fabrik in Ahus auch Wein und Brandwein produziert, heute wird dort aus Rationalisierungsgründen ausschließlich Absolut hergestellt. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Produktauswahl nur Absolut Geschmackssorten und Flaschen umfasst, welche die Konsumenten in den staatlichen, schwedischen Likörladen gewöhnlich se ...

Gi 04-00 Alarm im Flaschenkeller
Vorschau
Alarm im Flaschenkeller Einfaches mikrobiologisches Verfahren hilft potenzielle Getränkeschädlinge frühzeitig zu erkennen Mikroorganismen Vermehrungsmöglichkeiten. Im wesentlichen sind dies Schimmelpilze, Hefen, Essigsäurebakterien und Milchsäurebakterien.

Natürlicher Schutz durch Karbonisierung

Prof. Werner Back * Mikrobiologische Betriebskontrolle bedeutet nicht zwangsläufig hohen apparativen Aufwand. Vielmehr ist es möglich, mit einfachen und intelligenten „Frühwarnsystemen“ selektiv potentielle Getränkeschädlinge zu erkennen und rechtzeitig gegenzusteuern. Eine sehr einfach zu handhabende, aber höchst effiziente biologische Betriebskontrolle stellt das SSL-Verfahren dar. Eine weitere leicht zu praktizierende Möglichkeit ist die Nutzung der unschädlichen Essigsäurebakterien als Indikatoren. Beide Verfahren stellt der folgende Beitrag vor.

Karbonisierte Getränke verfügen mit ihrem durch das CO2 bedingte, weitgehend anaeroben ...

Gi 04-00 Alkoholindustrie
Vorschau
ALKOHOLINDUSTRIE Johnnie Walker und Gordon’s Gin nun bei UDV Deutschland Mit Beginn des Jahres 2000 übernahm UDV Deutschland GmbH, Rüdesheim am Rhein, Vertrieb und Marketing von Johnnie Walker Scotch Whisky und Gordon’s Gin. Im Zuge der Durchsetzung von UDV’s internationaler Markenstrategie wurden damit alle eigenen Kernmarken bei UDV Deutschland zusammengeführt. In Deutschland wurden diese internationalen Marktführer vormals von der Bacardi GmbH, Hamburg, distribuiert. Die noch von Bacardi mit Handel und Gastronomie vereinbarten Aktionen für das Frühjahr 2000 werden wie geplant durchgeführt. Mit Beginn des zweiten Halbjahres startet UDV Deutschland dann für Johnnie Walker die neue Markenkampagne. Johnnie Walker ist weltweit Whisky Nummer 1 und mit ca. 4,4 Millionen verkaufter Flaschen (1999) die Nr. 3 im Whisky-Markt in Deutschland. Gordon’s Gin ist weltweit Gin Nummer 1 und mit 1,5 Millionen verkaufter Flaschen (1999) Marktführer in Deutschland.

First-L ...

Gi 04-00 Es kommt nicht auf die Groesse an
Vorschau
Es kommt nicht auf die Größe an Entwicklungstrends bei Flaschenreinigungsmaschinen kleiner und mittlerer Leistungen Kontinuierlicher Einzelwellenantrieb – die neuartige Antriebstechnologie

Klaus Böhme *

Die Flaschenreinigung stellt in Bezug auf Qualität und Kosten sowohl bei der Investition als auch im Betrieb einen wesentlichen Teil der Flaschenabfüllung dar. Im Zuge der Entwicklung wurden die Verbrauchsparameter und die technische Ausstattung dieser Maschinen immer weiter verbessert. Vorreiter waren dabei hauptsächlich Maschinen größerer Leistungen. Durch die Entwicklung der Technologien und der verfügbaren Komponenten wurde ein Einsatz dieser neuartigen Verfahren auch bei Maschinen kleinerer und mittlerer Leistungen wirtschaftlich sinnvoll und möglich. Somit stehen auch für Betreiber kleinerer Abfüllanlagen Reinigungsmaschinen mit niedrigen Verbrauchswerten und moderner Technik zur Verfügung.

* Jahrgang 1939, nach Maschinenbauerle ...

Gi 04-00 Getraenke-Welt
Vorschau
· · GETRANKE-WELT Getränkeabsatz an Tankstellen boomt Der Getränkeabsatz an Tankstellen hat nach wie vor erhebliches Steigerungspotenzial. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Deutsche Shell AG an Tankstellen in Deutschland, Finnland, Norwegen und den Niederlanden. Speziell in Deutschland scheint der Einkauf in der Tankstelle „Männersache“ zu sein. 75 Prozent der Käufer sind Männer. Rund 66 Prozent der Kunden sind zwischen 18 und 34 Jahre alt. Für 96 Prozent der befragten Personen gab die Bequemlichkeit den Ausschlag für den Gang (14 Prozent) oder die Fahrt (74 Prozent) zur Tankstelle. Für nur sechs Prozent waren die längeren Öffnungszeiten ausschlaggebend. Cola-Getränke führen die Rangliste der meistverkauften Softdrinks mit einem Anteil von 57 Prozent an. Zum Spirituosenverkauf wollte das Unternehmen keine näheren Angaben machen. Nach Ansicht von Steen Breimyr, Direktor von Pepsico International für Kundenentwicklung in Europa, deutet die Shell-Studie auf ei ...

Gi 04-00 Getraenkewirtschaft
Vorschau
GETRÄNKEWIRTSCHAFT Coke und Pepsi setzen auf Orangensaft Die Softdrink-Giganten Coca Cola Co und Pepsi Co haben den Orangensaft für sich entdeckt. Die zu Pepsi gehörende Tropicana sowie die Coca-Cola-Tochter Minute Maid überbieten sich gegenseitig mit immer fantasiereicheren Varianten des uramerikanischen Frühstücksdrinks. Seit drei Jahren wachsen die Verkaufszahlen von Sorten wie „Orange Passion“, „Orange Banana“ oder auch „Orange Ruby with Calcium“ stetig an. Dagegen ist der Absatz von tiefgefrorenem Orangenkonzentrat seit 1997 um 21 Prozent zurückgegangen. Vorbei scheinen die Zeiten, in denen sich die Amerikaner kanisterweise mit dem preiswerten Orangen-Extrakt eindeckten. Neben dem Komfort kleinerer, im Kühlschrank aufbewahrter Mengen schätzen die US-Amerikaner die von Zusätzen wie „High-Pulp“ (viel Fruchtfleisch) oder „CalciumFortified“ verheißenen gesundheitlichen Vorteile. Insbesondere die mit Kalzium angereicherten Sorten erfreuen sich wachsende ...

Gi 04-00 Gewichtig
Vorschau
Gewichtig Der Ersatz von intelligenten Waagen und Wägesysteme in der Getränkeindustrie „Innovation“ kann mit Erneuerung oder Entwicklung fortschrittlicher Lösungen bei technischen Problemen bzw. Verfahren definiert werden. Sie ist in allen verfahrenstechnischen Bereichen eine zwingende Notwendigkeit, um im internationalen Wettbewerb einen wirtschaftlichen und technischen Vorsprung zu erarbeiten und zu stabilisieren. Da nun die intelligenten Waagen und Wägesysteme ein integraler Bestandteil der heutigen Produktions- und Verfahrenstechnik sind, liegt eine innovative Verknüpfung vor. Dadurch kann die Entwicklung fortschrittlicher oder neuer Lösungen im Produktions-, Verfahrensund Prozessbereich zielgerichtete und zukunftsweisende Gedanken in der Wägetechnik auslösen. Dazu kommen basisbezogene Weiterentwicklungen in der Hard- und Software für Lastaufnahmen (Waagenbauformen in Standard- und Sonderbauweise), Waagenterminals und deren Peripheriebereiche bis zur Betriebsdaten-Er ...

Gi 04-00 GI-International
Vorschau
m ÖSTERREICH

Mehr Bier und Saft, weniger Wasser

NTERNATIONAL m ÖSTERREICH

Steirerobst kauft Konzentratwerk in Rumänien Die Steirerobst AG hat im rumänischen Carei 95 Prozent des Fruchtsaftkonzentrat-Werkes Caragrimex SA übernommen. Bei Umsatz und Ertrag konnte die Steirerobst im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 1999/00 (per 30. August) gegenüber der Vorjahresperiode kräftig zulegen. Der Umsatz der Steirerobst wuchs im ersten Halbjahr 1999/00 um 49 Prozent auf 456,5 Mio. ATS (33,2 Mio. EUR) nach 307,2 Mio. ATS im Vorjahreszeitraum.

m SCHWEIZ

Konsum von Hochprozentigem nimmt zu In Folge der neuen Besteuerung von Spirituosen hat der Konsum von hochgradigen Alkoholika in der Schweiz um fast 25 Prozent zugenommen. Wie die Eidgenössische Alkoholverwaltung (EAV) mitteilt, nahm der Konsum von Bier und Wein gleichzeitig leicht ab. Diese Ergebnisse basieren auf zwei repräsentativen Befragungen vor und nach der Einführung ...

Gi 04-00 Glas
Vorschau
Glas Emotion und Funktionalität für eine längerfristige Markenbindung Michael Frerker * Hochwertiges sollte auch hochwertig aussehen: Auf diese einfache Formel lässt sich der aktuelle Trend in der Getränke- und Lebensmittelbranche bringen, Premium-Produkte bevorzugt in Glas zu verpacken. Denn besonders in diesem Segment kommt es darauf an, Wertigkeit und eine charakteristische Anmutung zu vermitteln. Gerade hier, darüber scheint allgemeine Einigkeit zu herrschen, ist Glas der klare Favorit. Zudem gewinnen Verpackungen aus Glas zunehmend an Leichtigkeit – eine Tatsache, die dem weiteren Ausbau der starken Marktposition des Verpackungsmaterials sicherlich nicht im Wege stehen wird.

* Geschäftsführer der Behälter Glas Industrie.

Die kühle, klare Ausstrahlung von Glas, die typische Mischung aus Eleganz und Solidität sind die entscheidenden Faktoren, die den Verbraucher immer wieder zu glasverpackten Produkten greifen lassen, wenn er sich „etwas gön ...

Gi 04-00 Luft-Angriff
Vorschau
Luft-Angriff Die Wild Werke setzen auf luftgekühlte Schraubenkompressoren für die zentrale Druckluftversorgung In ihrer Umwelterklärung verpflichten sich die Wild Werke zur Ressourcenschonung und kontinuierlichen Verbesserung der Abläufe. „Wir wollen Energie sparen“ heißt das Leitwort, das selbstverständlich auch für die Planung der Druckluftstation gilt.

Zentrale Technik. Das ließ sich leicht nachvollziehen, denn

Im Hause Wild wird schon immer mit Druckluft gearbeitet. Über eine neue Energieform musste also nicht nachgedacht werden, als es um die Neuplanung der Druckluftstation ging.

– ständig steigendem Verschleiß der alten Station

Die alte Druckluftstation

Ulrich Bierbaum *

Die Rudolf Wild Werke sind Hersteller von natürlichen Grundstoffen für die Herstellung von alkoholfreien und fruchthaltigen Getränken. Allen bekannt dürfte wohl ein Produkt der zu den Wild Werken gehörenden Deutsche Si ...

Gi 04-00 Materialgedanken
Vorschau
Materialgedanken Markenerfolge werden immer mehr durch Gebinde bestimmt Ein Markenname allein genügt nicht mehr. Mehr denn je entscheidet auch die „Verpackung“ über den Erfolg einer profilierten Marke oder eines Newcomers. Besonders bei Getränken gewinnt das Gebinde zunehmend an Bedeutung. Die Null-Acht-Fünfzehn-Einheitsflasche von einst hat längst ausgedient. Doch funktionierende Mehrwegsysteme verlangen eine gewisse Ordnung in der Gebindepolitik. Innovationshemmend müssen sie dabei keineswegs sein. Am Thema Verpackung scheiden sich derzeit viele Geister. Einweg kontra Mehrweg, PET kontra Glas, Dose kontra Pappkarton. Die Thematik lässt sich variabel verändern und zuordnen. Die sicherlich interessantesten Fragen dabei sind zweifelsohne die Zukunft für das PET-Gebinde und ob Mehrweg die Innovationsfähigkeit der Verpackungsindustrie behindert oder eher fördert. Eine endgültige Antwort wird auch dieser Beitrag nicht aufzeigen können. Er soll nur helfen, über die versc ...

Gi 04-00 Natuerliche Schoenheit kommt von Innen
Vorschau
Natürliche Schönheit kommt von Innen Aloa Vera und andere Naturstoffe für Getränke – aufgespürt auf der Bio-Fach Die Getränkeindustrie ist seit jeher stark daran interessiert, sich durch neue Getränke zu profilieren. Die Grundstoffhersteller präsentieren daher regelmäßig neue Ideen. In letzter Zeit geht der Trend dabei hin zu Produkten mit gesundheitlichem Zusatznutzen. Ballaststoffe, Vitaminmischungen oder exotische Fruchtsorten mit interessanten Inhaltsstoffen sind dabei in der letzten Zeit die Stars. Die Aloe Vera sieht aus wie zu den Kakteen gehörig. Sie ist aber eine Liliance und speichert in ihren dickfleischigen, stacheligen Blättern neben Wasser rund 160 Stoffe, die als gesundheitlich wertvoll eingestuft werden.

Auf der Bio-Fach wurden Früchte und Gemüse wiederentdeckt, die in der Vergangenheit eher ein Schattendasein führten oder lediglich als reine Reformhaus-Produkte bekannt waren. Hier findet man zum Beispiel Sanddorn, Holunderblüten oder abe ...

Gi 04-00 O3
Vorschau
O3 Der Einsatz von elektrolytisch erzeugtem Ozon zur Desinfektion von Reinwasser Andreas Hänggi * An die Reinwasserqualität für Produktions- und Reinigungsprozesse werden in lebensmittelverarbeitenden Betrieben immer höhere Anforderungen gestellt. Mit modernen Wasseraufbereitungsverfahren wie ein- und mehrstufigen Gegenosmose-Anlagen, elektrisch regeneriertem Mischbett und Ionenaustausch können die chemisch-physikalischen Qualitätsanforderungen in der Regel problemlos erreicht werden. Hingegen hat die Einhaltung von tiefen Keimzahlen und tiefem Pyrogengehalt Konsequenzen: Im besonderen die kalte Lagerung und Verteilung von z.B. Aqua purificata und Aqua ad injectabilia erfordert verfahrenstechnische Maßnahmen, welche aktiv Keimwachstum verhindern – mit möglichst geringem Bedienungsaufwand und ohne Einsatz von herkömmlichen Desinfektionschemikalien. Folgende Grenzwerte gilt es einzuhalten.

Die Wirkung von Ozon beruht auf dem starken Oxidationsvermögen gegenüber ...

Gi 04-00 PET - Die Zukunft hat begonnen
Vorschau
PET Die Zukunft hat begonnen Till Bottler Mittlerweile werden neben traditionellen Flaschen auch Becher und andere Behältnisse dank PET transparent. Nach dem Motto „Auf den Inhalt kommt es an“ lässt sich mit reduziertem Gewicht mehr verpacken. Das tut in erster Linie den gestressten Rückenwirbeln der Verbraucher gut: Sie können dank PET im Laufe des Lebens einige Tonnen Gewicht vermeiden. Sicherheit ist dabei oberstes Gebot. Der Sturz aus einem Meter Höhe gehört zu den Disziplinen, die PET-Flaschen bestens beherrschen. 1941 erblickte PET – die Kurzform für Polyethylenterephthalat – in amerikanischen Labors das Licht der Welt. In den sechziger Jahren trat dann das Material als Trevira und unter anderen

Markenbezeichnungen seinen Triumph in der Textilindustrie an. Gerade zehn Jahre ist es her, dass der fast unzerbrechliche Werkstoff PET als Mehrweggebinde in Deutschland seinen Siegeszug auch im Getränkebereich angetreten hat.

Werkstoff mit vielen ...

Gi 04-00 Ueberraschende PET-Allianzen
Vorschau
BEVERAGE INDUSTRY VERLAG W. SACHON · SCHLOSS MINDELBURG · D 87714 MINDELHEIM 4 · APRIL 2000 · 54. JAHRGANG · ISSN 0016-9323

Überraschende PET-Allianzen Rechtzeitig zur Anuga-Foodtec in Köln kamen erstaunliche Rückmeldungen über die jüngsten Erfolge von EW-PET im Lebensmittelhandel. Bis zu 40 Prozent mehr Umsatz auf gleicher Fläche wie die ersetzten Glas EW-Flaschen übertreffen die optimistischsten Erwartungen. Mittlerweile wird eine „Umstellquote“ von EW-Glas auf EW-PET von über 50 Prozent mittelfristig für durchaus wahrscheinlich gehalten. Selbst bei den bisher für stabil gehaltenen Kartonverpackungen rechnet man mit einer Substitution durch PET-EW von über 30 Prozent. Folgerichtig waren bei Tetra, Elopak und SIG-Combibloc nicht nur zahlreiche neue Maschinen-, Packungs- und Verschlussdesigns, sondern auch mehr oder weniger weit gediehene Aktivitäten zum Thema PET zu sehen. Frühzeitig hatte Tetra Pak schon vor Jahren die Zeichen des Umbruches erkannt ...

Gi 04-00 Unterirdisch
Vorschau
Unterirdisch Rohre verlegen in Getränkebetrieben ohne Aufbaggern – mit dem Spülbohrverfahren Immer öfter sind, gerade in Getränkebetrieben, schwierige Rohrleitungsstrecken zu überwinden. Geteerte Betriebshöfe, öffentliche Straßen und Kreuzungen oder angelegte Grünflächen sollen nicht zerstört werden. Lösungen die weniger Ärger bringen und finanziell tragbar sind, werden benötigt.

andersetzungen mit Straßenbaubehörden und Polizei entstanden ist. Er wird sich manchesmal gewünscht haben, mit der Leitung doch über die Straße fliegen zu können. Das geht zwar noch nicht, aber ein Unterkreuzen bei weiter fließendem Verkehr, das geht und zwar elegant und preiswert. Doch nicht allein die Kreuzung, die nicht aufgerissen werden darf, es sind noch viele Einsatzgebiete und Problemstellungen denkbar, für die dieses moderne Rohrverlegeverfahren die Lösung ist:

Hier stellt das Spülbohrverfahren einen guten Weg dar. Was im Bereich der öffentlichen Ha ...

Gi 04-00 Veranstaltungen
Vorschau
VERANSTALTUNGEN Rekord-Simei An fünf sehr intensiven Ausstellungstagen hat der 18. Internationale Maschinensalon für die Weinbereitung und die Flaschenabfüllindustrie über 46.000 Fachbesucher verzeichnen können, mit einer Steigerung von 12 Prozent bezogen auf 1997. Sehr bedeutend und besonders qualifiziert die ausländischen Besucher, die aus 92 Ländern kamen (vor zwei Jahren waren es 86 Länder), von Vietnam bis Kazakistan, von Australien bis China. Insgesamt kamen 8.000 ausländische Besucher, d.h. 33 Prozent mehr. Der starke Besucherstrom bestätigt die internationale Bedeu-

tung dieser Veranstaltung als einzigartige Messe für Ausrüstungen für die Getränkeherstellung und -abfüllung, was durch die größere Ausstellungsfläche und die gestiegene Zahl der Aussteller unterstrichen wurde. Der Simei hat dieses Jahr eine Zunahme der Ausstellungsfläche um die 20 Prozent verzeichnen können (mit 70.000 Quadratmetern) und einem Anstieg der Aussteller um 14 Prozent: ...

Gi 04-00 Zulieferindustrie
Vorschau
ZULIEFERINDUSTRIE Selektives Ausund Einpacken mit Roboter Die Matec Maschinenbau - und -Technik GmbH Waren hat in enger Zusammenarbeit mit den Technikern der Reudnitzer Brauerei eine effektive und platzsparende Lösung der Kasten- und Flaschensortierung gefunden.

lung bei einem Transponder über Schwingungen. Ein flacher Mikrochip ist mit einer Antenne verbunden. Die Antenne besteht aus feinstem Kupferdraht, der zu einer Spule mit etwa dem Durchmesser einer Münze gewickelt ist. Über ein Lesegerät können die Daten in dem Chip berührungslos in einen Computer zur Weiterverarbeitung übertragen werden. Die Münchner Firma Schreiner Datenträger und Codedruck bietet verschiedene Möglichkeiten, Transponder in Etiketten zu integrieren. Zum Beispiel können der flache Chip und die Spulenantenne auf der Rückseite des Etiketts aufgebracht werden. Das so ausgestattete Etikett kann vollautomatisch verarbeitet werden. Der Transponder ist in aufgeklebtem Zustand nicht sichtbar. ...
Einzelne Ausgaben durchsuchen
Sachon-Fachmagazine: Chronologischer Überblick

Brauindustrie
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

Getränkeindustrie
2015 | 2016 | 2017

01_00 | 02_00 | 03_00 | 04_00 | 05_00 |
06_00 | 07_00 | 08_00 | 09_00 | 10_00 |
11-12_00

Getränke-
fachgroßhandel
2015 | 2016 | 2017

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017

BBI International
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

BBI Español
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

Getränkering-Aktiv
2003 | 2004 | 2005

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005

Der Doemensianer
2014 | 2015 | 2016

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016

Der Maler- und Lackierermeister
Zu den Mitteilungen

1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 |
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |
2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 |
2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
Mitteilungen

Industriebedarf
2015 | 2016 | 2017

2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 |
2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |
2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |
2015 | 2016 | 2017

www.getraenkeindustrie.deMediadaten
Impressum | Kontakt Verlag W. Sachon GmbH+Co.KG • Schloss Mindelburg • 87719 Mindelheim